Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Freund fremdgegangen

Letzte Nachricht: 21. November 2017 um 21:54
N
nodin_12356948
21.11.17 um 19:27

Hallo zusammen

Also mein Freund (bin seit 1 Jahr mit ihm zusammen) macht momentan ein Auslandssemester und hat mir vor ein paar Tagen gebeichtet, dass er mir fremdgegangen ist. Er bereut es wirklich und aus diesem Grund, habe ich beschlossen, ihm eine 2. Chance zu geben. 

Jetzt sagt er aber, dass er sich persönlich von ihr verabschieden möchte, einfach um für sich selbst mit dem Thema abzuschließen. 
Er sieht sie immerhin, wenn er wiederkommt, nie mehr wieder. 
Nur habe ich da halt dennoch ein sehr unwohles Gefühl bei, daran zu denken, dass sich die beiden nochmal sehen, da mein Vertrauen jetzt natürlich erstmal dahin ist. :/ 
Er sagt, er kann sich selbst ohne vernünftigen Abschied nicht verzeihen oder nur sehr schwer. 
Meine Gedanken und Gefühle sind total durcheinander und ich weiß einfach nicht, wie ich damit jetzt umgehen soll. Ob ich es ihm einfach „verbieten“ sollte, sich nochmal mit ihr zu treffen? 

Ich hab keine Ahnung... :/

Vielleicht könnt ihr mir ja irgendwie helfen.
Was würdet ihr tun ? 

Danke schonmal im Vorraus  

Mehr lesen

G
goar_880398
21.11.17 um 19:42

Wie lange ist er schon weg und wann seht ihr euch wieder?

Gefällt mir

N
nodin_12356948
21.11.17 um 19:54
In Antwort auf goar_880398

Wie lange ist er schon weg und wann seht ihr euch wieder?

Er ist seit 4 Monaten weg und kommt in etwas mehr als 2 Wochen wieder.

Gefällt mir

F
firoz_12117982
21.11.17 um 20:04

Kenne ich von meiner besten Freundin. Ihr ging es ganz genau so, nur dass sie es direkt beendet hat, nachdem sie es erfahren hatte. Ich kann verstehen, dass du eine zweite Chance geben möchtest, vor allem wenn er es aufrichtig bereut... Aber: Wie kann er denn von dir verlangen, dass du mit der Situation okay bist? Ich würde mir auch große Gedanken machen, wenn er das Mädchen wieder sehen will, mit dem er einen betrogen hat.... Das hieße für mich, dass ihm mehr an ihr liegt als gedacht. Ich kann dir schlecht etwas raten, da ich dich und deinen Freund nicht kenne, aber mir würde es schon sehr komisch vorkommen

3 -Gefällt mir

Anzeige
N
nodin_12356948
21.11.17 um 20:10
In Antwort auf firoz_12117982

Kenne ich von meiner besten Freundin. Ihr ging es ganz genau so, nur dass sie es direkt beendet hat, nachdem sie es erfahren hatte. Ich kann verstehen, dass du eine zweite Chance geben möchtest, vor allem wenn er es aufrichtig bereut... Aber: Wie kann er denn von dir verlangen, dass du mit der Situation okay bist? Ich würde mir auch große Gedanken machen, wenn er das Mädchen wieder sehen will, mit dem er einen betrogen hat.... Das hieße für mich, dass ihm mehr an ihr liegt als gedacht. Ich kann dir schlecht etwas raten, da ich dich und deinen Freund nicht kenne, aber mir würde es schon sehr komisch vorkommen

Mir kommt es auch sehr komisch vor.  Ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich nicht immer einfach bin und ihn unter Druck gesetzt haben könnte. Klar, man geht deshalb eigentlich trotzdem nicht fremd, aber aus diesem Grund habe ich ihm eine zweite Chance gegeben. Eben weil ich vielleicht nicht ganz unschuldig bin. 
Aber ich kann es einfach nicht nachvollziehen, dass er sich nochmal mit ihr treffen möchte.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
firoz_12117982
21.11.17 um 20:23
In Antwort auf nodin_12356948

Mir kommt es auch sehr komisch vor.  Ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich nicht immer einfach bin und ihn unter Druck gesetzt haben könnte. Klar, man geht deshalb eigentlich trotzdem nicht fremd, aber aus diesem Grund habe ich ihm eine zweite Chance gegeben. Eben weil ich vielleicht nicht ganz unschuldig bin. 
Aber ich kann es einfach nicht nachvollziehen, dass er sich nochmal mit ihr treffen möchte.

Die zweite Chance finde ich völlig okay, vor allem dann wenn er es wirklich bereut. Ich kann es ehrlich gesagt auch überhaupt nicht nachvollziehen wieso er sich mit ihr treffen will. Ich würde an deiner Stelle noch ein wenig nachhaken und auf Abstand bleiben, damit er merkt, dass es dich verletzt. Du hast außerdem allen Grund, sauer auf ihn zu sein, auch wenn du ihm eine zweite Chance gibst. Es liegt jetzt an ihm, sich ins Zeug zu legen. Und von daher müsste er eigentlich merken, dass es kontraproduktiv für eure Beziehung wäre, sich mit diesem Mädel zu treffen. Ganz egal, ob er dann besser damit abschließen kann oder nicht. Es geht im Moment ehrlich gesagt weniger um ihn, sondern eher um dich und darum, dein Vertrauen wieder zu gewinnen

3 -Gefällt mir

N
nodin_12356948
21.11.17 um 20:54
In Antwort auf firoz_12117982

Die zweite Chance finde ich völlig okay, vor allem dann wenn er es wirklich bereut. Ich kann es ehrlich gesagt auch überhaupt nicht nachvollziehen wieso er sich mit ihr treffen will. Ich würde an deiner Stelle noch ein wenig nachhaken und auf Abstand bleiben, damit er merkt, dass es dich verletzt. Du hast außerdem allen Grund, sauer auf ihn zu sein, auch wenn du ihm eine zweite Chance gibst. Es liegt jetzt an ihm, sich ins Zeug zu legen. Und von daher müsste er eigentlich merken, dass es kontraproduktiv für eure Beziehung wäre, sich mit diesem Mädel zu treffen. Ganz egal, ob er dann besser damit abschließen kann oder nicht. Es geht im Moment ehrlich gesagt weniger um ihn, sondern eher um dich und darum, dein Vertrauen wieder zu gewinnen

Da bist du jetzt echt die erste, die das schreibt...  Ja, das werd ich auf jeden fall tun. Ich glaube, er meint es nicht böse. Ich hoffe es einfach und schaue mal, was sich noch ergibt. Danke für deine Hilfe 

1 -Gefällt mir

Anzeige
C
cmamaj
21.11.17 um 21:11
In Antwort auf nodin_12356948

Hallo zusammen

Also mein Freund (bin seit 1 Jahr mit ihm zusammen) macht momentan ein Auslandssemester und hat mir vor ein paar Tagen gebeichtet, dass er mir fremdgegangen ist. Er bereut es wirklich und aus diesem Grund, habe ich beschlossen, ihm eine 2. Chance zu geben. 

Jetzt sagt er aber, dass er sich persönlich von ihr verabschieden möchte, einfach um für sich selbst mit dem Thema abzuschließen. 
Er sieht sie immerhin, wenn er wiederkommt, nie mehr wieder. 
Nur habe ich da halt dennoch ein sehr unwohles Gefühl bei, daran zu denken, dass sich die beiden nochmal sehen, da mein Vertrauen jetzt natürlich erstmal dahin ist. :/ 
Er sagt, er kann sich selbst ohne vernünftigen Abschied nicht verzeihen oder nur sehr schwer. 
Meine Gedanken und Gefühle sind total durcheinander und ich weiß einfach nicht, wie ich damit jetzt umgehen soll. Ob ich es ihm einfach „verbieten“ sollte, sich nochmal mit ihr zu treffen? 

Ich hab keine Ahnung... :/

Vielleicht könnt ihr mir ja irgendwie helfen.
Was würdet ihr tun ? 

Danke schonmal im Vorraus  

Also das er es gebeichtet hat spricht ja für ihn aber alles andere klingt nach abschiedssex. 

1 -Gefällt mir

E
enzio_12908090
21.11.17 um 21:54

"Schön dass du dich verabschieden kommst. Klar doch, du gehst jetzt wieder zu deiner alten Freundin zurück. Danke für den guten Fick" wird die 'andere'  natürlich sagen.
​...oder vielleicht doch nicht?

​Wie waren denn eure Abmachungen für diese Zeit?
Ich bin auch ein Mann. Monate können sehr lang sein, aber Handbetrieb reicht aus für's Gröbste.

Falls da Abmachungen waren: Schön, wenn Du Verständnis hast für ihn, aber so leicht würde ich ihm das nicht durchgehen lassen. Du bist auch wer. Überleg dir's gut. 

4 -Gefällt mir

Anzeige