Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund gefühlskalt und distanziert?

Freund gefühlskalt und distanziert?

7. April 2017 um 11:27

Hallo ihr Lieben,
Ich habe ein großes Problem und hoffe ihr wisst vielleicht wie man damit umgehen sollte. 

Mein Freund hat manchmal so Phasen in denen er ganz komisch wird. Das passiert wirklich immer dann wenn ich es am wenigsten vermute. 

Wir haben eine schöne Zeit und dann aus dem Nichts wird er auf einmal unglaublich gefühlskalt und distanziert sich. Er schreibt mir kaum mehr als Guten Morgen und Gute Nacht, er will weder mit mir reden noch sich mit mir treffen. Er gibt mir gar keine Zärtlichkeiten mehr. Wenn wir uns treffen gehen wir einfach nebeneinander her. 
Ich bin seit fast 2 Jahren mit ihm zusammen und diese Phasen kommen immer öfter. 

Mein Problem ist, dass ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll. Soll ich ihm zärtlich gegenübertreten? Oder soll ich ihn einfach in Ruhe lassen. Ich halte diese Gefühlskälte wirklich kaum aus. Je mehr er sich distanziert desto schlimmer wird das Bedürfnis nach seiner Liebe. Ich würde so gerne mit ihm reden oder was unternehmen, aber ich weiß nicht ob das die Situation vielleicht noch schlimmer macht. Hat jemand Erfahrungen mit sowas? Wie verhält man sich am Besten? Ich will einfach, dass er wieder so lieb und zärtlich wird wie vorher! 

 

Mehr lesen

7. April 2017 um 11:44

Hallo,
ich hoffe, ich darf als Mann auch meine Meinung sagen 

Diese Situation macht Dich anscheinend wirklich zu schaffen (sonst hättest Du ja nicht gefragt) und ich würde VERMUTEN, dass wenn Du ihn einfach in Ruhe lassen würdest, würde sich auch Deine Situation verschlechtern.

Wenn Du Dich ihm gegenüber einfach zärtlich zeigst, könnte er sich vlt auch bedrängt fühlen.
(ohne den Grund für seine Gefühlskälte zu wissen)

Meiner Meinung nach hilft nur ein vernünftiges und ehrliches Gespräch.
Wie Du das anstellen kannst ist natürlich die große Frage. Da ich euch aber nicht kenne, ist das für mich schwierig, denn hier ist ganz viel Gefühl gefragt.

So ein Gespräch ist ein schmaler Grad, ich würde Dir z.B. empfehlen, das Du ihm gegenüber nicht direkt zeigst, dass das für Dich eine RIESEN SACHE ist, mache kein Drama draus.
Aber klar, er sollte schon merken, dass es für Dich schon wichtig ist und geklärt werden muss.

Alles Gute

LG  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 11:51
In Antwort auf svensvenson

Hallo,
ich hoffe, ich darf als Mann auch meine Meinung sagen 

Diese Situation macht Dich anscheinend wirklich zu schaffen (sonst hättest Du ja nicht gefragt) und ich würde VERMUTEN, dass wenn Du ihn einfach in Ruhe lassen würdest, würde sich auch Deine Situation verschlechtern.

Wenn Du Dich ihm gegenüber einfach zärtlich zeigst, könnte er sich vlt auch bedrängt fühlen.
(ohne den Grund für seine Gefühlskälte zu wissen)

Meiner Meinung nach hilft nur ein vernünftiges und ehrliches Gespräch.
Wie Du das anstellen kannst ist natürlich die große Frage. Da ich euch aber nicht kenne, ist das für mich schwierig, denn hier ist ganz viel Gefühl gefragt.

So ein Gespräch ist ein schmaler Grad, ich würde Dir z.B. empfehlen, das Du ihm gegenüber nicht direkt zeigst, dass das für Dich eine RIESEN SACHE ist, mache kein Drama draus.
Aber klar, er sollte schon merken, dass es für Dich schon wichtig ist und geklärt werden muss.

Alles Gute

LG  

Gespräche führen leider immer nur zu Streit. Immer wenn ich ihn frage ob alles in Ordnung sei und warum er sich so distanziert, sagt er einfach: Es ist alles wie immer, fang doch nicht damit an. Alles ist doch gut. 

Und da das Ganze immer mal wieder passiert, glaub ich nicht das er ein Problem hat, sondern einfach keine Lust auf mich hat und seinen Freiraum braucht. Nur wie soll ich mich verhalten? Ich will auch nicht, dass wir uns auseinander leben wegen sowas... 

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 12:03

Nimm mir das nicht böse, aber für mich hört sich das komisch an:
Du bist sehr unglücklich und er sagt "Alles ist doch gut"!?

Weiß er, dass Du wirklich unzufrieden bist?


Wenn ein ehrliches Gespräch nicht möglich ist, wie sollte man das Problem sonst lösen?
Dann musst Du auf Zärtlichkeiten verzichten und die Stimmungsschwankungen akzeptieren.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 12:08
In Antwort auf svensvenson

Nimm mir das nicht böse, aber für mich hört sich das komisch an:
Du bist sehr unglücklich und er sagt "Alles ist doch gut"!?

Weiß er, dass Du wirklich unzufrieden bist?


Wenn ein ehrliches Gespräch nicht möglich ist, wie sollte man das Problem sonst lösen?
Dann musst Du auf Zärtlichkeiten verzichten und die Stimmungsschwankungen akzeptieren.

LG

Ja er weiß, dass mich das stört. Ich frag ihn ja immer direkt, wenn er sich distanziert was los ist. Diese Phasen vergehen ja auch wieder. Ich denk mir da immer, jeder Mensch ist anders und er brauch halt vielleicht mal Zeit für sich. 
Aber das nimmt mich schon immer sehr mit..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 12:23

Es ist natürlich blöd, dass es bei ihm Phasen sind. Dann weißt Du ja nie wo Du gerade dran bist.
Redest Du gerade mit Deinem gefühlvollen Partner und gefühllosen Partner? Das schränkt Dich wahrscheinlich sehr ein und macht Dich unsicher.

Mhmmm, ok, vielleicht solltest Du ihm gegenüber Selbstbewusster auftreten, öfters mal zeigen wo es lang geht, damit Du glücklicher wirst und auf Deine Kosten kommst. Das wird nicht immer funktionieren und sorgt bestimmt für Gesprächststoff,
...ABER es macht doch keinen Sinn, dass Du unglücklich bist/wirst.
Wenn Dich das auf Dauer so sehr mitnimmt, musst Du iwann die Notbremse ziehen.
Die Notbremse ziehen heißt nicht gleich Schlussmachen. Aber iwann ist das Faß voll. Wie voll Dein Faß ist kann ich nicht beurteilen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 17:45

nein gar nicht. Finde ich zumindest 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 19:42

Hmm..da das nur phasenweise ist und nicht ständig, denke ich hat das schon eher etwas mit Freiraum haben wollen zu tun. Vielleicht wird ihm in diesen Phasen alles ein bisschen zu viel und er muss einfach mal durchatmen?

Jeder hat bestimmte Zeiten in denen man erst einmal wieder mit sich selbst klarkommen muss und einfach keinen Kopf für "Big Romance" hat. Natürlich ist das bei euch schon etwas krass, wenn der Kontakt so stark einbricht. Aber vielleicht interpretierst du das in dem Moment auch ganz anders als er.

Mein Freund hat diese Phasen auch ab und zu. Da braucht er einfach seine Ruhe und man muss verstehen, dass das nichts mit einem persönlich zu tun hat. Als sich meiner das letzte Mal recht stark zurückgezogen hat, hab ich ihn gelassen und wieder mehr selbst unternommen. Das hat er wohl gemerkt und ist wiederum sehr schnell auf mich zugekommen. Anziehung ist eben immer ein bisschen wie ein Gegenpol. Je mehr der eine auf einen zugeht, desto mehr geht der andere zurück.

Daher mein Tip an dich: Wenn er wieder so eine Phase hat, lass ihn einfach machen und gehe deinen eigenen Interessen nach. Hatte da auch schon mit meinem Freund drüber geredet als er das gemacht hat - hat nichts gebracht. Aber als ich den Spieß umgedreht habe und zwar mit Taten hat er sehr schnell gejammert wir sollten doch mal wieder mehr miteinander unternehmen....ich denke ab und zu brauchen Männer einfach auch das Gefühl, dass die Frau selbständig ist und nicht das ganze Glück nach dem Mann ausrichtet. Sobald sie merken "oh die kann auch ohne mich ganz gut" kommen sie meist automatisch wieder auf einen zu

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2017 um 23:28

Ich kann mich vanillasky zu tausend prozent anschließen.
Mein Freund hat ebenfalls diese Phasen. Da ist dann etwas in seinem Leben passiert was ihn durcheinander bringt, ihn traurig oder wütend macht und vor allem ihm schlechte Laune bereitet. Er hat mir mal gesagt dass er das nicht an mir auslassen möchte und dann einfach seine Ruhe braucht um mit dem ganzen umzugehen.
Auch ich habe irgendwann wie vanillasky ihn in diesen Momenten komplett in Ruhe gelassen. Habe mich auf mich konzentriert, den Kontakt mit ihm nicht gesucht. Ihm einfach die Ruhe gegönnt die er brauchte. Und auch er kommt seit dem schneller wieder an. Möchte mehr Zeit mit mir verbringen.
Deshalb kann ich dir auch nur den Tip von vanillasky geben: Lass ihn machen und kümmere dich um dich. Er wird bestimmt schnell aktiv werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2017 um 23:42

finde vanillasky und sunflowers Beiträge ganz gut. Das ist ein sehr naheliegender Verdacht der Situtaion.
Ich könnte mir auch gut vorstellen das er vielleicht in diesen Phasen ein oder mehrere Probleme/Dinge hat die ihn beschäftigten die er aber so nicht mal eben erzählen will, auhc dir nicht.
Wie ist er denn sonst so als Mensch, ist er sehr offen oder vergräbt er sich doch gern mal (abgesehen von den Phasen)?
Manche Menschen sind im übrigen sehr offen, behalten ihre innersten Gedanken und Gefühl aber tortzdem für sich.
Das er auf Nachfrage deinerseits sagt es ist alles in Ordnung ist auf jeden Fall gelogen sonst würde er sich nicht so sehr verändern.
Du könntest auch, vielleicht auch in der Zeit wo er besser gelaunt ist, mal etwas mehr der Sache nachgehen um die Wahrheit zu erfahren.
Das heißt eben nicht nach einer Antwort locker lassen, der Sache auf den Grund gehen.
Das könnte zwar in einer etwas schwierigeren Situtation enden aber wenn du ihm zu verstehen gibst das dir wichtig ist zu wissen wie es ihm geht wird er sich schon mal dazu durchringen können dir etwas mehr zu erzählen als das alles in Ordnung sei.

Das würde ich vorallem deshalb machen weil du geschrieben hast die Phasen kommen häufiger vor. vielleicht ist der Zeitpunkt gekommen hier mal klaren Tisch zu machen.
Kannst du vielleicht feststellen ob es immer einen gleichen/ähnlichen Auslöser dafür gibt/gab?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen