Forum / Liebe & Beziehung / sex

Freund lügt und war im Puff

Letzte Nachricht: 17. Oktober 2012 um 19:46
09.10.12 um 21:29
In Antwort auf

--
Ja ich kann mich sehr gut in andere hineinversetzten.
Ich bin die jenige die angerufen wird wenn andere Probleme haben, weil sie wissen dass ich sie verstehen kann und gerne helfe. Im moment bin ich die die ein Problem hat, und will mir hier Hilfe holen..
Ja ich weiß auch wie es für ihn war im Puff entjungfert zu werden, weil wir darüber geredet haben.
Nein ich bin keineswegs eine Diktatorin.
Wenn es so wäre würde mein Freund wohl kaum 3,5 Jahre mit mir zusammen sein, und weiterhin mit mir zusammenbleiben wollen oder? oder mich heiraten? oder mit mir eine Familie gründen wollen? oder mit mir jedes jahr in den Urlaub fliegen? oder seine meiste zeit mit mir verbringen wollen?
Ich finde deine Vorwürfe wirklich schlimm, ich bin ganz und gar nicht so wie du mich hier darstellst.
Ich bin eine gute Freundin die lieb zu ihrem Freund ist, die ihm Geschenke macht, die ihn gerne überrascht, die vieles für ihn in Kauf nimmt, die ihm jeden Wunsch erfüllt, die sich um ihn bemüht, um seine Gesundheit, sich sorgen macht dass ihm was zustößen könnte, die stundenlang ohne löchernde Fragen tolle Gespräche mit ihm führt, die ihren Freund zum lachen bringt, die ihn in allen Lebenslagen unterstützt. Abgesehen von den Lügen haben wir eine wundervolle Beziehung, die ja nicht sein kann wenn ich doch so ein Unmensch bin wie du mich hier gerade darstellst.
Ich weiß dass ich ein Problem habe, das ist der Grund warum ich hier reingeschrieben habe. Ich lese mir jeden einzelnen Beitrag durch und mache mir Gedanken darüber.
Ich bin sehr wohl in der Lage eine Beziehung zu führen.


Dann lese dir doch bitte nochmal deinen Text durch. Versuche mal zu verstehen, wie du dich fühlen würdes wenn das dein Freund über dich schreibt.
Schau genau nach, wie du im Text über deinen Freund redest. Das du nie mit ihm zusammen gekommen wärst. Man liest in diesem Text keine Empathie und keine Liebe außer der Selbstliebe.
Wirst du deinem Freund eigentlich auch sagen, was hier steht?
Das du dich ekelst usw?

Gefällt mir

Mehr lesen

09.10.12 um 21:31
In Antwort auf

--
Ja ich kann mich sehr gut in andere hineinversetzten.
Ich bin die jenige die angerufen wird wenn andere Probleme haben, weil sie wissen dass ich sie verstehen kann und gerne helfe. Im moment bin ich die die ein Problem hat, und will mir hier Hilfe holen..
Ja ich weiß auch wie es für ihn war im Puff entjungfert zu werden, weil wir darüber geredet haben.
Nein ich bin keineswegs eine Diktatorin.
Wenn es so wäre würde mein Freund wohl kaum 3,5 Jahre mit mir zusammen sein, und weiterhin mit mir zusammenbleiben wollen oder? oder mich heiraten? oder mit mir eine Familie gründen wollen? oder mit mir jedes jahr in den Urlaub fliegen? oder seine meiste zeit mit mir verbringen wollen?
Ich finde deine Vorwürfe wirklich schlimm, ich bin ganz und gar nicht so wie du mich hier darstellst.
Ich bin eine gute Freundin die lieb zu ihrem Freund ist, die ihm Geschenke macht, die ihn gerne überrascht, die vieles für ihn in Kauf nimmt, die ihm jeden Wunsch erfüllt, die sich um ihn bemüht, um seine Gesundheit, sich sorgen macht dass ihm was zustößen könnte, die stundenlang ohne löchernde Fragen tolle Gespräche mit ihm führt, die ihren Freund zum lachen bringt, die ihn in allen Lebenslagen unterstützt. Abgesehen von den Lügen haben wir eine wundervolle Beziehung, die ja nicht sein kann wenn ich doch so ein Unmensch bin wie du mich hier gerade darstellst.
Ich weiß dass ich ein Problem habe, das ist der Grund warum ich hier reingeschrieben habe. Ich lese mir jeden einzelnen Beitrag durch und mache mir Gedanken darüber.
Ich bin sehr wohl in der Lage eine Beziehung zu führen.

...
Eigentlich möchtest du nur wissen, wie du jetzt damit umgehen kannst oder?

Du hast einfach eine andere Wahrnehmung und Meinung als wir - und das ist auch okay.
Ich finde trotz allem, dass man sich durch einen Thread keine Meinung von einem Menschen bilden kann, weil man durch Geschriebenes ja auch einiges in den falschen Hals bekommen kann..

Ich hab jetzt mal alles mitgelesen..

Du reagierst sehr ruhig auf alles und versuchst auch alles ruhig zu erklären.. Find ich gut.. Du fühlst dich zwar persönlich verletzt, aber du fährst nicht gleich deine Krallen aus, dass zeigt ja schon, dass du ein ruhiger Mensch bist der viel Geduld hat, finde ich..

Du hast dich glaub ohne Absicht einfach bisschen blöd hingestellt in deinem Thread..

Gefällt mir

09.10.12 um 21:39
In Antwort auf


Dann lese dir doch bitte nochmal deinen Text durch. Versuche mal zu verstehen, wie du dich fühlen würdes wenn das dein Freund über dich schreibt.
Schau genau nach, wie du im Text über deinen Freund redest. Das du nie mit ihm zusammen gekommen wärst. Man liest in diesem Text keine Empathie und keine Liebe außer der Selbstliebe.
Wirst du deinem Freund eigentlich auch sagen, was hier steht?
Das du dich ekelst usw?

--
Ja er weiß dass ich hier reingeschrieben habe, weil wie schon gesagt, ich ihm alles sage.
ich habe ihm auch schon längst gesagt dass ich mich ekel. alle meine gedanken habe ich ihm gesagt
ich spreche über alles mit ihm, und ich dachte bisher das sei normal über alles zu reden, und hier lese ich dauernd dass man über manche dinge eben nicht reden sollte, oder nicht alles fragen sollte..
und ich habe schlimm über meinen freund geschrieben weil ich endlich mal alles loswerden wollte, weil ich die wut und trauer niederschreiben wollte. weil ich keinen habe dem ich das erzählen kann (bzw. mein freund würde niemals wollen dass ich das jmd sage)
hier läuft alles anonym ab, und er hat mir auch gesagt dass er mir vielleicht hilft mit anderen darüber zu schreiben.
du liest nix von liebe weil ich so gekränkt bin und das die liebe vielleicht übersteigt..

Gefällt mir

09.10.12 um 21:39
In Antwort auf


Dann lese dir doch bitte nochmal deinen Text durch. Versuche mal zu verstehen, wie du dich fühlen würdes wenn das dein Freund über dich schreibt.
Schau genau nach, wie du im Text über deinen Freund redest. Das du nie mit ihm zusammen gekommen wärst. Man liest in diesem Text keine Empathie und keine Liebe außer der Selbstliebe.
Wirst du deinem Freund eigentlich auch sagen, was hier steht?
Das du dich ekelst usw?

Sie ist wütend unt enteucht
Ist doch klar, das sie ihren Freund hier nicht als Samariter darstellt. Sie sollte halt mal ein paar Tage Abstand zu ihm halten um sich zu beruhigen, so kann sie ja net klar nachdenken, ist aber doch verständlich und für emotionen kann man ja nu nix, die kommen ob man will oder net.

Gefällt mir

09.10.12 um 21:43
In Antwort auf

...
Eigentlich möchtest du nur wissen, wie du jetzt damit umgehen kannst oder?

Du hast einfach eine andere Wahrnehmung und Meinung als wir - und das ist auch okay.
Ich finde trotz allem, dass man sich durch einen Thread keine Meinung von einem Menschen bilden kann, weil man durch Geschriebenes ja auch einiges in den falschen Hals bekommen kann..

Ich hab jetzt mal alles mitgelesen..

Du reagierst sehr ruhig auf alles und versuchst auch alles ruhig zu erklären.. Find ich gut.. Du fühlst dich zwar persönlich verletzt, aber du fährst nicht gleich deine Krallen aus, dass zeigt ja schon, dass du ein ruhiger Mensch bist der viel Geduld hat, finde ich..

Du hast dich glaub ohne Absicht einfach bisschen blöd hingestellt in deinem Thread..

--
ja, ich will lernen damit umzugehen.
ich dachte dass mir hier jmd schreibt "ja sowas in der art habe ich auch erlebt, und wir haben unsere beziehung wieder so toll hinbekommen wie vorher, ich vertraue ihm komplett und er hat wieder so viel freiheiten"

das hätte mir hoffnung gemacht.

aber das meiste hier waren vorwürfe, dass ich alleine an allem schuld bin weil ich doch die böse freundin bin usw.

so langsam glaube ich auch dass der thread nicht so rübergekommen ist wie ich es eigentlich gemeint habe.

es tat trotzdem gut darüber zu schreiben.

Gefällt mir

09.10.12 um 21:53
In Antwort auf

--
ja, ich will lernen damit umzugehen.
ich dachte dass mir hier jmd schreibt "ja sowas in der art habe ich auch erlebt, und wir haben unsere beziehung wieder so toll hinbekommen wie vorher, ich vertraue ihm komplett und er hat wieder so viel freiheiten"

das hätte mir hoffnung gemacht.

aber das meiste hier waren vorwürfe, dass ich alleine an allem schuld bin weil ich doch die böse freundin bin usw.

so langsam glaube ich auch dass der thread nicht so rübergekommen ist wie ich es eigentlich gemeint habe.

es tat trotzdem gut darüber zu schreiben.

...
Zu einem Streit gehören immer 2 Personen - das ist schon mal Fakt.

Zieh dich zurück, wenn es dir hilft runter zu kommen..
Und wenn du bereit bist deinem Freund wieder gegenüber zu treten, dann tu das..

Bezüglich nicht alles sagen - das war so gemeint: Es gibt eben bestimmte Dinge im Leben, die der Partner einfach nicht wissen muss. Nicht weil man es einem verheimlichen will, sondern weil es einfach eine private Sache ist.. Jede Frau hat ihre kleinen Geheimnisse.. Und jeder Mann genauso..

Wenn du mit deinem Freund darüber geredet hast, wie du dich fühlst, dann ist es doch gut. Und soweit ich das gelesen habe, versteht er dich ja auch, oder?

Ihr könnt zusammen daran arbeiten.. Unternehmt doch mal was schönes, damit du nicht immer daran denken musst.
Wenn man zuhause rumsitzt und sich verkriecht, dann hat man einfach zu viel Zeit nachzudenken und dann setzt das Kopfkino ein und man denkt sich verrückte Dinge zusammen.

Macht Dinge, die euch beiden Spaß machen und versuch einfach, nicht mehr so viel daran zu denken.

Weil dem Partner ewig Dinge vorzuhalten, die schon ewig her sind, ist auch nicht so toll. Da fühlt er sich mit der Zeit auch genervt..

Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

Gefällt mir

09.10.12 um 21:56
In Antwort auf

--
Ja er weiß dass ich hier reingeschrieben habe, weil wie schon gesagt, ich ihm alles sage.
ich habe ihm auch schon längst gesagt dass ich mich ekel. alle meine gedanken habe ich ihm gesagt
ich spreche über alles mit ihm, und ich dachte bisher das sei normal über alles zu reden, und hier lese ich dauernd dass man über manche dinge eben nicht reden sollte, oder nicht alles fragen sollte..
und ich habe schlimm über meinen freund geschrieben weil ich endlich mal alles loswerden wollte, weil ich die wut und trauer niederschreiben wollte. weil ich keinen habe dem ich das erzählen kann (bzw. mein freund würde niemals wollen dass ich das jmd sage)
hier läuft alles anonym ab, und er hat mir auch gesagt dass er mir vielleicht hilft mit anderen darüber zu schreiben.
du liest nix von liebe weil ich so gekränkt bin und das die liebe vielleicht übersteigt..

...
OK. Macht eben auch für ein Forum ein "krassen" Eindruck.

Ich will dir garnichts vorwerfen... nur bedräng ihn nicht so.
Wenn man angst davor hat ehrlich zu sein, kann es auf dauer nicht gehen.
Es ist doch sehr logisch, dass er dir nicht von einer Prostituierten erzählt wenn er dich kennen lernt oder?
Die Lüge is nun raus gekommen. Er hat sie dir anvertraut.
Ja hat sich nach langer Zeit überwinden können, so etwas persönliches und möglicherweise peinliches zu erzählen. Und er hat es dir erzählt. Es wissen mit Sicherheit nur sehr wenige davon wenn überhaupt noch einer. Strafe ihn nicht dafür. Das geht in die falsche Richtung. Glaub mir das einfach. Ich habs selbst schon so erlebt. Man lügt mehr, wenn man für die Warheit bestraft wird.

@mrxyxy
Emotionen sind immer irgendwo verständlich. Es gibt doch aber auch Grenzen. Selbst für dieses Forum ist es krass.
Ist doch auch nicht so schlimm darauf mal hinzuweisen oder? Ich verbessere mich ja auch nicht, wenn mir keiner sagt was schei+e ist. Ist also nicht böse gemeint

Gefällt mir

09.10.12 um 22:07
In Antwort auf

...
OK. Macht eben auch für ein Forum ein "krassen" Eindruck.

Ich will dir garnichts vorwerfen... nur bedräng ihn nicht so.
Wenn man angst davor hat ehrlich zu sein, kann es auf dauer nicht gehen.
Es ist doch sehr logisch, dass er dir nicht von einer Prostituierten erzählt wenn er dich kennen lernt oder?
Die Lüge is nun raus gekommen. Er hat sie dir anvertraut.
Ja hat sich nach langer Zeit überwinden können, so etwas persönliches und möglicherweise peinliches zu erzählen. Und er hat es dir erzählt. Es wissen mit Sicherheit nur sehr wenige davon wenn überhaupt noch einer. Strafe ihn nicht dafür. Das geht in die falsche Richtung. Glaub mir das einfach. Ich habs selbst schon so erlebt. Man lügt mehr, wenn man für die Warheit bestraft wird.

@mrxyxy
Emotionen sind immer irgendwo verständlich. Es gibt doch aber auch Grenzen. Selbst für dieses Forum ist es krass.
Ist doch auch nicht so schlimm darauf mal hinzuweisen oder? Ich verbessere mich ja auch nicht, wenn mir keiner sagt was schei+e ist. Ist also nicht böse gemeint

Nee ist nicht schlimm darauf hinzuweisen ^^
hab in meiner Antwort weiter unten ja auch geschieben, das er im Puff war, jetzt wirklich kein Welt Untergang ist, nur ham hier ja schon ein paar recht krasse Sachen geschreiben. Deswegen eben das mit den Emotionen, sie ist halt grad sauer, ist doch gut wenn sie es hier mal loswerden kann und sich auskotzen kann ^^

>>>Wenn man angst davor hat ehrlich zu sein, kann es auf dauer nicht gehen.<<<

Das ist ein sehr guter Punkt zu der Disskusion hier, wenn man immer die Warheit wissen will, muss man auch ruhig bleiben wenn man sie erfährt.
Wäre ja so als ob eine Frau ihren Freund fragt, findest du mich zu dick un er erlich sagt ja, weil sie zugenommen hat, dann darf sie auch net sauer sein, sie wollte es ja wissen.

Gefällt mir

09.10.12 um 22:07
In Antwort auf

...
Zu einem Streit gehören immer 2 Personen - das ist schon mal Fakt.

Zieh dich zurück, wenn es dir hilft runter zu kommen..
Und wenn du bereit bist deinem Freund wieder gegenüber zu treten, dann tu das..

Bezüglich nicht alles sagen - das war so gemeint: Es gibt eben bestimmte Dinge im Leben, die der Partner einfach nicht wissen muss. Nicht weil man es einem verheimlichen will, sondern weil es einfach eine private Sache ist.. Jede Frau hat ihre kleinen Geheimnisse.. Und jeder Mann genauso..

Wenn du mit deinem Freund darüber geredet hast, wie du dich fühlst, dann ist es doch gut. Und soweit ich das gelesen habe, versteht er dich ja auch, oder?

Ihr könnt zusammen daran arbeiten.. Unternehmt doch mal was schönes, damit du nicht immer daran denken musst.
Wenn man zuhause rumsitzt und sich verkriecht, dann hat man einfach zu viel Zeit nachzudenken und dann setzt das Kopfkino ein und man denkt sich verrückte Dinge zusammen.

Macht Dinge, die euch beiden Spaß machen und versuch einfach, nicht mehr so viel daran zu denken.

Weil dem Partner ewig Dinge vorzuhalten, die schon ewig her sind, ist auch nicht so toll. Da fühlt er sich mit der Zeit auch genervt..

Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

Danke..
das war mit abstand die netteste Nachricht hier im Thread.
(Per PN habe ich auch noch nachrichten bekommen die verständnisvoll waren..)

Mein Freund ist zurzeit auf Seminar, und kommt am Freitag wieder, wo wir uns auch gleich treffen werden.
Telefonieren tun wir mehrmals am Tag, und versuchen wieder in die alte Beziehung zurück zu finden. Dabei reden wir über alltägliches.
Nur Nachts wenn ich nicht einschlafen und ihn anrufe, reden wir nochmal über das Thema Puff.
Ich bin froh darüber dass er sagt ich kann immer anrufen wenns mir wieder hochkommt, weil er mir auch helfen will damit umzugehen.
Ich hatte auch die Idee wenn er wieder kommt sachen zu machen die spaß machen. Weil ich alles wieder neu aufbauen will, kam mir die Idee unser erstes Date nochmal zu erleben, am selben Ort usw ^^
Um wieder das verliebtsein zu fühlen.. ich hoffe es gelingt uns..

Danke complicated

Gefällt mir

09.10.12 um 22:08

Lügen, na ja...
Hallo du, mein Ratschlag an dich wäre:
1. Finde dich damit ab, dass du seine Vergangenheit nicht ändern kannst. Vielleicht findest du es nicht toll dass er so sein erstes Mal hatte, aber es ist ja nunmal nicht mehr zu ändern. Ich kann dunkel nachvollziehen dass es dir nicht gefällt und du es dir jetzt immer vorstellst "wie das wohl so war". Aber vielleicht hilft es dir ja wenn du dir überlegst, dass er da vielleicht selbst auch nicht besonders stolz drauf ist, wie es gelaufen ist? Jeder macht doch mal mal so sachen die er im Nachhinein bereut, er scheint ja keiner zu sein der das wöchentlich so handhabt. Freu dich doch daran, dass es für ihn mit dir bestimmt viel schöner ist weil er dich liebt und du ihn, das ist doch mit dem anderen gar nicht vergleichbar.
2. Ich würde ihm sehr hoch anrechnen dass er dir gegenüber so ehrlich war, obwohl er sich sicherlich gedacht hat dass Ehrlichkeit in dem Fall zu einem ziemlichen Gewitter führen wird. Aber er wusste wohl wie wichtig dir Ehrlichkeit ist und hat es dir deshalb erzählt. Das ist ein großer Vertrauensbeweis den du nicht so mit Füßen treten solltest. Mach ihm lieber mal ein tolles Abendessen, lade ihn ein, bedanke dich für seine Aufrichtigkeit und entschuldige dich dafür dass du ihm seine Vergangenheit vorgehalten hast. Dann traut er sich hoffentlich auch in Zukunft ehrlich zu dir zu sein.
3. Lasse ihm in Zukunft seine "kleinen Geheimnisse" und teile ihm auch mit dass er dir nicht alles so haarklein erzählen muss wenn er nicht möchte. Dir derartig intime Dinge nicht erzählen zu wollen hat nichts mit "lügen" in dem Sinne zu tun, sondern ist der intimste Bereich eines Menschen, den man niemandem mitteilen muss. Auch dem Partner nicht. Und es ist nicht fair, dann so nachzubohren und denjenigen dann quasi zum Lügen zu "zwingen". Es gibt auch Dinge aus der Vergangenheit die ich meinem Partner nicht erzählt habe und auch Dinge bei denen er gesagt hat, dass er da nicht so gerne drüber reden mag. Vielleicht, weil es einem selber unangenehm ist, weil man da nicht dran erinnert werden möchte, oder weil (wie in deinem Fall) man vielleicht damit rechnet dass der Partner es in den falschen Hals bekommt und dann unsinnigerweise darüber Streit erwächst. Das sollte man so akzeptieren.

Was waren denn das für "kleine Lügen die dich fertig gemacht haben"? Ging es da um Lappalien wie dass er Mittagspause um13 Uhr gemacht hatte anstatt, wie er dir erzählt hatte, um 12 Uhr? Oder etwas was dir wirklich wichtig war und dich auch betraf? Ansonsten würde ich sagen, jeder "lügt" mal ... mal aus Faulheit, mal aus falscher Erinnerung, ... das ist doch nicht so schlimm.

Gefällt mir

09.10.12 um 22:16
In Antwort auf

Nee ist nicht schlimm darauf hinzuweisen ^^
hab in meiner Antwort weiter unten ja auch geschieben, das er im Puff war, jetzt wirklich kein Welt Untergang ist, nur ham hier ja schon ein paar recht krasse Sachen geschreiben. Deswegen eben das mit den Emotionen, sie ist halt grad sauer, ist doch gut wenn sie es hier mal loswerden kann und sich auskotzen kann ^^

>>>Wenn man angst davor hat ehrlich zu sein, kann es auf dauer nicht gehen.<<<

Das ist ein sehr guter Punkt zu der Disskusion hier, wenn man immer die Warheit wissen will, muss man auch ruhig bleiben wenn man sie erfährt.
Wäre ja so als ob eine Frau ihren Freund fragt, findest du mich zu dick un er erlich sagt ja, weil sie zugenommen hat, dann darf sie auch net sauer sein, sie wollte es ja wissen.

Ja
Was ich als Mann möchte ist ja eine Partnerin, der ich absolut vertrauen kann. Bei der ich einfach ich sein kann. Bei der ich nicht der diziplinierte Tüp auf Arbeit sein muss. Bei der ich nicht der Mustersohn bei den Eltern sein muss. Vor der ich keine Geheimnisse haben muss und die mich besser kennt als alle Anderen. Bei der ich also Glücklich und frei bin.
Im Gegenzug möchte ich ihr das auch geben.

Das dauert da hin zu kommen. Man geht ja schon mit kleinen Lügen oder Geheimnissen in die Beziehung (wie in dem Fall das erste Mal).
Es kommt ein Punkt an dem man sich traut etwas zu sagen und wenn das bestraft wird, knickt die Beziehung sofort ein. Die Freundin ist nicht die, die mich so nimmt wie ich bin oder die mir vertrauteste Person. Ich verhalte mich dann wie ein Kind, dass von den Eltern keinen Ärger will... ich lüge oder verheimliche.
Wenn ich ein "Geheimniss" lüfte und die Reaktion schlecht ist, kann oder will ich das 2te Geheimniss nicht erzählen.

Ich hoffe du verstehst, was ich sagen will, tropifrutti.
Er muss dir vertrauen können, damit du ihm vertrauen kannst.

Gefällt mir

09.10.12 um 23:43

@ Alle
das sind sehr viele Antworten geworden, deshalb schreibe ich hier nochmal was an alle, weil ich so langsam den überblick verliere.

Ihr seid ja der Meinung dass ich bei ihm ausgetickt wäre, und es daher logisch ist dass er unglaubliche angst vor mir hat, weil ich ihn ja sonst anbrüllen würde oder son blödsinn.
Habe ich nicht, ich habe keinen Terror gemacht, weil ich erleichtert war dass er mir sowas gestanden hat. Ich war ruhig und hab ihn nicht angegriffen. .
Ich studiere Psychologie und weiß wie man in solchen Momenten reden sollte.
Deshalb bin ich auch keine terror- freundin.Wir haben nicht mal gestritten, ich war einfach sehr traurig und er auch. Wir streiten allgemein nie, sondern reden im ruhigen miteinander.
ich habe nie terror gemacht, ich verschliesse mich, und führe in meinem Kopf selbstgespräche bevor ich unüberlegt ihm was sage, ich formuliere keine "DU hast...." Sätze, ich bemühe mich mit ihm entspannt über alles reden zu können.

ich möchte mich bei allen bedanken die mir wirkliche ratschläge gegeben haben! ich freue mich sehr darüber

@ nimema 1
ich werde versuchen deine 1.-3. durchzusetzen
die anderen lügen waren so dinge wie:
mit arbeitskolleginnen was machen und mir erzählen er wäre alleine unterwegs.
und die dinge habe ich nicht durch ihn, sondern über ecken erfahren


tut mir leid wenn ich manche von euch so fassungslos gemacht habe und euren letzten nerv geraubt habe..
ich wollte einmal meine wut rauslassen, die ich bisher für mich behalten habe.
ich habe nicht erwartet dass hier so eine riesen diskussion ensteht, ich der ich als komplett verrückte- kranke freundin dargestellt werde.

Mir hat es letztendlich doch gut getan, weil hier auch viele gute ratschläge rausgekommen sind.

Vorhin habe ich mit meinem Freund telefoniert und nochmal über die Antworten hier geredet, und er hat auch gleich am Telefon gemerkt dass ich schon besser klinge, und war froh darüber dass ich mich hier austauschen konnte.

Weil wir beide möchten dass alles wieder wie früher wird.

Gefällt mir

10.10.12 um 7:15
In Antwort auf

Danke..
das war mit abstand die netteste Nachricht hier im Thread.
(Per PN habe ich auch noch nachrichten bekommen die verständnisvoll waren..)

Mein Freund ist zurzeit auf Seminar, und kommt am Freitag wieder, wo wir uns auch gleich treffen werden.
Telefonieren tun wir mehrmals am Tag, und versuchen wieder in die alte Beziehung zurück zu finden. Dabei reden wir über alltägliches.
Nur Nachts wenn ich nicht einschlafen und ihn anrufe, reden wir nochmal über das Thema Puff.
Ich bin froh darüber dass er sagt ich kann immer anrufen wenns mir wieder hochkommt, weil er mir auch helfen will damit umzugehen.
Ich hatte auch die Idee wenn er wieder kommt sachen zu machen die spaß machen. Weil ich alles wieder neu aufbauen will, kam mir die Idee unser erstes Date nochmal zu erleben, am selben Ort usw ^^
Um wieder das verliebtsein zu fühlen.. ich hoffe es gelingt uns..

Danke complicated

...
Gute Idee mit dem Wiederholen des ersten Dates..

Das kriegt ihr schon hin

Gefällt mir

10.10.12 um 9:15
In Antwort auf

@ Alle
das sind sehr viele Antworten geworden, deshalb schreibe ich hier nochmal was an alle, weil ich so langsam den überblick verliere.

Ihr seid ja der Meinung dass ich bei ihm ausgetickt wäre, und es daher logisch ist dass er unglaubliche angst vor mir hat, weil ich ihn ja sonst anbrüllen würde oder son blödsinn.
Habe ich nicht, ich habe keinen Terror gemacht, weil ich erleichtert war dass er mir sowas gestanden hat. Ich war ruhig und hab ihn nicht angegriffen. .
Ich studiere Psychologie und weiß wie man in solchen Momenten reden sollte.
Deshalb bin ich auch keine terror- freundin.Wir haben nicht mal gestritten, ich war einfach sehr traurig und er auch. Wir streiten allgemein nie, sondern reden im ruhigen miteinander.
ich habe nie terror gemacht, ich verschliesse mich, und führe in meinem Kopf selbstgespräche bevor ich unüberlegt ihm was sage, ich formuliere keine "DU hast...." Sätze, ich bemühe mich mit ihm entspannt über alles reden zu können.

ich möchte mich bei allen bedanken die mir wirkliche ratschläge gegeben haben! ich freue mich sehr darüber

@ nimema 1
ich werde versuchen deine 1.-3. durchzusetzen
die anderen lügen waren so dinge wie:
mit arbeitskolleginnen was machen und mir erzählen er wäre alleine unterwegs.
und die dinge habe ich nicht durch ihn, sondern über ecken erfahren


tut mir leid wenn ich manche von euch so fassungslos gemacht habe und euren letzten nerv geraubt habe..
ich wollte einmal meine wut rauslassen, die ich bisher für mich behalten habe.
ich habe nicht erwartet dass hier so eine riesen diskussion ensteht, ich der ich als komplett verrückte- kranke freundin dargestellt werde.

Mir hat es letztendlich doch gut getan, weil hier auch viele gute ratschläge rausgekommen sind.

Vorhin habe ich mit meinem Freund telefoniert und nochmal über die Antworten hier geredet, und er hat auch gleich am Telefon gemerkt dass ich schon besser klinge, und war froh darüber dass ich mich hier austauschen konnte.

Weil wir beide möchten dass alles wieder wie früher wird.

Du studierst Psycho?
Dann schau mal unter "Dramaqueen" nach.

Gefällt mir

10.10.12 um 9:17
In Antwort auf

@ Alle
das sind sehr viele Antworten geworden, deshalb schreibe ich hier nochmal was an alle, weil ich so langsam den überblick verliere.

Ihr seid ja der Meinung dass ich bei ihm ausgetickt wäre, und es daher logisch ist dass er unglaubliche angst vor mir hat, weil ich ihn ja sonst anbrüllen würde oder son blödsinn.
Habe ich nicht, ich habe keinen Terror gemacht, weil ich erleichtert war dass er mir sowas gestanden hat. Ich war ruhig und hab ihn nicht angegriffen. .
Ich studiere Psychologie und weiß wie man in solchen Momenten reden sollte.
Deshalb bin ich auch keine terror- freundin.Wir haben nicht mal gestritten, ich war einfach sehr traurig und er auch. Wir streiten allgemein nie, sondern reden im ruhigen miteinander.
ich habe nie terror gemacht, ich verschliesse mich, und führe in meinem Kopf selbstgespräche bevor ich unüberlegt ihm was sage, ich formuliere keine "DU hast...." Sätze, ich bemühe mich mit ihm entspannt über alles reden zu können.

ich möchte mich bei allen bedanken die mir wirkliche ratschläge gegeben haben! ich freue mich sehr darüber

@ nimema 1
ich werde versuchen deine 1.-3. durchzusetzen
die anderen lügen waren so dinge wie:
mit arbeitskolleginnen was machen und mir erzählen er wäre alleine unterwegs.
und die dinge habe ich nicht durch ihn, sondern über ecken erfahren


tut mir leid wenn ich manche von euch so fassungslos gemacht habe und euren letzten nerv geraubt habe..
ich wollte einmal meine wut rauslassen, die ich bisher für mich behalten habe.
ich habe nicht erwartet dass hier so eine riesen diskussion ensteht, ich der ich als komplett verrückte- kranke freundin dargestellt werde.

Mir hat es letztendlich doch gut getan, weil hier auch viele gute ratschläge rausgekommen sind.

Vorhin habe ich mit meinem Freund telefoniert und nochmal über die Antworten hier geredet, und er hat auch gleich am Telefon gemerkt dass ich schon besser klinge, und war froh darüber dass ich mich hier austauschen konnte.

Weil wir beide möchten dass alles wieder wie früher wird.


Aha, da erkenne ich ein Problem: angehende Psychologin.
Ein absolutes Berufsproblem alles zu zerpflücken, zerreden, problematisieren, zu hinterfragen und emotionalisieren.
Und dann fehlt noch die langjährige Abgelärtheit und Lebenserfahrung auch mal zu wissen wann es genug ist, wann man einfach mal zurückstecken, fünfe grade sein lassen sollte und einfach das geniest was man hat auch wenn es nicht perfekt ist....
Es wird nie wie früher bei euch werden weil Leben einfach Veränderung bedeutet und Menschen ihre Leichen im Keller haben und auch weiterhin Fehler machen werden. Und ein Eigenleben haben mit Recht auf Privacy.
Und trotzdem sollte da Liebe und Respekt zwischen euch sein und bleiben. Unabhängig von irgendwelchen übernommenen Wertevorstellungen und Normen.

Gefällt mir

10.10.12 um 15:25


Vergangenheit ist Vergangenheit!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

10.10.12 um 15:25

Ein recht darauf? Nein......freiwillig
es liegt an meinem partner, ob er es mir erzählen möchte. Wenn nicht, dann hab ich das zu akzeptieren.
Wenn ich etwas für mich behalten möchte, dann ist dem so. Mein freund hat kein recht dazu, jedes detail aus meinem leben zu kennen, da ich nicht sein eigentum und auch nicht sein kind bin

Gefällt mir

10.10.12 um 17:03

Es ist völlig egal
ob der partner mit 10, oder 20 frauen geschlafen hat und wie und in welcher form und ob prostituierte dabei waren. Entweder er erzählt es, weil ER es möchte, oder eben nicht.
Ich lebe in einer ehrlichen beziehung, wo er mir alles aus seiner vergangenheit erzählt hat....von sich aus. Ich würd ihn niemals an die wand stellen und von ihm fordern, er solle mir jedes detail aus seiner vergangenheit erzählen.
Meistens sind die, die alles wissen wollen, die menschen, die anderen dann aus den geforderten infos einen strick draus drehen und die wahrheit nicht vertragen.
Damit meine ich nicht nur details aus dem liebesleben

Gefällt mir

10.10.12 um 18:08

Frustbulle
Mich interessiert Psychologie auch und ich würde es studieren! Und ich hab trotzdem keinen an der Waffel!

Gefällt mir

10.10.12 um 18:14

Liebe ist....
den Partner so zu nehmen wie er ist (und was war) und nicht ihn nur so zu nehmen, wie man ihn haben will.

Ansonsten beginnt der Partner zu Lügen um zu genügen.... err hatte ja recht nicht mit der ganzen Wahrheit rauszurücken um diese Verletzung in dir zu verhindern.....

Kann ihn gut verstehen, denn was nützt dir diese "Wahrheit"? nichts. und ihm auch nicht

Gefällt mir

10.10.12 um 19:26
In Antwort auf

Liebe ist....
den Partner so zu nehmen wie er ist (und was war) und nicht ihn nur so zu nehmen, wie man ihn haben will.

Ansonsten beginnt der Partner zu Lügen um zu genügen.... err hatte ja recht nicht mit der ganzen Wahrheit rauszurücken um diese Verletzung in dir zu verhindern.....

Kann ihn gut verstehen, denn was nützt dir diese "Wahrheit"? nichts. und ihm auch nicht

Bitte
Deswegen ist er kein schlechter Mensch und ihn deshalb zu verurteilen oder sich von ihm zu trennen wäre völliger schwachsinn! Er konnte es dir einfach nicht sagen, weil er sich schämt, vll wurde er von seinen kumpels vetarscht oder es war ihm peinlich noch jungfrau zu sein?! Du hast es hald gespürt aber er wollte es dir nicht sagen weil er dich sonst verloren hätte oder du ihm gar keine chanse gegeben hàttest und schau er liebt dich, trägt dich auf händen usw. Sei nicht so gemein u red mit ihm!!!

Gefällt mir

10.10.12 um 21:59

Na ja...
Also im Puff war er vor Eurer Zeit!

Weshalb ist es denn so ein Problem für Dich?
Ob er nun mit ner Frau schläft die ständig mit anderen Kerlen ins Bett geht oder ne Prostituierte ist doch kein großer Unterschied!
Mir wäre da die Prostituierte lieber,denn die achten auf Sauberkeit & Kondome!

Das Du sauer bist das er Dich ständig anlügt,kann Ich gut verstehen!
Das ist Mist!
Doch bei dem 1.Mal wußte er genau,das Du es nicht so locker hin nehmen würdest,um dem aus dem Weg zu gehen,eben die Lüge!
Irgendwie nachvollziehbar,oder?

Ansonsten hilft nur viel reden und schauen ob er nun endlich in anderen Bereichen ehrlich zu Dir ist!
Lg
Marie

Gefällt mir

11.10.12 um 7:27

Zustimm


Ich seh dazu noch ein größeres Problem,nämlich das Vertrauen von ihrem Freund zu ihr.
Ich denke das lässt sie unbeachtet.
Was bleibt dem Mann jetzt nich groß übrig,als sie anzulügen,nur damit er ihre Liebe nicht verliert?!
Te denk mal darüber nach,wie sich dein Partner gerade fühlt!
Du hast übrigens noch dazu großes Glück,es gibt nämlich Männer,die würden sich in diesem Fall nicht so von dir behandeln lassen,nein die wären enttäuscht von dir und verletzt das du ihnen ihre Wahrheit so mies auslegst.

Gefällt mir

11.10.12 um 8:12


Das ist die Lüge, die dich die ganze Zeit quält?!

Also du findest die Frauen im Bordell sooo dreckig, dass du dich vor ekelst, heißt das, dass es dir besser gehen würde, wenn es eine Freundin von ihm wäre, die mal so nebenbei war, die du vllt sogar kennst und ständig mit ihr Kontakt hattest ohne dass du die Wahrheit wusste, eine andere erste Freundin, die er dann auch mal geliebt hat) oder irgendeine aus der Disco?

Was spielt das für ne Rolle ob das ein ONS oder im Puff war?! Ist doch vollkommen egal! Es ist sein Leben und er hat sich damals dafür entschieden! Du kannst ihn jetzt nicht so verurteilen, kein Vertrauen und weiteres! Es ist seine Vergangenheit und es war vor dir! Manchmal tut man Dinge, auf die man nun mal nicht stolz ist, da will man dann auch nicht, dass das jeder weiß und vorallem nicht, die die man am meisten liebt, weil man Angst hat, dass sie ein falsches Bild von dir in den Kopf sich setzen. Und sei es nur sowas, dass man aus Bequemlichkeit einer alten Person den Platz im Bus freigemacht hat... Das würde auch niemand (vernünftiges) jemanden umbedingt stolz erzählen! Und vllt WEIL er es nicht stolz erzählen kann und generell nicht wollte, dass du es weißt, sollte dir eigentlich zeigen, wie viel zu ihm bedeutest... Du sagst doch selbst, hättest du es gewusst, wärst du mit ihm niemals zusammengekommen...

Was du machen kannst, um an die ... nicht zu denken? Es akzeptieren! Es sind genauso Frauen wie du und ich, welche ihr Geld nur damit verdienen, weil sie sich dazu entschlossen haben... Vllt finden sie woanders keinen Job, brauchen das Geld etc... Viele davon haben zu Hause Familien und teilweise Kinder, die die ernähren müssen. Besser, als wenn sie vom Staat leben würden. Dann würden es auch mehr Vergewaltigungen geben vermute ich mal... Also höre auf, diese Frauen so sehr runterzuziehen!

Gefällt mir

12.10.12 um 10:35

Sorry
aber nach deiner Reaktion fragste dich noch, warum er dir nicht gleich die Wahrheit gesagt hat????

Oh man man man...

Gefällt mir

12.10.12 um 10:47

Oh
Gott! Wie dämlich kann man eigentlich sein? Gewisse Sachen muss man auch nicht in der Beziehung wissen. Es war ihm schlicht peinlich, das zu erzählen (Es ist ja auch peinlich), und du hast solange darauf herumgeritten, das er in seiner Not zu einer Notlüge gegriffen hat. Man kann hier beim besten Willen von KEINEM vertrauensbruch im engeren Sinn sprechen.

Es ist eine üble doppelmoral darauf jetzt abzugehen, auch du wirst sicher Sachen erlebt haben, dinge getan haben, oder dinge wissen, die du mit ihm sicher nicht bereden kannst, oder willst. Bevor du mit dem Finger auf andere zeigst, fass dir an die eigene Nase.

Gefällt mir

12.10.12 um 21:06


Liebst du ihn überhsupt wenn du ihn wegen sowas verlässt und verurteilst?? Das war vor ihm und niemand hat das recht eine prostituierte zu verurteilen denn man weis oft nicht die hintergründe!!

Gefällt mir

17.10.12 um 15:03


lll

Gefällt mir

17.10.12 um 18:34

Wie kann ich dir helfen?
Ich habe noch nie gehört, dass ein Mann der eine Frau liebt so eine Frage stellt. Das passt nicht dazu, dass er dir verheimlicht hat, das er bei einer Prostituierten war. Im übrigen gäbe es keine Vergewaltigungen, wenn es keine Prostution und Pornografie gäbe. Das ist ein Irrglauben. Das Leid der Frau als Arbeit darzustellen ist sehr pervers. Männer die jede Menge Chancen bei Frauen haben und hatten, haben trotzdem Frauen vergewaltigt. Ihr kennt euch in der Materie nicht aus. Außerdem wißt ihr nicht, wie die Frauen sich fühlen. Die Frauen benehmen sich nach außen immer anders, als es der Wahrheit entspricht. Die Männergesellschaft manipuliert die Frauen es als normal zu betrachten. Es ist, als würde man Drogen nehmen. Da ist man auch von der Realität weit entfernt und nicht im hier und jetzt. Der Anfang einer Beziehung beruht auf Vertrauen und Wahrheit. In diesem Fall hätte er dich nicht anlügen dürfen. Es ist schlecht, wenn sich keiner Mühe gibt sich miteinander auseinander zu setzten. Diese Frage irritiert mich. Das hört sich nach Abstand und nicht nach Nähe an. Eine Beziehung beruht auf Nähe und nicht auf emotionale Kälte. Eigentlich hätte er mit dir schon längst darüber reden müssen. Ich nehme an, dass ihr viel Zeit miteinander verbringt. Da hätte er viel Möglichkeiten gehabt. Wie wird das denn dann mit anderen Dingen aussehen. Wird er da auch Lügen und du musst ihn fast anbetteln, dass er mit dir redet. Das kannst du dann dein ganzes Leben machen. Ich würde keinen Mann haben wollen, den ich mein ganzes Leben anbetteln muss. Er hätte sich ja auch mal Mühe geben und versuche starten können mit dir darüber zu reden. Um wieder sein Gleichgewicht zu erhalten muss man für sich sorgen und sich um sich selber kümmern. Ich würde ihm klare Vorstellungen von Beziehung mitteilen und das er sich daran zu halten hat.

Gefällt mir

17.10.12 um 19:46
In Antwort auf

Wie kann ich dir helfen?
Ich habe noch nie gehört, dass ein Mann der eine Frau liebt so eine Frage stellt. Das passt nicht dazu, dass er dir verheimlicht hat, das er bei einer Prostituierten war. Im übrigen gäbe es keine Vergewaltigungen, wenn es keine Prostution und Pornografie gäbe. Das ist ein Irrglauben. Das Leid der Frau als Arbeit darzustellen ist sehr pervers. Männer die jede Menge Chancen bei Frauen haben und hatten, haben trotzdem Frauen vergewaltigt. Ihr kennt euch in der Materie nicht aus. Außerdem wißt ihr nicht, wie die Frauen sich fühlen. Die Frauen benehmen sich nach außen immer anders, als es der Wahrheit entspricht. Die Männergesellschaft manipuliert die Frauen es als normal zu betrachten. Es ist, als würde man Drogen nehmen. Da ist man auch von der Realität weit entfernt und nicht im hier und jetzt. Der Anfang einer Beziehung beruht auf Vertrauen und Wahrheit. In diesem Fall hätte er dich nicht anlügen dürfen. Es ist schlecht, wenn sich keiner Mühe gibt sich miteinander auseinander zu setzten. Diese Frage irritiert mich. Das hört sich nach Abstand und nicht nach Nähe an. Eine Beziehung beruht auf Nähe und nicht auf emotionale Kälte. Eigentlich hätte er mit dir schon längst darüber reden müssen. Ich nehme an, dass ihr viel Zeit miteinander verbringt. Da hätte er viel Möglichkeiten gehabt. Wie wird das denn dann mit anderen Dingen aussehen. Wird er da auch Lügen und du musst ihn fast anbetteln, dass er mit dir redet. Das kannst du dann dein ganzes Leben machen. Ich würde keinen Mann haben wollen, den ich mein ganzes Leben anbetteln muss. Er hätte sich ja auch mal Mühe geben und versuche starten können mit dir darüber zu reden. Um wieder sein Gleichgewicht zu erhalten muss man für sich sorgen und sich um sich selber kümmern. Ich würde ihm klare Vorstellungen von Beziehung mitteilen und das er sich daran zu halten hat.

Also das Prostitution zur Vergewaltigung führt ist ja die Höhe, son Blodsinn
Und es idt doch nur Menschlich etwas was einem peinlich ist nicht zu erzählen. Klar hatte er im Laufe der Beziehung betimmt dan genung Vertrauen um es zu erzählen, was er beim kennen lernen ja natülucherweise noch nicht hatte, aber er wollte eben nciht die Beziehung riskieren, indem er die Wahrheit sagt, schlie0lich hat er ja gelogen. Das ist nochvollzibar und verständlich, aber natürlich trozdem absolut falsch, aber Menshcen machen nunmal Fehler, da muss man schonmal verzeihen können.

>>>Die Männergesellschaft manipuliert die Frauen es als normal zu betrachten.<<<
Emanzipation gabes es nie oder was? Und es gibt doch auch Männer die Sex für Gelt anbieten. Du bertachtest die Welt sehr schwarz/weiß die Welt ist aber grau.

Gefällt mir