Forum / Liebe & Beziehung

Freund geschlagen

15. Februar um 6:13 Letzte Antwort: 15. Februar um 9:49

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll....

Ich hatte gerade eine Eskalation mit meinem Freund. Grund ist eigentlich komplett sinnfrei und hat eigentlich mehr mit meiner psychischen Verfassung zu tun, als das er was dafür könnte. Schwere Depressionen. Im letzten Jahr viel stärker geworden.
Vielleicht schaut ihr da mal in meinen anderen Thread Zwischen zwei Männern.
Bin mit Person B zusammen aber nie über A hinweg gewesen.

In letzter Zeit waren wir nur noch am streiten. Ich habe etliche Male schlussgemacht. Nicht mal weil ich keine Gefühle für ihn habe, sondern eher um ihn zu beschützen. Ich tat ihm nie gut und er wusste das zwar. Aber er kam trotzdem immer zurück.

Jetzt ist es jedoch ausgeartet. Wur haben gestritten. Ich habe wieder Schluss gemacht und weil ich wusste, dass er wiederkommen würde, habe ich ihm eine Ohrfeige verpasst. Ich wollte einfach, dass er einen Grund hat um wegzubleiben.
Daraufhin hat er mich verbal ziemlich getroffen. ( das das der Grund dafür ist, dass ich damals meine erste Ausbildung abgebrochen habe, das ich so bin wie mein Vater etc)

Also habe ich ihm in meiner Wut an den Kopf geworfen, dass ich ihn nie so lieben werde wie den anderen Mann und das ich nicht weiß wie ich mich für ihn entscheiden konnte.


Ich weiß das es alles meine Schuld ist. Aber bekommt mal zu Coronazeiten nen Therapieplatz... Im Juni dann mal. Nach über einem Jahr. Mit meiner Familie ist es aktuell auch nicht besser.

Und jetzt habe ich meine Letzte Stütze verjagt...
Ich liebe ihn, aber ich könnte mir die Ohrfeige selbst nicht verzeihen und ich wusste von Anfang an, wenn so etwas passiert gibt es von meiner Seite aus kein Zurück.

Jetzt geht es mir schlecht weil ich ihm das angetan hat. Ich weiß nicht weiter.
in eine Klinik wollte ich nicht, weil ich dann meine 2. Ausbildung abbrechen müsste und das kann ich nicht.

Es tut mir so leid

Mehr lesen

15. Februar um 6:41
In Antwort auf

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll....

Ich hatte gerade eine Eskalation mit meinem Freund. Grund ist eigentlich komplett sinnfrei und hat eigentlich mehr mit meiner psychischen Verfassung zu tun, als das er was dafür könnte. Schwere Depressionen. Im letzten Jahr viel stärker geworden.
Vielleicht schaut ihr da mal in meinen anderen Thread Zwischen zwei Männern.
Bin mit Person B zusammen aber nie über A hinweg gewesen.

In letzter Zeit waren wir nur noch am streiten. Ich habe etliche Male schlussgemacht. Nicht mal weil ich keine Gefühle für ihn habe, sondern eher um ihn zu beschützen. Ich tat ihm nie gut und er wusste das zwar. Aber er kam trotzdem immer zurück.

Jetzt ist es jedoch ausgeartet. Wur haben gestritten. Ich habe wieder Schluss gemacht und weil ich wusste, dass er wiederkommen würde, habe ich ihm eine Ohrfeige verpasst. Ich wollte einfach, dass er einen Grund hat um wegzubleiben.
Daraufhin hat er mich verbal ziemlich getroffen. ( das das der Grund dafür ist, dass ich damals meine erste Ausbildung abgebrochen habe, das ich so bin wie mein Vater etc)

Also habe ich ihm in meiner Wut an den Kopf geworfen, dass ich ihn nie so lieben werde wie den anderen Mann und das ich nicht weiß wie ich mich für ihn entscheiden konnte.


Ich weiß das es alles meine Schuld ist. Aber bekommt mal zu Coronazeiten nen Therapieplatz... Im Juni dann mal. Nach über einem Jahr. Mit meiner Familie ist es aktuell auch nicht besser.

Und jetzt habe ich meine Letzte Stütze verjagt...
Ich liebe ihn, aber ich könnte mir die Ohrfeige selbst nicht verzeihen und ich wusste von Anfang an, wenn so etwas passiert gibt es von meiner Seite aus kein Zurück.

Jetzt geht es mir schlecht weil ich ihm das angetan hat. Ich weiß nicht weiter.
in eine Klinik wollte ich nicht, weil ich dann meine 2. Ausbildung abbrechen müsste und das kann ich nicht.

Es tut mir so leid

Pack schlägt sich, pack verträgt sich

Gefällt mir

15. Februar um 6:41
In Antwort auf

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll....

Ich hatte gerade eine Eskalation mit meinem Freund. Grund ist eigentlich komplett sinnfrei und hat eigentlich mehr mit meiner psychischen Verfassung zu tun, als das er was dafür könnte. Schwere Depressionen. Im letzten Jahr viel stärker geworden.
Vielleicht schaut ihr da mal in meinen anderen Thread Zwischen zwei Männern.
Bin mit Person B zusammen aber nie über A hinweg gewesen.

In letzter Zeit waren wir nur noch am streiten. Ich habe etliche Male schlussgemacht. Nicht mal weil ich keine Gefühle für ihn habe, sondern eher um ihn zu beschützen. Ich tat ihm nie gut und er wusste das zwar. Aber er kam trotzdem immer zurück.

Jetzt ist es jedoch ausgeartet. Wur haben gestritten. Ich habe wieder Schluss gemacht und weil ich wusste, dass er wiederkommen würde, habe ich ihm eine Ohrfeige verpasst. Ich wollte einfach, dass er einen Grund hat um wegzubleiben.
Daraufhin hat er mich verbal ziemlich getroffen. ( das das der Grund dafür ist, dass ich damals meine erste Ausbildung abgebrochen habe, das ich so bin wie mein Vater etc)

Also habe ich ihm in meiner Wut an den Kopf geworfen, dass ich ihn nie so lieben werde wie den anderen Mann und das ich nicht weiß wie ich mich für ihn entscheiden konnte.


Ich weiß das es alles meine Schuld ist. Aber bekommt mal zu Coronazeiten nen Therapieplatz... Im Juni dann mal. Nach über einem Jahr. Mit meiner Familie ist es aktuell auch nicht besser.

Und jetzt habe ich meine Letzte Stütze verjagt...
Ich liebe ihn, aber ich könnte mir die Ohrfeige selbst nicht verzeihen und ich wusste von Anfang an, wenn so etwas passiert gibt es von meiner Seite aus kein Zurück.

Jetzt geht es mir schlecht weil ich ihm das angetan hat. Ich weiß nicht weiter.
in eine Klinik wollte ich nicht, weil ich dann meine 2. Ausbildung abbrechen müsste und das kann ich nicht.

Es tut mir so leid

Pack schlägt sich, pack verträgt sich

Gefällt mir

15. Februar um 7:13

Ich hoffe er ist klug genug, sich nie wieder bei dir zu melden.

Allerdings denke ich, es ist wie oben schon geschrieben...

Du bist egoistisch. Toll, dass er deine Stütze ist aber er ist nicht deine Ersatztherapie und nicht dafür da, deine Launen auszuhalten.

Wenn man aufgrund seiner psychischen Verfassung nicht in der Lage ist, eine Beziehung zu führen, dann sollte man es auch lassen.

Auch mit Therapieplatz wäre das passiert. Eine Therapie ist keine Wunderkur und es kann Jahre dauern, bis sie Erfolg hat.

Bleib lieber erstmal alleine. Alleine dein ewiges hin und her mit den Männern, als hättest du keine anderen Sorgen.

Du bist gewalttätig und solltest dich erstmal von Männern fern halten, die du sonst auch nur kaputt machst.

Such dir lieber eine nette Freundschaft mit einer anderen Frau.

Gefällt mir

15. Februar um 8:16
In Antwort auf

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll....

Ich hatte gerade eine Eskalation mit meinem Freund. Grund ist eigentlich komplett sinnfrei und hat eigentlich mehr mit meiner psychischen Verfassung zu tun, als das er was dafür könnte. Schwere Depressionen. Im letzten Jahr viel stärker geworden.
Vielleicht schaut ihr da mal in meinen anderen Thread Zwischen zwei Männern.
Bin mit Person B zusammen aber nie über A hinweg gewesen.

In letzter Zeit waren wir nur noch am streiten. Ich habe etliche Male schlussgemacht. Nicht mal weil ich keine Gefühle für ihn habe, sondern eher um ihn zu beschützen. Ich tat ihm nie gut und er wusste das zwar. Aber er kam trotzdem immer zurück.

Jetzt ist es jedoch ausgeartet. Wur haben gestritten. Ich habe wieder Schluss gemacht und weil ich wusste, dass er wiederkommen würde, habe ich ihm eine Ohrfeige verpasst. Ich wollte einfach, dass er einen Grund hat um wegzubleiben.
Daraufhin hat er mich verbal ziemlich getroffen. ( das das der Grund dafür ist, dass ich damals meine erste Ausbildung abgebrochen habe, das ich so bin wie mein Vater etc)

Also habe ich ihm in meiner Wut an den Kopf geworfen, dass ich ihn nie so lieben werde wie den anderen Mann und das ich nicht weiß wie ich mich für ihn entscheiden konnte.


Ich weiß das es alles meine Schuld ist. Aber bekommt mal zu Coronazeiten nen Therapieplatz... Im Juni dann mal. Nach über einem Jahr. Mit meiner Familie ist es aktuell auch nicht besser.

Und jetzt habe ich meine Letzte Stütze verjagt...
Ich liebe ihn, aber ich könnte mir die Ohrfeige selbst nicht verzeihen und ich wusste von Anfang an, wenn so etwas passiert gibt es von meiner Seite aus kein Zurück.

Jetzt geht es mir schlecht weil ich ihm das angetan hat. Ich weiß nicht weiter.
in eine Klinik wollte ich nicht, weil ich dann meine 2. Ausbildung abbrechen müsste und das kann ich nicht.

Es tut mir so leid

Du hast die Chance neu anzufangen, sie froh darüber.

Aber bleibe bitte allein, bis du mir dir selbst im reinen bist, so bist du meiner Meinung nach nicht beziehungsfähig!!!!!!

Wenn ich schon lese, ich habe wieder mal Schluss gemacht. Da könnte ich echt .
Die spielst mit den Gefühlen des Partners, du manipulierst und wenn du behaupest das du ihn liebst ist das ein Witz. Wenn man jemand liebt verhält man sich anders.

2 LikesGefällt mir

15. Februar um 8:23
In Antwort auf

Du hast die Chance neu anzufangen, sie froh darüber.

Aber bleibe bitte allein, bis du mir dir selbst im reinen bist, so bist du meiner Meinung nach nicht beziehungsfähig!!!!!!

Wenn ich schon lese, ich habe wieder mal Schluss gemacht. Da könnte ich echt .
Die spielst mit den Gefühlen des Partners, du manipulierst und wenn du behaupest das du ihn liebst ist das ein Witz. Wenn man jemand liebt verhält man sich anders.

Ich versuche schon seit Monaten ihm begreiflich zu machen, dass ich ihm nicht gut tue. Ich habe ihm seine Sachen schon einmal alle Nachhause gebracht. Er kam trotzdem wieder.
Ich hoffe für ihn das es diesmal endlich reicht. Ich will ihm nicht weh tun. Aber ich raste gefühlt einmal im Monat so extrem aus und es tut mir auch leid

Gefällt mir

15. Februar um 9:49

Dir fehlt es einfach an der nötigen Konsquenz, wenn aus ist dann ist aus und fertig.
Ja, allein sein ist nicht leicht, aber nur so kannst du zu dir finden.

Es hilft nix wenn du ihm die Sachen bringst und dann darauf wartest das er wieder kommt und ihr euch bis zu nächsten Krach wieder versöhnt.
Merkst du gar nicht wie du ihn quläst, er sieht das anscheinend nicht und ist so "blöde" immer wieder angekrochen zu kommen.
Das hin und her tut keinem von beiden gut, es sei denn man steht auf Drama.
In meinen Augen ist die Ohrfeige auch gar nicht das schlimmste was du angerichtet hast.
Dieses von ihm trennen und dann immer wieder zurück nehmen macht den Menschen viel mehr kaputt und wird ihm sicher mehr weh tun wie eine "läppische" Ohrfeige.
Hast du schon mal überlegt ihn zu fragen wie sich dieses immer wieder trennen anfühlt?

Da du das Problem kennst, wie du oben schreibst, trägst du die viel mehr Schuld als er am dem ganzen Elend.
Ich kann euch nur raten, lasst von einender los, ihr tut euch gerade nicht gut.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers