Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund hat nur Augen für den Laptop und zockt viel..

Freund hat nur Augen für den Laptop und zockt viel..

26. Dezember 2019 um 0:27 Letzte Antwort: 27. Dezember 2019 um 10:44

Hi, hab das Problem das mein Partner extrem viel zockt was mich sehr stört. Wird sind beide 24 und zur Zeit sehr viel zuhause, sodass wir viel voneinander haben oder aufeinander rum hocken, wie auch immer ihr das sehen möchtet. Mich stört es daher nicht wenn er sich seine Zeit nimmt und mal einen ganzen Zockertag macht oder auch täglich 2 Stunden spielt aber es ist viel mehr..

morgens geht er als erstes nach dem aufstehen zur Toilette, dann zum Sofa und dann klappt er den Laptop hoch und schaut in sein Spiel. Zusammen gekuschelt oder ein Kuss zum Morgen gibt es nicht. (Sind 2 Jahre zusammen). Er sitzt dann da bis ich irgendwann mit frühstück um die Ecke komme. Beim Essen guckt er dann gerne ein you Tube Video und danach wird wieder gespielt. Wenn er mal den Laptop zur Seite legt, dann ist er am Handy, da hat er nämlich auch zahlreiche Spiele. Es ist einfach schrecklich. Beim Abendessen gucken wir zum Beispiel gerne unsere Serie zusammen die ca. 45 min geht pro Folge, aber das war es dann auch schon wieder mit Zweisamkeit.. er meinte letztes sogar zu mir "wir verbringen doch Zeit zusammen, zum Beispiel beim Essen wenn wir die Serie gucken". Er versteht aber nicht das ich gerne die ganze Technik weg haben möchte, was mich sehr traurig macht. Gesagt habe ich es ihm schon so oft und auch geweint habe ich letztens weil ich so enttäuscht bin wo die Beziehung ist. Ich fühle mich total überflüssig so als wäre ich nur da, wenn er gerade Lust auf Nähe hat. Habt ihr ne Idee wie ich ihm klar machen kann das es so nicht mehr geht? Reden funktioniert scheinbar nicht und seinen Laptop etc. weg nehmen werde ich auch nicht.

Heute habe ich ihn beispielsweise zum Bahnhof gefahren und abends wieder abgeholt weil er seine Eltern besuchen war. Als er Einstieg gab es nur ein "hi" und keinen Kuss sondern einen permanenten Blick auf sein Spiel. Nach 5 min merkte er dann das es mich stört und dann wollte er mich küssen doch ich habe gesagt "zu spät", worauf er einfach weiter hab Handy war und noch fragte warum ich 5 min zu spät sei. Ist das normal ? Erwarte ich etwa Zu viel? Wie begrüßt ihr denn euren Partner wenn ihr ihn mal abholt? 

Mehr lesen

26. Dezember 2019 um 0:33

Warum bist du mit jemandem zusammen , den du so wie er ist, nicht toll findest und der offensichtlich nicht zu dir passt? 

2 LikesGefällt mir
26. Dezember 2019 um 0:39
In Antwort auf soyyo

Warum bist du mit jemandem zusammen , den du so wie er ist, nicht toll findest und der offensichtlich nicht zu dir passt? 

Wieso sollte ich ihn nicht toll finden ? Mir fehlt es schlicht weg einfach an dieser Zweisamkeit. Ich fühle mich wie die 2. Geige. Er ist an sich ein lieber Mann. 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 0:44

Na da hilft doch nur Klartext zu reden! Mach ihm deutlich wie es dir damit geht und das du so nicht weiter machen willst.
Ihr könnt doch z.B. 1 Tag die Woche festlegen wo alles aus bleibt und ihr intensiv Zeit verbringt.
Wie sieht es denn mit Unternehmungen (Kino, Essen gehen etc.) aus?

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 0:51
In Antwort auf kristallwasser

Na da hilft doch nur Klartext zu reden! Mach ihm deutlich wie es dir damit geht und das du so nicht weiter machen willst.
Ihr könnt doch z.B. 1 Tag die Woche festlegen wo alles aus bleibt und ihr intensiv Zeit verbringt.
Wie sieht es denn mit Unternehmungen (Kino, Essen gehen etc.) aus?

Das würde nicht gehen mit dem 1. Tag, da er auch beruflich oft an den Laptop muss und dann ist ein Klick weiter das Spiel.. er möchte ja auch nichts verbieten nur das er wieder das wahre Leben sieht. Wir sind finanziell sehr eingeschränkt wodurch Kinobesuche etc. leider auf der Strecke bleiben müssen. Ich mag es ja auch einfach mal zu kuscheln und abzuschalten aber er findet es Langeweilig. Und etwas unternehmen ohne Geld aus zu geben.. hm dann gibt es kaum was. Vielleicht spazieren. Aber selbst wenn wir ne Stunde mal rum laufen geht danach zuhause als erstes der Laptop hoch. Es scheint echt "sein Leben" zu sein

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 0:56
In Antwort auf murphyna

Wieso sollte ich ihn nicht toll finden ? Mir fehlt es schlicht weg einfach an dieser Zweisamkeit. Ich fühle mich wie die 2. Geige. Er ist an sich ein lieber Mann. 

Sein ganzer Alltag dreht sich nicht um dich. Er ist an Dingen und Aktivitäten interessiert, die dich nicht interessieren, die du nicht tolerieren kannst  und gar nicht gut findest. Er ist kühl und distanziert im Ungang mit dir und hat keinerlei gemeinsame Rituale außer 45mintütige Serien beim Essen zu gucken. Er gibt Dir keinen Begrüssungskuss, obwohl du einen möchtest, er gibt die keine Nähe und nicht das Gegühl geliebt zu werden. 

All das schreibst du in deinem Post. Meine Schlussfolgerung ist darum, dass er nicht zu dir passt und ich frage mich, warum man mit jemandem zusammen ist, den man im Alltag des Zusammenlebens nicht toll findet. Denkst du, er ändert sich und wird ein anderer? Liebst du die Vorstellung von der Möglichkeit eines Mannes, den er vielleicht einmal darstellen wird? 

Anders rum ... wenn du gerne Philosophiebücher lesen würdest, dein Freund das aber schlimm findet und dich bittet, das nicht mehr zu machen, würdest du dann ihm zuliebe darauf verzichten und ihm zuliebe so sein, wie er es gerne hätte? 

1 LikesGefällt mir
26. Dezember 2019 um 0:57
In Antwort auf murphyna

Das würde nicht gehen mit dem 1. Tag, da er auch beruflich oft an den Laptop muss und dann ist ein Klick weiter das Spiel.. er möchte ja auch nichts verbieten nur das er wieder das wahre Leben sieht. Wir sind finanziell sehr eingeschränkt wodurch Kinobesuche etc. leider auf der Strecke bleiben müssen. Ich mag es ja auch einfach mal zu kuscheln und abzuschalten aber er findet es Langeweilig. Und etwas unternehmen ohne Geld aus zu geben.. hm dann gibt es kaum was. Vielleicht spazieren. Aber selbst wenn wir ne Stunde mal rum laufen geht danach zuhause als erstes der Laptop hoch. Es scheint echt "sein Leben" zu sein

Klar, völlig verständlich, dass du das willst!
Es muss ja kein ganzer Tag sein, aber zumindest 1 Abend an dem ihr euch nur aufeinander konzentriert? Es geht dann ja nicht um verbieten, sondern darum Kompromisse zu finden.
Macht er denn sonst irgendwas außer zocken? Sport? Freunde treffen? Klingt als wäre er schon spielsüchtig und nicht mehr in der Lage sich anders zu beschäftigen...

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 1:46
In Antwort auf murphyna

Das würde nicht gehen mit dem 1. Tag, da er auch beruflich oft an den Laptop muss und dann ist ein Klick weiter das Spiel.. er möchte ja auch nichts verbieten nur das er wieder das wahre Leben sieht. Wir sind finanziell sehr eingeschränkt wodurch Kinobesuche etc. leider auf der Strecke bleiben müssen. Ich mag es ja auch einfach mal zu kuscheln und abzuschalten aber er findet es Langeweilig. Und etwas unternehmen ohne Geld aus zu geben.. hm dann gibt es kaum was. Vielleicht spazieren. Aber selbst wenn wir ne Stunde mal rum laufen geht danach zuhause als erstes der Laptop hoch. Es scheint echt "sein Leben" zu sein

war das denn zu den Anfangszeiten anders ? Erinnere ihn, was ihr anfangs anders gemacht habt, und dass du das gerne wieder haben willst. Ein längeren unternehmenstag in der woche z.b. außerdem würde ich ihm wirklich schonungslos sagen, wie der Alltag aussieht.  Und warum er ,meint, dass das dann so eine Beziheung überhaupt sinn macht.
Du kannst ihm ja auch sagen, wenn er ne neue freundin kennelernt und um sie wirbt und er dann sagen würde "ja also unsere beziehung würde so aussehen, dass ich zocke, du irgendwas anderes machst und 45 minuten am tag gucken wir eine serie" ob er denn wirklich meint das neue Mädchen würde darauf anspringen.
Manchmal hilft irgendwie knallharter sarkasmus, damit er merkt, dass sein Leben sehr einseitig geworden ist. (ich zocke auch viel, aber den Punkt in der Beziehung kannich auf jeden fall nachvollziehen) Ihr müsst was gemeinsames finden. Evtl ja auch ein gemeinsames spiel und eben mehr rausgehen.

Im Übrigen kann ich ihm schon mal sagen, dass wenn er so lebt, wie er es jetzt tut. Er 10 jahre später arghe rückenbeschwerden bekommen wird und dann zangsläufig sein Leben umändern muss. Nicht dass ich da nicht aus eigener Erfahrung spreche. *hust*

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 2:36
In Antwort auf kristallwasser

Klar, völlig verständlich, dass du das willst!
Es muss ja kein ganzer Tag sein, aber zumindest 1 Abend an dem ihr euch nur aufeinander konzentriert? Es geht dann ja nicht um verbieten, sondern darum Kompromisse zu finden.
Macht er denn sonst irgendwas außer zocken? Sport? Freunde treffen? Klingt als wäre er schon spielsüchtig und nicht mehr in der Lage sich anders zu beschäftigen...

Freunde hat er kaum und möchte er auch nicht so wirklich und Sport hat er mal sehr aktiv gemacht. Jetzt fehlt aber das Geld für den Besuch beim Fitness Studio und zuhause bekommt er nur sehr selten mal einen Motivationsschub.. 

ich glaube definitiv das er da irgendwie abhängig ist, da er immer das verlangen hat drauf zu gucken. Aber ihn scheint es ja nicht zu stören.. und von 7 Tagen, 1 Abend ohne Technik. Hm, klar wäre das schön aber für ihn dann wie so eine Verpflichtung oder nicht ? 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 2:39
In Antwort auf dawnclaude

war das denn zu den Anfangszeiten anders ? Erinnere ihn, was ihr anfangs anders gemacht habt, und dass du das gerne wieder haben willst. Ein längeren unternehmenstag in der woche z.b. außerdem würde ich ihm wirklich schonungslos sagen, wie der Alltag aussieht.  Und warum er ,meint, dass das dann so eine Beziheung überhaupt sinn macht.
Du kannst ihm ja auch sagen, wenn er ne neue freundin kennelernt und um sie wirbt und er dann sagen würde "ja also unsere beziehung würde so aussehen, dass ich zocke, du irgendwas anderes machst und 45 minuten am tag gucken wir eine serie" ob er denn wirklich meint das neue Mädchen würde darauf anspringen.
Manchmal hilft irgendwie knallharter sarkasmus, damit er merkt, dass sein Leben sehr einseitig geworden ist. (ich zocke auch viel, aber den Punkt in der Beziehung kannich auf jeden fall nachvollziehen) Ihr müsst was gemeinsames finden. Evtl ja auch ein gemeinsames spiel und eben mehr rausgehen.

Im Übrigen kann ich ihm schon mal sagen, dass wenn er so lebt, wie er es jetzt tut. Er 10 jahre später arghe rückenbeschwerden bekommen wird und dann zangsläufig sein Leben umändern muss. Nicht dass ich da nicht aus eigener Erfahrung spreche. *hust*

Ein gemeinsames Hobby oder eine Beschäftigung.. wäre schön aber uns fehlt schlicht weg das nötige Kleingeld. Nicht mal essen gehen können wir zur Zeit und das wird sich auch nicht so schnell ändern. Er nimmt mich einfach nicht ernst wenn ich was sage. 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 2:44
In Antwort auf soyyo

Sein ganzer Alltag dreht sich nicht um dich. Er ist an Dingen und Aktivitäten interessiert, die dich nicht interessieren, die du nicht tolerieren kannst  und gar nicht gut findest. Er ist kühl und distanziert im Ungang mit dir und hat keinerlei gemeinsame Rituale außer 45mintütige Serien beim Essen zu gucken. Er gibt Dir keinen Begrüssungskuss, obwohl du einen möchtest, er gibt die keine Nähe und nicht das Gegühl geliebt zu werden. 

All das schreibst du in deinem Post. Meine Schlussfolgerung ist darum, dass er nicht zu dir passt und ich frage mich, warum man mit jemandem zusammen ist, den man im Alltag des Zusammenlebens nicht toll findet. Denkst du, er ändert sich und wird ein anderer? Liebst du die Vorstellung von der Möglichkeit eines Mannes, den er vielleicht einmal darstellen wird? 

Anders rum ... wenn du gerne Philosophiebücher lesen würdest, dein Freund das aber schlimm findet und dich bittet, das nicht mehr zu machen, würdest du dann ihm zuliebe darauf verzichten und ihm zuliebe so sein, wie er es gerne hätte? 

Wir denken gleich, verstehen uns blind und auch schenkt er mir öfters am Tag mal ne Umarmung oder ähnliches.. so krass ist es nun nicht, dass er mich nicht beachtet. Bloß ist da immer dieses zocken.. und wir erwarten bald ein Baby, ich kann also nicht mal eben sagen. "So ich muss nach denken ob das alles noch Sinn macht". Es ist so unglaublich schwierig. Ich möchte nur das er etwas weniger spielt und mehr am Leben Teil nimmt. Ich tolerieren ja sein zocken. Ich meine wenn es ihm Spaß macht ist es in Ordnung. Ich spiele auch gerne mal etwas. Nur nicht den ganzen Tag und es ist für mich auch kein Problem mal 2 Tage gar keine Technik zu nutzen 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 9:41
In Antwort auf murphyna

Wieso sollte ich ihn nicht toll finden ? Mir fehlt es schlicht weg einfach an dieser Zweisamkeit. Ich fühle mich wie die 2. Geige. Er ist an sich ein lieber Mann. 

2. Geige?  nein, gar.keine Geige!!   


arbeiten muss er nicht ??
weil er so viel Zeit hat zum spielen & nackte Frauen gucken...

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 10:14
In Antwort auf carina2019

2. Geige?  nein, gar.keine Geige!!   


arbeiten muss er nicht ??
weil er so viel Zeit hat zum spielen & nackte Frauen gucken...

Er arbeitet von zuhause, hat es sehr entspannt 🤷🏼‍♀️

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 10:41
In Antwort auf murphyna

Ein gemeinsames Hobby oder eine Beschäftigung.. wäre schön aber uns fehlt schlicht weg das nötige Kleingeld. Nicht mal essen gehen können wir zur Zeit und das wird sich auch nicht so schnell ändern. Er nimmt mich einfach nicht ernst wenn ich was sage. 

Ein Abend ohne Technik wäre schon verkraftbar, es muss halt Spaß machen..

Aber spazieren gehen, wäre kostenlos oder mal in der Stadt herumlaufen.
Was ist mit einem gemeinsamen spiel zu zweit? Ich hab da eigentlich gute erfahrung mit gemacht, Mario Party, Mario Kart, oder ein Handy spiel.
 Was genau würdest du denn noch gerne mit ihm machen? Denn du kannst natürlich schlecht sagen, wir haben kein geld um was zu machen, aber meckerst drüber dass er nichts mit dir macht.
Also am besten wäre wenn du dir deine wünsche mal aufschreibst und genau überlegst, was sich umsetzen lässt. Und das dann auch mal forderst.

Wenn er dich nicht ernst nimmt, hat er sich daran gewöhnt, weil du zu sehr kuscht oder alles für ihn machst.
Da musst du mal strenger werden. Z.b. indem du allein schläfst nachts, damit er mal ein schlechtes GEwissen bekommt und dich ernster nimmt.
Dir zu Liebe wird er dann mehr was machen, wenn er merkt dass das du es ernst meinst oder du weinst, da bin ich mir sicher.

Ich war mal in einer ähnlichen Situation und ja, ich hab sie auch erst mal nicht so ernst genommen...
Aber je dramatischer es wird, desto mehr denkt er auch darüber nach.

Zur Not geht auch mal ne trennung auf zeit oder ich geb dir ein wochenende allein bedenkzeit zu überlegen, was du dagegen machen kannst und du fährst wohin.
Du solltest die Problem auf jeden fall lösen, bevor ihr Kinder bekommt.

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 15:03
In Antwort auf dawnclaude

Ein Abend ohne Technik wäre schon verkraftbar, es muss halt Spaß machen..

Aber spazieren gehen, wäre kostenlos oder mal in der Stadt herumlaufen.
Was ist mit einem gemeinsamen spiel zu zweit? Ich hab da eigentlich gute erfahrung mit gemacht, Mario Party, Mario Kart, oder ein Handy spiel.
 Was genau würdest du denn noch gerne mit ihm machen? Denn du kannst natürlich schlecht sagen, wir haben kein geld um was zu machen, aber meckerst drüber dass er nichts mit dir macht.
Also am besten wäre wenn du dir deine wünsche mal aufschreibst und genau überlegst, was sich umsetzen lässt. Und das dann auch mal forderst.

Wenn er dich nicht ernst nimmt, hat er sich daran gewöhnt, weil du zu sehr kuscht oder alles für ihn machst.
Da musst du mal strenger werden. Z.b. indem du allein schläfst nachts, damit er mal ein schlechtes GEwissen bekommt und dich ernster nimmt.
Dir zu Liebe wird er dann mehr was machen, wenn er merkt dass das du es ernst meinst oder du weinst, da bin ich mir sicher.

Ich war mal in einer ähnlichen Situation und ja, ich hab sie auch erst mal nicht so ernst genommen...
Aber je dramatischer es wird, desto mehr denkt er auch darüber nach.

Zur Not geht auch mal ne trennung auf zeit oder ich geb dir ein wochenende allein bedenkzeit zu überlegen, was du dagegen machen kannst und du fährst wohin.
Du solltest die Problem auf jeden fall lösen, bevor ihr Kinder bekommt.

Wenn wir mal in die Stadt gehen ist er immer ziemlich schnell gelangweilt weil man ja auch nichts macht außer rum laufen. Selbst mal was trinken gehen, sagt er schon nein zu weil es einfach alles zur Zeit finanziell knapp ist. Zusammen gespielt haben wir auch schon was aber was am Handy oder pc möchte ich nicht und so ein Kartenspiel dauert auch nur ne Stunde..?
wir waren letztens mal zusammen schwimmen aber wie gesagt, sobald man die Wohnungstür aufschließt geht er wieder an sein Spiel. Selbst wenn er mal beim kochen hilft, steht der Laptop da neben. Einfach traurig..

ich gehe jetzt zur Zeit auf Abstand aber die Geburt steht kurz bevor..es ist alles nicht so einfach umsetzbar 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 15:13
In Antwort auf murphyna

Hi, hab das Problem das mein Partner extrem viel zockt was mich sehr stört. Wird sind beide 24 und zur Zeit sehr viel zuhause, sodass wir viel voneinander haben oder aufeinander rum hocken, wie auch immer ihr das sehen möchtet. Mich stört es daher nicht wenn er sich seine Zeit nimmt und mal einen ganzen Zockertag macht oder auch täglich 2 Stunden spielt aber es ist viel mehr..

morgens geht er als erstes nach dem aufstehen zur Toilette, dann zum Sofa und dann klappt er den Laptop hoch und schaut in sein Spiel. Zusammen gekuschelt oder ein Kuss zum Morgen gibt es nicht. (Sind 2 Jahre zusammen). Er sitzt dann da bis ich irgendwann mit frühstück um die Ecke komme. Beim Essen guckt er dann gerne ein you Tube Video und danach wird wieder gespielt. Wenn er mal den Laptop zur Seite legt, dann ist er am Handy, da hat er nämlich auch zahlreiche Spiele. Es ist einfach schrecklich. Beim Abendessen gucken wir zum Beispiel gerne unsere Serie zusammen die ca. 45 min geht pro Folge, aber das war es dann auch schon wieder mit Zweisamkeit.. er meinte letztes sogar zu mir "wir verbringen doch Zeit zusammen, zum Beispiel beim Essen wenn wir die Serie gucken". Er versteht aber nicht das ich gerne die ganze Technik weg haben möchte, was mich sehr traurig macht. Gesagt habe ich es ihm schon so oft und auch geweint habe ich letztens weil ich so enttäuscht bin wo die Beziehung ist. Ich fühle mich total überflüssig so als wäre ich nur da, wenn er gerade Lust auf Nähe hat. Habt ihr ne Idee wie ich ihm klar machen kann das es so nicht mehr geht? Reden funktioniert scheinbar nicht und seinen Laptop etc. weg nehmen werde ich auch nicht.

Heute habe ich ihn beispielsweise zum Bahnhof gefahren und abends wieder abgeholt weil er seine Eltern besuchen war. Als er Einstieg gab es nur ein "hi" und keinen Kuss sondern einen permanenten Blick auf sein Spiel. Nach 5 min merkte er dann das es mich stört und dann wollte er mich küssen doch ich habe gesagt "zu spät", worauf er einfach weiter hab Handy war und noch fragte warum ich 5 min zu spät sei. Ist das normal ? Erwarte ich etwa Zu viel? Wie begrüßt ihr denn euren Partner wenn ihr ihn mal abholt? 

Er sitzt dann da bis ich irgendwann mit frühstück um die Ecke komme. 

Das war schon zu viel in der Situation. 
Falls dir noch keiner hier geschrieben hat, dass du als seine Ersatzmama fungierst, dann kannst du es hier lesen. 
Ich glaube, Trennung ist die einzige Möglichkeit, ihn wieder einmal daran zu erinnern, dass er kein Kind ist, sondern ein erwachsener Mann.
Denn er ist wahrscheinlich schon längst süchtig. 
Und dich daran, dass du eine FRAU bist. Frei; keine mit automatischen oder gar ehelichen Pflichten in einer Beziehung, ohne auch nur das Geringste dafür zu erhalten. Außer Sex ...

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 15:57

Oh man, das ist so verkorkst bei euch, ihr bekommt ein Kind zusammen und funktioniert als Paar so gar nicht. Es fängt damit an, dass du gar nicht magst, was er so tagein tagaus macht, du fühlst dich nicht aufgehoben und gesehen in der beziehung. Du sagst, dass er hilft, in seinem eigenrn Haushalt ( er hilft beim Knochen) .... das ist schon mal eine seltsame Einstellung. Dann habt ihr ganz offensichtlich keine gemeinsame Paarrituale und -traditionen, die dir gefallen. Ihr könnt offensichtlich keine gemeinsame paarbasis finden und gemeinsame Visionen habt ihr auch nicht. Und dann kommt bald euer kind auf fie Welt. Wie wird es dann sein? Werdet ihr das gemeinsam hinbekommen oder bleibt ihr euch so fremd und alles bleibt es so unerfüllend? Weisst du denn, was er überhaupt will? ... vom.Leben, von und mit dir? ... und wie bekommt ihr das mit dem.Geld hin? Habt ihr da Pläne? 

1 LikesGefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:17
In Antwort auf murphyna

Hi, hab das Problem das mein Partner extrem viel zockt was mich sehr stört. Wird sind beide 24 und zur Zeit sehr viel zuhause, sodass wir viel voneinander haben oder aufeinander rum hocken, wie auch immer ihr das sehen möchtet. Mich stört es daher nicht wenn er sich seine Zeit nimmt und mal einen ganzen Zockertag macht oder auch täglich 2 Stunden spielt aber es ist viel mehr..

morgens geht er als erstes nach dem aufstehen zur Toilette, dann zum Sofa und dann klappt er den Laptop hoch und schaut in sein Spiel. Zusammen gekuschelt oder ein Kuss zum Morgen gibt es nicht. (Sind 2 Jahre zusammen). Er sitzt dann da bis ich irgendwann mit frühstück um die Ecke komme. Beim Essen guckt er dann gerne ein you Tube Video und danach wird wieder gespielt. Wenn er mal den Laptop zur Seite legt, dann ist er am Handy, da hat er nämlich auch zahlreiche Spiele. Es ist einfach schrecklich. Beim Abendessen gucken wir zum Beispiel gerne unsere Serie zusammen die ca. 45 min geht pro Folge, aber das war es dann auch schon wieder mit Zweisamkeit.. er meinte letztes sogar zu mir "wir verbringen doch Zeit zusammen, zum Beispiel beim Essen wenn wir die Serie gucken". Er versteht aber nicht das ich gerne die ganze Technik weg haben möchte, was mich sehr traurig macht. Gesagt habe ich es ihm schon so oft und auch geweint habe ich letztens weil ich so enttäuscht bin wo die Beziehung ist. Ich fühle mich total überflüssig so als wäre ich nur da, wenn er gerade Lust auf Nähe hat. Habt ihr ne Idee wie ich ihm klar machen kann das es so nicht mehr geht? Reden funktioniert scheinbar nicht und seinen Laptop etc. weg nehmen werde ich auch nicht.

Heute habe ich ihn beispielsweise zum Bahnhof gefahren und abends wieder abgeholt weil er seine Eltern besuchen war. Als er Einstieg gab es nur ein "hi" und keinen Kuss sondern einen permanenten Blick auf sein Spiel. Nach 5 min merkte er dann das es mich stört und dann wollte er mich küssen doch ich habe gesagt "zu spät", worauf er einfach weiter hab Handy war und noch fragte warum ich 5 min zu spät sei. Ist das normal ? Erwarte ich etwa Zu viel? Wie begrüßt ihr denn euren Partner wenn ihr ihn mal abholt? 

Same here. Hast du schon mit ihm darüber geredet? Bei uns hat sich noch gar nicht verbessert.

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:29
In Antwort auf soyyo

Oh man, das ist so verkorkst bei euch, ihr bekommt ein Kind zusammen und funktioniert als Paar so gar nicht. Es fängt damit an, dass du gar nicht magst, was er so tagein tagaus macht, du fühlst dich nicht aufgehoben und gesehen in der beziehung. Du sagst, dass er hilft, in seinem eigenrn Haushalt ( er hilft beim Knochen) .... das ist schon mal eine seltsame Einstellung. Dann habt ihr ganz offensichtlich keine gemeinsame Paarrituale und -traditionen, die dir gefallen. Ihr könnt offensichtlich keine gemeinsame paarbasis finden und gemeinsame Visionen habt ihr auch nicht. Und dann kommt bald euer kind auf fie Welt. Wie wird es dann sein? Werdet ihr das gemeinsam hinbekommen oder bleibt ihr euch so fremd und alles bleibt es so unerfüllend? Weisst du denn, was er überhaupt will? ... vom.Leben, von und mit dir? ... und wie bekommt ihr das mit dem.Geld hin? Habt ihr da Pläne? 

Eigentlich war alles rosig am Anfang und Wir wollen auch immer noch das selbe im Leben und streben auch unsere Ziele an. Mit dem Geld wird es nur noch 1 Jahr so weiter gehen, dann ist das Studium rum. Bloß seitdem wir beide viel zusammen zu Hause sind hat es sich so entwickelt..ich möchte ja gerne Gemeinsamkeiten. Aber alles hat immer mit Technik zu tun, den ganzen Tag. Und durch die Schwangerschaft bin ich auch eingeschränkt. 
Ich hoffe ja immer noch, das wenn die Kleine erstmal da ist, er weniger Zeit am Laptop verbringt und mehr mit uns. Wenn das sich nicht ändert drehe ich durch. Vorallem ist er ein wirklich einfühlsamer und lieber Kerl, nur jetzt scheint er den erst der Lage nicht zu begreifen. Mich wundert es selber das er nichts ändert. Ich bin zur Zeit auf auf Abstand aber wird das was Bringen ?

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:33
In Antwort auf anne234

Er sitzt dann da bis ich irgendwann mit frühstück um die Ecke komme. 

Das war schon zu viel in der Situation. 
Falls dir noch keiner hier geschrieben hat, dass du als seine Ersatzmama fungierst, dann kannst du es hier lesen. 
Ich glaube, Trennung ist die einzige Möglichkeit, ihn wieder einmal daran zu erinnern, dass er kein Kind ist, sondern ein erwachsener Mann.
Denn er ist wahrscheinlich schon längst süchtig. 
Und dich daran, dass du eine FRAU bist. Frei; keine mit automatischen oder gar ehelichen Pflichten in einer Beziehung, ohne auch nur das Geringste dafür zu erhalten. Außer Sex ...

Das mit dem Frühstück mache ich ja gerne und nicht weil ich mich verpflichtet fühle. Ich mag total gerne kochen, aber ja, damit verwöhne ich ihn auch.. hab es auch mittlerweile schon etwas reduziert aber das löst dennoch nicht unser Problem. Er Frühstückt dann einfach nicht oder macht sich Kellogg's im Laufe des Tages. Und wir erwarten jetzt ein Baby.. Trennung ist nicht so einfach drin. Ich will dem Kind das nicht antun und auch nicht so voreilig aufgeben..stadessen möchte ich eine Lösung dafür finden

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:34
In Antwort auf merinovui

Same here. Hast du schon mit ihm darüber geredet? Bei uns hat sich noch gar nicht verbessert.

Ja ich habe es schon oft angesprochen er schafft es aber nicht es zu ändern.. er gibt mir immer recht und wenn wir geredet haben, bemüht er sich auch aber dann wird er wieder "rückfällig" 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:47
In Antwort auf murphyna

Das mit dem Frühstück mache ich ja gerne und nicht weil ich mich verpflichtet fühle. Ich mag total gerne kochen, aber ja, damit verwöhne ich ihn auch.. hab es auch mittlerweile schon etwas reduziert aber das löst dennoch nicht unser Problem. Er Frühstückt dann einfach nicht oder macht sich Kellogg's im Laufe des Tages. Und wir erwarten jetzt ein Baby.. Trennung ist nicht so einfach drin. Ich will dem Kind das nicht antun und auch nicht so voreilig aufgeben..stadessen möchte ich eine Lösung dafür finden

Und wir erwarten jetzt ein Baby..

Du meinst dein zweites Baby. Ich habe leider keine gute Prognose für dich. 
Die ersten 14 Tage gehen gut, da ist er voll begeistert. Dann wird ihm einfallen, was er so alles für Rechte hat. (Pflichten hast alle du.)
Dann wird er noch fauler als jetzt. Und fett. Und weil er sich nicht mehr richtig bewegen kann, musst du noch schneller für ihn flitzen. Das lernst du von ihm und wirst auch prompt immer besser werden. ... Genug davon. Ein Dankeschön erwarte ich nicht, und das musst auch du nicht von ihm erwarten. 
Das Hauptproblem ist, dass du dir das alles gefallen lässt. Verwöhne nie einen Mann, der über 4 ist. 

Also, ich kann dir höchstens noch den Tipp geben, seine Eltern oder irgendjemanden zu kontaktieren, der dir helfen will, ihn von dieser Sucht wieder freizumachen. Suchtberatung o.ä. geht auch, aber da musst du ihn eben erst einmal hinbekommen. 
 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:49
In Antwort auf murphyna

Eigentlich war alles rosig am Anfang und Wir wollen auch immer noch das selbe im Leben und streben auch unsere Ziele an. Mit dem Geld wird es nur noch 1 Jahr so weiter gehen, dann ist das Studium rum. Bloß seitdem wir beide viel zusammen zu Hause sind hat es sich so entwickelt..ich möchte ja gerne Gemeinsamkeiten. Aber alles hat immer mit Technik zu tun, den ganzen Tag. Und durch die Schwangerschaft bin ich auch eingeschränkt. 
Ich hoffe ja immer noch, das wenn die Kleine erstmal da ist, er weniger Zeit am Laptop verbringt und mehr mit uns. Wenn das sich nicht ändert drehe ich durch. Vorallem ist er ein wirklich einfühlsamer und lieber Kerl, nur jetzt scheint er den erst der Lage nicht zu begreifen. Mich wundert es selber das er nichts ändert. Ich bin zur Zeit auf auf Abstand aber wird das was Bringen ?

aber wieso denn bitte ein Kind in diese Beziehung gesetzt?   du glaubst doch nicht ernsthaft dass er sich ums Kind kümmern wird.... 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:54
In Antwort auf anne234

Und wir erwarten jetzt ein Baby..

Du meinst dein zweites Baby. Ich habe leider keine gute Prognose für dich. 
Die ersten 14 Tage gehen gut, da ist er voll begeistert. Dann wird ihm einfallen, was er so alles für Rechte hat. (Pflichten hast alle du.)
Dann wird er noch fauler als jetzt. Und fett. Und weil er sich nicht mehr richtig bewegen kann, musst du noch schneller für ihn flitzen. Das lernst du von ihm und wirst auch prompt immer besser werden. ... Genug davon. Ein Dankeschön erwarte ich nicht, und das musst auch du nicht von ihm erwarten. 
Das Hauptproblem ist, dass du dir das alles gefallen lässt. Verwöhne nie einen Mann, der über 4 ist. 

Also, ich kann dir höchstens noch den Tipp geben, seine Eltern oder irgendjemanden zu kontaktieren, der dir helfen will, ihn von dieser Sucht wieder freizumachen. Suchtberatung o.ä. geht auch, aber da musst du ihn eben erst einmal hinbekommen. 
 

Ich kann es auch nur zustimmen. Verwöhne einen Mann, hätte man ein weiters Kind. Es ist genauso bei uns. Ich habe das zweite Kind bekommen und mein Mann war zu der Zeit joblos, dann war er faul und hat nur am Computer gespielt (Ich glaube er schickte ungefähre eine Bewerbung pro Woche los). Er hat auch sehr viel zugenommen und unaktiv. Sehr frustierend.

Auch heute wenn es mit dem Job schon verbessert hat, spielt er immer noch am Computer und lässt mich alleine mit Haushalt und Kindern. Seine Eltern können mir auch keine gute Tipps geben. Ich bin selber Schuld, da ich ihn so lasse, also verwöhne.

 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 16:55
In Antwort auf murphyna

Hi, hab das Problem das mein Partner extrem viel zockt was mich sehr stört. Wird sind beide 24 und zur Zeit sehr viel zuhause, sodass wir viel voneinander haben oder aufeinander rum hocken, wie auch immer ihr das sehen möchtet. Mich stört es daher nicht wenn er sich seine Zeit nimmt und mal einen ganzen Zockertag macht oder auch täglich 2 Stunden spielt aber es ist viel mehr..

morgens geht er als erstes nach dem aufstehen zur Toilette, dann zum Sofa und dann klappt er den Laptop hoch und schaut in sein Spiel. Zusammen gekuschelt oder ein Kuss zum Morgen gibt es nicht. (Sind 2 Jahre zusammen). Er sitzt dann da bis ich irgendwann mit frühstück um die Ecke komme. Beim Essen guckt er dann gerne ein you Tube Video und danach wird wieder gespielt. Wenn er mal den Laptop zur Seite legt, dann ist er am Handy, da hat er nämlich auch zahlreiche Spiele. Es ist einfach schrecklich. Beim Abendessen gucken wir zum Beispiel gerne unsere Serie zusammen die ca. 45 min geht pro Folge, aber das war es dann auch schon wieder mit Zweisamkeit.. er meinte letztes sogar zu mir "wir verbringen doch Zeit zusammen, zum Beispiel beim Essen wenn wir die Serie gucken". Er versteht aber nicht das ich gerne die ganze Technik weg haben möchte, was mich sehr traurig macht. Gesagt habe ich es ihm schon so oft und auch geweint habe ich letztens weil ich so enttäuscht bin wo die Beziehung ist. Ich fühle mich total überflüssig so als wäre ich nur da, wenn er gerade Lust auf Nähe hat. Habt ihr ne Idee wie ich ihm klar machen kann das es so nicht mehr geht? Reden funktioniert scheinbar nicht und seinen Laptop etc. weg nehmen werde ich auch nicht.

Heute habe ich ihn beispielsweise zum Bahnhof gefahren und abends wieder abgeholt weil er seine Eltern besuchen war. Als er Einstieg gab es nur ein "hi" und keinen Kuss sondern einen permanenten Blick auf sein Spiel. Nach 5 min merkte er dann das es mich stört und dann wollte er mich küssen doch ich habe gesagt "zu spät", worauf er einfach weiter hab Handy war und noch fragte warum ich 5 min zu spät sei. Ist das normal ? Erwarte ich etwa Zu viel? Wie begrüßt ihr denn euren Partner wenn ihr ihn mal abholt? 

Hallo Murphyna.

Für mich klingt eure Beziehung einfach nur traurig.

Ihr werdet Eltern und könnt nichts miteinander anfangen, dass kein Geld kostet ?
Und es klingt so, als hättet ihr kein gemeinsames Hobby ?

Das wär für mich eine absolute Albtraumbeziehung.
Man möchte mit seinem Partner neues erleben, Gemeinsamkeiten haben und sich zusammen entwickeln.

Wenn ich schon lese, dass beim Essen Serien geguckt werden.
Abgesehen davon, dass es ungesund ist, ist es einfach ein wenig Qualitätszeit, die dabei drauf geht.

Mein Freund und ich sitzen beim Essen zusammen (ohne das etwas läuft) und reden darüber wie der Tag war, planen zukünftige  Ausflüge, Ereignisse oder Dinge die noch gemacht werden müssen.

Das macht uns beiden Spaß und wir genießen es, dass wir Zeit für uns haben. Das jeder Raum hat zum erzählen.

Ich hoffe, du bist dir bewusst, dass die Geburt eines Kindes, die größte Belastungsprobe einer Beziehung ist.
Und was vorher nicht gut lief, wird danach erst recht nicht gut laufen.

Du solltest mal aus deiner "ich kann nichts tun, weil ich schwanger bin" Haltung herauskommen.

Ein Baby ist kein Grund,warum man eine Beziehung nicht beenden kann.
Ein Baby möchte in einem glücklichen Umfeld leben und nicht in einem, in dem schon alles in Schieflage hängt.

Natürlich soll man seine Beziehung nicht wegwerfen aber ER ändert sich nicht. 
Ihm scheint es nicht zu stören, dass du unglücklich bist.
Das möchtest du deiner Tochter vorleben?

Du solltest nicht mehr runjammern, sondern Konsequenzen ziehen.
Wenn er dich wirklich liebt, dann wird er um euch kämpfen und sich ändern.
Das passiert aber nur, wenn du ein Ultimatum stellst und dann auch handelst, wenn er nichts ändert.

1 LikesGefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:23
In Antwort auf creepyworld89

Hallo Murphyna.

Für mich klingt eure Beziehung einfach nur traurig.

Ihr werdet Eltern und könnt nichts miteinander anfangen, dass kein Geld kostet ?
Und es klingt so, als hättet ihr kein gemeinsames Hobby ?

Das wär für mich eine absolute Albtraumbeziehung.
Man möchte mit seinem Partner neues erleben, Gemeinsamkeiten haben und sich zusammen entwickeln.

Wenn ich schon lese, dass beim Essen Serien geguckt werden.
Abgesehen davon, dass es ungesund ist, ist es einfach ein wenig Qualitätszeit, die dabei drauf geht.

Mein Freund und ich sitzen beim Essen zusammen (ohne das etwas läuft) und reden darüber wie der Tag war, planen zukünftige  Ausflüge, Ereignisse oder Dinge die noch gemacht werden müssen.

Das macht uns beiden Spaß und wir genießen es, dass wir Zeit für uns haben. Das jeder Raum hat zum erzählen.

Ich hoffe, du bist dir bewusst, dass die Geburt eines Kindes, die größte Belastungsprobe einer Beziehung ist.
Und was vorher nicht gut lief, wird danach erst recht nicht gut laufen.

Du solltest mal aus deiner "ich kann nichts tun, weil ich schwanger bin" Haltung herauskommen.

Ein Baby ist kein Grund,warum man eine Beziehung nicht beenden kann.
Ein Baby möchte in einem glücklichen Umfeld leben und nicht in einem, in dem schon alles in Schieflage hängt.

Natürlich soll man seine Beziehung nicht wegwerfen aber ER ändert sich nicht. 
Ihm scheint es nicht zu stören, dass du unglücklich bist.
Das möchtest du deiner Tochter vorleben?

Du solltest nicht mehr runjammern, sondern Konsequenzen ziehen.
Wenn er dich wirklich liebt, dann wird er um euch kämpfen und sich ändern.
Das passiert aber nur, wenn du ein Ultimatum stellst und dann auch handelst, wenn er nichts ändert.

traurig ja nur fürs Kind der TE ....  welche Werte vermittelt man dem Kind denn dann?    
und Wieso ein Kind wenn man kein Geld hat.... 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:23
In Antwort auf creepyworld89

Hallo Murphyna.

Für mich klingt eure Beziehung einfach nur traurig.

Ihr werdet Eltern und könnt nichts miteinander anfangen, dass kein Geld kostet ?
Und es klingt so, als hättet ihr kein gemeinsames Hobby ?

Das wär für mich eine absolute Albtraumbeziehung.
Man möchte mit seinem Partner neues erleben, Gemeinsamkeiten haben und sich zusammen entwickeln.

Wenn ich schon lese, dass beim Essen Serien geguckt werden.
Abgesehen davon, dass es ungesund ist, ist es einfach ein wenig Qualitätszeit, die dabei drauf geht.

Mein Freund und ich sitzen beim Essen zusammen (ohne das etwas läuft) und reden darüber wie der Tag war, planen zukünftige  Ausflüge, Ereignisse oder Dinge die noch gemacht werden müssen.

Das macht uns beiden Spaß und wir genießen es, dass wir Zeit für uns haben. Das jeder Raum hat zum erzählen.

Ich hoffe, du bist dir bewusst, dass die Geburt eines Kindes, die größte Belastungsprobe einer Beziehung ist.
Und was vorher nicht gut lief, wird danach erst recht nicht gut laufen.

Du solltest mal aus deiner "ich kann nichts tun, weil ich schwanger bin" Haltung herauskommen.

Ein Baby ist kein Grund,warum man eine Beziehung nicht beenden kann.
Ein Baby möchte in einem glücklichen Umfeld leben und nicht in einem, in dem schon alles in Schieflage hängt.

Natürlich soll man seine Beziehung nicht wegwerfen aber ER ändert sich nicht. 
Ihm scheint es nicht zu stören, dass du unglücklich bist.
Das möchtest du deiner Tochter vorleben?

Du solltest nicht mehr runjammern, sondern Konsequenzen ziehen.
Wenn er dich wirklich liebt, dann wird er um euch kämpfen und sich ändern.
Das passiert aber nur, wenn du ein Ultimatum stellst und dann auch handelst, wenn er nichts ändert.

Du hast ja recht, in wenigen Tagen ist die Geburt. Es kann also quasi auch gleich los gehen.. ich werde vorerst also nicht handeln können.  Aber ja, wenn sich nichts ändert, werde ich wohl die Trennung in Betracht ziehen müssen. Ich hatte mir nur so etwas nie gewünscht für die kleine weil ic selber ein Scheidungskind bin. Meine Hoffnung stirbt aber zu letzt, das er doch noch die Kurve kriegt. Aber naja bis dahin werde ich wohl weiter mit meinen Gedanken alleine hier sitzen

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:26
In Antwort auf merinovui

Ich kann es auch nur zustimmen. Verwöhne einen Mann, hätte man ein weiters Kind. Es ist genauso bei uns. Ich habe das zweite Kind bekommen und mein Mann war zu der Zeit joblos, dann war er faul und hat nur am Computer gespielt (Ich glaube er schickte ungefähre eine Bewerbung pro Woche los). Er hat auch sehr viel zugenommen und unaktiv. Sehr frustierend.

Auch heute wenn es mit dem Job schon verbessert hat, spielt er immer noch am Computer und lässt mich alleine mit Haushalt und Kindern. Seine Eltern können mir auch keine gute Tipps geben. Ich bin selber Schuld, da ich ihn so lasse, also verwöhne.

 

Das hört sich schrecklich an.. ich werde was verwöhnen angeht jetzt auch aufjedenfall runter schrauben und mehr für meine kleine investieren wenn sie da ist. Mein Freund arbeitet ja leider von zuhause aus auch noch am pc, weswegen es für ihn umso schwerer ist das zocken zu lassen. Ein Teufelskreis..

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:28
In Antwort auf carina2019

traurig ja nur fürs Kind der TE ....  welche Werte vermittelt man dem Kind denn dann?    
und Wieso ein Kind wenn man kein Geld hat.... 

Ich möchte ja auch eine Lösung finden statt mich zu trennen, finde es selber ganz schrecklich.. und als wir uns für die kleine entschieden haben, haben wir in einer anderen Situation gesteckt. Es hat sich erst in den letzten Monaten alles so verändert. 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:29
In Antwort auf murphyna

Hi, hab das Problem das mein Partner extrem viel zockt was mich sehr stört. Wird sind beide 24 und zur Zeit sehr viel zuhause, sodass wir viel voneinander haben oder aufeinander rum hocken, wie auch immer ihr das sehen möchtet. Mich stört es daher nicht wenn er sich seine Zeit nimmt und mal einen ganzen Zockertag macht oder auch täglich 2 Stunden spielt aber es ist viel mehr..

morgens geht er als erstes nach dem aufstehen zur Toilette, dann zum Sofa und dann klappt er den Laptop hoch und schaut in sein Spiel. Zusammen gekuschelt oder ein Kuss zum Morgen gibt es nicht. (Sind 2 Jahre zusammen). Er sitzt dann da bis ich irgendwann mit frühstück um die Ecke komme. Beim Essen guckt er dann gerne ein you Tube Video und danach wird wieder gespielt. Wenn er mal den Laptop zur Seite legt, dann ist er am Handy, da hat er nämlich auch zahlreiche Spiele. Es ist einfach schrecklich. Beim Abendessen gucken wir zum Beispiel gerne unsere Serie zusammen die ca. 45 min geht pro Folge, aber das war es dann auch schon wieder mit Zweisamkeit.. er meinte letztes sogar zu mir "wir verbringen doch Zeit zusammen, zum Beispiel beim Essen wenn wir die Serie gucken". Er versteht aber nicht das ich gerne die ganze Technik weg haben möchte, was mich sehr traurig macht. Gesagt habe ich es ihm schon so oft und auch geweint habe ich letztens weil ich so enttäuscht bin wo die Beziehung ist. Ich fühle mich total überflüssig so als wäre ich nur da, wenn er gerade Lust auf Nähe hat. Habt ihr ne Idee wie ich ihm klar machen kann das es so nicht mehr geht? Reden funktioniert scheinbar nicht und seinen Laptop etc. weg nehmen werde ich auch nicht.

Heute habe ich ihn beispielsweise zum Bahnhof gefahren und abends wieder abgeholt weil er seine Eltern besuchen war. Als er Einstieg gab es nur ein "hi" und keinen Kuss sondern einen permanenten Blick auf sein Spiel. Nach 5 min merkte er dann das es mich stört und dann wollte er mich küssen doch ich habe gesagt "zu spät", worauf er einfach weiter hab Handy war und noch fragte warum ich 5 min zu spät sei. Ist das normal ? Erwarte ich etwa Zu viel? Wie begrüßt ihr denn euren Partner wenn ihr ihn mal abholt? 

dein Freund ist spiel- und computersüchtig, relativ einfache Sache. Der Mann kann entweder eine Therapie machen, oder er wird zwangsläufig zu einem Verlierer werden, der seinen Aufgaben nicht mehr gewachsen ist. Es werden sich Arbeitsausfälle häufen und sein Konto wird früher oder später auch in Richtung Pleite driften. Neudeutsch sagt man ja Privatinsolvenz dazu. Was du an einem Kerl attraktiv findest, der den ganzen Tag nur vor dem Schirm hockt und seine Zeit (und ggf. auch Geld) verplempert, kannst nur du wissen. Zukunft sehe ich weder für ihn noch für eure WG - Beziehung wäre nämlich das falsche Wort dafür...

2 LikesGefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:29
In Antwort auf carina2019

aber wieso denn bitte ein Kind in diese Beziehung gesetzt?   du glaubst doch nicht ernsthaft dass er sich ums Kind kümmern wird.... 

Er liebt die Kleine jetzt schon, so wie ich auch. Das er kein guter Vater sein wird, daran Zweifel ich eigentlich nicht 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 17:50
In Antwort auf murphyna

Das würde nicht gehen mit dem 1. Tag, da er auch beruflich oft an den Laptop muss und dann ist ein Klick weiter das Spiel.. er möchte ja auch nichts verbieten nur das er wieder das wahre Leben sieht. Wir sind finanziell sehr eingeschränkt wodurch Kinobesuche etc. leider auf der Strecke bleiben müssen. Ich mag es ja auch einfach mal zu kuscheln und abzuschalten aber er findet es Langeweilig. Und etwas unternehmen ohne Geld aus zu geben.. hm dann gibt es kaum was. Vielleicht spazieren. Aber selbst wenn wir ne Stunde mal rum laufen geht danach zuhause als erstes der Laptop hoch. Es scheint echt "sein Leben" zu sein

Wenn du meinst dass du schon mal mit ihm versucht hast zu reden und es nicht geholfen hat dann überlege es dir gut ob du sozusagen "deine zeit" mit so einer person verschwinden willst. 
mein vorschlag ist dass du ihn mal fragst was er spielt, zeig ihn ein bisschen Interesse, frag ihn ob man den Spiel vielleicht zu zweit spielen kann dann wird er merken du interessierst dich und gleichzeitig bemühst dich und ich würde nochmal versuchen mit ihm zu reden dass ihr vielleicht am Abend euch im Bett hinlegt, kuschelt etc. Und ein Film guckt. 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 18:12
In Antwort auf murphyna

Er liebt die Kleine jetzt schon, so wie ich auch. Das er kein guter Vater sein wird, daran Zweifel ich eigentlich nicht 

daran Zweifelst du nicht?  er interessiert sich null für seine Partnerin.... wird dann aber Zeit fürs Kind haben??

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 18:21
In Antwort auf carina2019

daran Zweifelst du nicht?  er interessiert sich null für seine Partnerin.... wird dann aber Zeit fürs Kind haben??

Ja ich denke schon 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 20:06

Okay, dass du dich jetzt akut nicht trennen wirst, wenn die Geburt so kurz davor steht, ist denke ich logisch. Mit solchen Gedanken solltest du dich gerade auch nicht belasten, sondern dich auf dein Baby freuen. Egal wie es mit dem Mann weiter geht. Damit kannst du dich in einigen Monaten befassen, dann merkst du auch, wie er sich nach der Geburt verhält etc.
Aber sag ihm ganz klar, was du erwartest. Und wie schon gesagt, er sollte Kompromissbereitschaft zeigen. 1 Abend die Woche auf deine Wünsche eingehen, ist sicherlich nicht zu viel verlangt!! Meine Güte, eigentlich sollte er dich auf Händen tragen...
 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 21:40
In Antwort auf kristallwasser

Okay, dass du dich jetzt akut nicht trennen wirst, wenn die Geburt so kurz davor steht, ist denke ich logisch. Mit solchen Gedanken solltest du dich gerade auch nicht belasten, sondern dich auf dein Baby freuen. Egal wie es mit dem Mann weiter geht. Damit kannst du dich in einigen Monaten befassen, dann merkst du auch, wie er sich nach der Geburt verhält etc.
Aber sag ihm ganz klar, was du erwartest. Und wie schon gesagt, er sollte Kompromissbereitschaft zeigen. 1 Abend die Woche auf deine Wünsche eingehen, ist sicherlich nicht zu viel verlangt!! Meine Güte, eigentlich sollte er dich auf Händen tragen...
 

Ja so werde ich das jetzt auch machen, weiß allgemein gar nicht wie ich nun in dieser Situation die Geburt MIT ihm meistern soll. Ich will nicht so tun als wäre alles vergeben und vergessen 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 21:50
In Antwort auf murphyna

Ja so werde ich das jetzt auch machen, weiß allgemein gar nicht wie ich nun in dieser Situation die Geburt MIT ihm meistern soll. Ich will nicht so tun als wäre alles vergeben und vergessen 

Na solange das Kind nicht kommt, kannst du ja mit ihm über alles sprechen und deine Wünsche deutlich machen. Versuche halt dich dabei nicht aufzuregen.
Hast du wenigstens noch Unterstützung durch Familie? Vielleicht könntest du auch mal ein paar Tage bei deinen Eltern unterkommen? Ihm auch ein Signal setzen, wie es dir geht.
 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 22:22
In Antwort auf kristallwasser

Na solange das Kind nicht kommt, kannst du ja mit ihm über alles sprechen und deine Wünsche deutlich machen. Versuche halt dich dabei nicht aufzuregen.
Hast du wenigstens noch Unterstützung durch Familie? Vielleicht könntest du auch mal ein paar Tage bei deinen Eltern unterkommen? Ihm auch ein Signal setzen, wie es dir geht.
 

Meine Familie wohnt leider 300 km entfernt.. sonst wäre ich schon längst weg.

Mit ihm reden..hmm...wenn ich jetzt wieder auf ihn zukomme und meine Probleme mit ihm äußer, dann wird er sich das anhören und das war es dann auch. Er soll ja selber den Ernst der Lage erkennne und agieren 

Gefällt mir
26. Dezember 2019 um 22:56
In Antwort auf murphyna

Meine Familie wohnt leider 300 km entfernt.. sonst wäre ich schon längst weg.

Mit ihm reden..hmm...wenn ich jetzt wieder auf ihn zukomme und meine Probleme mit ihm äußer, dann wird er sich das anhören und das war es dann auch. Er soll ja selber den Ernst der Lage erkennne und agieren 

Okay das ist natürlich doppelt doof für dich.

Ich bezweifel aber, dass er den Ernst selbst erkennen wird. Den Ernst musst du ihm schon deutlich machen!

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 10:00

Ihr sitzt mehr oder weniger 24/7 Stunden beieinander. Das kann auf Dauer nicht gut gehen. In euerer Situation wäre es besser, wenn er seinen Job nicht von zuhause aus ausübt. 
Beim Essen und kochen hat ein Laptop nix zu suchen. Das selbe gilt für Handy.

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 10:03
In Antwort auf murphyna

Meine Familie wohnt leider 300 km entfernt.. sonst wäre ich schon längst weg.

Mit ihm reden..hmm...wenn ich jetzt wieder auf ihn zukomme und meine Probleme mit ihm äußer, dann wird er sich das anhören und das war es dann auch. Er soll ja selber den Ernst der Lage erkennne und agieren 

Das wird er vermutlich erst machen, wenn was drastisches passiert ist.Weil ihm ja der ernst der Lage gar nicht bewusst ist.

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 10:07
In Antwort auf murphyna

Meine Familie wohnt leider 300 km entfernt.. sonst wäre ich schon längst weg.

Mit ihm reden..hmm...wenn ich jetzt wieder auf ihn zukomme und meine Probleme mit ihm äußer, dann wird er sich das anhören und das war es dann auch. Er soll ja selber den Ernst der Lage erkennne und agieren 

300km sind nicht bis zum mond...
du hättest trotzdem vorübergehend zu den eltern ziehen können!


schon schlimm dass du schon oft mit ihm gesprochen hast und er trotzdem nichts ändert
noch schlimmer ist aber dass du die hoffnung hast dass er sich noch ändert

und nein... er wird den ernst der lage nicht von selbst erkennen!

wenn du was willst musst du den mund aufmachen!
ob es was bringt oder nicht sei dahingestellt...

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 10:19
In Antwort auf murphyna

Wenn wir mal in die Stadt gehen ist er immer ziemlich schnell gelangweilt weil man ja auch nichts macht außer rum laufen. Selbst mal was trinken gehen, sagt er schon nein zu weil es einfach alles zur Zeit finanziell knapp ist. Zusammen gespielt haben wir auch schon was aber was am Handy oder pc möchte ich nicht und so ein Kartenspiel dauert auch nur ne Stunde..?
wir waren letztens mal zusammen schwimmen aber wie gesagt, sobald man die Wohnungstür aufschließt geht er wieder an sein Spiel. Selbst wenn er mal beim kochen hilft, steht der Laptop da neben. Einfach traurig..

ich gehe jetzt zur Zeit auf Abstand aber die Geburt steht kurz bevor..es ist alles nicht so einfach umsetzbar 

Wenn er beim Kochen hiltt, steht der Laptop daneben.
Darüber könntest du aber mal reden und seine Sucht, denn ich weiß nicht, ob das nur Bequemlichkeit ist oder Sucht.
Es klingt für mich einfach schon sehr seltsam und ich bin ja schon Spieleentwickler, wenn ich das sage, dass es seltsam klingt, dann IST ES SELTSAM

Also bitte diskutiere mal mit ihm über den Punkt. Als Aufhänger kann ich dir vorschlagen, dass du Angst hast, dass sobald die Kleine da ist und sie Windeln gewechselt bekommen soll, der Laptop vermutlich auch noch daneben steht und er gleichzeitig rumtippt. Was sind seine Argumente dazu?
Schafft er es überhaupt einen Tag ohne PC und ohne Handy auszukommen?

Was uns wieder zum Techniklosen Tag in der Woche bringt. Ich finde das ist ein Kompromiss den er machen kann Außerdem kann er so seine Sucht, (wenn er denn eine hat) bekämpfen kann. Aber das müsst ihr dann schon ausdiskutieren


 

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 10:44
In Antwort auf dawnclaude

Wenn er beim Kochen hiltt, steht der Laptop daneben.
Darüber könntest du aber mal reden und seine Sucht, denn ich weiß nicht, ob das nur Bequemlichkeit ist oder Sucht.
Es klingt für mich einfach schon sehr seltsam und ich bin ja schon Spieleentwickler, wenn ich das sage, dass es seltsam klingt, dann IST ES SELTSAM

Also bitte diskutiere mal mit ihm über den Punkt. Als Aufhänger kann ich dir vorschlagen, dass du Angst hast, dass sobald die Kleine da ist und sie Windeln gewechselt bekommen soll, der Laptop vermutlich auch noch daneben steht und er gleichzeitig rumtippt. Was sind seine Argumente dazu?
Schafft er es überhaupt einen Tag ohne PC und ohne Handy auszukommen?

Was uns wieder zum Techniklosen Tag in der Woche bringt. Ich finde das ist ein Kompromiss den er machen kann Außerdem kann er so seine Sucht, (wenn er denn eine hat) bekämpfen kann. Aber das müsst ihr dann schon ausdiskutieren


 

Noch ergänzend, der Unterschied zu den Diskussionen davor wäre, konkret auf die Sucht einzugehen, weil es scheinbar schon ein krankhaftes Verhalten ist, oder extreme Bequemlichkeit. Hatte er den Laptop beim kochen stehen, weil er ein rezept nachschlagen wollte oder was war der Grund?

Der andere Punkt ist, dass es nicht mehr ein Kann ist , sondern ein Muss, weil das Kind nun kommt und du erwartest, dass er wenigstens an einem Tag wie ein "Echter" Ehemann sein soll.
Ich würde es in diesem fall wirklich auf Müssen klarstellen, mal sehen ob er dann mal was macht.

Gefällt mir