Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund geht zu Prostituierten - No Go?

Freund geht zu Prostituierten - No Go?

8. Oktober 2017 um 16:02

Hallo Forum! Ich habe folgendes Problem. Ich habe über parship eine Frau kennengelernt (ich bin 33 und sie ist 26). Nach langem hin- und herschreiben haben wir uns vor zwei Wochen zum ersten mal persönlich getroffen, indem wir was trinken gegangen sind. Ich habe das Gefühl es könnte sich was ernsteres mit ihr entwickeln. Wir haben uns schon geküsst, telefonieren täglich und naja... Sex hatten wir bisher keinen.
Das Problem ist, dass ich jetzt seit 7 Jahren(!) Single bin. Ich hatte vorher eine Beziehung von 2 Jahren und eine kurze von 3 Monaten. Beides hat mich negativ geprägt, sodass ich irgendwie in der Rolle als Single zufriedengab / mich arrangierte. So sehr, dass ich mir jetzt praktisch dieses Junggesellenleben aufgebaut habe, aus dem ich ungern raus will bzw. kann.... 
Naja, wie der Titel schon sagt: Ich habe mir über die Jahre ein großes Netzwerk von SDL's (Servicedienstleisterinnen) aufgebaut. Mein Alltag sieht so aus, dass ich jeden Mittwoch eine SDL in mein Büro kommen lasse (Blowjob), am Wochenende eine Vierhandmassage (erotische Massage mit zwei Frauen), einmal im Monat eine oder zwei junge Escortdamen von einem edlen Escortservice, bei dem ich seit Jahren Stammkunde bin. Mein smartphone ist voll von Nummern von anderen SDL's in vielen Städten Deutschlands etc., wenn ich mal auf Geschäftsreise bin. Das geht tierisch ins Geld, aber ich brauche das einfach, da mein Sextrieb sehr hoch ist und ich ständig sexuelle Abwechslung brauche. Und ich habe eine Führungsposition in einem großen Konzern und verdiene daher enorm gut. Außerdem erregen mich Frauen, die älter sind nicht sonderlich.. also so ab 25 sieht es sehr düster aus. Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu hart! Aber so ist es nunmal. Gibt ja sicherlich auch Frauen hier, die bestimmte Männervorlieben haben, also sollte das verständlich sein.
Ich bin nun seit einem Jahr in Therapie wegen zunehmender Einsamkeit. Denn ich brauch halt auch was "für's Herz". Das hat letztlich mein Profil bei parship ins Rollen gebracht und die aktuelle Situation. Diese Frau ist sehr lieb und ich kann mir eine Beziehung vorstellen. Aber wie wird sie reagieren, wenn ich ihr von meinem "Hobby" erzähle? Ist es generell ein no-go für eine Beziehung? Wir hatten ja bisher noch keinen Sex.. wobei ich ihr schon Geschenke gemacht habe. Ich brauche jedenfalls Rat! Danke!

 

Mehr lesen

8. Oktober 2017 um 16:10
In Antwort auf magnusg

Hallo Forum! Ich habe folgendes Problem. Ich habe über parship eine Frau kennengelernt (ich bin 33 und sie ist 26). Nach langem hin- und herschreiben haben wir uns vor zwei Wochen zum ersten mal persönlich getroffen, indem wir was trinken gegangen sind. Ich habe das Gefühl es könnte sich was ernsteres mit ihr entwickeln. Wir haben uns schon geküsst, telefonieren täglich und naja... Sex hatten wir bisher keinen.
Das Problem ist, dass ich jetzt seit 7 Jahren(!) Single bin. Ich hatte vorher eine Beziehung von 2 Jahren und eine kurze von 3 Monaten. Beides hat mich negativ geprägt, sodass ich irgendwie in der Rolle als Single zufriedengab / mich arrangierte. So sehr, dass ich mir jetzt praktisch dieses Junggesellenleben aufgebaut habe, aus dem ich ungern raus will bzw. kann.... 
Naja, wie der Titel schon sagt: Ich habe mir über die Jahre ein großes Netzwerk von SDL's (Servicedienstleisterinnen) aufgebaut. Mein Alltag sieht so aus, dass ich jeden Mittwoch eine SDL in mein Büro kommen lasse (Blowjob), am Wochenende eine Vierhandmassage (erotische Massage mit zwei Frauen), einmal im Monat eine oder zwei junge Escortdamen von einem edlen Escortservice, bei dem ich seit Jahren Stammkunde bin. Mein smartphone ist voll von Nummern von anderen SDL's in vielen Städten Deutschlands etc., wenn ich mal auf Geschäftsreise bin. Das geht tierisch ins Geld, aber ich brauche das einfach, da mein Sextrieb sehr hoch ist und ich ständig sexuelle Abwechslung brauche. Und ich habe eine Führungsposition in einem großen Konzern und verdiene daher enorm gut. Außerdem erregen mich Frauen, die älter sind nicht sonderlich.. also so ab 25 sieht es sehr düster aus. Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu hart! Aber so ist es nunmal. Gibt ja sicherlich auch Frauen hier, die bestimmte Männervorlieben haben, also sollte das verständlich sein.
Ich bin nun seit einem Jahr in Therapie wegen zunehmender Einsamkeit. Denn ich brauch halt auch was "für's Herz". Das hat letztlich mein Profil bei parship ins Rollen gebracht und die aktuelle Situation. Diese Frau ist sehr lieb und ich kann mir eine Beziehung vorstellen. Aber wie wird sie reagieren, wenn ich ihr von meinem "Hobby" erzähle? Ist es generell ein no-go für eine Beziehung? Wir hatten ja bisher noch keinen Sex.. wobei ich ihr schon Geschenke gemacht habe. Ich brauche jedenfalls Rat! Danke!

 

Ob das ein no go ist legt ja jeder für sich selber fest. Ich schätze,für die meisten wäre es eins.

Wenn du es ihr erzählst,dann rechne ruhig damit,dass sie weit weg läuft.

Oder aber du hast glück und sie ist da sehr,seeehr offen...
Option 3 : Sie ist dir wichtig genug dass du es lässt und dann behälst du das was bisher war ,für dich 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 16:30
In Antwort auf magnusg

Hallo Forum! Ich habe folgendes Problem. Ich habe über parship eine Frau kennengelernt (ich bin 33 und sie ist 26). Nach langem hin- und herschreiben haben wir uns vor zwei Wochen zum ersten mal persönlich getroffen, indem wir was trinken gegangen sind. Ich habe das Gefühl es könnte sich was ernsteres mit ihr entwickeln. Wir haben uns schon geküsst, telefonieren täglich und naja... Sex hatten wir bisher keinen.
Das Problem ist, dass ich jetzt seit 7 Jahren(!) Single bin. Ich hatte vorher eine Beziehung von 2 Jahren und eine kurze von 3 Monaten. Beides hat mich negativ geprägt, sodass ich irgendwie in der Rolle als Single zufriedengab / mich arrangierte. So sehr, dass ich mir jetzt praktisch dieses Junggesellenleben aufgebaut habe, aus dem ich ungern raus will bzw. kann.... 
Naja, wie der Titel schon sagt: Ich habe mir über die Jahre ein großes Netzwerk von SDL's (Servicedienstleisterinnen) aufgebaut. Mein Alltag sieht so aus, dass ich jeden Mittwoch eine SDL in mein Büro kommen lasse (Blowjob), am Wochenende eine Vierhandmassage (erotische Massage mit zwei Frauen), einmal im Monat eine oder zwei junge Escortdamen von einem edlen Escortservice, bei dem ich seit Jahren Stammkunde bin. Mein smartphone ist voll von Nummern von anderen SDL's in vielen Städten Deutschlands etc., wenn ich mal auf Geschäftsreise bin. Das geht tierisch ins Geld, aber ich brauche das einfach, da mein Sextrieb sehr hoch ist und ich ständig sexuelle Abwechslung brauche. Und ich habe eine Führungsposition in einem großen Konzern und verdiene daher enorm gut. Außerdem erregen mich Frauen, die älter sind nicht sonderlich.. also so ab 25 sieht es sehr düster aus. Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu hart! Aber so ist es nunmal. Gibt ja sicherlich auch Frauen hier, die bestimmte Männervorlieben haben, also sollte das verständlich sein.
Ich bin nun seit einem Jahr in Therapie wegen zunehmender Einsamkeit. Denn ich brauch halt auch was "für's Herz". Das hat letztlich mein Profil bei parship ins Rollen gebracht und die aktuelle Situation. Diese Frau ist sehr lieb und ich kann mir eine Beziehung vorstellen. Aber wie wird sie reagieren, wenn ich ihr von meinem "Hobby" erzähle? Ist es generell ein no-go für eine Beziehung? Wir hatten ja bisher noch keinen Sex.. wobei ich ihr schon Geschenke gemacht habe. Ich brauche jedenfalls Rat! Danke!

 

Jaja, 33 und schon eine Führungsposition in eine Großunternehmen und ein enorm guter Verdienst. Über die Jahre schon regelmäßiger Konsument von käuflichem Sex. Jaja. Hübsche Geschichte für ein Forum. Die dumme Frage am Ende passt schon gut ins Bild... wie wird frau wohl reagieren, wenn Mann mehrmals die Woche Prostituierte in Anspruch nimmt.

Eine extrem schwere Frage, finde ich . Wahrscheinlich wird sie total begeistert sein und sagen, dass sie sich so einen Mann schon immer gewünscht hat.

Erklär mir mal, wie Du eine Prostituierte regelmäßig in Dein Büro in einem Großunternehmen einschmuggeln kannst (egal ob du CEO bist oder nicht). Das würde mich viel mehr als Deine dumme Frage interessieren, denn ohne ein gewisses Maß an Magie funktioniert das definitiv nicht.

20 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 16:38
In Antwort auf azra01

Ob das ein no go ist legt ja jeder für sich selber fest. Ich schätze,für die meisten wäre es eins.

Wenn du es ihr erzählst,dann rechne ruhig damit,dass sie weit weg läuft.

Oder aber du hast glück und sie ist da sehr,seeehr offen...
Option 3 : Sie ist dir wichtig genug dass du es lässt und dann behälst du das was bisher war ,für dich 

Danke für den Rat. Option 3 ist wohl das realistischste, jedoch ist mir unwohl dabei so einen wichtigen Teil meiner Vergangenheit zu verschweigen. Andererseits werde ich sie ja auch nicht darum bitten mir jedes Detail ihrer sexuellen Vergangenheit anzuvertrauen. Weiterhin besteht bei mir das Problem, dass ich immernoch hin- und hergerissen bin was die Entscheidung angeht mein Leben so stark zu ändern. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 16:43
In Antwort auf 6rama9

Jaja, 33 und schon eine Führungsposition in eine Großunternehmen und ein enorm guter Verdienst. Über die Jahre schon regelmäßiger Konsument von käuflichem Sex. Jaja. Hübsche Geschichte für ein Forum. Die dumme Frage am Ende passt schon gut ins Bild... wie wird frau wohl reagieren, wenn Mann mehrmals die Woche Prostituierte in Anspruch nimmt.

Eine extrem schwere Frage, finde ich . Wahrscheinlich wird sie total begeistert sein und sagen, dass sie sich so einen Mann schon immer gewünscht hat.

Erklär mir mal, wie Du eine Prostituierte regelmäßig in Dein Büro in einem Großunternehmen einschmuggeln kannst (egal ob du CEO bist oder nicht). Das würde mich viel mehr als Deine dumme Frage interessieren, denn ohne ein gewisses Maß an Magie funktioniert das definitiv nicht.

Sorry, ich habe deinen Post übersehen. Ich "schmuggle" niemanden in den Konzern. Sie fährt hoch, geht an der Sekretärin vorbei (die sie kennt) und zu mir ins Büro. Viele meiner Kollegen wissen, dass ich SDL's in Anspruch nehme. Die meisten interessiert das überhaupt nicht. Was ist auch schon dabei.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 16:55

Ok.. danke für deine Offenheit. Ich habe mich deshalb auch hier angemeldet, um die weibliche Perspektive zu hören. Meiner Therapeutin habe ich diesen Teil meines Lebens noch nicht anvertraut. Männliche Freunde und Kollegen, die verheiratet sind, bezeichnen mein Leben als Paradies, welches sie für sich selbst wünschen würden... Aber für mich ist es mehr ein Zwiespalt zwischen Freiheit und Paradies auf der einen Seite und Einsamkeit auf der anderen..
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 17:20
In Antwort auf magnusg

Hallo Forum! Ich habe folgendes Problem. Ich habe über parship eine Frau kennengelernt (ich bin 33 und sie ist 26). Nach langem hin- und herschreiben haben wir uns vor zwei Wochen zum ersten mal persönlich getroffen, indem wir was trinken gegangen sind. Ich habe das Gefühl es könnte sich was ernsteres mit ihr entwickeln. Wir haben uns schon geküsst, telefonieren täglich und naja... Sex hatten wir bisher keinen.
Das Problem ist, dass ich jetzt seit 7 Jahren(!) Single bin. Ich hatte vorher eine Beziehung von 2 Jahren und eine kurze von 3 Monaten. Beides hat mich negativ geprägt, sodass ich irgendwie in der Rolle als Single zufriedengab / mich arrangierte. So sehr, dass ich mir jetzt praktisch dieses Junggesellenleben aufgebaut habe, aus dem ich ungern raus will bzw. kann.... 
Naja, wie der Titel schon sagt: Ich habe mir über die Jahre ein großes Netzwerk von SDL's (Servicedienstleisterinnen) aufgebaut. Mein Alltag sieht so aus, dass ich jeden Mittwoch eine SDL in mein Büro kommen lasse (Blowjob), am Wochenende eine Vierhandmassage (erotische Massage mit zwei Frauen), einmal im Monat eine oder zwei junge Escortdamen von einem edlen Escortservice, bei dem ich seit Jahren Stammkunde bin. Mein smartphone ist voll von Nummern von anderen SDL's in vielen Städten Deutschlands etc., wenn ich mal auf Geschäftsreise bin. Das geht tierisch ins Geld, aber ich brauche das einfach, da mein Sextrieb sehr hoch ist und ich ständig sexuelle Abwechslung brauche. Und ich habe eine Führungsposition in einem großen Konzern und verdiene daher enorm gut. Außerdem erregen mich Frauen, die älter sind nicht sonderlich.. also so ab 25 sieht es sehr düster aus. Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu hart! Aber so ist es nunmal. Gibt ja sicherlich auch Frauen hier, die bestimmte Männervorlieben haben, also sollte das verständlich sein.
Ich bin nun seit einem Jahr in Therapie wegen zunehmender Einsamkeit. Denn ich brauch halt auch was "für's Herz". Das hat letztlich mein Profil bei parship ins Rollen gebracht und die aktuelle Situation. Diese Frau ist sehr lieb und ich kann mir eine Beziehung vorstellen. Aber wie wird sie reagieren, wenn ich ihr von meinem "Hobby" erzähle? Ist es generell ein no-go für eine Beziehung? Wir hatten ja bisher noch keinen Sex.. wobei ich ihr schon Geschenke gemacht habe. Ich brauche jedenfalls Rat! Danke!

 

Ich habe dazu eine etwas differenziertere Meinung:

Natürlich wäre ich überrascht, wenn mir mein (potenzieller) Partner bei einem Date mitteilt, dass er seit Jahren die Dienste von Escort-Damen in Anspruch nimmt. Für mich wäre das jedoch nicht zwangsläufig ein Grund von der (sich anbahnenden) Beziehung Abstand zu nehmen. Ich würde es meinem (potenziellen) Partner in jedem Fall hoch anrechnen, dass er mir gegenüber so ehrlich ist.

Jetzt das ABER:

Ich würde von meinem Partner erwarten, dass er während unserer Beziehung diesem "Hobby" nicht mehr nachgeht.

Mein Anspruch an eine partnerschaftliche Beziehung ist auch, dass man sich sexuell anzieht und befriedigen kann. Von daher wäre für mich in einem solchen Fall interessant zu wissen, welche Dienstleistungen (Blowjob, etc.) er konkret gebucht hat. Nur wenn diese sich auch mit meinen eigenen Vorlieben / Interessen decken würden, könnte ich es mir vorstellen, diese Beziehung einzugehen. Denn dann hätte ich keine Angst, dass mein Partner sich seine Befriedigung woanders holt, wenn er diese auch bei mir bekommt. Anders sieht es in der Tat aus, wenn seine Vorlieben sich kaum mit meinen decken würden. Dann hätte ich immer die Sorge, dass er sich bei Gelegenheit (Dienstreise, etc.) wieder die Befriedigung bei anderen Frauen sucht und würde vermutlich von der Beziehung Abstand nehmen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 17:24
In Antwort auf magnusg

Sorry, ich habe deinen Post übersehen. Ich "schmuggle" niemanden in den Konzern. Sie fährt hoch, geht an der Sekretärin vorbei (die sie kennt) und zu mir ins Büro. Viele meiner Kollegen wissen, dass ich SDL's in Anspruch nehme. Die meisten interessiert das überhaupt nicht. Was ist auch schon dabei.

 

Das zeugt sehr deutlich davon, dass Du keine Ahnung hast, wie es in einem Großunternehmen wirklich zugeht.

Wie kommt sie ohne Badge an der Pforte vorbei? Wie kommt sie ohne Badge in eine bestimmte Etage? Die Geschichte ist so hanebüchen, dass ich schon fast lachen muss. Bei Deinem Lebenswandel im Büro wärst Du schon längst abgemahnt oder vom Aufsichts- oder Verwaltungsrat entlassen. 

Warum machst Du Dich nicht wenigstens damit vertraut, wie es in Unternehmen zugeht, bevor Du so einen Unsinn hier verzapfst?

Naja, vielleicht ist das wieder einer der "Prostitution ist was ganz normales" Threads. Oder das zu therapierende Persönlichkeitsproblem ist wesentlich ernsthafter, als Du uns hier weißmachen willst.

22 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 17:30
In Antwort auf magnusg

Hallo Forum! Ich habe folgendes Problem. Ich habe über parship eine Frau kennengelernt (ich bin 33 und sie ist 26). Nach langem hin- und herschreiben haben wir uns vor zwei Wochen zum ersten mal persönlich getroffen, indem wir was trinken gegangen sind. Ich habe das Gefühl es könnte sich was ernsteres mit ihr entwickeln. Wir haben uns schon geküsst, telefonieren täglich und naja... Sex hatten wir bisher keinen.
Das Problem ist, dass ich jetzt seit 7 Jahren(!) Single bin. Ich hatte vorher eine Beziehung von 2 Jahren und eine kurze von 3 Monaten. Beides hat mich negativ geprägt, sodass ich irgendwie in der Rolle als Single zufriedengab / mich arrangierte. So sehr, dass ich mir jetzt praktisch dieses Junggesellenleben aufgebaut habe, aus dem ich ungern raus will bzw. kann.... 
Naja, wie der Titel schon sagt: Ich habe mir über die Jahre ein großes Netzwerk von SDL's (Servicedienstleisterinnen) aufgebaut. Mein Alltag sieht so aus, dass ich jeden Mittwoch eine SDL in mein Büro kommen lasse (Blowjob), am Wochenende eine Vierhandmassage (erotische Massage mit zwei Frauen), einmal im Monat eine oder zwei junge Escortdamen von einem edlen Escortservice, bei dem ich seit Jahren Stammkunde bin. Mein smartphone ist voll von Nummern von anderen SDL's in vielen Städten Deutschlands etc., wenn ich mal auf Geschäftsreise bin. Das geht tierisch ins Geld, aber ich brauche das einfach, da mein Sextrieb sehr hoch ist und ich ständig sexuelle Abwechslung brauche. Und ich habe eine Führungsposition in einem großen Konzern und verdiene daher enorm gut. Außerdem erregen mich Frauen, die älter sind nicht sonderlich.. also so ab 25 sieht es sehr düster aus. Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu hart! Aber so ist es nunmal. Gibt ja sicherlich auch Frauen hier, die bestimmte Männervorlieben haben, also sollte das verständlich sein.
Ich bin nun seit einem Jahr in Therapie wegen zunehmender Einsamkeit. Denn ich brauch halt auch was "für's Herz". Das hat letztlich mein Profil bei parship ins Rollen gebracht und die aktuelle Situation. Diese Frau ist sehr lieb und ich kann mir eine Beziehung vorstellen. Aber wie wird sie reagieren, wenn ich ihr von meinem "Hobby" erzähle? Ist es generell ein no-go für eine Beziehung? Wir hatten ja bisher noch keinen Sex.. wobei ich ihr schon Geschenke gemacht habe. Ich brauche jedenfalls Rat! Danke!

 

Welche Frau würde einen Mann nehmen, der so oft zu Prostituierten geht? 

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 17:33

Ich pflichte unserem guten runabout mit seinen eher derben Äußerungen ja selten bei. Aber hier ist der Fake mehr als offensichtlich.

Das ist die ultimative BWLer-Fantasie (ohne den BWLern zu Nahe treten zu wollen, ist aber ein kleiner Scherz unter Medizinstudenten, den ich ab und zu mitbekomme).

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 12:05
In Antwort auf magnusg

Hallo Forum! Ich habe folgendes Problem. Ich habe über parship eine Frau kennengelernt (ich bin 33 und sie ist 26). Nach langem hin- und herschreiben haben wir uns vor zwei Wochen zum ersten mal persönlich getroffen, indem wir was trinken gegangen sind. Ich habe das Gefühl es könnte sich was ernsteres mit ihr entwickeln. Wir haben uns schon geküsst, telefonieren täglich und naja... Sex hatten wir bisher keinen.
Das Problem ist, dass ich jetzt seit 7 Jahren(!) Single bin. Ich hatte vorher eine Beziehung von 2 Jahren und eine kurze von 3 Monaten. Beides hat mich negativ geprägt, sodass ich irgendwie in der Rolle als Single zufriedengab / mich arrangierte. So sehr, dass ich mir jetzt praktisch dieses Junggesellenleben aufgebaut habe, aus dem ich ungern raus will bzw. kann.... 
Naja, wie der Titel schon sagt: Ich habe mir über die Jahre ein großes Netzwerk von SDL's (Servicedienstleisterinnen) aufgebaut. Mein Alltag sieht so aus, dass ich jeden Mittwoch eine SDL in mein Büro kommen lasse (Blowjob), am Wochenende eine Vierhandmassage (erotische Massage mit zwei Frauen), einmal im Monat eine oder zwei junge Escortdamen von einem edlen Escortservice, bei dem ich seit Jahren Stammkunde bin. Mein smartphone ist voll von Nummern von anderen SDL's in vielen Städten Deutschlands etc., wenn ich mal auf Geschäftsreise bin. Das geht tierisch ins Geld, aber ich brauche das einfach, da mein Sextrieb sehr hoch ist und ich ständig sexuelle Abwechslung brauche. Und ich habe eine Führungsposition in einem großen Konzern und verdiene daher enorm gut. Außerdem erregen mich Frauen, die älter sind nicht sonderlich.. also so ab 25 sieht es sehr düster aus. Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu hart! Aber so ist es nunmal. Gibt ja sicherlich auch Frauen hier, die bestimmte Männervorlieben haben, also sollte das verständlich sein.
Ich bin nun seit einem Jahr in Therapie wegen zunehmender Einsamkeit. Denn ich brauch halt auch was "für's Herz". Das hat letztlich mein Profil bei parship ins Rollen gebracht und die aktuelle Situation. Diese Frau ist sehr lieb und ich kann mir eine Beziehung vorstellen. Aber wie wird sie reagieren, wenn ich ihr von meinem "Hobby" erzähle? Ist es generell ein no-go für eine Beziehung? Wir hatten ja bisher noch keinen Sex.. wobei ich ihr schon Geschenke gemacht habe. Ich brauche jedenfalls Rat! Danke!

 

Geil, ich glaube es ist an der Zeit den Kaffe weg zu stellen und auf Popcorn unzusteigen. 

Am Besten organisierst du dir einen neuen Nick und versuchst es nochmal eine Spur schmaler. Erhöht die Glaubwürdigkeit enorm.

Hinweis in eigener Sache: Was du hören willst ist nicht die weibliche Sicht, sondern die der anderen Seite.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 12:15

Ich glaub auch, dasses ein Fake ist. Trotzdem: Für mich wäre es eher ein No-Go, dass die Beziehung endet, sobald die Dame das 25. Lebensjahr erreicht hat.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 17:34

Sexuell wirst Du wohl nicht mit einer Frau auf Dauer zufrieden sein. Die Damen machen halt Dinge für Geld, die eine Frau - auch wenn sie noch so verliebt ist - einfach nicht tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 19:30

Da fehlt mir jetzt wirklich die Fantasie !?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 20:30

würg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 20:34

Wohl eher von seinen sexphantasien...

Am dollsten find ich ja, dass die Sekretärin bescheid weiß... 'tut mir leid, sie können jetzt nicht zu unserem Juniorchef. Dienstags um diese Zeit lässt er sich immer im Büro von Jolante den Kasper klatschen!'

was'n Träumer...

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 21:44

Du machst dich selbst beziehungsuntauglich, wenn du das nicht schon bist.
Du brauchst das für dein ego, die normalen Langeweilen einer Beziehung stehst du nicht durch.
Du tendierst zu Größenwahn was du für ein toller Kerl bist und was für junge Superweiber du doch kriegst aber du kaufst sie nur und sie machen ihren Job.
Du wirst älter und normalerweise deine Frau auch aber da wirst du ein Problem mit bekommen.
Du wirst dazu neigen deine Frau unbewusst wie eine Nu...e behandeln. Das wird schiefgehen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 8:17

Das ist das eine Urban Legend: Bei den heutigen Corporate Governance Richtlinien von börsennotierten Unternehmen gibt es da Null Toleranz. Es gab mal die VW, Ergo und Co Skandale, aber heutige Großunternehmen sind extrem sensibilisiert in diesem Zusammenhang und würden sich niemals eine solche Blöße in der Öffentlichkeit geben.

Zum anderen kann sich gerade ein junger, aufstrebender Manager keinerlei Blöße erlauben. Schon gar nicht eine, die ihn erpressbar macht und gegen klare Richtlinien verstößt.

Ergo: W...xxfantasie.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 14:42
In Antwort auf 6rama9

Das ist das eine Urban Legend: Bei den heutigen Corporate Governance Richtlinien von börsennotierten Unternehmen gibt es da Null Toleranz. Es gab mal die VW, Ergo und Co Skandale, aber heutige Großunternehmen sind extrem sensibilisiert in diesem Zusammenhang und würden sich niemals eine solche Blöße in der Öffentlichkeit geben.

Zum anderen kann sich gerade ein junger, aufstrebender Manager keinerlei Blöße erlauben. Schon gar nicht eine, die ihn erpressbar macht und gegen klare Richtlinien verstößt.

Ergo: W...xxfantasie.

Genauso ist es , Märchenstunde mehr nicht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 22:35
In Antwort auf 6rama9

Das ist das eine Urban Legend: Bei den heutigen Corporate Governance Richtlinien von börsennotierten Unternehmen gibt es da Null Toleranz. Es gab mal die VW, Ergo und Co Skandale, aber heutige Großunternehmen sind extrem sensibilisiert in diesem Zusammenhang und würden sich niemals eine solche Blöße in der Öffentlichkeit geben.

Zum anderen kann sich gerade ein junger, aufstrebender Manager keinerlei Blöße erlauben. Schon gar nicht eine, die ihn erpressbar macht und gegen klare Richtlinien verstößt.

Ergo: W...xxfantasie.

Ach rede keinen Stuss. Ich habe auch schon von der Pharmawelt gesponsert mit Kollegen Wochenenden in Clubs auf der Reeperbahn verbracht....

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 4:13

Für mich klingt diese Story total an den Haaren herbeigezogen. Solltest du dennoch so häufig auf dein "Netzwerk" zurückgreifen müssen würde ich an deiner Stelle hinterfragen warum. Selbstreflektion kann dir da weiterhelfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 8:08
In Antwort auf herbstblume6

Ach rede keinen Stuss. Ich habe auch schon von der Pharmawelt gesponsert mit Kollegen Wochenenden in Clubs auf der Reeperbahn verbracht....

Interessant: Du bist als Frau ins Bordell? Oder verwechselst Du die Reeperbahn als eine Art Vergügungspark mit Bars, Restaurants und Clubs aber auch natürlich Bordellen mit dem Besuch des letzteren?

Sorry, aber was hat das dem geschilderten Fall von Prostituierten-Besuchen in Firmenbüros zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 8:50
In Antwort auf 6rama9

Interessant: Du bist als Frau ins Bordell? Oder verwechselst Du die Reeperbahn als eine Art Vergügungspark mit Bars, Restaurants und Clubs aber auch natürlich Bordellen mit dem Besuch des letzteren?

Sorry, aber was hat das dem geschilderten Fall von Prostituierten-Besuchen in Firmenbüros zu tun?

Ich wollte damit ausdrücken, dass ich aus erster Hand bezeugen kann dass das Regelwerk und die Moralvorstellungen die in Firmen/ Betrieben so nach außen verkauft werden nicht das sind  was im Alltag gelebt wird.
Sex sells und verbindet nach wie vor.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 11:52

Naja mein Mann arbeitet auch in einer Firma, wo Männern, die auf Geschäftsreisen sind, Prostituierte angeboten werden. Aber die kommen nicht in die Firmenräumlichkeiten, sondern das passiert dann abends beim Fortgehen nach dem Geschäftsessen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 12:01

Ich werde das sicherlich nicht öffentlich schreiben musst mir aber auch nicht glauben.
Ich glaub aber grad bei männerdominierten Berufen ist das sicher nicht sooo eine Seltenheit.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 13:49
In Antwort auf magnusg

Ok.. danke für deine Offenheit. Ich habe mich deshalb auch hier angemeldet, um die weibliche Perspektive zu hören. Meiner Therapeutin habe ich diesen Teil meines Lebens noch nicht anvertraut. Männliche Freunde und Kollegen, die verheiratet sind, bezeichnen mein Leben als Paradies, welches sie für sich selbst wünschen würden... Aber für mich ist es mehr ein Zwiespalt zwischen Freiheit und Paradies auf der einen Seite und Einsamkeit auf der anderen..
 

Diesen wichtigen Teil deines Lebens solltest du deiner Therapeutin nicht verheimlichen. Immerhin schränkt dich dein Hobby ein und fördert deine "Einsamkeit".
Für dich kommt wahrscheinlich, so wie es jetzt ist, nur eine offene Beziehung in Frage. Wenn du jedoch an einer monogamen Beziehung interessiert bist, solltest du mit deiner Therapeutin deine sexuelle Seite so oder so bearbeiten. Denn wenn du bei einer Frau, die älter als 25 ist, keinen mehr hochkriegst, wirst du früher oder später fremdgehen. Denn Frauen werden mit der Zeit bekanntlich älter.

Meine persönliche Meinung: Männer die für Sex bezahlen, finde ich unattraktiv. Diese Art von Sex erscheint mir zu künstlich. Bei Affairen oder Onenightstands ist die Lust echt und da gibt es auch noch eine zwischenmenschliche Ebene. Man möchte sich gegenseitig attraktiv finden usw.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 14:23

Der eine macht es fürs Geld. Aus dem Grund würde mir da eine bestimmte zwischenmenschliche Ebene fehlen. Ich schrieb ja extra, dass es meine persönliche Meinung ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 21:41

Keine halbwegs intelligente Frau würde auch nur im Entferntesten daran denken, sich von jemandem wie dir auch nur auf 100 m zu nähern...

Mal abgesehen von den Krankheiten, dem "intellektuellen" Umgang, der da gepflegt wird und der generellen Usus der als "normal" angesehen wird.
Das ist moralisch die größte Schweinerei und was für ein "Mensch" hinter dieser mehr als erbärmlichen Fassade stecken mag, das will nun keine mehr wissen. Glaub mir mal.

Und noch was: Fick dich ins Knie du verfickter !@#*!npreller! Pfui!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 23:01
In Antwort auf magnusg

Hallo Forum! Ich habe folgendes Problem. Ich habe über parship eine Frau kennengelernt (ich bin 33 und sie ist 26). Nach langem hin- und herschreiben haben wir uns vor zwei Wochen zum ersten mal persönlich getroffen, indem wir was trinken gegangen sind. Ich habe das Gefühl es könnte sich was ernsteres mit ihr entwickeln. Wir haben uns schon geküsst, telefonieren täglich und naja... Sex hatten wir bisher keinen.
Das Problem ist, dass ich jetzt seit 7 Jahren(!) Single bin. Ich hatte vorher eine Beziehung von 2 Jahren und eine kurze von 3 Monaten. Beides hat mich negativ geprägt, sodass ich irgendwie in der Rolle als Single zufriedengab / mich arrangierte. So sehr, dass ich mir jetzt praktisch dieses Junggesellenleben aufgebaut habe, aus dem ich ungern raus will bzw. kann.... 
Naja, wie der Titel schon sagt: Ich habe mir über die Jahre ein großes Netzwerk von SDL's (Servicedienstleisterinnen) aufgebaut. Mein Alltag sieht so aus, dass ich jeden Mittwoch eine SDL in mein Büro kommen lasse (Blowjob), am Wochenende eine Vierhandmassage (erotische Massage mit zwei Frauen), einmal im Monat eine oder zwei junge Escortdamen von einem edlen Escortservice, bei dem ich seit Jahren Stammkunde bin. Mein smartphone ist voll von Nummern von anderen SDL's in vielen Städten Deutschlands etc., wenn ich mal auf Geschäftsreise bin. Das geht tierisch ins Geld, aber ich brauche das einfach, da mein Sextrieb sehr hoch ist und ich ständig sexuelle Abwechslung brauche. Und ich habe eine Führungsposition in einem großen Konzern und verdiene daher enorm gut. Außerdem erregen mich Frauen, die älter sind nicht sonderlich.. also so ab 25 sieht es sehr düster aus. Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu hart! Aber so ist es nunmal. Gibt ja sicherlich auch Frauen hier, die bestimmte Männervorlieben haben, also sollte das verständlich sein.
Ich bin nun seit einem Jahr in Therapie wegen zunehmender Einsamkeit. Denn ich brauch halt auch was "für's Herz". Das hat letztlich mein Profil bei parship ins Rollen gebracht und die aktuelle Situation. Diese Frau ist sehr lieb und ich kann mir eine Beziehung vorstellen. Aber wie wird sie reagieren, wenn ich ihr von meinem "Hobby" erzähle? Ist es generell ein no-go für eine Beziehung? Wir hatten ja bisher noch keinen Sex.. wobei ich ihr schon Geschenke gemacht habe. Ich brauche jedenfalls Rat! Danke!

 

Also ich als Frau könnte damit nicht leben. Klar du hattest ein Leben vor ihr und das ist ok da kann sie dir nicht sauer sein aber was du da machst mag zwar geil für dich sein, hört sich auch mega interessant an aber nicht mit einer Frau an deiner Seite. Vorallem würde ich das nicht ihr erzählen in der Hoffnung das sie dieses Hobby akzeptiert. Mein Rat wäre, schau mal du sagst du willst was fürs Herz. Versuch doch für den Anfang zusammen zu reißen und lass das alles. Gib euch eine Chance auf einer reinen Basis ohne Geheimnise eine Beziehung zu beginnen und wenn du mit der Zeit das gefühlt hast ihr seit eich nah genug und sie ist auch so ein "lustmolch" wie du dann frag sie ob sie nicht Lust hätte mit dir vielleicht ein swinger zu besuchen. Es gibt's bestimmt auch edlere Clubs falls das ein Bedenken wäre. So hättet ihr beide was davon

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 10:15
In Antwort auf magnusg

Hallo Forum! Ich habe folgendes Problem. Ich habe über parship eine Frau kennengelernt (ich bin 33 und sie ist 26). Nach langem hin- und herschreiben haben wir uns vor zwei Wochen zum ersten mal persönlich getroffen, indem wir was trinken gegangen sind. Ich habe das Gefühl es könnte sich was ernsteres mit ihr entwickeln. Wir haben uns schon geküsst, telefonieren täglich und naja... Sex hatten wir bisher keinen.
Das Problem ist, dass ich jetzt seit 7 Jahren(!) Single bin. Ich hatte vorher eine Beziehung von 2 Jahren und eine kurze von 3 Monaten. Beides hat mich negativ geprägt, sodass ich irgendwie in der Rolle als Single zufriedengab / mich arrangierte. So sehr, dass ich mir jetzt praktisch dieses Junggesellenleben aufgebaut habe, aus dem ich ungern raus will bzw. kann.... 
Naja, wie der Titel schon sagt: Ich habe mir über die Jahre ein großes Netzwerk von SDL's (Servicedienstleisterinnen) aufgebaut. Mein Alltag sieht so aus, dass ich jeden Mittwoch eine SDL in mein Büro kommen lasse (Blowjob), am Wochenende eine Vierhandmassage (erotische Massage mit zwei Frauen), einmal im Monat eine oder zwei junge Escortdamen von einem edlen Escortservice, bei dem ich seit Jahren Stammkunde bin. Mein smartphone ist voll von Nummern von anderen SDL's in vielen Städten Deutschlands etc., wenn ich mal auf Geschäftsreise bin. Das geht tierisch ins Geld, aber ich brauche das einfach, da mein Sextrieb sehr hoch ist und ich ständig sexuelle Abwechslung brauche. Und ich habe eine Führungsposition in einem großen Konzern und verdiene daher enorm gut. Außerdem erregen mich Frauen, die älter sind nicht sonderlich.. also so ab 25 sieht es sehr düster aus. Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu hart! Aber so ist es nunmal. Gibt ja sicherlich auch Frauen hier, die bestimmte Männervorlieben haben, also sollte das verständlich sein.
Ich bin nun seit einem Jahr in Therapie wegen zunehmender Einsamkeit. Denn ich brauch halt auch was "für's Herz". Das hat letztlich mein Profil bei parship ins Rollen gebracht und die aktuelle Situation. Diese Frau ist sehr lieb und ich kann mir eine Beziehung vorstellen. Aber wie wird sie reagieren, wenn ich ihr von meinem "Hobby" erzähle? Ist es generell ein no-go für eine Beziehung? Wir hatten ja bisher noch keinen Sex.. wobei ich ihr schon Geschenke gemacht habe. Ich brauche jedenfalls Rat! Danke!

 

Hallo du Junky,

ich glaube du brauchst eher eine Therapie für deine Sex sucht um wieder mit normalen Frauen klarkommen zu können, als Single ist das alles ja nicht schlimm, aber glaubst du echt eine normale Frau könnte es dir mit deiner Erfahrung so recht machen wie eine professionelle? Dein Zug ist leider längst abgefahren und daran bist du selbst schuld, da du an diese Lebensweise gewöhnt bist. 

LG Karo 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 10:16

Ich nehme an du weißt nicht wie man eine Frau befriedigt und hast auch kein Interesse daran. Keine Frau wird dir lange bleiben wenn du dein Verhalten nicht änderst.
Ich glaube auch, dass diese Story ein Fantasiekonstrukt ist, und du in Wirklichkeit nur ein verträumter Schlappschwanz bist der in einer Illusion lebt

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 21:55

Hm? Es gibt doch recht viele Leute, die Magnus heißen - ich glaub nicht, dass das unbedingt eine Anspielung zu einem Kindermörder sein muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen