Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund fühlt sich gedemütigt?!

Freund fühlt sich gedemütigt?!

13. März um 14:29

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

13. März um 15:47
In Antwort auf honeymoondisease

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

Dass du ihm das mit den 2 Kerlen im Zug erzählt hast kann ich gut verstehen, sowas beschäftigt einen. Vielleicht wäre es ratsam an deinem Verhalten zu arbeiten wenn du von (fremden) Personen bedrängt wirst. Da gibts extra Workshops/Kurse usw..

Ich verstehe aber nicht wieso du jede kleinste Begegnung mit Männern (z.B. Bauarbeiter) deinem Freund schilderst. Ich denke über solche dummen Anmachen gar nicht nach, sowas passiert x Mal am Tag vielen Frauen und Männern (was nicht heißen soll, dass es normal oder okay ist). Wenn es dich stört, dann gebe genau in dieser Situation Konter; dein Freund kann am Telefon nicht viel machen außer eben sich zu ärgern.

Was genau erwartest du von deinem Freund? Vielleicht kommt es bei ihm so an, als würdest du ihm diese Begegnungen auf die Nase binden wollen und dass du eine Reaktion von ihm willst. Wenn er sich nicht aufregen würde, würdest du bestimmt an seiner Liebe zu dir zweifeln. Ich erzähle meinem Freund nicht jeden Furz, mich berühren solche Anmachen aber auch nicht und wenn dann wehre ich mich.

10 LikesGefällt mir

13. März um 16:41
In Antwort auf honeymoondisease

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

da wäre es vielleicht ein paar ernsthafte Überlegungen wert,einen neuen Freund zu suchen.

Klingt nach jungem Mann aus einem ..anderen Herkunftsland...z.B. Türkei,Syrien..was auch immer.Die meinen immer,sie müssen Frauen beschützen.In Deutschland eher weniger.Quark..was er da labert..Kontrollfreak,der mit nix klarkommt.

6 LikesGefällt mir

13. März um 16:15
In Antwort auf honeymoondisease

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

Warum erzählst du ihm überhaupt davon(mal abgesehen von der tatsächlich etwas bedrohlichen Situation im Zug)? Aber das andere muss er doch gar nicht wissen. So eine Anmache von Bauarbeitern ist doch harmlos und doch besser als wenn sie sich angewidert schütteln bei deinem Anblick, oder? Ich lächle diesen Typen fröhlich zu, wenn die das bei mir machen, dann stutzen die kurz, grinsen meistens und alle sind einen Moment lang gut gelaunt. Meinem Freund erzähle ich das selten und wenn, dann mit einem Grinsen. 

6 LikesGefällt mir

13. März um 15:47
In Antwort auf honeymoondisease

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

Dass du ihm das mit den 2 Kerlen im Zug erzählt hast kann ich gut verstehen, sowas beschäftigt einen. Vielleicht wäre es ratsam an deinem Verhalten zu arbeiten wenn du von (fremden) Personen bedrängt wirst. Da gibts extra Workshops/Kurse usw..

Ich verstehe aber nicht wieso du jede kleinste Begegnung mit Männern (z.B. Bauarbeiter) deinem Freund schilderst. Ich denke über solche dummen Anmachen gar nicht nach, sowas passiert x Mal am Tag vielen Frauen und Männern (was nicht heißen soll, dass es normal oder okay ist). Wenn es dich stört, dann gebe genau in dieser Situation Konter; dein Freund kann am Telefon nicht viel machen außer eben sich zu ärgern.

Was genau erwartest du von deinem Freund? Vielleicht kommt es bei ihm so an, als würdest du ihm diese Begegnungen auf die Nase binden wollen und dass du eine Reaktion von ihm willst. Wenn er sich nicht aufregen würde, würdest du bestimmt an seiner Liebe zu dir zweifeln. Ich erzähle meinem Freund nicht jeden Furz, mich berühren solche Anmachen aber auch nicht und wenn dann wehre ich mich.

10 LikesGefällt mir

13. März um 16:15
In Antwort auf honeymoondisease

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

Warum erzählst du ihm überhaupt davon(mal abgesehen von der tatsächlich etwas bedrohlichen Situation im Zug)? Aber das andere muss er doch gar nicht wissen. So eine Anmache von Bauarbeitern ist doch harmlos und doch besser als wenn sie sich angewidert schütteln bei deinem Anblick, oder? Ich lächle diesen Typen fröhlich zu, wenn die das bei mir machen, dann stutzen die kurz, grinsen meistens und alle sind einen Moment lang gut gelaunt. Meinem Freund erzähle ich das selten und wenn, dann mit einem Grinsen. 

6 LikesGefällt mir

13. März um 16:41
In Antwort auf honeymoondisease

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

da wäre es vielleicht ein paar ernsthafte Überlegungen wert,einen neuen Freund zu suchen.

Klingt nach jungem Mann aus einem ..anderen Herkunftsland...z.B. Türkei,Syrien..was auch immer.Die meinen immer,sie müssen Frauen beschützen.In Deutschland eher weniger.Quark..was er da labert..Kontrollfreak,der mit nix klarkommt.

6 LikesGefällt mir

13. März um 16:57
In Antwort auf honeymoondisease

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

ja, es stimmt schon... du solltest ihm wirklich nicht jeden belanglosen blödsinn erzählen, der ihn stresst, gegen den er aber nichts machen kann (wie würdest du dich fühlen, wenn er dir erzählen würde, dass ihn heute wieder zwei mädels auf der straße angemacht haben )... und du solltest lernen, dich selber zu wehren, wenns sein muß!

trotzdem ist dein freund ein ganz nett grober klotz und wenig hilfreich... depp!

2 LikesGefällt mir

13. März um 17:22

Ja das eine Mal im Zug- das war bedrohlich und gar nicht nett, völlig richtig! Das zu erzählen ist auch ganz normal!
Aber die anderen Dinge waren doch ziemlich harmloser Art und wenn man weiß, wie blöd der Typ drauf reagiert, muss man ihm das doch nun nicht erzählen. Bei diesen dämlichen Reaktionen würde ich persönlich gar nichts mehr erzählen, sondern schleunigst die Biege machen!

3 LikesGefällt mir

13. März um 17:30

....jetzt mal ein kleiner SChwenk zur METOO Debatte.

bei aller Liebe,was einige Frauen mitmachen mussten,nur WEM bitte ist damit geholfen,manche Ereignisse nach 10,20Jahren noch publik zu machen.

Ich bin selber eine Frau,nicht mehr ganz jung,und alles an BElästigung im Lauf meines Lebens war ein Bekannter meiner Eltern-ich war damals so 15,16..der mir bei einer gemeinsamen kurzen RAdtour in den Nachbarort mal die Hand tätschelte.
Deswegen habe ich keinen Psychologen und keine MIssbrauchsberatung benötigt,fühle mich nicht geschädigt,beeinträchtigt oder posttraumatisch belastet.
Ich  möchte diese Debatten nicht bagatellisieren,auf keinen Fall.

Sehe aber einen pfeifenden Bauarbeiter,der einer attraktiven FRau nachpfeift...oder einen Typ,der mal ne Frau anrempelt oder mal am  Bein streichelt..(ist NICHT Ok-letzteres)nicht gleich als potenziellen Sexualstraftäter.

Und wieso tratscht Du dies gleich Deinem komischen Freund weiter..das bringt ja wohl gar nix..Dir nicht..ihm nicht..der kommt eh mit nix klar...

3 LikesGefällt mir

13. März um 20:19

Weil Männer sich übergriffig  verhalten ist nicht deine schuld. Es ist richtig, dass du dich darüber empörst. Die Reaktion deines Freundes ist völlig am Thema vorbei. Seine Äußerung ist rücksichtslos und respektlos dir gegenüber. Er sieht nichts falsches am verhalten der Männer sondern macht dich zur schuldigen, übertrieben dargestellt, zur Schlampe die Männer aufreizt... Eigentlich kenne ich solche Einstellungen nur von arabischen Männern, weshalb Frauen dort den ganzen Körper verhüllen  - vor Gewalt durch Männer schützt das aber auch nur bedingt. 

Es erschüttert mich auch wie viele hier im Forum sich auf die Seite des Agressors stellen 😣.  Als junges Mädchen ist es nicht ungewöhnlich, dass die TE sich gegen die Übergriffe wehren kann. Genau das nutzen diese Männer aus. 

Es gibt die 'Nummer gegen Kummer ', leicht online zu finden. Dort kannst du anonym anrufen und deinen Kummer los werden und Hilfe bekommen. 
Alles Gute ❤

4 LikesGefällt mir

13. März um 20:34
In Antwort auf honeymoondisease

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

Es kommt ganz drauf an WIE du es ihm gesagt hast.. und übers Telefon, kommen Mimik und der 'ernst' der Lage nicht wirklich durch..

Ich bin bei solchen Gesprächen immer sehr verlegen und lächle  oft dabei, weil ich mich eigentlich dafür schäme und durchs lachen verdräng ich au die Tränen, die mir dann automatisch hochkommen wollen..

..das kann einen falschen Eindruck vermitteln und DANN kann ich deinen Freund verstehen,  dass er sich gedemütigt fühlt.. 

Gefällt mir

13. März um 21:42
In Antwort auf honeymoondisease

Hey!

ich bin in einer eigentlich sehr glücklichen Beziehung. Allerdings ist es so, dass mein Freund sehr eifersüchtig zu sein scheint. Und zwar gab es mal Vorfälle, wo ich angemacht wurde (er aber nicht dabei war, weil er momentan weiter weg wohnt). Das eine mal war sogar sehr bedrohlich. Ich saß im Zug und wurde von 2 Typen bedrängt, die mich sogar am Oberschenkel gestreichelt haben.. wusste gar nicht wie ich reagieren sollte und war froh als sie aussteigen mussten. Habe meinem Freund damals auch davon erzählt und er machte sich große Sorgen. Jedenfalls kam es bis dahin immer wieder mal vor, dass ich auf der Straße angemacht wurde, so wie gestern, als ich zum Zug laufen wollte und mich Bauarbeiter ausgepfiffen haben und einige anstößige sachen hinterher riefen. Ich habe dies ignoriert, allerdings fühlt sich das natürlich trotzdem demütigend an. Jedenfalls habe ich das meinem Freund auch erzählt, weil ich über meinen Tag berichtete. Er reagierte sehr impulsiv und meinte, dass er es absolut eklig findet, wenn seine Freundin von solchen Leute dauernd angemacht wird und ich es ihm auch noch erzähle. Er meinte er fühlt sich damit abgewertet und gedemütigt. Ich meinte darauf, dass ich doch nichts dafür kann, wenn mich solche Leute anmachen und dass es mir ja auch nicht gefällt. Er jedenfalls meinte dann, dass ich ja schon irgendwie schuld sei, weil ich so aussehe wie ich aussehe. Jedenfalls griff er dann auch diesen Vorfall mit dem 2 Typen im Zug auf und warf mir vor, nicht richtig reagiert zu haben, ich hätte seiner meinung nach aufstehen sollen und weggehen sollen. Allerdings hatte ich in diesem Moment totale angst, ich war quasi erstarrt vor angst und war einfach froh als sie bei der nächsten Station ausstiegen. Er regte sich auch darüber auf, dass ich ihm das auch noch erzähle, wenn ich angemacht werde und es ihn verletzt und demütigt. Allerdings mache ich das doch nicht mit absicht, um ihn zu verletzen.
Wie kann er sich dadurch gedemütigt fühlen, wenn ich von anderen angemacht werde.. ich mein, mir gefällt das ja auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich es genieße von irgendwelchen ekligen Typen angefasst zu werden ohne meinen Willen!   Ich meinte dann, dass ich ihm das nicht mehr erzähle, wenn sowas vorkommt, weil er ja so allergisch darauf reagiert. Damit ist er aber auch nicht einverstanden.
Ich mein, wenn ich es irgendwie herauskitzeln würde oder es darauf ankommen lassen würde , dass mich welche anmachen und ich es genießen würde, dann könnte ich verstehen, wenn mein Freund sich verletzt und gedemütigt fühlt... aber wie gesagt, ich möchte ja überhaupt nicht angemacht werden..  trotzdem fühlt er sich gedemütigt, findet es eklig und macht mir auch noch Vorwürfe..

Wie seht ihr das?

Ich finde es merkwürdig, wie hier einige daherreden. Wieso sollte sie ihrem Freund nicht erzählen, was sie bewegt? Ist doch scheißegal, wie banal es auf andere wirkt und wie es ihn aufwühlt. Er ist doch schließlich ihr Partner, der ihr zuhören sollte. Und klar kann er sie bitten, etwas zu ihrer Selbstverteidigung zu lernen, aber sie dafür verantwortlich zu machen, ist einfach ein Unding. Was wäre im Falle einer Vergewaltigung? Würde ihn das ebenso erniedrigen? Ich finde, dein Freund sollte hinter dir stehen und sich an der Stelle nicht als Opfer sehen. Und erzähl ihm, was dich bewegt, sonst brauchst du einen solchen Partner wohl kaum.

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen