Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist einem intellektuell unterlegen

Freund ist einem intellektuell unterlegen

28. April 2014 um 9:17

Hallo ihr,
bin mit meinem Freund ca. ein Jahr zusammen und habe bereits beim ersten Treffen bemerkt, dass er mir intellektuell unterlegen ist. Anfangs fand ich das nicht sooo schlimm. Er studiert schließlich auch, aber was bedeutet das schon in der heutigen Zeit... Ich denke mir einfach, dass da irgendwo auch die Konversationen eine Grenze erreichen. Zudem vergleiche ich ihn sehr gern mit seinem "Vorgänger", mit dem ich allerdings noch nicht in einer Beziehung war, da wir nur Mail-Kontakt hatten und weiter entfernt wohnten. Mit ihm konnte ich mich nächtelang unterhalten und uns ging einfach nicht der Gesprächsstoff aus. Es fällt mir halt auf, dass zB wenn mein Freund und ich in einem Restaurant sind, dass da irgendwann ein großes Schweigen kommt. Mir fehlt da ehrlich gesagt auch etwas der Humor bei ihm (hier zieh ich wieder den Vergleich...). Oft kann ich nur über seine Dummheit lachen, so doof es sich auch anhört... Seine Sprüche sind manchmal ganz nett, aber ständig dieses Niveaulose halte ich glaube ich nicht auf Dauer aus... Es hört sich echt doof an, aber vlt kennt ihr das bzw habt mit solchen Beziehungen Erfahrung. Ich denke halt, dass wir nicht auf dem selben "Level" sind. Dies bemerke ich zudem an seinem sozialen Umfeld. Auch seine Familie und Freunde sind nicht gerade sonderlich intelligent, was man bereits am Reden merkt...

Mehr lesen

28. April 2014 um 9:43


Herzlichen Dank für deine Antwort! Du hast wirklich sehr viel zu dem Thema beigetragen und mir aus der Seele gesprochen!

Gefällt mir

28. April 2014 um 10:14

Hört sich bescheuert an, ich weiß...
aber er liebt mich einfach so sehr. Er sagt immer, ich bin die Frau seines Lebens etc Nur ist er glaube ich, nicht der Mann meines Lebens...
Vlt sollte ich mich für meine unsympathische Art entschuldigen Es ist nicht so, dass ich mich als Intelligenzbestie bezeichne, sondern einfach die Tatsache, dass ich bemerke, wir sind nicht auf demselben Level und deshalb auch die Gespräche darunter leiden. Ich denke mein Problem liegt auch darin, dass ich immer den Vergleich ziehe... Aber leider habe ich nunmal den direkten Vergleich

Gefällt mir

28. April 2014 um 10:15

"Oh nein.. der ist ja hohl"
es ist lange her, und es ist mir nur ein einziges mal passiert.. Sylvester 2000.. Himmel war das ein süßer Typ.
getrunken, gelacht, gefeiert.. noch mehr getrunken. Ob ich ihn geküsst habe weiß ich nicht mehr.
Aber ich erinnere mich wie er eine Woche später in meiner kleinen Küche saß, mir von seinem Leben erzähte und ich dachte.. "Oh nein...Oh wie schade.."

Tja.. was willst du nun tun?
Wenn du dich so haushoch überlegen fühlst frage ich mich was du für Ansprüche an einen Partner hast.



Gefällt mir

28. April 2014 um 10:32

Das meine ich nicht
Da muss ich dir recht geben. Klar ist es da aufregender und anonymer zu schreiben. Jedoch bemerkt man doch bereits beim Schreiben oder eben auch beim Reden, ob jmd Humor und etwas im Köpfchen hat. Um das geht es mir. Zudem was andere: er ist nicht unbedingt dumm (ok, kommt auch darauf an wie man das definieren möchte), sondern mir einfach intellektuell unterlegen (ich kann es nicht besser ausdrücken, was nicht automatisch bedeuten soll, dass ich mich als Intelligenzbestie sehe)

Gefällt mir

28. April 2014 um 10:50

@rosinenpeckerl
stimme dir zu.
aber irgendwas wird er sicher gut können, wenn sie es nun doch schon ein jahr mit ihm aushält.

Gefällt mir

28. April 2014 um 11:06

Ja das kann gut sein...
Es spielen schon mehrere Dinge mitrein. Unsere Beziehung ist etwas langweilig. Ständig daheim sitzen, ist halt auch nicht mein Ding. Wenn ich viel unter der Woche zu tun hab, geh ich auch gern mal am Wochenende weg, um abzuschalten. Aber er meint, vor dem Fernseher sitzen reicht. Jede Woche dasselbe nervt schon etwas... Zudem hatte ich auch einige männliche Bekanntschaften, die er mir sozusagen verboten hat, weil er denke ich mal eine Konkurrenz darin sieht. In meinen Augen lächerlich... Aso es spielen verschiedene Dinge mitrein, muss man sagen und ich bin zudem eh sehr kritsch, was Männer angeht. Da suche ich gern mal das Haar in der Suppe. Mit wem ich mich gut unterhalten kann mhm da gibt es verschiedene Personen. Meine Mama, Freunde oder die besagte Internetbekanntschaft, zu der jedoch kein Kontakt mehr besteht.

Gefällt mir

28. April 2014 um 11:10

Weil ich auf der Suche nach dem Richtigen bin...
und mir viele Idioten begegnet sind!

Gefällt mir

28. April 2014 um 11:14

Ich liebe ihn ja
zumindest wenn man das Liebe nennen kann und nicht eher Vertrautheit. Wirklich Verliebtsein war von Anfang an nicht da, also dieses Gefühl von Schmetterlingen im Bauch. Trotzdem fühle ich mich schon wohl in seiner Gegenwart, jedoch kommt immer wieder der Gedanke vlt gibt es einen besseren und das hier ist alles nur Zeitverschwendung...

Gefällt mir

28. April 2014 um 11:18

Kommt auf die Situation an
teilweise kann man sich auf sein Bauchgefühl verlassen finde ich, aber ich würde mich eher als rationalen Menschen sehen.

Gefällt mir

28. April 2014 um 11:19

Mein erster Gedanke war,
dass Du ihn nie als Telefonjoker nehmen solltest.

Mein zweiter Gedanke ging eher in die Richtung, dass Du dankbar für seine "Dummheit" sein solltest, weil er sonst wohl freiwillig nicht mit einer Person zusammen wäre, die voller Arroganz so abfällig über ihn spricht...

1 LikesGefällt mir

28. April 2014 um 11:33

Liebe
ist für mich Vertrautheit, Zufriedenheit mit seinem Partner, angekommen zu sein, einen Seelenverwandten gefunden zu haben...
Ich will einfach mit meinem Partner auf einer Wellenlänge sein. Für mich sind Unterhaltungen sehr wichtig (für wenn eigl nicht?) und da bemerke ich einfach schon den großen Unterschied. Humor spielt bei mir in einem Gespräch auch eine wichtige Rolle und deshalb wünsche ich mir diesen auch bei meinem Partner. Ich sehe meinen Freund nur am Wochenende. Ich liebe ihn schon und schätze ihn auch (nur kommt das hier gerade nicht so rüber), jedoch liebe ich ihn irgendwie nicht zu 100% und nicht so, dass ich sagen kann, das wird mein Mann fürs Leben. Klar kann man das nie sagen und man soll im Hier und Jetzt leben, aber wenn ich mir jetzt schon dessen bewusst bin, ist doch solch eine Beziehung doch eher Zeit- und Nervenverschwendung oder sehe ich das falsch?

Gefällt mir

28. April 2014 um 11:39

Ja,
im zusammenhang mit der familie ist das echt der "knaller" .
aber naja, wie gesagt, wenn der sex gut ist hält sie den "dummen" freund wohl doch noch eine weile aus.

Gefällt mir

28. April 2014 um 11:58

Ja so kann man das sagen
bzw so sehe ich das auch schon fast. Also auf den letzten Teil von deiner Antwort bezogen.

Gefällt mir

28. April 2014 um 12:04

Nein
du weist schon, was ich meine der letzte Absatz eben

Gefällt mir

28. April 2014 um 12:14

Wow du solltest psychologe werden
wie interessant, dass man nach paar zeilen schon einen menschen kennt... war mir gar nicht bewusst dass man so leicht einen menschen analysieren kann
bevor freche bemerkungen kommen kann man es auch einfach bleiben lassen und nicht gleich die klappe weit aufreißen
das ist nicht nur auf dich sondern auch auf andere bezogen...

Gefällt mir

28. April 2014 um 12:48


ja das stimmt wohl, asophiem

Gefällt mir

28. April 2014 um 13:04

Und du hast ne
Antwort

Gefällt mir

28. April 2014 um 13:13

Stimmt...
...wäre ja total langweilig
da provoziert man lieber sinnlos

Gefällt mir

28. April 2014 um 13:18

Du bist mit deinem Freund zusammen,
weil dir bisher die bessere Alternative fehlt.

Klar, Angst ihn zu verletzen spielt auch ne Rolle, neben Gewohnheit, Vertrautheit, Bequemlichkeit.

Aber wie gesagt.. würdest du jemand "besseren" kennenlernen und dich seiner sicher sein..
würdest du deinen Freund verlassen.

Gefällt mir

28. April 2014 um 13:33

Ganz meine worte
hab ich ja geschrieben, dass das in der heutigen zeit auch nix besonderes ist mit dem studium... hat mit intelligenz nix zu tun...
mhm was mich fasziniert hat.. wohl sein gutmütiges wesen und auch dass er die iniziative ergriffen hat er hat sofort alles geplant was wir unternehmen das fand ich irgendwo toll aber so langsam schläft diese initiative auch ein...

Gefällt mir

28. April 2014 um 16:28


Da hast du Recht.
Ich finde,man fühlt sich in der Nähe eines Menschen erst dann richtig wohl,wenn man nicht nur sprechen kann,sondern auch das gemeinsame Schweigen genießt und die Stille nicht unangenehm wird.

Allerdings würde ich mich auch nich auf einen Mann einlassen,der keinen vernünftigen deutschen Satz auf die Kette bekommt und überall "Alter" hinten dran hängen muss.
Fehlendes Wissen in gewissen Bereichen kann man immer aufarbeiten,aber gesunder Menschenverstand,Respekt,Manie ren etc. muss man schon drauf haben.
Will mich zb auch nicht schämen müssen,wenn ich mit meinem Freund abends ausgehe und er im Restaurant weder vernünftig bestellen noch ordentlich essen kann.

Gefällt mir

28. April 2014 um 17:19

Niveaulos
Die Userin sprach ja schon von niveaulosem Verhalten von ihrem Partner.
Darunter versteh ich zumindest nicht,dass er nur kleine Bildungslücken hat was zb das Allgemeinwissen betrifft,sondern klingt für mich eher so wie "Mit dem Typen will ich eigentlich nicht freiwillig das Haus verlassen und mich irgendwo blicken lassen"

Gefällt mir

28. April 2014 um 18:10

Nina
Im Vergleich zu, sagen wir mal David Precht, bin ich auch ein miserabler Unterhalter, obwohl nicht ganz so verbissen wie der. Naja, jedenfalls willst Du einen Weg aufgezeigt bekommen wie alle anderen, wenn sie sich irgendwie reingeritten haben. Antwort 1) Wir alle müssen unsere Hausaufgaben machen, um die intelligentesten Lösungen für uns zu finden. Antwort 2) Wenn die Studenten von heute langfristig keine Investitionen mehr sind, warum nicht gleich einen Mediziner oder Literaten. Kann dann allerdings auch passieren, dass mit so einem nach einem Jahr die Themen ausgehen, wenn es sonst nicht passt. Insbesondere mit den Temperamenten. Wenn sich zwei 'Schweiger' im Restaurant gegenübersitzen kommt eben nichts rüber. Du bist eine intelligente Frau. Stell Dir vor oder schreib Dir auf was Du siehst, wenn Du nach vorne schaust, ich meine in Deine Zukunft. Manchmal übersieht man einfach auch nur, was einem da vor Augen und den Füßen liegt.

Gruß, Lukas

Gefällt mir

29. April 2014 um 0:45

Lach...
Ich kenne beides: intellektuelle dummschwätzer, die dir zwar stundenlang ein ohr abkauen können mit langweiligen gesprächen über literatur, satire, kriegsgeschichte usw. - in einem ausmaß, dass man sich als frau urplötzlich nur noch den rülpsenden tölpel mit bierdose herbeisehnt, der dagegen sogar maskulin sexy wirkt - und auch weniger gebildete männer, die zwar kaum einen schimmer von klassischen "studienthemen" haben, aber dafür street-smart, schlagfertig und witzig sind.

meiner erfahrung nach sind letztere bei frauen beliebter und landen dort auch schneller... (umgekehrt gewinnt man als frau ja auch keinen blumentopf, weil man supergescheit ist, jedenfalls interessiert das die masse der männer nicht, wenn es nicht gerade zufällig mit attraktivem aussehen zusammenfällt). biologie eben. was sagt das wissen um victor hugos werke schon über das erbgut aus - juckt doch keinen, der sich nicht gerade selbst gern profiliert.

mir ist das also relativ wurscht, solange der rest passt. bildung ist auch nur ein hinweis auf intelligenz, an sich aber eben nicht mehr.

verachtung gibt es meinerseits jedenfalls nicht für wenig gebildete, sofern sie nicht gerade damit protzen, besser furzen als lesen zu können.

1 LikesGefällt mir

29. April 2014 um 16:29

Warum hast Du denn überhaupt eine Beziehung mit ihm
angefangen wenn du das bereits beim ersten Treffen bemerkt hast?
Oder ist es in der Tat so das dumm gut f...?
Bitte entschuldige aber der mußte jetzt einfach sein...

Im ernst: trenn Dich! Das bringt doch überhaupt nichts! keinem von Euch!
So eine Meinung sollte man von seinem Partner einfach nicht haben.

Gefällt mir

29. April 2014 um 20:31

Mag schon sein
Jeder setzt da seine Maßstäbe natürlich auch anders.

Für mich gehören Niveaulosigkeit und schlechte Manieren in dem Fall zusammen,da man schon wissen sollte,wann ein bestimmtes Benehmen angebracht ist zb. wenn man gemeinsam unterwegs ist oder andere Menschen trifft.
Es darf nicht so ausarten,dass alle um einen herum sich für einen schämen,weil das Verhalten so dermaßen daneben ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Vaterkomplex?
Von: nina6204
neu
31. Mai 2017 um 22:19
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen