Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund der besten Freundin baggert mich und andere Frauen an...soll ich es ihr sagen?!

Freund der besten Freundin baggert mich und andere Frauen an...soll ich es ihr sagen?!

18. Dezember 2005 um 18:25

Hallo,

ich brauche dringend euren Rat!

Eine meiner besten Freundinnen ist jetzt seit ca. 2 Jahren mit ihrem Freund zusammen. Er war schon immer ein Frauenheld und hat "früher" auch nichts anbrennen lassen. Ich kenne ihn schon seit ca. 5 Jahren und bin der Meinung daß er nicht viel Selbstbewusstsein hat und seine Bestätigung durch sein rumgebaggere holt.

Meine Freundin weiß von dieser "Vergangenheit". Sie kommt damit scheinbar klar und ist der Überzeugung daß diese Zeiten vorbei sind. Sie duldet daß er mit Anderen aufs massivste Flirtet, daß er auch mal anderen an den Hintern greift usw. usw. Er hat mir sogar schon des öfteren in ihrem Beisein an den Po gegrapscht. Er tut dies immer als spaß ab und meine Freundin glaubt dies. Sie ist so naiv.

Über ihren Freund gehen non stop Gerüchte übers "fremdpoppen" rum. Sie glaubt diesen Gerüchten nicht.
ich glaube seit einiger Zeit aber daran: es war vor ein paar Wochen auf einer faschingsparty (Eröffnungsparty). Ich hatte Liebeskummer wegen meinem Freund. Die Party hat mich gut abgelenkt und es war auch an sich ein schöner Abend.
Irgendwann hat mich der Freund meiner Freundin zu sich gerufen und gebeten mit ihm zu kommen. dachte mir nix dabei..hatte den Eindruck er wolle etwas mit mir besprechen. Dann sind wir in einen Nebenraum,...stockduster und er hat abgecheckt ob jemand anderes anwesend ist. Als er wusste daß dies nicht der fall ist, nahm er mich in den Arm. Anfangs hab ich das zugelassen, weil ich dachte, daß er mich wegen meinem Liebeskummer trösten will. dann drückte er mich aber fester an sich. da wurde ich stutzig und meinte "na was ist denn mit dir los"...er meinte "ach er wüsste auch nicht was los sei...brabbel brabbel" (hab nur die hälfte verstanden)...da hab ich ihn ziemlich bestimmt weggestoßen und gemeint "daß er meine nmeinung kennen würde, was das soll und daß er sich mal bewusste werden soll was er gerade für einen scheiß fabriziert". Plötzlich wurde ihm das wohl bewusst...hat nur irgendwas vor sich hingebrummelt und ist dann aus der tür "rausgestürzt".

Ich habe kurz danach mit seiner "besten" Freundin darüber gesprochen...ihr Kommentar dazu war:..."warum meinst du vermeide ich treffen mit ihm alleine!" Wir hatten überlegt ob es Sinn macht meiner Freundin davon zu erzählen...wir sind zu keinem Resultat gekommen..!

Was meint ihr?

Ich habe angst daß meine Freundin danach kein Vertrauen mehr zu mir hat. Eifersucht entwickelt oder auch mir einfach nicht glaubt,...oder es abtut von wegen, ich hätte zuviel hineinprojeziert!

Ich weiß nur, daß mich sein scheinheiliges Getue anekelt und ich langsam den Respekt meiner Freundin gegenüber verliere weil mich ihre Naivität nervt mit der sie sein verhalten anderen Frauen gegenüber immer entschuldigt. Auch wenn es in ihr ganz ander aussieht!

LG Sunshine

Mehr lesen

18. Dezember 2005 um 18:53

Ja sag es ihr!!!
ich weiss das es unglaublich schwer ist...aber ich rede aus eigener erfahrung.
sie ist deine freundin...und sie verlässt sich natürlich frauf das du ihr soetwas mitteilen würdest.
natürlich wird sie das extrem verletzen.aber wenn sie es mal von selber erfährt dann ist ihr vertrauen nicht mehr so stark wie jetzt.
fasse einfach den mut..ich habe das auch durchgemacht 2 monate lang.und dann hab ich es nicht mehr ausgehalten.

wovor hast du angst?wenn sie dir nicht glaubt oder dir die freundschaft kündigt dann war sie eh keine freundin...
stell dir vor dein freund macht es bei ihr!!!

hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
viel glück!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2005 um 18:55

Da muß sie selber durch
es gibt Menschen die lernen es nur so.

Ich glaube es bringt gar nichts sie immer und immer wieder mit der Nase drauf zu stoßen was er für einer ist.

Hatte sowas ähnliches auch mal mit ner Freundin von mir. Es hat nichts genutzt dass ich und viele andere ihr immer gesagt haben, dass er ein A... ist. Heute weiß sie es besser. Sie hat viele Tränen wegen ihm vergossen, aber heute weiß sie dafür ihren jetzigen Freund erst richtig zu schätzen.

An Deiner Stelle würde ich bei ner guten Gelegenheit das Thema noch ein einziges mal auf den Tisch bringen und ihr auch sagen, dass es das letzte Mal ist dass du ihr das sagst. Wenn dieses Thema danach wieder auf den Tisch kommen sollte, einfach nur sagen "du kennst meine Meinung dazu."

Aber wenn sie es dann irgendwann selbst einsieht oder ihn erwischt, bitte nicht sagen "ich habs dir ja gesagt" das brauch keiner.

LG
Knuddael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2005 um 19:26

Ich sehe da 3 möglichkeiten
möglichkeit nr. 1.:
ihr zwei geht zu ihr und redet mal in einer ruhigen minute mit ihr. ohne laut zu werden und ganz ruhig. betont aber, dass ihr dies macht, weil ihr euch um sie sorgt, ihr aber ihre entscheidung akzeptiert. laßt es nicht nach eifersucht aussehen oder dass ihr ihn schlecht machen wollt.
es kann durchaus sein, dass sie es nicht wahrhaben und euch danach nicht mehr sehen will. aber zumindest könnt ihr sagen, ihr habt es versucht.
vielleicht sorgt ihr dafür, dass er sich auch mal in eurer gegenwart zu euren vorwürfen äußert.

möglichkeit nr.2: ihr lasst alles so laufen ohne etwas zu sagen. ich persönlich finde dies aber eine feige möglichkeit, da es nur für euch am besten ist.

möglichkeit nr. 3: du sprichst mal in einer ruhigen minute wie zufällig das thema vertrauen an. vielleicht erzählt sie dir ja etwas.

egal, wie du dich entscheidest: versichere ihr, dass du immer für sie da bist. und hake das thema danach für dich ab. es klingt ganz danach, als ob deine freundin die wahrheit nicht sehen will (warum auch immer). und wenn du dich immer weiter hineinsteigerst, machst du dich selbst kaputt. sie muss da allein durch, du kannst ihr zwar deine hilfe anbieten, aber sie ist nicht gezwungen sie anzunehmen. leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2005 um 19:41
In Antwort auf darla_12279672

Ich sehe da 3 möglichkeiten
möglichkeit nr. 1.:
ihr zwei geht zu ihr und redet mal in einer ruhigen minute mit ihr. ohne laut zu werden und ganz ruhig. betont aber, dass ihr dies macht, weil ihr euch um sie sorgt, ihr aber ihre entscheidung akzeptiert. laßt es nicht nach eifersucht aussehen oder dass ihr ihn schlecht machen wollt.
es kann durchaus sein, dass sie es nicht wahrhaben und euch danach nicht mehr sehen will. aber zumindest könnt ihr sagen, ihr habt es versucht.
vielleicht sorgt ihr dafür, dass er sich auch mal in eurer gegenwart zu euren vorwürfen äußert.

möglichkeit nr.2: ihr lasst alles so laufen ohne etwas zu sagen. ich persönlich finde dies aber eine feige möglichkeit, da es nur für euch am besten ist.

möglichkeit nr. 3: du sprichst mal in einer ruhigen minute wie zufällig das thema vertrauen an. vielleicht erzählt sie dir ja etwas.

egal, wie du dich entscheidest: versichere ihr, dass du immer für sie da bist. und hake das thema danach für dich ab. es klingt ganz danach, als ob deine freundin die wahrheit nicht sehen will (warum auch immer). und wenn du dich immer weiter hineinsteigerst, machst du dich selbst kaputt. sie muss da allein durch, du kannst ihr zwar deine hilfe anbieten, aber sie ist nicht gezwungen sie anzunehmen. leider.

...lieben dank...
...für die bisherigen Kommentare!

Ich glaube es ist wahrscheinlich wirklich das beste sie mit den Geschehnissen zu konfrontieren.

Die Angst vor Ihrer Reaktion ist aber vor allem deshalb so groß weil ich auch beruflich viel mit meiner Freundin und ihrem Freund zu tun habe. ich sehe sie ständig auf der arbeit.

LG Sunshine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2005 um 20:37
In Antwort auf meena_12850177

Da muß sie selber durch
es gibt Menschen die lernen es nur so.

Ich glaube es bringt gar nichts sie immer und immer wieder mit der Nase drauf zu stoßen was er für einer ist.

Hatte sowas ähnliches auch mal mit ner Freundin von mir. Es hat nichts genutzt dass ich und viele andere ihr immer gesagt haben, dass er ein A... ist. Heute weiß sie es besser. Sie hat viele Tränen wegen ihm vergossen, aber heute weiß sie dafür ihren jetzigen Freund erst richtig zu schätzen.

An Deiner Stelle würde ich bei ner guten Gelegenheit das Thema noch ein einziges mal auf den Tisch bringen und ihr auch sagen, dass es das letzte Mal ist dass du ihr das sagst. Wenn dieses Thema danach wieder auf den Tisch kommen sollte, einfach nur sagen "du kennst meine Meinung dazu."

Aber wenn sie es dann irgendwann selbst einsieht oder ihn erwischt, bitte nicht sagen "ich habs dir ja gesagt" das brauch keiner.

LG
Knuddael

..
ich habe ihr schon so oft gesagt, daß ich nicht verstehe, wie sie immer für alles Verständnis haben kann.

in letzter Zeit bzw. seit ca. einem halben Jahr halte ich mich diesbezüglich sehr zurück...aben aus dem grunde, daß sie ja weiß wie ich darüber denke und es müssig ist sie ständig mit "der nase" draufzustoßen.
ich wünsche ihr nur das beste und das problem ist, daß egal wie es ausgeht es erst mal nicht das beste ist. Entweder sie glaubt mir und den anderen...dann ist sie sich bewusst das ihr freund ein A.... ist. oder sie glaubt uns nicht, dann wird sie von ihrem freund weiterhin hintergangen und sie wird,...das weiß ich mich als freundin ein stück weit verlieren. ich kann nicht mit einer frau befreundet sein die so naiv ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2005 um 14:00

Sag es ihr besser!
meine beste Freundin war 3Jahre mit so einem Typen zusammen. Ich hab mich nie getraut ihr zu sagen,daß er mich anmacht,manchmal sogar vor ihr. Aber sie hat das nicht gerafft, weil sie so verrückt nach ihm war.Aber als dann Schluß war und ich es ihr sagte,war sie sehr enttäuscht,daß ich nix gesagt hab. Würd ich heut nicht mehr tun. Würde ja auch von ihr verlangen,daß sie ehrlich zu mir ist.

LG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2005 um 22:10

...nicht so einfach...
...im grunde weiß ich ja daß es das beste wäre meiner freundin davon zu erzählen..ich selbst würde es ja auch wissen wollen.

aber was ist wenn er alles abstreitet oder es noch so dreht als wenn ich ihn angemacht hätte...

..ich habe einfach angst eine freundin zu verlieren und auch mir meinen arbeitsplatz zur hölle zu machen.
wir drei arbeiten ja zusammen und er ist recht beliebt...ok ich auch...ach verdammt ich weiß einfach nicht was ich machen soll..
villeicht ist es feigheit meinerseits...oder egoismus...
irgendwie hab ich auch angst sein verhalten überzubewerten und meiner freundin vielleicht unnötig eine beziehung kaputt zu machen oder einen streit herbei zu rufen...wobei dies schwachsinn ist...er ist ein weiberheld...und wenn er bei der besten freundin seiner freundin schon keine skrupel hat, wie ist es dann bei anderen frauen...was gibt es da noch falsch zu deuten!?

hilfe...weiß nicht weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er meldet sich nie? soll ich auf ihn zugehen?
Von: nandag_12054950
neu
20. Dezember 2005 um 17:12
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen