Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund hat Depressionen und meldet sich nicht!!

Freund hat Depressionen und meldet sich nicht!!

9. September um 8:36 Letzte Antwort: 11. September um 17:08

Hallo Leute, ich hätte nie gedacht das es Soweit kommt, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Wir sind bereits 1 1/2 Jahren zsm und es war bis vor 1 1/2 Monaten  eine sehr sehr schöne gemeinsame Zeit. Er ist meine erste große Liebe und ich hab mich noch nie so glücklich gefühlt, wie in der Zeit mit ihm. Er hat mir immer wieder gesagt wie sehr er mich liebt, dass er mich als Frau haben möchte,eine schöne gemeinsame Zukunft, mit einer schönen Ehe und Kinder.

Kommen wir zum eigentlichen Problem.. Das Problem ist, dass er Depressionen hat. Bereits im vergangenen Jahr im Dezember hatte er schwer damit zu kämpfen. Er hatte Panikattacken, innere Unruhe, hat sich zu Hause eingesperrt ist auch nicht mehr raus, hatte extreme Schlafstörungen( die er Immernoch hat). Er sagt immer wieder das er sich unwohl fühlt, nicht glücklich mit sich selbst ist, seine eigene Probleme hat.
Als es ihm letztes Jahr so scheiße ging, hab ich immer versucht für ihn da zu sein, hab ihm immer liebe geschenkt, hab ihm immer zugehört, hab mit ihm darüber geredet das er sich professionelle Hilfe nehmen soll. Wir haben gemeinsam nach einem Psychologen gesucht, er hat sich dann  auch selbst einen Termin vereinbart und gemeint, das er da rauskommen möchte. Er war aber nur einmal dort und war der Meinung, dass es nichts bringen würde. Ihn dazu zwingen konnte ich auch nicht. Ich bin auch die einzige Person die davon weiß das er unter diese Depressionen leidet. Er wohnt noch bei seiner Familie und nichtmals die wissen davon. Er sagt immer zu denen das es ihm nicht gut geht, aber das eigentliche Problem, das er Depressionen hat sagt er nicht, weil er sich dafür anscheinend schämt. Als er zum Psychologen gegangen ist hat er denen auch nicht gesagt, nur ich weiß davon bescheid... er hat es sehr geschätzt das ich immer für ihn da war und hat immer wieder gesagt, dass die Liebe zu mir immer mehr und mehr wird.das hat er mich auch spüren lassen, indem er sehr viel Zeit mit mir verbracht hat. Danach ging es ihn einigermaßen besser, hatte keine Panikattacken mehr und sich auch getraut wieder rauszugehen. Im März diesen Jahres lief es genau wieder so mit dem Ablauf und es ging ihm wieder etwas besser.


Vor 1 1/2 Monaten hatte er Geburtstag, wir haben den ganzen Tag miteinander verbracht. Ich hab ihm als Geschenk eine gemeinsame Motorboot Fahrt geschenkt. Er war überglücklich und hat sich so oft bei mir bedankt das ich ihm nichts besseres schenken könnte, ich aber sein größtes Geschenk bin. Eine Woche nach seinem Geburtstag hat es jedoch angefangen, das er mich für 1 1/2 Wochen ignoriert hat.
Ich hab ihn immer wieder geschrieben und angerufen jedoch kam keine Reaktion. Ich bin dann zu ihm gefahren und hab ihn dazu gebracht, dass er mir sagen soll was das Problem ist. Er meinte zu mir, dass er einfach nichts fühlen würde. Er hätte es sehr ernst mit mir gemeint , mag mich sehr, findet mich perfekt, er jedoch eine Leere in sich hat, dass er einfach keine Gefühle bilden kann... es hat mich sehr getroffen aber für mich steht fest, dass die Depressionen aus ihm herausreden.


Er hat mir einfach nicht das Gefühl gegeben, dass er nichts für mich fühlt wie er das gesagt hatte. Wir waren am spazieren, ich habe die ganze Zeit seine Hand gehalten, er hat sie nicht losgelassen, ich hab ihn umarmt, er hat mich ebenfalls gedrückt. Ich hab ihn geküsst er hat mich ebenfalls geküsst.Hab auch gesehen, dass er Tränen in den Augen hatte, es aber nicht zugelassen hat zu weinen und hat es in sich gedrückt. 
Nachdem er gesehen hat wie ich darunter leide wenn er mich gehen lässt und gesehen hat wie sehr ich ihn liebe, sagte er, dass er sich Gedanken darüber machen wird, es sich überlegen wird und ich ihm die Zeit geben soll... 
Seitdem geht es mir so schlecht, bin nur am weinen und bei den Gedanken, was wenn er Schluss macht, weil ich einfach kein Leben ohne ihn vorstellen kann.. wir hatten so viele gemeinsame Träume und Ziele. Drei Tage später nachdem ich zu ihm gefahren bin hab ich ihm einen langen Text geschrieben und mich für alles entschuldigt aber auf meine Wortwahl geachtet ohne ihm Druck zu machen; Ich bereue es nämlich sehr das ich vorher nicht drauf geachtet habe wie ich mit ihm umgehe, hab ihm nämlich davor immer wieder mit vielen Nachrichten Bombardiert, ihn immer angerufen oder sogar zu ihm gefahren wenn er sich nicht gemeldet hat obwohl er mir sagte ich soll ich etwas in Ruhe lassen. Allerdings hab ich mich nicht mit Depressionen beschäftigt gehabt um zu wissen wieso er das braucht, was ich jetzt aber verstehen kann. 
Was würdet ihr an meiner Stelle tun?  Ich warte bereits seit fast 4 Wochen, hab mich auch kein einziges Mal gemeldet und warte immer noch. Ich wollte ihm die Zeit geben, bevor er eine falsche Entscheidung trifft, dass er auch mal seine Ruhe hat. Gestern hab ich von einer Freundin von mir mitbekommen(die auch gleichzeitig die Frau seines Cousins ist) das er die kommende Tage in den Urlaub fliegen wird mit einem Freund, der auch der einzige Freund von ihm ist, der aber auch nicht weiß, dass er Depressionen hat. Ich weiß einfach nicht weiter und bin so ratlos und weine fast jeden Tag. Eine Freundin von mir will mir auch schon die ganz Zeit einreden das ich ihn gehen lassen soll, ich nicht auf ihn warten soll, allerdings sagt mein Bauchgefühl ich soll es nicht tun weil ich ihn dafür viel zu sehr liebe. Hat vielleicht die ein oder andere die selbe Erfahrung gemacht und kann Tipps geben?
PS: (ich bin 21, er ist 28)

 

Mehr lesen

9. September um 9:13

Hallo, ich hatte letztes Jahr fast genau das selbe Problem. Er hatte auch starke Depressionen und sich nie bei mir gemeldet. Auch nicht bei seinen ganzen Freunden. Er wollte für sich alleine sein und wenn ich mich mit ihm verabreden wollte, hat er oft einfach kurzfristig abgesagt. Ich fühlte mich da natürlich richtig mies. Irgendwann wurde es mir auch mla zu blöd und ich habe mich nicht gemeldet. da hatten wir sage und schreiben 3 monate keinerlei kontakt!!! Als wenn ich ihm völlig egal wäre. Was aber definitiv nicht so ist. Depressionen sind ein schwieriges Thema. Als nicht depressiver kann man vieles nicht vestehen. Ich habe viel mit meinen Freundinnen darüber gesprochen. Ich habe auch viel geweint und wurde selber schon fast depressiv, weil ich intensiv mitgelitten habe damals. Inzwischen ist es mit ihm besser geworden. Wir haben herausgefunden, was seine Depr. so schlimm hat werden lassen. Es war der Job. Er hat gekündigt und wird nun auswandern. Seither ist er glücklich und ein anderer Mensch. Das macht es zwar für mich nicht viel besser, aber der Gedanke ist schön, dass es ihm besser gehen wird in Zukunft.

Gefällt mir
9. September um 9:38

Die letzte Male als er diese Phasen hatte er sich auch bei keinen seiner Freunde gemeldet, allerdings hat er sich in der Zeit dafür sehr viel Zeit für mich genommen und auch immer wieder gesagt wie sehr er mich liebt und ich eine Bereicherung in seinem Leben werde. Diesmal ist es allerdings so, dass er sich bei seinen Freunden meldet, auch mit einem wahrscheinlich in den Urlaub fliegen wird. Ich kann das alles nicht verstehen, warum mit ihnen aber nicht mit mir? Ich warte seit fast 4 Wochen auf eine Nachricht von ihm, aber wenn er die nächste Tage in den Urlaub fliegen würde( wird auch für knapp 2 Wochen weg sein) wird er sich nicht melden. Was soll ich tun? Soll ich ihn weiterhin in Ruhe lassen oder mich mal bei ihm melde ?

Gefällt mir
9. September um 9:47
In Antwort auf ed250219

Die letzte Male als er diese Phasen hatte er sich auch bei keinen seiner Freunde gemeldet, allerdings hat er sich in der Zeit dafür sehr viel Zeit für mich genommen und auch immer wieder gesagt wie sehr er mich liebt und ich eine Bereicherung in seinem Leben werde. Diesmal ist es allerdings so, dass er sich bei seinen Freunden meldet, auch mit einem wahrscheinlich in den Urlaub fliegen wird. Ich kann das alles nicht verstehen, warum mit ihnen aber nicht mit mir? Ich warte seit fast 4 Wochen auf eine Nachricht von ihm, aber wenn er die nächste Tage in den Urlaub fliegen würde( wird auch für knapp 2 Wochen weg sein) wird er sich nicht melden. Was soll ich tun? Soll ich ihn weiterhin in Ruhe lassen oder mich mal bei ihm melde ?

Ich glaube, er meint das gar nicht böse und es hat nichts mit dir zu tun. Er ist einfach total in seiner depression eingetaucht. ich hatte damals auch alles versucht, um ihn glücklich zu machen. aber ich konnte nichts tun. hatte keine chance. bis es mir selber so schlecht ging und ich gemerkt habe, dass er erstmal alleine klar kommen muss. er war zum glück in therapie und bekam auch hilfreiche tabletten. aber trotzdem habe ich mir immer viele sorgen gemacht. man kann das einfach als gesunder mensch nicht verstehen. versuch dich abzulenken. irgendwie. rede mit deinen besten freunden darüber. und wenn du es gar nicht mehr aushälst ohne kontakt zu ihm, dass mach einfach, was dein herz dir sagt und nimm wieder kontakt auf. ich konnte es auch irgendwann nicht mehr aushalten und hab mich gemeldet. für ihn war alles ok, so als wäre es völlig normal, dass wir keinen kontakt hatten. ich verstehe es bis heute nicht aber wir mögen uns jetzt mehr als vorher und ich habe ihm gezeigt, dass ich immer für ihn da war, bin und sein werde.

Gefällt mir
9. September um 10:02
In Antwort auf julia41

Ich glaube, er meint das gar nicht böse und es hat nichts mit dir zu tun. Er ist einfach total in seiner depression eingetaucht. ich hatte damals auch alles versucht, um ihn glücklich zu machen. aber ich konnte nichts tun. hatte keine chance. bis es mir selber so schlecht ging und ich gemerkt habe, dass er erstmal alleine klar kommen muss. er war zum glück in therapie und bekam auch hilfreiche tabletten. aber trotzdem habe ich mir immer viele sorgen gemacht. man kann das einfach als gesunder mensch nicht verstehen. versuch dich abzulenken. irgendwie. rede mit deinen besten freunden darüber. und wenn du es gar nicht mehr aushälst ohne kontakt zu ihm, dass mach einfach, was dein herz dir sagt und nimm wieder kontakt auf. ich konnte es auch irgendwann nicht mehr aushalten und hab mich gemeldet. für ihn war alles ok, so als wäre es völlig normal, dass wir keinen kontakt hatten. ich verstehe es bis heute nicht aber wir mögen uns jetzt mehr als vorher und ich habe ihm gezeigt, dass ich immer für ihn da war, bin und sein werde.

Er hat auch immer gesagt, dass er es nicht so schlimm finden würde wenn man für ein paar Tage keinen Kontakt hat, das konnte ich auch nie verstehen, aber sowas können wir "gesunde" Menschen denk ich auch nicht nachvollziehen... 
leider ist mein Freund nicht in Therapie. Er würde auch nicht selbst auf die Idee zu kommen mit Therapien zu beginnen. Leider gibt es auch außer mir keiner der von dieser Krankheit von ihm weiß und vielleicht mit ihm offen darüber redet einen Therapeuten aufzusuchen. Aus dem Grund kann ich ihn auch nicht loslassen, hab ihm auch gesagt das ich immer an seiner Seite bin und diese Krankheit kein Grund ist ihn zu verlassen und ich für ihn stark bleibe und er sich die Zeit nehmen soll die er zur Ruhe braucht, allerdings hätte ich nicht gedacht, dass er sich so viel Zeit nimmt.

meine Angst ist einfach, dass wenn ich mich bei ihm melde er vielleicht wieder unter Druck ist, weil ich zu ihm sagte dass er sich die Zeit nehmen soll..

Gefällt mir
9. September um 11:15

Versuche unbedingt, ihn von einer Therapie zu überzeugen. Dort bekommt man viele Tipps, die in Panik Situationen helfen und man lernt diese Krankheit besser kennen und Anzeichen schneller zu erkennen und rechtzeitig zu handeln.

Er lebt im Moment anscheinend in einer anderen Welt und Zeit spielt für ihn keine Rolle. Sicher ist es kein Problem für ihn, wenn du dich wieder meldest. Tu es einfach, wenn dir danach ist. Aber denk dran; man macht sich auf Dauer auch selbst damit kaputt. Du kennst es ja. Man macht sich Sorgen ohne Ende ist aber total hilflos. Bei mir war es wirklich zeitweise so schlimm, dass ich geweint habe zuhause und nicht mehr rausgegangen bin, zu nichts mehr Lust hatte etc. Ich war sogar mehrmals krank geschrieben, so mies ging es mir. Ich glaube, ich hatte sogar selbst eine kleine Depression wegen ihm bekommen. Das war ganz schlimm.
Du musst einfach verstehen, dass du nicht helfen kannst. Außer ihm zeigen, dass du für ihn da bist. Das ist wichtig für ihn. Alles andere muss ein Therapeut übernehmen.
Wenn er diesen Rat auf Dauer nicht annehmen will, würde ich an deine eigene Gesundheit denken und den Abstand vergrößern und evtl. irgendwann eine Trennung in Betracht ziehen.

1 LikesGefällt mir
9. September um 12:30
In Antwort auf julia41

Versuche unbedingt, ihn von einer Therapie zu überzeugen. Dort bekommt man viele Tipps, die in Panik Situationen helfen und man lernt diese Krankheit besser kennen und Anzeichen schneller zu erkennen und rechtzeitig zu handeln.

Er lebt im Moment anscheinend in einer anderen Welt und Zeit spielt für ihn keine Rolle. Sicher ist es kein Problem für ihn, wenn du dich wieder meldest. Tu es einfach, wenn dir danach ist. Aber denk dran; man macht sich auf Dauer auch selbst damit kaputt. Du kennst es ja. Man macht sich Sorgen ohne Ende ist aber total hilflos. Bei mir war es wirklich zeitweise so schlimm, dass ich geweint habe zuhause und nicht mehr rausgegangen bin, zu nichts mehr Lust hatte etc. Ich war sogar mehrmals krank geschrieben, so mies ging es mir. Ich glaube, ich hatte sogar selbst eine kleine Depression wegen ihm bekommen. Das war ganz schlimm.
Du musst einfach verstehen, dass du nicht helfen kannst. Außer ihm zeigen, dass du für ihn da bist. Das ist wichtig für ihn. Alles andere muss ein Therapeut übernehmen.
Wenn er diesen Rat auf Dauer nicht annehmen will, würde ich an deine eigene Gesundheit denken und den Abstand vergrößern und evtl. irgendwann eine Trennung in Betracht ziehen.

Meinst du ich soll warten bis er aus dem Urlaub zurückkommt wenn er vielleicht zu sich kommt mich bei ihm zu melden, oder es jetzt schon tun? 

Gefällt mir
9. September um 20:58
In Antwort auf ed250219

Hallo Leute, ich hätte nie gedacht das es Soweit kommt, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Wir sind bereits 1 1/2 Jahren zsm und es war bis vor 1 1/2 Monaten  eine sehr sehr schöne gemeinsame Zeit. Er ist meine erste große Liebe und ich hab mich noch nie so glücklich gefühlt, wie in der Zeit mit ihm. Er hat mir immer wieder gesagt wie sehr er mich liebt, dass er mich als Frau haben möchte,eine schöne gemeinsame Zukunft, mit einer schönen Ehe und Kinder.

Kommen wir zum eigentlichen Problem.. Das Problem ist, dass er Depressionen hat. Bereits im vergangenen Jahr im Dezember hatte er schwer damit zu kämpfen. Er hatte Panikattacken, innere Unruhe, hat sich zu Hause eingesperrt ist auch nicht mehr raus, hatte extreme Schlafstörungen( die er Immernoch hat). Er sagt immer wieder das er sich unwohl fühlt, nicht glücklich mit sich selbst ist, seine eigene Probleme hat.
Als es ihm letztes Jahr so scheiße ging, hab ich immer versucht für ihn da zu sein, hab ihm immer liebe geschenkt, hab ihm immer zugehört, hab mit ihm darüber geredet das er sich professionelle Hilfe nehmen soll. Wir haben gemeinsam nach einem Psychologen gesucht, er hat sich dann  auch selbst einen Termin vereinbart und gemeint, das er da rauskommen möchte. Er war aber nur einmal dort und war der Meinung, dass es nichts bringen würde. Ihn dazu zwingen konnte ich auch nicht. Ich bin auch die einzige Person die davon weiß das er unter diese Depressionen leidet. Er wohnt noch bei seiner Familie und nichtmals die wissen davon. Er sagt immer zu denen das es ihm nicht gut geht, aber das eigentliche Problem, das er Depressionen hat sagt er nicht, weil er sich dafür anscheinend schämt. Als er zum Psychologen gegangen ist hat er denen auch nicht gesagt, nur ich weiß davon bescheid... er hat es sehr geschätzt das ich immer für ihn da war und hat immer wieder gesagt, dass die Liebe zu mir immer mehr und mehr wird.das hat er mich auch spüren lassen, indem er sehr viel Zeit mit mir verbracht hat. Danach ging es ihn einigermaßen besser, hatte keine Panikattacken mehr und sich auch getraut wieder rauszugehen. Im März diesen Jahres lief es genau wieder so mit dem Ablauf und es ging ihm wieder etwas besser.


Vor 1 1/2 Monaten hatte er Geburtstag, wir haben den ganzen Tag miteinander verbracht. Ich hab ihm als Geschenk eine gemeinsame Motorboot Fahrt geschenkt. Er war überglücklich und hat sich so oft bei mir bedankt das ich ihm nichts besseres schenken könnte, ich aber sein größtes Geschenk bin. Eine Woche nach seinem Geburtstag hat es jedoch angefangen, das er mich für 1 1/2 Wochen ignoriert hat.
Ich hab ihn immer wieder geschrieben und angerufen jedoch kam keine Reaktion. Ich bin dann zu ihm gefahren und hab ihn dazu gebracht, dass er mir sagen soll was das Problem ist. Er meinte zu mir, dass er einfach nichts fühlen würde. Er hätte es sehr ernst mit mir gemeint , mag mich sehr, findet mich perfekt, er jedoch eine Leere in sich hat, dass er einfach keine Gefühle bilden kann... es hat mich sehr getroffen aber für mich steht fest, dass die Depressionen aus ihm herausreden.


Er hat mir einfach nicht das Gefühl gegeben, dass er nichts für mich fühlt wie er das gesagt hatte. Wir waren am spazieren, ich habe die ganze Zeit seine Hand gehalten, er hat sie nicht losgelassen, ich hab ihn umarmt, er hat mich ebenfalls gedrückt. Ich hab ihn geküsst er hat mich ebenfalls geküsst.Hab auch gesehen, dass er Tränen in den Augen hatte, es aber nicht zugelassen hat zu weinen und hat es in sich gedrückt. 
Nachdem er gesehen hat wie ich darunter leide wenn er mich gehen lässt und gesehen hat wie sehr ich ihn liebe, sagte er, dass er sich Gedanken darüber machen wird, es sich überlegen wird und ich ihm die Zeit geben soll... 
Seitdem geht es mir so schlecht, bin nur am weinen und bei den Gedanken, was wenn er Schluss macht, weil ich einfach kein Leben ohne ihn vorstellen kann.. wir hatten so viele gemeinsame Träume und Ziele. Drei Tage später nachdem ich zu ihm gefahren bin hab ich ihm einen langen Text geschrieben und mich für alles entschuldigt aber auf meine Wortwahl geachtet ohne ihm Druck zu machen; Ich bereue es nämlich sehr das ich vorher nicht drauf geachtet habe wie ich mit ihm umgehe, hab ihm nämlich davor immer wieder mit vielen Nachrichten Bombardiert, ihn immer angerufen oder sogar zu ihm gefahren wenn er sich nicht gemeldet hat obwohl er mir sagte ich soll ich etwas in Ruhe lassen. Allerdings hab ich mich nicht mit Depressionen beschäftigt gehabt um zu wissen wieso er das braucht, was ich jetzt aber verstehen kann. 
Was würdet ihr an meiner Stelle tun?  Ich warte bereits seit fast 4 Wochen, hab mich auch kein einziges Mal gemeldet und warte immer noch. Ich wollte ihm die Zeit geben, bevor er eine falsche Entscheidung trifft, dass er auch mal seine Ruhe hat. Gestern hab ich von einer Freundin von mir mitbekommen(die auch gleichzeitig die Frau seines Cousins ist) das er die kommende Tage in den Urlaub fliegen wird mit einem Freund, der auch der einzige Freund von ihm ist, der aber auch nicht weiß, dass er Depressionen hat. Ich weiß einfach nicht weiter und bin so ratlos und weine fast jeden Tag. Eine Freundin von mir will mir auch schon die ganz Zeit einreden das ich ihn gehen lassen soll, ich nicht auf ihn warten soll, allerdings sagt mein Bauchgefühl ich soll es nicht tun weil ich ihn dafür viel zu sehr liebe. Hat vielleicht die ein oder andere die selbe Erfahrung gemacht und kann Tipps geben?
PS: (ich bin 21, er ist 28)

 

Wenn du ihn nicht erreichen kannst und du dir Sorgen machst, dass er sich was angetan hat: schau bei ihm vorbei und überzeuge dich davon, dass es ihm gut geht. Macht er nicht auf, ruf seine Eltern an. Können auch die nicht helfen, ruf die Polizei. Bei Suizidgefahr kommen die sofort.

Wenn er nur keinen Kontakt mit dir will, weil er eure Beziehung momentan nicht ertragen kann: akzeptiere das und lass ihn in Ruhe. 

Gefällt mir
10. September um 1:44
In Antwort auf ed250219

Meinst du ich soll warten bis er aus dem Urlaub zurückkommt wenn er vielleicht zu sich kommt mich bei ihm zu melden, oder es jetzt schon tun? 

Ich würde zuwarten, bis er aus dem Urlaub zurück ist, vielleicht hat sich sein Zustand gebessert.

So, wie du es beschreibst, ist es eine heftige Depression, da wirst du kaum helfen können, so sehr du dir das wünscht.  Er muß fachliche Hilfe suchen, nur ein Therapeut kann ihm helfen.

Pi


 

Gefällt mir
11. September um 17:08
In Antwort auf ed250219

Meinst du ich soll warten bis er aus dem Urlaub zurückkommt wenn er vielleicht zu sich kommt mich bei ihm zu melden, oder es jetzt schon tun? 

Melde dich einfach bei ihm, wenn dein Bauchgefühl es dir sagt. In dieser Beziehung habe ich auch nicht auf meine Freundinnen gehört. Denn nur du kennst in so genau und kannst die situation am besten einschätzen. Auch wenn er es wohl nicht zeigen wird, wird er sich sicher freuen, wenn du dich meldest. denn du bist wichtig für ihn. irgendwann wird er dir das sagen. so wars bei mir auch.

Gefällt mir