Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist geizig - bin ich ihm nichts wert?

Freund ist geizig - bin ich ihm nichts wert?

10. Juli 2018 um 6:19

Dann soll er sich nicht beschweren, wenn sie die Pille mal vergisst und ein Kind entsteht! Im Ernst, in einer Beziehung sind beide für Vergütung verantwortlich. Wenn man sich also entscheidet nur mit Pille zu verhüten ohne zusätzlichen Schutz, dürfen die Kosten gerne auch beide tragen. Ich Zahl meine Pille zwar selbst, weil wir das mit dem Geld nicht so kleinlich handhaben, aber ich kenne viele die es anders machen und finde das völlig okay.

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 6:49

Ich bin etwas zwiegespalten. Einerseits kann ich dich verstehen, dass dieses auf den Cent aufrechnen dich sehr stört, das mit der Uhr versteh ich allerdings nicht. Ich würde nie auf die Idee kommen von meinem Freund ein Geschenk in einer bestimmten Preislage zu verlangen. Ich finde Geschenkwünsche aber auch total bescheuert, denn wenn ich mir etwas wünsche, kann ich es mir auch selbst kaufen. Viel schöner ist es doch, wenn man etwas bekommt, das man nicht erwartet hat. Besser als wenn plötzlich was von meiner "Wunschliste" eingepackt vor mir liegt.

Ich mache generell immer teurere Geschenke, was aber daran liegt, dass mir schenken mehr gibt als beschenkt zu werden und ich kreative Ideen habe, die sich manchmal nur mit mehr Geld umsetzen lassen. Mein Freund hat mir mal ein kleines Büchlein geschenkt mit lieben Worten, ich schätze mal ein Wert von 10 Euro. Da hätte die teuerste Uhr daliegen können, für mich war dieses Büchlein perfekt und eines der schönsten Geschenke, die ich von ihm je bekommen habe.

Ich finde ihr solltet generell darüber reden, wie ihr das mit dem Geld handhaben wollt. Entweder kleinlich, dann aber von beiden Seiten und dann musst du dir überlegen, ob du das überhaupt möchtest. Oder ihr/ er werdet lockerer. Heißt aber auch, dass du keine teuren Geschenke oder Einladungen ERWARTEN sollst, sondern dass das von ihm ausgeht und vor allem dass die Beteiligung an gemeinsamen Kosten ausgeglichen ist. Den Geschenkwert anzupassen find ich dämlich, entweder ich finde etwas, das meinen Lieben gefällt und kaufe es, wenn ich es mir leisten kann oder ich lasse es bleiben, denn krampfhaft nach einem Geschenk für 100 Euro zu suchen, weil ich eins mit demselben Wert bekommen habe zerstört den Sinn des Schenkens in meinen Augen.

Also ganz in Ruhe und sachlich über all das reden, über eure Vorstellungen und Ansichten. Wenn ihr euch nicht entgegenkommen könnt, würde ich mich trennen, denn das wäre keine nicht das, was ich unter Partnerschaft verstehe.

4 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 7:47

Nein, sie verhuetet weil beide kein Kind miteinander wollen. 
 

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 8:18

Diese Art von Geiz waere fuer mich auch en absoluter Ausschlussgrund.

Ich wuerde weder von einem Date, noch von einer Freundin, Bekannte/n, Familienmitglied....von niemanden das Geld fuer eine Kugel Eis zurueckverlangen. 

Das ist ja schon krankhafter Geiz. 

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 8:35

Ich bin aktiv, sportlich und musste schon mehr reisen als mir lieb war. Das geht alles ohne Pille. 

Nein, ich wuerde keine Hormone zu mir nehmen weil ich eine Periode verschieben oder verhindern will. So harmlos sind diese Hormone naemlich nicht. 

5 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 8:39

Sie hat nicht geschrieben, dass es beide entscheiden. Sie hat geschrieben, dass beide verantwortlich sind. Und das stimmt. 

Frau entscheidet ob sie das Kind bekommt. Wenn sie sich fuer das Kind entscheidet sind Mutter und Vater fuer das Kind verantwortlich.

Also....beide sind fuer die Schwangerschaft verantwortlich.....und dann eben fuer das Kind, wenigstens finanziell. 

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 8:46

Du weißt aber schon, wie Kinder entstehen, oder?
Und dass er mit ihrem Schnupfen nichts zu tun hat, ist dir auch klar?

 

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 8:50

Dass die meisten Frauen, die die Pille nehmen, die zur Zyklusregulation nutzen, ist wirklich der größte Quatsch, den ich hier gelesen habe.

Ich glaube inzwischen auch, dass du ein Kerl bist.

7 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 9:01

Ich finde es wirklich bitter wie engstirnig du an diese Themen herangehst. Als gäbe es nur Fakten und rationale Entscheidungen auf dieser Welt. Ich bin ganz froh, dass ich nicht dein Leben leben muss, das wäre mir emotional zu kalt. Die Fakten kann keiner von der Hand weisen, aber drum herum, da wo da echte Leben stattfindet, da gibt es viel mehr als reine Fakten.

Beide sind für das Entstehen eines Kindes oder dessen Verhütung verantwortlich. In einer Beziehung kann man Verhütung entweder so handhaben wie du bei deinen Sexgeschichten oder man entscheidet sich für eine gemeinsame Lösung. Den meisten Menschen sind Werte wie Gemeinschaft, Partnerschaft, Zusammenhalt und Vertrauen insbesondere in einer Beziehung wichtig. Anders wie du lebt man da nicht nur für sich alleine sondern geht mit einem Partner in eine gemeinsame Richtung. Wie Paare ihre Verhütung regeln und mit eventuellen Risiken umgehen muss jedes Paar gemeinsam entscheiden. Mein Onkel hat trotz Vasektomie nochmal ein Kind bekommen, weil es außer der Tatsache, dass wir alle mal sterben müssen, nichts im Leben gibt, das wirklich 100% sicher ist. Für eine gemeinsame Entscheidung tragen auch beide gemeinsam die Verantwortung. Also können sich auch finanziell beide an so einer Entscheidung beteiligen oder sich nicht beschweren, wenns hinterher schiefgeht.

5 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 9:16

Falsch. Eine Frau kann nicht einfach so ein Kind bekommen, wenn es ihr in den Sinn kommt. Sie braucht dazu schonmal mindestens einen Mann, der willig ist ohne ausreichende Verhütung mit ihr zu schlafen. An der Entscheidung eine Schwangerschaft zu verhüten sind dann beide beteiligt. Wenn die Verhütung unausreichend ist, fällt da auf beiden Seiten schon die Entscheidung für ein Kind, zumindest muss man damit rechnen, dass eins entsteht.

Als Mann kann man sich hinterher nicht mehr dagegen entscheiden,
als Frau schon. Das ist der einzige Unterschied. Aber auch als Frau hat man eine Schwangerschaft bereits in Kauf genommen, bevor sie entstanden ist. Als Mann hat man halt das "Problem", dass seine Entscheidungsgewalt bereits bei der Verhütung aufhört. Also muss man es halt noch genauer nehmen damit, wenn man aktiv mitentscheiden will, ob man ein Kind bekommt oder nicht.

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 9:26
In Antwort auf ella-1234

Dass die meisten Frauen, die die Pille nehmen, die zur Zyklusregulation nutzen, ist wirklich der größte Quatsch, den ich hier gelesen habe.

Ich glaube inzwischen auch, dass du ein Kerl bist.

Kann schon sein, dass die meisten Konsumentinnen die Pille auch zur Zyklusregulation nutzen, ich kenne aber keine einzige Frau, die das ohne festen Partner nur deshalb tut. Immerhin hat die Pille auch einige negativen Neben-/ bzw. Auswirkungen auf den Körper einer Frau.

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 9:36

Das hat die TE so gar nicht geschrieben. Sie hat NUR geschrieben, dass sie diese Kosten trägt und hier nicht so kleinlich ist, wie ihr Partner. Alles andere ist deine Interpretation.

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 9:55

Die Pille reicht für Sex innerhalb einer Partnerschaft, wo man einander vertrauen kann, völlig aus. Wer wechselnde Partner hat oder sich auf die Treue des Partners nicht verlassen kann, dann ist das etwas anderes. Aber das war hier nicht das Thema.

 

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 9:57

Also bitte, das hat sie so überhaupt nicht gesagt! Sie haben Sex und sie verhindert momentan auch für ihn, dass ein Kind entsteht. Das mit der Pille ist für ihn so auch bequemer nehm ich mal an, sonst wüde er ja zusätzlich Kondome benutzen. Wenn er darauf also schon verzichtet, weil sie sich gemeinsam entschieden haben die Pille ist ausreichend (trotz eventueller Risiken), dann kann er ruhig auch einen Teil dazugeben. Das verlangt sie zwar eigentlich überhaupt nicht, aber in einer Beziehung zu erwarten, dass der Partner die Kosten für eine gemeinsam gewählte Verhütungsmethode alleine trägt, finde ich egoistisch.

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 10:01

Der Mann muss die Entscheidung gegen ein Kind definitiv schon bei der Verhütung treffen, weil er sich eben nicht mehr umentscheiden kann. Aber die Entscheidung für ein Kind treffen beide eigentlich schon dann, wenn sie überhaupt Sex haben, das ist nunmal der Vorgang, bei dem Kinder entstehen können. Trotz Verhütung kann es zu "Unfällen" kommen, damit muss man rechnen. Die einzige absolut sichere Verhütungsmethode ist es, überhaupt keinen Sex zu haben.

Gefällt mir

10. Juli 2018 um 10:07

Dann sind wir einfach in unterschiedlichen Kreisen unterwegs. Ich bin sportlich auch sehr aktiv und kenne wie gesagt keine Frau, die die Pille nur zur Zyklusregulation einnimmt. Ich reguliere meinen Zyklus auch ausschließlich nur für längere Reisen in Länder, die andere Hygienestandards haben, als in Europa üblich. Beim Sport habe ich mich noch nie eingeschränkt gefühlt.

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 10:48

@TE
Wenn dir die Aktivitäten auf lange Sicht zu teuer sind, dann würde ich ihm das auch genau so kommunizieren und Alternativen suchen. Falls er dennoch darauf besteht (ohne dich dann einzuladen), würde ich die Beziehung extrem in Frage stellen. Er muss auch auf deine Bedürfnisse eingehen, das gehört bei einem Gehaltsunterschied einfach dazu. 

Nach 6 Monaten würde ich jedoch nie und nimmer teuere Geschenke erwarten, dafür seid ihr noch viel zu frisch zusammen. Bei mir gibt es generell keine klassischen Geschenke - wir fahren einfach für ein Wochenende zusammen weg. Von Wellness, Städtetrips, Freizeitparks etc. haben beide etwas. 

Und ob er seinen Ex-Partnerinnen mehr gekauft hat, geht dich überhaupt nichts an. Ich würde an deiner Stelle ganz schnell von dem Gedanken wegkommen, dass du als Nachfolgerin das gleiche "verdienst" wie sie. Sonst kannst du genauso gut anfangen zu vergleichen, ob du mehr / weniger Busen hast, wohl besser im Bett bist und was weiß ich alles. Wo kommt man denn da hin? 

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 10:51

Einen Punkt glatt vergessen:

Für eine gleichwertige Beziehung müssen beide das gleiche investieren wollen. Das heißt für mich: Er muss selbstverständlich (freiwillig und gerne) auch zu dir kommen, nicht immer nur du zu ihm. Das ist sehr unausgewogen und zeigt (meiner Meinung nach) mangelnde Bereitschaft seinerseits. 
Das Thema würde ich auch einfach ansprechen: Du, mir ist aufgefallen, dass ich hauptsächlich zu dir fahre. Wieso teilen wir das nicht gleichmäßiger auf? 

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 11:12

Ich hab ja gesagt, dass ich die Pille nehme. Ich nehme sie aber zur Verhütung. Den Nebeneffekt mit der Regulation nutze ich (nur auf den genannten Reisen) auch, aber das war nie ausschlaggebender Grund für die Entscheidung zur Einnahme und wenn ich mich von meinem Partner trennen würde (oder umgekehrt) wäre das für mich auch ein Grund zum sofortigen Absetzen der Pille.

Im entfernten Ausland gibt es leider nicht immer die Möglichkeit ein Tampon unter hygienischen Bedingungen zu wechseln, was für mich der einzige Grund ist, die Pille dann durchzunehmen. Als ich die Pille noch nicht genommen hab war das umständlicher, aber nichts, was mir den Urlaub in irgendeiner Weise versaut hätte.

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 11:18

Trotzdem wird in solchen Fällen eine Schwangerschaft (bzw. Abtreibung) bewusst in Kauf genommen. Finde ich nicht weniger verantwortungslos als Männer, die nicht so weit denken, dass bei Sex Kinder entstehen können.

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 12:08

bitte, WER kann sich eine ''Nanny'' in Deutschland leisten ?

Mag ja sein, dass D im Gegensatz zu vielen anderen Ländern, noch immer als ''Schlaraffenland'' erscheint, wo die Döner und Eisbeine und Pizza auf den Bäumen wachsen - aber, der Schein trügt gewaltig!

Meine Antwort ist auch eher an coleen41 gerichtet - Entschuldigung
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich weiß auch nicht, wer politisch dafür verantwortlich ist, dass unsere weibliche Emanzipation eher rückläufig ist, anstatt sich nun endlich frei zu entfalten.
Es genügt nicht als Frau, sich vor allem sexuell ''frei'' zu fühlen, wenn sie gleichzeitig unterwürfig ihren Geist wegsperrt.


So, dis habta nu davon .. selbst schulz

Gefällt mir

10. Juli 2018 um 12:40

Nein, nicht bei meinen Partnern. Ich wusste ganz genau, dass ich denen Vertrauen kann.

Gefällt mir

10. Juli 2018 um 13:03

Um auch mal meinen Senf zu dem Thema zu geben: 
Er schein schon echt pingelig zu sein. Ich bin auch ein sehr sparsamer Typ, aber 50 Cent würde ich von niemandem zurückverlangen. Das wäre es mir nicht wert. Aber ausnutzen würde ich mich auch nicht lassen wollen. Wenn das immer wieder vorkäme, dass ich jemandem mal hier mal da etwas Geld "schenke", hätte ich da auch bald keine Lust mehr drauf und würde das einstellen. 
Auf der anderen Seite finde ich teure Geschenke, insbesondere für einen relativ neuen Partner, auch zu viel. Das würde ich als abschreckend empfinden, wenn mir jemand auf eine Frage hin ein echt teures Geschenk nennen würde. Vor allem, wenn derjenige es gar nicht braucht, so wie die TE es beschreibt. 

Diese Geschenke-Schenkerei finde ich aber eh doof. Man schenkt etwas, weil der Tag Geburtstag oder Weihnachten heißt. In der Regel hat man doch eh alles. Was man nicht hat, kauft man sich. Mein Partner und ich schenken uns nichts mehr gegenseitig, sondern erleben lieber an dem Tag was Schönes, z.B. Massage, Essen gehen. So haben beide was davon und man verbringt Zeit miteinander. 

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 13:18

Egoismus hat für mich nichts in einer Beziehung zu suchen, da ist man ein WIR und kein ICH.
Für die Zukunft werde ich es jetzt einfach genauso machen: alles aufrechnen "ach, ich hab dir ja da noch 2€ geliehen, die musst du mir noch geben...", jeder zahlt das was er verbraucht/isst etc., ich werde ihm da jetzt auch nicht mehr entgegenkommen auch wenn das meine Definition einer gesunden Beziehung nicht entspricht aber bleibt wohl nichts anderes übrig und zum Geburtstag bekommt er was Selbstgebasteltes.

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 13:26
In Antwort auf jewel000

Leute hört doch einfach auf, auf ihr so rum zu hacken. Geht doch einfach auf ihr Problem ein anstatt sie so schlimm dazustellen. Ach ja noch ein Tipp: Lest einfach aufmerksamer! Also der Test mit der Uhr war gar nicht mal so schlecht. Sprech ihn doch einfach gezielt an. Klar kann dadurch ein Streit entstehen aber es kein auch ein ganz plausiblen Grund für sein Verhalten geben.Ich persönlich denke/vermute das sein Verhalten evtl. mit seiner ex zu tun hat.Aber wie gesagt Sprech ihn an und du weißt woran du bist 

Er sagt, er hätte bei seiner Ex eine rosarote Brille gehabt und bei mir sieht er "klar". Ihr hat er alles in den Hintern geblasen, weil er so verliebt war. Im Nachhinein sieht er das natürlich als Fehler, weil es ja nicht gehalten hat, aber wenn er so in unsere Beziehung reingeht mit dem Gedanken "Ach wird ja wahrscheinlich eh nix, also steck ich da auch kein Geld in die Beziehung rein" dann seh ich da nicht so rosig.

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 13:46
In Antwort auf mellimaus.1

Egoismus hat für mich nichts in einer Beziehung zu suchen, da ist man ein WIR und kein ICH.
Für die Zukunft werde ich es jetzt einfach genauso machen: alles aufrechnen "ach, ich hab dir ja da noch 2€ geliehen, die musst du mir noch geben...", jeder zahlt das was er verbraucht/isst etc., ich werde ihm da jetzt auch nicht mehr entgegenkommen auch wenn das meine Definition einer gesunden Beziehung nicht entspricht aber bleibt wohl nichts anderes übrig und zum Geburtstag bekommt er was Selbstgebasteltes.

Ich glaube nicht, dass das die Lösung ist. Insgeheim hoffst du ihn damit wachzurütteln aber auf Dauer wirst du damit nicht glücklich. Das ist wieder nur etwas, was ich als Spielchen bezeichnen würde.

Rede Klartext mit ihm. Was er sich vorstellt, was du dir vorstellst. Findet einen Kompromiss, sonst wird eure Beziehung nicht mehr besonders lange dauern.

2 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 13:50
In Antwort auf mellimaus.1

Er sagt, er hätte bei seiner Ex eine rosarote Brille gehabt und bei mir sieht er "klar". Ihr hat er alles in den Hintern geblasen, weil er so verliebt war. Im Nachhinein sieht er das natürlich als Fehler, weil es ja nicht gehalten hat, aber wenn er so in unsere Beziehung reingeht mit dem Gedanken "Ach wird ja wahrscheinlich eh nix, also steck ich da auch kein Geld in die Beziehung rein" dann seh ich da nicht so rosig.

In eine Beziehung muss man kein Geld reinstecken, damit sie hält. Andere Werte sind tausendmal wichtiger. 

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 13:53
In Antwort auf ella-1234

Das hat die TE so gar nicht geschrieben. Sie hat NUR geschrieben, dass sie diese Kosten trägt und hier nicht so kleinlich ist, wie ihr Partner. Alles andere ist deine Interpretation.

Ganz genau! Hier wird teilweise etwas gelesen, aus dem Zusammenhang gerissen und falsch hingestellt.

Nochmal für die Langsamen: ich habe noch nie etwas zu ihm gesagt in der Richtung dass er mir meine Pille zahlen soll oder gar etwas beisteuern! Ich habe lediglich geschrieben, dass ich diese Kosten alleine trage für UNS, damit WIR uns keine weiteren Gedanken um die Verhütung machen müssen. Das war ein Beispiel um zu verdeutlich, dass ich da eben anders denke als er.
 

Gefällt mir

10. Juli 2018 um 13:57
In Antwort auf mellimaus.1

Er sagt, er hätte bei seiner Ex eine rosarote Brille gehabt und bei mir sieht er "klar". Ihr hat er alles in den Hintern geblasen, weil er so verliebt war. Im Nachhinein sieht er das natürlich als Fehler, weil es ja nicht gehalten hat, aber wenn er so in unsere Beziehung reingeht mit dem Gedanken "Ach wird ja wahrscheinlich eh nix, also steck ich da auch kein Geld in die Beziehung rein" dann seh ich da nicht so rosig.

mich würde schon stutzig machen, wenn mir einer ganz offen zu verstehen gibt, dass er in mich nicht annähernd so verknallt ist, wie vorher in die Ex.

Das wäre schon ein Trennungsgrund - ... und Tschüss..

4 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 13:59

Mit ihm sprechen solltest du wirklich mal, was das Thema Essen gehen und andere Freizeitaktivitäten angeht. Wenn dir das auf Dauer zu teuer ist, dann hilft nur ansprechen. 

Mit seinem eigenen Geld kann er grundsätzlich anstellen, was er will. Er kann es rein theoretisch auch zum Fenster rausschmeißen, verbrennen, verschenken, für sich ausgeben, sparen oder was auch immer. Nur weil ihr eine Beziehung habt, ist er weder zu Einladungen noch teuren Geschenken verpflichtet. Ich handhabe es zwar wie gesagt nicht so streng, aber er scheinbar eben schon. Auf der anderen Seite habe ich auch nciht die Erwartung, dass der Mann was springen lassen muss. 
Auf Dauer wäre es vielleicht auch ratsam, die Beziehung mal zu überdenken. Ob ihr zueinander passt, wenn ihr bei dem Thema Geld wirklich so gar nicht harmoniert. 

6 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 14:00

Der Typ hat se doch nicht alle - er benutzt Dich für seine ''verhinderte Rache'' an jene Ex

dumm nur, dass er nicht IHR, sondern DIR damit weh tut

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 14:10

Das ist der Wahnsinn wie man Dinge so aus dem Zusammenhang ziehen kann und das dann so darstellt, als hätte ein anderer das so gesagt.
Wo denke ich hier bitte seltsam?
In einer Partnerschaft sind BEIDE für die Verhütung verantwortlich und wir haben uns dazu entschlossen, dass ich die Strapazen der Pille auf mich nehme, dass tue ich nicht nur für mich, auch für ihn. Ich schiebe an keiner Stelle Verantwortung auf einen Mann ab bei dem Thema? Ich nehme mein Pille, zahle sie selbst etc. also wo schiebe ich hier bitte Verantwortung ab?

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 14:10
In Antwort auf gabriela1440

Der Typ hat se doch nicht alle - er benutzt Dich für seine ''verhinderte Rache'' an jene Ex

dumm nur, dass er nicht IHR, sondern DIR damit weh tut

Wie meinst du Rache an seiner Ex?

Gefällt mir

10. Juli 2018 um 14:14

Den Gedanken habe ich auch, da steckt ein Mann dahinter, der einen Hass auf Frauen hat. Der wünscht sich noch Zustände wie vor ein paar Jahrzehnten, wo Frauen nichts sagen durften und nur da waren, um dem Mann jeden Wunsch von den Lippen abzulesen.

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 14:58

bei geld hört die freundschaft und die liebe auf....
bei dir wird aufgrund eurer unternehmungen das geld knapp und er rechnet 50 ct.
nach.
okaaaaayyyyy.......ich weiß nicht, ob ich eine solche beziehung haben wollen würde,
aber an deiner stelle würde ich sagen, es tut mir leid,  aber so viel kann ich nicht essen gehen und auch nicht so viele unternehmungen machen. das gibt mein monatliches
budget nicht her und deshalb komme ich auch nicht mehr so oft zu dir.
wenn er dann ösig wird, weißt du sowieso, woran du bist.
dieses thema nimmt jetzt schon einen grossen raum ein und wird nicht besser, wenn
jetzt nichts verändert wird. es wurmt dich und wird dich immer mehr wurmen.

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 15:40
In Antwort auf mellimaus.1

Wie meinst du Rache an seiner Ex?

wenn er so stark in seine Ex verliebt gewesen war, dann ist doch klar, dass ihn das noch lange kneifen wird - womöglich gar ''für immer'' ! Er scheint sich doch von ihr ausgenutzt zu fühlen?

Und da sie weit weg ist aus seinem Blickfeld, bleibst ja eigentlich nur Du, an der er sich reiben kann. Die Frage ist nur, wie lange er das durchziehen will/kann.

Rache heißt ja nicht nur, dass man das an der an der Person auslässt, die einem derart geschadet hat - das ist nicht immer möglich. Von daher ist es nehaliegend, dass er Dir nun zeigt, was er eigentlich hätte IHR zeigen müssen.

Gefällt mir

10. Juli 2018 um 15:53
In Antwort auf gabriela1440

wenn er so stark in seine Ex verliebt gewesen war, dann ist doch klar, dass ihn das noch lange kneifen wird - womöglich gar ''für immer'' ! Er scheint sich doch von ihr ausgenutzt zu fühlen?

Und da sie weit weg ist aus seinem Blickfeld, bleibst ja eigentlich nur Du, an der er sich reiben kann. Die Frage ist nur, wie lange er das durchziehen will/kann.

Rache heißt ja nicht nur, dass man das an der an der Person auslässt, die einem derart geschadet hat - das ist nicht immer möglich. Von daher ist es nehaliegend, dass er Dir nun zeigt, was er eigentlich hätte IHR zeigen müssen.

Naja, ob das jetzt Rache ist oder sowas wie "aus Erfahrungen lernt man" oder "man behält einen Knacks zurück", ist ja schon irgendwie ein Unterschied. Auch wenn es auf das selbe rausläuft, nämlich, dass er ein Verhalten an den Tag legt, was die TE nicht mag. Aber Rache im tatsächlichen Sinne fände ich mehr als armseelig. Zumal die TE nichts dafür kann, wenn es tatsächlich so abgelaufen ist. 

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 17:20

Hör doch einfach auf, hier weiter deinen geistigen Dünnschiss abzugeben. Du verstehst nicht, um was es hier geht, liest scheinbar auch keine anderen Kommentare, sondern stellst stur Behauptungen auf, die so nie geäußert wurden. Da kann man sich nur an den Kopf fassen und ich hab mittlerweile auch keine Lust mehr mich weiterhin zu wiederholen. Wenn du nicht in der Lage bist der Diskussion zu folgen, dann schau doch bitte einfach weiter RTL, da kommst du vielleicht mit was die Handlung betrifft, Danke!

6 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 17:25

Quelle: cyclotest.de
„Zu den häufigsten Risiken und Nebenwirkungen der Pille zählen Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Zwischenblutungen, Stimmungsschwankungen, ein erhöhtes Thromboserisiko und ein erhöhtes Risiko hinsichtlich bestimmter Krebsarten sowie Herz- und Kreislaufkrankheiten.“
So viel dazu.

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 17:52
In Antwort auf mellimaus.1

Quelle: cyclotest.de
„Zu den häufigsten Risiken und Nebenwirkungen der Pille zählen Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Zwischenblutungen, Stimmungsschwankungen, ein erhöhtes Thromboserisiko und ein erhöhtes Risiko hinsichtlich bestimmter Krebsarten sowie Herz- und Kreislaufkrankheiten.“
So viel dazu.

Bringt doch sowieso nichts. Die Frau ist allein schuld an einer Schwangerschaft, das hat ja sogar schon die heilige, jungfräuliche Maria bewiesen. Da könnte der arme Josef ja auch nix dafür, dass die plötzlich nen dicken Bauch hatte. Und heute gibt's die Pille, ohne Nebenwirkungen und ausschließlich mit Vorteilen nur für die Frau, ein Mann profitiert davon natürlich überhaupt nicht, deshalb finden es die meisten Männer ja auch so fruchtbar schrecklich, wenn die Freundin die Pille nimmt und den Mann dazu zwingt auf Kondome zu verzichten . Und ohnehin ist es sowieso absurd, dass man in einer Beziehung gemeinsame Entscheidungen trifft und auch zu den Konsequenzen steht, achwas absurd ist es überhaupt erst eine Beziehung zu führen! Bleiben wir doch lieber alle allein und nehmen die Pille nur zur Zyklusregulierung, damit wir schön in den Urlaub fahren und Sport machen können. 

9 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 17:55

Solche Beziehungen kennst du halt nicht, ich schon.

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 18:17

Vielen bringt die Pille aber auch Vorteile. Wie jedes Medikament hat auch die Pille Vor- und Nachteile. 

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 18:28
In Antwort auf mellimaus.1

Sorry, aber dein Kommentar ist saudämlich... hättest du etwas gelesen, wüsstest du, dass ich bereit bin, genauso viel für ihn auszugeben, wo du jetzt schmarotzen sieht ist mir schleierhaft. 
Auch witzig zu behaupten, dass mein kein Selbstwertgefühl hat, wenn man gefragt wird, was man sich zum Geburtstag wünscht und man einen Vorschlag macht, ohje, ohje Dich kann ich nicht ernst nehmen, sorry!

Wenn man wie du wenig Geld hat ist es immer leicht zu behaupten dass man ja ach so gönnerhaft ist/wäre. Seltsamerweise hört man dies meistens von Frauen, die weniger als ihr Partner verdienen. Da soll der Mann dann seine Liebe mit einem Heiratsantrag beweisen. Verdient die Frau mehr, hört sich das oft ganz anders an. 

Mein Gott, wenn er dir zu geizig ist such dir einen Sugardaddy der dir deine Pille bezahlt und nach 6 Monaten Uhren zum Geburtstag schenkt. Aber rede nicht mehr von Emanzipation. Denn damit hast du nämlich nichts zu tun.

3 LikesGefällt mir

10. Juli 2018 um 18:34

Venus, du solltest dringend (!) mal etwas zur Pille recherchieren.
Bist du mit den Nebenwirkungen vertraut? Nimmst du selbst die Pille? Ich nehme es stark an. Dann sei froh, dass du nie Probleme damit hattest.

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 12:44

Das Beispiel mit dem Kumpel sollte eigentlich deutlich zeigen, was falsch läuft. Aber da diese Situation in einer Beziehung stattfindet und ich eine Frau bin, werde ich als Golddigger, Schmarotzerin, dreist, usw. bezeichnet - läuft!
Und dann erzählen einem Leute was von Emanzipation.
Emanzipation heißt nicht, dass ich für alles die Doofe bin, nur weil ich eine Frau bin.
Emanzipation heißt nicht, dass ich als Frau mich allein um die Verhütung kümmern muss.
Emanzipation heißt nicht, dass ich meinen Freund alles bereitwillig zahle und er dann lieber getrennt bezahlt wenn er an der Reihe wäre.

Das war definitiv mein letzter Beitrag in diesem Forum, da such ich mir lieber eine Plattform wo geholfen wird ohne grundlos jemanden anzugreifen.

 

1 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 12:58
In Antwort auf mellimaus.1

Das Beispiel mit dem Kumpel sollte eigentlich deutlich zeigen, was falsch läuft. Aber da diese Situation in einer Beziehung stattfindet und ich eine Frau bin, werde ich als Golddigger, Schmarotzerin, dreist, usw. bezeichnet - läuft!
Und dann erzählen einem Leute was von Emanzipation.
Emanzipation heißt nicht, dass ich für alles die Doofe bin, nur weil ich eine Frau bin.
Emanzipation heißt nicht, dass ich als Frau mich allein um die Verhütung kümmern muss.
Emanzipation heißt nicht, dass ich meinen Freund alles bereitwillig zahle und er dann lieber getrennt bezahlt wenn er an der Reihe wäre.

Das war definitiv mein letzter Beitrag in diesem Forum, da such ich mir lieber eine Plattform wo geholfen wird ohne grundlos jemanden anzugreifen.

 

eine emanzipierte Frau kann sehr gut für sich selbst sorgen und beschwert sich auch nicht darüber - ok.?

Mir sind Geizkragen unsymphatisch aufgrund ihrer Einstellung und ihres Verhaltens anderen gegenüber. Sie knausern sogar mit ihren Gefühlen - nicht einmal die möchten sie mit jemandem teilen!

Eigentlich können sie einem nur leid tun.

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 14:31

Ich finde das, was fenus.finsternis sagt, auch nicht ganz richtig, aber zu sagen, dass so gut wie keine Frau es zur Zyklusregulation nimmt, stimmt ebenfalls nicht ganz. Es gibt sehr viele junge Frauen, vor allem im Teenageralter, die sich aus genau diesem Grund die Pille verschreiben lassen. Ich hatte noch nie Sex und habe es in nächster Zeit auch nicht vor, und mir wurde die Pille wegen meinem unregelmäßigen Zyklus dennoch verschrieben. Das war schon im Gespräch, als ich 16 war und wegen meiner schlimmen Akne Selbstmordgedanken hatte. Soo selten ist das nicht.

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 14:48

Du warst damit doch gar nicht gemeint, aber Danke....

Gefällt mir

11. Juli 2018 um 16:48

Ich nehme sie auch nicht (mehr) Unter anderem wegen den Nebenwirkungen, die ich auf Dauer nicht haben möchte.

2 LikesGefällt mir

11. Juli 2018 um 20:35

Ein Mann ist kein Geizkragen, nur weil er seiner Freundin keine teure Uhr schenken will. 

Aber ein Mann ist ein Geizkragen, wenn er von seiner Freundin 50 Cent zurück verlangt. 

Und Ja!!! Auch eine Frau ist ein Geizkragen, wenn sie sich von ihrem Freund 50 Cent zurückgeben lässt. 

9 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen