Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund knapp vorm Burn Out, ich gebe alles, aber ich kann nicht mehr!

Freund knapp vorm Burn Out, ich gebe alles, aber ich kann nicht mehr!

15. Februar 2011 um 16:35

Hallo alle zusammen!

Ich bin gerade ziemlich fertig. Ich bin seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen, doch momentan bin ich mit der ganzen Situation überfordert.

Mein Freund ist 21 und ziemlich fertig. Er war im Gymnasium und hat die Matura nicht geschafft, jz ist er noch bis 28. Februar beim Bundesheer und danach Arbeitslos.

In seiner Familie sind alle Doktor. Also Ärzte, Anwälte, Uniprofessoren etc. Er ist der Erste in seiner Familie, der nichts erreicht hat. Er ist jz nicht dumm oder faul.

Das Problem ist das: Er lebt in einem großen Haus mit seiner Oma, um die er sich kümmern muss. Sein Vater ist auch schon ziemlich alt und er muss sich um alles kümmern. Die Mutter hingegen ist Ärztin und hat ihn seit er Kind ist immer nur fertig gemacht. Sie macht ihn schlecht und letzten hab ich erfahren, dass er als Kind geschlagen worden ist.
Was da genau in der Familie los ist, weiß ich nicht. Er sagts mir nicht.

Ich habe mich da nie eingemischt, weil es mich nichts angegangen ist und er hat mich von der Familie fern gehalten, da er sagt, die sind verrückt.

Er seilt sich nicht von der Familie ab, da er seinen Vater sehr liebt und die Mutter finanziert ihm teilweise sein Fotostudio, damit er wenigstens etwas hat und nicht ohne nichts dasteht. Ich blick da nicht durch.

Nun ist es so. Ich bin jz in der Abschlussklasse und mein Leben ist gerade sehr stressig. Seins immer schon. Ich stehe schon seit ungefähr einen halben Jahr hinten an. Wir sehen uns ein Mal in der Woche und er hat kaum Zeit für mich. Mich stört es nicht wirklich, da ich auch viel zu tun habe.

Letztens hat er mir dann erzählt, was mit ihm los ist und er ist eindeutig knapp vorm Burn Out( meine Mutter hatte es, deswegen weiß ich es). Ich versuche zu ihm zu stehen usw. Aber er lässt sich nicht helfen.

Gestern hatte ich Geburtstag. Seine Mutter und Oma auch. (Ja, alle am gleichen Tag).
Er hat mir in der Früh per SMS gratuliert(war in der Kaserne), aber wir haben den ganzen Tag zwei Mal telefoniert. Er kam nicht mal auf die Idee zu mir zu kommen doer so. Nichts. Ich habe gesagt, verbring ruhig den Tag mit deiner Familie, aber am Abend hatte er Zeit. Ich fing an zu weinen und sagte ihm, dass ich sehr enttäuscht bin. (ich war immer für ihn da und nicht mal zu meinem geb. bin ich mal wichtig) er fing an zu weinen und sagte nur, alle trampeln auf mir rum und ihm gehts so schlecht usw.

ich habe mich dann bei ihm entschuldigt und gesagt, dass ich für ihn da bin. Heute haben wir tel. und er ist wieder Sachen erledigen. Er kam nicht mal auf die Idee zu mir zu kommen oder so.

Ich bin am Ende. Ich war immer für ihn da. Ich habe alles für ihn getan. Alles was ich hatte, gab ich ihm. Er macht es nciht absichtlich, aber was soll ich denn nur machen?

(ich habe mir zum geburtstag einen Tag mit ihm gewünscht).

Ich will ihn nicht alleine lassen, er hat niemanden, Und ich liebe ihn unglaublich. Aber ich kann nciht mehr. Er tut mir so weh.

Mehr lesen

15. Februar 2011 um 17:05

Hallo
Wie kommst du denn auf Burnout?
Ist er denn antriebslos,ständig Müde,gereizt?
Und wenn er kurz davor wäre,würde er fast gar nichts mehr machen.
Aber egal was es ist,du kannst ihm nicht helfen,weil er nicht will und wenn er deine Hilfe annimmt,kommt nivhts zurück und das willst und kannst du nicht.
Und er kann dir das nicht geben ,weil er schlicht weg keine Zeit für dich hat und auch nicht sieht sie sich zu nehmen.
Nur du kannst was ändern,an dir und bei dir.
Lg und alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram