Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund macht nie den ersten Schritt!!

Freund macht nie den ersten Schritt!!

6. August um 21:30 Letzte Antwort: 7. August um 20:46

Hey, ich habe einen Problem mit meinem Freund und weiß einfach nicht mehr weiter.. 

Wir beide sind 25 Jahre alt und sind seit 2 Jahre zusammen. Ich studiere und er arbeiter in einem Betrieb. Wir wohnen noch nicht zusammen aber ich besuche Ihn jede Woche, so das wir uns immer nur am Wochenende sehen. Wenn ich mal keine Uni habe oder Klausurphase habe dann bin ich meistens die ganze Zeit bei Ihm zuhause. 

Kommen wir nun zu meinem Problem: Er macht nie den ersten Schritt beim Sex, außer es ist stock dunkel im Zimmer oder er ist betrunken. Beides ist für mich mega abtörnend kann stundenlang neben ihm oder sogar auf ihm liegen und er würde nichts machen! Hab ihm das schon öfters gesagt das mich das stört aber daran hat sich nichts geändert... 
Aber wenn wir dann wochenlang keinen Sex haben(weil ich darauf warte auch mal verwöhnt und verführt zu werden, es aber nie passiert) und er sieht das ich nichts mache und auch nicht vorhabe anzufangen, dann ist er genervt oder soger wütend, ignoriert mich sogar, was ich absolut nicht verstehe in dieser Situation. Ich meine er macht ja auch nichts damit es dazu kommtich habe einfach keine Lust mehr immer den ersten Schritt zu machen und dabei nicht mal auf meine Kosten zu kommen, denn wenn er "fertig" ist dann ist der Sex auch vorbei... 
Dazu kommt noch wenn wir dann Sex haben, dann muss ich immer sagen wo wir es machen und welche Stellung bzw wann gewechselt wird. 
Glaube da vergeht jedem die Lust...
Ich habe ihm schon so oft gesagt, dass Ich es unheimlich sexy finde wenn der Mann auch mal anfängt und genau sagt was Ihm gefällt und worauf er Lust hat. Aber er traut sich einfach nicht.. auch nach 2 Jahren Beziehung nicht und daran verzweifle ich einfach.. 
Gefalle ich ihm körperlich einfach nicht oder mag er es einfach so? Oder liebt er es, dass die Frau in dieser Sache dominant ist? Übertreibe ich oder verlange ich zu viel? Ich weiß es einfach nicht weil er ungern darüber redet wenn ich ihn darauf anspreche. Sagt halt zb ok dann mache ich das nächstes mal aber das passiert halt nie... 
 
Vielleicht ist eine von euch in der gleichen Situation und kann mir helfen oder mir vielleicht ein paar Tipps geben die mir weiterhelfen! Ich freue mich über jede Hilfe und bedanke mich schonmal im voraus fürs Lesen und für eure Antwort! 
Liebe Grüße, 
B.





 

Mehr lesen

6. August um 22:02

Warum bezeichnest du euch als Paar?

Ihr wohnt nicht zusammen.
Wenn du bist bei ihm er begehrt dich nicht.
Macht ihr überberhaupt etwas zusammen, was Paare zusammen machen?
So, wie du schreibst, lebt ihr nur am Wochenende nebeneinander, nicht miteinander.
Was versprichst du dir für eine Zukunft mit ihm?
Fang an, in deinen jungen Jahren zu leben.
Entweder mit ihm, mit allem, was Paare zusammen machen.
Wenn er das nicht will und dir nicht zeigen will, wie begehrenswert du für ihn bist, dann lebe dein Leben ohne ihn. 

Gefällt mir
6. August um 22:04

Ich hätte ja gesagt, dass es solche Männer nicht gibt, aber es gibt sie und das ändert sich nach meiner Erfahrung nicht. Mit mir hat mal einer Schluss gemacht, weil er, so der Wortlaut, noch nie eine Frau hatte, die so gerne Sex hat wie ich. Ich fühlte mich wie eine besessene Nymphomanin, aber er hat mir damit eher einen Gefallen getan, weil das was du jetzt erlebst ist mir erspart geblieben. Es sind ein paar ähnliche Threads im Umlauf derzeit, dass die Frau unzufrieden mit dem Sexleben ist und ich selbst hätte nicht die Energie und die Kraft, das umzudrehen, zumal ich da inzwischen schon den Anspruch habe, dass erwachsene Menschen ein einigermaßen offenes und freizügiges Sexualverhalten haben sollten und die Sexualität auch genießen sollten. Klar schleifen sich ein paar Gewohnheiten ein und es ist nicht mehr so anziehend irgendwann mal und man sollte sich was einfallen lassen, aber so die Grundstruktur des Aufeinander Scharfseins und die Lust am Sex und die ganzen Facetten, wie man das ausleben kann, die Neugier, auch bei längerer Beziehung, das erwarte ich mir. Ich denke, es gibt immer Phase, wo die Lust mal etwas einschläft, aber gerade dann sollte man sich seinen Freiraum nehmen und sich bewusst Zeit nehmen für Zärtlichkeiten und mehr. 

Also dahingehend kann ich dir keine Tipps geben. Ich denke, wenn ich irgendwann mal das gleiche Problem hätte, weil warum auch immer mein Partner längere Zeit keine Lust hat, würde ich ich versuchen herauszufinden, woran das liegt, offen und ehrlich und kein Blatt vor den Mund nehmen. Aber dahin müsstet ihr mal kommen, anstatt euch beleidigt voneienander abzuwenden. 

Vielleicht passt ihr einfach nicht zusammen was das betrifft. Er vermag es nicht, deine Blume zu öffnen, um es jetzt mal übersymbolisch bis frivol darzustellen. 

1 LikesGefällt mir
7. August um 11:25

Es sind ja zwei Aspekte.
Das er nie den Anfang mach ist das eine. 
Einige sind halt so gepolt. Ich mache auch nie den ersten Schritt für Sex. Das muss man nicht gut finden, aber manchen fällt das eben schwer.

Was aber gar nicht geht ist sein verhalten dir gegenüber. Sich ätzend zu verhalten weil er nicht so viel Sex bekommt ist schon ein mieser Charakterzug. Aber wenn du mit ihm gesprochen hast und er wissen müsste dass es seine schuld ist, dann ist das noch mal einen oben drauf.

Und sein Egoismus, vom allerfeinsten. Wenn einem schon der gesunde Verstand nicht sagt das es so nicht funktionieren kann, ist eine Sache. Aber wenn du ihm schon sagst was dich stört und er kein bisschen auf dich eingeht, das lässt schon einiges an seiner Charakterstruktur erkennen.

Du solltest dich echt Fragen ob es das Wert ist das auszuhalten und die Kraft wert ist ihn in die richtige Richtung zu verändern. Und selbst wenn es mal ne Zeit klappen sollte, ist die Wahrscheinlichkeit groß das er früher oder später in alte Muster verfällt und du wieder an diesem Punkt stehst. Und dann drehst du dich im Kreis

Gefällt mir
7. August um 20:46
In Antwort auf barbie13

Hey, ich habe einen Problem mit meinem Freund und weiß einfach nicht mehr weiter.. 

Wir beide sind 25 Jahre alt und sind seit 2 Jahre zusammen. Ich studiere und er arbeiter in einem Betrieb. Wir wohnen noch nicht zusammen aber ich besuche Ihn jede Woche, so das wir uns immer nur am Wochenende sehen. Wenn ich mal keine Uni habe oder Klausurphase habe dann bin ich meistens die ganze Zeit bei Ihm zuhause. 

Kommen wir nun zu meinem Problem: Er macht nie den ersten Schritt beim Sex, außer es ist stock dunkel im Zimmer oder er ist betrunken. Beides ist für mich mega abtörnend kann stundenlang neben ihm oder sogar auf ihm liegen und er würde nichts machen! Hab ihm das schon öfters gesagt das mich das stört aber daran hat sich nichts geändert... 
Aber wenn wir dann wochenlang keinen Sex haben(weil ich darauf warte auch mal verwöhnt und verführt zu werden, es aber nie passiert) und er sieht das ich nichts mache und auch nicht vorhabe anzufangen, dann ist er genervt oder soger wütend, ignoriert mich sogar, was ich absolut nicht verstehe in dieser Situation. Ich meine er macht ja auch nichts damit es dazu kommtich habe einfach keine Lust mehr immer den ersten Schritt zu machen und dabei nicht mal auf meine Kosten zu kommen, denn wenn er "fertig" ist dann ist der Sex auch vorbei... 
Dazu kommt noch wenn wir dann Sex haben, dann muss ich immer sagen wo wir es machen und welche Stellung bzw wann gewechselt wird. 
Glaube da vergeht jedem die Lust...
Ich habe ihm schon so oft gesagt, dass Ich es unheimlich sexy finde wenn der Mann auch mal anfängt und genau sagt was Ihm gefällt und worauf er Lust hat. Aber er traut sich einfach nicht.. auch nach 2 Jahren Beziehung nicht und daran verzweifle ich einfach.. 
Gefalle ich ihm körperlich einfach nicht oder mag er es einfach so? Oder liebt er es, dass die Frau in dieser Sache dominant ist? Übertreibe ich oder verlange ich zu viel? Ich weiß es einfach nicht weil er ungern darüber redet wenn ich ihn darauf anspreche. Sagt halt zb ok dann mache ich das nächstes mal aber das passiert halt nie... 
 
Vielleicht ist eine von euch in der gleichen Situation und kann mir helfen oder mir vielleicht ein paar Tipps geben die mir weiterhelfen! Ich freue mich über jede Hilfe und bedanke mich schonmal im voraus fürs Lesen und für eure Antwort! 
Liebe Grüße, 
B.





 

Also wenn er es schafft dich angetrunken zu verführen, das könnte übrigens auch an etwas anderes liegen, nämlich dass sein Bewusstsein dann etwas animalischer oder offensiver wird, durch den Alkohol.
Bei wirkt Alkohol auch animalischer.

Ich würde das ganz systematisch mit ihm ausdiskutieren. Warum kann er nicht den ersten Schritt macehn, was genau bewirkt diese Blockade. Ist er wie gelehmt? Hat er vor etwas angst? Hat er Angst vor Versagen oder Angst dass du es dann nicht gut findest? Er sollte dir da nun wirklich die Antwort geben können.
Ich finde in der ganzen Situation in der iihr euch befindet, stimmt irgendwas nicht. Denn wenn ihr das wirklich, also ich meine WIRKLICH RICHTIG ausdiskutiert habt, wie könnte er dann sauer darauf sein, dass du wartest bis er dich verführt?

Ich bin ja auch eher devot und mag lieber dominante Frauen allerdings bin ich auch ein Jäger und Wolf, und somit kann ich dann auch den Dominanten spielen, auch wenn ich es nicht bin. Wenn er z.B. Rollenspiele mag, sollte er auch eine Rolle spielen können. Kann er vielleicht damit was anfangen, wenn er da als Rollenspiel sieht? (falls er Rollenspiele spielt z.B.)
Schauspieler tun das auch, eine andere Einstellung die man haben kann.

Was würde ein guter Schauspieler tun? Genau das was die Leute sehen wollen ^^
Das ist nicht verwerflich, denn bei einer partnerschaft kann man Kompromisse eingehen und Sex ist nun mal auch ein Spiel.


 

Gefällt mir