Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist (fast) sicher, dass ich nicht diejenige bin, die er mal heiraten wird...

Freund ist (fast) sicher, dass ich nicht diejenige bin, die er mal heiraten wird...

19. Juli 2010 um 16:17 Letzte Antwort: 20. Juli 2010 um 8:36

Hallo ihr Lieben,

ich bin momentan völlig verwirrt und kann die Ansichten meines Freundes nicht nachvollziehen...
also, wir sind jetzt seit etwa 8 Monaten zusammen, am Anfang war es noch relativ schwierig (wir sind beide recht komplizierte Menschen), inzwischen läuft es aber immer besser und ich bin total glücklich. Könnte mir gar nicht vorstellen wie es ohne ihn wäre ...das Wort Traummann ist mir zu kitschig und dafür wäre es auch zu früh, aber es geht wahrscheinlich in die richtige Richtung...

Was mich schon öfters stutzig gemacht hat, ist die Art, wie er von seiner (!) Zukunft redet... (übere gemeinsame Pläne haben wir noch nicht geredet) - Wenn ihn jemand fragt, wie er sich die Zeit nach dem Studium vorstellt, dann kommt immer sowas wie... "ja, dann mach ICH dies/ dann will ICH erstmal dahin" und ähnliche Aussagen... erstmal nciht so schlimm, wird sind noch nicht so lange zusammen, jaja...
was mich aber endgültig ein wenig geschockt hat war eine Situation vor ein paar Tagen ...in einer großen Runde mit Freunden, er sinniert irgendwie wie sein Haus später mal aussehen sollte, ganz nebenbei fällt dann "...meine zukünftige Ehefrau muss ja auch was zu tun haben" - ich saß in dem Moment genau neben ihm. und hab mir erstmal den Kopf zerbrochen, wie er das jetzt meint...
Hab tagelang überlegt, ob ich vllt. das ganze übertrieben sehe, war bestimmt nur son Spruch, kA...

Hab ihn dann gestern doch noch drauf angesprochen - dann kam seine Erklärung, beim Gedanken daran wird mir immernoch ganz komisch:
Er wäre nur ein Realist und es wäre ja sehr unwahrscheinlich, dass wir mal heiraten [respektive lange, lange Zeit zusammen sein] würden Er hätte beziehungsmäßig ja auch mehr Erfahrung als ich und man weiß ja nicht, was in 3 Jahren ist (ist mir auch klar).
..und für die Freunde/ Bekannten in der Runde wäre doch eh klar, dass wir nie heiraten würden.. (hä?!)

Für mich kam es jetzt so rüber, als wäre er sich mehr als sicher, dass diese Beziehung nur begrenzt ist. .....was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Ich kann doch nur mit jemandem zusammen sein, wenn ich mir auch eine Zukunft mit demjenigen vorstellen kann...alles andere wäre doch überflüssig...
Ich habe doch einen Partner, weil ich ihn mag/ liebe und will doch auch lange mit ihm zusammen sein...

Ich versteh das nicht... ich hätte auch nie damit gerechnet, dass er so denkt... er ist auch kein Typ, der sich nen Spaß aus mir macht, dafür haben wir schon viel zu viel Energie dareingesteckt (er meinte selber, er hätte sich sonst auch eine unkomplizierte hier suchen können, wenn er nur ne F*beziehung gewollt hätte...ich bin mir auch recht sicher, dass ich ihm was bedeute...)

was soll ich denn jetzt von dieser Beziehung erwarten? Sind Männer einfach so? Oh Mann...
Er ist echt ein toller Typ, liebevoll und alles....aber wenn ich mir vorstell, dass er diese Sicherheit im Kopf, eine andere - jemand BESSERES (?! hallo?) zu finden.......
das macht mich fertig....eben weil ich solche Gedanken eben nicht habe...
oder übertreibe ich? habe ich eine falsche Sichtweise? Kann das jemand nachvollziehen?

Mehr lesen

19. Juli 2010 um 16:57


bin ich frh dass ich da, dann doch eine richtige Partnerin gefunden hab die nicht egomanisch ist^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2010 um 17:35

Menschen bewerten das nun mal unterschiedlich
zunächst einmal kann ich ziemlich gut verstehen, wie du dich gerade fühlst. auch für mich macht es keinen sinn, mit jemandem zusammen zu sein, wenn es nicht der richtige ist. allerdings ist das die art, wie ich HEUTE denke. viele jahre war ich mit einem mann zusammen, mit dem ich mir keine kinder gewünscht hätte, bei dem die erfahrug gezeigt hat, dass ein zusammenleben nicht möglich ist und trotzdem habe ich mich lange nicht getrennt.
manchmal ist eine endliche beziehung besser als gar keine, habe ich wohl gedacht. ich kenne auch viele mädels, die mit männern aus ganz trivialen gründen zusammen sind. zum beispiel bis zum nächsten umzug oder jobwechsel, bis es ab ins ausland geht oder irgendein anderes ziel erreicht wurde.

ich meine, an deiner stelle würde ich es mir überlegen, ob ich weiterhin mit ihm zusammen bleibe. letzenendes ist das doch zeitverschwendung (meine meinung), wenn für ihn sowieso klar ist, dass du es nicht bist. er wird seine meinung ganz sicher nicht ändern und wenn doch, weiß ich nicht, ob ich ihm das verzeihen würde.

ich wünsch dir in jedem fall viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2010 um 8:36

Harte Worte
Hey,

darf ich fragen, wie alt ihr seid?

Also grundsätzlich ist es richtig, dass man wenn man zusammen ist schon an eine gemeinsame Zukunft denken sollte. Ich selbst habe den Fehler gemacht mit jmnd. sogar zusammen zu ziehen, obwohl ich da schon wusste, dass ich nicht für immer mit ihm zusammen bleiben will. Das ganze hat dann noch ein Jahr gehalten und vor einiger Zeit ist dann alles aus mir rausgeplatzt und es war vorbei. Ich habe ihm damit unendlich weh getan, was mir auch sehr leid tut. Die eine Möglichkeit ist nun, dass es dir genauso geht. Auf der anderen Seite sind 8 Monate auch keine lange Zeit und es kann noch wahnsinnig viel passieren. Auf eurer Hochzeit könnte das dann ne schöne Anekdote werden, dass weiß man nicht, weil wir leider nicht in die Zukunft schauen können. Also die Sache gleich beenden würde ich nicht, da ihr ja schon sehr viel investiert habt. Was ich aber tun würde, ist das Thema nochmal anzusprechen und ihm zu sagen, dass du dir echte Gedanken machst und ob er meint, dass er dich wirklich liebt. Da er studiert weiß er ja selbst noch nicht genau, wo er mal arbeitet usw., da kann man auch noch nciht verlangen, dass er dir genau sagt, wo ihr in 5 Jahren wohnen werdet. Nur du musst klären, ob es überhaupt eine Zukunft gibt?!

Ganz viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest