Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund empfindet keine sexuelle Anziehung mehr

Freund empfindet keine sexuelle Anziehung mehr

4. August 2017 um 21:06

Hallo,
ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Wir verstehen uns super und ich liebe ihn wirklich, doch wir haben in letzter Zeit kaum Sex. Heute hat er mir gebeichtet, dass er mich nicht geil findet. Er meint, dass er mich liebt und schön und süß findet, aber einfach nicht anziehend. Für ihn ist das wohl okay und stellt kein Problem in unserer Beziehung dar. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Könnten wir dann nicht einfach auch gute Freunde sein? Ich finde schon, dass Sex und sexuelle Anziehung zu einer Beziehung gehören. Was meint ihr dazu? Ich bin irgendwie ein bisschen verzweifelt deshalb. Ich möchte ihn nicht verlieren und war heute trotzdem kurz davor mit ihm Schluss zu machen. Danke für eure Hilfe🌼🌼🌼

Mehr lesen

Top 3 Antworten

5. August 2017 um 9:07
In Antwort auf t2202

Hallo,
ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Wir verstehen uns super und ich liebe ihn wirklich, doch wir haben in letzter Zeit kaum Sex. Heute hat er mir gebeichtet, dass er mich nicht geil findet. Er meint, dass er mich liebt und schön und süß findet, aber einfach nicht anziehend. Für ihn ist das wohl okay und stellt kein Problem in unserer Beziehung dar. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Könnten wir dann nicht einfach auch gute Freunde sein? Ich finde schon, dass Sex und sexuelle Anziehung zu einer Beziehung gehören. Was meint ihr dazu? Ich bin irgendwie ein bisschen verzweifelt deshalb. Ich möchte ihn nicht verlieren und war heute trotzdem kurz davor mit ihm Schluss zu machen. Danke für eure Hilfe🌼🌼🌼

Hallo t2202,

eine Beziehung ohne Sex und Erotik ist prinzipiell möglich, aber schwierig.

Ich habe selbst eine solche Beziehung geführt, zehn Jahre lang. Meine Partnerin war aufgrund ihrer Vergangenheit extrem negativ gegenüber dem Thema eingestellt, da war auch trotz diverser Versuche kein Durchkommen. Es war auch nicht nur kein Sex, sondern wirklich keine Erotik, quasi platonisch (außer ganz am Anfang, aber da hat sie es nur mir zuliebe getan und selbst keine Freude daran - nachdem das auf dem Tisch war, war dann Schluss).

Trotzdem war es im Prinzip eine schöne Beziehung (sonst hätte sie nicht so lange gedauert) mit vielen guten Erinnerungen. Aber auf Dauer war diese Belastung für mich zu hoch. Fremdgehen war für mich keine Option, eine offene Beziehung war für sie inakzeptabel, und ich habe mit den Jahren gemerkt, dass sich - bei allem Wohlwollen - unterschwellig eine Verärgerung gegenüber meiner Partnerin aufgebaut hat, die nicht mehr weg ging. Ich hatte das Gefühl, dass sie mir einen wichtigen Teil eines erfüllten Lebens wegnimmt, und dieses Gefühl wurde umso schlimmer, je länger die Beziehung dauerte.

Ich habe mich dann nach zehn Jahren doch getrennt. Trotz all der guten Seiten in der Beziehung. Aber irgendwann hatte die Verärgerung auch die guten Seiten "angefressen".

Es gibt Leute, die können wunderbar ohne Sex leben, vielleicht sogar ohne Erotik. Aber das sind relativ wenige, und man sollte sich da nicht selbst belügen. Wenn Dir das Thema wichtig ist, wenn Du nicht bereit bist, für den Rest Deines Lebens darauf zu verzichten (oder hinter seinem Rücken keine sexuellen Affären haben willst), dann solltest Du die Beziehung beenden. Das Leben ist verdammt lang, und die Belastungen (und Versuchungen) werden mit der Zeit nicht kleiner. Immerhin hat er Dir ehrlich gesagt, was mit ihm los ist, das gibt Dir die Chance, ebenfalls ehrlich zu sein und danach zu handeln.

Ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung sagen: Wenn Dir Sex ein Bedürfnis ist und der Partner es verweigert, dann wird irgendwann - nach Wochen, Monaten, Jahren - auch die Liebe darunter leiden.

Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft für die Zukunft!

7 LikesGefällt mir

4. August 2017 um 21:57
In Antwort auf t2202

Hallo,
ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Wir verstehen uns super und ich liebe ihn wirklich, doch wir haben in letzter Zeit kaum Sex. Heute hat er mir gebeichtet, dass er mich nicht geil findet. Er meint, dass er mich liebt und schön und süß findet, aber einfach nicht anziehend. Für ihn ist das wohl okay und stellt kein Problem in unserer Beziehung dar. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Könnten wir dann nicht einfach auch gute Freunde sein? Ich finde schon, dass Sex und sexuelle Anziehung zu einer Beziehung gehören. Was meint ihr dazu? Ich bin irgendwie ein bisschen verzweifelt deshalb. Ich möchte ihn nicht verlieren und war heute trotzdem kurz davor mit ihm Schluss zu machen. Danke für eure Hilfe🌼🌼🌼

Ich halte es etwas kürzer. Auf Dauer funktioniert das nicht. Eine Beziehung ohne Sex in jungen Jahren kann meiner Meinung nicht lange gut gehen. Haltet es ihr freundschaftlich kann es klappen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für ihn ok ist. Warum findet er dich nicht anziehend? Wenn du Schluss machen wolltest hast du nix zu verlieren. Frag ihn klipp und klar. 

2 LikesGefällt mir

5. August 2017 um 9:07
In Antwort auf t2202

Hallo,
ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Wir verstehen uns super und ich liebe ihn wirklich, doch wir haben in letzter Zeit kaum Sex. Heute hat er mir gebeichtet, dass er mich nicht geil findet. Er meint, dass er mich liebt und schön und süß findet, aber einfach nicht anziehend. Für ihn ist das wohl okay und stellt kein Problem in unserer Beziehung dar. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Könnten wir dann nicht einfach auch gute Freunde sein? Ich finde schon, dass Sex und sexuelle Anziehung zu einer Beziehung gehören. Was meint ihr dazu? Ich bin irgendwie ein bisschen verzweifelt deshalb. Ich möchte ihn nicht verlieren und war heute trotzdem kurz davor mit ihm Schluss zu machen. Danke für eure Hilfe🌼🌼🌼

Hallo t2202,

eine Beziehung ohne Sex und Erotik ist prinzipiell möglich, aber schwierig.

Ich habe selbst eine solche Beziehung geführt, zehn Jahre lang. Meine Partnerin war aufgrund ihrer Vergangenheit extrem negativ gegenüber dem Thema eingestellt, da war auch trotz diverser Versuche kein Durchkommen. Es war auch nicht nur kein Sex, sondern wirklich keine Erotik, quasi platonisch (außer ganz am Anfang, aber da hat sie es nur mir zuliebe getan und selbst keine Freude daran - nachdem das auf dem Tisch war, war dann Schluss).

Trotzdem war es im Prinzip eine schöne Beziehung (sonst hätte sie nicht so lange gedauert) mit vielen guten Erinnerungen. Aber auf Dauer war diese Belastung für mich zu hoch. Fremdgehen war für mich keine Option, eine offene Beziehung war für sie inakzeptabel, und ich habe mit den Jahren gemerkt, dass sich - bei allem Wohlwollen - unterschwellig eine Verärgerung gegenüber meiner Partnerin aufgebaut hat, die nicht mehr weg ging. Ich hatte das Gefühl, dass sie mir einen wichtigen Teil eines erfüllten Lebens wegnimmt, und dieses Gefühl wurde umso schlimmer, je länger die Beziehung dauerte.

Ich habe mich dann nach zehn Jahren doch getrennt. Trotz all der guten Seiten in der Beziehung. Aber irgendwann hatte die Verärgerung auch die guten Seiten "angefressen".

Es gibt Leute, die können wunderbar ohne Sex leben, vielleicht sogar ohne Erotik. Aber das sind relativ wenige, und man sollte sich da nicht selbst belügen. Wenn Dir das Thema wichtig ist, wenn Du nicht bereit bist, für den Rest Deines Lebens darauf zu verzichten (oder hinter seinem Rücken keine sexuellen Affären haben willst), dann solltest Du die Beziehung beenden. Das Leben ist verdammt lang, und die Belastungen (und Versuchungen) werden mit der Zeit nicht kleiner. Immerhin hat er Dir ehrlich gesagt, was mit ihm los ist, das gibt Dir die Chance, ebenfalls ehrlich zu sein und danach zu handeln.

Ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung sagen: Wenn Dir Sex ein Bedürfnis ist und der Partner es verweigert, dann wird irgendwann - nach Wochen, Monaten, Jahren - auch die Liebe darunter leiden.

Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft für die Zukunft!

7 LikesGefällt mir

5. August 2017 um 9:33

Die Trennung ist ja noch nicht ewig lange her (knapp ein halbes Jahr), und ich habe bisher auch keine neue Partnerin gefunden. Es gibt zwar eine wunderbare Frau, in die ich mich verliebt habe, aber ich fürchte, ihre Gefühle für mich sind eher freundschaftlicher Natur.

Also: Nein, bislang bin ich nicht glücklich geworden, aber man muss hier eher nach mehreren Jahren Bilanz ziehen als nach einigen Monaten. Außerdem verarbeitet man eine Trennung nach so vielen Jahren Beziehung auch nicht in wenigen Wochen, da gibt es immer schlechtere und bessere Phasen.

Ich bin aber alt genug, um zu wissen, dass auch wieder bessere Zeiten kommen werden. Hätte ich in der Beziehung verharrt, wäre ich mir da nicht so sicher gewesen.

4 LikesGefällt mir

5. August 2017 um 10:25

Ich möchte aber auf jeden Fall mit ihm befreundet sein. Ich möchte ihn nicht ganz verlieren. Ich habe nur Angst, dass er wütend wird, wenn ich Schluss mache und dann nicht mehr mit mir befreundet sein möchte.

Gefällt mir

5. August 2017 um 10:40
In Antwort auf t2202

Ich möchte aber auf jeden Fall mit ihm befreundet sein. Ich möchte ihn nicht ganz verlieren. Ich habe nur Angst, dass er wütend wird, wenn ich Schluss mache und dann nicht mehr mit mir befreundet sein möchte.

Das ist gut möglich und wäre auch verständlich. Nach einer Beziehung Freunde bleiben ist zwar möglich, aber nicht einfach, vor allem weil mindestens einer in aller Regel sehr verletzt ist. Meistens braucht es eine gewisse Zeit, bis das wieder möglich ist.

Aber das ist kein guter Grund, um eine Beziehung weiterzuführen, an die Du eigentlich schon nicht mehr wirklich glaubst und bei der Du schon kurz davor warst, sie zu beenden.

Wie gesagt, Du kannst es probieren mit einer Beziehung ohne Sex. Aber belüg Dich nicht dabei. Die Bedürfnisse lassen sich nicht ewig unterdrücken, wenn sie da sind.

1 LikesGefällt mir

5. August 2017 um 13:06
In Antwort auf arno822

Hallo t2202,

eine Beziehung ohne Sex und Erotik ist prinzipiell möglich, aber schwierig.

Ich habe selbst eine solche Beziehung geführt, zehn Jahre lang. Meine Partnerin war aufgrund ihrer Vergangenheit extrem negativ gegenüber dem Thema eingestellt, da war auch trotz diverser Versuche kein Durchkommen. Es war auch nicht nur kein Sex, sondern wirklich keine Erotik, quasi platonisch (außer ganz am Anfang, aber da hat sie es nur mir zuliebe getan und selbst keine Freude daran - nachdem das auf dem Tisch war, war dann Schluss).

Trotzdem war es im Prinzip eine schöne Beziehung (sonst hätte sie nicht so lange gedauert) mit vielen guten Erinnerungen. Aber auf Dauer war diese Belastung für mich zu hoch. Fremdgehen war für mich keine Option, eine offene Beziehung war für sie inakzeptabel, und ich habe mit den Jahren gemerkt, dass sich - bei allem Wohlwollen - unterschwellig eine Verärgerung gegenüber meiner Partnerin aufgebaut hat, die nicht mehr weg ging. Ich hatte das Gefühl, dass sie mir einen wichtigen Teil eines erfüllten Lebens wegnimmt, und dieses Gefühl wurde umso schlimmer, je länger die Beziehung dauerte.

Ich habe mich dann nach zehn Jahren doch getrennt. Trotz all der guten Seiten in der Beziehung. Aber irgendwann hatte die Verärgerung auch die guten Seiten "angefressen".

Es gibt Leute, die können wunderbar ohne Sex leben, vielleicht sogar ohne Erotik. Aber das sind relativ wenige, und man sollte sich da nicht selbst belügen. Wenn Dir das Thema wichtig ist, wenn Du nicht bereit bist, für den Rest Deines Lebens darauf zu verzichten (oder hinter seinem Rücken keine sexuellen Affären haben willst), dann solltest Du die Beziehung beenden. Das Leben ist verdammt lang, und die Belastungen (und Versuchungen) werden mit der Zeit nicht kleiner. Immerhin hat er Dir ehrlich gesagt, was mit ihm los ist, das gibt Dir die Chance, ebenfalls ehrlich zu sein und danach zu handeln.

Ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung sagen: Wenn Dir Sex ein Bedürfnis ist und der Partner es verweigert, dann wird irgendwann - nach Wochen, Monaten, Jahren - auch die Liebe darunter leiden.

Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft für die Zukunft!

Das meinte ich. Auf Dauer ist das keine Lösung. Weil man es auch vermisst. Ich denke im Alter würde es funktionieren. 

Gefällt mir

5. August 2017 um 21:59
In Antwort auf grosserjunge77

Das meinte ich. Auf Dauer ist das keine Lösung. Weil man es auch vermisst. Ich denke im Alter würde es funktionieren. 

Ich bin der Meinung dass das nur funktionieren kann wenn beide a- sexuell sind - und das ist ne anerkannte nicht behandlungsbedürftige Störung. Prinzipiell und niemals Lust auf Sex zu haben ist nicht normal. 

Du, liebe TE solltest dich fragen ob du damit zurecht kommst. Auf Sex kannst du bestimmt ne Weile verzichten, aber auch auf das Gefühl begehrt zu werden? Findet er andere Frauen/ Männer heiß oder hat er prinzipiell keine/ wenig Lust? Für mich würde das einen Unterschied machen. Denn ein Partner mit normalem Verlangen, nur nicht nach mir würde ganz schön am selbstbewusstse zerren auf die Dauer. 

Frag ihn auf was er steht. Vielleicht kannst du ja das ein oder andere umsetzen. Manchmal helfen schon andere Klamotten oder Rollenspiele. 😉 

ABER: auf die Dauer eine Beziehung ohne Sex? Geht unabhängig vom Alter nicht gut. 

Gefällt mir

6. August 2017 um 2:37
In Antwort auf t2202

Hallo,
ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Wir verstehen uns super und ich liebe ihn wirklich, doch wir haben in letzter Zeit kaum Sex. Heute hat er mir gebeichtet, dass er mich nicht geil findet. Er meint, dass er mich liebt und schön und süß findet, aber einfach nicht anziehend. Für ihn ist das wohl okay und stellt kein Problem in unserer Beziehung dar. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Könnten wir dann nicht einfach auch gute Freunde sein? Ich finde schon, dass Sex und sexuelle Anziehung zu einer Beziehung gehören. Was meint ihr dazu? Ich bin irgendwie ein bisschen verzweifelt deshalb. Ich möchte ihn nicht verlieren und war heute trotzdem kurz davor mit ihm Schluss zu machen. Danke für eure Hilfe🌼🌼🌼

Du bist wohl sein Schönheitsideal, das er in seinem Erleben auf den Denkmalsockel stellt, welcher so hoch ist, daß er Dich nicht mehr erreicht. Für sowas schmutziges wie Sex bist Du viel zu schade ... durch seine Brille betrachtet. Schließlich masturbiert man auch nicht auf sein Lieblingsgemälde.

Gut, das ist Spekulation. Kann auch ganz anders sein (andere Frau etwa). Aber eines ist sicher: Einer von Euch beiden wird nicht glücklich. Und damit ist Schluss machen wohl fällig. Auf Kommando wird er Dich nicht "geil" finden.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Liebe gestehen nach treffen - will sie es überhaupt?
Von: regsprecher
neu
5. August 2017 um 21:55

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen