Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist verheiratet

Freund ist verheiratet

16. April 2004 um 20:55 Letzte Antwort: 19. April 2004 um 16:56

Hallo,

ich bräuchte mal Euren Rat. Ich habe seit 14 Monaten eine Beziehung mit eine Mann. Wir hatten zu Anfang eine rein sexuelle Beziehung.Er ist schon 36 ich dagegen erst 22 und wir arbeiten in der selben Bank.
Irgendwie hat sich dann doch eine richtig intensive Liebesbeziehung daraus entwickelt obwohl das eigentlich nicht geplant war. Das blöde ist...er ist verheiratet und hat zudem noch zwei kleine Kinder. Er sagt er liebt seine Frau nicht mehr und Sie würde nicht zu Ihm passen (zu alt (39), spießig etc...das hat er gesagt).
Er arbeitet in einer anderen Abteilung und leider sehe ich seine Frau auch noch ab und an da Sie manchmal in die Bank kommt was nicht gerade angenehm ist da Sie ja nichts weiß.
Mein Problem ist ich möchte eigentlich nicht in eine fremde Bezihung eindringen oder Sie zerstören und hab deswegen manchmal auch ein schlechtes Gewissen...andererseits denke ich dann das es ja seine Entscheidung war fremdzugehen und mittlerweile sind wir wirklich ziemlich verliebt... Irgendwie bin ich jetzt in einem totalen Gewissenskonflikt.
Er meinte auch das er sich am liebsten scheiden lassen würde aber keinen Ehekrieg will wenn seine Frau rauskriegt was die ganze Zeit gelaufen ist. Am meisten Angst hat er auch um die Kinder den bis jetzt führen die wohl eine eher langweilige dafür aber harmonische Beziehung.
Wie denkt Ihr darüber muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben??? Ich bin ja so gesehen Single gewesen und er verheiratet....ach das ist alles so verwirrend.Aber ich liebe Ihn wirklich...

Sorry es klingt verwirrt bin aber auch etwas fertig mit den Nerven.

Vicky



Mehr lesen

16. April 2004 um 21:14

Warum
fragst du dich das nach 14 Monaten? Warum stört es dich jetzt auf einmal?
Einen Rat kannst nur du selbst dir geben.Du weißt als Einzige was du willst.

Seine Frau passt nicht zu ihm? Oder er nicht zu ihr? . Er spricht nicht sehr positiv über sie, wäre mal interessant wo da die Harmonie steckt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. April 2004 um 21:24

So verschieden
die Fälle im einzelnen sein mögen, in 90% trumpft die Ehefrau die Geliebte, und die ist dann, wie schon während der meisten Zeit vorher, allein, während sich der Mann mit schwerem oder leichtem Herzen wieder in seiner Familie niederlässt.
Nicht schön, aber wahr.
Sorry
Ophelia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. April 2004 um 21:24

Du bist für ihn eine nette Bu...Affäre ,mehr nicht
Du denkst er liebt Dich?? Wie naiv bist Du eigentlich. Jeder normal denkende erwachsene Mann, auch dann noch verheiratet mit 2 Kindern, wird immer zu seiner Frau zurückkehren! Du bist für ihn mit Deinen 22 Jahren eine nette Sex-Affäre mehr nicht. Er fühlt sich in seiner Midlife-Crisis, mit einem 22 jährigen Girlie wieder wie 25!! Wenn er Dich dann so liebt, dann soll er noch heute seiner Frau alles beichten, und sich scheiden lassen! Weisst Du wie das zuhause abläuft? Wenn er dann bei seiner Frau und den Kindern ist, spielt er wieder den lieben Familienvater, vögelt seine Frau...usw. Aber wahrscheinlich ist er genau wieviele anderen Typen, einer von denjenigen, die sich einfach nur amüsieren wollen. Glaube mir, in meinem Bekanntenkreis, kenne ich allein 3 Jungs, die sich genauso verhalten.

Also, Du bist zwar nich sehr jung, aber versuche hinter die Fassaden zu schauen, auch wenn es Dir schwerfällt.

Tom

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. April 2004 um 21:34
In Antwort auf wesley_12880395

Du bist für ihn eine nette Bu...Affäre ,mehr nicht
Du denkst er liebt Dich?? Wie naiv bist Du eigentlich. Jeder normal denkende erwachsene Mann, auch dann noch verheiratet mit 2 Kindern, wird immer zu seiner Frau zurückkehren! Du bist für ihn mit Deinen 22 Jahren eine nette Sex-Affäre mehr nicht. Er fühlt sich in seiner Midlife-Crisis, mit einem 22 jährigen Girlie wieder wie 25!! Wenn er Dich dann so liebt, dann soll er noch heute seiner Frau alles beichten, und sich scheiden lassen! Weisst Du wie das zuhause abläuft? Wenn er dann bei seiner Frau und den Kindern ist, spielt er wieder den lieben Familienvater, vögelt seine Frau...usw. Aber wahrscheinlich ist er genau wieviele anderen Typen, einer von denjenigen, die sich einfach nur amüsieren wollen. Glaube mir, in meinem Bekanntenkreis, kenne ich allein 3 Jungs, die sich genauso verhalten.

Also, Du bist zwar nich sehr jung, aber versuche hinter die Fassaden zu schauen, auch wenn es Dir schwerfällt.

Tom

Moment mal,
also, ich habe ja auch keinen besonders aufbauenden Beitrag geschrieben, aber muss man gleich so reinhauen? Klar gibts diese kaltschnäuzigen Typen (gratuliere zu deinem Freundeskreis), aber unabhängig vom Ausgang der Geschichte, die in den meisten Fällen für die Geliebte nicht erfreulich ist, finde ich es unfair gleich und pauschal allen Männern, die eine außereheliche Beziehung haben, jegliche positiven Gefühle abzusprechen. Menschen sind nicht nur schwarz oder weiß.
Zum Glück.
Ophelia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2004 um 4:09
In Antwort auf wesley_12880395

Du bist für ihn eine nette Bu...Affäre ,mehr nicht
Du denkst er liebt Dich?? Wie naiv bist Du eigentlich. Jeder normal denkende erwachsene Mann, auch dann noch verheiratet mit 2 Kindern, wird immer zu seiner Frau zurückkehren! Du bist für ihn mit Deinen 22 Jahren eine nette Sex-Affäre mehr nicht. Er fühlt sich in seiner Midlife-Crisis, mit einem 22 jährigen Girlie wieder wie 25!! Wenn er Dich dann so liebt, dann soll er noch heute seiner Frau alles beichten, und sich scheiden lassen! Weisst Du wie das zuhause abläuft? Wenn er dann bei seiner Frau und den Kindern ist, spielt er wieder den lieben Familienvater, vögelt seine Frau...usw. Aber wahrscheinlich ist er genau wieviele anderen Typen, einer von denjenigen, die sich einfach nur amüsieren wollen. Glaube mir, in meinem Bekanntenkreis, kenne ich allein 3 Jungs, die sich genauso verhalten.

Also, Du bist zwar nich sehr jung, aber versuche hinter die Fassaden zu schauen, auch wenn es Dir schwerfällt.

Tom

Tja....
mann merkt genau was für ein reflektierter Mensch Du bist. Jeder deiner Beiträge klingt aggressiv und intolerant. Du scheinst mit Dir selbst auch nicht ganz glücklich zu sein...

Ich bin nicht naiv und frage mich das auch nicht alles nach 14 Monaten!!! Er ist auch nicht extrem cool sondern das ist mein ganz eigenes Problem. Klar das kann mir auch egal sein ob er mich flach legt und seine Frau nix weiß aber es ist mir nicht egal. Den ich hab ein schlechtes Gewissen auch wenn ich keins haben brauche da ich andere Menschen eigentlich Grundsätzlich nicht verletzten möchte. Und zu Tom...du redest von Dingen die Du garnicht wissen kannst. Woher weißt Du was er mit seiner Frau macht? Die beiden haben sich nix zusagen aber es herrscht auch kein riesen Streit und auch sowas kann man als "harmonie" bezeichnen. Vielleicht is die Wortwahl falsch.+ ja, auf Deinen Freundeskreis kannst Du wirklich stolz sein. Er liebt mich tatsächlich und das kann ich ja wohl am subjektivsten beschreiben. Ich weiß wie es ist wenn man geliebt wird, ausgenutzt wird oder jemanden einen verarscht. Alles schon erlebt.

Ich hab einfach das Problem das ich nicht möchte das vielleicht andere wegen mir leiden...andrerseits kann ich nix dafür den es war seine Entscheidung da ich sowieso frei war.
Das kapiert hier wohl keiner. Es ging nur um den Gewissenskonflikt.
Ich hab eigentlich einen konstruktiven Rat erwartet und nich so einen scheiß!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2004 um 10:22

Es geht
...zwar auch um dein schlechtes gewissen, das eigentlich er haben sollte und ich denke zudem, daß du ihm über den zustand seiner ehe besser gar nichts glauben solltest.......

aber wenn es dir gefällt BENUTZT und dann je nach bedarf weggeworfen zu werden...naja.

du solltest dir für sowas echt zu schade sein
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2004 um 11:10

Hallo vicky,
ich kann nicht für dich entscheiden, ob du wegen seiner ehefrau ein schlechtes gewissen haben sollst oder musst.

ich weiß nicht recht, wie ich es formulieren soll ... mein gedanke ist, dass du es eher deinetwegen haben könntest. wegen all dem, was du dir zumutest.
du liebst ihn und sitzt in einer sackgassen-beziehung fest, musst sein heimliches spiel mitspielen und besuche seiner ahnungslosen frau in der bank ertragen, plagst dich mit den konsequenzen seines ungeregelten lebens herum ...

es wäre wohl unfair, ihn dafür verantwortlich zu machen, weil es deine freie entscheidung war, dich auf diese konstellation einzulassen.

aber mir würde es ziemlich stinken, mir selbst diese form des l(i)ebens zuzumuten.

ich weiß auch nicht, wie ich respekt vor einem "partner" haben könnte, der seine frau hintergeht und zu bequem ist, zu dir zu stehen.

... ich hätte wohl eher ein verdammt schlechtes gewissen, was mein eigenes seelenheil betrifft.




Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2004 um 11:56

Erfahrung
Ach Vicky!
Ich kann dich sehr gut verstehen. Habe selber eben so eine Beziehung hinter mir. Und schau, obschon wir eine extrem schöne Zeit zusammen verbracht haben, wir hatten nicht einmal die kleinste Unstimmigkeit, obschon er mich als seine grosse Liebe bezeichnet hat, trotzdem ist er zur Familie zurückgekehrt... Jetzt bleibt mir nur die Hoffnung, dass seine Frau (die hat sich, seit sie von mir wusste, total zum Positiven verändert!) wieder in ihre alten Muster verfällt, so dass er endgültig einen Schlussstrich zieht. Natürlich sage ich all meinen Kolleginnen, dass ich ihn nicht mehr nehmen würde, aber ich weiss genau, käme er heute zurück, ich könnte ihn unmöglich abweisen.
Ich fühle auch dein schlechtes Gewissen, Vicky, aber bedenke, dass du der Frau vielleicht einen Dienst erweist. Dein Freund ist sicher viel ausgeglichener, seit er dich hat. Er mag zu Hause deswegen mehr ertragen, und auf's Drängen nach Sex verzichtet er wahrscheinlich auch. Du entlastest somit die Spannungen in der Familie. Also nix mit schlechtem Gewissen! Aber für dich schauen, das musst du schon! Baue deine Kontakte zu Freunden aus, klammere dich nicht an ihn!
Viel Glück

Topaia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2004 um 11:58

Suppe ausloeffeln
Wer sich eine Suppe einbrockt, muss sie auch ausloeffeln.

Wenn Du Dich mit einem verheirateten Mann auf sexuelle Abenteuer einlaesst, musst Du damit rechnen, dass Du immer nur die Geliebte sein wirst. Falls Dir das nicht passt, waere es klug, sich zu trennen, denn erwarte nicht, dass er es tut. Er wird Dich weiterhin als Gespielin halten und Dir weiterhin den Honig reichen, solange Du brav Geliebte bleibst. Er kann sich immer von seiner besten Seite zeigen, da wirkliche Naehe zwischen Euch nicht passiert. Er hat auch andere Seiten und die kennst DU sogar, nicht einmal seine Frau. Stell Dir vor, Du waerst an der Stelle seiner Frau. Wie wuerdest Du ihn dann sehen? Ja, auch DAS ist er.
Eure ganze Partnerschaft ist auf einen wakeligen Trug-Fundament aufgebaut. Ein grosser Windstoss, und das Chaos ist da. Davor habt ihr beide Angst.

Nun, wenn er sich aus Liebe zu Dir von seiner Frau trennt, auch gut, aber das dies eintrifft, ist nicht die Regel.

Wenn Du ungluecklich bist, dann waere es angebracht, ueber eine Trennung nachzudenken.

Was Du daraus lernen kannst: Denke ueber das Ausleben Deiner Sexualitaet nach, ueber Partnerschaft, ueber Liebe.

lg
Chris

www.seelenfluegel.net

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2004 um 13:28
In Antwort auf varya_12832883

Tja....
mann merkt genau was für ein reflektierter Mensch Du bist. Jeder deiner Beiträge klingt aggressiv und intolerant. Du scheinst mit Dir selbst auch nicht ganz glücklich zu sein...

Ich bin nicht naiv und frage mich das auch nicht alles nach 14 Monaten!!! Er ist auch nicht extrem cool sondern das ist mein ganz eigenes Problem. Klar das kann mir auch egal sein ob er mich flach legt und seine Frau nix weiß aber es ist mir nicht egal. Den ich hab ein schlechtes Gewissen auch wenn ich keins haben brauche da ich andere Menschen eigentlich Grundsätzlich nicht verletzten möchte. Und zu Tom...du redest von Dingen die Du garnicht wissen kannst. Woher weißt Du was er mit seiner Frau macht? Die beiden haben sich nix zusagen aber es herrscht auch kein riesen Streit und auch sowas kann man als "harmonie" bezeichnen. Vielleicht is die Wortwahl falsch.+ ja, auf Deinen Freundeskreis kannst Du wirklich stolz sein. Er liebt mich tatsächlich und das kann ich ja wohl am subjektivsten beschreiben. Ich weiß wie es ist wenn man geliebt wird, ausgenutzt wird oder jemanden einen verarscht. Alles schon erlebt.

Ich hab einfach das Problem das ich nicht möchte das vielleicht andere wegen mir leiden...andrerseits kann ich nix dafür den es war seine Entscheidung da ich sowieso frei war.
Das kapiert hier wohl keiner. Es ging nur um den Gewissenskonflikt.
Ich hab eigentlich einen konstruktiven Rat erwartet und nich so einen scheiß!

Was willst du denn gerne lesen?
Jeder hat sein eigenes Gewissen, deshalb ist das mit den Ratschlägen immer so eine Sache....
Lies dein eigenen Zeilen doch mal so, als hätte eine Freundin - nicht du sie geschrieben - und? Wie liest du es dann?
Wobei natürlicherweise jeder es etwas anders liest....
Z.B. Harmonie. wenn einer den Anderen zu langweilig sieht, zu alt - bei 3 Jahren Unterschied *g* -, nur noch wegen der Kinder dort ist.....klingt das für mich nicht harmonisch. Für andere anscheinend sehr harmonisch. Auch meine Zeilen wirst du nun höchstwahrscheinlich anders lesen, als ich sie eigentlich meinte . Aber das ist Leben, oder?

Schönes Wochenende für dich.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2004 um 19:52
In Antwort auf varya_12832883

Tja....
mann merkt genau was für ein reflektierter Mensch Du bist. Jeder deiner Beiträge klingt aggressiv und intolerant. Du scheinst mit Dir selbst auch nicht ganz glücklich zu sein...

Ich bin nicht naiv und frage mich das auch nicht alles nach 14 Monaten!!! Er ist auch nicht extrem cool sondern das ist mein ganz eigenes Problem. Klar das kann mir auch egal sein ob er mich flach legt und seine Frau nix weiß aber es ist mir nicht egal. Den ich hab ein schlechtes Gewissen auch wenn ich keins haben brauche da ich andere Menschen eigentlich Grundsätzlich nicht verletzten möchte. Und zu Tom...du redest von Dingen die Du garnicht wissen kannst. Woher weißt Du was er mit seiner Frau macht? Die beiden haben sich nix zusagen aber es herrscht auch kein riesen Streit und auch sowas kann man als "harmonie" bezeichnen. Vielleicht is die Wortwahl falsch.+ ja, auf Deinen Freundeskreis kannst Du wirklich stolz sein. Er liebt mich tatsächlich und das kann ich ja wohl am subjektivsten beschreiben. Ich weiß wie es ist wenn man geliebt wird, ausgenutzt wird oder jemanden einen verarscht. Alles schon erlebt.

Ich hab einfach das Problem das ich nicht möchte das vielleicht andere wegen mir leiden...andrerseits kann ich nix dafür den es war seine Entscheidung da ich sowieso frei war.
Das kapiert hier wohl keiner. Es ging nur um den Gewissenskonflikt.
Ich hab eigentlich einen konstruktiven Rat erwartet und nich so einen scheiß!

Liebe Vicky
glaube mir, ich weiss wovon ich spreche. Du sagst er liebt seine Frau nicht mehr! Warum verläasst er sie dann nicht? Wenn ich mich für meine neue Frau entscheide, dann trenne ich mich. Bist du dabei, wenn er bei seiner Frau ist? Du glaubst er schläft nur mit Dir ???Warum glaubst du alles? Er wird mit dir und seiner Frau Sex haben Er ist verknallt in dich, das mag ja sein. Meine Einstellung zu solchen Affären ist immer schlecht. Die Typen spielen mit ihren Geliebten. Holen sich extra Sex bei ihnen, und zuhause spielen sie den braven Familienvater.

Armselig

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. April 2004 um 16:56

Liebe Vicky
diese geschichte erinnert mich sehr an meine, die ich auch mit 20 durchgemacht habe genau das selbe, verheiratet, 2 kleine kinder, hat mir die sterne vom himmel geholt! Erstmal noch vorab: was macht dich fertig, dein "schlechtes gewissen" oder das du ihn nicht für dich haben kannst? das ist sehr wichtig zu wissen! Mir ging es damals so: am anfang total toll, älterer attraktiver mann, der mir das gefühl gibt ich bin was ganz besonderes, heimliche liebeleien schweissen zusammen! Sagte auch er liebt seine frau nicht mehr, bleibt nur wegen den kindern usw... ich bin damit nie klargekommen, damals wollte ich ihn um keinen preis verlieren, hab mich da durchgekämpft und mehr besch... als gut gefühlt! Irgendwann hat es seine frau dann herausbekommen und ihn vor die türe gesetzt, er wollte dann mit mir zusammen ziehen, ich tat das auch (8 monate affäre gehabt) - und dann wurde es erst richtig übel! ich war seine haus / bettfrau und mehr wollt er nicht mehr wissen, hat unter der trennung gelitten, wollt zu seiner frau zurück (hat mir jemand anders erzählt) - ich hab mich gefühlt wie ein stück dreck! und hätte sie ihn zurückgenommen wäre er weg gewesen! 3 jahre hab ich insgesamt mit ihm verschwendet und ich kann jetzt nur sagen: das war von vornherein zum scheitern verurteilt, ich hab gelitten wie ein hund in den drei jahren, ich hatte als es zu der trennung kam ein mega schlechtes gewissen, vor allem mir selbst gegenüber das ich mich so billig hergegeben habe! und ich bete nur jeden tag das mir das nicht auch mal passiert was ich der frau mit(antat) - es war die grösste scheisse die ich machen konnte, vor allem weil ich mir selbst weh getan habe! Ich kann nur sagen: wenn er dich wirklich liebt, trennt er sich von seiner frau! Ein mann kann dir die sterne vom himmel holen wenn du ihn glücklich machst, aber ist das Liebe?
Alles Alles Gute!
Sandra

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook