Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund hat die Kurve gekratzt. Kapier nichts mehr.

Freund hat die Kurve gekratzt. Kapier nichts mehr.

1. November 2012 um 6:19

Es gibt bei uns Phasen, die sehr harmonisch sind. Dann auf einmal ist er weg. Wie diesmal auch wieder.

Möchte den Streit mal aufschlüsseln:

Ich sprach ihn wegen seiner Schulden an. Da kam keine Antwort. Ich wurde sauer, dass er sich nicht gekümmert hat. Wir wollen zusammenziehen und ich möchte dass er sich vorher darum kümmert. Ich helfe ihm oft dabei. Sobald ich mal wieder nichts mache, da ich selber total viel zu tun hab, macht er nix mehr. Sagt er ist damit überfordert.

Dann habe ich ihn noch kritisiert, dass er immer als Ausrede sagt die Schulden wären durch seine Exfrau entstanden. Er hätte sich damals nicht ausgekannt. Habe dann gesagt darauf kann er sich ja heute nicht immer noch ausruhen.

Er ging dann.

Rief ihn einen Tag später an das war gestern.

Er sagte dann es ginge ihm alles auf den Geist, ich liebe ihn nicht. Er ist immer auf meinen Ex, den Vater meines Sohnes eifersüchtig. Habe den Kontakt schon reduziert wegen ihm. Aber ein Anruf von meinem Ex und er hat Feuer in den Augen. Aber hat schon oft eingeräumt er müsse wohl damit leben.

Habe ihm auch schon mal gesagt, er müsse dann eben sein Leben leben, wenn er damit nicht zurecht kommt. Mir ist nämlich der Vater auch als Mensch sehr wichtig und wir kennen uns Jahrzehnte.

Dann kam noch ich würde ihm in meiner Wohnung nicht genug Raum geben, also nicht mal n Kleiderschrank... Schlüssel hat er auch nicht. Musste mal vor der Tür warten.

Für mich alles so Lapalien, über die man doch reden kann. Äh die Reaktion dann direkt zu gehen kapier ich gar nicht. Dieses ewige abhauen belastet mich schon gar nicht mehr.

Haben da mittlerweile ne Beständigkeit in der Unbeständigkeit. Er scheint diese Ausraster zu brauchen. Ich kann mich also schon fast drauf verlassen, dass er geht, einen tierischen Aufstand probt, sich ungeliebt fühlt und dann wieder mit scharrenden Hufen vor der Tür steht. Hört sich jetzt komisch an: Aber ich find das eigentlich gut so, hab ich mal meine Ruhe.

Er scheint an einem gewissen Punkt immer irgendwie überfordert zu sein. Kommt er dann wieder sind auch bessere Gespräche möglich. Findet ihr es komisch sich mit so einem komischen Ryhtmus zu arrangieren? Ich liebe ihn sehr und ich glaube er ist einfach irgendwie unfertig, braucht öfter mal Abstand, kann nicht so unmittelbar Konflikte austragen. Ich respektiere das. Ich versuche ihm wirklich immer das Gefühl von Beständigkeit, Geborgenheit zu geben. Aber er ist sich meiner Liebe nie sicher, kritisiert dann immer so komische Kleinigkeiten, obwohl ich ihm auch ständig meine Liebe zeige.

Mehr lesen

1. November 2012 um 8:43

Kenn ich
Mein Freund ist genau der gleiche Typ Mann. Er hat mir jetzt schon drei mal gesagt (momentan auch) das er zeit für sich will und das er mich momentan nicht sehen will. Das kam immer dann wenn wir mal öfters gestritten haben. Er will dann nicht dadrüber reden sondern "läuft" so zu sagen weg. Leider ist das auf Dauer keine Lösung. Man muss mit einander reden und das versuche ich auch jetzt meinem Freund zu vermitteln. Lass ihm vllt erst mal ein bisschen Zeit um sich zu sammeln und nach zu denken und dann sprich ihn vorsichtig drauf an und dann wird das auch schon wieder.

Gefällt mir

1. November 2012 um 9:49

Nimm ihn so wie er ist, wenn du ihn liebst
...oder mach Schluss. Männer kann man prinzipiell nicht ändern. D.h. wenn er öfter mal wegläuft, wird er es auch in Zukunft tun....Menschen reagieren in bedrohlichen Situationen mit Flucht, Starre oder Kampf. Dein Freund flüchtet halt...

Ich bin mir sicher, den Freund liebt dich über alles, aber es hört sich für mich so an, als hätte er das Gefühl, dir nicht genug bieten zu können bzw. dir nicht gut genug zu sein. Dadurch, dass du ihn auf seine Schulden ansprichst bzw. Kontakt zu deinem Ex hast bzw. haben musst, fühlt er sich angegriffen, hat Angst, nicht gut genug für dich zu sein. Dann geht er halt gleich....wieso soll er sich so quälen. Ebenso scheint dein Freund ein eher kleines Selbstbewusstsein zu haben, d.h. dein Freund sehnt sich nahezu nach Bestätigung von dir, um ihm das Gefühl zu geben, dass er eben schon gut genug für dich zu sein.

Ich würde dir raten, gib ihm Anerkennung und Lob wo es nur geht, d.h. es reicht nicht, ihm das Gefühl von Liebe, Geborgenheit und Beständigkeit zu geben, sondern sag ihm oft, was genau du an ihm schätzt und zwar nicht 2 Wochen später nach dem Geschehen, sondern sofort! Z.b. wenn er dir beispielsweise handwerklich geholfen hat, lob ihn, dass das Ergebnis super aussieht und dass du es sehr schätzt, dass er handwerklich so begabt ist und dass das nicht jeder Mann ist. Und sprich ihn vorerst gar nicht mehr auf seine Schulden an....er muss erst vollkommen das Gefühl haben, dir vertrauen können, sich sicher sein, dass ER der Mann deiner Träume ist, dann kann man das Thema Schulden NEUTRAL mal ansprechen.

Gefällt mir

1. November 2012 um 9:55

Spontan...
... fällt mir auf, dass Du von Deinem Ex-Freund mit Respekt erzählst - er ist ein Mann, der Dir als Mensch sehr wichtig ist, nicht nur als Vater des Kindes, ihr kennt euch seit Jahrzehnten, er kann sich als Deiner guten Meinung über ihn sicher sein.

Und dann im Gegensatz dazu die Art und Weise, wie Du über Deinen momentanen Freund schreibst: Deiner Beschreibung nach handelt es sich offenbar um einen "unfertigen" Jugendlichen, der sich unmöglich aufführt und anstellt wegen nichts und wieder nichts...

Das kann es aber nicht sein, oder? Hast Du Dir schon mal überlegt, dass Dein Freund sich TATSÄCHLICH nicht ernst genommen von Dir fühlt? Okay, er hat Schulden, aber: Das ist SEINE Sache. Nicht Deine. ER muss sich darum kümmern, nicht Du. Und solange er Dich nicht anpumpt oder sonstiges in der Richtung versucht, hast Du da auch nichts zu sagen. Auch wenn es Dir auf der Zunge liegt und nicht passt, wie er damit umgeht. Ich meine, wie soll er die Sache auf die Reihe kriegen, wenn da immer eine "Ersatzmama" ist, die einspringt, wenn er was nicht packt, und ihn außerdem noch anmotzt und ihm Vorwürfe macht?

Ich kann Dir nur einen Ratschlag geben: Behandle Dein Gegenüber so, wie Du selbst gern behandelt werden möchtest. Wie würdest DU in seiner Lage behandelt werden? Wie würdest DU es finden, in einer festen Partnerschaft keinen Schlüssel zur Wohnung Deines Freundes zu haben? Wie würdest DU es empfinden, im Schatten der "tollen" Ex zu stehen und mitzubekommen, dass Dein Freund die Ex total schätzt, während er Dich ständig niedermacht mit Vorwürfen und Vorhaltungen...?

...

Gefällt mir

1. November 2012 um 11:19
In Antwort auf tyche26

Spontan...
... fällt mir auf, dass Du von Deinem Ex-Freund mit Respekt erzählst - er ist ein Mann, der Dir als Mensch sehr wichtig ist, nicht nur als Vater des Kindes, ihr kennt euch seit Jahrzehnten, er kann sich als Deiner guten Meinung über ihn sicher sein.

Und dann im Gegensatz dazu die Art und Weise, wie Du über Deinen momentanen Freund schreibst: Deiner Beschreibung nach handelt es sich offenbar um einen "unfertigen" Jugendlichen, der sich unmöglich aufführt und anstellt wegen nichts und wieder nichts...

Das kann es aber nicht sein, oder? Hast Du Dir schon mal überlegt, dass Dein Freund sich TATSÄCHLICH nicht ernst genommen von Dir fühlt? Okay, er hat Schulden, aber: Das ist SEINE Sache. Nicht Deine. ER muss sich darum kümmern, nicht Du. Und solange er Dich nicht anpumpt oder sonstiges in der Richtung versucht, hast Du da auch nichts zu sagen. Auch wenn es Dir auf der Zunge liegt und nicht passt, wie er damit umgeht. Ich meine, wie soll er die Sache auf die Reihe kriegen, wenn da immer eine "Ersatzmama" ist, die einspringt, wenn er was nicht packt, und ihn außerdem noch anmotzt und ihm Vorwürfe macht?

Ich kann Dir nur einen Ratschlag geben: Behandle Dein Gegenüber so, wie Du selbst gern behandelt werden möchtest. Wie würdest DU in seiner Lage behandelt werden? Wie würdest DU es finden, in einer festen Partnerschaft keinen Schlüssel zur Wohnung Deines Freundes zu haben? Wie würdest DU es empfinden, im Schatten der "tollen" Ex zu stehen und mitzubekommen, dass Dein Freund die Ex total schätzt, während er Dich ständig niedermacht mit Vorwürfen und Vorhaltungen...?

...

Tyche hat Recht.........


Stelle dir die Frage, ob d u mit jdm., der seine Dinge nicht geregelt bekommt, zusammenziehen möchtest.

Ich glaube, die Antwort kennst du schon!

Ich war mal in der gleichen Lage wie du - habe a l l e s für ihn geregelt, bis hin zu Gerichtssachen, -vollziehern, Anwälten, Gläubigern, etc....pp.......

Allerdings hatte er s e l b s t v e r s t ä n d l i c h Schlüssel für alles - allerdings auch Aufgaben im gemeinsamen Haus, das ich - a u c h - gekauft hatte, weil ich an eine gemeinsame Zukunft glaubte!!

Leider - natürlich!!!!!- ging der Schuss nach hinten los, in meine Brust:

Kaum waren die letzten Raten bezahlt, Vgl. getätigt etc., verließ er mich!!

Und ich bin froh darüber. nach einer ersten, schmerzlichen Phase habe ich ihn voll und ganz vergessen.

SO LERNT MAN!!

Gefällt mir

1. November 2012 um 11:51
In Antwort auf tyche26

Spontan...
... fällt mir auf, dass Du von Deinem Ex-Freund mit Respekt erzählst - er ist ein Mann, der Dir als Mensch sehr wichtig ist, nicht nur als Vater des Kindes, ihr kennt euch seit Jahrzehnten, er kann sich als Deiner guten Meinung über ihn sicher sein.

Und dann im Gegensatz dazu die Art und Weise, wie Du über Deinen momentanen Freund schreibst: Deiner Beschreibung nach handelt es sich offenbar um einen "unfertigen" Jugendlichen, der sich unmöglich aufführt und anstellt wegen nichts und wieder nichts...

Das kann es aber nicht sein, oder? Hast Du Dir schon mal überlegt, dass Dein Freund sich TATSÄCHLICH nicht ernst genommen von Dir fühlt? Okay, er hat Schulden, aber: Das ist SEINE Sache. Nicht Deine. ER muss sich darum kümmern, nicht Du. Und solange er Dich nicht anpumpt oder sonstiges in der Richtung versucht, hast Du da auch nichts zu sagen. Auch wenn es Dir auf der Zunge liegt und nicht passt, wie er damit umgeht. Ich meine, wie soll er die Sache auf die Reihe kriegen, wenn da immer eine "Ersatzmama" ist, die einspringt, wenn er was nicht packt, und ihn außerdem noch anmotzt und ihm Vorwürfe macht?

Ich kann Dir nur einen Ratschlag geben: Behandle Dein Gegenüber so, wie Du selbst gern behandelt werden möchtest. Wie würdest DU in seiner Lage behandelt werden? Wie würdest DU es finden, in einer festen Partnerschaft keinen Schlüssel zur Wohnung Deines Freundes zu haben? Wie würdest DU es empfinden, im Schatten der "tollen" Ex zu stehen und mitzubekommen, dass Dein Freund die Ex total schätzt, während er Dich ständig niedermacht mit Vorwürfen und Vorhaltungen...?

...

Absolut Zustimm @ Tyche!
Finde auch das Du über Deinen Ex mehr positive Gefühle & Respekt als Deinem Partner gegenüber rüberbringst!

Das habe Ich leider mit meinem Ex auch gehabt,das ist extrem verletzend für den anderen!

Weshalb hat Dein Freund keinen Schlüssel?
Ich habe den von meinem Mann bereits nach 2 Monaten bekommen!

Die Schulden sind sein Problem,da hast Du Dich nicht einzumischen!
Also,halt Dich mit den Äußerungen wegen seiner Finanzen zurück & gib Deinem Partner das Gefühl wertvoll & unersetzlich für Dich zu sein & weniger vom Ex zu schwärmen!
Dann klappt es sicher viiieel besser mit Euch!
Lg
Marie

Gefällt mir

1. November 2012 um 11:56

Lach..ja gibt immer 2 Seiten der Medaille!
Natürlich geht sein Verhalten in dem Punkt auch nicht!
Man muß sich den Problemen stellen,kann nicht immer davon laufen!
Das ist ne Sache die mich ebenfalls stören würde!
Daran sollte er arbeiten!

Doch die TE ist nicht ganz unschuldig an seinem Verhalten!
Er fühlt sich nicht ernst genommen von Ihr!
Sie behandelt Ihn relativ respektlos!

Gefällt mir

1. November 2012 um 18:22
In Antwort auf purzel1993

Kenn ich
Mein Freund ist genau der gleiche Typ Mann. Er hat mir jetzt schon drei mal gesagt (momentan auch) das er zeit für sich will und das er mich momentan nicht sehen will. Das kam immer dann wenn wir mal öfters gestritten haben. Er will dann nicht dadrüber reden sondern "läuft" so zu sagen weg. Leider ist das auf Dauer keine Lösung. Man muss mit einander reden und das versuche ich auch jetzt meinem Freund zu vermitteln. Lass ihm vllt erst mal ein bisschen Zeit um sich zu sammeln und nach zu denken und dann sprich ihn vorsichtig drauf an und dann wird das auch schon wieder.


Ihr Frauen habt immer ein paar Sprünge in der Tasse!!

Anstatt den Männer mal etwas Zeit zu geben um alles zu verarbeiten bombardiert ihr uns mit absolut unnötigen Ballast voll bis wir sinken.

Was spricht dagegen, wenn ein Problem erst am nächsten Tag beredet werden soll??
Gar nichts oder??

Gefällt mir

1. November 2012 um 18:24

Ein typischer Fall wo Frau ...
... einfach einen anderen Kerl haben möchte, in diesem Fall wohl der Ex und projiziert quasi das Negativbild auf dem jetzigen Freund.

Ich wäre auch genervt und würde weglaufen, wenn mir meine Freund dauernd eine Szene machen muss.

Gefällt mir

1. November 2012 um 21:11

Toll
Ganz herzlichen Dank für die Antworten. Bin sehr überrascht über die Gedanken und sehe mich in einer netten Art und Weise reflektiert. Ich kann mich eben manchmal so schlecht in ihn reindenken. Er ist ein solcher Softi, ohne das abwertend zu meinen. Er ist so sensibel und oft vergesse ich einfach wie dünnhäutig er ist. Ich bin da eher der schroffe Typ. Ich muss Probleme sofort angehen und kämpfe wie ein Stier. Ich bin offen, direkt und manchmal handle ich unüberlegt, verletzend.

Ganz ehrlich weiss ich auch, dass die Art der Beziehung, die wir führen so eigentlich am Besten ist. Kann mir das mittlerweile sogar vorstellen. Es muss doch auch nicht immer geheiratet werden...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen