Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund hat Katzenallergie ?

Freund hat Katzenallergie ?

8. Juni 2016 um 20:53

hey
Es geht um folgendes: Mein freund ich ich haben und vor ca 8 Monaten eine Katze angeschafft ( Es war sein Wunsch und seine Idee) . Seit kurzem weißt es Symptome auf, die laut ihm Folgen einer Katzenhaarallergie sind. Er hat schon seit mehreren Jahren mit einer Pollenallergie zu kämpfen, genauso auch dieses Jahr. Seit zwei Wochen ist es nun so extrem geworden, dass er auch Atemnot bekommen hat.. ( kurze version) Nun meinte er gestern wort wörtlich : Das doofe Vieh muss weg. darauf hin diskutierte ich mit ihm ob es sein ernst wäre so über die Katze zu sprechen. ich meinte wir können die Katze gerne für zwei Wochen übergangsweise bei einer Bekannten unterbringen, aber dass ich die Katze garantiert nicht abgeben werde bevor ich nicht von einem Arzt bestätigt bekomme, dass wirklich die Katze und nicht die Pollen an der Situation schuld sind. Klar geht die gesundheit vor, aber es ist nunmal ein Tier für das wir uns bewusst entschieden haben und das ich nicht so einfach abschieben würde. heute habe ich die Katze dann zu einer bekannten gebracht die eine kleine Tochter hat die sich so sehr drüber gefreut hat. Es ging mir nach stundenlangem weinen wieder besser , da ich wusste das sie in guten Händen ist. trotzdem ich liebe meine Katze und möchte sie nicht mehr missen. Es muss doch noch Möglichkeiten geben und es ist wohl nicht zu viel verlangt einen Allergie test zu machen um Gewissheit zu haben. danach kann man doch immer noch weiter schauen. aufreden Fall ging es mir grad nicht besonders gut und ich fing wieder an zu weinen weil mich die Situation mitnimmt. Anstatt mich zu trösten oder wenigstens die Klappe zu halten meinte mein freund dass er sich das geheult wegen so einer Sache nicht reinziehen kann und die Katze garnicht mehr wiederkommen braucht da sie eh nur ,,genervt'' hat. selbst wenn er das vielleicht nur aus dem Affekt gesagt hat verstehe ich dieses ... Getue nicht . ich entschuldige mich jetzt schonmal für alle Rechtschreibfehler . Ich weiß grad selbst nicht was ich hier für Antworten erwarte ... ich wollte einfach mal meine Wut/ Trauer rauslassen und hören was ihr dazu sagt. Klar geht die Gesundheit eines Menschen vor, aber ein Tier ist nunmal kein Gegenstand ? Es hat auch leben ! und ich kann einfach den Gedanken nicht ertragen sie in eine andere Familie abzugeben, da ich einfach dieses Gefühl habe dass sie nicht glücklich sein wird und auch Heimweh haben wird .... Oh man Hilfe

Mehr lesen

8. Juni 2016 um 21:05

Hm :/
Genau darüber habe ich zwar auch schon nachgedacht. Nur er hat die Katze ja auch gut behandelt. (gespielt oft gekuschelt etc ) Ich weiß einfach nicht wie ich weiter vorgehen soll. es regt mich einfach dermaßen auf und verletzt mich wie das jemanden nur so kalt lassen kann .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 21:24


Schaff dir ein Hund an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 21:35

Das wärs noch
Ach das glaube ich nicht bzw bin ich mir auch sicher... Was soll ich den jetzt tun ? Mir würde es das Herz zerreißen die Katze abzugeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 21:42

Also
wenn er tatsächlich so heftige Symptome entwickelt, dann sollte es in seinem eigenen Interesse sein, herauszufinden, ob das an der Katze liegt oder nicht.
Das sollte er unbedingt austesten lassen.

Falls er aber tatsächlich allergisch sein sollte, dann habt Ihr ein Problem, er kann zwar eine Desensibilisierung versuchen, aber die dauert Jahre und muss nicht unbedingt funktionieren.
Du wirst Dich vielleicht entscheiden müssen, Dein Freund oder Deine Katze. Tut mir leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 21:49

Was willst du denn mit so einem Mann?
Jetzt stell dir mal diefolgende Situation vor:

Ihr wollt ein Kind, setzt die Verhütung ab und du wirst schwanger. Ihr bekommt das Baby. Nach sechs Monaten stellt dein Freund fest, dass er das Leben mit einem Baby doof findet, weil es schreit, nervt und ihn am Schlafen hindert, womit er ausgelaugt und kränklich wird. Und nun sagt er die, dass das Gör weg muss und du gefälligst nicht heulen sollst.

Kannst du dir ein Leben mit solch einem Mann vorstellen?

Eine Katze ist zwar kein Kind, aber trotzdem ein Familienmitglied.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 21:52
In Antwort auf mustermuster222

Das wärs noch
Ach das glaube ich nicht bzw bin ich mir auch sicher... Was soll ich den jetzt tun ? Mir würde es das Herz zerreißen die Katze abzugeben

...
Ich versteh ihn da nicht so ganz. Er selbst wollte doch eine Katze haben. Ich würd in Ruhe mit ihm reden und ihm sagen das er die Katze wollte und er Verantwortung dafür zu tragen hat und dementsprechend sollte er abklären lassen ob er die Allergie hat oder nicht. Aber ist es denn besser geworden seit die Katze weg ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 22:05

Da hast du völlig recht
Danke für die Antwort . Es ist zwar echt nicht leicht weil ich ihn liebe aber es geht einfach darum wie er sich verhält und was er mir damit signalisiert. Das sind einfach so egoistische kindische Verhaltensmuster . Immerhin erwarte ich dass man in so einer problematischen Situation gemeinsam redet und eine Lösung findet und nicht einen auf Sturr macht . Diese Kommentare wie ja kann es sein dass du die Katze mehr beachtet hast ... Klar habe ich die Katze beachtet sie ist ja auch mein Haustier aber ich war garantiert nicht stundenlang mit der Katze beschäftigt und habe ihn aus und vor gelassen wenn er schon auf ein Tier eifersüchtig wäre oder vielleicht auch ist wird er es dann auch irgendwann sein wenn ich meinem Kind mehr oder genau so viel Aufmerksamkeit schenken werde wie ihm . Mich regt das so auf es ist einfach eine Situation die nicht sein müsste weil man das vernünftig klären könnte . Jetzt liege ich hier im Wohnzimmer und er nebenan im Schlafzimmer weil er meint nicht mehr mit mir über das Thema reden zu müssen .. Ich könnte echt durchdrehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 22:13

Die Symptome sind ja erst jetzt aufgetreten
Die Katze haben wir seid ca einem halben Jahr . Seit circa ein bis zwei Monaten hat er wieder mit der pollenallerhie zu kämpfen . Seit zwei Wochen ist es aber echt sehr schlimm geworden Atemnot in der Nacht Bindehautentzündung dicke Augen und er meinte erst dass er glaubt dass die Katze was damit zu tun hat weil es ihm draußen viel besser geht als dein . Am schlimmsten war es in der Nacht . Also haben wir beschlossen darauf zu achten ob die Katze echt was damit zu tun hat . Vorweg unsere Beziehung läuft super . Sonst gibt es nie Probleme wir können normal über alles reden. Klar sowas wie streiten das tun wir auch das ist ja normal . Und ich verstehe ihn ja auch wenn es ihm so scheisse geht das er vielleicht so leidet dass die Katze für ihn im Moment die Schuldige ist ... Aber es geht darum im vernünftigen Ton Kompromisse schließen zu können .. Ich bin kein Arzt und kann keine Diagnose stellen Aber nachdem wir das beobachtet haben könnte es die Katze sein .. Es könnte genau so aber auch die pollenallerhie sein die diese Symptome hervorruft ... Deswegen sehe ich es nicht eine ohne Ungewissheit über ein neues Zuhause für die Katze zu diskutieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 22:14

Definitiv kein neues haustier
Selbst wenn es wirklich darauf hinauslaufen sollte die Katze abzugeben hole ich mir definitiv kein Haustier mehr man sieht ja was dabei rumkommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 22:16
In Antwort auf woelkchen2911

...
Ich versteh ihn da nicht so ganz. Er selbst wollte doch eine Katze haben. Ich würd in Ruhe mit ihm reden und ihm sagen das er die Katze wollte und er Verantwortung dafür zu tragen hat und dementsprechend sollte er abklären lassen ob er die Allergie hat oder nicht. Aber ist es denn besser geworden seit die Katze weg ist?

Mein Reden
Genau so sehe ich das aus nur irgendwie lässt socj über das Thema mit ihm nicht reden .. Vielleicht sieht das morgen auch schon anders aus und seine Laune wird besser sein .. Man wird es sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 22:20
In Antwort auf woelkchen2911

...
Ich versteh ihn da nicht so ganz. Er selbst wollte doch eine Katze haben. Ich würd in Ruhe mit ihm reden und ihm sagen das er die Katze wollte und er Verantwortung dafür zu tragen hat und dementsprechend sollte er abklären lassen ob er die Allergie hat oder nicht. Aber ist es denn besser geworden seit die Katze weg ist?

Ja an Tag ging es ihm nie sehr schlecht
Heute Nacht wird sich wohl herausstellen ob es ihm besser geht wenn die Katze nicht da ist oder nicht weil da die Symptome am schlimmsten waren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 22:50
In Antwort auf mustermuster222

Mein Reden
Genau so sehe ich das aus nur irgendwie lässt socj über das Thema mit ihm nicht reden .. Vielleicht sieht das morgen auch schon anders aus und seine Laune wird besser sein .. Man wird es sehen

...
Wart ein paar tage bis es sich beruhigt hat und rede ganz ruhig mit ihm. schließlich wars ja seine idee. und sag ihm das bevor ihr entscheidungen bezüglich der katze fällt sollte er einen test machen sonst gibts ja keinen grund sie abzugeben wenn der test negativ ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 10:02

Ich kann ihn ja auch verstehen ..
Immerhin geht's ihm sehr scheisse und ich weine noch wegen der Katze ... Und ich möchte ihm ja auch nicht das Gefühl geben dass er mir in dem Moment Unwichtig ist . Es geht mir einfach ums Prinzip .. Ich wäre bereit die Katze abzugeben auch wenn es mir schwer fällt aber dafür sollte man sich doch erstmal sicher sein ob es so ist ? Naja jetzt ist ja auch eine Nacht vergangen und diese Nacht war garnkchts er hat durchgeschlafen nachdem wir gestern die ganze Wohnung sauber gemacht haben ... Denke dass es jetzt was damit zu tun hat .. Trotzdem geht es mir darum dass ich es nicht ok finde sie wie ein Gegenstand zu behandeln nach dem Motto egal wohin Hauptsache sie ist weg ... Sie ist auch ein Lebewesen und hat auch verdient ein schönes Zuhause zu bekommen und da nehme ich nicht einfach den nächst besten der sich auf eine Anzeige meldet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 10:59
In Antwort auf mustermuster222

Ich kann ihn ja auch verstehen ..
Immerhin geht's ihm sehr scheisse und ich weine noch wegen der Katze ... Und ich möchte ihm ja auch nicht das Gefühl geben dass er mir in dem Moment Unwichtig ist . Es geht mir einfach ums Prinzip .. Ich wäre bereit die Katze abzugeben auch wenn es mir schwer fällt aber dafür sollte man sich doch erstmal sicher sein ob es so ist ? Naja jetzt ist ja auch eine Nacht vergangen und diese Nacht war garnkchts er hat durchgeschlafen nachdem wir gestern die ganze Wohnung sauber gemacht haben ... Denke dass es jetzt was damit zu tun hat .. Trotzdem geht es mir darum dass ich es nicht ok finde sie wie ein Gegenstand zu behandeln nach dem Motto egal wohin Hauptsache sie ist weg ... Sie ist auch ein Lebewesen und hat auch verdient ein schönes Zuhause zu bekommen und da nehme ich nicht einfach den nächst besten der sich auf eine Anzeige meldet

...
Ich würde dennoch auf einen Allergietest bestehen, damit ihr wirklich sicher seid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 11:59

Da er immer noch am schlafen ist ..
Werde ich erst nachher mit ihm reden. Es geht mir nicht darum sich zwischen meinem Freund oder der Katze entscheiden zu müssen . Dadurch dass die Nacht heute echt seit zwei Wochen ruhig war ... Er hatte nichts kein Husten .. Das Auge ist plötzlich deutlich besser geworden .. Und und und denke ich es liegt an der Katze . Jetzt Werde ich nach einer Lösung schauen habe schon sehr viele Anfragen für die Katze bekommen und zwei davon sind sehr viel versprechend ... Ich werde mir die Tage drüber Gedanken machen was jetzt mit der Katze ist ob ich sie abgebe oder doch vielleicht über eine andere Lösung nachdenken werde .. Trotzdem werde ich heute mit ihm das Gespräch suchen weil ich seine Meinung und aussagen nicht teilen kann . Es geht mir ums Prinzip . Ich habe mich die ganzen Wochen um ihn gekümmert .. als es ihm scheisse ging und dann erwarte ich au h dass wenn ich mal traurig bin dass er Verständnis zeigt bzw was heißt Verständnis zeigen .. Es hätte schon gereicht wenn er vernünftig gesagt hätte dass das kein Grund ist zu weinen und es Nunmal nicht anders geht .. Jetzt unabhängig davon dass er noch keinen Test gemacht hat ... Wenn ich mi h dazu entscheide ein Tier zuzulegen dann bin ich mir der Verantwortung den Kosten und anderen Dingen bewusst . Man entscheidet sich dazu dem Tier ein schönes Zuhause zu bieten . Und wenn es Nunmal so weit kommt dann sollte man in der Lage sein sich vernünftig mit einander damit auseinander zusetzen. jeder lernt draus ein Tier würde ich mir mit Ihm garantiert nie wieder abschaffen . Da er für mich in dieser Hinsicht zu kaltherzig ist . Jeder reagiert anders .. Manche sind in dieser Hinsicht so emotional wie ich ändere weniger .. Trotzdem sollte man Mitgefühl zeigen können auch wenn es für einen unverständlich ist ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 12:12

OMG
Es ist echt kaum zu glauben, was man hier so von dir, liebe TE zu lesen bekommt. Dein Freund hat (unabhängig wo es jetzt genau her kommt) ein akutes gesundheliches Problem! Aber anstatt ihn dabei zu unterstützen es zu beheben hast du nur deine eigene Befindlichkeit im Sinn und bist auch noch beleidigt das dein Freund das nicht genau so sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 12:12
In Antwort auf mustermuster222

Da er immer noch am schlafen ist ..
Werde ich erst nachher mit ihm reden. Es geht mir nicht darum sich zwischen meinem Freund oder der Katze entscheiden zu müssen . Dadurch dass die Nacht heute echt seit zwei Wochen ruhig war ... Er hatte nichts kein Husten .. Das Auge ist plötzlich deutlich besser geworden .. Und und und denke ich es liegt an der Katze . Jetzt Werde ich nach einer Lösung schauen habe schon sehr viele Anfragen für die Katze bekommen und zwei davon sind sehr viel versprechend ... Ich werde mir die Tage drüber Gedanken machen was jetzt mit der Katze ist ob ich sie abgebe oder doch vielleicht über eine andere Lösung nachdenken werde .. Trotzdem werde ich heute mit ihm das Gespräch suchen weil ich seine Meinung und aussagen nicht teilen kann . Es geht mir ums Prinzip . Ich habe mich die ganzen Wochen um ihn gekümmert .. als es ihm scheisse ging und dann erwarte ich au h dass wenn ich mal traurig bin dass er Verständnis zeigt bzw was heißt Verständnis zeigen .. Es hätte schon gereicht wenn er vernünftig gesagt hätte dass das kein Grund ist zu weinen und es Nunmal nicht anders geht .. Jetzt unabhängig davon dass er noch keinen Test gemacht hat ... Wenn ich mi h dazu entscheide ein Tier zuzulegen dann bin ich mir der Verantwortung den Kosten und anderen Dingen bewusst . Man entscheidet sich dazu dem Tier ein schönes Zuhause zu bieten . Und wenn es Nunmal so weit kommt dann sollte man in der Lage sein sich vernünftig mit einander damit auseinander zusetzen. jeder lernt draus ein Tier würde ich mir mit Ihm garantiert nie wieder abschaffen . Da er für mich in dieser Hinsicht zu kaltherzig ist . Jeder reagiert anders .. Manche sind in dieser Hinsicht so emotional wie ich ändere weniger .. Trotzdem sollte man Mitgefühl zeigen können auch wenn es für einen unverständlich ist ...

Klingt
nach Placeboeffekt, so schnell bekommt Ihr die Katze und Ihre Allergene nicht aus der Wohnung.

Er soll sich testen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 12:27
In Antwort auf fliegenpilz13

OMG
Es ist echt kaum zu glauben, was man hier so von dir, liebe TE zu lesen bekommt. Dein Freund hat (unabhängig wo es jetzt genau her kommt) ein akutes gesundheliches Problem! Aber anstatt ihn dabei zu unterstützen es zu beheben hast du nur deine eigene Befindlichkeit im Sinn und bist auch noch beleidigt das dein Freund das nicht genau so sieht.

Da bin ich leider ganz anderer Meinung ..
Unterstützung heißt für mich auch wissen zu wollen woher sowas kommt ? Meiner Meinung nach sollte es in seinem eigenen Interesse sein was für eine Allergie er hat . Und ja mag sein dass ich beleidigt war .. Kann ich nichts dran ändern war halt meine Reaktion auf die Situation. Und ich bin es auch immer noch stehe auch dazu ... Immerhin geht's hier bei der ganzen Sache auch noch um ein Lebewesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 12:28
In Antwort auf fliegenpilz13

OMG
Es ist echt kaum zu glauben, was man hier so von dir, liebe TE zu lesen bekommt. Dein Freund hat (unabhängig wo es jetzt genau her kommt) ein akutes gesundheliches Problem! Aber anstatt ihn dabei zu unterstützen es zu beheben hast du nur deine eigene Befindlichkeit im Sinn und bist auch noch beleidigt das dein Freund das nicht genau so sieht.

Und zu dem beheben
Möchte er nicht zum Arzt oder bin ich die Jenige ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 12:30

Ok
Ich hoffe es Ich weiß ja nicht wie lange er heute noch vorhat zu schlafen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 12:48

Allergietests
sind Unsinn!

Mein Mann & ich reagierten auf nahezu alle getesteten Stoffe, darunter auch Katze und Pferd.

Da wir beide den täglichen bzw. er den monatlichen Umgang damit haben, und es uns in Anwesenheit besagter Tiere immer hervorragend geht, ist das blanker Unsinn!

Ich bin mit Katzen groß geworden, habe von Kind auf mit einer im Bett geschlafen.
Ich hatte nie Probleme!

Nein, ein Tier ist kein Gegenstand, deswegen finde ich es gut, dass die TE sich Gedanken macht.

Bevor die Katze endgültig weg kommt, würde ich eine Hyposensibilisierung machen.
Hat bei mir super gewirkt gegen Gräserpollen.

"er sich das geheult wegen so einer Sache nicht reinziehen kann und die Katze garnicht mehr wiederkommen braucht da sie eh nur ,,genervt'' hat"
>>>Das wäre für mich ein Trennungsgrund! Mich gibts nur mit Tieren!
Zudem zeugt es von Lieblosigkeit und Kaltherzigkeit.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 13:55

Update ! er ist nun wach
Bin grad einfach in die Stadt gegangen und bekam eine Nachricht wo ich den bin. Als ich nach Hause gekommen bin teilte er mir ohne über den gestrigen Abend zu reden mit, dass er beim Hautarzt angerufen hatte und es schwer wäre schnell einen Termin zu bekommen. Daraufhin fragte ich ihn ob ich rumtelefonieren darf und tat dies dann auch. Nach 12 Anrufen und Geflehe haben wir morgen einen Sprechstundentermin bekommen in dem alles besprochen wird, da er bevor er den Test macht eine Woche lang vorher keine Medikamente cetirezin usw einnehmen darf. jetzt bin ich echt erleichtert und hoffe einfach, dass der test gut ausfallen wird. Also Daumen drücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 14:23
In Antwort auf mustermuster222

Update ! er ist nun wach
Bin grad einfach in die Stadt gegangen und bekam eine Nachricht wo ich den bin. Als ich nach Hause gekommen bin teilte er mir ohne über den gestrigen Abend zu reden mit, dass er beim Hautarzt angerufen hatte und es schwer wäre schnell einen Termin zu bekommen. Daraufhin fragte ich ihn ob ich rumtelefonieren darf und tat dies dann auch. Nach 12 Anrufen und Geflehe haben wir morgen einen Sprechstundentermin bekommen in dem alles besprochen wird, da er bevor er den Test macht eine Woche lang vorher keine Medikamente cetirezin usw einnehmen darf. jetzt bin ich echt erleichtert und hoffe einfach, dass der test gut ausfallen wird. Also Daumen drücken.

...
Klasse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2016 um 19:44
In Antwort auf mustermuster222

Da bin ich leider ganz anderer Meinung ..
Unterstützung heißt für mich auch wissen zu wollen woher sowas kommt ? Meiner Meinung nach sollte es in seinem eigenen Interesse sein was für eine Allergie er hat . Und ja mag sein dass ich beleidigt war .. Kann ich nichts dran ändern war halt meine Reaktion auf die Situation. Und ich bin es auch immer noch stehe auch dazu ... Immerhin geht's hier bei der ganzen Sache auch noch um ein Lebewesen

Klasse,
ein halbherzig in den Raum geworfener Vorschlag für nen Allergietest ist natürlich die Unterstützung die sich jeder wünscht.
Und schon wieder lese ich in deinen Post nur Ich, Ich, Ich (und nen bisschen die Katze ) überlege doch mal wie du dich fühlen würdest, wäre die Situation umgekehrt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2016 um 7:51
In Antwort auf fliegenpilz13

Klasse,
ein halbherzig in den Raum geworfener Vorschlag für nen Allergietest ist natürlich die Unterstützung die sich jeder wünscht.
Und schon wieder lese ich in deinen Post nur Ich, Ich, Ich (und nen bisschen die Katze ) überlege doch mal wie du dich fühlen würdest, wäre die Situation umgekehrt!

Das ist deine Meinung
Kann ich jedoch noch nachvollziehen und somit auch nicht mit dir teilen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frau verwirrt mich
Von: babak_12048474
neu
10. Juni 2016 um 3:09
Freund im gefängnis
Von: hazel_12685945
neu
10. Juni 2016 um 1:57
Teste die neusten Trends!
experts-club