Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund hat sich getrennt - verwirrende Situation

Freund hat sich getrennt - verwirrende Situation

25. Januar 2015 um 12:43

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier im Forum und das hat auch einen Grund. Vor zwei Wochen hat sich mein Freund von mir getrennt, mit Anführung von durchaus nachvollziehbaren Gründen: Auslandseinsatz für ca. 3 Monate und dann müsste er für 1 Jahr etwas weiter weg für eine Fortbildung und ein weiterer Punkt war, dass seine Gedanken noch ein bisschen in der Vergangenheit, im letzten Jahr bei seinen beiden Ex-Freundinnen sind.

Wir waren nicht sehr lange zusammen, aber die Zeit, die wir hatten, war wunderschön und mich hat es direkt von Anfang an wie ein Blitz getroffen. Für ihn war es laut seinen Aussagen nicht ganz genauso, aber Gefühle waren da, stark, aber wie sich nun herausgestellt hat, nicht so, wie es sich eigentlich für eine Beziehung gehört und ihm war das zu wenig. Aber wir wollten es probieren, weil sich sowas auch schließlich noch entwickeln kann.

Für mich war diese Beziehung das Beste, was mir bisher passiert ist, alles war so viel intensiver als in vorherigen Beziehungen und ich weiß nicht, ob ihr das kennt, aber es war von Anfang an zum ersten Mal ein Knistern in der Luft, so stark, dass ich bei unserem zweiten Date sogar die Flucht aus dem Auto ergriffen habe und mich ganz plötzlich verabschiedet habe, weil ich diese Spannung nicht mehr ausgehalten hab.

Bei unserem Gespräch vor zwei Wochen nannte er mir o, g. Gründe und sagte, es wäre nicht fair, wenn er andere Gedanken hätte und mit mir zusammen wäre. Er würde mir das nicht antun wollen und könnte das mit sich selbst nicht vereinbaren. Und aufgrund seiner beruflichen Zukunft wäre das alles zu kompliziert. Gut, dachte ich, es gibt ja Leute, die dann halt auf Wochenendbeziehungen nicht so stehen oder so ne lange Zeit nicht durchstehen. Ich hab ihm deutlich gemacht, dass ich kämpfen würde und dass wir das schaffen können, aber für ihn stand das gar nicht zur Debatte. Er ist verdammt dickköpfig und stur und ich leider auch - das ist quasi das Problem.

Gefühle waren laut ihm vor zwei Wochen noch da und da hätte sich nichts geändert und er würde mich immer noch so begehren und das Knistern etc. ist immer noch da gewesen. Konnte er sich schwer eingestehen, aber nun ja...und dann hatten wir eine Woche Funkstille, weil ich auch erstmal damit klarkommen musste. Ich habe ihm dann nach dieser Woche am Freitag geschrieben, per WhatsApp, dass es für mich noch einige ungeklärte Dinge gibt und ob wir uns sehen könnten. Am Samstag bin ich dann hingefahren und wir haben in Ruhe über alles noch einmal gesprochen. Wir haben gealbert und es wäre fast dazu gekommen, dass wir uns geküsst hätten. Nachmittags hatte er noch einen Termin und ich bin dann nach Hause.

Abends schrieb er mich an und es war...normal. Auch als ich bei ihm war, war es normal...nicht skurril oder komisch. Und plötzlich wurde es so zweideutig, wie es immer war und er schrieb mir, was er gerne mit mir tun würde, worauf er mit mir Lust hätte etc. ich, so blöd wie ich bin, bin natürlich drauf eingegangen. Wir haben uns nachts sogar noch gute Nacht gewünscht und er hat mir noch ein recht freizügiges Foto von sich geschickt.

Montag Abend postete ich auf Facebook, dass ich zunehmend verwirrt bin, denn ich hab erst am Sonntag irgendwann kapiert, das Trennung und dann dieses Schreiben nicht wirklich zusammenpassen. Er fragte mich dann, wieder bei WhatsApp, was denn los sei und ich ich hab gesagt, dass mich das durcheinander gebracht hat und dann ging die Story los.

Von ihm kam, er wusste nicht, dass ich dafür noch so empfänglich wäre und dass ihm nicht bewusst war, dass ich mir dadurch Hoffnungen mache, denn plötzlich hätte er GAR KEINE Gefühle mehr und mit uns würde es nie wieder etwas werden und ich müsste die Füße still halten und umstimmen könnte ich ihn nicht und ich solle es einfach akzeptieren. Und dann ist ihm aufgefallen, dass die Aktion Samstag Abend ziemlich dumm und saublöd war - Blitzmerker.

Im Endeffekt war es dann so, wir haben uns Sprachnachrichten geschickt, weil der Herr nicht telefonieren wollte und schreiben uns zu blöd war. Ich war natürlich mega fertig und hab ihm später am Abend dann noch geschrieben, wie ich mich fühle etc. Er sagte, er würde ins Bett gehen und sich am Dienstag melden. Ich warte nun schon fast eine Woche und werde ignoriert. Ich frage mich, wieso er so kalt ist und sich nach und nach neue Dinge ausdenkt, die fehlen oder warum es mit uns nicht funktioniert. Knistern und diese Spannung gehen ja nicht von einem aus und er schrieb mir sogar, dass das Kleid, was ich anhatte, ihn ganz schön aus der Bahn geworfen hat und so weiter. Warum tut man sowas dann? Ich bin total überfordert und ringe mit mir, ihm noch zu schreiben...dann hat er vorgestern bei WhatsApp seinen Status geändert, was darauf schließen lässt, dass er eine neue hat. Zu mir sagte er aber, Beziehung macht für ihn momentan einfach keinen Sinn und er wäre lieber alleine, aufgrund von o. g. Gründen. Ich war so enttäuscht und bin so wütend und er merkt gar nicht, wie sehr er mich verletzt.

Klar, ich bin selbst Schuld, dass ich mir sowas noch angucke und auch noch bei Facebook mit ihm befreundet bin, aber mir fällt so kompletter Kontaktabbruch immer unheimlich schwer. Und es ist einfach die Tatsache, dass ich das erste Mal so richtig heftig verliebt bin. Nicht einfach nur so lala...sondern so richtig, mit Haut und Haar. Und er war nie der Typ, der seine Launen oder sowas dann öffentlich irgendwo zur Schau gestellt hat. Auf seinem Profilbild sieht er einfach nur mega fertig aus und ich würde ihn am liebsten Fragen, was das soll, aber ich weiß einfach, dass ich entweder ignoriert werde oder dass sowas kommt wie "Erklär ich dir irgendwann vielleicht mal..." Sehr lustig! Ich zerbreche mir den Kopf, stelle alles in Frage und weiß nicht, was ich noch glauben soll...ich bin schlichtweg überfordert. Die Situation ist einfach so...bescheuert. Zumal er bei unseren Gesprächen immer sagte, wir halten Kontakt und wir können uns auch sehen um zu sprechen. Er hat mich sogar noch zum Essen eingeladen, dann aber kurzfristig abgesagt. Und wir wissen beide einfach, dass wir immer an ein und dem Selben Punkt landen werden. Es wird immer knistern und zweideutig werden und wir werden uns immer voneinander angezogen fühlen, deswegen sind seine letzten Aussagen, die am Montag kamen so unfassbar für mich und einfach nur dahergesagt, gelogen...denn auf vieles hab ich von ihm auch keine Antwort mehr bekommen oder er ist gekonnt ausgewichen.

Warum tut er mir mit dieser Ignoranz oder solchen "Kommentaren" so weh? ICH hab ihm doch nichts getan.

Könnt ihr mir sagen, wie ich mich verhalten soll? Was ich davon vielleicht halten kann oder soll? Ich weiß nicht, wohin mit mir und meinem Kopf und ich ringe mit mir, ihm zu schreiben. Zumal er Mittwoch noch Geburtstag hat und ihm gerne gratulieren möchte, am liebsten per Telefon. Aber ich weiß, er wird nicht rangehen, wenn er meine Nummer sieht...bzw. mich vielleicht auch wegdrücken. Ich brauche mal eure Hilfe. Gerne auch von dem ein oder anderen Herren, der sich hier vielleicht herumtreibt. Vom Alter her Mitte bis Ende zwanzig würde da vom Verhalten her vielleicht passen xD

Vielen Dank im Voraus und falls es noch Fragen gibt zum "Sachverhalt", dann los...

Mehr lesen

25. Januar 2015 um 12:54


Wenn mir was auf der Seele brennt, schreibe ich auch Romane. Mir ist das einfach wichtig!

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:04

O.O
Ihn hat ja niemand drauf angesprochen.

Er widerspricht sich ja auch einfach selbst und es war nie einfach nur...Sex oder sowas. Und easy war es auch nie xD

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:09

Mh...
Verhalten und Mimik, sowie Aussagen passen nur leider null zusammen und er sagt ja selber von sich auch, dass er zweifelt. Also hat er gesagt...aber ich hab halt auch das Gefühl, dass er mich jetzt auf Abstand halten will.

Das ist nur so verdammt schwer, wenn das Herz noch da hängt und man nicht mit den Gedanken wegkommt.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:15

XD
Ich steh anscheinend drauf, es mir selbst schwer zu machen. Das kotzt mich ja auch total an...aber es ist momentan einfach mega schwer für mich. Weil das die erste richtige Beziehung war, wo ich gemerkt hab, dass die Gefühlsebene eine ganz andere ist und dass es das ist, was ich will...

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:17

...
Du bist lieb...danke!

Aber weiteres Problem, meine Freunde wohnen quasi zu 80 % nicht hier in der Nähe und die anderen sind vergeben und haben dann keine Zeit - ja, tolle Freunde, I know...

Ich hänge einfach so sehr an ihm...eben weil ich...liebe.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:21
In Antwort auf xxlaura1993

Mh...
Verhalten und Mimik, sowie Aussagen passen nur leider null zusammen und er sagt ja selber von sich auch, dass er zweifelt. Also hat er gesagt...aber ich hab halt auch das Gefühl, dass er mich jetzt auf Abstand halten will.

Das ist nur so verdammt schwer, wenn das Herz noch da hängt und man nicht mit den Gedanken wegkommt.

Ich setz dir mal einen link
zu einer seite, in dr es um trennungen geht.

dort wird die trennungsphase in 4 kategorien unterteilt. ich halte das für sehr zutreffend und stimmig.

http://www.palverlag.de/scheidung-kapitel1.html

phase 1 wird dort als zeit des "nichtwahhabenwollens" bezeichnet. wir alle kennen das, wir wollen es einfach nicht begreifen, verleugnen das endgültige aus und deuten jedes verhaltens unseres ex zu unseren gunsten.

genau dort sehst du jetzt. es wird noch eine weile dauern, bis du bis zum endgültigen begreifen kommst.
so unvorstellbar es dir jetzt auch erscheinen mag, aber ein endgültiger kontaktabbruch ist jetzt das allerbeste.

alles liebe dir.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:27

Naja, das ist...
...so gemeint, dass die Ebene hier höher ist...es ist Liebe und nicht nur: Oh, wie schön ich bin ein bisschen verknallt...also das meine ich mit Gefühlsebene

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:41

Mein Problem ist ja auch, dass...
...es einfach genau das richtige war. Er wusste genau, was ich brauche, es war ein Geben und Nehmen und es hat noch nie jemand geschafft, mich so...in jeglicher Hinsicht wohlbemerkt, glücklich zu machen und ich hatte noch nie das Gefühl, dass jemand genau weiß, was er zu tun hat...dass jemand genau weiß, was ich brauche.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:43

Gedanken aufschreiben
Ich hab seit zwei Wochen ein Buch, da schreibe ich in Tagebuch/Briefform alles rein. Sei es, ich vermisse ihn so sehr oder ich könnte ihn dafür umbringen, dass er mich verletzt. Es ist auch schon fast voll...aber angeschrieben habe ich ihn nicht. Aber das fällt so schwer, wenn man sonst jeden Tag Kontakt hatte und dann plötzlich nicht mehr, verstehst du? Mich macht es einfach fertig, dass ich nicht mehr weiß, was bei ihm los ist und dass ich nicht mal weiß, ob er am Ende ehrlich zu mir war...

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:45

Für mich war es das
Bei ihm hat etwas gefehlt, aber er war der Meinung, wir schaffen das und nach und nach kommen dann Sachen von ihm, wo ich weiß, er will mich damit nur verletzten und sich selbst schützen.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 13:49

Ohje...
...ich bin schlecht darin, mich aufzuraffen.

Meine Ma pusht mich auch schon, wohne noch zu Hause. Naja...ich schlafe auch schon seit November nicht mehr wirklich - hat aber nen anderen Ursprung. Und naja, das spielt alles zusammen...

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 15:05

Ich muss noch mal was hinzufügen...
und zwar, wie geht ihr damit um, wenn ihr so jemanden tierisch vermisst und gar nicht mehr klar denken könnt? Gedanken aufschreiben, okay. Aber ansonsten? Ich würde am liebsten vor seiner Tür stehen oder anrufen oder schreiben - dass das in der Situation eher unpassend und nicht unbedingt förderlich für mich ist, ist mir klar Aber ich vermisse ihn so schrecklich...und auch wenn ich Dinge tue um mich abzulenken, ein Fünkchen reicht schon und ich denke an ihn und an all die schönen Dinge. Wenn die aus meinem Kopf wären, wäre alles einfacher.

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 15:14
In Antwort auf xxlaura1993

Ich muss noch mal was hinzufügen...
und zwar, wie geht ihr damit um, wenn ihr so jemanden tierisch vermisst und gar nicht mehr klar denken könnt? Gedanken aufschreiben, okay. Aber ansonsten? Ich würde am liebsten vor seiner Tür stehen oder anrufen oder schreiben - dass das in der Situation eher unpassend und nicht unbedingt förderlich für mich ist, ist mir klar Aber ich vermisse ihn so schrecklich...und auch wenn ich Dinge tue um mich abzulenken, ein Fünkchen reicht schon und ich denke an ihn und an all die schönen Dinge. Wenn die aus meinem Kopf wären, wäre alles einfacher.

Och mensch ....
das tut mir alles so leid - ich kann nachvollziehen, wie Du Dich jetzt wohl fühlen magst und alles was Du hier schreibst. Was einem immer geraten wird und tatsächlich auch das beste in solch einer Lebenssituation ist, ist, dass Du Dich vollkommen von ihm zurückziehst. Brich jeden Kontakt ab. Wenn Du kannst, dann fahr weg .... lösche Seine Telnr. blockiere in auf whatsapp und in allen socialmedia.

Du vermisst ihn, dass es schmerzt, aber mach Dir klar, dass Du eine schöne Zeit mit ihm hattest, es aber nun vorbei ist. Es ist jetzt nicht mehr schön und es wird auch nie mehr schön werden. Das musst Du Dir klar machen - rational und emotional.

Mach andere Sachen, als die, die Du bisher gemacht hast - geh viel aus, mach viel Sport, melde Dich bei einer Gruppe an (z.B. irgendwas ehrenamtliches) .... und wenn Du meinst, dass Du Dich zurückziehen musst von allem, dann tu das. Aber tu eines bloss nicht - antworte ihm nicht, kontaktiere ihn nicht, verfolge ihn nicht (real oder virtuell). Das würde alles nur noch viel schlimmer machen.

Setz Dir Ziele - in einem Monat wirst Du dieses oder jenes machen, in zwei Monaten jenes und dieses.

und akzeptiere, dass es ganz fürchterlich schmerzt........

Alles Liebe Dir und sei stark !

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 15:18
In Antwort auf annaan3

Och mensch ....
das tut mir alles so leid - ich kann nachvollziehen, wie Du Dich jetzt wohl fühlen magst und alles was Du hier schreibst. Was einem immer geraten wird und tatsächlich auch das beste in solch einer Lebenssituation ist, ist, dass Du Dich vollkommen von ihm zurückziehst. Brich jeden Kontakt ab. Wenn Du kannst, dann fahr weg .... lösche Seine Telnr. blockiere in auf whatsapp und in allen socialmedia.

Du vermisst ihn, dass es schmerzt, aber mach Dir klar, dass Du eine schöne Zeit mit ihm hattest, es aber nun vorbei ist. Es ist jetzt nicht mehr schön und es wird auch nie mehr schön werden. Das musst Du Dir klar machen - rational und emotional.

Mach andere Sachen, als die, die Du bisher gemacht hast - geh viel aus, mach viel Sport, melde Dich bei einer Gruppe an (z.B. irgendwas ehrenamtliches) .... und wenn Du meinst, dass Du Dich zurückziehen musst von allem, dann tu das. Aber tu eines bloss nicht - antworte ihm nicht, kontaktiere ihn nicht, verfolge ihn nicht (real oder virtuell). Das würde alles nur noch viel schlimmer machen.

Setz Dir Ziele - in einem Monat wirst Du dieses oder jenes machen, in zwei Monaten jenes und dieses.

und akzeptiere, dass es ganz fürchterlich schmerzt........

Alles Liebe Dir und sei stark !

Das klingt alles immer so einfach!
Jeder sagt, er hatte das schon durch. Aber das, was einem geraten wird, klingt so einfach.

Ich denke immer an alles, was wir hatten, was unfassbar schön und nahezu perfekt war und jetzt zu wissen, es wird nicht mehr so sein, zerreißt mich einfach. Mein Herz hängt an ihm, doch scheinbar will er es nicht. Aber auch der Gedanke, er wäre zu einer anderen Frau wie zu mir, treibt mich auf die Palme. Ich will nicht, dass er mit jemand anderem schläft, jemand anderen so küsst oder berührt...ich geh daran kaputt. Und...das fällt mir alles so schwer und ich kann nicht verstehen, wie Männer sich dann wie die letzten Vollidioten benehmen können

Gefällt mir

3. Februar 2015 um 19:42
In Antwort auf xxlaura1993

Ich muss noch mal was hinzufügen...
und zwar, wie geht ihr damit um, wenn ihr so jemanden tierisch vermisst und gar nicht mehr klar denken könnt? Gedanken aufschreiben, okay. Aber ansonsten? Ich würde am liebsten vor seiner Tür stehen oder anrufen oder schreiben - dass das in der Situation eher unpassend und nicht unbedingt förderlich für mich ist, ist mir klar Aber ich vermisse ihn so schrecklich...und auch wenn ich Dinge tue um mich abzulenken, ein Fünkchen reicht schon und ich denke an ihn und an all die schönen Dinge. Wenn die aus meinem Kopf wären, wäre alles einfacher.

Kann dich verstehen...
ojee hatte genau das selbe auch schon mal, er kam genau gleich an wie deiner nur erst nach einem jahr ...es war alles schön hatte schon quasi bei ihm gewohnt , wurde auf seiner arbeit und seiner familie vorgestellt , wir waren zusammen im urlaub , sahen und fast jeden tag ... das problem war auch wir haben einen gemeinsamen freundeskreis mussten uns von daher als es aus war auch noch immer sehen... ich war in dieser zeit unglaublich wütend auf ihn und konnte es kaum fassen...ich brauchte lange um das ganze zu verstehen , redete mir immer alle dinge schön wollte die wahrheit einfach nicht wahrhaben ! diese spannung die du beschreibst war und ist immer noch zwischen uns sogar als er neue freundinnen hatte kam er immer wieder bei mir an... ABER nun weiß ich das das nur auf das sexuelle bezogen ist nicht auf mehr einfach eine anziehung mehr nicht für eine Beziehung gehören noch andere dinge dazu und dafür reicht diese spannung leider nicht...mittlerweile haben wir wieder freundschaftlichen kontakt und viel geredet ... er hätte sich auch damals gewünscht das noch mehr gefühle kommen es war auch für ihn keine leichte entscheidung da er mich echt gern hatte...nur haben die gefühle einfach nicht gereicht ich hätte mir damals vieles erspart hätte ich sofort denn kontakt abgebrochen und nicht noch irgendwas erhofft.,, es ist der einzige weg... sorry für den langen text ich hoffe ich konnte dir etwas helfen

Gefällt mir

8. Februar 2015 um 16:36
In Antwort auf xxlaura1993

Das klingt alles immer so einfach!
Jeder sagt, er hatte das schon durch. Aber das, was einem geraten wird, klingt so einfach.

Ich denke immer an alles, was wir hatten, was unfassbar schön und nahezu perfekt war und jetzt zu wissen, es wird nicht mehr so sein, zerreißt mich einfach. Mein Herz hängt an ihm, doch scheinbar will er es nicht. Aber auch der Gedanke, er wäre zu einer anderen Frau wie zu mir, treibt mich auf die Palme. Ich will nicht, dass er mit jemand anderem schläft, jemand anderen so küsst oder berührt...ich geh daran kaputt. Und...das fällt mir alles so schwer und ich kann nicht verstehen, wie Männer sich dann wie die letzten Vollidioten benehmen können

Jagenau
du hast recht - irgendwie haben fast alles das schon durch. und genau das, was Du hier schreibst, kennen wir alle. es scheint nicht aushaltbar.

was ich mir sage, da ich mich kenne, ist, dass ich ein scheiss Jahr haben werde und dann werde ich mich von selbst gerappelt haben. Ich gebe mir 1 Jahr. Ich weiss, dass ich langsam bin. Aber so bin ich nun mal.

Vielleicht hilft es dich ja auch, wenn Du Dir sagst, dass im September 2015 alles ganz anders sein und überstanden ist!!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Masterarbeit: Wie gut passen Partner in einer Partnerschaft zusammen?
Von: fcbgirl1991
neu
8. Februar 2015 um 14:19
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen