Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist weg und ich bin am Ende

Freund ist weg und ich bin am Ende

18. September um 10:55

Hallo, 
ich bin hier neu und habe mich extra angemeldet weil ich nicht weiter weiß und hoffe auf gute Ratschläge.

Zu meiner Person: weiblich, 42, 2 Kinder (15 und 18). Ich bin verheiratet aber seit über 1 Jahr getrennt lebend. Mit meinem Ex Mann habe ich einen guten Kontakt, er kümmert sich um die Kinder, es gibt keine Probleme. Die Trennung war damals für mich sehr schmerzhaft, ich habe eine schwere Depression bekommen und war 3 Monaten deswegen in der Klinik. Die Depression habe ich aber mittlerweile im Griff, dank Therapie und Antidepressiva.

Vor 6 Monaten bin ich meinen Freund zusammen gekommen. Ich hätte nie gedacht dass mir das nochmal passiert. Ich habe mich total und 100% in ihm verliebt, jedoch hatte ich immer den Eindruck dass ich ihn mehr liebe als er mich. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und habe ihm umsorgt und alles gegeben damit er sich wohl fühlt.

Wir haben in den 6 Monaten nie gestritten, waren 3 Mal im Urlaub und auch hat er 2 Wochen bei mir gewohnt als die Kids mit ihrem Vater weg waren, auch da keine Probleme, kein Streit.

Mich hat aber eine Sache gestört und zwar dass er immer abgeblockt hat dass ich seine Familie und Freunde kennen lerne.
Ich habe ihn allen vorgestellt, sogar meine Kinder! (Er hat übrigens keine Kinder). Der jüngere war problemlos, der ältere nicht aber es hielt sich in Grenzen und wurde immer besser.

Und nun der super Gau: vor eine Woche schrieb er mir per Mail dass er die Beziehung beendet weil ich seine Ängste nicht ernst nehmen würde.
Welche Ängste, er hat nie was gesagt!!!
Dann schrieb er mir, er hätte Angst dass mein ex auf ihn losgeht (es gibt dafür 0 Anhaltspunkte), er ist verletzt weil er mir ein Auto schenken wollte und ich nein gesagt habe (ich wollte nicht dass er so viel Geld für mich ausgibt!), er würde auf eine andere typ Frau stehen (dicker als ich, und ich bin nicht gerade dünn!)....

Ich bin so verzweifelt. Er verweigert jetzt das Gespräch, hat mir aber noch gesagt er würde zu sehr leiden und ist jetzt zu einem Freund weg gefahren. Er hat auch gesagt, es gäbe keine andere.

Und nun? Ich sehe nichts mehr, bin nur am heulen, ich bin total am Ende...

Warum beendet er eine harmonische Beziehung? Warum leidet er, er hat mich doch verlassen! Warum benutzt er solche blöden Ausreden um die Beziehung zu beenden? Was soll das? Ich verstehe nichts mehr...

Ich weiß nicht was ich tun soll... Ob es noch Hoffnung gibt... Ich kam sogar auf die Idee seine Eltern anzurufen aber ich kenne sie nicht und unter welchen Vorwand?

Ich bin total verloren, kann mir jemand helfen?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

18. September um 11:17

Hallo,

klar, im Nachhinein sagt sich sowas immer leicht, aber das hier

"dass er immer abgeblockt hat dass ich seine Familie und Freunde kennen lerne."

wär für mich ein großes Alarmzeichen gewesen. Denn das heißt, entweder er schämt sich irgendwarum für dich, oder er meint's nicht ernst mit dir, oder irgendwas an ihm ist Fake und er muss befürchten, dass du das rausfindest, wenn du sein Umfeld kennenlernst. Alles nicht sehr happy-end-versprechend.
Und ich denk mal, was auch immer davon stimmt, das wird auch sein eigentlicher Trennungsgrund sein. Seine bekloppten Ausreden sind's jedenfalls sicher nicht. Und dann auch noch Trennung per Mail? Ernsthaft? Der hat wohl Angst, dass er sich in seinen Lügen verheddert, wenn er dir das persönlich ins Gesicht sagen müsste.

"Er hat auch gesagt, es gäbe keine andere."

Dem Typen würd ich, ehrlich gesagt, nach der Geschichte überhaupt nix mehr glauben.


"Ich weiß nicht was ich tun soll... Ob es noch Hoffnung gibt..."

Es gehört natürlich zur "Trennungs-Symptomatik" dazu, dass du dir noch Hoffnungen machst, aber mit etwas mehr Abstand merkst du hoffentlich, dass die Art, wie er sich von dir getrennt hat, für nen völlig indiskutablen Charakter spricht und du mit so jemandem sowieso keine Beziehung führen willst. Wenn du ihm nochmal schreiben willst, dann, dass du ihm ein schönes Leben wünschst, und dass er sich gern bei dir melden kann, wenn er irgendwann mal das Bedürfnis verspürt, dir die Wahrheit zu sagen, weil er jetzt grade jedenfalls erbärmlich lügt und sein Selbstmitleid auch nicht sonderlich attraktiv ist.

Ob du seine Eltern anrufen sollst ... hm, jedenfalls nicht, solange du noch so ein heulendes Elend bist. (Ist nicht böse gemeint ) Versuch erstmal deine Selbstachtung wiederzufinden. Das geht am besten, indem du mal richtig sauer auf ihn wirst.

lg
cefeu

5 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 11:07
In Antwort auf rose1

Hallo, 
ich bin hier neu und habe mich extra angemeldet weil ich nicht weiter weiß und hoffe auf gute Ratschläge.

Zu meiner Person: weiblich, 42, 2 Kinder (15 und 18). Ich bin verheiratet aber seit über 1 Jahr getrennt lebend. Mit meinem Ex Mann habe ich einen guten Kontakt, er kümmert sich um die Kinder, es gibt keine Probleme. Die Trennung war damals für mich sehr schmerzhaft, ich habe eine schwere Depression bekommen und war 3 Monaten deswegen in der Klinik. Die Depression habe ich aber mittlerweile im Griff, dank Therapie und Antidepressiva.

Vor 6 Monaten bin ich meinen Freund zusammen gekommen. Ich hätte nie gedacht dass mir das nochmal passiert. Ich habe mich total und 100% in ihm verliebt, jedoch hatte ich immer den Eindruck dass ich ihn mehr liebe als er mich. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und habe ihm umsorgt und alles gegeben damit er sich wohl fühlt.

Wir haben in den 6 Monaten nie gestritten, waren 3 Mal im Urlaub und auch hat er 2 Wochen bei mir gewohnt als die Kids mit ihrem Vater weg waren, auch da keine Probleme, kein Streit.

Mich hat aber eine Sache gestört und zwar dass er immer abgeblockt hat dass ich seine Familie und Freunde kennen lerne.
Ich habe ihn allen vorgestellt, sogar meine Kinder! (Er hat übrigens keine Kinder). Der jüngere war problemlos, der ältere nicht aber es hielt sich in Grenzen und wurde immer besser.

Und nun der super Gau: vor eine Woche schrieb er mir per Mail dass er die Beziehung beendet weil ich seine Ängste nicht ernst nehmen würde.
Welche Ängste, er hat nie was gesagt!!!
Dann schrieb er mir, er hätte Angst dass mein ex auf ihn losgeht (es gibt dafür 0 Anhaltspunkte), er ist verletzt weil er mir ein Auto schenken wollte und ich nein gesagt habe (ich wollte nicht dass er so viel Geld für mich ausgibt!), er würde auf eine andere typ Frau stehen (dicker als ich, und ich bin nicht gerade dünn!)....

Ich bin so verzweifelt. Er verweigert jetzt das Gespräch, hat mir aber noch gesagt er würde zu sehr leiden und ist jetzt zu einem Freund weg gefahren. Er hat auch gesagt, es gäbe keine andere.

Und nun? Ich sehe nichts mehr, bin nur am heulen, ich bin total am Ende...

Warum beendet er eine harmonische Beziehung? Warum leidet er, er hat mich doch verlassen! Warum benutzt er solche blöden Ausreden um die Beziehung zu beenden? Was soll das? Ich verstehe nichts mehr...

Ich weiß nicht was ich tun soll... Ob es noch Hoffnung gibt... Ich kam sogar auf die Idee seine Eltern anzurufen aber ich kenne sie nicht und unter welchen Vorwand?

Ich bin total verloren, kann mir jemand helfen?

Also, erstmal solltest du dir bewusst machen, wieviel DU wert bist und deinen Seelenfrieden nicht 100%ig an deinem Partner festmachen! Arbeite JETZT hartnäckig an dir und deiner Stärke, denn deine Kinder sollten ganz ehrlich zu der Trennung ihrer Eltern und deinem darauffolgenden Zusammenbruch (und den dazugehörigen 3 Monaten, die du gar nicht zuhause warst), nicht schon wieder Angst darum haben, dass du nicht wirklich für sie da sind!!!
Du bist Frau und du bist Mutter, das zählt!!!!
Und dann eine Kurze Frage zu deinem Exfreund: Wo hast du ihn kennengelernt? Er klingt nach deiner Beschreibung selber sehr labil und unsicher!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 11:17

Hallo,

klar, im Nachhinein sagt sich sowas immer leicht, aber das hier

"dass er immer abgeblockt hat dass ich seine Familie und Freunde kennen lerne."

wär für mich ein großes Alarmzeichen gewesen. Denn das heißt, entweder er schämt sich irgendwarum für dich, oder er meint's nicht ernst mit dir, oder irgendwas an ihm ist Fake und er muss befürchten, dass du das rausfindest, wenn du sein Umfeld kennenlernst. Alles nicht sehr happy-end-versprechend.
Und ich denk mal, was auch immer davon stimmt, das wird auch sein eigentlicher Trennungsgrund sein. Seine bekloppten Ausreden sind's jedenfalls sicher nicht. Und dann auch noch Trennung per Mail? Ernsthaft? Der hat wohl Angst, dass er sich in seinen Lügen verheddert, wenn er dir das persönlich ins Gesicht sagen müsste.

"Er hat auch gesagt, es gäbe keine andere."

Dem Typen würd ich, ehrlich gesagt, nach der Geschichte überhaupt nix mehr glauben.


"Ich weiß nicht was ich tun soll... Ob es noch Hoffnung gibt..."

Es gehört natürlich zur "Trennungs-Symptomatik" dazu, dass du dir noch Hoffnungen machst, aber mit etwas mehr Abstand merkst du hoffentlich, dass die Art, wie er sich von dir getrennt hat, für nen völlig indiskutablen Charakter spricht und du mit so jemandem sowieso keine Beziehung führen willst. Wenn du ihm nochmal schreiben willst, dann, dass du ihm ein schönes Leben wünschst, und dass er sich gern bei dir melden kann, wenn er irgendwann mal das Bedürfnis verspürt, dir die Wahrheit zu sagen, weil er jetzt grade jedenfalls erbärmlich lügt und sein Selbstmitleid auch nicht sonderlich attraktiv ist.

Ob du seine Eltern anrufen sollst ... hm, jedenfalls nicht, solange du noch so ein heulendes Elend bist. (Ist nicht böse gemeint ) Versuch erstmal deine Selbstachtung wiederzufinden. Das geht am besten, indem du mal richtig sauer auf ihn wirst.

lg
cefeu

5 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 11:33
In Antwort auf rose1

Hallo, 
ich bin hier neu und habe mich extra angemeldet weil ich nicht weiter weiß und hoffe auf gute Ratschläge.

Zu meiner Person: weiblich, 42, 2 Kinder (15 und 18). Ich bin verheiratet aber seit über 1 Jahr getrennt lebend. Mit meinem Ex Mann habe ich einen guten Kontakt, er kümmert sich um die Kinder, es gibt keine Probleme. Die Trennung war damals für mich sehr schmerzhaft, ich habe eine schwere Depression bekommen und war 3 Monaten deswegen in der Klinik. Die Depression habe ich aber mittlerweile im Griff, dank Therapie und Antidepressiva.

Vor 6 Monaten bin ich meinen Freund zusammen gekommen. Ich hätte nie gedacht dass mir das nochmal passiert. Ich habe mich total und 100% in ihm verliebt, jedoch hatte ich immer den Eindruck dass ich ihn mehr liebe als er mich. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und habe ihm umsorgt und alles gegeben damit er sich wohl fühlt.

Wir haben in den 6 Monaten nie gestritten, waren 3 Mal im Urlaub und auch hat er 2 Wochen bei mir gewohnt als die Kids mit ihrem Vater weg waren, auch da keine Probleme, kein Streit.

Mich hat aber eine Sache gestört und zwar dass er immer abgeblockt hat dass ich seine Familie und Freunde kennen lerne.
Ich habe ihn allen vorgestellt, sogar meine Kinder! (Er hat übrigens keine Kinder). Der jüngere war problemlos, der ältere nicht aber es hielt sich in Grenzen und wurde immer besser.

Und nun der super Gau: vor eine Woche schrieb er mir per Mail dass er die Beziehung beendet weil ich seine Ängste nicht ernst nehmen würde.
Welche Ängste, er hat nie was gesagt!!!
Dann schrieb er mir, er hätte Angst dass mein ex auf ihn losgeht (es gibt dafür 0 Anhaltspunkte), er ist verletzt weil er mir ein Auto schenken wollte und ich nein gesagt habe (ich wollte nicht dass er so viel Geld für mich ausgibt!), er würde auf eine andere typ Frau stehen (dicker als ich, und ich bin nicht gerade dünn!)....

Ich bin so verzweifelt. Er verweigert jetzt das Gespräch, hat mir aber noch gesagt er würde zu sehr leiden und ist jetzt zu einem Freund weg gefahren. Er hat auch gesagt, es gäbe keine andere.

Und nun? Ich sehe nichts mehr, bin nur am heulen, ich bin total am Ende...

Warum beendet er eine harmonische Beziehung? Warum leidet er, er hat mich doch verlassen! Warum benutzt er solche blöden Ausreden um die Beziehung zu beenden? Was soll das? Ich verstehe nichts mehr...

Ich weiß nicht was ich tun soll... Ob es noch Hoffnung gibt... Ich kam sogar auf die Idee seine Eltern anzurufen aber ich kenne sie nicht und unter welchen Vorwand?

Ich bin total verloren, kann mir jemand helfen?

Entweder wollte er dir ein Auto kaufen, um sich indirekt für seine Lebenslüge zu entschuldigen oder um dich quasi an sich zu binden, so dass du, wenn du die Wahrheit erfährt, nicht so schnell wieder gehen kannst.

Willst du wirklich so einem Schwächling nachweinen, ihn zurück?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 12:10

Hast Du ihn überhaupt richtig gekannt? Sein Leben? Seine vergangenen Beziehungen?

Bitte bitte ruf NICHT seine Eltern an. Das wär echt ein Armutszeugnis. Er wird käumlich sein Liebes- und Sexleben mit seinen Eltern besprechen. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 12:28

Danke danke für eure Antworten! Es ist viel wahres drin! Ich bin jetzt bei der Arbeit aber heute Abend antworte ich ausführlicher. Ja ihr habt irgendwie alle recht, es ist halt mega schwer auszuhalten... Ich melde mich später nochmal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 13:16
In Antwort auf rose1

Hallo, 
ich bin hier neu und habe mich extra angemeldet weil ich nicht weiter weiß und hoffe auf gute Ratschläge.

Zu meiner Person: weiblich, 42, 2 Kinder (15 und 18). Ich bin verheiratet aber seit über 1 Jahr getrennt lebend. Mit meinem Ex Mann habe ich einen guten Kontakt, er kümmert sich um die Kinder, es gibt keine Probleme. Die Trennung war damals für mich sehr schmerzhaft, ich habe eine schwere Depression bekommen und war 3 Monaten deswegen in der Klinik. Die Depression habe ich aber mittlerweile im Griff, dank Therapie und Antidepressiva.

Vor 6 Monaten bin ich meinen Freund zusammen gekommen. Ich hätte nie gedacht dass mir das nochmal passiert. Ich habe mich total und 100% in ihm verliebt, jedoch hatte ich immer den Eindruck dass ich ihn mehr liebe als er mich. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und habe ihm umsorgt und alles gegeben damit er sich wohl fühlt.

Wir haben in den 6 Monaten nie gestritten, waren 3 Mal im Urlaub und auch hat er 2 Wochen bei mir gewohnt als die Kids mit ihrem Vater weg waren, auch da keine Probleme, kein Streit.

Mich hat aber eine Sache gestört und zwar dass er immer abgeblockt hat dass ich seine Familie und Freunde kennen lerne.
Ich habe ihn allen vorgestellt, sogar meine Kinder! (Er hat übrigens keine Kinder). Der jüngere war problemlos, der ältere nicht aber es hielt sich in Grenzen und wurde immer besser.

Und nun der super Gau: vor eine Woche schrieb er mir per Mail dass er die Beziehung beendet weil ich seine Ängste nicht ernst nehmen würde.
Welche Ängste, er hat nie was gesagt!!!
Dann schrieb er mir, er hätte Angst dass mein ex auf ihn losgeht (es gibt dafür 0 Anhaltspunkte), er ist verletzt weil er mir ein Auto schenken wollte und ich nein gesagt habe (ich wollte nicht dass er so viel Geld für mich ausgibt!), er würde auf eine andere typ Frau stehen (dicker als ich, und ich bin nicht gerade dünn!)....

Ich bin so verzweifelt. Er verweigert jetzt das Gespräch, hat mir aber noch gesagt er würde zu sehr leiden und ist jetzt zu einem Freund weg gefahren. Er hat auch gesagt, es gäbe keine andere.

Und nun? Ich sehe nichts mehr, bin nur am heulen, ich bin total am Ende...

Warum beendet er eine harmonische Beziehung? Warum leidet er, er hat mich doch verlassen! Warum benutzt er solche blöden Ausreden um die Beziehung zu beenden? Was soll das? Ich verstehe nichts mehr...

Ich weiß nicht was ich tun soll... Ob es noch Hoffnung gibt... Ich kam sogar auf die Idee seine Eltern anzurufen aber ich kenne sie nicht und unter welchen Vorwand?

Ich bin total verloren, kann mir jemand helfen?

wie oft und wann habt ihr euch gesehen?

bist du sicher dass er getrennt ist?

6 monate lang hat er dir niemanden vorgestellt?
hat es da nicht längst geleuchtet?
er wollte dich nicht in sein leben lassen ....

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 13:17
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

klar, im Nachhinein sagt sich sowas immer leicht, aber das hier

"dass er immer abgeblockt hat dass ich seine Familie und Freunde kennen lerne."

wär für mich ein großes Alarmzeichen gewesen. Denn das heißt, entweder er schämt sich irgendwarum für dich, oder er meint's nicht ernst mit dir, oder irgendwas an ihm ist Fake und er muss befürchten, dass du das rausfindest, wenn du sein Umfeld kennenlernst. Alles nicht sehr happy-end-versprechend.
Und ich denk mal, was auch immer davon stimmt, das wird auch sein eigentlicher Trennungsgrund sein. Seine bekloppten Ausreden sind's jedenfalls sicher nicht. Und dann auch noch Trennung per Mail? Ernsthaft? Der hat wohl Angst, dass er sich in seinen Lügen verheddert, wenn er dir das persönlich ins Gesicht sagen müsste.

"Er hat auch gesagt, es gäbe keine andere."

Dem Typen würd ich, ehrlich gesagt, nach der Geschichte überhaupt nix mehr glauben.


"Ich weiß nicht was ich tun soll... Ob es noch Hoffnung gibt..."

Es gehört natürlich zur "Trennungs-Symptomatik" dazu, dass du dir noch Hoffnungen machst, aber mit etwas mehr Abstand merkst du hoffentlich, dass die Art, wie er sich von dir getrennt hat, für nen völlig indiskutablen Charakter spricht und du mit so jemandem sowieso keine Beziehung führen willst. Wenn du ihm nochmal schreiben willst, dann, dass du ihm ein schönes Leben wünschst, und dass er sich gern bei dir melden kann, wenn er irgendwann mal das Bedürfnis verspürt, dir die Wahrheit zu sagen, weil er jetzt grade jedenfalls erbärmlich lügt und sein Selbstmitleid auch nicht sonderlich attraktiv ist.

Ob du seine Eltern anrufen sollst ... hm, jedenfalls nicht, solange du noch so ein heulendes Elend bist. (Ist nicht böse gemeint ) Versuch erstmal deine Selbstachtung wiederzufinden. Das geht am besten, indem du mal richtig sauer auf ihn wirst.

lg
cefeu

genau!
das ist das erste Alarmzeichen wenn jemand seine partnerin so lange verheimlicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:17
In Antwort auf rose1

Danke danke für eure Antworten! Es ist viel wahres drin! Ich bin jetzt bei der Arbeit aber heute Abend antworte ich ausführlicher. Ja ihr habt irgendwie alle recht, es ist halt mega schwer auszuhalten... Ich melde mich später nochmal!

Du scheinst scheinbar Halt bei Männern zu suchen, solange du nicht selbständig/eigenständig sein kannst, wirst du die falschen Männer anziehen. Du stellst DEINEN Kindern den Mann vor, der dich jedoch nicht in sein Leben mitintegriert?! Bist du sicher, dass du einen Mann und Partner suchst und nicht doch etwas anderes?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:22
In Antwort auf april.38

Also, erstmal solltest du dir bewusst machen, wieviel DU wert bist und deinen Seelenfrieden nicht 100%ig an deinem Partner festmachen! Arbeite JETZT hartnäckig an dir und deiner Stärke, denn deine Kinder sollten ganz ehrlich zu der Trennung ihrer Eltern und deinem darauffolgenden Zusammenbruch (und den dazugehörigen 3 Monaten, die du gar nicht zuhause warst), nicht schon wieder Angst darum haben, dass du nicht wirklich für sie da sind!!!
Du bist Frau und du bist Mutter, das zählt!!!!
Und dann eine Kurze Frage zu deinem Exfreund: Wo hast du ihn kennengelernt? Er klingt nach deiner Beschreibung selber sehr labil und unsicher!

April 38: ich habe ihn online kennengelernt. Ja er ist eher der labile Typ, hat viele komische Ängste (vor Friedhöfen, Baustellen z.b) und Gewohnheiten, das hat mich aber soweit nicht gestört

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:24
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

klar, im Nachhinein sagt sich sowas immer leicht, aber das hier

"dass er immer abgeblockt hat dass ich seine Familie und Freunde kennen lerne."

wär für mich ein großes Alarmzeichen gewesen. Denn das heißt, entweder er schämt sich irgendwarum für dich, oder er meint's nicht ernst mit dir, oder irgendwas an ihm ist Fake und er muss befürchten, dass du das rausfindest, wenn du sein Umfeld kennenlernst. Alles nicht sehr happy-end-versprechend.
Und ich denk mal, was auch immer davon stimmt, das wird auch sein eigentlicher Trennungsgrund sein. Seine bekloppten Ausreden sind's jedenfalls sicher nicht. Und dann auch noch Trennung per Mail? Ernsthaft? Der hat wohl Angst, dass er sich in seinen Lügen verheddert, wenn er dir das persönlich ins Gesicht sagen müsste.

"Er hat auch gesagt, es gäbe keine andere."

Dem Typen würd ich, ehrlich gesagt, nach der Geschichte überhaupt nix mehr glauben.


"Ich weiß nicht was ich tun soll... Ob es noch Hoffnung gibt..."

Es gehört natürlich zur "Trennungs-Symptomatik" dazu, dass du dir noch Hoffnungen machst, aber mit etwas mehr Abstand merkst du hoffentlich, dass die Art, wie er sich von dir getrennt hat, für nen völlig indiskutablen Charakter spricht und du mit so jemandem sowieso keine Beziehung führen willst. Wenn du ihm nochmal schreiben willst, dann, dass du ihm ein schönes Leben wünschst, und dass er sich gern bei dir melden kann, wenn er irgendwann mal das Bedürfnis verspürt, dir die Wahrheit zu sagen, weil er jetzt grade jedenfalls erbärmlich lügt und sein Selbstmitleid auch nicht sonderlich attraktiv ist.

Ob du seine Eltern anrufen sollst ... hm, jedenfalls nicht, solange du noch so ein heulendes Elend bist. (Ist nicht böse gemeint ) Versuch erstmal deine Selbstachtung wiederzufinden. Das geht am besten, indem du mal richtig sauer auf ihn wirst.

lg
cefeu

Ja du hast recht, ich hätte viel früher reagieren sollen... Sauer kann ich noch nicht sein aber es kommt bestimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:26

Auch du hast natürlich Recht, es ist der zentrale Punkt meiner Therapie, ich mache mich abhängig weil mein Selbstwertgefühl quasi inexistant ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:28
In Antwort auf farah_12372199

Hast Du ihn überhaupt richtig gekannt? Sein Leben? Seine vergangenen Beziehungen?

Bitte bitte ruf NICHT seine Eltern an. Das wär echt ein Armutszeugnis. Er wird käumlich sein Liebes- und Sexleben mit seinen Eltern besprechen. 

Ja ich habe ihn richtig gekannt, er hat viel erzählt von seine frühere Beziehungen. Er war nie lang mit einer Frau, angeblich waren sie alle "nicht normal"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:30
In Antwort auf jasmin7190

wie oft und wann habt ihr euch gesehen?

bist du sicher dass er getrennt ist?

6 monate lang hat er dir niemanden vorgestellt?
hat es da nicht längst geleuchtet?
er wollte dich nicht in sein leben lassen ....

 

Wir haben uns sehr oft gesehen, mindestens alle 2 Tage, manchmal jeden Tag. Wir waren 2 Mal lang und einmal kurz in den Urlaub, er war auch einmal 2 Wochen am Stück bei mir als meine Kinder mit ihren Vater verreist waren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:31
In Antwort auf jasmin7190

genau!
das ist das erste Alarmzeichen wenn jemand seine partnerin so lange verheimlicht!

Ja und deswegen habe ich Druck gemacht seine Eltern kennen zu lernen... Dann kam die E-Mail...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:32
In Antwort auf sonnenwind4

Du scheinst scheinbar Halt bei Männern zu suchen, solange du nicht selbständig/eigenständig sein kannst, wirst du die falschen Männer anziehen. Du stellst DEINEN Kindern den Mann vor, der dich jedoch nicht in sein Leben mitintegriert?! Bist du sicher, dass du einen Mann und Partner suchst und nicht doch etwas anderes?

Was meinst du? Was sollte ich sonst suchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:42
In Antwort auf rose1

Was meinst du? Was sollte ich sonst suchen?

Vor allem Halt, aber auch Aufmerksamkeit und viel Bestätigung.

Weshalb warst du in der Klinik 3 Monate? Was ist vorgefallen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:43

Hättest du Liebe gesucht, wäre dir längst aufgefallen, dass er sich dir vorenthält. Wenn du verstehst, was ich meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:48
In Antwort auf sonnenwind4

Vor allem Halt, aber auch Aufmerksamkeit und viel Bestätigung.

Weshalb warst du in der Klinik 3 Monate? Was ist vorgefallen?

Ich war in der Klinik wegen Depression, ich habe mich irgendwann selbst dort vorgestellt nachdem ich ca. 10 Tage absolut nichts mehr essen konnte, kaum geschlafen habe und 20 Std am Tag am Weinen war ohne aufhören zu können. Es war schrecklich. Ich habe dadurch 26 kg abgenommen, ohne dass ich es wollte.
Die Depression wurde von der Trennung mit meinem Mann ausgelöst. Wie waren 23 Jahren zusammen, davon 15 verheiratet. Ich habe ihn sehr geliebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:48
In Antwort auf sonnenwind4

Vor allem Halt, aber auch Aufmerksamkeit und viel Bestätigung.

Weshalb warst du in der Klinik 3 Monate? Was ist vorgefallen?

Ich war in der Klinik wegen Depression, ich habe mich irgendwann selbst dort vorgestellt nachdem ich ca. 10 Tage absolut nichts mehr essen konnte, kaum geschlafen habe und 20 Std am Tag am Weinen war ohne aufhören zu können. Es war schrecklich. Ich habe dadurch 26 kg abgenommen, ohne dass ich es wollte.
Die Depression wurde von der Trennung mit meinem Mann ausgelöst. Wie waren 23 Jahren zusammen, davon 15 verheiratet. Ich habe ihn sehr geliebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:49
In Antwort auf sonnenwind4

Hättest du Liebe gesucht, wäre dir längst aufgefallen, dass er sich dir vorenthält. Wenn du verstehst, was ich meine.

Ja ich verstehe, ich muss mir Mal Gedanken darüber machen. Danke für deine Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:58

Ein erwachsener Mann, der Angst vor Friedhöfen und BAUSTELLEN hat, der ist ja vom Grundsatz her schon etwas (nicht böse nehmen) "gestört" und da wundert es mich jetzt kaum, wenn da sowas wie eine Bindungsangst oder Angst vor Konfrontation (Schlussmachen per mail), Unsicherheit (beleidigt sein, wenn man ein derart großes Geschenk wie ein Auto nicht annehmen mag) hinzu kommen!
Jetzt frag dich mal selber, ob das bei deiner grundsätzlichen Unsicherheit und Labilität der richtige Partner ist?!
Jemand, der innerlich ruhig und sicher ist und das auf dich ausstrahlt und dir vermittelt, dass DU ein toller Mensch bist, der auch alleine vollkommen ist, wäre da eher hilfreich! Aber auch das musst du für dich mal selber erkennen und ausleben!
Gerade mache ich mir da Sorgen, wie deine labile Seite auf die Kinder wirkt!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:04
In Antwort auf rose1

Ich war in der Klinik wegen Depression, ich habe mich irgendwann selbst dort vorgestellt nachdem ich ca. 10 Tage absolut nichts mehr essen konnte, kaum geschlafen habe und 20 Std am Tag am Weinen war ohne aufhören zu können. Es war schrecklich. Ich habe dadurch 26 kg abgenommen, ohne dass ich es wollte.
Die Depression wurde von der Trennung mit meinem Mann ausgelöst. Wie waren 23 Jahren zusammen, davon 15 verheiratet. Ich habe ihn sehr geliebt

Die meisten von uns lieben "sehr", sonst gäbe es wahrscheinlich wenige bis keine Langzeitpartnerschaften, aber nicht jeder erleidet den deinen Schmerz. Und jeder geht anders um mit Enttäuschungen/Trennungen. Du hast deiner Enttäuschung/deinem Schmerz "viel Aufmerksamkeit und Beachtung" gewidmet. Das geschieht nicht grundlos... Ich kenne ein paar Menschen, denen es ähnlich wie dir ging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:06
In Antwort auf april.38

Ein erwachsener Mann, der Angst vor Friedhöfen und BAUSTELLEN hat, der ist ja vom Grundsatz her schon etwas (nicht böse nehmen) "gestört" und da wundert es mich jetzt kaum, wenn da sowas wie eine Bindungsangst oder Angst vor Konfrontation (Schlussmachen per mail), Unsicherheit (beleidigt sein, wenn man ein derart großes Geschenk wie ein Auto nicht annehmen mag) hinzu kommen!
Jetzt frag dich mal selber, ob das bei deiner grundsätzlichen Unsicherheit und Labilität der richtige Partner ist?!
Jemand, der innerlich ruhig und sicher ist und das auf dich ausstrahlt und dir vermittelt, dass DU ein toller Mensch bist, der auch alleine vollkommen ist, wäre da eher hilfreich! Aber auch das musst du für dich mal selber erkennen und ausleben!
Gerade mache ich mir da Sorgen, wie deine labile Seite auf die Kinder wirkt!

"Gerade mache ich mir da Sorgen, wie deine labile Seite auf die Kinder wirkt!"

Ganz genau. Sie sind zum Glück 15 und älter und können besser damit umgehen als Kleinere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:10
In Antwort auf sonnenwind4

"Gerade mache ich mir da Sorgen, wie deine labile Seite auf die Kinder wirkt!"

Ganz genau. Sie sind zum Glück 15 und älter und können besser damit umgehen als Kleinere.

Stimmt absolut, aber in dem Alter entwickeln sie sich selber schon schwer in Richtung "Partnerschaft" und kriegen das gerade ganz schlecht vorgelebt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:26
In Antwort auf april.38

Ein erwachsener Mann, der Angst vor Friedhöfen und BAUSTELLEN hat, der ist ja vom Grundsatz her schon etwas (nicht böse nehmen) "gestört" und da wundert es mich jetzt kaum, wenn da sowas wie eine Bindungsangst oder Angst vor Konfrontation (Schlussmachen per mail), Unsicherheit (beleidigt sein, wenn man ein derart großes Geschenk wie ein Auto nicht annehmen mag) hinzu kommen!
Jetzt frag dich mal selber, ob das bei deiner grundsätzlichen Unsicherheit und Labilität der richtige Partner ist?!
Jemand, der innerlich ruhig und sicher ist und das auf dich ausstrahlt und dir vermittelt, dass DU ein toller Mensch bist, der auch alleine vollkommen ist, wäre da eher hilfreich! Aber auch das musst du für dich mal selber erkennen und ausleben!
Gerade mache ich mir da Sorgen, wie deine labile Seite auf die Kinder wirkt!

Ich denke auch dass er eine Bindungsangst hat...
und ja ich bin kein starker Mensch!
Meine Kinder geht es aber gut, keine Sorgen! Ich bin vielleicht eine labile Mutter aber keiner ist perfekt, oder? Ich liebe sie und das wissen sie!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:29
In Antwort auf sonnenwind4

Die meisten von uns lieben "sehr", sonst gäbe es wahrscheinlich wenige bis keine Langzeitpartnerschaften, aber nicht jeder erleidet den deinen Schmerz. Und jeder geht anders um mit Enttäuschungen/Trennungen. Du hast deiner Enttäuschung/deinem Schmerz "viel Aufmerksamkeit und Beachtung" gewidmet. Das geschieht nicht grundlos... Ich kenne ein paar Menschen, denen es ähnlich wie dir ging.

Du sagt es geschieht nicht grundlos... Könntest du erläutern was du damit meinst? Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:33

Das ist auch ganz wichtig und das ist toll, dass es so ist! Dennoch kriegen sie gerade einmal mehr vorgelebt, dass die Welt nahezu untergeht, wenn man verlassen wird!
Nicht falsch verstehen, ich kritisiere dich in keinster Weise! Das ist das, was du fühlst und du kannst gerade einfach nicht anders, aber ich glaube, du solltest verstehen, dass du daran arbeiten musst und dich auf keinen Fall so hängen lassen darfst!
Kinder -egal, in welchem Alter- nehmen sowas mit und verarbeiten es auf ihre Art! Die Einen ahmen es in ihrem Denken langfristig nach und können sich in ihren Partnerschaften ähnlich unter den Scheffel stellen oder sie wollen eben ganau DAS nicht und sind am Ende unnahbar oder sie versuchen deine Schwäche durch eigene Stärke zu kompensieren und werden ihrer Zeit beraubt, wo sie einfach Kinder bzw Teenies sein sollten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:45
In Antwort auf april.38

Das ist auch ganz wichtig und das ist toll, dass es so ist! Dennoch kriegen sie gerade einmal mehr vorgelebt, dass die Welt nahezu untergeht, wenn man verlassen wird!
Nicht falsch verstehen, ich kritisiere dich in keinster Weise! Das ist das, was du fühlst und du kannst gerade einfach nicht anders, aber ich glaube, du solltest verstehen, dass du daran arbeiten musst und dich auf keinen Fall so hängen lassen darfst!
Kinder -egal, in welchem Alter- nehmen sowas mit und verarbeiten es auf ihre Art! Die Einen ahmen es in ihrem Denken langfristig nach und können sich in ihren Partnerschaften ähnlich unter den Scheffel stellen oder sie wollen eben ganau DAS nicht und sind am Ende unnahbar oder sie versuchen deine Schwäche durch eigene Stärke zu kompensieren und werden ihrer Zeit beraubt, wo sie einfach Kinder bzw Teenies sein sollten!

Ich verstehe was du meinst und fühle mich nicht angegriffen die Kinder lernen ihr Teenie Leben ganz normal, gerade ist der 15 jährige schwimmen mit einem Kumpel und der 18 jährige trifft sich später mit seiner Freundin. Ja, mein Vorbild ist zur Zeit sicherlich nicht toll, ich versuche ja daran zu arbeiten (Therapie) aber es ist halt sehr schwer. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:49

Trennungen sind immer schwer, erst recht, wenn man sich so sehr öffnet und liebt!
Du schaffst das schon, Kopf hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:19
In Antwort auf rose1

Ich denke auch dass er eine Bindungsangst hat...
und ja ich bin kein starker Mensch!
Meine Kinder geht es aber gut, keine Sorgen! Ich bin vielleicht eine labile Mutter aber keiner ist perfekt, oder? Ich liebe sie und das wissen sie!

BindungsAngst?  Wenn er dich so lange verleugnet steckt mehr dahinter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:20
In Antwort auf rose1

Wir haben uns sehr oft gesehen, mindestens alle 2 Tage, manchmal jeden Tag. Wir waren 2 Mal lang und einmal kurz in den Urlaub, er war auch einmal 2 Wochen am Stück bei mir als meine Kinder mit ihren Vater verreist waren

und er hat dann bei dir Übernachtet? warst du denn auch mal bei ihm?  also kannst du ausschließen dass da noch die ex ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:22

Wobei, da muss ich Jasmin7190 auch Recht geben! Dich über ein Jahr so auf Distanz zu halten zu seinem eigentlichen Umfeld und das, wo er selber keine Kinder hat (wobei auch in dem Fall so eine extrem lange Zeit natürlich voll nicht geht), die er schützen will, ist schon echt schwer komisch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:33
In Antwort auf jasmin7190

und er hat dann bei dir Übernachtet? warst du denn auch mal bei ihm?  also kannst du ausschließen dass da noch die ex ist?

Ja er hat bei mir übernachtet. Ich war bei ihm, einmal, weil ich gedrängt habe. Er hasst Besuch in seiner Wohnung. Aber er wohnt alleine, das bin ich mir sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:35
In Antwort auf april.38

Wobei, da muss ich Jasmin7190 auch Recht geben! Dich über ein Jahr so auf Distanz zu halten zu seinem eigentlichen Umfeld und das, wo er selber keine Kinder hat (wobei auch in dem Fall so eine extrem lange Zeit natürlich voll nicht geht), die er schützen will, ist schon echt schwer komisch!

Nicht ein Jahr sondern 6 Monate.
und weil ich es komisch fand, habe ich ja gedrängt Freunde und Eltern kennen zu lernen. Ich weiß nicht ob es eine Verbindung gibt aber dann kam die Mail dass er dir Beziehung beendet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:36
In Antwort auf jasmin7190

BindungsAngst?  Wenn er dich so lange verleugnet steckt mehr dahinter...

Was zum Beispiel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:51
In Antwort auf rose1

Ja er hat bei mir übernachtet. Ich war bei ihm, einmal, weil ich gedrängt habe. Er hasst Besuch in seiner Wohnung. Aber er wohnt alleine, das bin ich mir sicher.

dass noch dazu....   vor den Kindern verheimlicht und keine Zeit bei ihm verbracht.  sorry aber der Kerl war nie ganz ehrlich zu dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:52
In Antwort auf rose1

Was zum Beispiel?

Mein erster Gedanke war dass er gar nicht getrennt ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 21:02
In Antwort auf rose1

Du sagt es geschieht nicht grundlos... Könntest du erläutern was du damit meinst? Danke!

Ich habe den Eindruck das manche  ähnlich wie du zusammenbrechen, weil sie viel zu viel, über Jahre  hinweg   verdrängt haben und eben aus Überforderung entsprechend reagieren. Der neue Mann hat  eventuell unbewusst lediglich als  'Trostspender' fungiert, ich kann es mir ansonsten nicht erklären weshalb du ihn 6 Monate "gewähren" lässt ohne dir tiefergehende Gedanken über sein Verhalten zu machen.  

Er ist feige, unreif und sonstwie warum unwillig. Soll er doch weg bleiben.Willst du dir zusätzliche Belastung mit ihm aufbürden?! Ordne dein Leben. Deine Kinder brauchen eine starke, glückliche Mama.  Weshalb machst du dein Befinden von anderen abhängig? Nimm dein Leben/Glück selbst in die Hand. Da draußen sind viele Singlemänner, die eine "Familie" suchen, früher oder später wirst du den passenden Partner finden. Hab keine Angst vor Veränderungen und dem Alleinsein. Mit Kindern, Familie und Freunden bist du nie alleine! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 21:06
In Antwort auf sonnenwind4

Ich habe den Eindruck das manche  ähnlich wie du zusammenbrechen, weil sie viel zu viel, über Jahre  hinweg   verdrängt haben und eben aus Überforderung entsprechend reagieren. Der neue Mann hat  eventuell unbewusst lediglich als  'Trostspender' fungiert, ich kann es mir ansonsten nicht erklären weshalb du ihn 6 Monate "gewähren" lässt ohne dir tiefergehende Gedanken über sein Verhalten zu machen.  

Er ist feige, unreif und sonstwie warum unwillig. Soll er doch weg bleiben.Willst du dir zusätzliche Belastung mit ihm aufbürden?! Ordne dein Leben. Deine Kinder brauchen eine starke, glückliche Mama.  Weshalb machst du dein Befinden von anderen abhängig? Nimm dein Leben/Glück selbst in die Hand. Da draußen sind viele Singlemänner, die eine "Familie" suchen, früher oder später wirst du den passenden Partner finden. Hab keine Angst vor Veränderungen und dem Alleinsein. Mit Kindern, Familie und Freunden bist du nie alleine! 

Für Kinder ist es traurig, wenn sie bemerken, sie reichen der Mama nicht aus, um glücklich zu sein.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 21:19
In Antwort auf sonnenwind4

Ich habe den Eindruck das manche  ähnlich wie du zusammenbrechen, weil sie viel zu viel, über Jahre  hinweg   verdrängt haben und eben aus Überforderung entsprechend reagieren. Der neue Mann hat  eventuell unbewusst lediglich als  'Trostspender' fungiert, ich kann es mir ansonsten nicht erklären weshalb du ihn 6 Monate "gewähren" lässt ohne dir tiefergehende Gedanken über sein Verhalten zu machen.  

Er ist feige, unreif und sonstwie warum unwillig. Soll er doch weg bleiben.Willst du dir zusätzliche Belastung mit ihm aufbürden?! Ordne dein Leben. Deine Kinder brauchen eine starke, glückliche Mama.  Weshalb machst du dein Befinden von anderen abhängig? Nimm dein Leben/Glück selbst in die Hand. Da draußen sind viele Singlemänner, die eine "Familie" suchen, früher oder später wirst du den passenden Partner finden. Hab keine Angst vor Veränderungen und dem Alleinsein. Mit Kindern, Familie und Freunden bist du nie alleine! 

Du hast recht, er war feige und unwillig... Warum habe ich so lange mitgemacht? Ich weiß es nicht... Ich dachte aus Liebe und weil ich schnell gemerkt habe, dass er "anders" ist... Ich wollte ihm Zeit lassen, ihm helfen... Ob er ein Übergangspartner war, ich weiß es nicht, ich habe ihn schon aufrichtig geliebt und ihm nichts vorgemacht... Ich vermisse ihn wirklich sehr obwohl ich langsam merke dass er es gar nicht verdient und dass er mich gar nicht verdient...

nun ist er für ein paar Tage weg gefahren, angeblich weil er zu sehr leidet und es hier nicht mehr aushält... Verstehe ich nicht. Er hat mich doch verlassen, er hat doch was er wollte! Oder nicht?

Ich werde mich nicht mehr bei ihm melden, ein bisschen Würde möchte ich noch behalten... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 21:20
In Antwort auf sonnenwind4

Für Kinder ist es traurig, wenn sie bemerken, sie reichen der Mama nicht aus, um glücklich zu sein.

Mein Kinder machen mich als Mutter glücklich aber nicht als Frau. Sie sind kein Partnerersatz.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 21:33
In Antwort auf rose1

Mein Kinder machen mich als Mutter glücklich aber nicht als Frau. Sie sind kein Partnerersatz.

Das ist klar! Doch anscheinend konnten sie dein Zusammenbruch nicht verhindern....- aus Kindersicht erklärt. Kinder geben sie sich oftmals die Schuld! ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 9:04
In Antwort auf rose1

Du hast recht, er war feige und unwillig... Warum habe ich so lange mitgemacht? Ich weiß es nicht... Ich dachte aus Liebe und weil ich schnell gemerkt habe, dass er "anders" ist... Ich wollte ihm Zeit lassen, ihm helfen... Ob er ein Übergangspartner war, ich weiß es nicht, ich habe ihn schon aufrichtig geliebt und ihm nichts vorgemacht... Ich vermisse ihn wirklich sehr obwohl ich langsam merke dass er es gar nicht verdient und dass er mich gar nicht verdient...

nun ist er für ein paar Tage weg gefahren, angeblich weil er zu sehr leidet und es hier nicht mehr aushält... Verstehe ich nicht. Er hat mich doch verlassen, er hat doch was er wollte! Oder nicht?

Ich werde mich nicht mehr bei ihm melden, ein bisschen Würde möchte ich noch behalten... 

und wenn er sich wieder meldet?

wieso hast du überhaupt noch kontakt zu ihm??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 14:46
In Antwort auf jasmin7190

und wenn er sich wieder meldet?

wieso hast du überhaupt noch kontakt zu ihm??

Wenn ich ganz ehrlich bin, hoffe ich noch irgendwo dass er sich wieder meldet...
ich melde mich jetzt nicht mehr bei ihm.
Mir geht es trotzdem nicht gut damit...
Ja er war feige, labil, hat wahrscheinlich Bindungsängste aber er hatte auch diese warme Seite die ich an ihm so geliebt habe. Er war liebevoll, konnte mit mir stundenlang wandern und die Natur genießen, war für jeden Spaß zu haben und wir konnten beide ewig debatieren über philosophische Fragen oder literarische Werke... Das fehlt mir alles sehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 17:24
In Antwort auf rose1

Wenn ich ganz ehrlich bin, hoffe ich noch irgendwo dass er sich wieder meldet...
ich melde mich jetzt nicht mehr bei ihm.
Mir geht es trotzdem nicht gut damit...
Ja er war feige, labil, hat wahrscheinlich Bindungsängste aber er hatte auch diese warme Seite die ich an ihm so geliebt habe. Er war liebevoll, konnte mit mir stundenlang wandern und die Natur genießen, war für jeden Spaß zu haben und wir konnten beide ewig debatieren über philosophische Fragen oder literarische Werke... Das fehlt mir alles sehr...

du denkst nur an die guten Dinge!!!   dass er quasi ein Doppelleben geführt hat...  du in seinem anderen Leben nichts zu suchen hattest...  DARAN solltest du denken!  Du warst extrem unglücklich deswegen!!!!

schlimm ist nur dass du ihn jetzt zurücknehmen würdest, und es ertragen würdest, nur um ihn zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 18:17
In Antwort auf jasmin7190

du denkst nur an die guten Dinge!!!   dass er quasi ein Doppelleben geführt hat...  du in seinem anderen Leben nichts zu suchen hattest...  DARAN solltest du denken!  Du warst extrem unglücklich deswegen!!!!

schlimm ist nur dass du ihn jetzt zurücknehmen würdest, und es ertragen würdest, nur um ihn zu haben

Keine Angst, er wird sich eh nie wieder melden... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 22:23

Huhu , 
als erstes möchte ich sagen dass es mir leid dass du innerhalb eines Jahres 2 Trennungen durchmachen  musstest. 

Das ist wirklich nicht schön. 

Also wie einige andere hier auch , bin ich auch etwas stutzig was deinen ex Freund angeht.

Dass er dich vorenthält und von jetzt auf gleich durch eine email die Beziehung beendet. 

Und was mich auch sehr gewundert hat war dass er dir in der email mitteilt dass er erstmal zu einem Kumpel fährt weil er leidet ? 
Für mich klingt dass so dass er verhindern möchte dass du zu seiner Wohnung kommst . Denn theoretisch hätte es ja sein können da du vllt. Ein persönliches Gespräch gesucht hättest. 

Mhh.... leicht fragwürdig alles ... ich bin ja mal gespannt ob Noch etwas kommt , sollte nichts mehr kommen dann hat er dich sowieso nicht verdient.  Auf dich wartet schon etwas besseres 😊🙏

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 22:46

t. Ich habe mich total und 100% in ihm verliebt, jedoch hatte ich immer den Eindruck dass ich ihn mehr liebe als er mich. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und habe ihm umsorgt und alles gegeben damit er sich wohl fühlt.

Na wunderbar,

Googl mal unter "Femme Fatale". Dann weißt Du, dass man Männer nicht mit Unterwürfigkeit bindet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 23:37
In Antwort auf absi13

Huhu , 
als erstes möchte ich sagen dass es mir leid dass du innerhalb eines Jahres 2 Trennungen durchmachen  musstest. 

Das ist wirklich nicht schön. 

Also wie einige andere hier auch , bin ich auch etwas stutzig was deinen ex Freund angeht.

Dass er dich vorenthält und von jetzt auf gleich durch eine email die Beziehung beendet. 

Und was mich auch sehr gewundert hat war dass er dir in der email mitteilt dass er erstmal zu einem Kumpel fährt weil er leidet ? 
Für mich klingt dass so dass er verhindern möchte dass du zu seiner Wohnung kommst . Denn theoretisch hätte es ja sein können da du vllt. Ein persönliches Gespräch gesucht hättest. 

Mhh.... leicht fragwürdig alles ... ich bin ja mal gespannt ob Noch etwas kommt , sollte nichts mehr kommen dann hat er dich sowieso nicht verdient.  Auf dich wartet schon etwas besseres 😊🙏

Danke für deine Antwort!
mit der E-Mail hat er die Beziehung beendet, dann habe ich auf seinem AB gesprochen und gesagt dass ich es unmöglich finde und ich einen Gespräch haben möchte. Dann rief er an, wir haben lange geredet. Ein paar Tage später schrieb er dann nochmal daß er zum Freund fährt, er würde es hier nicht aushalten und zu sehr leiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper