Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist nicht ehrlich und lässt nicht mit sich reden...

Freund ist nicht ehrlich und lässt nicht mit sich reden...

14. Mai um 19:22 Letzte Antwort: 17. Mai um 10:29

Hallo Zusammen

Seit 2 Jahren bin ich in einer Beziehung und seit einem Jahr wohnen wir auch zusammen. Ich bin 24 und er 31. Ich habe Mühe damit, wenn der Partner aktiver Raucher ist. Vor allem bei ihm habe ich Mühe, weil er stark übergewichtig ist und einiges älter. Früher hat er geraucht. Mir hat er zu Beginn der Beziehung mittgeteilt, dass er nicht mehr raucht und das auch nicht mehr möchte. Er hat es mir sogar versprochen, obwohl ich ihn nicht darum gebeten habe. Nun kam er immer wieder mal nach Zigarettenrauch stinkend nach Hause. Wenn ich ihn darauf angesprochen habe, hat er auch zugegeben, dass er eine geraucht hat. Jedes Mal habe ich ihn gefragt, warum er mir verspricht nicht zu rauchen, wenn er es dann doch tut. Seine Antwort war dann, er möchte sich ja daranhalten und gar nicht rauchen. Nun ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass wenn er nach Hause kam, er seine Zähne frisch geputzt hatte und sein Bart mit Shampoo gewaschen war. Ich meinte dann scherzhaft, dass er sicher raucht und sich extra wäscht, nur damit ich es nicht merke. Er hat darauf auch gelacht und gesagt, dass stimme nicht. Blöd nur, dass ihm gestern eine Packung Zigaretten aus der Hosentasche geflogen ist.

Ich habe sie genommen und versteckt. Als er wieder kam fragte ich ihn, ob er mir was verheimlicht. Er sagte nein wieso. Da habe ich ihm die Packung zurückgegeben. Er hat dann angefangen zu grinsen, mich zu küssen und 1000x Sorry zu sagen. Ich fand das aber nicht so lustig und fragte ihn, wieso er zu meiner Frage, ob er mir was verheimlicht nicht ehrlich gewesen ist. Darauf antwortete er, er wusste ja nicht, worauf das bezogen war. Ich wurde wütend und als er merkte, dass ich wütend war, wurde er pissig. Er sagte dann plötzlich, dass er halt mal gelegentlich eine rauchen möchte. Darauf habe ich geantwortet, wieso er das dann nicht einfach sagt. Wieso er nicht mit mir redet und mir etwas verspricht, dass er gar nicht halten möchte. Ich fühle mich verarscht.

Vor allem hat er dann erzählt, dass er die Packung seit Samstag hat. Am Sonntag waren wir den ganzen Tag zusammen, da hatte er nicht geraucht. Er hatte die ganze Packung mit 10 Zigaretten bis auf eine in 4 Tagen geraucht. Er hat dann noch argumentiert, dass ihm zwei kaputt gegangen seien aber das sind immer noch fast 2 Zigaretten pro Tag. Das ist nicht gelegentlich eine rauchen. Er sagte dann auch das sei jetzt eine Ausnahme gewesen, das sei die erste Packung seit langem, die er überhaupt gekauft hat. Ansonsten möchte er eigentlich nur eine pro Woche rauchen. Auch das empfinde ich nicht als Mal gelegentlich eine rauchen. Vor allem, woher soll ich wissen, ob dass jetzt die Wahrheit ist? Wieso hat er sich die Woche davor auch schon den Bart gewaschen? Wieso ist ihm dieser Aufwand mehr Wert, als einfach mit mir zu reden? Wieso erzählt er mir, dass er nicht rauchen möchte, wenn er es ja doch möchte? Ich habe ihm nie verboten zu rauchen, sowas würde ich auch niemals tun. Ich bin echt verwirrt und weiss gerade nicht weiter. Er ist jetzt sauer auf mich, weil ich sauer auf ihn bin und möchte nicht mit mir reden. Ich habe gerade keine Ahnung, was ich tun soll….

Ich dringe nicht zu ihm durch um eine Lösung zu finden. Anstatt einen Kompromiss zu finden, ist er sich nur am verteidigen und mir eine Teilschuld vorzuwerfen. Wenn er dann keine Argumente mehr hat, sagt er jedes mal, ja jetzt bin ich wieder der böse und läuft davon und spricht nicht mehr mit mir. Wieso ist überhaupt irgendjemand der böse? Was bringt uns diese Aussage jetzt, um das Problem zu lösen? Ich möchte aber auch nicht einfach ein paar Tage schweigen und dann so tun, als wäre nichts gewesen, wie wir es bisher getan haben. Wie kann ich einen Kompromiss finden? Das Thema zieht sich jetzt schon durch unsere ganze Beziehung und ich möchte endlich damit abschliessen.
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

15. Mai um 0:14
In Antwort auf lostindarness

Rauchen schützt vor Corona selbst als nicht Raucher würd ich mir momentan eine anstecken. 7000 tote und nicht ein Raucher darunter zu dem die älteste Frau der Welt war über 100 Jahre aktive raucherin. Hier in Deutschland gibt es dieses Kettenraucher Pärchen nahe der 100 😏 beide übergewichtig. Komisch das die Leute die wissen wie man lebt so alt werden.  Wenn man sich immer alles verbietet dann stirbt man verbittert mit 65 ohne jemals Rente geschnuppert zu haben. 

Ich weiß warum er macht was er macht. Du hältst dich auch irgendwo nicht an eine Vereinbarung. Er provoziert solange bis du findest wo du entweder was gesagt oder versprochen hast was du nicht ein hältst. 

Weil das mache ich auch so. Suche mir was kleines wo ich ohne schlechtes Gewissen gegen verstoßen kann und anhand was du sagst und seiner Reaktion auf das wo du denkst du regst dich über ihn auf. Nein tatsächlich regst du dich über dich selbst auf und merkst es nicht. Darum lacht er auch weil dein kleiner süßer Verstand dich völlig falsch versteht. 

"Rauchen schützt vor Corona..." "7000 Tote und nicht ein Raucher darunter..."

Sag mal hast du getrunken oder vom Rauchen bereits Sauerstoffmangel in den oberen Regionen? 

Das man sich so einen Scheiß im Oberstübchen zusammen spinnt, ok, aber so einen ausgemachten Blödsinn noch schamlos in ein öffentliches Forum zu posten ist schon echt ein starkes Stück. 

3 LikesGefällt mir
14. Mai um 20:58

Er sagt es dir nicht, weil du Streit anfängst. Er umgeht das. Zudem hat das mit versprechen nichts zu tun. Schon mal was von Nikotinsucht gehört? Er muss sich auch nicht um Erlaubnis fragen. Er darf rauchen wann und wieviel er möchte. Er ist erwachsen. 

2 LikesGefällt mir
14. Mai um 21:29
In Antwort auf yazzi

Hallo Zusammen

Seit 2 Jahren bin ich in einer Beziehung und seit einem Jahr wohnen wir auch zusammen. Ich bin 24 und er 31. Ich habe Mühe damit, wenn der Partner aktiver Raucher ist. Vor allem bei ihm habe ich Mühe, weil er stark übergewichtig ist und einiges älter. Früher hat er geraucht. Mir hat er zu Beginn der Beziehung mittgeteilt, dass er nicht mehr raucht und das auch nicht mehr möchte. Er hat es mir sogar versprochen, obwohl ich ihn nicht darum gebeten habe. Nun kam er immer wieder mal nach Zigarettenrauch stinkend nach Hause. Wenn ich ihn darauf angesprochen habe, hat er auch zugegeben, dass er eine geraucht hat. Jedes Mal habe ich ihn gefragt, warum er mir verspricht nicht zu rauchen, wenn er es dann doch tut. Seine Antwort war dann, er möchte sich ja daranhalten und gar nicht rauchen. Nun ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass wenn er nach Hause kam, er seine Zähne frisch geputzt hatte und sein Bart mit Shampoo gewaschen war. Ich meinte dann scherzhaft, dass er sicher raucht und sich extra wäscht, nur damit ich es nicht merke. Er hat darauf auch gelacht und gesagt, dass stimme nicht. Blöd nur, dass ihm gestern eine Packung Zigaretten aus der Hosentasche geflogen ist.

Ich habe sie genommen und versteckt. Als er wieder kam fragte ich ihn, ob er mir was verheimlicht. Er sagte nein wieso. Da habe ich ihm die Packung zurückgegeben. Er hat dann angefangen zu grinsen, mich zu küssen und 1000x Sorry zu sagen. Ich fand das aber nicht so lustig und fragte ihn, wieso er zu meiner Frage, ob er mir was verheimlicht nicht ehrlich gewesen ist. Darauf antwortete er, er wusste ja nicht, worauf das bezogen war. Ich wurde wütend und als er merkte, dass ich wütend war, wurde er pissig. Er sagte dann plötzlich, dass er halt mal gelegentlich eine rauchen möchte. Darauf habe ich geantwortet, wieso er das dann nicht einfach sagt. Wieso er nicht mit mir redet und mir etwas verspricht, dass er gar nicht halten möchte. Ich fühle mich verarscht.

Vor allem hat er dann erzählt, dass er die Packung seit Samstag hat. Am Sonntag waren wir den ganzen Tag zusammen, da hatte er nicht geraucht. Er hatte die ganze Packung mit 10 Zigaretten bis auf eine in 4 Tagen geraucht. Er hat dann noch argumentiert, dass ihm zwei kaputt gegangen seien aber das sind immer noch fast 2 Zigaretten pro Tag. Das ist nicht gelegentlich eine rauchen. Er sagte dann auch das sei jetzt eine Ausnahme gewesen, das sei die erste Packung seit langem, die er überhaupt gekauft hat. Ansonsten möchte er eigentlich nur eine pro Woche rauchen. Auch das empfinde ich nicht als Mal gelegentlich eine rauchen. Vor allem, woher soll ich wissen, ob dass jetzt die Wahrheit ist? Wieso hat er sich die Woche davor auch schon den Bart gewaschen? Wieso ist ihm dieser Aufwand mehr Wert, als einfach mit mir zu reden? Wieso erzählt er mir, dass er nicht rauchen möchte, wenn er es ja doch möchte? Ich habe ihm nie verboten zu rauchen, sowas würde ich auch niemals tun. Ich bin echt verwirrt und weiss gerade nicht weiter. Er ist jetzt sauer auf mich, weil ich sauer auf ihn bin und möchte nicht mit mir reden. Ich habe gerade keine Ahnung, was ich tun soll….

Ich dringe nicht zu ihm durch um eine Lösung zu finden. Anstatt einen Kompromiss zu finden, ist er sich nur am verteidigen und mir eine Teilschuld vorzuwerfen. Wenn er dann keine Argumente mehr hat, sagt er jedes mal, ja jetzt bin ich wieder der böse und läuft davon und spricht nicht mehr mit mir. Wieso ist überhaupt irgendjemand der böse? Was bringt uns diese Aussage jetzt, um das Problem zu lösen? Ich möchte aber auch nicht einfach ein paar Tage schweigen und dann so tun, als wäre nichts gewesen, wie wir es bisher getan haben. Wie kann ich einen Kompromiss finden? Das Thema zieht sich jetzt schon durch unsere ganze Beziehung und ich möchte endlich damit abschliessen.
 

Das erinnert mich irgendwie an meine Jugend, als Mutti immer an meinen Fingern gerochen hat. Willst du die/ seine Mutti sein?
Es ist seine Entscheidung!

3 LikesGefällt mir
14. Mai um 21:29
In Antwort auf yazzi

Hallo Zusammen

Seit 2 Jahren bin ich in einer Beziehung und seit einem Jahr wohnen wir auch zusammen. Ich bin 24 und er 31. Ich habe Mühe damit, wenn der Partner aktiver Raucher ist. Vor allem bei ihm habe ich Mühe, weil er stark übergewichtig ist und einiges älter. Früher hat er geraucht. Mir hat er zu Beginn der Beziehung mittgeteilt, dass er nicht mehr raucht und das auch nicht mehr möchte. Er hat es mir sogar versprochen, obwohl ich ihn nicht darum gebeten habe. Nun kam er immer wieder mal nach Zigarettenrauch stinkend nach Hause. Wenn ich ihn darauf angesprochen habe, hat er auch zugegeben, dass er eine geraucht hat. Jedes Mal habe ich ihn gefragt, warum er mir verspricht nicht zu rauchen, wenn er es dann doch tut. Seine Antwort war dann, er möchte sich ja daranhalten und gar nicht rauchen. Nun ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass wenn er nach Hause kam, er seine Zähne frisch geputzt hatte und sein Bart mit Shampoo gewaschen war. Ich meinte dann scherzhaft, dass er sicher raucht und sich extra wäscht, nur damit ich es nicht merke. Er hat darauf auch gelacht und gesagt, dass stimme nicht. Blöd nur, dass ihm gestern eine Packung Zigaretten aus der Hosentasche geflogen ist.

Ich habe sie genommen und versteckt. Als er wieder kam fragte ich ihn, ob er mir was verheimlicht. Er sagte nein wieso. Da habe ich ihm die Packung zurückgegeben. Er hat dann angefangen zu grinsen, mich zu küssen und 1000x Sorry zu sagen. Ich fand das aber nicht so lustig und fragte ihn, wieso er zu meiner Frage, ob er mir was verheimlicht nicht ehrlich gewesen ist. Darauf antwortete er, er wusste ja nicht, worauf das bezogen war. Ich wurde wütend und als er merkte, dass ich wütend war, wurde er pissig. Er sagte dann plötzlich, dass er halt mal gelegentlich eine rauchen möchte. Darauf habe ich geantwortet, wieso er das dann nicht einfach sagt. Wieso er nicht mit mir redet und mir etwas verspricht, dass er gar nicht halten möchte. Ich fühle mich verarscht.

Vor allem hat er dann erzählt, dass er die Packung seit Samstag hat. Am Sonntag waren wir den ganzen Tag zusammen, da hatte er nicht geraucht. Er hatte die ganze Packung mit 10 Zigaretten bis auf eine in 4 Tagen geraucht. Er hat dann noch argumentiert, dass ihm zwei kaputt gegangen seien aber das sind immer noch fast 2 Zigaretten pro Tag. Das ist nicht gelegentlich eine rauchen. Er sagte dann auch das sei jetzt eine Ausnahme gewesen, das sei die erste Packung seit langem, die er überhaupt gekauft hat. Ansonsten möchte er eigentlich nur eine pro Woche rauchen. Auch das empfinde ich nicht als Mal gelegentlich eine rauchen. Vor allem, woher soll ich wissen, ob dass jetzt die Wahrheit ist? Wieso hat er sich die Woche davor auch schon den Bart gewaschen? Wieso ist ihm dieser Aufwand mehr Wert, als einfach mit mir zu reden? Wieso erzählt er mir, dass er nicht rauchen möchte, wenn er es ja doch möchte? Ich habe ihm nie verboten zu rauchen, sowas würde ich auch niemals tun. Ich bin echt verwirrt und weiss gerade nicht weiter. Er ist jetzt sauer auf mich, weil ich sauer auf ihn bin und möchte nicht mit mir reden. Ich habe gerade keine Ahnung, was ich tun soll….

Ich dringe nicht zu ihm durch um eine Lösung zu finden. Anstatt einen Kompromiss zu finden, ist er sich nur am verteidigen und mir eine Teilschuld vorzuwerfen. Wenn er dann keine Argumente mehr hat, sagt er jedes mal, ja jetzt bin ich wieder der böse und läuft davon und spricht nicht mehr mit mir. Wieso ist überhaupt irgendjemand der böse? Was bringt uns diese Aussage jetzt, um das Problem zu lösen? Ich möchte aber auch nicht einfach ein paar Tage schweigen und dann so tun, als wäre nichts gewesen, wie wir es bisher getan haben. Wie kann ich einen Kompromiss finden? Das Thema zieht sich jetzt schon durch unsere ganze Beziehung und ich möchte endlich damit abschliessen.
 

Das erinnert mich irgendwie an meine Jugend, als Mutti immer an meinen Fingern gerochen hat. Willst du die/ seine Mutti sein?
Es ist seine Entscheidung!

Gefällt mir
14. Mai um 22:37
In Antwort auf frexsh

Er sagt es dir nicht, weil du Streit anfängst. Er umgeht das. Zudem hat das mit versprechen nichts zu tun. Schon mal was von Nikotinsucht gehört? Er muss sich auch nicht um Erlaubnis fragen. Er darf rauchen wann und wieviel er möchte. Er ist erwachsen. 

Habt ihr den Text überhaupt richtig gelesen? Ich habe ihm nie verboten zu rauchen. Er muss bei mir auch keine Erlaubnis holen. Ich bin nicht seine Mutter. Ich habe ihm nur meine Meinung gesagt, dass ich rauchen nicht gut finde und er ist da direkt drauf angesprungen und hat gesagt ja er findet das auch schlecht und er raucht nicht. Nach jeder Zigarre auf die ich ihn ansprach meinte er, nein rauchen ist schlecht ich möchte das gar nicht. Nach der Packung Zigarette war dann plötzlich ja er mag halt rauchen und möchte das halt. Wer kommt sich da nicht verarscht vor? Ich wollte doch nur das er ehrlich ist. Soll er doch rauchen. Diese Auseinandersetzung gäbe es gar nicht, wäre er einfach ehrlich gewesen. Ich finde es keine gute Beziehung, wenn sich der Partner verstellt, dieses Problem wollte ich eigentlich lösen. Aber hier finde ich wohl keine Hilfe... 

2 LikesGefällt mir
14. Mai um 23:51
In Antwort auf yazzi

Habt ihr den Text überhaupt richtig gelesen? Ich habe ihm nie verboten zu rauchen. Er muss bei mir auch keine Erlaubnis holen. Ich bin nicht seine Mutter. Ich habe ihm nur meine Meinung gesagt, dass ich rauchen nicht gut finde und er ist da direkt drauf angesprungen und hat gesagt ja er findet das auch schlecht und er raucht nicht. Nach jeder Zigarre auf die ich ihn ansprach meinte er, nein rauchen ist schlecht ich möchte das gar nicht. Nach der Packung Zigarette war dann plötzlich ja er mag halt rauchen und möchte das halt. Wer kommt sich da nicht verarscht vor? Ich wollte doch nur das er ehrlich ist. Soll er doch rauchen. Diese Auseinandersetzung gäbe es gar nicht, wäre er einfach ehrlich gewesen. Ich finde es keine gute Beziehung, wenn sich der Partner verstellt, dieses Problem wollte ich eigentlich lösen. Aber hier finde ich wohl keine Hilfe... 

Rauchen schützt vor Corona selbst als nicht Raucher würd ich mir momentan eine anstecken. 7000 tote und nicht ein Raucher darunter zu dem die älteste Frau der Welt war über 100 Jahre aktive raucherin. Hier in Deutschland gibt es dieses Kettenraucher Pärchen nahe der 100 😏 beide übergewichtig. Komisch das die Leute die wissen wie man lebt so alt werden.  Wenn man sich immer alles verbietet dann stirbt man verbittert mit 65 ohne jemals Rente geschnuppert zu haben. 

Ich weiß warum er macht was er macht. Du hältst dich auch irgendwo nicht an eine Vereinbarung. Er provoziert solange bis du findest wo du entweder was gesagt oder versprochen hast was du nicht ein hältst. 

Weil das mache ich auch so. Suche mir was kleines wo ich ohne schlechtes Gewissen gegen verstoßen kann und anhand was du sagst und seiner Reaktion auf das wo du denkst du regst dich über ihn auf. Nein tatsächlich regst du dich über dich selbst auf und merkst es nicht. Darum lacht er auch weil dein kleiner süßer Verstand dich völlig falsch versteht. 

Gefällt mir
15. Mai um 0:14
In Antwort auf lostindarness

Rauchen schützt vor Corona selbst als nicht Raucher würd ich mir momentan eine anstecken. 7000 tote und nicht ein Raucher darunter zu dem die älteste Frau der Welt war über 100 Jahre aktive raucherin. Hier in Deutschland gibt es dieses Kettenraucher Pärchen nahe der 100 😏 beide übergewichtig. Komisch das die Leute die wissen wie man lebt so alt werden.  Wenn man sich immer alles verbietet dann stirbt man verbittert mit 65 ohne jemals Rente geschnuppert zu haben. 

Ich weiß warum er macht was er macht. Du hältst dich auch irgendwo nicht an eine Vereinbarung. Er provoziert solange bis du findest wo du entweder was gesagt oder versprochen hast was du nicht ein hältst. 

Weil das mache ich auch so. Suche mir was kleines wo ich ohne schlechtes Gewissen gegen verstoßen kann und anhand was du sagst und seiner Reaktion auf das wo du denkst du regst dich über ihn auf. Nein tatsächlich regst du dich über dich selbst auf und merkst es nicht. Darum lacht er auch weil dein kleiner süßer Verstand dich völlig falsch versteht. 

"Rauchen schützt vor Corona..." "7000 Tote und nicht ein Raucher darunter..."

Sag mal hast du getrunken oder vom Rauchen bereits Sauerstoffmangel in den oberen Regionen? 

Das man sich so einen Scheiß im Oberstübchen zusammen spinnt, ok, aber so einen ausgemachten Blödsinn noch schamlos in ein öffentliches Forum zu posten ist schon echt ein starkes Stück. 

3 LikesGefällt mir
15. Mai um 0:23
In Antwort auf yazzi

Habt ihr den Text überhaupt richtig gelesen? Ich habe ihm nie verboten zu rauchen. Er muss bei mir auch keine Erlaubnis holen. Ich bin nicht seine Mutter. Ich habe ihm nur meine Meinung gesagt, dass ich rauchen nicht gut finde und er ist da direkt drauf angesprungen und hat gesagt ja er findet das auch schlecht und er raucht nicht. Nach jeder Zigarre auf die ich ihn ansprach meinte er, nein rauchen ist schlecht ich möchte das gar nicht. Nach der Packung Zigarette war dann plötzlich ja er mag halt rauchen und möchte das halt. Wer kommt sich da nicht verarscht vor? Ich wollte doch nur das er ehrlich ist. Soll er doch rauchen. Diese Auseinandersetzung gäbe es gar nicht, wäre er einfach ehrlich gewesen. Ich finde es keine gute Beziehung, wenn sich der Partner verstellt, dieses Problem wollte ich eigentlich lösen. Aber hier finde ich wohl keine Hilfe... 

Du hast in ein Wespennest gestochen, du wirst noch mehr unlogische Nachrichten von angesäuerten Rauchern hier bekommen. 

Süchtigen versuchen etwas zu verbieten oder gar wegzunehmen macht sie super aggro, das ist ganz normal, da setzt der gesunde Menschenverstand aus. 

Ich verstehe schon worum es dir geht, du fühlst dich verarscht weil er seine Versprechen nicht eingehalten hat und dich ständig belügt. 

Jedoch hätte dir von Anfang an klar sein müssen, dass das passieren kann. Ein Raucher kann nicht rational denken die psychische Abhängigkeit ist zu hoch. Das war von Anfang an vorhersehbar. 

Wenn du damit nicht leben kannst wirst du dich trennen müssen. Mein Ex hat auch aufgehört bevor wir zusammen gekommen sind, ich habe ihm auch klipp und klar gesagt, dass ich mich trenne wenn er wieder anfängt, ich kann nicht mit einem Raucher zusammen sein, ich bin extrem Geruchsempfindlich, alleine der Gedanke einen Raucher zu küssen ist derart ekelig, geht für mich gar nicht. 

1 LikesGefällt mir
15. Mai um 2:07

Zum Raucherthema kann ich nicht viel beitragen, seine 2 sehen gegen meine 40 tägl. schon fast wie Nichtrauchen aus. Das Rauchen sollte aber eine Beziehung nicht gefährden, da sind ganz andere Teerklumpen im Busch (oder unterm Bett).

"Bart gewaschen" erinnerte mich an meine Jugend, als ich meinen Bart mit shampoo nach einem Cunnilingus entschärfte, bevor ich zur anderen ging. . . . 😇

Was mir imponiert, daß ihr miteinander über die Probleme sprecht, wenn man dann das Lügen, Anklagen und Inquisitionieren noch wegließe, könnte schon was Gutes dabei herauskommen. (Naja, Inquisitionieren ist wohl viel zu scharf, finds auch nicht im Duden, dann lassma's weg.)

Lebt, liebt euch und macht euch nicht gegenseitig untertan!
Pi

2 LikesGefällt mir
15. Mai um 10:42
In Antwort auf yazzi

Hallo Zusammen

Seit 2 Jahren bin ich in einer Beziehung und seit einem Jahr wohnen wir auch zusammen. Ich bin 24 und er 31. Ich habe Mühe damit, wenn der Partner aktiver Raucher ist. Vor allem bei ihm habe ich Mühe, weil er stark übergewichtig ist und einiges älter. Früher hat er geraucht. Mir hat er zu Beginn der Beziehung mittgeteilt, dass er nicht mehr raucht und das auch nicht mehr möchte. Er hat es mir sogar versprochen, obwohl ich ihn nicht darum gebeten habe. Nun kam er immer wieder mal nach Zigarettenrauch stinkend nach Hause. Wenn ich ihn darauf angesprochen habe, hat er auch zugegeben, dass er eine geraucht hat. Jedes Mal habe ich ihn gefragt, warum er mir verspricht nicht zu rauchen, wenn er es dann doch tut. Seine Antwort war dann, er möchte sich ja daranhalten und gar nicht rauchen. Nun ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass wenn er nach Hause kam, er seine Zähne frisch geputzt hatte und sein Bart mit Shampoo gewaschen war. Ich meinte dann scherzhaft, dass er sicher raucht und sich extra wäscht, nur damit ich es nicht merke. Er hat darauf auch gelacht und gesagt, dass stimme nicht. Blöd nur, dass ihm gestern eine Packung Zigaretten aus der Hosentasche geflogen ist.

Ich habe sie genommen und versteckt. Als er wieder kam fragte ich ihn, ob er mir was verheimlicht. Er sagte nein wieso. Da habe ich ihm die Packung zurückgegeben. Er hat dann angefangen zu grinsen, mich zu küssen und 1000x Sorry zu sagen. Ich fand das aber nicht so lustig und fragte ihn, wieso er zu meiner Frage, ob er mir was verheimlicht nicht ehrlich gewesen ist. Darauf antwortete er, er wusste ja nicht, worauf das bezogen war. Ich wurde wütend und als er merkte, dass ich wütend war, wurde er pissig. Er sagte dann plötzlich, dass er halt mal gelegentlich eine rauchen möchte. Darauf habe ich geantwortet, wieso er das dann nicht einfach sagt. Wieso er nicht mit mir redet und mir etwas verspricht, dass er gar nicht halten möchte. Ich fühle mich verarscht.

Vor allem hat er dann erzählt, dass er die Packung seit Samstag hat. Am Sonntag waren wir den ganzen Tag zusammen, da hatte er nicht geraucht. Er hatte die ganze Packung mit 10 Zigaretten bis auf eine in 4 Tagen geraucht. Er hat dann noch argumentiert, dass ihm zwei kaputt gegangen seien aber das sind immer noch fast 2 Zigaretten pro Tag. Das ist nicht gelegentlich eine rauchen. Er sagte dann auch das sei jetzt eine Ausnahme gewesen, das sei die erste Packung seit langem, die er überhaupt gekauft hat. Ansonsten möchte er eigentlich nur eine pro Woche rauchen. Auch das empfinde ich nicht als Mal gelegentlich eine rauchen. Vor allem, woher soll ich wissen, ob dass jetzt die Wahrheit ist? Wieso hat er sich die Woche davor auch schon den Bart gewaschen? Wieso ist ihm dieser Aufwand mehr Wert, als einfach mit mir zu reden? Wieso erzählt er mir, dass er nicht rauchen möchte, wenn er es ja doch möchte? Ich habe ihm nie verboten zu rauchen, sowas würde ich auch niemals tun. Ich bin echt verwirrt und weiss gerade nicht weiter. Er ist jetzt sauer auf mich, weil ich sauer auf ihn bin und möchte nicht mit mir reden. Ich habe gerade keine Ahnung, was ich tun soll….

Ich dringe nicht zu ihm durch um eine Lösung zu finden. Anstatt einen Kompromiss zu finden, ist er sich nur am verteidigen und mir eine Teilschuld vorzuwerfen. Wenn er dann keine Argumente mehr hat, sagt er jedes mal, ja jetzt bin ich wieder der böse und läuft davon und spricht nicht mehr mit mir. Wieso ist überhaupt irgendjemand der böse? Was bringt uns diese Aussage jetzt, um das Problem zu lösen? Ich möchte aber auch nicht einfach ein paar Tage schweigen und dann so tun, als wäre nichts gewesen, wie wir es bisher getan haben. Wie kann ich einen Kompromiss finden? Das Thema zieht sich jetzt schon durch unsere ganze Beziehung und ich möchte endlich damit abschliessen.
 

Ihr seid ja zwei scherzkekse. passt doch.

Er ist doch ehrlich, welchen Kompromiss denn noch ? Du musst doch gar nicht schweigen. Zieh deine Konsequenzen.

" Vor allem, woher soll ich wissen, ob dass jetzt die Wahrheit ist? "
Ja das stimmt
Vllt ein Chip einpflanzen lassen im Nacken ?

" Wieso hat er sich die Woche davor auch schon den Bart gewaschen? Wieso ist ihm dieser Aufwand mehr Wert, als einfach mit mir zu reden? "

Weil Taten mehr wert sind als Worte

Gefällt mir
15. Mai um 12:25
In Antwort auf elise_18724877

Du hast in ein Wespennest gestochen, du wirst noch mehr unlogische Nachrichten von angesäuerten Rauchern hier bekommen. 

Süchtigen versuchen etwas zu verbieten oder gar wegzunehmen macht sie super aggro, das ist ganz normal, da setzt der gesunde Menschenverstand aus. 

Ich verstehe schon worum es dir geht, du fühlst dich verarscht weil er seine Versprechen nicht eingehalten hat und dich ständig belügt. 

Jedoch hätte dir von Anfang an klar sein müssen, dass das passieren kann. Ein Raucher kann nicht rational denken die psychische Abhängigkeit ist zu hoch. Das war von Anfang an vorhersehbar. 

Wenn du damit nicht leben kannst wirst du dich trennen müssen. Mein Ex hat auch aufgehört bevor wir zusammen gekommen sind, ich habe ihm auch klipp und klar gesagt, dass ich mich trenne wenn er wieder anfängt, ich kann nicht mit einem Raucher zusammen sein, ich bin extrem Geruchsempfindlich, alleine der Gedanke einen Raucher zu küssen ist derart ekelig, geht für mich gar nicht. 

Hmm seid wann sind Daten Fakten Zahlen Spinnerein?

Aber es geht hier nicht ums Rauchen. 

Sondern um einen Regel und oder vertrauens bruch beidseitig. 

Den er durch Rauchen ausgleicht. 

Wenn du die Spinnerein nicht wahrhaben willst lies sie nach 
Leben in einer Welt wo auch Medien ungebundene Informationen erhältlich sind.

Zu dem habe ich ihr auch geschrieben was los ist 

Rationales denk Vermögen bezieht sich auf Zahlen Daten und Fakten 

Und ich bin Körperlich abhängig  nicht psychisch  auch da gibt's Unterschiede  habt ihr denn was zur Lösungs hilfe geschrieben oder diskutieren wir jetzt rauchen was weder das Problem noch kommen wir zur Ursache. 

Ihr lasst euch ablenken genau wie zur fussball WM wenn im Hintergrund Gesetze durch gebracht werden die keiner will. 
 

Gefällt mir
15. Mai um 12:56
In Antwort auf lostindarness

Hmm seid wann sind Daten Fakten Zahlen Spinnerein?

Aber es geht hier nicht ums Rauchen. 

Sondern um einen Regel und oder vertrauens bruch beidseitig. 

Den er durch Rauchen ausgleicht. 

Wenn du die Spinnerein nicht wahrhaben willst lies sie nach 
Leben in einer Welt wo auch Medien ungebundene Informationen erhältlich sind.

Zu dem habe ich ihr auch geschrieben was los ist 

Rationales denk Vermögen bezieht sich auf Zahlen Daten und Fakten 

Und ich bin Körperlich abhängig  nicht psychisch  auch da gibt's Unterschiede  habt ihr denn was zur Lösungs hilfe geschrieben oder diskutieren wir jetzt rauchen was weder das Problem noch kommen wir zur Ursache. 

Ihr lasst euch ablenken genau wie zur fussball WM wenn im Hintergrund Gesetze durch gebracht werden die keiner will. 
 

Was ich an euch Aluhüten besonders faszinierend finde, dass ihr so herrlich widersprüchlich seid.

Bei offiziellen Zahlen seid ihr sofort im Aluhutmodus hoch 10, stellt aber ein Karl Heinz irgendwelche Zahlen ins Netz die genauso gefälscht sein könnten, ist es plötzlich ein himmelhoher Unterschied und eure Skepsis geht gleich null.

Karl Heinz aus Buxtehude wird schon recht haben wenn er sagt, dass sein Penis geformter, monströser Orgonit um 8000 Euro, der in seinem Garten steht, gegen Chemtrails hilft. 

Wäre ich so ein Skeptiker würde ich erstmal gar nichts glauben, auch keine "alternative facts", das wäre zumindest am logischsten. Aber ja, mit Logik habt ihr es ja nicht so. 

Weißt du eigentlich wer im Mittelalter die Pest entwickelt und verbreitet hat? Waren das die Chinesen, Russen, Amerikaner oder die Reptiloiden? 

Die Frage beschäftigt mich bis heute, vielleicht waren es auch die Freimaurer, die steckten doch schon hinter der spanischen Grippe, die sie zusammen mit Außerirdischen im I Weltkrieg im Labor gezüchtet haben. 

Verdächtig finde ich auch, dass die Ritter Sport so quadratisch praktisch gut in die Verpackung passt und immer an der gleichen Stelle bricht, das ist doch unnormal, irgendjemand profitiert doch davon. 

5 LikesGefällt mir
15. Mai um 13:31
Beste Antwort
In Antwort auf lostindarness

Rauchen schützt vor Corona selbst als nicht Raucher würd ich mir momentan eine anstecken. 7000 tote und nicht ein Raucher darunter zu dem die älteste Frau der Welt war über 100 Jahre aktive raucherin. Hier in Deutschland gibt es dieses Kettenraucher Pärchen nahe der 100 😏 beide übergewichtig. Komisch das die Leute die wissen wie man lebt so alt werden.  Wenn man sich immer alles verbietet dann stirbt man verbittert mit 65 ohne jemals Rente geschnuppert zu haben. 

Ich weiß warum er macht was er macht. Du hältst dich auch irgendwo nicht an eine Vereinbarung. Er provoziert solange bis du findest wo du entweder was gesagt oder versprochen hast was du nicht ein hältst. 

Weil das mache ich auch so. Suche mir was kleines wo ich ohne schlechtes Gewissen gegen verstoßen kann und anhand was du sagst und seiner Reaktion auf das wo du denkst du regst dich über ihn auf. Nein tatsächlich regst du dich über dich selbst auf und merkst es nicht. Darum lacht er auch weil dein kleiner süßer Verstand dich völlig falsch versteht. 

Das stimmt so aber nicht! Google mal genau, da findest du genügend Berichte die das Gegenteil behaupten.

Zudem, wenn man sich vor Corona schützen möchte, dann einfach den Sicherheitsabstand einhalten, Maske tragen und Hände regelmäßig desinfizieren.Wozu seine Gesundheit durch Zigaretten gefährden? Und dafür noch Geld ausgeben? Es ist schon krank irgendwie, man gibt Geld dafür aus krank zu werden.

Mal abgesehen davon, dass ich keine 100 werden möchte, Gott bewahre!!! das wäre der größte Alptraum überhaupt, heißt es ja nicht, dass man sich alles verbieten sollte. Zumal es mit Sicherheit auch genügend Leute gibt die alt werden, ohne zu rauchen. Die Oma meines Mannes wurde auch 93 und hat nie geraucht.  Die Menschen werden doch generell älter, liegt zT an der guten medizinischen Versorgung, das wird aber oft vergessen. 

Zigarettenrauch stinkt erbärmlich, es ist ungesund, also da sollte es nicht schwer fallen darauf zu verzichten. Vom finanziellen und gesundheitlichen Aspekt spreche ich jetzt mal nicht. Man kann sich auch ein Stück Sahnetorte gönnen oder einen Schweinebraten.

Und nein, er hält sich nicht an die Vereinbarung. Das hat man eben davon, wenn man anfangs alles versucht sein Gegenüber von sich zu überzeugen und Dinge verspricht, die man nicht halten kann. Das war aber definitiv sein Fehler, nicht ihrer!

Ansonsten muss jeder selbst wissen ob er raucht oder nicht. Für mich käme ein Raucher definitiv nicht infrage.
 

Gefällt mir
15. Mai um 13:38
In Antwort auf yazzi

Habt ihr den Text überhaupt richtig gelesen? Ich habe ihm nie verboten zu rauchen. Er muss bei mir auch keine Erlaubnis holen. Ich bin nicht seine Mutter. Ich habe ihm nur meine Meinung gesagt, dass ich rauchen nicht gut finde und er ist da direkt drauf angesprungen und hat gesagt ja er findet das auch schlecht und er raucht nicht. Nach jeder Zigarre auf die ich ihn ansprach meinte er, nein rauchen ist schlecht ich möchte das gar nicht. Nach der Packung Zigarette war dann plötzlich ja er mag halt rauchen und möchte das halt. Wer kommt sich da nicht verarscht vor? Ich wollte doch nur das er ehrlich ist. Soll er doch rauchen. Diese Auseinandersetzung gäbe es gar nicht, wäre er einfach ehrlich gewesen. Ich finde es keine gute Beziehung, wenn sich der Partner verstellt, dieses Problem wollte ich eigentlich lösen. Aber hier finde ich wohl keine Hilfe... 

Ich würde mir auch verarscht vorkommen. Zumal ich mit einem Raucher nicht zusammen sein könnte. Ich bekomme schon Halsschmerzen, wenn neben mir jemand raucht. Ich ertrage das leider gar nicht. Und Zigarettengestank ist einfach nur eklig.

Wenn du mit ihm zusammenbleiben möchtest, dann wirst du das aber akzeptieren müssen, denn er schafft es scheinbar nicht aufzuhören. Dass man sich am Anfang von seiner besten Seite zeigt ist klar, aber er ist über 30, da sollte er schon Mann genug sein um seine Interessen (in dem Fall das Rauchen) zu vertreten, und nicht seinem Date bezupflichten, weil er sich dadurch erhofft, bessere Chancen zu haben. Und genau dieses Verstellen in so wichtigen Punkten ist später einfach fatal und sorgt für Probleme.

Einen richtigen Tipp habe ich auch nicht. Ich denke nicht, dass er es schafft aufzuhören, er ist dafür zu schwach.
LG
 

Gefällt mir
15. Mai um 21:23

Uff, was geht denn hier ab. Ich finde gerade mein Aluhut nicht xD

Spass beiseite. Ich habe gestern nochmals mit ihm geredet. Wir haben zwar nicht gestritten, aber wirklich glücklich bin ich auch nicht, da er sich nicht einmal für seine unehrlichleit entschuldigt hat, sondern das Thema immer wieder aufs Rauchen selbst gezogen hat und sich nur verteidigt hat. 

Aber ich merke, dass er mit sich selbst nicht einig ist. Ich war selbst noch nie von etwas abhängig, darum ist es für mich schwierig, seine Situation nachzuvollziehen. Darum habe ich ihm gestern nochmals klar gemacht, dass es okay ist, wenn er raucht, ich es halt einfach nicht gut finde und mir auch etwas Sorgen mache. Es passt ihm aber nicht, dass ich es nicht gut finde und hat mich versucht zu überzeugen, dass es nicht schlimm ist und so weiter... Auch durch das was ich jetzt hier gelesen habe, denke ich, dass ich das Thema jetzt für eine Weile nicht mehr ansprechen werde, um den ungwollten Druck zu lösen, den ich auf ihn ausgeübt habe. Das macht es bloss schlimmer und führt nur dazu, dass er aufhört ehrlich zu sein, was für mich viel schlimmer ist als die Tatsache, dass er raucht. Ich muss jetzt erstmal mit der neuen Situation klar kommen.

Danke auf jeden Fall an die Raucher und nicht Raucher für die Antworten, so konnte ich mal Einblick in beide Seiten gewinnen. 
 

Gefällt mir
15. Mai um 22:56

So ist zwar noch nicht bewiesen aber   auch in Deutschland fast ne 0 Bilanz ka vor 2 Tagen kams halt irgenwo auf MDR 
https://www.rtl.de/cms/hilft-nikotin-gegen-corona-sind-raucher-immun-warum-franzoesische-forscher-das-vermuten-4528621.html

Frag ihn mal ob du irgenwo was gemacht hast weil wenn  sucht er sich was neues um zu Provozieren dann sprechen wir uns Später wieder
Er will das du etwas zugibst dabei bleibe ich ^^
Rauchen erlaubt und gucken wir mal was als nächstes kommt.


Hab sogar das vertrauens würdige RTL ALUHUT gewählt damit nicht Karl Heinz wieder Scheisse schreibt ^^

Gefällt mir
16. Mai um 11:39
In Antwort auf yazzi

Uff, was geht denn hier ab. Ich finde gerade mein Aluhut nicht xD

Spass beiseite. Ich habe gestern nochmals mit ihm geredet. Wir haben zwar nicht gestritten, aber wirklich glücklich bin ich auch nicht, da er sich nicht einmal für seine unehrlichleit entschuldigt hat, sondern das Thema immer wieder aufs Rauchen selbst gezogen hat und sich nur verteidigt hat. 

Aber ich merke, dass er mit sich selbst nicht einig ist. Ich war selbst noch nie von etwas abhängig, darum ist es für mich schwierig, seine Situation nachzuvollziehen. Darum habe ich ihm gestern nochmals klar gemacht, dass es okay ist, wenn er raucht, ich es halt einfach nicht gut finde und mir auch etwas Sorgen mache. Es passt ihm aber nicht, dass ich es nicht gut finde und hat mich versucht zu überzeugen, dass es nicht schlimm ist und so weiter... Auch durch das was ich jetzt hier gelesen habe, denke ich, dass ich das Thema jetzt für eine Weile nicht mehr ansprechen werde, um den ungwollten Druck zu lösen, den ich auf ihn ausgeübt habe. Das macht es bloss schlimmer und führt nur dazu, dass er aufhört ehrlich zu sein, was für mich viel schlimmer ist als die Tatsache, dass er raucht. Ich muss jetzt erstmal mit der neuen Situation klar kommen.

Danke auf jeden Fall an die Raucher und nicht Raucher für die Antworten, so konnte ich mal Einblick in beide Seiten gewinnen. 
 

Jeder ist von irgendwas oder irgendwem abhängig.

Gefällt mir
17. Mai um 1:06
In Antwort auf anwendung

Jeder ist von irgendwas oder irgendwem abhängig.

Meine Aussage war auf Drogen bezogen.

Gefällt mir
17. Mai um 6:53

Liebe yazzi, ich kann dir nur zu etwas mehr Gelassenheit raten. So wie du momentan denkst und handelst, wirst du auf keinen grünen Zweig kommen. Deshalb abwarten und Tee trinken...

Gefällt mir
17. Mai um 10:29
In Antwort auf yazzi

Meine Aussage war auf Drogen bezogen.

Das ist auch einfacher

Gefällt mir