Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund distanziert sich mal wieder...

Freund distanziert sich mal wieder...

24. Januar 2010 um 22:50

Hallo!

Zurzeit läuft meine Beziehnung nicht so gut..und ich würde gerne Meinungen von Außenstehenden dazu hören.
ich entschuldige mich schonmal vorab falls der Text länger wird!


Ich (19)bin mit meinem Freund (21) jetzt fast 1 1/2 Jahre zusammen, und eigentlich auch glücklich.
Nur ist er ein Mensch der viel Freiraum braucht, und viel Zeit mit seinen Freunden verbringt, ich bin da anders. Aber dies akpzeptierte und akzeptiere ich auch immernoch!

Ich habe gemerkt, aus welchen Gründen auch immer, dass es ständig Phasen bei uns gibt von ihm ausgehend). Mal möchte er mich oft sehen und Zeit mit mir verbringen, man merkt einfach die Leidenschaft ist da.
Aber dann gibt es Tage an denen er plötzlich komplett distanziert ist. Wie jetzt auch wieder.
ab Oktober bis Dezember lief es nicht sonderbar gut..hatten des öfteren kleinere Streiterein die uns einfach auseinander getrieben haben. Er fühlte sich von mit ständig kritisiert und müsse sich immer rechtfertigen. Dazu kamen unsinnige Streitereien, ein wenig Eifersucht, und dass ich mich manchmal an 2ter Stelle gefühlt habe.

Er hat es an sich, nach einem Streit erstmal ein paar Tage Ruhe zu brauchen damit er wieder klarkommt.
So kam es aber dass wir uns 2 Wochen nicht gesehen haben, weil er immer keine Lust hatte oder zu tun hatte. Und ich war die nervige, die trotzdem fragte etwas gemeinsam zu unternehmen. Bis ich irendwann so auf ihn eingeredet habe, dass er plötzlich meinte er hätte nachgedacht und würde mich verstehen. Wenn die Situation andersherum wäre würde er genauso verletzt sein. Raus kam...seine Gefühle hatten sich verändert.
Nach einem klärendem Gespräch und einer Aussage von mir, dass ich einen Freund der mich nicht sehenw ill nicht brauche, hat sich alles wieder eingerenkt.
Das war im Dezember.
Er war plötzlich wie eingewechselt, es lief unglaublich gut.

Bis jetzt..plötzlich wieder auf Distanz..Hatten am Sonntag eine Auseinandersetzung, was ich aber nicht mal als solche bezeichnen würde. Wir haben lediglich geredet, wo er auch meinte dass er meine Ansicht akzeptiert.
Wenn ich den Grund aufschreibe um was es ging wird der Text glaub ich noch ellenlang..

Auf jeden Fall ist er jetzt meiner Meinung nach wieder total auf abstand, haben uns seit dem Sonntag nicht mehr gesehen. Er meldet sich kaum von sich aus, und wenn wir schreiben oder telefonieren ist er eigentlich "normal". Also nicht abweisend zu mir, aber ich finde es ist komplett anders..oberflächlich..und das leidenschaftliche ist auch weg.

Habe nur Angst dass es aber einen anderen Grund hat..wie beim letzten mal auch schon, nur er kriegt seinen Mund nicht auf. Ich muss ihm oft alles aus der Nase ziehen!

Habe ihn heute jetzt darauf angesprochen..konnte nicht mehr warten. Er versteht mich nicht und fragt warum ich sowas denke "nur weil wir uns ein paar Tage nicht gesehen haben und nicht 24 std sms geschrieben haben???"
Hat wieder seinen Sarkasmus raushängen lassen..
um es klarzustellen wir haben auf jeden Fall nicht jeden Tag aufeinander gehockt und uns jeden Tag gesehen!
Seiner Meinung nach "ist es einfach nur so", da stecke nichts dahinter.
Mit fällt es nur schwer das nachzuvollziehen..wie man in solche Phasen verfallen kann, und plötzlich eine ganz andere Einstellung hat. Kann nicht behaupten ihn extrem eingeengt zu haben.
Naja und jetzt ist er wieder sauer/angepisst/ keine ahnung was los ist..

Bin einfach nur traurig dass wir es nicht schaffen normal zu reden..traue mich kaum noch was zu sagen weil ich angst vor genau so einer Reaktion habe. habe einfach keine Lust auf sowas!

Mache ich etwas falsch???
Ich hoffe auf Antworten danke schonmal!!!!!

Mehr lesen

25. Januar 2010 um 12:01

Ja...du hast Recht.
ich denke auch, dass er dabei nicht ganz die Wahrheit sagt, und es einen tieferen Grund hat. Keine Ahnung ob es stimmt.
Will er ja nicht sagen

Mir fällt es sehr sehr schwer mit ihm zu reden, es sei denn es geht von ihm aus. Er kann irgendwie keine Kritik annehmen, wenn meine Aussagen nicht seinem Bild entsprechen.
WIe kann man also richtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 12:06
In Antwort auf chanel_11985711

Ja...du hast Recht.
ich denke auch, dass er dabei nicht ganz die Wahrheit sagt, und es einen tieferen Grund hat. Keine Ahnung ob es stimmt.
Will er ja nicht sagen

Mir fällt es sehr sehr schwer mit ihm zu reden, es sei denn es geht von ihm aus. Er kann irgendwie keine Kritik annehmen, wenn meine Aussagen nicht seinem Bild entsprechen.
WIe kann man also richtig

Mist
die hälfte meines Beitrages ist weg

Was ich schreiben wollte:
WIe kann man richtig streiten? Wie soll ich mit so einem Menschen in so einer Situation umgehen? Es fällt mir nach 1 1/2 Jahren immernoch nicht leicht.

An "emotionale Erpresseung" hab ich noch gar nicht gedacht..dachte einfach da prallen zwei verschiedene Ansichten aufeinander, und beide können nicht aufeinander eingehen..
Habe das Gefühl, diese Phase tritt ein nachdem wir uns öfters gesehen haben (was aber alles von ihm auskommt) Als ob er nach dem eine Pause bräuchte? Streitet er aber alles ab..
Oder wie du schon sagtest, wenn ich etwas anspreche. Wo er aber ganz anderer Meinung ist. Dann ist der total sauer was ich denn für Sachen über ihn denke...
KEINE AHNUNG
Werde einfac nicht schlau aus ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 12:51

Naja..
also wir hatten schon einige klärende Gespräche, in denen wir nichtmal gestritten haben, sondern in Ruhe darüber reden konnten wie wir darüber denken. Aber irgendwie nur, wenn es von ihm aus kommt. Oder nachdem wir uns/er nach einem Streit eingekriegt haben und nach ein paar Tagen erneut reden. Ich stelle anscheinend blöde und absurde Fragen, und interpretiere Sachen rein.
Denke mal, er ist so genervt wenn ich dieses Thema anspreche, weil wir es halt schon ein paar mal hatten..

Denn in dieser Phase hat er einfach "kein Bock". Hat er selber gesgat, dass er manchmal einfach mal was mit seinen Jungs machen will, Zeit für sich braucht usw.

Hab ich auch gar nichts gegen, konnte er eigentlich schon immer machen. Nur fand ich die Distanz in dieser Woche schon krass, deswegen musste ich es ihm sagen. Aber er fasst es so auf als würde ich nur wieder meckern dass er nicht jeden Tag mit mir verbringt, und wie er sos chön sagt " 24 std sms schreibt".
Das stimmt nichtmal
Ich mein ich hab auch ein Leben, ich brauche ihn nicht 24 Std um mich rum haben, habe im Moment selber viel zu tun.
Finde es einfach nur dreist sein Verhalten, als wäre ich ein Stück was er mal nehmen kann wenn er Bock hat. Und dnan angepisst sein dass ich dies anspreche...
Aber es ist doch die Wahrheit irgendwie?

Verlustängste??? Niemals! Ich hab eher das gefühl der ist sich ein wenig zu sicher..ich tue halt alles für ihn, und das weiß er.
Dass ich immer da bin.
Er hatte eine gute Kindheit denk ich, deswegen ist er jetzt auch sehr selbstsicher.

Es bin halt meist ich, die was an ihm auszusetzen hat, die etwas anspricht. Aber immer meinen Mund halten, das kann ich nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 20:43

Ja
mache ich auch grad, eigentlich die hälfte der Woche schon
scheint ihn aber gerade recht zu kommen.
Hat sich heute auch noch gar nicht gemeldet, ist wohl jetzt paar tage beleidigt und wird noch weniger Lust auf mich haben..
Danke für deine Hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen