Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund hat sich Geld von mir geborgt und (vermutlich) Koks damit gekauft

Freund hat sich Geld von mir geborgt und (vermutlich) Koks damit gekauft

26. September um 19:42

Hello, 

ich habe noch nie hier gepostet aber es gibt eine Sache in meiner Beziehung von der ich nicht weiß wie ich sie klären soll. Es is schon fünf Monate her, aber das Gefühl dabei in irgendeiner Form hintergangen worden zu sein lässt mich nicht los.

Mein Freund macht ab und zu mit anderen Leuten gemeinsam Veranstaltungen. Es war der Tag so einer Veranstaltung und er meinte er ist verantwortlich für die Kassa, hat aber kein Geld dafür und alle anderen sind auch pleite (was eine Sache ist die ich später noch öfter erlebt habe - also soweit stimmt es denke ich). Ich hab (leider) ohne viel nachzudenken das Geld hergeliehen (nicht wenig es waren über 500&euro. Unsere Beziehung war noch am Anfang und ich hab seinen sehr problematischen Umgang mit Geld und Drogen noch nicht durchschaut gehabt. 

Also gut er meinte er kann mir das Geld gleich danach noch an dem Abend zurück geben, ich meinte nein lieber am nächsten Tag. Am nächsten Tag hatte er keine Zeit, er war bei irgendwelchen Leuten. Fand ich damals noch nicht so schlimm. Danach meinte er für eine Woche oder so er müsste das Geld erst abholen.

Es hat auf jeden Fall hat es lange gedauert bis er soweit war mir das Geld zurück zu geben. Gefühlterweise wurde ich hingehalten. Und ich denke es war genau an dem Tag an dem er sein Gehalt bekommen hat, an dem er meinte wir sollen uns wegen dem Geld treffen. Ich hab mir aus irgendeinem Grund echt wenig dabei gedacht damals. Er konnte nicht alles abheben sondern nur ca. die Hälfte (die andere Hälfte hab ich bis heute nicht bekommen aber das ist eine andere Geschichte, er kommt mit seinen Schulden nicht nach).

Okay und ca. zu der gleichen Zeit (wie gleich die Zeit war kann ich leider nicht mehr herausfinden) hatte er plötzlich Kokain. Ich hab keine Ahnung wie viel genau, er meinte er hat es geschenkt bekommen und ich hab ihm geglaubt. Aber seine intensive Phase damit hat mehrere Wochen angehalten, also nehme ich an es war doch einiges. Er war unausstehlich in der Zeit und ich hasse es daran zurückzudenken. Es hat aufgehört als ich mit ihm deshalb Schluss gemacht habe (im Hinterkopf hatte ich damals dabei immer die Sorge das Geld nicht zurückzubekommen).

Das ist nach dieser Zeit gewesen:
Meine Freunde haben alles am Rande mitbekommen, ich habe getrennt von beiden Dingen erzählt und sie haben eine Verbindung zwischen der Sache mit dem Geld und dem Koks vermutet auf die ich nicht so leicht gekommen wär. Sie meinten aber auch, dass er sicher von Anfang an gelogen hat, also dass das mit der Kassa auch nicht stimmt und es geplant war und er das Geld von Anfang an dafür ausgeborgt hat (wenn es so wär, wär es noch viel schlimmer). Sie kennen ihn nicht, wollen aber nicht unbedingt dass ich mit ihm zusammen bin, weil sie meinen er ist nicht gut genug für mich (und andere Ideen haben wer gut wäre, teilweise sie selbst^^). An dem Abend hat mich das alles komplett verwirrt und ich wusste nicht mehr wem ich trauen kann und wer welche Interessen verfolgt. 

Ich habe meinen Freund gefragt ob er mit dem Geld das Koks gekauft hat. Er wollte mich verlassen weil ich sowas von ihm denken würde und hat es als extremen Vertrauensbruch gesehen. Er wurde irgendwie paranoid und hasst meine Freunde seitdem ohne sie jemals kennengelernt zu haben. Ich hab mich sehr schuldig gefühlt und ihm sofort geglaubt. Wurde eben sogar meinen Freunden gegenüber skeptisch. 

Plötzlich ist das Gefühl damals angelogen worden zu sein so stark da und so logisch. Wenn ich ihm das wieder sage wird er auszucken und wenn ich ihm damit tatsächlich unrecht tue würde das alles kaputt machen. Er ist generell extrem verplant was Geld angeht und er verdreht Wahrheiten manchmal ein bisschen, aber grundsätzlich hatte ich eigentlich immer das Gefühl er wäre ein guter Kerl. Meine Freunde denken noch immer er hat gelogen. 

Hat jemand eine Idee was ich machen soll? Oder was ich glauben soll? Oder ob ich es nicht einfach gut sein lassen sollte? 

Wenn er damals gelogen hat würde das echt viel ändern. Ich weiß nicht ob ich die Wahrheit überhaupt erfahren könnte.

Falls es jemand gelesen hat, dann Danke!  

Mehr lesen

28. September um 18:23

Deine Naivität ist ja grenzenlos, man könnte glauben du bist 12 J. Was bindest du dich an so einen Kerl, beende die Beziehung schnellstens. Wie man sich bettet so liegt man, es gibt genug andere Männer. Das Geld schreibe mal ab und verbuche es unter Naivität.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen