Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund kommt mit meinem Leben als Freiberufler nicht klar! Was tun?

Freund kommt mit meinem Leben als Freiberufler nicht klar! Was tun?

22. November 2018 um 8:00

Hallo liebes Forum,

ich frage mich echt, ob es an mir oder ihm liegt. Wir wohnen nun seit 3 Jahren zusammen (ich 28, er 30). Nachdem ich zwei Jahre als Übersetzerin in einer Firma gearbeitet habe, traute ich mich nun endlich als freiberufliche Übersetzerin durchzustarten. Und es hat sich gelohnt, die meiste Zeit bekomme ich Aufträge (ich arbeite mit einer Agentur). Mein Freund hat gerade seinen Master angefangen, davor hat er auch mehrere Jahre gearbeitet.

Nun verbringen wir viel Zeit tagsüber in der Wohnung. Manchmal muss ich auch am Wochenende oder bis spät arbeiten, das lässt sich als Freiberufler leider nicht vermeiden, da ich die Aufträge immer sehr kurzfristig bekomme. Er hilft mir zwar viel im Haushalt, dennoch vergisst er mal die Wäsche zu waschen, den Boden wischt er nie (wir haben andere Ansichten zum Thema Sauberkeit). Kochen tue ich meistens, weil es mir Spaß macht und ich gerne eine Pause einlege. Ansonsten bin ich ein Mensch, der immer am machen und tun ist und mein Leben immer verbessern will. Ich muss auch zugeben, dass es mir schwer fällt abzuschalten und Freizeit lässt sich durch diesen Job schlecht planen. Nun hat noch eine Freundin gefragt, ob ich ihr einmal die Woche Französisch-Nachhilfe geben kann. Ich habe zugesagt, sie zahlt mir auch ein wenig.

Heute gab es einen großen Knall - mein Freund meinte, er ist durch mich ständig gestresst. Ich würde mir nie Zeit für mich selbst nehmen und sollte doch auch mal an einem Nachmittag auf der Couch sitzen und ein Buch lesen, statt die Wohnung zu putzen oder sonst was im Internet zu machen. Immer hätte ich in meiner Freizeit irgendwelche Jobs zu tun, statt einfach mal Yoga zu machen oder Klavier zu spielen. Ich habe versucht ihn zu beruhigen, aber er war sehr wütend und ist aus der Wohnung gestürmt. Ich meinte zu ihm, wenn du mich anschreist und eine 30-minütige Rede hälst, hilft uns das doch auch nicht weiter. Er meinte, er fühle schon seit Monaten das Adrenalin in seinem Körper und wie gestresst er durch meinen Lifestyle wäre. Ich solle der Freundin absagen oder er mache es, weil ich zu gestresst dafür sei.

Er ist wirklich ein sehr organisierter Mensch und macht sich nicht verrückt, wenn die Wohnung z.B. total unordentlich ist. Er liest lieber ein Buch. Wenn er einkaufen und zur Post muss, macht er es einfach. Ich dagegen zähle oft auf, was ich erledigen muss und es kommt wohl so rüber, als sei ich gestresst. Ich habe ihm versprochen, mich zu bessern, aber er glaubt mir nicht. Was soll ich tun?

Mehr lesen

22. November 2018 um 8:04

Noch etwas dazu - oft bestehen meine "Jobs" auch darin, sein Leben besser zu machen. Ich nähe die Löcher in seiner Hose zu, kaufe ihm neue Schnürsenkel, Geschenke (wenn wir auf den Geburtstag von Freunden gehen). Ich mache es gerne, weil in manchen Sachen besser bin als er. Bin ich zu perfektionistisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2018 um 8:30

Ja, Du bist zu perfektionistisch.

Der Mann ist "erwachsen" und darf und soll sich auch seine Schnürsenkel selbst kaufen.

Willst Du seine Partnerin sein oder seine Mutter? Zumindestens "benimmst" Du Dich wie seine Mutter und das schadet einer partnerschaftlichen Beziehung.

Dieses "aufzählen" was Du alles zu tun hast, könnte bei ihm den Eindruck erwecken, dass er faul und Du fleißig/hyperaktiv bist und das löst bei ihm Stress aus.

Wenn die Beziehung weiter gehen soll, solltet ihr beide lernen, euch auch mal abzugrenzen.

Du kannst z. B. auch Putzen, wenn er nicht zu Hause ist.

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2018 um 12:48
In Antwort auf deimos_11985315

Hallo liebes Forum,

ich frage mich echt, ob es an mir oder ihm liegt. Wir wohnen nun seit 3 Jahren zusammen (ich 28, er 30). Nachdem ich zwei Jahre als Übersetzerin in einer Firma gearbeitet habe, traute ich mich nun endlich als freiberufliche Übersetzerin durchzustarten. Und es hat sich gelohnt, die meiste Zeit bekomme ich Aufträge (ich arbeite mit einer Agentur). Mein Freund hat gerade seinen Master angefangen, davor hat er auch mehrere Jahre gearbeitet.

Nun verbringen wir viel Zeit tagsüber in der Wohnung. Manchmal muss ich auch am Wochenende oder bis spät arbeiten, das lässt sich als Freiberufler leider nicht vermeiden, da ich die Aufträge immer sehr kurzfristig bekomme. Er hilft mir zwar viel im Haushalt, dennoch vergisst er mal die Wäsche zu waschen, den Boden wischt er nie (wir haben andere Ansichten zum Thema Sauberkeit). Kochen tue ich meistens, weil es mir Spaß macht und ich gerne eine Pause einlege. Ansonsten bin ich ein Mensch, der immer am machen und tun ist und mein Leben immer verbessern will. Ich muss auch zugeben, dass es mir schwer fällt abzuschalten und Freizeit lässt sich durch diesen Job schlecht planen. Nun hat noch eine Freundin gefragt, ob ich ihr einmal die Woche Französisch-Nachhilfe geben kann. Ich habe zugesagt, sie zahlt mir auch ein wenig. 

Heute gab es einen großen Knall - mein Freund meinte, er ist durch mich ständig gestresst. Ich würde mir nie Zeit für mich selbst nehmen und sollte doch auch mal an einem Nachmittag auf der Couch sitzen und ein Buch lesen, statt die Wohnung zu putzen oder sonst was im Internet zu machen. Immer hätte ich in meiner Freizeit irgendwelche Jobs zu tun, statt einfach mal Yoga zu machen oder Klavier zu spielen. Ich habe versucht ihn zu beruhigen, aber er war sehr wütend und ist aus der Wohnung gestürmt. Ich meinte zu ihm, wenn du mich anschreist und eine 30-minütige Rede hälst, hilft uns das doch auch nicht weiter. Er meinte, er fühle schon seit Monaten das Adrenalin in seinem Körper und wie gestresst er durch meinen Lifestyle wäre. Ich solle der Freundin absagen oder er mache es, weil ich zu gestresst dafür sei.

Er ist wirklich ein sehr organisierter Mensch und macht sich nicht verrückt, wenn die Wohnung z.B. total unordentlich ist. Er liest lieber ein Buch. Wenn er einkaufen und zur Post muss, macht er es einfach. Ich dagegen zähle oft auf, was ich erledigen muss und es kommt wohl so rüber, als sei ich gestresst. Ich habe ihm versprochen, mich zu bessern, aber er glaubt mir nicht. Was soll ich tun?

In einer Partnerschaft sollten sich beide ergänzen und voneinander profitieren können. Aus meiner Sicht ist das nicht gegeben. Entweder Ihr seid bereit aufeinander zuzugehen bzw. Rücksicht zu nehmen oder Ihr sucht jeder etwas Passenderes.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2018 um 13:11

Dein Freund will dich zu Hause nur als Partnerin und nicht als Arbeitende sehen

Es gibt keine Grenzen zwischen Arbeit und privat, du bist da, aber schenkst ihm keine Aufmerksamkeit, es ist im Bewusstsein sein des Menschen verankert, dass Arbeit daraussen, Ruhe zu Hause. Es ist langweilig wenn beide Partner lange Zeit zu Hause sind . Einer von euch muss arbeiten draußen gehen 
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 14:21

Danke für die Antworten! Ich habe angefangen weniger zu arbeiten und zu putzen und einen Kalender mit Vermerken zu Ruhezeiten zu führen. Das hilft mir nicht mehr so gestresst zu sein.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 16:17
In Antwort auf deimos_11985315

Danke für die Antworten! Ich habe angefangen weniger zu arbeiten und zu putzen und einen Kalender mit Vermerken zu Ruhezeiten zu führen. Das hilft mir nicht mehr so gestresst zu sein.

Warst Du denn tatsächlich gestresst?
Wieso stopfst Du ihm Löcher und kaufst ihm Schnürsenkel?

Ansonsten hat Dien Freund aber recht, dass ein gutes Buch mal wichtiger ist als ein zu wischender Fussboden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 19:07

Bin ich die einizige Person die es merkwürdig findet, dass er rumnörgelt, weil sie angeblich gestresst ist? O_o
Sie wirkt auf mich überhaupt nicht so, sondern eher das sie alles durchplant, was ja auch nicht verwunderlich ist als Freiberufler. Wenn er sich deswegen unzulänglich fühlt ist das sein Problem und muss daran arbeiten und nicht sie.
So oder so muss aber auch Zeit für euch als Paar drin sein, denn sonst kann man sich eine Beziehung vors Knie nageln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 20:18
In Antwort auf mopi16

Bin ich die einizige Person die es merkwürdig findet, dass er rumnörgelt, weil sie angeblich gestresst ist? O_o
Sie wirkt auf mich überhaupt nicht so, sondern eher das sie alles durchplant, was ja auch nicht verwunderlich ist als Freiberufler. Wenn er sich deswegen unzulänglich fühlt ist das sein Problem und muss daran arbeiten und nicht sie.
So oder so muss aber auch Zeit für euch als Paar drin sein, denn sonst kann man sich eine Beziehung vors Knie nageln.

Also ich finde schon, dass es gestresst klingt, wenn sie immer aufzählt was sie alles tun muss. Sowas kenn ich von mir nur, wenn ich gestresst bin. Ansonsten ist das für mich keine Erwähnung wert.

und ich muss auch sagen, dass ich es auch mühsam finden würde, wenn man keine Wochenenden und nix planen könnte oder alles in letzter minute wieder umgeworfen wird. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 20:46

Sie wirkt auf mich nicht unbedingt gestresst, aber permanent rotierend. Das wirkt auf die Umgebung stressig. 
Es gibt diese Menschen, die machen gerne alles mögliche für andere. Die fühlen sich dadurch sehr sozial und effektiv und haben am Ende des Tages das Gefühl, viel weggeschafft zu haben. Aber im Perfektionismus steckt leider die Tücke, dass der Berg nicht kleiner wird, es gibt immer etwas zu tun. Leider bleibt da nicht viel Zeit für Romantik und Seele-baumeln-lassen übrig. Ich kann deinen Freund verstehen, auch wenn seine Reaktion zu drastisch ist. Deine Lösung mit den Pausenzeiten finde ich fürs erste gut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen