Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund hat Depression wegen Kindergeburtstag! Was soll ich tun lang

Freund hat Depression wegen Kindergeburtstag! Was soll ich tun lang

16. September 2009 um 13:32

Hallo Leute,

ich weiß im Moment echt nimmer was tun, bin überfordert, weiss nicht wie ich mich verhalten soll.

Mein Freun 35 ist mit mir 30, und meinem Sohn 6, seit ca einem halben Jahr zusammen. Alles läuft bestens, alles wunderbar bis auf dass das man meinen Freund mit einer Kleinigkeit so in die Krise stürzen kann dass er eine schwere Depression bekommt.

Zum aktuellen Anlass:
Der Kleine hat Geburtstag - wird 6 und natürlich mach ich eine Party mit vielen Kindern.
Nun haben wir letztens telefoniert und er hat sich angeboten zu helfen usw... voll lieb von ihm.
Als ich zufällig im Gespräch erwähnte dass meine Famile (also Oma, Opa, Tanten des Kleinen) auch kommen um zu gratulieren und dass auch eine Dame xy mit Sohnemann kommt mit der wir gut befreundet sind. Nun ist es so dass diese Dame xy die Cousine meines Freundes ist und dass er mit seiner Fam. nix zu tun haben will sofern es sich vermeiden lässt. Jedenfalls hat er nun voll die Krise da er nun da er weiss das Dame xy kommt und meine Eltern - er nicht dabeisein will.
Weil er das ganze Familienleben hasst. Nicht mit mir, aber von seiner Kindheit her hat man ihn das wohl nicht so vorgelebt wie es hätte sein sollen. Er durfte auch nie Geburtstagspartys machen.

Er ist dann in ein tiefes Loch gefallen und hat nun eine schwere depression. Geht nimmer raus, heult die ganze Zeit am Telefon, fühlt sich von mir ausgeschlossen weil diese Dame xy kommt und er deswegen nicht kommen kann, weil meine Eltern kommen und er sich nicht rechtfertigen will dass er keinen Job hat sollte das Gespräch drauf kommen.
Er liebt mich, aber stellt nun alles von Grund auf in Frage.

Ich weiss nicht wie ich ihm helfen kann. Es ist alles falsch was ich mache. Ihn motiveren, ihn schimpfen, versuchen zu verstehen und auf ihn eingehen ... scheint alles nichts zu nutzen und er dreht mir das Wort im Mund um.
Er ist dann so empfindlich dass er alles auf die Wagschale schmeist und all meine guten Ansätze sind zum Teufel weil er es ganz anderes auffasst wie als ichs meinte.
Aber das Leben ist halt so - es kommen immer uneingeplante Dinge auf uns zu die es zu meistern gibt und da ist ein Kindergeburtstag sicher noch ein kleines Problem.

Und dann denk ich mir wenn ihn so ne Lapalie in die Krise stürzt wie ist das erst wenn "echte" Probleme auf unsere Beziehung zukommen? Und ich hab ein Kind, biete dem Sohn eine Konstante, wenn da aber so ein wankelmütiger Charakter und schwache Persönlichkeit an meiner Seite ist? Nun ist ihm nicht nur der Geburtstag versaut sondern es wurden eben auch grundlegende Fragen aufgeworfen und es scheint sein ganzes Leben aus den Fugen geraten zu sein wegen dem Kindergeburtstag, er kann sich noch nicht mal freuen darauf dass er bald zu mir in den Ort zieht wo wir uns täglich sehen können. Das war doch so toll geplant, er hat so darauf hingearbeitet - nun scheint es nichts mehr Wert zu sein.

Wie kann man ihm helfen?
Was kann ich tun?

Mehr lesen

16. September 2009 um 13:54

Ist
dein Freund in psychologischer Behandlung?

Wenn nicht, sollte er das sofort machen.

Zum anderen, sollte dein Sohn nicht unter der Lebensunfähigeit deines Freundes leiden. Er ist ein Kind und braucht einen schönen Kindergeburtstag, dass ist wichtig für ihn.

Dein Freund wird doch wohl nicht wollen, dass dein Sohn später genauso wie er anscheinend Depressionen bekommt oder?

Mit einem psychisch Kranken zusammen leben ist sicherlich nicht einfach, sein eigenes Leben sollte man allerdings nicht so umstellen, wie es dem Kranken gefällt, denn dann wird er es nie lernen wieder aus seinen Depris heraus zu kommen, sondern sie pflegen und hegen. Und dabei werden dann irgendwann auch die Gesunden krank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2009 um 14:05
In Antwort auf ofi21

Ist
dein Freund in psychologischer Behandlung?

Wenn nicht, sollte er das sofort machen.

Zum anderen, sollte dein Sohn nicht unter der Lebensunfähigeit deines Freundes leiden. Er ist ein Kind und braucht einen schönen Kindergeburtstag, dass ist wichtig für ihn.

Dein Freund wird doch wohl nicht wollen, dass dein Sohn später genauso wie er anscheinend Depressionen bekommt oder?

Mit einem psychisch Kranken zusammen leben ist sicherlich nicht einfach, sein eigenes Leben sollte man allerdings nicht so umstellen, wie es dem Kranken gefällt, denn dann wird er es nie lernen wieder aus seinen Depris heraus zu kommen, sondern sie pflegen und hegen. Und dabei werden dann irgendwann auch die Gesunden krank.

Hallo
Nein er ist nicht in Behandlung.

Wir sind seit 6 Mo zusammen und es war schon einmal der Fall dass so was ähnliches vorgefallen ist.
Er hat ein cooles älteres Auto von seinem Vater geschenkt bekommen weil der sich nen neuen kaufte.
Nun ist das ein Proletenauto und bei uns im Ort gibts ein paar Jugendliche die ihren Boliden aufpolieren und vor der Dorfkneipe auf und ab fahren uns vollgas geben.
Aus Spass sagte ich er könne sich mit seinem Auto bei denen einreihen. Daraufhin war er so sauer das er das Auto gar nicht mehr wollte, sich nicht mehr freuen konnte darüber etc.
Zuerst dachte ich er mache einen Scherz weil ich das lachend gesagt habe. Aber er war so sauer.

Nun sind wir wieder an dem Punkt angelangt.
Er war von den 6 Mo 5 absolut "normal" - aber nun seh ich klarer! Ich liebe ihn doch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2009 um 14:16
In Antwort auf cloonymoony

Hallo
Nein er ist nicht in Behandlung.

Wir sind seit 6 Mo zusammen und es war schon einmal der Fall dass so was ähnliches vorgefallen ist.
Er hat ein cooles älteres Auto von seinem Vater geschenkt bekommen weil der sich nen neuen kaufte.
Nun ist das ein Proletenauto und bei uns im Ort gibts ein paar Jugendliche die ihren Boliden aufpolieren und vor der Dorfkneipe auf und ab fahren uns vollgas geben.
Aus Spass sagte ich er könne sich mit seinem Auto bei denen einreihen. Daraufhin war er so sauer das er das Auto gar nicht mehr wollte, sich nicht mehr freuen konnte darüber etc.
Zuerst dachte ich er mache einen Scherz weil ich das lachend gesagt habe. Aber er war so sauer.

Nun sind wir wieder an dem Punkt angelangt.
Er war von den 6 Mo 5 absolut "normal" - aber nun seh ich klarer! Ich liebe ihn doch!

Du
solltest herausfinden, ob dein Freund wirklich depressiv krank ist oder ob er dich nur nach seinem Willen manipulieren will.

Wenn er wirklich so krank ist, braucht er auch eine entsprechende Behandlung. Sprich ihn darauf an, wenn er wieder am Telefon herumheult.
Sag ihm das er sich zum Arzt begeben soll, wenn es so schlimm ist.

Du solltest von dem was du für richtig hälst nicht wegen ihm abweichen, wie z.B. den Kindergeburtstag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2009 um 14:20
In Antwort auf cloonymoony

Hallo
Nein er ist nicht in Behandlung.

Wir sind seit 6 Mo zusammen und es war schon einmal der Fall dass so was ähnliches vorgefallen ist.
Er hat ein cooles älteres Auto von seinem Vater geschenkt bekommen weil der sich nen neuen kaufte.
Nun ist das ein Proletenauto und bei uns im Ort gibts ein paar Jugendliche die ihren Boliden aufpolieren und vor der Dorfkneipe auf und ab fahren uns vollgas geben.
Aus Spass sagte ich er könne sich mit seinem Auto bei denen einreihen. Daraufhin war er so sauer das er das Auto gar nicht mehr wollte, sich nicht mehr freuen konnte darüber etc.
Zuerst dachte ich er mache einen Scherz weil ich das lachend gesagt habe. Aber er war so sauer.

Nun sind wir wieder an dem Punkt angelangt.
Er war von den 6 Mo 5 absolut "normal" - aber nun seh ich klarer! Ich liebe ihn doch!

Ogott!
Also wenn dein Freund keine anderen Sorgen hat......
Sorry, das ist doch alles nur ein Aufhänger.
Entweder betreibt er wirklich Manipulation und versucht so, seinen Willen durchzusetzen, oder er ist schwerkrank.
Lass dir und deinem Kind bloß die Feier nicht vermiesen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook