Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Freund googelt Escort-Service

Letzte Nachricht: 9. Juni 2017 um 16:07
M
merita_12950042
09.06.17 um 10:21

Liebe User,

da es mir leider an Freundinnen mangelt, mit denen ich über so etwas reden möchte, muss ich mich mal wieder hier ausschütten. Ich will gar nicht unbedingt eine Lösung von euch, aber ich brauche Reaktionen von euch, um selbst zu einer Lösung zu finden…

Ich habe heute festgestellt, dass mein Freund vor 4 Monaten im Internet nach Escort-Damen gesucht hat. Und zwar nicht nur so „ausversehen“ falsch weitergeleitet. Es waren echt viele verschiedene Damen und Seiten im Verlauf. Das war genau an einem Wochenende, an dem ich verreist war. Allein die Tatsache, dass ich in seinem Browserverlauf herum gucke, ist mir schon etwas unangenehm, da ich eigtl kein Kontrollfreak und auch kein eifersüchtiger Mensch bin….Ich habe vor ca. einem Jahr mal einiges an Pornoseiten in seinem Verlauf gefunden, damals wirklich aus Zufall, und jetzt kam mir eben nach Monaten mal die blöde Idee zu gucken, ob er sowas denn immer noch anschaut….dabei stieß ich eben auf diese vielen, vielen Escortseiten. Die waren alle aus unserer Region/ Stadt.
Jetzt weiß ich nicht, wie ich damit umgehen soll.
In unserer Beziehung läuft es in körperlicher Hinsicht nicht sehr harmonisch. Ich wünsche mir mehr Zärtlichkeit, ohne gleich miteinander zu schlafen, also kuscheln, streicheln, Umarmungen, mal nur ein bisschen „rumknutschen“…Er allerdings hat auf sowas wenig Lust, bei ihm muss sowas immer gleich auf Sex hinauslaufen, wovon wir seiner Meinung nach zu wenig haben. Das ist irgendwie ein Teufelskreis: Ich habe kaum Lust auf Sex, weil ich mich so „vernachlässigt“ fühle was meine „Kuschel-Bedürfnisse“ angeht und er hat keine Lust auf meine Kuscheleien, weil er ja auch keinen Sex bekommt.

Da sehe ich durchaus einen Grund, dass er eventuell tatsächlich solche Escort-Dienste in Anspruch nehmen könnte/ würde/ möchte - wie auch immer.
Ich bin nicht nachtragend und auch kein wirklich eifersüchtiger Typ. Von daher könnte ich über diese Geschichte einfach hinwegsehen, als wüsste ich nicht davon. Ich frage mich aber, ob das der richtige Weg wäre? Wäre es auf Dauer vielleicht hilfreicher, ihn einfach darauf anzusprechen, um unsere Probleme eventuell sogar zu lösen? Klarheit schaffen? Ich weiß nicht. Habt ihr Erfahrungen mit so etwas? Wie war es bei euch? Was würdet ihr tun?

Danke für eure Antworten und viele, viele Grüße!

Mehr lesen

A
akari_12372989
09.06.17 um 10:32

Er fühlt sich nicht befriedigt, aber statt mit dir drüber zu reden, stellt er nun doch sehr konkrete Überlegungen an, seine Bedürfnisse woanders erfüllen zu lassen. 
Demnach scheint er nicht mehr an Lösung des Problems gemeinsam mit dir zu glauben. 

Wenn es Euch nicht gelingt, diesen Teufelskreis zu durchbrechen, sehe ich schwarz für Eure Beziehung. Dein Vertrauen dürfte nun ohnehin schon tief erschüttert sein, auch wenn da vermutlich (noch!) nichts gelaufen ist. 

Darüber einfach hinwegsehen halte ich für ganz schlecht. Fang doch mal damit an,  ihm deine Unzufriedenheit zu schildern - ohne ihn mit Vorwürfen zu überziehen. Irgendwo signalisieren, wie wichtig er dir ist und dass du Zufriedenheit für beide haben willst. 

Gefällt mir

J
j|rgen_12938343
09.06.17 um 11:20

Also ich glaube in eurer Beziehung läuft grundlegend etwas falsch. Du willst Aufmerksamkeit, Halt, Liebe....er will eher den puren Sex. Bei mir stellt sich da immer die Frage, woher kommen die verschiedenen Bedürfnisse. Bist du liebevoll erzogen worden und er eher mit weniger Liebe /kuscheln etc. Wenn man es nicht lernt, Liebe zu geben, weil man selbst keine Nähe von der Mutter/den Eltern erfahren hat, dann kann man sie auch nicht geben. Oder aber ihm mangelt es an Gefühlen? Wenn man jemanden nicht liebt, dann reicht einem auch der Sex, um sein Verlangen zu stillen.

Auf diese Seiten würde ich ihn defintiv ansprechen.

Ansonsten solltet ihr aber defintiv an eurer Beziehung arbeiten, um eine gleiche Richtung einzuschlagen.

Gefällt mir

D
deepak_12079710
09.06.17 um 12:06
In Antwort auf merita_12950042

Liebe User,

da es mir leider an Freundinnen mangelt, mit denen ich über so etwas reden möchte, muss ich mich mal wieder hier ausschütten. Ich will gar nicht unbedingt eine Lösung von euch, aber ich brauche Reaktionen von euch, um selbst zu einer Lösung zu finden…

Ich habe heute festgestellt, dass mein Freund vor 4 Monaten im Internet nach Escort-Damen gesucht hat. Und zwar nicht nur so „ausversehen“ falsch weitergeleitet. Es waren echt viele verschiedene Damen und Seiten im Verlauf. Das war genau an einem Wochenende, an dem ich verreist war. Allein die Tatsache, dass ich in seinem Browserverlauf herum gucke, ist mir schon etwas unangenehm, da ich eigtl kein Kontrollfreak und auch kein eifersüchtiger Mensch bin….Ich habe vor ca. einem Jahr mal einiges an Pornoseiten in seinem Verlauf gefunden, damals wirklich aus Zufall, und jetzt kam mir eben nach Monaten mal die blöde Idee zu gucken, ob er sowas denn immer noch anschaut….dabei stieß ich eben auf diese vielen, vielen Escortseiten. Die waren alle aus unserer Region/ Stadt.
Jetzt weiß ich nicht, wie ich damit umgehen soll.
In unserer Beziehung läuft es in körperlicher Hinsicht nicht sehr harmonisch. Ich wünsche mir mehr Zärtlichkeit, ohne gleich miteinander zu schlafen, also kuscheln, streicheln, Umarmungen, mal nur ein bisschen „rumknutschen“…Er allerdings hat auf sowas wenig Lust, bei ihm muss sowas immer gleich auf Sex hinauslaufen, wovon wir seiner Meinung nach zu wenig haben. Das ist irgendwie ein Teufelskreis: Ich habe kaum Lust auf Sex, weil ich mich so „vernachlässigt“ fühle was meine „Kuschel-Bedürfnisse“ angeht und er hat keine Lust auf meine Kuscheleien, weil er ja auch keinen Sex bekommt.

Da sehe ich durchaus einen Grund, dass er eventuell tatsächlich solche Escort-Dienste in Anspruch nehmen könnte/ würde/ möchte - wie auch immer.
Ich bin nicht nachtragend und auch kein wirklich eifersüchtiger Typ. Von daher könnte ich über diese Geschichte einfach hinwegsehen, als wüsste ich nicht davon. Ich frage mich aber, ob das der richtige Weg wäre? Wäre es auf Dauer vielleicht hilfreicher, ihn einfach darauf anzusprechen, um unsere Probleme eventuell sogar zu lösen? Klarheit schaffen? Ich weiß nicht. Habt ihr Erfahrungen mit so etwas? Wie war es bei euch? Was würdet ihr tun?

Danke für eure Antworten und viele, viele Grüße!

So etwas nenne ich einen "Teufelskreis"!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
J
j|rgen_12938343
09.06.17 um 14:37

??? Ein Kuss ist was wunderschönes. Natürlich kann er zum Sex führen. Warum auch nicht, aber wenn ich mit meinem Freund grad am Kochen bin und man sich dabei mal länger küsst, warum muss das gleich in Sex ausufern? und wer bitte knutscht denn "stundenlang"?

aber bei deinem restlichen Statement geb ich dir 100%ig Recht

Gefällt mir

A
akari_12372989
09.06.17 um 16:07

"Ich werde nie verstehen, warum so viele Frauen ihren Partner erst heiß machen und dann verhungern lassen - und ich bin selbst eine Frau!"

Beruhigend, dass es auch Frauen so sehen... Gleichwohl verstehe ich, dass Zärtlichkeiten gewünscht sind. Aber Männer sind ja meistens auch nicht abgeneigt. 

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige