Forum / Liebe & Beziehung

Freund ist sich unsicher

Letzte Nachricht: 22. September um 22:53
B
beatix1248
19.09.22 um 8:00

Hallo alle zusammen! 

Ich habe eine schwierige Zeit durch und suche euren Rat.
Vor 2 Jahren lernte ich meinen damaligen Freund kennen. Die Beziehung lief super... Vertrauen war da, Liebe und Zuverlässigkeit. Leider musste mein damaliger Freund aus schulische Gründen zurück im sein Heimatland, um dort für sein spätestens Studium hier in Deutschland qualifiziert zu sein. Nun leider scheiterte die Beziehung aufgrund von der Distanz. Wir hatten sich mach der Trennung ab und zu Kontakt ... haben uns auch getroffen als er kurzeitig wieder hier was und alles war wie vorher (ein Liebevolled miteinander).

Nun ist die Zeit gekommen wo er wieder endgültig in Deutschald bleibt. Ich habe ihn vor 2 Wochen wieder gesehen und wir beide haben immer noch Gefühle füreinader ... er mag mich besuchen kommen aber jetzt kommt mein Problem.

Er und ich sind im Moment um die 300km entfernt und ich habe die Möglichkeit im die Nähe von ihm zu ziehen. Ich habe ihn von dieser Möglickeit erzählt... leider ist er sich unsicher was das betrifft. Er meinte er braucht Zeit um es sich zu überlegen ... vorallem weil da noch eine hürde auf "ihn" bzw "uns" zukommen wird/könnte. er müsste im nächsten jahr herbst für 1,1/5 jahre zur armee. 

ich brauche einen Rat wie ich ihm endlich wieder haben kann und ihm positiv stimmen kann. 

Mehr lesen

C
corendi
19.09.22 um 12:46
In Antwort auf beatix1248

Hallo alle zusammen! 

Ich habe eine schwierige Zeit durch und suche euren Rat.
Vor 2 Jahren lernte ich meinen damaligen Freund kennen. Die Beziehung lief super... Vertrauen war da, Liebe und Zuverlässigkeit. Leider musste mein damaliger Freund aus schulische Gründen zurück im sein Heimatland, um dort für sein spätestens Studium hier in Deutschland qualifiziert zu sein. Nun leider scheiterte die Beziehung aufgrund von der Distanz. Wir hatten sich mach der Trennung ab und zu Kontakt ... haben uns auch getroffen als er kurzeitig wieder hier was und alles war wie vorher (ein Liebevolled miteinander).

Nun ist die Zeit gekommen wo er wieder endgültig in Deutschald bleibt. Ich habe ihn vor 2 Wochen wieder gesehen und wir beide haben immer noch Gefühle füreinader ... er mag mich besuchen kommen aber jetzt kommt mein Problem.

Er und ich sind im Moment um die 300km entfernt und ich habe die Möglichkeit im die Nähe von ihm zu ziehen. Ich habe ihn von dieser Möglickeit erzählt... leider ist er sich unsicher was das betrifft. Er meinte er braucht Zeit um es sich zu überlegen ... vorallem weil da noch eine hürde auf "ihn" bzw "uns" zukommen wird/könnte. er müsste im nächsten jahr herbst für 1,1/5 jahre zur armee. 

ich brauche einen Rat wie ich ihm endlich wieder haben kann und ihm positiv stimmen kann. 

Welche Nationalität hat er denn?

Nicht das du nur eine nette Zeitverschwendung für ihn bist bis er die Richtige aus seiner Kultur heiraten kann.

Sei dir dafür zu schade!!!!

Wenn er dich wirklich lieben würde, wäre er froh wenn du in seine Nähe ziehen könntest.

Da ist was faul, hör auf dein Bauchgefühl das täuscht dich nicht.

3 -Gefällt mir

det92
det92
21.09.22 um 12:45

Hi Trixy,

bist du dir sicher, dass ihr diese Gefühle wirklich BEIDE habt ? Oder sind sie eher bei dir sicher da, bei ihm ists mehr ein Wunsch von dir? 

Mit eurer Hintergrundgeschichte und Zukunftsaussichten würde ich mich an seiner Stelle massiv unter Druck gesetzt fühlen. Und ich sehe auch noch nicht so den Sinn, wenn er in nächstes Jahr schon wieder weg ist. Bleibst du dann in dieser Stadt wohnen ? Wartest auf ihn ?

Ich würde dir empfehlen, es erst mal ohne Aufgabe deines Lebens in deiner Heimat bei einer Fernbeziehung zu belassen.

Wenn Amor seine Pfeile bei euch BEIDEN verschießen sollte übersteht die Beziehung auch seine Zeit in der Armee. Dann könnt ihr zusammenziehen

P.S.:Ist er zufällig Amerikaner ?

Gefällt mir

M
moody_blue
21.09.22 um 20:36

Ich sehe das nicht so schwarz wie die anderen. Ich finde die Sorgen deines Freundes schon berechtigt. Die Beziehung ist letztes Mal an der Distanz gescheitert. Er weiß jetzt schon, dass ihr nochmal auf Distanz gehen müsst, weil er nochmal weg muß. Jetzt hat er Angst, dass ich nochmal scheitert. Glaubt vielleicht, dass die Trennung noch schlimmer wird, wenn ich euch jetzt nahe seid. Wie siehst du das denn selber? Glaubst du ihr seid jetzt älter und diesmal schafft ihr die Fernbeziehung? Wenn du Argumente dafür findest, warum du es diesmal probieren willst und warum du glaubst dass es diesmal gut geht, vielleicht überzeugt ihn das.
Ach ja und warum ist die Nationalität schon wieder wichtig?

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

ladidana
ladidana
22.09.22 um 20:26

Grundsätzlich ist Distanz eine große Herausforderung für jede Beziehung.

Ich bin allerdings auch der Meinung, wenn man weiß, dass das nur temporär ist und man die Beziehung wirklich will, dass man diese "Phase" gemeinsam bewältigen kann.

In deinem Fall habt ihr diese Phase nicht bewältigen können.

Keine Ahnung in wie weit ihr euch mit diesem Thema auseinander gesetzt habt und ob ihr wusstet, dass es nur vorübergehend sein würde. Vielleicht war da auch einfach die Kommunikation zwischen euch schlecht.

Fakt ist leider, er hat jetzt (berechtigter Weise) Zweifel, ob ihr die 2te "Distanzphase" überstehen würdet. 

Wenn ihr die Ursache herausfindet, warum es beim ersten Mal nicht geklappt hat, dann könnt ihr es schaffen.

Ihr müsst es aber beide wollen.
 

1 -Gefällt mir

det92
det92
22.09.22 um 22:53

Ach ja, und warum ist jetzt schon wieder die Nationalität wichtig?

Für die Einschätzung der Perspektive.

Bundesheer Österreich/Schweizer Armee/Holland/andere direkte Nachbarländer mit Aussicht auf regelmäßigen Heimaturlaub absolutes Ja.

Weit weg von der Heimat ohne Aussicht auf direkten Kontakt in Ländern wie Südkorea, Indien, Australien, Türkei mit all den Reizen dort oder Topideen der Familie, eher schwierig...

Vor allem wenn der Typ eh zaudert.

Gefällt mir