Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund duldet keine Kritik

Freund duldet keine Kritik

2. September um 16:17

Liebe Forenmitglieder,

ich habe große Probleme, Kritik bei anderen zu äußern und in meiner Beziehung Störungen anzusprechen. Besonders problematisch ist, dass mein Freund auf Kritik an seiner Person oder seinen Kindern mit beleidigtem Rückzug reagiert.

Ich berichtete bereits in einem anderen Thread von Beziehungsproblemen mit meinem Freund. Er hat zwei Kinder, die 14tägig an den Wochenenden bei ihm sind.

Ich sehe gegen die Kinderwochenenden vor allem deshalb an, weil die beiden wirklich anstrengend sind. Besonders ekelig finde ich es, dass sie beim Trinken von Softdrinks ein Rülpskonzert veranstalten. Mein Freund findet das sehr niedlich und verstärkt das Verhalten, indem er dabei lacht.

Vergangenes Wochenende lud er sich und seine Kinder zu mir ein (wir leben in getrennten Haushalten).

Als die Große abends rülpste, bat ich meinen Freund darum, das zu unterbinden, da ich tiefen Ekel empfinde, wenn jemand rülpst. Er reagierte zutiefst beleidigt und beruhigte sich bis heute nicht. Auf meine verständnislose Nachfrage meinte er, er müsse die Kinder vor mir schützen, denn ich akzeptiere sie angeblich nicht so, wie sie sind. Er verstünde auch nicht, dass man Rülpsen als ekelig empfinden könne. Jeder sei mal ekelig und das solle man dem anderen auch lassen.

Im gestrigen abendlichen Telefonat teilte er mir mit, dass er entschieden habe, dass wir nichts mehr gemeinsam mit den Kindern unternehmen würden.

Ich verstehe die Welt nicht mehr! Ist es so abwegig, wenn man sich vor lautem Rülpsen ekelt?

Wie seht Ihr das? Reagiere ich über? Wie sollte ich mich in dieser Situation verhalten?

Ich weiß mir keinen Rat mehr...

Mehr lesen

2. September um 16:27

Sieh das mal positiver.

Problem gelöst.

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 16:30
In Antwort auf mirela40

Liebe Forenmitglieder,

ich habe große Probleme, Kritik bei anderen zu äußern und in meiner Beziehung Störungen anzusprechen. Besonders problematisch ist, dass mein Freund auf Kritik an seiner Person oder seinen Kindern mit beleidigtem Rückzug reagiert.

Ich berichtete bereits in einem anderen Thread von Beziehungsproblemen mit meinem Freund. Er hat zwei Kinder, die 14tägig an den Wochenenden bei ihm sind.

Ich sehe gegen die Kinderwochenenden vor allem deshalb an, weil die beiden wirklich anstrengend sind. Besonders ekelig finde ich es, dass sie beim Trinken von Softdrinks ein Rülpskonzert veranstalten. Mein Freund findet das sehr niedlich und verstärkt das Verhalten, indem er dabei lacht.

Vergangenes Wochenende lud er sich und seine Kinder zu mir ein (wir leben in getrennten Haushalten). 

Als die Große abends rülpste, bat ich meinen Freund darum, das zu unterbinden, da ich tiefen Ekel empfinde, wenn jemand rülpst. Er reagierte zutiefst beleidigt und beruhigte sich bis heute nicht. Auf meine verständnislose Nachfrage meinte er, er müsse die Kinder vor mir schützen, denn ich akzeptiere sie angeblich nicht so, wie sie sind. Er verstünde auch nicht, dass man Rülpsen als ekelig empfinden könne. Jeder sei mal ekelig und das solle man dem anderen auch lassen. 

Im gestrigen abendlichen Telefonat teilte er mir mit, dass er entschieden habe, dass wir nichts mehr gemeinsam mit den Kindern unternehmen würden.

Ich verstehe die Welt nicht mehr! Ist es so abwegig, wenn man sich vor lautem Rülpsen ekelt? 

Wie seht Ihr das? Reagiere ich über? Wie sollte ich mich in dieser Situation verhalten?

Ich weiß mir keinen Rat mehr...
 

abwegig ist das nicht, eher häufig. Selbst wenn es so wäre, dass Du das als einziger Mensch auf der Welt eklig finden würdest, hättest Du jedes Recht, Dir das nicht anzutun. Und in Deiner Wohnung hast Du schon erst Recht Hausrecht, was Du nicht möchtest, muss dort auch nicht statt finden.

Auf der anderen Seite ist es aber auch wahrscheinlich, dass er im letzten Jahr auch von Dir etwas gesehen hat, was er eklig fand - ohne eine Diskussion daraus zu machen.

Das Problem ist da wohl eher, dass Du in ständiger Konkurrenz zu seinen Kindern zu stehen scheinst und dabei kann für keinen etwas sinnvolles heraus kommen.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 16:36
In Antwort auf mirela40

Liebe Forenmitglieder,

ich habe große Probleme, Kritik bei anderen zu äußern und in meiner Beziehung Störungen anzusprechen. Besonders problematisch ist, dass mein Freund auf Kritik an seiner Person oder seinen Kindern mit beleidigtem Rückzug reagiert.

Ich berichtete bereits in einem anderen Thread von Beziehungsproblemen mit meinem Freund. Er hat zwei Kinder, die 14tägig an den Wochenenden bei ihm sind.

Ich sehe gegen die Kinderwochenenden vor allem deshalb an, weil die beiden wirklich anstrengend sind. Besonders ekelig finde ich es, dass sie beim Trinken von Softdrinks ein Rülpskonzert veranstalten. Mein Freund findet das sehr niedlich und verstärkt das Verhalten, indem er dabei lacht.

Vergangenes Wochenende lud er sich und seine Kinder zu mir ein (wir leben in getrennten Haushalten). 

Als die Große abends rülpste, bat ich meinen Freund darum, das zu unterbinden, da ich tiefen Ekel empfinde, wenn jemand rülpst. Er reagierte zutiefst beleidigt und beruhigte sich bis heute nicht. Auf meine verständnislose Nachfrage meinte er, er müsse die Kinder vor mir schützen, denn ich akzeptiere sie angeblich nicht so, wie sie sind. Er verstünde auch nicht, dass man Rülpsen als ekelig empfinden könne. Jeder sei mal ekelig und das solle man dem anderen auch lassen. 

Im gestrigen abendlichen Telefonat teilte er mir mit, dass er entschieden habe, dass wir nichts mehr gemeinsam mit den Kindern unternehmen würden.

Ich verstehe die Welt nicht mehr! Ist es so abwegig, wenn man sich vor lautem Rülpsen ekelt? 

Wie seht Ihr das? Reagiere ich über? Wie sollte ich mich in dieser Situation verhalten?

Ich weiß mir keinen Rat mehr...
 

Besonders problematisch ist, dass mein Freund auf Kritik an seiner Person oder seinen Kindern mit beleidigtem Rückzug reagiert.

ja.. das scheint ganz allgemein eine typisch männliche Eigenart zu sein.

Obwohl ... ich habe mich schon oft dabei ertappt, dass ich auch nicht ''nett'' auf Kritik an mich reagiere und sogar nachtragend bin!

Mir ist dabei schon aufgefallen, dass die meisten Frauen leider zu ängstlich sind, sich offen zu wehren - stattdessen hagelt es meist diverse Rechtfertigungen - Elend o Elend - damit kann man jeden Mann aus dem Haus ekeln ... --------------------

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 16:55

schon bei dem Bergiff "... duldet keine...."

gehen bei mir die Alarmglocken an! Das Zeug von keinem Respekt und Kompromisse oder Rücksicht kennt er wohl auch nicht.

Irgendwie ist da die Basis schon "schwierig"

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 17:23

Ganz lieben Dank für Eure Antworten! 

Mein Freund behauptet bei jedem Wunsch, den ich in Bezug auf unsere Beziehung äußere, ich wolle ihn verändern.

Wenn überhaupt, dann sind es Verhaltensweisen, die mir nicht gefallen. Ich finde es wichtig, Probleme anzusprechen. Einerseits teilt er diese Ansicht, andererseits wertet er mich dann zutiefst ab.

Es war nun das erste Mal, dass ich das Verhalten seiner Kinder kritisiert habe. Ich wagte es bisher nicht, es anzusprechen, weil er seine Kinder komplett idealisiert.

Wenige Minuten nach meiner Bitte, das laute Rülpsen in meiner Gegenwart zu unterbinden, wollte die Kleine mich in den Arm nehmen. Er nahm das Kind von mir weg, so als würde ich dem Kind schaden... 

Die Kinder lieben mich und bekamen die Auseinandersetzung mit. Die Zwölfjährige sagte gleich von sich aus, es sei für sie kein Problem nicht zu rülpsen, sie fände das sogar ekelig. Die 8jährige schloss sich der Älteren an.

Der Papa schmollt bis heute und ich fürchte, dass er über eine Trennung nachdenkt...

Leider liebe ich ihn sehr, da er sehr viele liebenswerte Charakterzüge hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 17:56
Beste Antwort
In Antwort auf mirela40

Ganz lieben Dank für Eure Antworten! 

Mein Freund behauptet bei jedem Wunsch, den ich in Bezug auf unsere Beziehung äußere, ich wolle ihn verändern.

Wenn überhaupt, dann sind es Verhaltensweisen, die mir nicht gefallen. Ich finde es wichtig, Probleme anzusprechen. Einerseits teilt er diese Ansicht, andererseits wertet er mich dann zutiefst ab.

Es war nun das erste Mal, dass ich das Verhalten seiner Kinder kritisiert habe. Ich wagte es bisher nicht, es anzusprechen, weil er seine Kinder komplett idealisiert.

Wenige Minuten nach meiner Bitte, das laute Rülpsen in meiner Gegenwart zu unterbinden, wollte die Kleine mich in den Arm nehmen. Er nahm das Kind von mir weg, so als würde ich dem Kind schaden... 

Die Kinder lieben mich und bekamen die Auseinandersetzung mit. Die Zwölfjährige sagte gleich von sich aus, es sei für sie kein Problem nicht zu rülpsen, sie fände das sogar ekelig. Die 8jährige schloss sich der Älteren an.

Der Papa schmollt bis heute und ich fürchte, dass er über eine Trennung nachdenkt...

Leider liebe ich ihn sehr, da er sehr viele liebenswerte Charakterzüge hat.

Was willst du jetzt hören? du hast doch in Deinem letzten Beitrag schon genug Antworten bekommen.

es interessiert ihn schlichtweg nicht was du denkst und was du willst

leb jetzt endlich damit

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen