Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund entscheidet nichts selber!

Freund entscheidet nichts selber!

14. Oktober 2009 um 2:36

Hey
Also ich bin jetzt mit meinem Freund 14 monate zusammen, wir verstehen uns echt prächtig und lieben uns sehr.

Nun hab ich folgende Situation:
Mein Freund studiert 60 km von mir entfernt im 3. Semester.
Er hat dort eine 1 Zimmer wohnung.
Heißt also wir sehen uns in der Woche 4 Tage.
Da ich eine Arbeitsstelle als Kinderpflegerin suche, habe ich mich auch in dem Ort wo er seine wohnung hat beworben, da ich da im januar auch meine wochenend-fortbildung mache.

Nun hätte ich da evtl aussichen auf nen job, allerdings is es n minijob mit max. 400 euro im monat und es wäre auch nur 1 mal in der woche.
da ich wenn ich pendeln würde alles für den benzin ausgeben müsste und auch ungern pendel, habe ich meinen freund vorgeschlagen das wir uns doch eine gemeinsame wohnung nehmen könnten.
(eine wohnung alleine wäre mit 400 euro nicht möglich).

Wie erwartet, hat er natürlich versucht einen themawechsel zu machen.
Wir hatten nämlich diese Debatte schon mal vor kurzem, die ich aber verworfen habe, da die Mutter meines Freundes gegen unsere gemeinsame wohnung ist.

Und hier ist auch der Punkt: Mein Freund klärt alles mit seiner Mutter ab, lässt sie entscheiden und führt dies dann auch aus. Folglich war er gegen die wohnung weil seine mutter meinte ich würde ihn vom studieren ablenken.

Nun geht die ganze debatte wieder von vorne los.
Wie bring ich meinen Freund dazu sich nicht andauernd an seine Mutter zu wenden, sondern mit 19 mal selber zu entscheiden!?

Bin echt ratlos! Mir geht des auch total aufn Senkel!
Hoffe ihr könnt mir helfen!

Mehr lesen

15. Oktober 2009 um 16:34

Hallo
Der Titel Deines Threads und das eigentliche Thema passen meiner Meinung nach nicht zusammen. Es ist doch so: Du willst mit ihm zusammenziehen, und er will das nicht. Kann ich sogar nachvollziehen, schließlich ist er erst 19. Ich habe das Gefühl, er traut sich nicht Dir die Wahrheit zu sagen und schiebt seine Mutter vor. Kann es sein, dass Du sehr resolut auftrittst und ihm sozusagen kaum eine Wahl lässt, sondern regelrecht erwartest, das er sofort mit Dir zusammenzieht? Er wird sicherlich gute Gründe haben, die gegen das Zusammenziehen sprechen. Meinst Du, Du gibts ihm das Gefühl, diese auch akzeptieren zu können? Hast Du Dir überhaupt mal die Zeit genommen genau nachzufragen, was er WIRKLICH von Deiner Idee hält? Ich habe den Eindruck, Du willst nicht wirklich, dass Dein Freund selber entscheidet, sondern, dass er in Deinem Sinne entscheidet. Das spürt er natürlich auch und igelt sich ein, weil eine ehrlich gemeinte, aber eben ablehnende Antwort seinerseits eine Reaktion bei Dir hervorrufen würde, die er nicht gern haben will. So jedenfalls meine Sicht, ich mag mich irren, aber rate Dir:
Nimm lieber Abstand von dem Gedanken des Zusammenziehens, und such Dir erstmal einen Job in Deiner Stadt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2009 um 3:29
In Antwort auf dielabelle

Hallo
Der Titel Deines Threads und das eigentliche Thema passen meiner Meinung nach nicht zusammen. Es ist doch so: Du willst mit ihm zusammenziehen, und er will das nicht. Kann ich sogar nachvollziehen, schließlich ist er erst 19. Ich habe das Gefühl, er traut sich nicht Dir die Wahrheit zu sagen und schiebt seine Mutter vor. Kann es sein, dass Du sehr resolut auftrittst und ihm sozusagen kaum eine Wahl lässt, sondern regelrecht erwartest, das er sofort mit Dir zusammenzieht? Er wird sicherlich gute Gründe haben, die gegen das Zusammenziehen sprechen. Meinst Du, Du gibts ihm das Gefühl, diese auch akzeptieren zu können? Hast Du Dir überhaupt mal die Zeit genommen genau nachzufragen, was er WIRKLICH von Deiner Idee hält? Ich habe den Eindruck, Du willst nicht wirklich, dass Dein Freund selber entscheidet, sondern, dass er in Deinem Sinne entscheidet. Das spürt er natürlich auch und igelt sich ein, weil eine ehrlich gemeinte, aber eben ablehnende Antwort seinerseits eine Reaktion bei Dir hervorrufen würde, die er nicht gern haben will. So jedenfalls meine Sicht, ich mag mich irren, aber rate Dir:
Nimm lieber Abstand von dem Gedanken des Zusammenziehens, und such Dir erstmal einen Job in Deiner Stadt.

Ne
hey
mir gehts hier nicht allein um die wohnung (dies soll lediglich ein beispiel dafür sein) sondern es geht darum das er wegen ALLEM zu seiner mama rennt...!
Ausserdem bin ich nicht grade viel resoluter als er ich entscheide halt einfach für mich, was er eben nicht kann.
Er sagt mir ja das er eigentlich schon mit mir zusammen ziehen möchte aber eben wegen seiner mama n schlechtes gewissen hat weil er ihr sozusagen in den rücken fällt.
Und nein, er schiebt seine mutter net vor, dazu kenn ich sie und ihn zu gut.

zu deinem rat: tut mir leid wenn ich das so sage aber ich wohne in einem kleinen dörflein das gerade mal einen kindergarten hat wo ich leider nicht arbeiten kann weil genügend personal vorhanden ist!

p.s. habe es mit meinem freund geklärt, er ist für die wohnung (mit der begründung: "meine mum hat mich auch net gefragt ob sie wegziehen darf!")
von demher wäre das jetzt geklärt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen