Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund hat Baby, der Klassiker?

Freund hat Baby, der Klassiker?

26. November 2011 um 12:28

Hallo liebe Gemeinde,

ich wende mich an euch, um vielleicht ein paar neutrale Meinungen zu meiner Sitatuation zu behalten.

Ich bin mit meinem Freund seit 3 Monaten zusammen. Ich selbst bin 31, er 40 Jahre alt. Nach dem 2. Treffen erzählte er mir, dass er einen Sohn hat. Er ist 8 Monate alt.
Er erzählte mir, dass er sich eine Familie gewünscht hat und dachte, diesen Traum mit seiner Ex (38) zu erfüllen. Als sie schwanger war, offenbarte sie ihm, dass sie noch ihren Ex liebt und eigentlich nur ein Baby wollte. Denn der Ex nicht. Und sie meinen Freund nicht liebe. Sie würde sich aber wünschen, dass er sich trotzdem um das Kind kümmert. Er hat sie die ganze Schwangerschaft über begleitet und auch bei ihr in der Wohnung gelebt. Als das Kind ca. 4 Monate war, hat er angefangen, auf Singlebörsen nach einer neuen Partnerin zu suchen. Nach 4 Monaten hat er mich dann kennengelernt.

Er sagte mir ziemlich gleich, dass er sich eine Famlie wünscht und noch ca. 3 Kinder haben möchte. Und er möchte diese Familie mit mir.

Er hat noch immer seine Sachen bei ihr, sie wohnt ca. 2 Std. mit der Bahn entfernt. Unter der Woche hat er bei seinem Bruder nahe seiner Arbeitsstelle gelebt.
Jetzt verbringt er in der Woche die Abende bei mir, auch nahe der Arbeit.
Er fährt am freitags abends zu seinen Kind und damit der Ex und bleibt das Wochenende. Außerdem passt er auf das Baby dienstags auf, damit sie zum Sport kann.

Mir tut es weh, meine Freund, den ich liebe, 3 Tage in der Woche nach Feierabend zu sehen. Die Wochenenden verbringe ich dann allein. Er sagte, wenn das Kind 3 Jahre alt ist, würde er es auch holen, damit wir zusammen etwas unternehmen können.
Meine Befürchtung ist, dass auch wenn wir eine Familie haben, er jedes Wochenende mit der Ex und dem Baby verbringt. Er sagte, sobald wir ein Kind haben, wird er seinen Sohn dazu holen.
Er möchte bald mit mir zusammenziehen. Ich fühle mich überfordert. Ich habe die ganzen klassischen Patchwork-Gefühle...für ihn ist ein Kind nichts besonderes mehr...ich bin die 2. Frau...er kann weder finanziell noch organisatiorisch für seine Familie da sein.

Wenn er freitags fährt, bin ich traurig. Ich versuche, diese Gefühle zu unterdrücken, weil ich ihm das Leben nicht schwer machen möchte. Er hat ihr vertraut, er wurde enttäuscht. Aber da ist nun sein Sohn, um den er sich kümmert.

Was denkt ihr über die Sitation. Habt ihr eine Idee, wie wir unser Leben besser gestalten könnten?

Vielen Dank für's Lesen und eure Antworten im voraus!

Mehr lesen
28. November 2011 um 0:38

Hmm
das ist sicherlich eine schwere situation udn wir kennen ja nicht alle fakten...

ich kann dich total verstehen... bist sicher auch toal eifersüchtig oder???

ich kenne auch ein getrenntes pärchen mit baby.
Der daddy nimmt jedes 2. (jugendamt klärt das so) wochenende das kind mit zu sich nahhause. da gibt es keine probleme. - warum warten bis es 3 ist?
das kann man so nicht ausmachen.
ich schätze der kleine kennt auch seinen Papa und ihm würde es nichts ausmachen. schlimmer wird es wohl wenn ihr es dann mit 3 jahren dann plötzlich macht.

aber das kommt natürlich auf das kind an.. einfach mal probieren?!

ich kenn diese situation so nicht!! .. aber es ist auch keine schöne beziehung wenn ihr euch nur 3 x die woche kurz nach feierabend seht....

sprech auf jeden fall mit ihm darüber!!
was sagt er dazu?
ist er kompromissbereit?

Gefällt mir

28. November 2011 um 15:26
In Antwort auf flitzefee

Hmm
das ist sicherlich eine schwere situation udn wir kennen ja nicht alle fakten...

ich kann dich total verstehen... bist sicher auch toal eifersüchtig oder???

ich kenne auch ein getrenntes pärchen mit baby.
Der daddy nimmt jedes 2. (jugendamt klärt das so) wochenende das kind mit zu sich nahhause. da gibt es keine probleme. - warum warten bis es 3 ist?
das kann man so nicht ausmachen.
ich schätze der kleine kennt auch seinen Papa und ihm würde es nichts ausmachen. schlimmer wird es wohl wenn ihr es dann mit 3 jahren dann plötzlich macht.

aber das kommt natürlich auf das kind an.. einfach mal probieren?!

ich kenn diese situation so nicht!! .. aber es ist auch keine schöne beziehung wenn ihr euch nur 3 x die woche kurz nach feierabend seht....

sprech auf jeden fall mit ihm darüber!!
was sagt er dazu?
ist er kompromissbereit?

Ja stimmt
verstehe auch nicht, warum er warten will, bis das Kind 3 jahre alt ist. er kann es sich vielleicht nicht vorstellen, dass ein 1 jahr altes kind durchaus auch ein WE ohne mama sein kann.
was mich aber viel mehr stört. irgendwie ist er auf Kinder fixiert. Er verbringt die Zeit nicht mit dir, sondern mit seinem Baby, was zwar schön ist, aber er sagt auch, erst wenn IHR ein Baby habt, wird er die Zeit auch mit dir verbrgingen. Würde mir da wie eine Gebärmaschine vorkommen, die nur dazu da ist, Kinder zu bekommen und nur dann bin ich es wert, dass er Zeit mit mir verbringt, was so auch nicht stimmt, denn er will die Zeit ja mit seinen Kindern verbringen. Ausserdem setzt es dich doch total unter Druck. Um mit ihm glücklich sein zu können, musst du mind. 1 kind bekommen. Ihr müsst euch doch erstmal kennenlernen und das alles, bevor es ans kindermachen geht, sonst bist du schnell Allei8nerziehend.
irgendwie ist mir da alles zu sehr nach Baby gerichtet und zuviel Druck für dich.

lg
nana

Gefällt mir

29. November 2011 um 18:44

Danke
Hallo,

ich bin sehr froh, Antworten für euch bekommen zu haben! Also, dass mit den 3 Jahren warten, bis das Kind größer wird um es mitzunehmen, war eine Idee von ihm. Er sagt, es braucht die Mutter vorher. So denkt er, ab ca. 3 Jahren wäre es an der Zeit, die Wochenenden bei ihm zu verbringen. Hätten wir allerdings eine Familie, würde er es früher holen. Keine Ahnung, warum es dann geht. Er hat ja aber nicht mal ein anderes zu Hause, als bei seiner Ex, die Couch bei seinem Bruder...oder halt bei mir. Wo soll er das Kind dann auch mit hinnehmen.

Heute schläft er also wieder bei seiner Ex, weil es ist Dienstag. Da kümmert er sich am Abend um seinen Sohn und schläft in der Nacht bei ihm an der Seite.

Mich macht es wieder sehr traurig und ich fühle mich ausgeschlossen. Klar verbringt er gern Zeit mit seinem Sohn, aber ist das so normal, die Treffen (auch über Nacht) bei der Exfreundin abzuhalten, auch wenn man eine neue Beziehung hat? Oder nimmt er sich da die Sahnestücke von beiden. Und was hält bloss seine Ex davon? Angeblich interessiert es sie nicht, ob er eine neue Freundin hat....ich bin ratlos und weiss nicht, was richtig und was falsch ist....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen