Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist weg, Klausurenstress und ich sehe immer schwarz!

Freund ist weg, Klausurenstress und ich sehe immer schwarz!

28. Januar 2007 um 18:26 Letzte Antwort: 29. Januar 2007 um 10:27

hallo zusammen,

in letzter zeit habe ich schon oft geschrieben und viele von euch konnten mir weiterhelfen.. es tut einfach gut, aufzuschreiben, was einen bedrückt.

meine geschichte nochmal in kürze: ich bin mit meinem freund nun seit 7 monaten zusammen, seit oktober führen wir eine fernbeziehung. von anfang an ist er mit der situation besser klargekommen als ich, ich leide sehr, wenn ich ihn für 2 wochen oder länger nicht sehen kann. an diesem wochenende hat er mich besucht, und es war einfach wunder, wunderschön! ich merke einfach bei jedem treffen, dass er der richtige für mich ist!
heute mittag ist er wieder gefahren und hat sich eben noch kurz gemeldet, um zu sagen dass er wieder gut angekommen ist. das gespräch dauerte nur eine minute.. kann verstehen dass er nach der langen fahrt keine lust hat zu reden.
aber ich sitze hier und könnte heulen, denn ich weiß, früher als in 3 wochen sehen wir uns nicht wieder! hinzu kommt der ganze prüfungsstress, der mich total fertig macht. setze mich total unter druck, möchte die klausuren unbedingt gut bestehen.. leider fällt mir das lernen so schwer, wenn ich immer an ihn denken muss.. ich sehe immer nur schwarz, die welt ist schlecht, mein freund liebt mich in wirklichkeit ja gar nich und die prüfungen werde ich sowieso verhauen..
bitte sagt mir, wie kann ich meine pessimistische weltsicht endlich ändern?? ich nerve alle menschen in meiner umgebung, heul allen die ohren voll. und geh mir mittlerweile selbst total auf die nerven.

an tagen wie heute wünsche ich mir nur noch, die uni zu wechseln, wieder in die nähe meines heimatortes zu ziehen, zu meinem schatz. ich weiß aber dass es nicht geht.
bin wirklich verzweifelt!
WAS MACHT DAS LEBEN SCHÖN?

Mehr lesen

28. Januar 2007 um 18:42

Warum?
Warum geht das nicht dass du die Uni wechselst?

Ich hab leider nie studiert, daher weiss ich jetzt nicht ob es da von der Uni her schwierigkeiten gibt?

Ich hätte dir nämlich vorgeschlagen deine jetzige Prüfung zu Ende zu bringen und dann deine Uni wechselst...

Geht das so einfach?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2007 um 19:03
In Antwort auf morika_12367101

Warum?
Warum geht das nicht dass du die Uni wechselst?

Ich hab leider nie studiert, daher weiss ich jetzt nicht ob es da von der Uni her schwierigkeiten gibt?

Ich hätte dir nämlich vorgeschlagen deine jetzige Prüfung zu Ende zu bringen und dann deine Uni wechselst...

Geht das so einfach?

Nein..
leider nicht. denn 1. gibt es genau das fach nur hier und 2. sind die NCs für ähnliche fächer oft sehr hoch.. außerdem wird mein abschluss nirgendwo mehr angeboten.
lg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2007 um 1:02
In Antwort auf raakel_11893774

Nein..
leider nicht. denn 1. gibt es genau das fach nur hier und 2. sind die NCs für ähnliche fächer oft sehr hoch.. außerdem wird mein abschluss nirgendwo mehr angeboten.
lg!

Wenn ich von mir ausgehe...
Nun, ich habe mein gesamtes Studium solo verbracht, auch noch nie eine Beziehung gehabt oder hätte die Chance auf eine solche.

Von 48 Klausuren ( FH - Studium, da sind das so viele ) habe ich nur 2 nach einem sexuellen Erlebnis geschrieben, und promt gute Noten bekommen.

Ich finde ja, man sollte dahingehend einen Korrelationsfaktor einführen

Nun, da kann man offenbar wenig tun, außer sich mit Disziplin und der sich aus der ständigen Suche ergebenden Selbsttäuschung zum Lernen zwingen.

Mit meinem Diplom ging es mir ähnlich. Eine Frau, die mir als Partnerin so zu 70% Traumfrau schien, mit der ich mir hätte eine Beziehung vorstellen können, sagte mir während ich an der Abschlussarbeit schrieb, dass sie mich nicht mehr treffen möchte.

Das war natürlich ein Rückschlag. Aber irgendwie ging es weiter. Ein negatives Erlebnis - die Erklärung führt hier zu weit - brachte mich wieder ins Lot.

Manchmal braucht man eine Ohrfeige vom Schicksal ( oder Gott ), um wieder zu erkennen, was real und vor allem wie real diese Welt ist.

Vorher - so interpretiere ich das heute - hatte ich einfach nur Angst vor dieser Ohrfeige, vor einer Zurechtweisung, die mir die Priorität "Diplomarbeit" wieder klargemacht hat.

Wahrschienlich hätte ich sonst nie bestanden...

Also, Quintessenz: Lenk Dich ab, wird scho! Mach was, was auch immer. Hast Du Träume, Ideale, Ziele, die nix, aber auch gar nichts mit Liebe und Zuwendung zu tun haben? Konzentrier Dich darauf. Alles andere führt in eine behagliche Selbstzerfleischungsspirale.

Ich wünsche Dir das beste und viel Erfolg, also:

viele Grüße

covellin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2007 um 10:27

Tägliche Zeitplanung
Wenn ich dich richtig verstehe, dann bist du beim Lernen durch deine Gedanken an ihn immer wieder abgelenkt und kommst aus der Konzentration.

Normalerweise sollte es helfen, wenn du deine Zeitplanung strikt in unterschiedliche Phasen (u. a. Lernen, Telefonat mit deinem Freund) trennst und vorsiehst, möglichst jeden Tag ausführlich mit ihm zu telefonieren um deine Gedanken wieder sinnvoll zu strukturieren. Wenn du von ihm in den Telefonaten ausreichend Zeichen der Zuneigung bekommst, gibt es zumindest weniger Anlass für dich, in Zweifeln zu versinken.


Liebe Grüße,
Daniness

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram