Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist „zerrissen“ und weiß nicht, was er will

Freund ist „zerrissen“ und weiß nicht, was er will

6. Januar um 17:36

Hallo zusammen,

ich durchlebe gerade eine komplizierte Geschichte mit meinem (Ex-)Freund, versuche aber, mich relativ kurz zu fassen.

Wir waren nicht so lange zusammen, ca ein dreiviertel Jahr, aber es war für mich eine wunderschöne Zeit und eine Beziehung, von der ich dachte, alles passt & dass er „es“ ist, der Richtige eben. Wir sind beide Mitte zwanzig bzw ich bin mit 27 etwas älter als er, aber das hat nie gestört. Er ist reif und einer der tollsten Menschen, die ich kenne, hat mich auf Händen getragen. Und er war die treibende Kraft, dass wir zusammen gekommen sind, wollte mich unbedingt. Ich brauche da etwas länger, nachdem ich schon mehrfach verletzt wurde, aber schließlich hat alles wunderbar gepasst.

Bis vor zwei Wochen. Da wurde er plötzlich abweisend. Als ich ihn angesprochen habe, was denn los sei, platzte er plötzlich: es hätte sich so viel angestaut, er sei sich seiner Gefühle nicht mehr sicher. Dass er zerrissen sei, mich sehr gern habe aber er nicht wisse, ob die Beziehung noch Sinn mache. Und er sei verletzt. Auf die Frage warum meinte er, dass ich seinen riesigen Kinderwunsch nicht so teile wie er gern hätte, dass ich mich mal negativer über seine Freunde geäußert hätte und ich karrieregeil sei und hochnäsig weil ich kürzlich mein Studium abgeschlossen habe.

Ich habe Kinder nie ausgeschlossen, aber gesagt, es muss eben dafür alles passen. Ich mag seine Freunde, hab vielleicht mal meine Meinung aus einer Laune heraus aber falsch formuliert. Und ich bin stolz auf meinen Abschluss und Job, aber würde mich deshalb nicht als hochnäsig bezeichnen.

Er meinte dann eben, er wisse nicht weiter also haben wir uns „irgendwie“ getrennt. Zwei Tage später, an Weihnachten, meldete er sich wieder, wolle es doch nochmal probieren und über seinen Schatten springen. Dazu fehlte ihm dann aber die Kraft, er sei innerlich leer und tot und wollte zwar, aber könne nicht. Also Trennung ein paar Tage später. Für mich ein Weltuntergang, ich bin vollkommen zusammengebrochen. Er meinte, er wolle mich nicht hinhalten und es sei besser so. Aber dass er jetzt zu sich selbst finden muss, Klarheit brauche und er mich so gern hätte, dass er hofft und sich bemüht, es zu schaffen, zurück zu kommen.

Wir waren weiterhin in Kontakt, von ihm aus. Er meldet sich, wie es mir geht. Wenn ich dann kurz angebunden sind, meint er, ich würde ihn wohl hassen und ist patzig. Dann entstand letztens eine Diskussion, in der er wieder nur meinte er sei zerrissen, verletzt, wisse nicht weiter.

Vorgestern kam er dann vorbei. Er hätte von mir geträumt, hätte so eine Sehnsucht und ein Verlangen nach mir. Wir hatten Sex - ja, großer Fehler, ich weiß. Danach habe ich gefragt, was das nun zu bedeuten hätte. Und wieder: Er wisse es nicht. Er wollte keine andere. Aber er sei leer, es wäre ihm alles egal. Ob er noch Gefühle für mich hat weiß er nicht. Er müsse nachdenken und würde sich melden. Seither kein Kontakt, er liked nur meine Fotos (ja, tolles Lebenszeichen, i know).

Mein Kopf sagt: das wird nix, auch wenn er scheinbar zwischen den Stühlen sitzt, aber wo ein Wille da doch ein Weg. Mein Herz sagt: ich hoffe so sehr, dass er zurück kommt, nicht wegen solcher Dinge alles wegwirft.

Und was sagt ihr als Außenstehende?

LG

Mehr lesen

6. Januar um 17:59

Also meiner Erfahrung nach funktionieren gute, dauerhafte Beziehungen mit denen man eine Familie aufbauen kann einfacher und eindeutiger. Da weiß man, dass man den anderen will, da gibt es nicht so viel hin und her und man hat passende Zukunftskonzepte. 
Bei euch sehe ich das eher nicht, ihr wünscht euch das zwar irgendwie aber keiner von euch sagt bedingungslos ja. 
Er will sofort Kinder und dich als Mutti zu Hause und eiert rum ob du das sein könntest, liebt dich nicht genug um seinen Wunsch notfalls zurück zu stellen.
Du hast noch einiges anderes im Kopf und stehst an einem anderen Punkt im Leben als er.
Vielleicht seid ihr beide vielleicht mit anderen Partnern glücklicher.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar um 19:05

Er ist neidig, leidet an Minderwertigkeitskomplexe, daher sieht er dich als Kindergebärende besser

solche Männer können nicht mit starken, emanzipierten und Selbstbewussten Frauen umgehen. Dieser Mann will dich pleite machen, aus Rache an der ganzen weiblichen Geschlecht oder bittere Erfahrung 

das hast du schon alles bemerkt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar um 14:19
In Antwort auf ringelblume11

Hallo zusammen,

ich durchlebe gerade eine komplizierte Geschichte mit meinem (Ex-)Freund, versuche aber, mich relativ kurz zu fassen. 

Wir waren nicht so lange zusammen, ca ein dreiviertel Jahr, aber es war für mich eine wunderschöne Zeit und eine Beziehung, von der ich dachte, alles passt & dass er „es“ ist, der Richtige eben. Wir sind beide Mitte zwanzig bzw ich bin mit 27 etwas älter als er, aber das hat nie gestört. Er ist reif und einer der tollsten Menschen, die ich kenne, hat mich auf Händen getragen. Und er war die treibende Kraft, dass wir zusammen gekommen sind, wollte mich unbedingt. Ich brauche da etwas länger, nachdem ich schon mehrfach verletzt wurde, aber schließlich hat alles wunderbar gepasst. 

Bis vor zwei Wochen. Da wurde er plötzlich abweisend. Als ich ihn angesprochen habe, was denn los sei, platzte er plötzlich: es hätte sich so viel angestaut, er sei sich seiner Gefühle nicht mehr sicher. Dass er zerrissen sei, mich sehr gern habe aber er nicht wisse, ob die Beziehung noch Sinn mache. Und er sei verletzt. Auf die Frage warum meinte er, dass ich seinen riesigen Kinderwunsch nicht so teile wie er gern hätte, dass ich mich mal negativer über seine Freunde geäußert hätte und ich karrieregeil sei und hochnäsig weil ich kürzlich mein Studium abgeschlossen habe. 

Ich habe Kinder nie ausgeschlossen, aber gesagt, es muss eben dafür alles passen. Ich mag seine Freunde, hab vielleicht mal meine Meinung aus einer Laune heraus aber falsch formuliert. Und ich bin stolz auf meinen Abschluss und Job, aber würde mich deshalb nicht als hochnäsig bezeichnen. 

Er meinte dann eben, er wisse nicht weiter also haben wir uns „irgendwie“ getrennt. Zwei Tage später, an Weihnachten, meldete er sich wieder, wolle es doch nochmal probieren und über seinen Schatten springen. Dazu fehlte ihm dann aber die Kraft, er sei innerlich leer und tot und wollte zwar, aber könne nicht. Also Trennung ein paar Tage später. Für mich ein Weltuntergang, ich bin vollkommen zusammengebrochen. Er meinte, er wolle mich nicht hinhalten und es sei besser so. Aber dass er jetzt zu sich selbst finden muss, Klarheit brauche und er mich so gern hätte, dass er hofft und sich bemüht, es zu schaffen, zurück zu kommen. 

Wir waren weiterhin in Kontakt, von ihm aus. Er meldet sich, wie es mir geht. Wenn ich dann kurz angebunden sind, meint er, ich würde ihn wohl hassen und ist patzig. Dann entstand letztens eine Diskussion, in der er wieder nur meinte er sei zerrissen, verletzt, wisse nicht weiter. 

Vorgestern kam er dann vorbei. Er hätte von mir geträumt, hätte so eine Sehnsucht und ein Verlangen nach mir. Wir hatten Sex - ja, großer Fehler, ich weiß. Danach habe ich gefragt, was das nun zu bedeuten hätte. Und wieder: Er wisse es nicht. Er wollte keine andere. Aber er sei leer, es wäre ihm alles egal. Ob er noch Gefühle für mich hat weiß er nicht. Er müsse nachdenken und würde sich melden. Seither kein Kontakt, er liked nur meine Fotos (ja, tolles Lebenszeichen, i know).

Mein Kopf sagt: das wird nix, auch wenn er scheinbar zwischen den Stühlen sitzt, aber wo ein Wille da doch ein Weg. Mein Herz sagt: ich hoffe so sehr, dass er zurück kommt, nicht wegen solcher Dinge alles wegwirft. 

Und was sagt ihr als Außenstehende? 

LG
 

Hi
Ich kenn die Situation grade nur zu gut, zum einen Teil bin ich wie dein Freund, ich habe auch schluss gemacht weil ich nicht weiter wusste und eigentlich will ich das gar nicht und will das er uns eine Chance gibt! Zum anderen teil bin ich jetzt die jenige die hingehalten wird und nicht weiss ob er dies tut!
Männer brauchen da Zeit um sich klar zu werden um den Kopf frei zu bekommen! Mal etwas mehr Zeit mal etwas weniger Zeit! Versuch der disskusion darüber mit ihm aus dem Weg zu gehen, redet über andere Dinge!
Weil was er jetzt nicht braucht ist bedrängt zu werden! Lass die Zeit arbeiten! Wenn ihr miteinander Kontakt habt geniess es wenn ihr mal ein zwei Tage nichts vonander hört lass den Kopf nicht hängen!
Und irgendwann mit der Zeit klärt sich das fast von alleine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar um 14:45
In Antwort auf ringelblume11

Hallo zusammen,

ich durchlebe gerade eine komplizierte Geschichte mit meinem (Ex-)Freund, versuche aber, mich relativ kurz zu fassen. 

Wir waren nicht so lange zusammen, ca ein dreiviertel Jahr, aber es war für mich eine wunderschöne Zeit und eine Beziehung, von der ich dachte, alles passt & dass er „es“ ist, der Richtige eben. Wir sind beide Mitte zwanzig bzw ich bin mit 27 etwas älter als er, aber das hat nie gestört. Er ist reif und einer der tollsten Menschen, die ich kenne, hat mich auf Händen getragen. Und er war die treibende Kraft, dass wir zusammen gekommen sind, wollte mich unbedingt. Ich brauche da etwas länger, nachdem ich schon mehrfach verletzt wurde, aber schließlich hat alles wunderbar gepasst. 

Bis vor zwei Wochen. Da wurde er plötzlich abweisend. Als ich ihn angesprochen habe, was denn los sei, platzte er plötzlich: es hätte sich so viel angestaut, er sei sich seiner Gefühle nicht mehr sicher. Dass er zerrissen sei, mich sehr gern habe aber er nicht wisse, ob die Beziehung noch Sinn mache. Und er sei verletzt. Auf die Frage warum meinte er, dass ich seinen riesigen Kinderwunsch nicht so teile wie er gern hätte, dass ich mich mal negativer über seine Freunde geäußert hätte und ich karrieregeil sei und hochnäsig weil ich kürzlich mein Studium abgeschlossen habe. 

Ich habe Kinder nie ausgeschlossen, aber gesagt, es muss eben dafür alles passen. Ich mag seine Freunde, hab vielleicht mal meine Meinung aus einer Laune heraus aber falsch formuliert. Und ich bin stolz auf meinen Abschluss und Job, aber würde mich deshalb nicht als hochnäsig bezeichnen. 

Er meinte dann eben, er wisse nicht weiter also haben wir uns „irgendwie“ getrennt. Zwei Tage später, an Weihnachten, meldete er sich wieder, wolle es doch nochmal probieren und über seinen Schatten springen. Dazu fehlte ihm dann aber die Kraft, er sei innerlich leer und tot und wollte zwar, aber könne nicht. Also Trennung ein paar Tage später. Für mich ein Weltuntergang, ich bin vollkommen zusammengebrochen. Er meinte, er wolle mich nicht hinhalten und es sei besser so. Aber dass er jetzt zu sich selbst finden muss, Klarheit brauche und er mich so gern hätte, dass er hofft und sich bemüht, es zu schaffen, zurück zu kommen. 

Wir waren weiterhin in Kontakt, von ihm aus. Er meldet sich, wie es mir geht. Wenn ich dann kurz angebunden sind, meint er, ich würde ihn wohl hassen und ist patzig. Dann entstand letztens eine Diskussion, in der er wieder nur meinte er sei zerrissen, verletzt, wisse nicht weiter. 

Vorgestern kam er dann vorbei. Er hätte von mir geträumt, hätte so eine Sehnsucht und ein Verlangen nach mir. Wir hatten Sex - ja, großer Fehler, ich weiß. Danach habe ich gefragt, was das nun zu bedeuten hätte. Und wieder: Er wisse es nicht. Er wollte keine andere. Aber er sei leer, es wäre ihm alles egal. Ob er noch Gefühle für mich hat weiß er nicht. Er müsse nachdenken und würde sich melden. Seither kein Kontakt, er liked nur meine Fotos (ja, tolles Lebenszeichen, i know).

Mein Kopf sagt: das wird nix, auch wenn er scheinbar zwischen den Stühlen sitzt, aber wo ein Wille da doch ein Weg. Mein Herz sagt: ich hoffe so sehr, dass er zurück kommt, nicht wegen solcher Dinge alles wegwirft. 

Und was sagt ihr als Außenstehende? 

LG
 

Ich als Außenstehende sage dir - wenn jemand so zerrissen ist - dann kommuniziere das so und sage ihm - wenn er sich zusammen geflickt hat und weiß was er will, dann kann er kommen, vorher nicht !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar um 11:05

Er hat sich seither nicht gemeldet. Also habe ich ihm heute, nach nun 4 Tagen, geschrieben, dass ich so etwas von ihm nicht erwartet hätte. Auch darauf gab es keine Antwort. Damit hat sich das wohl erledigt ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar um 11:22
In Antwort auf ringelblume11

Hallo zusammen,

ich durchlebe gerade eine komplizierte Geschichte mit meinem (Ex-)Freund, versuche aber, mich relativ kurz zu fassen. 

Wir waren nicht so lange zusammen, ca ein dreiviertel Jahr, aber es war für mich eine wunderschöne Zeit und eine Beziehung, von der ich dachte, alles passt & dass er „es“ ist, der Richtige eben. Wir sind beide Mitte zwanzig bzw ich bin mit 27 etwas älter als er, aber das hat nie gestört. Er ist reif und einer der tollsten Menschen, die ich kenne, hat mich auf Händen getragen. Und er war die treibende Kraft, dass wir zusammen gekommen sind, wollte mich unbedingt. Ich brauche da etwas länger, nachdem ich schon mehrfach verletzt wurde, aber schließlich hat alles wunderbar gepasst. 

Bis vor zwei Wochen. Da wurde er plötzlich abweisend. Als ich ihn angesprochen habe, was denn los sei, platzte er plötzlich: es hätte sich so viel angestaut, er sei sich seiner Gefühle nicht mehr sicher. Dass er zerrissen sei, mich sehr gern habe aber er nicht wisse, ob die Beziehung noch Sinn mache. Und er sei verletzt. Auf die Frage warum meinte er, dass ich seinen riesigen Kinderwunsch nicht so teile wie er gern hätte, dass ich mich mal negativer über seine Freunde geäußert hätte und ich karrieregeil sei und hochnäsig weil ich kürzlich mein Studium abgeschlossen habe. 

Ich habe Kinder nie ausgeschlossen, aber gesagt, es muss eben dafür alles passen. Ich mag seine Freunde, hab vielleicht mal meine Meinung aus einer Laune heraus aber falsch formuliert. Und ich bin stolz auf meinen Abschluss und Job, aber würde mich deshalb nicht als hochnäsig bezeichnen. 

Er meinte dann eben, er wisse nicht weiter also haben wir uns „irgendwie“ getrennt. Zwei Tage später, an Weihnachten, meldete er sich wieder, wolle es doch nochmal probieren und über seinen Schatten springen. Dazu fehlte ihm dann aber die Kraft, er sei innerlich leer und tot und wollte zwar, aber könne nicht. Also Trennung ein paar Tage später. Für mich ein Weltuntergang, ich bin vollkommen zusammengebrochen. Er meinte, er wolle mich nicht hinhalten und es sei besser so. Aber dass er jetzt zu sich selbst finden muss, Klarheit brauche und er mich so gern hätte, dass er hofft und sich bemüht, es zu schaffen, zurück zu kommen. 

Wir waren weiterhin in Kontakt, von ihm aus. Er meldet sich, wie es mir geht. Wenn ich dann kurz angebunden sind, meint er, ich würde ihn wohl hassen und ist patzig. Dann entstand letztens eine Diskussion, in der er wieder nur meinte er sei zerrissen, verletzt, wisse nicht weiter. 

Vorgestern kam er dann vorbei. Er hätte von mir geträumt, hätte so eine Sehnsucht und ein Verlangen nach mir. Wir hatten Sex - ja, großer Fehler, ich weiß. Danach habe ich gefragt, was das nun zu bedeuten hätte. Und wieder: Er wisse es nicht. Er wollte keine andere. Aber er sei leer, es wäre ihm alles egal. Ob er noch Gefühle für mich hat weiß er nicht. Er müsse nachdenken und würde sich melden. Seither kein Kontakt, er liked nur meine Fotos (ja, tolles Lebenszeichen, i know).

Mein Kopf sagt: das wird nix, auch wenn er scheinbar zwischen den Stühlen sitzt, aber wo ein Wille da doch ein Weg. Mein Herz sagt: ich hoffe so sehr, dass er zurück kommt, nicht wegen solcher Dinge alles wegwirft. 

Und was sagt ihr als Außenstehende? 

LG
 

Wenn du dich weiter verarschen lassen willst und so ne Achterbahn an Gefühlen magst, dann weitermachen.
Ich würde davonlaufen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar um 18:46

Weil die beiden erst kürzlich zusammen im Bett waren !

Er gesagt hat - er meldet sich - hat er aber nicht und sie wahrscheinlich nachgefragt hat . Vor dem Sex ging der Kontakt immer von ihm aus .

Warteschleife - Hinhalten (auch wenn er das negierte) mit sich melden - Sex - Ende !

Ringelblume es tut mir leid und ich denke du findest einen Mann, der dich nicht als karrieregeil, hochnäsig betitelt und dessen sofortigen großen Kinderwunsch du partout teilen musst .

Vergiss den Vogel !

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar um 23:25

Oder man betitelt diese Männer nicht gleich als etwas schlechtes!
Manchmal sind sie nicht zu verstehen und es mag grad alles irgendwie eine Katastrophe sein, aber vielleicht steckt eben auch nicht immer etwas hinterhältige dahinter! Vielleicht hat in der sex genau so verwirrt und zerrissen und jetzt braucht er erst recht zeit das alles zu sortieren und klar zu sehenden! Genau wie du!
Finde zu dir und zu dem was du für dich selbst willst! Versuche dein Leben zu leben und das für dich alleine! Was sein soll passiert, so oder so!

Aber es ist unfair die Männer gleich immer als "arsch" abzu tun! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar um 7:46
In Antwort auf nic.23

Oder man betitelt diese Männer nicht gleich als etwas schlechtes!
Manchmal sind sie nicht zu verstehen und es mag grad alles irgendwie eine Katastrophe sein, aber vielleicht steckt eben auch nicht immer etwas hinterhältige dahinter! Vielleicht hat in der sex genau so verwirrt und zerrissen und jetzt braucht er erst recht zeit das alles zu sortieren und klar zu sehenden! Genau wie du!
Finde zu dir und zu dem was du für dich selbst willst! Versuche dein Leben zu leben und das für dich alleine! Was sein soll passiert, so oder so!

Aber es ist unfair die Männer gleich immer als "arsch" abzu tun! 

Nic du kannst ja warten bis in alle Ewigkeit . Und natürlich - er ist zerrissen - was denkst du wie sich diese Beziehung weiterhin verhalten würde, wenn sie denn stattfindet ?

Schau, bei jeder Kleinigkeit ist er dann  dahin und lässt sie wieder stehen . 

Sie ist eine tolle Frau und ich kann nicht verstehen, dass sie sich so was bieten lässt . Sie hat studiert, laut ihm ist sie karrieregeil (daher gehe ich mal davon aus - sie hat Köpfchen) und sie hat eben nicht funktioniert für ihn - nicht auf die Schnelle ein paar Kinder . Stell dir vor liebe Nic - Ringelblume wäre schwanger geworden 
Hätte ihm seinen Wunsch erfüllt und dann wäre er zerrissen, weil er das nicht kann - weil er nicht will, weil ihm das zu viel ist .

Da geht es um ein Leben - das ihre und offensichtlich ist er nicht bereit seinen Teil dazu beizutragen, sondern redet immer nur von SICH .

Er ist ein Egoist !

Und ich würde ihr wärmstens empfehlen auf so einen Dampfplauderer reinzufallen, weil Instabilität einer Person eine Beziehung zerstört und das hat er nun ja bewiesen, dass er nicht bereit ist eine zu führen und damit sollte er auch noch ein paar Jahre warten . Reif ist das nicht - aber Kinder in die Welt setzen wollen und seiner Partnerin Dinge an den Kopf werfen die in Anbetracht dessen, wie lange die Beziehung gelaufen ist (starker Kinderwunsch) schon überhaupt nicht gehen
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar um 7:47
In Antwort auf beulah_12891185

Nic du kannst ja warten bis in alle Ewigkeit . Und natürlich - er ist zerrissen - was denkst du wie sich diese Beziehung weiterhin verhalten würde, wenn sie denn stattfindet ?

Schau, bei jeder Kleinigkeit ist er dann  dahin und lässt sie wieder stehen . 

Sie ist eine tolle Frau und ich kann nicht verstehen, dass sie sich so was bieten lässt . Sie hat studiert, laut ihm ist sie karrieregeil (daher gehe ich mal davon aus - sie hat Köpfchen) und sie hat eben nicht funktioniert für ihn - nicht auf die Schnelle ein paar Kinder . Stell dir vor liebe Nic - Ringelblume wäre schwanger geworden 
Hätte ihm seinen Wunsch erfüllt und dann wäre er zerrissen, weil er das nicht kann - weil er nicht will, weil ihm das zu viel ist .

Da geht es um ein Leben - das ihre und offensichtlich ist er nicht bereit seinen Teil dazu beizutragen, sondern redet immer nur von SICH .

Er ist ein Egoist !

Und ich würde ihr wärmstens empfehlen auf so einen Dampfplauderer reinzufallen, weil Instabilität einer Person eine Beziehung zerstört und das hat er nun ja bewiesen, dass er nicht bereit ist eine zu führen und damit sollte er auch noch ein paar Jahre warten . Reif ist das nicht - aber Kinder in die Welt setzen wollen und seiner Partnerin Dinge an den Kopf werfen die in Anbetracht dessen, wie lange die Beziehung gelaufen ist (starker Kinderwunsch) schon überhaupt nicht gehen
 

NICHT reinzufallen - soll es heißen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 8:56

Hallo,

Danke für eure Antworten!

Wir hatten seither sporadisch Kontakt. Ich habe vermieden, ihm zu schreiben, aber er meldet sich immer wieder. Vor allem weil er fragt, wies meiner Familie geht - wir hatten zeitgleich zur Trennung einen schweren Krankheitsfall. Er fragt dann aber auch immer noch mehr nach bzw schreibt Dinge wie „Wieso bist du denn so spät noch online?“ und scherzt etc. 

Ich weiß, ich sollte nicht zu viel hinein interpretieren. Dennoch mache ich mir Hoffnungen, dass da doch noch Gefühle sind und eine Chance besteht ...

was meint ihr? Wie soll ich mich verhalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen