Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist arbeitslos und lässt mich seinen Frust spüren

Freund ist arbeitslos und lässt mich seinen Frust spüren

28. Januar 2015 um 12:40

Hallo ihr Lieben

Ich bin jetzt seit 5 Monaten in einer Beziehung und es läuft eigentlich alles rund. Aber seit 1-2 Wochen hab ich das Gefühl, dass er sich distanziert.

Wir führen eine Fernbeziehung und sehen uns nur am Wochenende. Wenn er in der Woche in seiner Stadt ist, dann hab ich das Gefühl, dass er sein Ding macht und ich hier meins. Ich finde, in einer Fernbeziehung sollte man sich über den Tag immer mal ein Foto schicken oder einen kleinen Text, um den Anderen quasi am Leben teilhaben zu lassen. In der Anfangszeit haben wir den ganzen Tag über geschrieben. Für die Anfangsphase normal, aber jetzt wird es so drastisch weniger und ich habe Angst, dass wir uns fremd werden.

Er ist arbeitslos. Das ist er schon seit Beginn der Beziehung, aber da war er noch nicht so frustriert deswegen. Und gerade weil er arbeitslos ist, hätte er ja den ganzen Tag Zeit hat, könnte er sich mal Zeit für mich nehmen. Aber nein. Er hängt bei seinem Kumpel ab und zockt mir ihm Playstation, nimmt an Spielwetten teil, um an Geld zu kommen oder kümmert sich um sein Hobby, die Musik. Aber schreibt er mal Bewerbungen? Nein. Er sagt immer wie schlecht es ihm gerade geht (Arbeitslosigkeit, Fernbeziehung, Mutter krank...) und ich hab das Gefühl, dass ich seine frustrierte Art abbekomme.

Ich würde ihm zuhören, wenn wir denn telefonieren würden. Aber das geht ja nur, wenn er mal Zeit hat...

Wie soll ich denn mit seiner gereizten Art umgehen? Ich kann selber schlecht ruhig bleiben... Und was kann ich machen, damit wir uns nicht auseinander leben? Ich will ihn nicht verlieren, aber wir leben in 2 verschiedenen Welten. Er arbeitslos und nicht sonderlich bemüht in Arbeit zu kommen und ich arbeitstätig und den ganzen Tag unterwegs...

Mehr lesen

28. Januar 2015 um 14:07

Du darfst nicht zurückstecken
In eurem Fall wird es sich nur bessern, wenn er sich ändert. ER muss sich ändern, nicht du. Für ihn / bzw das, was er macht (oder auch nicht macht) musst du kein bisschen Verständnis aufbringen. Klar, es ist nicht schön arbeitslos zu sein und man fühlt sich dementsprechend nicht gut aber man kann sich wenigstens bemühen, aus dieser Situation zu entkommen. Es gibt immer einen Weg - wenn man nur will. Für mich kommt es jedenfalls nicht so wirklich rüber als würde er sich um einen Job, geschweige denn um dich bemühen. Für eine kurze Nachricht ist immer Zeit - vorallem wenn er sowieso nix besseres zu tun hat. Sag ihm, dass er dich so nicht glücklich macht und das du das so auch gar nicht willst. Keine Frau will so behandelt werden. Dann musst du dir halt überlegen ob/wie du die Konsequenzen daraus ziehst, wenn ER nichts ändert.... Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2015 um 14:20
In Antwort auf kiera_12095115

Du darfst nicht zurückstecken
In eurem Fall wird es sich nur bessern, wenn er sich ändert. ER muss sich ändern, nicht du. Für ihn / bzw das, was er macht (oder auch nicht macht) musst du kein bisschen Verständnis aufbringen. Klar, es ist nicht schön arbeitslos zu sein und man fühlt sich dementsprechend nicht gut aber man kann sich wenigstens bemühen, aus dieser Situation zu entkommen. Es gibt immer einen Weg - wenn man nur will. Für mich kommt es jedenfalls nicht so wirklich rüber als würde er sich um einen Job, geschweige denn um dich bemühen. Für eine kurze Nachricht ist immer Zeit - vorallem wenn er sowieso nix besseres zu tun hat. Sag ihm, dass er dich so nicht glücklich macht und das du das so auch gar nicht willst. Keine Frau will so behandelt werden. Dann musst du dir halt überlegen ob/wie du die Konsequenzen daraus ziehst, wenn ER nichts ändert.... Viel Glück

Also siehst du ihn als "schuldig"?
...mir will er nämlich immer einreden, dass ich ein viel zu großes Kontaktbedürfnis hätte und er nun mal nicht so ist. Aber da frage ich mich, warum es anfangs immer geklappt hat. Also rede ich mir auch ein, dass ich die Zicke bin, die viel zu intolerant ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2015 um 14:47
In Antwort auf rodriga90

Also siehst du ihn als "schuldig"?
...mir will er nämlich immer einreden, dass ich ein viel zu großes Kontaktbedürfnis hätte und er nun mal nicht so ist. Aber da frage ich mich, warum es anfangs immer geklappt hat. Also rede ich mir auch ein, dass ich die Zicke bin, die viel zu intolerant ist

Lass dir das blos nicht einreden!!!!!!!
Es liegt in der Natur des Menschen, das man von der Person, die man liebt hören will, wie es ihr geht. Man will am Tagesablauf teilnehmen, will mit dieser Person Zeit verbringen und möchte hin und wieder auch mal nette Worte von dieser Person hören! Das ist auch nicht zu viel verlangt und hat auch keineswegs was mit "zickig" zu tun. Such die Schuld überalle - aber nicht bei dir!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2015 um 15:01

Alles zusammen!
Er meldet sich nur nicht, weil er total busy ist. Er muss ja mit seinem Kumpel Songs schreiben, iwelche Wetten abschließen oder erst mal lange schlafen. Also nichts mit "mich nicht belasten wollen". Er macht jeden Tag was mit seinen Kumpels.

Ich glaube er findet sein Leben momentan ganz gut. Er sagt zwar immer, dass er einen Job braucht, aber Bewerbungen schreibt er keine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2015 um 15:28

Nein das habe ich ihn nicht spüren lassen
am meisten stört mich ja nicht mal seine Arbeitslosigkeit, sondern, dass ich in der Woche irgendwie nur noch der Pausenclown bin, wenn er nichts zu tun hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2015 um 7:22

Danke für deine ehrlichen Worte!
Ich stimme dir in allen Punkten zu, außer, dass er keine Lust auf mich hat. Wenn wir uns sehen, dann ist er wirklich ein ganz anderer Mensch. Liebevoll, lustig, harmoniebedürftig...
Aber die meiste Zeit sind wir nun mal getrennt und dieser Mann, der er dann ist, gefällt mir nicht.

Ich denke auch über eine Trennung nach. Meine Freunde und meine Familie schätzen ihn nämlich genauso schmarotzermäßig ein wie du. Und wenn ich mal so drüber nachdenke...Wenn er bei mir ist, dann "futtert" er sich tatsächlich durch, wenn ich bei ihm bin, gibts allerdings nur einen leeren Kühlschrank. Das sind so Kleinigkeiten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2015 um 7:48
In Antwort auf rodriga90

Also siehst du ihn als "schuldig"?
...mir will er nämlich immer einreden, dass ich ein viel zu großes Kontaktbedürfnis hätte und er nun mal nicht so ist. Aber da frage ich mich, warum es anfangs immer geklappt hat. Also rede ich mir auch ein, dass ich die Zicke bin, die viel zu intolerant ist

Quatsch!
Ich bin verheiratet und wir wohnen zusammen, trotzdem schreiben wir uns wenn wir unterwegs sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2015 um 9:58

Nein nicht wirklich...
gut ich habe keine großen Probleme, aber er fragt mich selten wie mein Tag war oder wie es mir geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2015 um 12:10

Ihn mal auf den Topf setzen
Statt ständig Verständnis haben und ihn in seinem Verhalten bestärken, würde ich ihm ordentlich die Meinung geigen und warten, welche Früchte es trägt.

Entweder braucht er das und kommt auf die Beine oder aber er kommt dir mit "Du-hast-ja-keine-Ahnung-wie-schwer-es-ist"- Nummer
Dritte Option: er beschimpft dich als ... das einen gesicherten Job hat und keine Ahnung von Arbeitslosigkeit.
Stimmt, aber ein Job kommt eben nicht vorbei und klingelt an der Tür.

Du solltest dir überlegen, welche Zukunft du mit diesem Mann hast.
Wie ich stets sage: wer will findet Wege, wer nicht will, Gründe.

Rullgardina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Freund ist arbeitslos und lässt mich seinen Frust spüren
Von: rodriga90
neu
28. Januar 2015 um 12:33
Teste die neusten Trends!
experts-club