Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund geht bei jeder kleinsten Unsicherheit zur Ex zurück

Freund geht bei jeder kleinsten Unsicherheit zur Ex zurück

23. Mai 2013 um 16:20 Letzte Antwort: 24. Mai 2013 um 7:05

Hey liebe Leute,

ich hab jetzt seit letztem Jahr August ein hin und her mit meinem Freund. Ich bin (fast) 22 Jahre alt und er 24. Wir sind letztes Jahr im August zusammen gekommen, war auch alles schön und gut, aber trotzdem war die Beziehung komisch. Er wollte nicht bei mir schlafen und getroffen haben wir uns eigtl nur bei gemeinsamen Freunden. Hab mir aber in der Zeit nicht viel dabei gedacht, er hatte immer gute Ausreden. Bis ich dann mal von seiner ex Freundin (19 Jahre) kontaktiert wurde und sie mir mitteilte das die beiden immer noch was haben. Naja, sie ist so krankhaft in ihn verliebt das man auch denken konnte, dass sie Lügen verbreitet um uns auseinander zu bekommen. Nach 4 Monaten hat er dann beschlossen sich meine Cousine zu krallen, die auch hinter meinem Rücken mitgemacht hat, man muss dazu sagen, dass sie und ich sehr dicke zu der Zeit waren und wie beste Freundinnen waren. Also könnt ihr euch ja sicher vorstellen wie schlimm das für mich war. 2 Wochen haben die beiden das knallhart hinter meinem Rücken durchgezogen. Dazu muss man allerdings auch noch sagen, dass sie meine Nachbarin ist und er noch bei denen eingezogen ist. Naja, schön und gut. Das ist ja noch der harmlose Teil die beiden erwarten auch ein Kind und man muss zu den beiden sagen, dass beide einen psychischen Knacks haben, dass man natürlich nicht als entschuldigung werten kann. Aber es ist nun mal so. Er hat seinen Vater früh verloren (als er 12 war), er war ein totales Papa Kind und wurde von seinem Bruder geschlagen und das nicht nur harmlos. Ab 12 kannte er keine Grenzen mehr, konnte tun und lassen was er wollte, natürlich kamen Drogen ins Spiel, die nicht ganz unschuldig an allem sind. Es gab auch noch einige mehr Schicksalsschläge in seinem Leben, er kann einem wirklich leid tun, er redet auch nicht oft und gerne darüber. Paar Jahre später lernte er dann die Frau kennen, die er abgöttisch liebte und vertraute und die hatte dann natürlich auch nichts besseres zu tun ihn zu betrügen. Seitdem ist es schwer für ihn vertrauen in jemand neuen zu fassen. Nachdem er sich dann von meiner Cousine getrennt hat, kam er voll reue zu mir zurück und wollte diesmal alles anders machen. Hat er sogar wirklich, hat von mir aber anscheinden nicht das Gefühl zurück gegeben, woraufhin er wieder zu seiner Ex Freundin flüchtet, die er aber nicht haben will, weil sie ihn nicht glücklich macht. Aber bei ihr weiß er, er kann immer zu ihr kommen, sie nimmt ihn immer wieder auf egal was er macht und sie würde ihn niemals verlassen. Er hat mega Verlustängste und kann sehr schwer vertrauen. Er muss jemanden haben, der hinter ihm steht, ihn unterstützt, auf den er sich verlassen kann. Hat er in mir ja gefunden, trotz allem fällt es ihm schwer 100% zu vertrauen, auch wenn er sagt das er es tut. Ich hab ihm auch schon mal gesagt das er ein psychisches Problem hat und hilfe braucht, er ist aber der festen überzeugung das ich, die richtige Frau fürs Leben, so wie er es sagt, ihm genug helfen kann. Es ist schwer für mich Bedingungen und Grenzen zu stellen, da ich angst hab, wenn ich was falsches sage oder mache, er wieder zu der anderen abhaut. Für mich ist das richtig schwer, durch den Verlust meiner besten Freundin vor 6 Jahren, leide ich selber ein wenig an Verlustangst, hab das auch immer noch nicht richtig verarbeitet und jetzt hab ich so einen "Problemfall" als Freund. Hoffe ihr könnt mir Tips geben, wäre lieb von euch.

Mehr lesen

23. Mai 2013 um 17:02

Freispruch "wegen schwerer Kindheit"
so einfach geht das Kleines.

Jetzt lese Dir Deinen eigenen Text nochmal durch und
überlege mal für Dich so ganz still und leise "WIE BITTE".

Wo willst Du denn da, mit was auch immer, auf welchen
Zweig kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Mai 2013 um 20:02

Wow, das ist das Drehbuch für eine weitere
RTL-Nachmittagssendung!
Dumme Menschen treffen noch dümmere.

Sorry, aber kannst du überhaupt noch morgens in den Spiegel schauen, ohne die Achtung vor dir selbst zu verlieren?! Mensch Mädel, wach auf! Bist du dir selbst so wenig wert, dass du glaubst keinen Besseren zu finden, als einen, der nichts auf die Reihe bekommt, als dich zu betrügen und dann auch noch zu dumm ist, zu verhüten??

Du hast wirklich mein Mitleid, weil du nach jedem Tritt in den Hintern noch um Wiederholung bittest und das verstehe ich einfach nicht.

Gruß, R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2013 um 7:05

Sehe ich auch so!!
Als erwachsener Mensch muss man anfangen, die Verantwortung für sein Handeln selbst zu übernehmen und sie nicht auf seine Kindheit oder seine Freundin abwälzen. Und so lange du ihn auch noch in seinen Ausreden unterstützt und ihm jeden Mist durchgehen lässt, wird sich nichts ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook