Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund hat mich jahrelang betrogen

Freund hat mich jahrelang betrogen

21. April um 21:41

Hallo,
ich bin fix und fertig!! Ich habe vorgestern erfahren, dass mein Freu d seit drei Jahren noch eine Freundin hat!! Wir sind seit acht Jahren zusammen, haben allerdings getrennte Wohnungen. Er hatte mich in der Vergangenheit schonmal betrogen und ich dachte, er würde sich ändern. Er war auch in Therapie, die angeblich nichts gebracht hat. Ich kann es nicht verstehen!! Er hat mir gesagt, dass er krank im Kopf wäre, dass er selbst nicht verstehen würde, warum er die Menschen, die er liebt und die ihn lieben, immer wieder verletzt. Ich wollte mich von ihm trennen, aber ich schaff es einfach nicht!! Ich weiß, wie sich das für Außenstehende anhören muss. Ich würde genauso denken und ich würde so gerne den Absprung von ihm schaffen, aber es gelingt mir nicht!!! Ich bin nur noch am weinen!! Heute war ich bei ihm, wir haben geredet und haben miteinander geschlafen - ich hab die ganze Zeit dabei geweint. Ich weiß, dass ich keinen Stolz mehr besitze, der ist schon lange weg ( Ich kann nicht mehr klar denken. Heute muss er angeblich lange arbeiten, aber er ist nicht erreichbar und schon bin ich wieder die ganze Zeit am durchdrehen, dass er mit Sicherheit bei der anderen ist. Ich halte das alles nicht mehr aus!! Wie schaffe ich es nur, von ihm loszukommen????

Mehr lesen

Top 3 Antworten

22. April um 13:54
In Antwort auf janina1639

Doch, wir haben heute tel, angeblich war er was trinken, aber ich glaube ihm nicht mehr. Ich bin, wie hier schon gesagt wurde, ganz unten angekommen. Tiefer sinken kann ich nicht mehr. Ich hab keinen Stolz mehr, ich habe keine Zukunft, zumindest keine glückliche, weil ich nie wieder glücklich sein werde. Ich liege nur im Bett, schaffe es kaum, aufzustehen. Er lebt sein Leben ganz normal weiter, ich existiere nur noch

"ich habe keine Zukunft, zumindest keine glückliche, weil ich nie wieder glücklich sein werde"

Dieser Mist stimmt nur so lange, wie du ihn dir selber einredest. Warum solltest du nie wieder glücklich sein? Es gibt so viele tolle Dinge auf dieser Welt und in dir selbst, da brauchst du dein Glück doch nicht von dieser kranken Pappnase abhängig zu machen, die du aus unerfindlichen Gründen "Freund" nennst.
Es ist völlig in Ordnung, wenn du jetzt erstmal ein paar Tage lang durchhängst. Was du schreibst, klingt schwer nach einer emotionalen Abhängigkeit, und jetzt siehst du halt die Entzugserscheinungen vor dir. Genauso solltest du das Ganze auch betrachten - wie einen ganz banalen Drogenentzug. Das hat nix mit Schicksal zu tun und auch nix mit deinem Wert oder Unwert als menschliches Wesen, sondern einfach mit bestimmten Botenstoffen, die dein Hirn auszuschütten gelernt hat, und bei denen es jetzt eben umlernen muss. Auch wenn sich's anfühlen sollte wie ein mittlerer Weltuntergang, in Wahrheit ist es keiner. Wie gesagt, die Welt ist ein ziemlich toller Ort, du musst nur wieder(?) lernen, dich selbst zu lieben. Dafür brauchst du deinen Jetzt-dann-hoffentlich-Ex-"Freund" nicht, im Gegenteil, er steht dir dabei nur im Weg.

lg
cefeu

17 LikesGefällt mir

21. April um 21:47

nach 8 jahren immer noch getrennte wohnungen? du hast ihm schon mal verziehen und jetzt wieder?

du warst bei ihm und hast mit ihm geschlafen? dabei noch geweint? der mistkerl diese schäbige kann dabei weitermachen?

ich gratuliere!

ich seid beide ganz unten angekommen!!

15 LikesGefällt mir

21. April um 22:43

Wie du es schaffst, von ihm los zu kommen? Geh mal zu einer Therapie und brich jeglichen Kontakt zu ihm ab. Nachdem ihr ja getrennte Wohnungen habt, ist dies ja eigentlich extrem einfach!

10 LikesGefällt mir

21. April um 21:47

nach 8 jahren immer noch getrennte wohnungen? du hast ihm schon mal verziehen und jetzt wieder?

du warst bei ihm und hast mit ihm geschlafen? dabei noch geweint? der mistkerl diese schäbige kann dabei weitermachen?

ich gratuliere!

ich seid beide ganz unten angekommen!!

15 LikesGefällt mir

21. April um 22:43

Wie du es schaffst, von ihm los zu kommen? Geh mal zu einer Therapie und brich jeglichen Kontakt zu ihm ab. Nachdem ihr ja getrennte Wohnungen habt, ist dies ja eigentlich extrem einfach!

10 LikesGefällt mir

22. April um 0:19
In Antwort auf janina1639

Hallo,
ich bin fix und fertig!! Ich habe vorgestern erfahren, dass mein Freu d seit drei Jahren noch eine Freundin hat!! Wir sind seit acht Jahren zusammen, haben allerdings getrennte Wohnungen. Er hatte mich in der Vergangenheit schonmal betrogen und ich dachte, er würde sich ändern. Er war auch in Therapie, die angeblich nichts gebracht hat. Ich kann es nicht verstehen!! Er hat mir gesagt, dass er krank im Kopf wäre, dass er selbst nicht verstehen würde, warum er die Menschen, die er liebt und die ihn lieben, immer wieder verletzt. Ich wollte mich von ihm trennen, aber ich schaff es einfach nicht!! Ich weiß, wie sich das für Außenstehende anhören muss. Ich würde genauso denken und ich würde so gerne den Absprung von ihm schaffen, aber es gelingt mir nicht!!! Ich bin nur noch am weinen!! Heute war ich bei ihm, wir haben geredet und haben miteinander geschlafen - ich hab die ganze Zeit dabei geweint. Ich weiß, dass ich keinen Stolz mehr besitze, der ist schon lange weg ( Ich kann nicht mehr klar denken. Heute muss er angeblich lange arbeiten, aber er ist nicht erreichbar und schon bin ich wieder die ganze Zeit am durchdrehen, dass er mit Sicherheit bei der anderen ist. Ich halte das alles nicht mehr aus!! Wie schaffe ich es nur, von ihm loszukommen????

"Ich bin nur noch am weinen!! Heute war ich bei ihm, wir haben geredet und haben miteinander geschlafen - ich hab die ganze Zeit dabei geweint."

Puh. Das ist natürlich heftig, wenn du beim Geschlechtsverkehr mit ihm die ganze Zeit geweint hast. Das ist doch dann nicht mehr so schön und eher so traurig. 
Wie hat er denn darauf reagiert? 
 

Gefällt mir

22. April um 7:51
In Antwort auf codex.omega

"Ich bin nur noch am weinen!! Heute war ich bei ihm, wir haben geredet und haben miteinander geschlafen - ich hab die ganze Zeit dabei geweint."

Puh. Das ist natürlich heftig, wenn du beim Geschlechtsverkehr mit ihm die ganze Zeit geweint hast. Das ist doch dann nicht mehr so schön und eher so traurig. 
Wie hat er denn darauf reagiert? 
 

Er hat es nicht mal bemerkt.. ich hab die ganze Nacht nicht geschlafen. Er war wieder bei ihr. Da bin ich mir sicher. Ich weiß, dass ich ganz unten angekommen bin, aber ich komm nicht von ihm los. Er hat mich so kaputt gemacht. Ich hatte auch schon versucht, bei einem Therapeuten einen Termin zu bekommen, aber die Wartezeiten sind ewig lang. Ich weiss nicht mehr, wohin mit mir. Ich bin am Ende

Gefällt mir

22. April um 8:25
In Antwort auf janina1639

Er hat es nicht mal bemerkt.. ich hab die ganze Nacht nicht geschlafen. Er war wieder bei ihr. Da bin ich mir sicher. Ich weiß, dass ich ganz unten angekommen bin, aber ich komm nicht von ihm los. Er hat mich so kaputt gemacht. Ich hatte auch schon versucht, bei einem Therapeuten einen Termin zu bekommen, aber die Wartezeiten sind ewig lang. Ich weiss nicht mehr, wohin mit mir. Ich bin am Ende

Es gibt relativ schnell Hilfe bei Caritas und ähnlichem, mach dich da Mal schlau. Da gibt es den psychologischen Notdienst.

Gefällt mir

22. April um 8:35

hast du eine gute freundin, die dich jetz tunterstützen würde?
eine, die du immer anrufen kannst, wenn du das gefühl hast, du wirst schwach, oder die sich auch vorstellen könnte, jetzt erstmal ein paar wochen auch bei dir zu übernachten, mit dir die wohnung umzuräumen und zu renovieren? die dir einfach hilft dir den neuen abschnitt bewusst zu machen udn durchzuhalten?

lg

2 LikesGefällt mir

22. April um 8:38
In Antwort auf happyend-w

Es gibt relativ schnell Hilfe bei Caritas und ähnlichem, mach dich da Mal schlau. Da gibt es den psychologischen Notdienst.


Was Du jetzt brauchst sind Menschen die an deiner Seite stehen, hast Du keine Freundin oder Eltern zu denen Du gehen kannst?
Du hast eine eigene Wohnung, also einen Schutzraum in den Du dich zurückziehen kannst.
Aber das Wichtigste: Absoluter Kontaktabruch

Entlasse diesen Menschen aus deinem Leben und zwar sofort.

Und denke immer an den Spruch" Die Verzweiflung schickt Gott uns nicht um uns zu töten, sondern um neues Leben in uns zu wecken".

In deinem Leben muss sich grundlegend etwas ändern. Diese fatale Abhängigkeit wird dich auf Dauer sonst zerstören.
Besinne Dich auf dich selber, was in Dir ist. Dann wirst Du auch einen Partner finden, der deiner wert ist.
Dieser Schwächling ist es nicht..........









 

6 LikesGefällt mir

22. April um 9:43
In Antwort auf janina1639

Hallo,
ich bin fix und fertig!! Ich habe vorgestern erfahren, dass mein Freu d seit drei Jahren noch eine Freundin hat!! Wir sind seit acht Jahren zusammen, haben allerdings getrennte Wohnungen. Er hatte mich in der Vergangenheit schonmal betrogen und ich dachte, er würde sich ändern. Er war auch in Therapie, die angeblich nichts gebracht hat. Ich kann es nicht verstehen!! Er hat mir gesagt, dass er krank im Kopf wäre, dass er selbst nicht verstehen würde, warum er die Menschen, die er liebt und die ihn lieben, immer wieder verletzt. Ich wollte mich von ihm trennen, aber ich schaff es einfach nicht!! Ich weiß, wie sich das für Außenstehende anhören muss. Ich würde genauso denken und ich würde so gerne den Absprung von ihm schaffen, aber es gelingt mir nicht!!! Ich bin nur noch am weinen!! Heute war ich bei ihm, wir haben geredet und haben miteinander geschlafen - ich hab die ganze Zeit dabei geweint. Ich weiß, dass ich keinen Stolz mehr besitze, der ist schon lange weg ( Ich kann nicht mehr klar denken. Heute muss er angeblich lange arbeiten, aber er ist nicht erreichbar und schon bin ich wieder die ganze Zeit am durchdrehen, dass er mit Sicherheit bei der anderen ist. Ich halte das alles nicht mehr aus!! Wie schaffe ich es nur, von ihm loszukommen????

Du hast ihn noch nicht mal drauf angesprochen ????
Gott oh Gott

Gefällt mir

22. April um 12:33
In Antwort auf claudia0083

Du hast ihn noch nicht mal drauf angesprochen ????
Gott oh Gott

Doch, wir haben heute tel, angeblich war er was trinken, aber ich glaube ihm nicht mehr. Ich bin, wie hier schon gesagt wurde, ganz unten angekommen. Tiefer sinken kann ich nicht mehr. Ich hab keinen Stolz mehr, ich habe keine Zukunft, zumindest keine glückliche, weil ich nie wieder glücklich sein werde. Ich liege nur im Bett, schaffe es kaum, aufzustehen. Er lebt sein Leben ganz normal weiter, ich existiere nur noch

Gefällt mir

22. April um 13:54
In Antwort auf janina1639

Doch, wir haben heute tel, angeblich war er was trinken, aber ich glaube ihm nicht mehr. Ich bin, wie hier schon gesagt wurde, ganz unten angekommen. Tiefer sinken kann ich nicht mehr. Ich hab keinen Stolz mehr, ich habe keine Zukunft, zumindest keine glückliche, weil ich nie wieder glücklich sein werde. Ich liege nur im Bett, schaffe es kaum, aufzustehen. Er lebt sein Leben ganz normal weiter, ich existiere nur noch

"ich habe keine Zukunft, zumindest keine glückliche, weil ich nie wieder glücklich sein werde"

Dieser Mist stimmt nur so lange, wie du ihn dir selber einredest. Warum solltest du nie wieder glücklich sein? Es gibt so viele tolle Dinge auf dieser Welt und in dir selbst, da brauchst du dein Glück doch nicht von dieser kranken Pappnase abhängig zu machen, die du aus unerfindlichen Gründen "Freund" nennst.
Es ist völlig in Ordnung, wenn du jetzt erstmal ein paar Tage lang durchhängst. Was du schreibst, klingt schwer nach einer emotionalen Abhängigkeit, und jetzt siehst du halt die Entzugserscheinungen vor dir. Genauso solltest du das Ganze auch betrachten - wie einen ganz banalen Drogenentzug. Das hat nix mit Schicksal zu tun und auch nix mit deinem Wert oder Unwert als menschliches Wesen, sondern einfach mit bestimmten Botenstoffen, die dein Hirn auszuschütten gelernt hat, und bei denen es jetzt eben umlernen muss. Auch wenn sich's anfühlen sollte wie ein mittlerer Weltuntergang, in Wahrheit ist es keiner. Wie gesagt, die Welt ist ein ziemlich toller Ort, du musst nur wieder(?) lernen, dich selbst zu lieben. Dafür brauchst du deinen Jetzt-dann-hoffentlich-Ex-"Freund" nicht, im Gegenteil, er steht dir dabei nur im Weg.

lg
cefeu

17 LikesGefällt mir

22. April um 14:01

Du trennst dich nicht von ihm, weil du Angst hast, alleine ohne die vertraute Person zu bleiben, die dich ein großes Stück deines Lebens begleitet hat. Du hast Angst vor der Leere, die dann bleiben wird und dem Eingeständnis acht Jahre deines Lebens verschwendet zu haben. Aus diesem Grund hoffst du immer noch, dass er sich ändern wird, damit du diesen schweren Gang der Erkenntnis nicht gehen musst. Du weißt aber, dass es mit ihm immer so bleiben wird, wie es jetzt ist.

Es ist höchste Zeit sich von ihm zu trennen. Ich glaube, er hat noch viel mehr als die eine andere Freundin am Laufen weil er verschlagen und gewissenlos ist und zum Schluss dreht er dir auch noch eine üble Geschlechtskrankheit an.

Du bist mit Sicherheit eine liebe, freundliche, schöne, interessante und begehrenswerte Frau und schon sehr bald wird ein netter, treuer und viel besserer Mann seinen Platz in deinem Leben einnehmen und du wirst auf diese Zeit nur als eine dunkle Episode auf dem Weg zu deinem Lebensglück zurückblicken.

Gefällt mir

22. April um 14:10
In Antwort auf janina1639

Hallo,
ich bin fix und fertig!! Ich habe vorgestern erfahren, dass mein Freu d seit drei Jahren noch eine Freundin hat!! Wir sind seit acht Jahren zusammen, haben allerdings getrennte Wohnungen. Er hatte mich in der Vergangenheit schonmal betrogen und ich dachte, er würde sich ändern. Er war auch in Therapie, die angeblich nichts gebracht hat. Ich kann es nicht verstehen!! Er hat mir gesagt, dass er krank im Kopf wäre, dass er selbst nicht verstehen würde, warum er die Menschen, die er liebt und die ihn lieben, immer wieder verletzt. Ich wollte mich von ihm trennen, aber ich schaff es einfach nicht!! Ich weiß, wie sich das für Außenstehende anhören muss. Ich würde genauso denken und ich würde so gerne den Absprung von ihm schaffen, aber es gelingt mir nicht!!! Ich bin nur noch am weinen!! Heute war ich bei ihm, wir haben geredet und haben miteinander geschlafen - ich hab die ganze Zeit dabei geweint. Ich weiß, dass ich keinen Stolz mehr besitze, der ist schon lange weg ( Ich kann nicht mehr klar denken. Heute muss er angeblich lange arbeiten, aber er ist nicht erreichbar und schon bin ich wieder die ganze Zeit am durchdrehen, dass er mit Sicherheit bei der anderen ist. Ich halte das alles nicht mehr aus!! Wie schaffe ich es nur, von ihm loszukommen????

Seit über 2 Jahren schreibst du hier schon über den Scheißkerl den du als deinen Freund bezeichnest.

http://beziehung.gofeminin.de/forum/funkstille-nach-streit-fd900767
http://beziehung.gofeminin.de/forum/standig-streit-wegen-geld-fd933852

Du hast soviele gute Ratschläge bekommen und alle ignoriert.

Wenn du offensichtlich so leben willst dann finde dich damit ab
und mach weiter wie bisher.

7 LikesGefällt mir

22. April um 14:26

Wie ich gerade sehe bereits über 3 Jahre. 

http://beziehung.gofeminin.de/forum/untreuer-partner-fd694704

Eure "Beziehung" hatte er ja bereits mit einer anderen nebenher begonnen, 
warum bist du überhaupt überrascht?

Gefällt mir

22. April um 14:36
In Antwort auf cefeu

"ich habe keine Zukunft, zumindest keine glückliche, weil ich nie wieder glücklich sein werde"

Dieser Mist stimmt nur so lange, wie du ihn dir selber einredest. Warum solltest du nie wieder glücklich sein? Es gibt so viele tolle Dinge auf dieser Welt und in dir selbst, da brauchst du dein Glück doch nicht von dieser kranken Pappnase abhängig zu machen, die du aus unerfindlichen Gründen "Freund" nennst.
Es ist völlig in Ordnung, wenn du jetzt erstmal ein paar Tage lang durchhängst. Was du schreibst, klingt schwer nach einer emotionalen Abhängigkeit, und jetzt siehst du halt die Entzugserscheinungen vor dir. Genauso solltest du das Ganze auch betrachten - wie einen ganz banalen Drogenentzug. Das hat nix mit Schicksal zu tun und auch nix mit deinem Wert oder Unwert als menschliches Wesen, sondern einfach mit bestimmten Botenstoffen, die dein Hirn auszuschütten gelernt hat, und bei denen es jetzt eben umlernen muss. Auch wenn sich's anfühlen sollte wie ein mittlerer Weltuntergang, in Wahrheit ist es keiner. Wie gesagt, die Welt ist ein ziemlich toller Ort, du musst nur wieder(?) lernen, dich selbst zu lieben. Dafür brauchst du deinen Jetzt-dann-hoffentlich-Ex-"Freund" nicht, im Gegenteil, er steht dir dabei nur im Weg.

lg
cefeu

Oh mein Gott. Das ist ein hilfreicher Beitrag.

Gefällt mir

22. April um 16:21
In Antwort auf janina1639

Doch, wir haben heute tel, angeblich war er was trinken, aber ich glaube ihm nicht mehr. Ich bin, wie hier schon gesagt wurde, ganz unten angekommen. Tiefer sinken kann ich nicht mehr. Ich hab keinen Stolz mehr, ich habe keine Zukunft, zumindest keine glückliche, weil ich nie wieder glücklich sein werde. Ich liege nur im Bett, schaffe es kaum, aufzustehen. Er lebt sein Leben ganz normal weiter, ich existiere nur noch

doch du kannst wieder ein glückliches Leben haben. dafür musst du ihn erstmal aus deinem Leben streichen!!!

1 LikesGefällt mir

22. April um 16:22
In Antwort auf jules918

Wie ich gerade sehe bereits über 3 Jahre. 

http://beziehung.gofeminin.de/forum/untreuer-partner-fd694704

Eure "Beziehung" hatte er ja bereits mit einer anderen nebenher begonnen, 
warum bist du überhaupt überrascht?

oje... sie scheint sehr abhängig zu sein 

1 LikesGefällt mir

22. April um 21:22

Ich fasse mal zusammen:

Nachdem Ihr 2 Jahre zusammen wart, hast Du herausgefunden, dass er die ganze Zeit nebenher noch mit einer Frau zusammen war. Du bist geblieben. 

Nachdem Ihr 5 Jahre zusammen wart, hast Du Sachen einer anderen Frau bei ihm in der Wohnung gefunden. Er hat Dir damals gesagt, dass er noch mit 2 anderen Frauen was hat. Da hat er mal ein wenig Süssholz geraspelt, nur Dich liebe er, die anderen Frauen seien nur für den Sex. Da bist Du natürlich geblieben. Wer verlässt schon einen Menschen, der einen liebt.. 

Und jetzt, nachdem Ihr 8 Jahre zusammen seid, hast Du herausgefunden, dass er Dich seit 3 Jahren betrügt. Natürlich bist Du wieder am Boden zerstört, denn wer rechnet denn nach Eurer Vorgeschichte damit?!?! Keiner natürlich...

Und da Du so einen tollen Freund hast, der Dich so liebt, ist es natürlich keine Frage, dass Du ihn regelmässig finanziell unterstützt.

Was möchtest Du jetzt hier? Trennen willst Du Dich nicht. Denn jeder, der sich trennen will, kann das auch, wenn er es unbedingt will. Ihr habt getrennte Wohnungen, Du musst nicht mal umziehen. Und sparst noch Geld, da Du ihn nicht mehr unterstützen würdest. 
Kotz Dich hier ruhig in regelmässigen Abständen aus. Dass Deine Freundinnen/Freunde darauf keine Lust mehr haben, kann ich sehr gut verstehen. Dich kann man doch gar nicht mehr ernst nehmen. Wie auch, wenn Du das selber nicht tust. 

Dreh ruhig noch ein paar Runden. Ist ja Dein Leben. Und hey, Dein Freund liebt Dich, nur Dich!!! Ist das kein schönes Gefühl? Da sei doch mal ein wenig grosszügig und gönne ihm die anderen Frauen. Anders gehts auch nicht, denn Du änderst ja nichts. Also leb damit!

Schönes Leben noch.... 
 

7 LikesGefällt mir

22. April um 21:24

PS: Dein Freund ist Anfang 40. Wie alt bist Du? Mitte 20?

Gefällt mir

23. April um 1:02
In Antwort auf jules918

Seit über 2 Jahren schreibst du hier schon über den Scheißkerl den du als deinen Freund bezeichnest.

http://beziehung.gofeminin.de/forum/funkstille-nach-streit-fd900767
http://beziehung.gofeminin.de/forum/standig-streit-wegen-geld-fd933852

Du hast soviele gute Ratschläge bekommen und alle ignoriert.

Wenn du offensichtlich so leben willst dann finde dich damit ab
und mach weiter wie bisher.

ach, die ist das... wie schnell doch die zeit vergeht, schon wieder sind 1 1/2 jahre vorbei, ohne dass es irgendwelche konsequenzen gab...

ich denke, wir werden auch die kommenden jahre immer wieder mal ihren klassischen einstiegssatz "mir geht es gerade gar nicht gut / richtig schlecht" lesen dürfen... 

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen