Forum / Liebe & Beziehung

Freund hat ständig Gefühlsschwankungen

Letzte Nachricht: 6. April 2011 um 10:42
A
ayn_12458807
04.04.11 um 16:57

Hallo,

ich muss mir jetzt einfach mal meinen Kummer von der Seele schreiben. Ich halte es sonst einfach nicht mehr aus....

Ich bin mit meinem Freund jetzt 3 Jahre zusammen. In diesen 3 Jahren ist es nun schon das dritte mal, dass er mir sagt er liebt mich nicht mehr bzw. seine Gefühle wären nicht mehr so stark.
Beim letzten mal vor 1 1/2 Jahren haben wir uns deshalb getrennt, sind dann aber nach langen Gesprächen wieder zusammen gekommen, weil wir es ohne den anderen nicht ausgehalten haben. Damals war der Grund für sein Gefühlschaos seine Ex, da er über die Trennung nicht hinweg gekommen ist. Ich sagte ihm, dass wir es gerne nochmal zusammen versuchen können wenn er seine Probleme in den Griff bekommt. Er soll mit ihr über das was vorgefallen ist sprechen, damit er endlich mit allem abschließen kann. Das tat er auch. Sie telefonierten und er sagte mir anschließend dass er jetzt verstanden hätte, dass sie nicht mehr der Mensch ist, der sie mal gewesen war und dass er nicht versteht warum er sich in das Ganze so reingesteigert hat.
Ich nahm also an dass nun alles "wieder gut" war...
Das ganze hat mich damals schon ziemlich verletzt und ich war mir nie sicher ob er wirklich abgeschlossen hatte. und ab und zu sprach ich ihn auch darauf an, ob alles in ordnung sei. Er versicherte mir immer wieder, dass ich mir keine Gedanken machen müsste. Er würde mich lieben.
Vor 4 Monaten zogen wir nun in unser eigenes Haus, dass wir lange renovierten. Ich gab also meine eigene Wohnung auf, verkaufte zum Teil meine Möbel, etc. Kurz vor dem Umzug fragte ich ihn noch ob er sich wirklich sicher sei, dass er mit mir zusammen sein will und ich mit einziehen soll. Er hielt mich fast für verrückt, weil ich ihm so eine Frage stellte. Also zog ich mit ein und es war für mich (scheinbar NUR für mich) alles perfekt. Wir führen eine sehr harmonische Beziehung. Wir respektieren einander, unternehmen viel gemeinsam, machen aber auch viel allein und achten darauf, dass der andere sich wohlfühlt.
Ich war eigentlich immer glücklich und hätte nie daran geglaubt, dass man so eine tolle Beziehung führen kann. Selbst Freunde und Verwandte sind manchmal etwas neidisch. Wir streiten sehr selten, bzw. versuchen die Probleme so gut wie möglich zu lösen.
So hat es mich nun noch viel mehr geschockt, als mein Freund mir vor 3 Tagen "mal wieder" mitteilte, dass seine Gefühle nicht mehr so wären wie sie sein sollten. Noch viel schlimmer war der Satz: "ich kann mir mit dir nicht vorstellen Kinder zu bekommen oder dich zu heiraten".
Das war wie ein Schlag ins Gesicht... *tränenwegwisch*

Das allerschlimmste an der Sache ist aber, dass ich nicht das Gefühl habe, dass er mich nicht mehr liebt oder keine Gefühle mehr für mich hat. Die beiden Tage nach seinem "Geständnis" war er so lieb zu mir.... er hat mich die ganze Zeit getröstet. Meinen Kopf gestreichelt, meine Hand gehalten, mich geküsst, mir ständig tief in die Augen geschaut, auch meine Hand genommen als wir durch die Stadt liefen. Verhält man sich denn so wenn man keine Gefühle mehr für den anderen hat, bzw. wenn man nur noch Freundschaft empfindet? Müsste ich nicht sogar spüren, wenn er keine Gefühle mehr für mich hätte?

Ich bin einfach total verwirrt... warum sagt er so wahnsinnig verletzende Dinge ohne sich überhaupt sicher zu sein, dass es so ist?
Inzwischen sagt er selbst, dass er total durcheinander ist. Ich kann auch momentan nicht ausschließen, dass es noch mit seiner Ex zu tun hat. Obwohl er mir doch sagte dass das Thema für ihn erledigt sei und obwohl ich alles für ihn aufgegeben habe. Jetzt stehe ich vor dem nichts und weiß einfach überhaupt nicht weiter.

Und heute (ein Tag später), ist wieder alles anders. Er geht mir aus dem Weg und kann meine Nähe kaum ertragen. Gestern Abend noch das komplette Gegenteilt. Da hat er ständig meine Hand gehalten und wollte mich gar nicht mehr los lassen.
Was geht nur in ihm vor?? Ich verstehe es nicht.

Er hat nun eingewilligt zur Paartherapie zu gehen. Meint ihr das würde was bringen? Vielleicht ist tief in seinem inneren irgendetwas was ihn daran hindert eine Beziehung führen zu können. Ich weiß nur nicht ob so eine Paartherpaie dann das richtige ist? Es ist ja nicht so dass wir nicht miteinander reden können. Es ist eher so, dass ich glaube, dass ich nicht die richtige zum Reden bin. Er will mir ja sicherlich auch nicht noch mehr Dinge an den Kopf werfen, die mich noch mehr verletzen.

Ich möchte aber nicht alles einfach so aufegeben, ohne gekämpft zu haben...... Ich möchte nicht, dass wir auseinander gehen und uns dann Vorwürfe machen nicht alles vesucht zu haben.
Für mich ist auch klar, wenn die Beziehung dem ganzen jetzt nicht Stand hält, wird es ein Aus für immer sein.... (

Merle

Mehr lesen

A
ayn_12458807
05.04.11 um 9:36

...
Und jetzt kommt der absolute Knaller:

gestern Abend sagte er mir, dass ihm seine Ex nicht aus dem Kopf geht. Dass er sie vermisst und sie gern wieder sehen würde.
Er hat mich 3 Jahre lang einfach belogen! Mich die ganze Zeit in dem Glauben lassen, dass alles in Ordnung sei! Ich bin mit ihm zusammen gezogen, hab alles aufgegeben!
Ich hasse ihn dafür!!! Und dennoch liebe ich ihn...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
asya_12525814
06.04.11 um 10:42
In Antwort auf ayn_12458807

...
Und jetzt kommt der absolute Knaller:

gestern Abend sagte er mir, dass ihm seine Ex nicht aus dem Kopf geht. Dass er sie vermisst und sie gern wieder sehen würde.
Er hat mich 3 Jahre lang einfach belogen! Mich die ganze Zeit in dem Glauben lassen, dass alles in Ordnung sei! Ich bin mit ihm zusammen gezogen, hab alles aufgegeben!
Ich hasse ihn dafür!!! Und dennoch liebe ich ihn...

Du
warst bei der letzten Trennung bzw. bei dem Trennungsgrund EX schon sehr verletzt, hast aber versucht damit klarzukommen. Wie oft möchtest du diesen Akt noch mitmachen. Für mich hört sich das momentan so an, als wenn er an seiner Ex hängt, sie ihn aber schon vor langer Zeit abgeschossen hat und ihn auch nicht zurückmöchte. Bist du dir so wenig wert?

Ich spreche jetzt nicht direkt sofort von Trennung, würde dir aber empfehlen, sofort ein paar Sachen zu packen und für einige Tage zu einer Freundin oder deinen Eltern zu ziehen. Und vor allen Dingen ihm nur mitteilen, daß du dich jetzt sortieren möchtest, um herauszufinden, was du willst. Beantworte dann in den nächsten Tagen keine SMS von ihm, keine Email und geh auch nicht ans Telefon, wenn er anruft. Ihm muß anscheinend mal wieder bewußt gemacht werden, was er an dir hat.

Cefeu's Empfehlung, daß er eine Einzeltherapie machen sollte, kann ich mich nur anschließen.

Gefällt mir