Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund ist arbeitslos, Beziehung geht kaputt

Freund ist arbeitslos, Beziehung geht kaputt

16. Juni 2012 um 15:50 Letzte Antwort: 17. Juni 2012 um 8:20

Seit etwa einem halben Jahr geht mein Freund nicht mehr arbeiten. Anfangs konnte ich seine schlechte Laune und alles ja noch vollkommen nach vollziehen, aber langsam geht es gar nicht mehr. Es vergeht kein Tag mehr an dem wir uns nicht streiten. Bei jeder kleinsten Kleinigkeit geht er die Wände hoch, Sachen über die ich mir nicht einmal Gedanken machen würde. Es kommt mir so vor, als würde ihn alles und jeder nur noch nerven. Je länger er zu hause ist umso weniger macht er auch im Haushalt. Selbst wenn ich um 22:00 Uhr von der Arbeit komme muss ich noch den Müll raus bringen und die Spülmaschine ausräumen. Das sind so kleine Dinge, an die er nicht einmal denkt obwohl er 24 Std. am Tag zeit hat. Statt dessen schläft er den halben Tag, schaut fern, PC und raucht. Ich fühl mich schon fast wie eine Mutter wenn ich ihm sage" mach mal bitte dies" oder " mach mal bitte das". Meine Nerven liegen mitlerweile echt blank. Er sagt immer das ich das nicht nachvollziehen kann und gar nicht weiss wie es in ihm aussieht, aber ganz ehrlich, mir geht es mitlerweile nicht besser. Ich kann ihn schon verstehen. Und ich weiss auch das es eine scheiss Situation ist aber er merkt einfach nicht das er durch seine Launen und sein Verhalten mir gegenüber alles kaputt macht. Wenn sich das nicht bald ändert, sehe ich keine Zukunft mehr für uns

Ist bzw war schon jemand von euch vielleicht in so einer ähnlichen Situation und kann mir evtl. ein paar Tipps geben was ich machen kann?
ich weiss langsam echt nicht mehr weiter...

Ich konnte nie nachvollziehen, warum sich viele Paare trennen, nachdem einer von beiden arbeitslos geworden ist. Jetzt leider schon


LG

Mehr lesen

16. Juni 2012 um 17:26

Ich finde es schon erstaunlich.
dass du noch bei ihm bleibst und dich nicht so ganz "fraulich" weitere Partneroptionen warmgehalten hast, wenn es bei euch nicht so läuft.
Leider sieht er zur Zeit nicht, was er an dir hat.
Er fühlt sich als Loser und fühlt sich von dir nicht nur überholt sondern überflügelt. So blöd es klingt, aber er würde da leichter rauskommen wenn ihr beide arbeitslos sein würdet.
Dass dies keine Option ist, ist selbstverständlich.
Woran es bei euch (bzw. bei ihm) krankt ist, dass er es noch nicht gelernt hat sich dir anzuvertrauen auch wo er einen Job hatte.
Ihr steht jetzt vor einer echten Bewährungsprobe.
Mein Vorsachlag:
Reib ihm nicht unter die Nase, dass du noch bei ihm geblieben bist, obwohl er sich selbst und die Beziehung schleifen lässt.
Das sollte man in einer liebevollen Partnerschaft erwarten dürfen (in guten und in schlechten Zeiten).
Somit gibt es in der Liebe nicht die Möglichkeit dass einer eine gute Zeit durchlebt und der andere in eine Depression verfällt, denn es sind beide immer involviert.
Auch die Androhung einer Trennung ist kontraproduktiv.
Wenn dir etwas an ihm liegt, musst du ihn Stück für Stück aus seiner Parallelwelt herausziehen.
Dabei ist es aber komisch, dass er keine sehr guten Freunde(oder Familie) hat, die das auch genausogut erledigen können.
Es bringt auch nichts ihm jetzt deine Erwartungen unter die Nase zu reiben (wir wollten doch zusammen nach NY usw.) um ihm damit Beine zu machen.
Erstmal muss er sich dir öffnen um das Nebenher aufzulösen.
Nur dadurch kann eure Beziehung nicht nur aus dieser Krise herauskommen sondern gekräftigt andere Dinge des Lebens in Angriff nehmen.
Siehe diese Situation als Chance und nicht als Todesurteil, denn eure Beziehung hat schon vorher darunter gelitten, dass mindestens einer sich dem anderen nicht völlig öffnen konnte, aber durch die jetzige Situation potenziert sich das Problem und wird mehr als offensichtlich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2012 um 7:17

Warum sich viele Paare trennen,
...liegt auch daran das zu wenig ehrliche Diskussionen geführt werden!!!
Bei euch wäre diese das du mit IHM genau diese deiner Ängste und Sorgen über euch und eure Zukunft beredest. So hart es auch ist dem Partner zu sagen sein Verhalten würde zum Bruch der Beziehung zu führen, so klar ist dieses Ende aber auch wenn man es nicht sagt. Deswegen: Reden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2012 um 8:20

Ruhig Brauner, gaaanz ruhig
warum springst du denn über jedes Stöxken, was dir Kalle hinhält. Halt es doch einfach so wie die zwei am Zaun: "Maul halten, Zielowski" oder "Bachhaus, du bist nen selten dämlicher Hund" - dann kann er sagen: "ja sischer"

Wünsche einen schönen Sonntag,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club