Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund distanziert sich, was soll ich nur tun?

Freund distanziert sich, was soll ich nur tun?

6. Februar 2012 um 10:27

Hallo zusammen
Ich bin echt am Ende und weiss nicht mehr weiter..
Bin jetzt bald 2 Jahre mit meinem Freund zusammen und bis vor ca. 4 Monaten hatten wir eine super Zeit. Aber seit dann ist er so kalt und distanziert. Ich muss ihn fast zwingen mich zu küssen oder zu umarmen. Es kommt einfach nichts von ihm, er schafft es den ganzen Tag neben mir zu sein, vom morgen bis am Abend, ohne mich nur einmal zu berühren. Er hat sich extrem verändert. Habe schon oft mit ihm darüber gesprochen, aber er ist nicht einsichtig, dass einzige was er dazu sagt ist, dass er nicht denkt dass er sich verändert hat, er nimmt das nicht so wahr. Er findet alles ist gleich. Wenn ich ihn frage ob er mich noch liebt, noch gleich wie vor einem halben jahr, sagt er ja. Das er eine Affäre hat bezweifle ich auch. Ich leide extrem unter dieser plötzlichen Distanziertheit von ihm, denn für mich ist das keine Liebe. Aber ich liebe ihn so extrem. Aber wenn ich mit ihm versuche zu reden, endet es im streit. Ich bin ja nicht blööd und habe plötzlich wie aus heiterem Himmel das Bedürfnis nach sooo viel Zärtlichkeit, und das nach 2 Jahren?!? Er fragt mich au gaaaanz selten ob ich bei ihm übernachte oder so, er fährt mich dann lieber nachts müde bei wind und regen nach Hause.. Oder wenn wir TV schauen und ich frage ihn, willst du nicht ein bisschen zu mir sitzen, dann grummelt er nur, Ich bin ja da!! Ich bin echt am Ende und liege nachts oft wach und weinend im Bett weil ich seine liebe und zärtliche art so vermisse.. habe ihm das auch schon gesagt aber komme einfach nicht an bei ihm... bitte gebt mir doch ein paar Tipps oder eure Erfahrungen.. wäre euch so dankbar! Danke! und liebe grüsse!

Mehr lesen

6. Februar 2012 um 12:36

...
Ich kenne so eine ähnliche Situation von meiner Freundin und ihrem jetzt Exfreund. Er hat sich distanziert, ihr keine Zärtlichkeiten mehr gegeben, keine Küsse, Umarmungen etc., selbt Sex wollte er irgendwann nicht mehr. Ein halbes Jahr lang hat sie sich Gedanken gemacht, mit ihm geredet etc. Immer das selbe, es wäre nix.. Sie meinte auch wie du, sie sei ja nicht blöd, sie merke doch, dass nach 3 Jahren plötzlich irgendwas anders ist. Er sich zurückzieht. Er hatte auch keine Affäre..

Ich habe ihr damals gesagt, dass es für mich den Anschein hat, dass er einfach nicht mehr mit ihr zusammensein möchte, letztlich aber nicht den Arsch in der Hose hat Schluss zu machen. Er sitzt es aus. Und so war es. Sie hat dann Schluss gemacht, weil sie diese Gefühlskälte nicht mehr ausgehalten hat. Sein Kommentar dazu war lediglich, ja, das sei wohl das Beste. Es war also, wie ich es vermutete..Er war einfach nur feige.

Das muss natürlich bei dir nicht der Fall sein. Aber man merkt einfach instinktiv, dass irgendetwas nicht stimmt. Auch wenn der andere sagt, es sei nix etc. Das komische Bauchgefühl hat oft Recht..ich würde auf dein Bauchgefühl hören und dies nochmal konkret ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2012 um 12:49

..
Danke für eure lieben antworten!!!
genau, das bauchgefühl, du sagst es.. das habe ich ihm schon so oft gesagt, das ich ja nicht irgendwelche vorstellungen habe. Habe ihm etliche Beispiele aufgezeigt, was er früher gemacht hat und was er jetzt nicht mehr macht. Und er sagt immer nur, er empfindet das nicht soo... Hatten letzte Woche sehr streit, und er sagte zuerst er müsse sich überlegen ob er die Beziehung noch will, weil er den wöchentlichen Streit nicht mehr ertrage. Habe dann geweint und geweint, und schlussendlich hat er gesagt, er will uns auch nicht aufgeben, weil er mich doch so liebt... Und wenn ich dann so etwas höre, geht die Rechnung für mich einfach nicht auf? Wenn er kurz davor wäre schluss zu machen, und sich auch so verhaltet, wiso sagt er dann nein er kann nicht, er liebt mich soo....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2012 um 13:09

Da
hast du natürlich recht, dass ich so mit ihm nicht zusammen kommen würde. Aber man hängt automatisch an der Zeit die man zusammen hatte. Weil man weiss wie er sein kann, oder eben konnte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 17:22

Nicht Du auch noch!!!!
Oh nein nicht noch welche denen es so ergeht.Habe mich getsern hie angemeldet weil ich fix und fertig bin und über Suizit nachdenke.Als ich Deinen Text lass habe ich mich erschrocken weil es MEINE Geschichte ist.Scheisse!!!!Was machen wir bloss???Wenn ich ihn heute Abend darauf anspreche gibt es streit...das weiss ich ganz genau...gucke mal bei mir nach was ich geschrieben habe .....in meinem Text...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2012 um 18:06

Die pure Verzweiflung, gewährt mir bitte Euern Rat
Guten Tag,

vorab ein kurzes statement zu meinem pseudonym.
der name soll keinesfalls arrogant oder respektlos anderen gegenüber wirken. ich wurde von einem guten freund so "getauft", dem ich einst in seiner beziehung gut zur seite stehen konnte und trotz meines jungen alters ein guter zuhöhrer und ratgeber bin, der auf "fast" alles eine antwort und lösung findet.

seither begleitet mich dieser kosename im netz.

ich wende mich an euch, weil ich mir selbst ein schlechter zuhöhrer bin und meine eigenen "probleme" bzw. meine eigene beziehung nicht objektiv betrachten kann.

ich bin verzweifelt und hoffe, ihr könnt mir einen ratschlag geben oder mir sagen, was ich tun soll.
auf den ersten blick habe ich nur freuen in diesem thread gesehen und ich selbst bin männlich.

falls das eine männerfreie zone ist wünsche ich mir von tiefsten herzen, dass ihr drüber wegseht und mir trotzdem weiterhelft, schließlich will ich eine frau wieder glücklich machen.

die kompletten umstände möchte ich allerdings nicht öffentlich preisgeben, da mir das, auf grund meiner vergangenheit sehr schwer fällt.
falls mir aber eine liebenswerte frau hier persönlich weiterhelfen möchte, werde ich den schritt wagen und mich meiner zuhöhrerin, via privater nachricht öffnen.
bis dahin begrenze ich mich auf das "nötigste".

ich bin mit meiner freundin, im sommer, 5 jahre lang zusammen.
in der zeit habe ich ihr vertrauen und ihre liebe einige male mit füssen getreten..., was mir erst ca. vor einem jahr richtig bewusst wurde und wodurch meine liebe zu ihr noch größer wurde.
ich weis, das hört sich jetzt merkwürdig und ziemlich bescheuert an, aber ich kann es mir selbst nicht erklären, wie man einem menschen, den man liebt so verletzten kann...
es wurde mir erst richtig bewusst, als sie mir das selbe antat, in einer zeit, wo ich wieder an uns geglaubt habe.. und dachte sie tut das auch...

ihr "einer fehler" veränderte mich enorm.
die größte qual und frage..."warum?!"
sie wusste selbst am besten, wie weh es tut.

zwei, vielleicht drei tage lang habe ich gespürt wie leid es ihr tat.
danach ging sie mehr und mehr auf distanz.
ich habe sie darauf angesprochen, ihr gesagt, das ich mir wieder mehr zeit mit ihr wünsche, dass ich ihr verzeihe so, wie sie es bei mir tat..., dass wir es schaffe, wenn wir uns beide mühe geben und ihr auch "offenbart" was geschieht, wenn sich nur einer mühe gibt..., der andere geht an der liebe zugrunde...

es hob eine kurze zeit.., dann war sie wieder wochenends auf tour...

"einer" geht an der liebe zugrunde..., es hat mich so enorm belastet, dass ich meinem job nicht mehr konsequent nachkommen konnte und den beruf somit fast verlohren hätte..
ich habe die "notbremse" gezogen und war gezwungen, in selben maße auf distanz zu gehen.

seid ca 1 1/2 monaten bereitet sie sich auf die fh vor und hat sich ein zimmer gemietet, das näher bei der schule liegt.
diese zeit und den abstand habe ich genutzt, um in meinem beruf wieder zu überzeugen, was mir gelungen ist.
seid 1. feb. habe ich eine neue wohnung, in der es viel arbeit bedarf.
es vergehen tage, an denen haben wir absolut keinen kontakt.

ich habe ihr via sms 3 fragen gestellt, wo sie mich daraufhin anrief.
1. liebst du mich noch?
2. gibt es jemanden, für den deine gefühle stärker sind?
3. warst du mir treu?

2 und 3 zu meinem interesse, zu ersten frage meinte sie, es liege ja nicht nur an ihr.

ich hatte mit "doch" geantwortet, ich weis wen ich liebe und was ich will und käme von dir (wenigstens an den wochenenden) ein bisschen mehr interesse und zuneigung, wäre ich dazu auch wieder bereit...

sie meinte vor dem gespräch einmal, es gibt keinen anderen, es läge nicht an mir, sondern sie würde selbst nicht wissen "was im moment mit ihr los sei"

was soll ich tun, wie kann/muss ich das verstehen?
ist es die basis wert zu kämpfen, wenn nur eine partei alles gibt?

gebt mir bitte einen rat, wie ich micht verhalten soll oder was zu tun, bzw. zu "befürchten" ist...

ich möchte mich für diesen roman entschuldigen, das war dann wohl doch detailliertere, wie ich das eigentlich gestalten wollte...
ihr seid meine letzte hoffnung, was meine beziehung anbelangt!

mit freundlichen grüßen und noch ein schönes wochenende!

sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper