Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund extrem eifersüchtig

Freund extrem eifersüchtig

17. Oktober 2008 um 11:28 Letzte Antwort: 17. Oktober 2008 um 16:11

Hallo an alle,

ich (21) bin neu hier und hoffe auf ein paar gute Tipps!

Also, folgendes Problem:

Mein Freund (29) ist extrem eifersüchtig.. Das weiß er auch selber, kann er selbst gut reflektieren aber er kriegt es nicht richtig auf die Reihe.. Er sieht auch alles ein, hat sich schon informiert usw.

Trotzdem hat er ein riesen Problem mit einem Menschen aus meiner Vergangenheit. Und zwar geht es dabei um einen Mann, der mich ziemlich verarscht hat. Ich hab ihn auf der Uni kennen gelernt, mich in ihn verliebt, dachte sozusagen wir wären zusammen und hab auch mit ihm geschlafen.. Er hat mich dann eiskalt fallen lassen und wollte wohl eigentlich nur seinen Spaß oder was auch immer seine Beweggründe waren.
Auf jeden Fall kommt mein Freund nicht im Geringsten mit dieser Tatsache klar, er ist total eifersüchtig auf ihn. Er meint, er muss jeden Tag daran denken, dass er mich verarscht hat und dass er bestimmt ein "cooler" und toller Mensch ist, im Leben steht, sich nimmt, was er will usw. Mein Freund hat Minderwertigkeitskomplexe, was er ebenfalls alles reflektieren kann.. Das Problem ist wohl, dass er diese Gedanken an diesen "Exfreund" von mir nicht aus dem Kopf bekommt (ansonsten hatte ich noch 3 andere lange Beziehungen, mit denen kommt er gut klar).
Letztlich war es besonders schlimm, er wollte unbedingt das studivz-Profil von dem Typen angucken, was ihn natürlich mitgenommen hat und hat dann alles "mal rausgelassen" (negative Gedanken).. "wie ich mich auf ihn einlassen konnte", "wie ich so einen ranlassen konnte", "dass ich doch zu ihm gehen soll" usw..
Ich habe das Gefühl, er definiert mich nur noch über meine Vergangenheit und meine Beziehung zu dem anderen Typen. Er verliert wegen Kleinigkeiten den Kopf, rastet aus, macht mir Vorwürfe, sagt, ich solle Schluss machen etc..
Wir haben noch nicht miteinander geschlafen, wir haben es bereits mehrmals versucht, aber es hat nicht funktioniert, da er ein ziemlicher Kopfmensch ist und sich dann halt immer irgendwelche Gedanken gemacht hat und nicht mehr konnte.
Auf der anderen Seite habe ich zur Zeit überhaupt kein Bedürfnis mit ihm zu schlafen, ich stehe ziemlich unter Druck, wir haben im Moment viele Probleme, es ist nicht sehr harmonisch, wir streiten viel, er ist sehr misstrauisch, vertraut mir nicht, hat Komplexe etc. Ich ziehe mich immer mehr zurück, weil ich diese ganzen Vorwürfe auch nicht mehr ertragen kann. Vor allem kann ich doch sowieso nichts mehr an der Tatsache ändern, dass ich mit diesem Typen geschlafen habe und in ihn verliebt war.
Mittlerweile ist es so, dass ich keine Chance mehr habe, unbedarft zu sagen ich habe jetzt keine Lust, weil er dann sofort frustriert ist und mir an den Kopf wirft, ich würde ihn nicht lieben etc. Er ist total auf körperliche Dinge fixiert und ich kann die fehlende Harmonie und Zufriedenheit in der Partnerschaft nicht von Sex trennen. Ich fühle mich total eingeengt, wodurch sich auch eine Abwehrhaltung bei mir entwickelt hat. Er versteht nicht, warum ich mit diesem Typen "schon nach 2 Monaten" geschlafen habe, mit ihm aber noch nicht (wir sind seit Ende August zusammen, ich bin mit körperlicher Nähe vorsichtiger geworden, fühle mich vielleicht auch zu schnell unter Druck gesetzt, und aufgrund seiner Minderwertigkeitskomplexe fühle ich mich auch etwas unwohl usw.).

Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen einseitig, und sicher mache ich auch Fehler. Ich liebe meinen Freund über alles, aber seine Eifersucht wird langsam unerträglich und es gibt wirklich keinen Grund!!! dafür. Ich habe keinerlei Kontakt zu dem anderen, es ist 2,5 Jahre her und ehrlich gesagt, ist er mir total egal. Es ist sehr kraftraubend, ich bin mit meinem Latein am Ende und fühle mich einfach nur noch völlig falsch wahrgenommen.. Er wahrscheinlich auch, ich weiß es nicht. Ich verschließe mich auch immer mehr, obwohl ich das nicht will.

So, meine Frage, wie kann ich auf sowas reagieren? Was kann er machen, um das aus seinem Kopf rauszubekommen und meine Vergangenheit zu akzeptieren? Er ist ein sehr vielschichtiger Mensch, beginnt gerade sein Psychologie Studium und ist nicht auf den Kopf gefallen. Ich hoffe, ich bekomme hier ein paar hilfreiche Tipps, es stört wirklich sehr und belastet mich, da er auch nicht immer so viel Rücksicht auf mich nehmen kann, wenn er sich da reinfallen lässt.

Wenn noch Fragen offen sind, einfach fragen..

Ich danke schon mal im Voraus,

LG
hourgo

Mehr lesen

17. Oktober 2008 um 11:51

Psychologie Studium?
Nun sorry dass ich das jetzt mal so hart sage, aber vielleicht bzw. bestimmt sollte dein Freund mal selbst erst einmal zum Psychater gehen, denn seine Reaktionen sind für mich nicht normal.

Man muss immer mit der Vergangenheit klar kommen, wenn man einen Partner/ partnerin hat und vergleichen sollte man doch eh nicht das Eine mit dem Anderen.

Ist es bei deinem Freund der Frust, dass er noch nicht mit dir schlafen konnte? Nun du schreibst aber auch, dass ihr es schon probiert hattet? Also daran kann es nicht liegen.

Hast du über deine Kurzbeziehung bzw. über den Typen mal geschwärmt? Für mich pasßt dass alles nicht zusammen, denn wenn er dich verarscht hatte, dann sollte und anscheinend ist der Kerl dir doch egal - wie kann da Eifersucht entstehen?

FÜr mich ergbit das keinen Sinn und ganz ehrlich - wenn dein Freund sich nicht schnellstens ändert, wäre für mich die Sache ganz klar. Sprich ihn an, und sage ihm ganz klipp und klar, dass er mit seinem handeln auch den noch übrig gebliebenen Rest der Beziehung zerstört.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 11:57

Ich frage mich gerade...
ob du diesen Typen, der dich verarscht hat, nicht heimlich still und leise noch irgendwie in einer Form nachtrauerst...
Ich kann mir vorstlelen, das das so ist und dein Freund das spürt..
Wäre er "Krankhaft" eifersüchtig, wäre er das ja prinzipiell - du schreibst aber, dass er kein Problem mit deinen früheren Bezeihungen hat. Spricht also dafür, sein Verhalten nicht als "Charakterdefizit" anzusehen sondern mal im Kontext zu betrachten, ob es nichg tvielleicht sogar SINN macht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 11:58

Naja..
Hallo maybe,
vielen Dank für deine Antwort.

Hm...

es ist eine richtige Beziehung. Wir haben auch viel körperliche Nähe, haben schon viel miteinander gemacht, nur zum Sex ist es halt noch nicht gekommen, weil er im entscheidenen Moment nicht mehr kann, da er sich zu viele Gedanken macht, auch auf mich achten will etc.

Aber deswegen gleich die Beziehung aufzugeben, empfinde ich doch als unangemessen. Wir wollen an der Sache arbeiten, die Streits beilegen und eine Lösung für unsere Probleme finden. Und wir lieben uns sehr...

Kann sein, dass er diesen Gedankengang "Sondern darum, dass ein anderer Typ etwas schafft, das er nicht haben kann." hat, da werde ich ihn wohl nochmal genauer drauf ansprechen. Danke für den Hinweis..

Hm, hat vielleicht jemand schon mal eine ähnliche Erfahrung gemacht?

LG hourgo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 12:03
In Antwort auf judyta_12533972

Ich frage mich gerade...
ob du diesen Typen, der dich verarscht hat, nicht heimlich still und leise noch irgendwie in einer Form nachtrauerst...
Ich kann mir vorstlelen, das das so ist und dein Freund das spürt..
Wäre er "Krankhaft" eifersüchtig, wäre er das ja prinzipiell - du schreibst aber, dass er kein Problem mit deinen früheren Bezeihungen hat. Spricht also dafür, sein Verhalten nicht als "Charakterdefizit" anzusehen sondern mal im Kontext zu betrachten, ob es nichg tvielleicht sogar SINN macht...

Nee..
Hallo traubenkern,

dazu kann ich ganz klar sagen: Ich trauere ihm nicht im geringsten nach! Ganz im Gegenteil, er hat keinerlei Platz in meinen Gedanken, meinem Leben oder sonstwo, er ist mir schlichtweg "egal".
Mein Freund meint, der Typ beschäftigt ihn so sehr, weil er mich verarscht hat und sich einfach genommen hat, was er wollte.
Er ist auch in anderen Bereichen eifersüchtig, wobei das schon besser geworden ist. Z.B. auf seine Kumpels (die ich noch nicht mal kenne), seinen Bruder etc.. Er meint auch, auf der Uni könnte ich vielleicht jemanden kennen lernen, der "besser" ist und zu demjenigen gehen.

LG hourgo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 12:06
In Antwort auf amal_12481372

Nee..
Hallo traubenkern,

dazu kann ich ganz klar sagen: Ich trauere ihm nicht im geringsten nach! Ganz im Gegenteil, er hat keinerlei Platz in meinen Gedanken, meinem Leben oder sonstwo, er ist mir schlichtweg "egal".
Mein Freund meint, der Typ beschäftigt ihn so sehr, weil er mich verarscht hat und sich einfach genommen hat, was er wollte.
Er ist auch in anderen Bereichen eifersüchtig, wobei das schon besser geworden ist. Z.B. auf seine Kumpels (die ich noch nicht mal kenne), seinen Bruder etc.. Er meint auch, auf der Uni könnte ich vielleicht jemanden kennen lernen, der "besser" ist und zu demjenigen gehen.

LG hourgo

...
"hat und sich einfach genommen hat, was er wollte"
Ich denke, dein Freund würde auch zu gerne, sich nehmen, was er will... Das kratzt an seinem Selbstwert..vor allem: Du warst noch nicht mal mit ihm im Bett, bzw. euer Sexleben "lebt" noch nicht mal..Das ist auch was, was einen Mann aufbaut und "beziehung" herstellt..
Ich kann mir vorstellen, dass er in seiner Kindheit mit Vertrauen schlechte Erfahrungen gemacht hat.,.. Wie ist das bei seinen Eltern? Sind die vielleicht sogar geschieden?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 12:08
In Antwort auf nacho_12857643

Psychologie Studium?
Nun sorry dass ich das jetzt mal so hart sage, aber vielleicht bzw. bestimmt sollte dein Freund mal selbst erst einmal zum Psychater gehen, denn seine Reaktionen sind für mich nicht normal.

Man muss immer mit der Vergangenheit klar kommen, wenn man einen Partner/ partnerin hat und vergleichen sollte man doch eh nicht das Eine mit dem Anderen.

Ist es bei deinem Freund der Frust, dass er noch nicht mit dir schlafen konnte? Nun du schreibst aber auch, dass ihr es schon probiert hattet? Also daran kann es nicht liegen.

Hast du über deine Kurzbeziehung bzw. über den Typen mal geschwärmt? Für mich pasßt dass alles nicht zusammen, denn wenn er dich verarscht hatte, dann sollte und anscheinend ist der Kerl dir doch egal - wie kann da Eifersucht entstehen?

FÜr mich ergbit das keinen Sinn und ganz ehrlich - wenn dein Freund sich nicht schnellstens ändert, wäre für mich die Sache ganz klar. Sprich ihn an, und sage ihm ganz klipp und klar, dass er mit seinem handeln auch den noch übrig gebliebenen Rest der Beziehung zerstört.

Gruß

Hm
Hallo stephan,

ja, ich weiß, dass das alles ziemlich hart klingt.. Aber er ist zur Zeit einfach nicht mit sich selbst im Einklang. Er war bereits einmal in psychologischer Behandlung aufgrund von Depression. Manchmal hat er vielleicht noch Verstimmungen in diese Richtung, aber eigentlich ist er nicht mehr depressiv, denke ich. Es ist alles irgendwie so kompliziert..

Ist es bei deinem Freund der Frust, dass er noch nicht mit dir schlafen konnte?

Kann schon sein, dass das auch mit reinspielt.. zumal ich zur Zeit gar keine Lust mehr habe, da mich das ganze auch richtig fertig macht..

Hast du über deine Kurzbeziehung bzw. über den Typen mal geschwärmt?

Nie! Ganz im Gegenteil, ich habe für diesen Menschen nichts übrig und er ist mir total egal.

Er will es ändern, aber irgendwie schafft er es nicht.. Vielleicht hat hier noch jemand Tipps oder weiß Rat.

LG hourgo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 12:13
In Antwort auf judyta_12533972

...
"hat und sich einfach genommen hat, was er wollte"
Ich denke, dein Freund würde auch zu gerne, sich nehmen, was er will... Das kratzt an seinem Selbstwert..vor allem: Du warst noch nicht mal mit ihm im Bett, bzw. euer Sexleben "lebt" noch nicht mal..Das ist auch was, was einen Mann aufbaut und "beziehung" herstellt..
Ich kann mir vorstellen, dass er in seiner Kindheit mit Vertrauen schlechte Erfahrungen gemacht hat.,.. Wie ist das bei seinen Eltern? Sind die vielleicht sogar geschieden?????

Ja
Hallo,

dass das an seinem Selbstwert kratzt, kann ich verstehen.. Eigentlich wollen wir ja auch miteinander schlafen, körperliche Nähe haben wir auch, aber bis jetzt ging es halt noch nicht so richtig und ich bin dabei, mich zu verschließen, was das ganze nur schwerer macht.
Er hat in seiner Kindheit schlechte Erfahrungen gemacht, er hat nur einen Stiefvater, mit dem er sich als Kind/Jugendlicher nie besonders gut verstanden hat.
Was vielleicht noch zu erwähnen wäre, in seiner damaligen Beziehung (3 Jahre mit 3 Trennungen zwischendrin) war es so, dass durchaus auch mal von beiden Seiten "fremdgeknutscht" wurde oder dass die Freundin z.B. während einer kurzzeitigen Trennung einen neuen Freund hatte, mit dem sie geschlafen hat. Und er hat dann auch mit einer anderen geschlafen, dann waren sie aber wieder zusammen usw. Seine Exfreundin war auch anders als ich, wesentlich abhängiger etc. Ich bin eher der Typ Mensch, der sich nicht komplett vom anderen abhängig macht, sondern noch sein eigenes Leben lebt..

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 16:11

...
Hat vielleicht jemand schon mal etwas ähnliches erlebt und kann mir weitere Tipps geben?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest