Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund distanziert "wegen Stress"

Freund distanziert "wegen Stress"

17. März 2015 um 19:57

Hallo ihr bin neu hier und wollte euch mal meine Story schreiben und fragen, was ihr dazu sagt

Ich habe vor zwei Jahren einen Mann im Internet kennengelernt. Wir haben geschrieben, nur Smalltalk - uns aber nie getroffen. Ich war zu der Zeit noch vergeben. Wir haben immer mal gesimst, dann wieder paar Wochen lang gar nicht.

Im Oktober haben wir dann beschlossen, uns mal zu treffen. Er studiert an derselben Uni wie ich. Ich bin übrigens 26 und er 25.

Gesagt getan. Seitdem haben wir viel geschrieben und uns immer wieder freundschaftlich getroffen. Kontakt wurde immer mehr, er hat mir gesagt, dass ich ihm den Kopf verdreht habe. Es kamen immer Komplimente und auch per Nachricht immer Herzchen, Schatz, das er mich vermisst usw.

Nach zwei/drei Wochen haben wir dann gekuschelt, uns geküsst. Wir sind Händchen haltend zur Uni gelaufen es war einfach toll. Ich hab ihn dann irgendwann mal gefragt, ob wir zusammen sind, er meinte er würde sich freuen. So sind wir seit 18. Januar zusammen.

Es lief auch alles ganz prima, aber ich hab gemerkt, dass er immer Stress mit der Uni hat. Er hat immer weniger Zeit, für mich klingt es oft wie ne Ausrede. Er schreibt mir nicht mehr, dass er mich vermisst oder mich gern sehen will. Wenn ich aber bei ihm bin, sagt er immer Schatz oder ich hab dich lieb. Das ganze wurde irgendwie immer komischer. Seit Anfang Februar hatten wir dann zb keinen Sex mehr, er meinte, er hat den Kopf einfach voll. Ich muss dazu sagen, er lernt wirklich für die Uni seit Anfang Januar. Mehrere Stunden am Tag.

Ich hab dann auch gemerkt, dass er sich einfach distanziert, d. h. er hat meine Hand nicht mehr genommen wenn wir wir draußen gelaufen sind.

Hab ihn dann drauf angesprochen. Ich musste weinen und hab ihm gesagt, dass es mich nervt und mir weh tut, wie er mich behandelt. Er hat mich dann in den Arm genommen und nach langer Zeit meinte er, dass er Angst hat die Uni und mich nicht unter einen Hut zu bekommen. Er wäre schon immer ein Einzelgänger gewesen und er müsste erst lernen wie er mit ner Freundin umgehen müsste. Von Freiraum war die Rede und daran wäre es bei seinen Ex-Freundinnen auch immer gescheitert. Wir haben dann auch gekuschelt. Den nächsten Tag bin ich heim gefahren.

Abends gab es dann schon wieder ne Diskussion. Ich hatte ihm geschrieben, dass ich gerne am Wochenende Sex mit ihm haben würde und er hat die Nachricht komplett übergangen. Da war ich sauer und hab ihn drauf angesprochen und er meinte nur, wir schreiben morgen (er und auch ich, wir können nicht gut darüber reden). Am nächsten Morgen kam dann eine Nachricht, von wegen er schafft nicht beides, also Uni und mich und er will mir nicht weh tun. War dann halt so als ob er die Beziehung beenden will. Wir haben dann den halben Tag diskutiert, er wollte nicht dass ich zu ihm komme und wir so miteinander reden. Ich hab geweint und er meinte eben, dass er mir nicht weh tun will (weil er ja wegen der Uni dann kaum Zeit hat und ich dann traurig bin usw.). Nach langem Hin und Her und nachdem ich ihm versichert habe, dass wir das zusammen schaffen und er sich keine Sorgen machen muss, meinte er Ok, wenn du meinst - das heißt, wir wollen versuchen es zu schaffen. Das war letzten Mittwoch.

Wir haben dann normal geschrieben und Samstag Abend bin ich zu ihm gefahren. Es war ein schönes Wochenende, es war wieder wie immer. Wir hatten sogar Sex und ich hab ihm nochmal gesagt, dass ich für ihn da bin und er versuchen soll abzuschalten. Hab ihm aber auch gesagt, dass es mir fehlt, dass er nicht mal was liebes schreibt. Bin dann gestern Vormittag heim gefahren. Bzw. wusste er, dass ich noch zu einer Freundin gehe. Nach 4 Stunden kam immer noch keine Nachricht von ihm. Das hat mich ehrlich gesagt schon wieder genervt, weil er wusste mich stört das halt.

Nun ja, hab ihm dann geschrieben, dass ich daheim bin und er meinte, er wäre auch gerade duschen gewesen (nach dem Fitnessstudio) und daheim. Ab dann kam jede Stunde ne Antwort, weil er ja soooo viel lernen muss. Hab ihn dann gestern Abend noch per Nachricht gefragt, wie er das Wochenende fand. Er meinte Fands schön und du? - hab dann auch geschrieben dass ich es schön fand. Hab dann noch gefragt, ob er glücklich ist abgesehen vom Stress. Da kam ja bin schon glücklich, ist halt nur der Stress.

Jetzt sitze ich daheim (hab Semesterferien und somit viel Zeit zum nachdenken) und frage mich, ob der das wirklich ernst meint und es wirklich nur am Stress liegt oder ob er einfach wartet bis es mir zu bunt wird und ich Schluss mache. Was denkt ihr? Ich frage mich auch, wie ich mich am besten verhalten soll Ich will ihn nicht verlieren.

Mehr lesen

17. März 2015 um 20:47

Mein Studium
ist auch sehr zeitintensiv. Ich verbringe 50 Stunden in der Uni und muss dazu abends auf Testate lernen und Protokolle schreiben. Daher kann ich deinen Freund verstehen, wenn er Angst hat Beziehung und Studium nicht unter einen Hut zu kriegen.

Die hatte ich nämlich auch. Mein Freund studiert ebenfalls an der gleichen Uni, hat aber deutlich weniger Uni als ich. Er akzeptiert aber, dass ich mich nicht jede Stunde bei ihm melden kann und unter der Woche erst ab ca. 20 Uhr Zeit habe. Dann sehen wir uns einfach abends und ich übernachte bei ihm und versuche mir am Wochenende einen ganzen Tag für ihn freizunehmen,das klappt aber auch nicht immer.

Zeige ihm dass du ihn unterstützt und es verstehst wenn er mal viel lernen muss. Gut behandeln muss er dich aber trotz Stress!

Wenn er das Wochenende mit dir auch schön fand, glaube ich nicht dass er die Beziehung beenden will oder darauf wartet dass du Schluss machst. Vielleicht braucht er einfach noch eine Weile um zu lernen wie man Freundin und Studium unter einen Hut bekommt.

Wenn die Gefühle stimmen, funktioniert eine Beziehung trotz eines stressigen Studiums

Liebe Grüße

Gefällt mir

17. März 2015 um 21:38

Dir ist nicht im Ansatz bewusst,
wie abtörnend und kräfteraubend dein forderndes Verhalten ist.

Ehrlich, ich bekomme kaum Luft wenn ich mir vorstelle in Stressphasen so ein weinerliches Mäuschen bei Laune halten zu müssen.

Ich meine es nicht böse, aber du wirst ihn verlieren wenn du ihn weiterhin so unter Druck setzt.




1 LikesGefällt mir

17. März 2015 um 23:06

Also... zur Aufklärung.
Ich will ja nicht jede Minute Nachrichten schreiben. Mir würde reichen, wenn er mir grad in der Verliebtheitsphase mal schreibt, keine Ahnung... dass er an mich denkt oder so... Abends vorm Zubettgehen...

Ich weiß dass er oft lernt! Und so der Zocker ist er nicht. Bin mir auch fast sicher, dass er keine andere hat.

Was mich verunsichert is eben das von 300 Nachrichten am Tag (ganz am Anfang) zu 5 Smalltalk Nachrichten.

Ist es so ungewöhnlich, dass man sich sehen will wenn man verliebt ist? Das man mal Zeit miteinander verbringen will?

Jetzt grad wo Semesterferien sind.

Gefällt mir

18. März 2015 um 0:49

Und wie...
ist es jetzt bei euch? hat er dir Gründe genannt?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Zungenküsse
Von: mario2013
neu
17. März 2015 um 23:49

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen