Forum / Liebe & Beziehung

Freund hält sich nicht an Abmachungen

Letzte Nachricht: 17. Mai um 16:27
16.05.21 um 11:25

Hey...
Ich würd echt gern mal Hinsichten von anderen Personen auf meine Situation hören, weil ich echt nicht mehr weiter weiß.


Ich habe seit ungefähr 3 Monaten einen Freund. Alles war super im ersten Monat bis auf das wir uns meiner Meinung nach wenig gesehen haben(2x in der Woche). Also haben wir uns zusammengesetzt und besprochen was wir dagegen machen. Er meinte daraufhin wir sehen uns öfters. Passiert ist leider nichts es ist so geblieben wie immer. Nach einem Monat Beziehung meinte er zu mir das seine Lehrabschlussprüfung in einem Monat vor seiner Tür stehen würde. Also ging es nach ihm  bzw. er hat entschieden wie lange wir uns sehen und wann. Gesehen haben wir uns nur 3h die Woche, was mich echt traurig gemacht hat, habe es jedoch so hingenommen weil er mir versprochen hat er würde mir viel mehr Aufmerksamkeit und Liebe nach seiner Prüfung schenken. Hin und wieder war er während der Lernzeit bei Freunden was trinken was mich echt verletzt hat, da er seinen Freunden mehr Aufmerksamkeit geschenkt hat als mir.
Also hab ich ein Monat lang damit gelebt das ich so wenig bekommen habe.Am Tag nach seiner Lap hatten wir einen Großen Konflikt weil ich mehr Aufmerksamkeit wollte und er es mir versprochen hat. Hab ihm gesagt wie schlecht es mir geht und er ist mit seinen Freunden trinken gegangen obwohl es mir so schlecht ging...Er meinte daraufhin nur „Das war eine meiner wichtigsten Prüfungen die ich mit guten Erfolg gemeistert habe da darf man das feiern und drauf anstoßen“. Ja, hat er völlig recht aber doch nicht wenn die Beziehung so zerfällt außer es hat ihn  nicht interessiert.
Diese Woche dachte ich wirklich das er einhält was er versprochen hat. (ich habe ihm gesagt das ich ihn mindestens 3 mal treffen möchte) Wir haben uns spontan am Montag getroffen, war auch echt sehr schön. Abgemacht war das wir uns am Mittwoch wieder treffen aber er hat es nicht angesprochen, also habe ich es angesprochen und er meinte er hat was mit seinen Freunden schon ausgemacht. Wir haben halbwegs drüber geredet und er hat sich versucht raus zu reden mit „es war aber keine Uhrzeit abgemacht“.
Er hat sich entschuldigt und mich gefragt ob ich bei ihm schlafen will und am nächsten Tag mit ihm shoppen gehen will. Hab zugestimmt und er hat mich am nächsten Tag angeschrien im Auto weil ich keine Musik hören wollte und sie eben immer ausgemacht habe. Er meinte darauf hin das er mich nicht angeschrien hat sondern nur etwas laut war. Als Entschuldigung sind wir essen gegangen. 
Er geht demnächst im September studieren und ich weiß nicht, ob es nicht das beste wäre diese Beziehung zu beenden weil er selber meinte das es schwierig wird mit dem Studium und sich nebenbei mit mir zu treffen.
Ich weiß nicht mehr weiter... Reden hilft nicht bei ihm das ist klar, da wir das Thema schon so oft durchgekaut haben
 

Mehr lesen

16.05.21 um 14:47

Hallo,

klar wirkt dein Freund etwas wurschtig, aber ehrlich gesagt liest sich das für mich auch so, als wärst du der Prototyp der Anstrengenden Freundin
Ich meine, was hast du denn ganz grundsätzlich davon, wenn du deinen Freund dazu verdonnerst, dich öfter zu sehen, als er offensichtlich eigentlich will? Nen Freund, der bei dir ist, aber vermutlich lieber woanders wär und dich das auch spüren lässt - bewusst oder einfach dadurch, dass du es weißt. Gefällt dir die Vorstellung?
Und dann lässt du ihm auch nicht mal den Raum, dich freiwillig und gerne zu treffen, sondern stehst direkt einen Tag(!) nach seiner Abschlussprüfung, nach ner vermutlich anstrengenden Zeit für ihn, auf der Matte und machst Drama. Junge Männer in seinem Alter leben allermeistens noch nach dem Lustprinzip und planen nicht großartig voraus. Und wenn das bei euch so ein Kampf um seine Zeit ist, dann verbindet er dich emotional nicht mit Lust und Leichtigkeit, sondern mit "Ich muss da jetzt hin, sonst ist sie wieder sauer". Und dementsprechend versucht er sich jetzt schon ein wenig davor zu drücken, wahrscheinlich nicht mal bewusst.

Also, wovon du jetzt dringend Abstand nehmen solltest, sind noch mehr Absprachen, Problemgespräche, Entschuldigungen und Kompromisse. Es reicht ein "Ich freu mich, wenn wir uns sehen, aber ich hab auch ohne dich Spaß" (letzteres auch gern nur implizit, dadurch, dass du eben ohne ihn was Schönes machst und ihm nebenbei davon erzählst). Und dann das Ganze mal eine Weile laufen lassen und beobachten. Wenn du das nicht schaffst, weil du weiter mehrmals wöchentlich tief verletzt bist, weil er ohne dich was Schönes macht ... dann wär eine Trennung wirklich besser, und zwar für euch beide.

lg
cefeu

3 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

17.05.21 um 16:27

Wie hast du denn deine Zeit verbracht, bevor dein Freund da war? 

Also 1.) Glaube ich nicht, dass eure Beziehung eine Zukunft hat, weil eure Vorstellungen von Nähe und Distanz offenbar jetzt schon weit auseinander gehen. 

2.) Wer nach 3 Monaten schon kaum Lust hat sich mit der Freundin zu treffen, ist vermutlich nicht an einer gefestigten und ernsthaften Beziehung (mit dir) interessiert

3.) Die Diskussionen mit dir über 2/3/4 x die Woche treffen, würden mir total auf die Nerven gehen 

Gefällt mir