Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund denkt bei der Selbstbefriedigung an andere Frauen

Freund denkt bei der Selbstbefriedigung an andere Frauen

8. Januar 2016 um 15:53

Hi zusammen,

Ich weiß dieses Thema gibt es wie Sand am Meer... aber ich brauche einfach ein paar Tipps und Meinungen.

Ich bin 22 und mein Freund 24. Wir sind seit 8 Jahren zusammen. Und es lief bis jetzt auch immer gut. Nur habe ich mich vor ein paar Wochen mit Freundinnen unterhalten und eine hat im Verkauf ihres Freundes Pornos gefunden. Ich bin bis dahin nie auf die Idee gekommen sein Handy durchzuschauen, aber leider lag es da und ich konnte nicht anders und habe am nächsten Tag nachgeschaut... er schaut sich jeden 2. Tag Pornos an. Was ich generell nicht schlimm finde! Aber ich muss vielleicht dazu sagen dass wir im Durchschnitt nur alle 3 bis 4 Wochen Sex haben. Und das liegt nicht an mir, er sagt nach der Arbeit ist er erstmal müde usw... ich würde auf jeden Fall öfters in der Woche. Ich habe ihn auch gefragt ob er mal was anderes ausprobieren möchte und ob er unseren Sex eintönig findet. Als Antwort kommt immer: nein alles gut wie kommst du darauf? Ich habe ihn dann gefragt ib er manchmal Pornos schaut (was ich ja wusste da ich seinen Verlauf überprüft habe) erst war er total geschockt und hat nein gesagt, dann aber gesagt dass das schon ewig her ist (was ja nicht stimmt)....

Naja habe ihm gesagt dass ich es total ok finde nur mich vernachlässigt fühle (dachte bis dahin immer er hat gar keine Lust auf sex oder sonstiges wie Pornos) er versprach es zu ändern und das war auch 1 Woche okay. Dann hatte ich wieder so ein komisches Gefühl und habe 2 Wochen später nochmal ins Handy geschaut... an dem Tag waren wir lange zusammen und wir hätten Sex haben können, aber er hat, sobald ich weg war, sich ca 50 Bildee von einer Schauspielerin angeschaut und danach Pornos. Ich war so enttäuscht und hatte außerdem ein verdammt schlechtes Gewissen, dass ich ihm alles gebeicht habe... er war nicht wütend nur verständlicherweisse enttäuscht aber als ich ihm versucht habe zu erklären dass ich traurig bin dass er an andere Frauen denkt, ich aber versuche damit klar zu kommen ist er wütend geworden und hat gesagr ich komme nicht in seine Gedanken... wir haben uns vertragen aber mir geht es hundselend..... der wenige Sex ist schon seit ca 3 Jahren und bislang dachte ich er ist vielleicht generell nicht motiviert auf sex.... aber nun weiss ich dass er sich alle 2 Tage pornos und nackte Frauen anschaut macht mich krank. Pornos sind auch weniger das Problem, aber ich bekomme das Bild nicht mehr aus den Augen von diesen 100000 nackten Frauenbilder (diese Frau war übrigens über 40 jahre alt?? , dh eifersüchtig auf die Frau bin ich nicht) ich weiss, dass es falsch war den Verlauf durchzuschauen und ich habe so ein schlechtes Gewissen! Er weiss das auch, aber ich bekomme das Bild nicht mehr aus dem Kopf wie ich das Haus verlasse und er sofort frauen und pornos anschaut..... ich kann ihm gar nicht mehr in die Augen schauen

Bitte helft mir meine Sichtweise zu ändern!!! Wir waren so glücklich (ausser der wenige sex....). Und warum verhält er sich so und macht es nicht mit mir und schaut sich sowas an sobald ich weg bin, als hätte er gewartet?
Bitte gebt mir Tipps wie soll ich mich verhalten?

Männerantworten sind erwünscht!!!!

Ps: pornos will er auch nicht zusammen schauen.

Danke! Und bitte keine Vorwürfe wegen dem Handy.. ich fühle mich schlecht genug deswegen

Mehr lesen

8. Januar 2016 um 16:11

Hier die Männerantwort
Also zunächst mal liegt das weniger am Sex als mehr daran, das masturbieren sich anders anfühlt und einfach was anderes ist für den Mann.
Ich kann mir vorstellen das er nach so langer Zeit in einer Beziehung einfach Optische Reize sucht die er noch nicht kennt.

Das er aber von sich aus sagt er will nichts neues Probieren um seine Filmchen in die Realität zu holen verstehe ich allerdings nicht.

ich persönlich halte nicht viel davon mir andere Frauen anzuschauen und Pornos gern aber nur mit meiner Freundin oder wenn ich lust habe es mir selbst zu machen (kommt vor) dann schaue ich meiner Freundin zu wie sie es sich selbst macht ,,,

Da du ihn bereits darauf angesprochen hast und er ja nicht wirklich versucht hat was zu ändern, würde ich dir in diesem falle einfach raten, stichel ihn ein wenig.
Ihr seid schon sehr lange zusammen und braucht mal einen neuen kick glaube ich ...
Möglicherweise wird er sogar ein wenig zornig und du kannst ihm ein lässiges "warum machst du doch auch und ich kriege ja nichts mehr ab" zurück werfen.
Kauf dir einen Dildo oder Vibrator und mach es dir auch selbst ... Aber so, das er es herausfindet. "Vergess ihn irgendwo" oder geh selbst auf ein paar Porno seiten (musst sie dir ja nicht anschauen) und lasse die in deinem Verlauf falls er dann auf die Idee kommt nachzuschauen ...

Ich rate jedem immer zu Offenheit aber da du dies bereits an den Tag gelegt hast, bekämpfe doch einfach Feuer mit Feuer ... Wenn er sieht das du es dir selbst machst, wird er mit sicherheit was dazu sagen. Besonders wenn du Toys benutzt.
Keine Panik er hat ja nicht viel gegen dich in der Hand, da er es selbst macht. Und sprüche wie "naja ich würde den auch lieber mit dir benutzen" oder "deiner wäre mir schon lieber aber den brauchst du ja für dich alleine" kitzeln dann schon das nötige etwas aus ihm raus ...

Ich glaube er weiß nicht wie es sich anfühlt vernachlässigt und durch Pornos ersetzt zu werden ... Zeig ihm wie es sich anfühlt und rede dann nochmal mit ihm drüber. Vielleicht sieht er es dann etwas klarer ...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 16:28
In Antwort auf hepsie_11880294

Hier die Männerantwort
Also zunächst mal liegt das weniger am Sex als mehr daran, das masturbieren sich anders anfühlt und einfach was anderes ist für den Mann.
Ich kann mir vorstellen das er nach so langer Zeit in einer Beziehung einfach Optische Reize sucht die er noch nicht kennt.

Das er aber von sich aus sagt er will nichts neues Probieren um seine Filmchen in die Realität zu holen verstehe ich allerdings nicht.

ich persönlich halte nicht viel davon mir andere Frauen anzuschauen und Pornos gern aber nur mit meiner Freundin oder wenn ich lust habe es mir selbst zu machen (kommt vor) dann schaue ich meiner Freundin zu wie sie es sich selbst macht ,,,

Da du ihn bereits darauf angesprochen hast und er ja nicht wirklich versucht hat was zu ändern, würde ich dir in diesem falle einfach raten, stichel ihn ein wenig.
Ihr seid schon sehr lange zusammen und braucht mal einen neuen kick glaube ich ...
Möglicherweise wird er sogar ein wenig zornig und du kannst ihm ein lässiges "warum machst du doch auch und ich kriege ja nichts mehr ab" zurück werfen.
Kauf dir einen Dildo oder Vibrator und mach es dir auch selbst ... Aber so, das er es herausfindet. "Vergess ihn irgendwo" oder geh selbst auf ein paar Porno seiten (musst sie dir ja nicht anschauen) und lasse die in deinem Verlauf falls er dann auf die Idee kommt nachzuschauen ...

Ich rate jedem immer zu Offenheit aber da du dies bereits an den Tag gelegt hast, bekämpfe doch einfach Feuer mit Feuer ... Wenn er sieht das du es dir selbst machst, wird er mit sicherheit was dazu sagen. Besonders wenn du Toys benutzt.
Keine Panik er hat ja nicht viel gegen dich in der Hand, da er es selbst macht. Und sprüche wie "naja ich würde den auch lieber mit dir benutzen" oder "deiner wäre mir schon lieber aber den brauchst du ja für dich alleine" kitzeln dann schon das nötige etwas aus ihm raus ...

Ich glaube er weiß nicht wie es sich anfühlt vernachlässigt und durch Pornos ersetzt zu werden ... Zeig ihm wie es sich anfühlt und rede dann nochmal mit ihm drüber. Vielleicht sieht er es dann etwas klarer ...

Hmm
Erstmal danke für die Antwort!!!!

Ja ich habe zu ihm gesagt: hey pornos sind doch okay, gibt sogar Paare die das zusammen schaun
Als Antwort kam: warum sollten wir das tun???? o0

Aber wenn es ihm nach 8 Jahren nach anderen Reizen sehnt, wie sieht dass dann in 10 weiteren Jahren aus?

Habe zu ihm gesagt ich verstehe dass du enttäuscht bist dass ich geschnüffelt habe, aber wie würdest du es denn finden wenn ich mir heisse Männer im internet anschaue und es mir selbst mache?
Seine Antwort: mir egal? Ist doch deine Fantasie.

Ich kenne ihn so nicht normalerweise ist er die eifersüchtigste Person die ich kenne?! Ich bin wirklich verwirrt und frage mich wer vor mir steht..

Ich weiß wirklich nicht wie ich auf ihn reagieren soll, habe versucht ihm zu erklären dass es mich kränkt aber anstatt dass er sagt es hat nichts mit mir oder unserem sex zu tun blockt er ab.

Habe auch schon toys bestellt, zur gemeinsamen Verwendung. Als ich es vorgeschlagen habe hat er mich verstört angeschaut und: wozu???? Gesagt.
Und: ja wenn du meinst bestell halt
(Sind noch nicht angekommen)

Verstehe diesen Mann nicht.
Und ich bin wirklich kein Mensch mit wenig selbstbewusstsein!!!

Danke dir für deine ausführliche Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 16:58
In Antwort auf sunshine1519

Hmm
Erstmal danke für die Antwort!!!!

Ja ich habe zu ihm gesagt: hey pornos sind doch okay, gibt sogar Paare die das zusammen schaun
Als Antwort kam: warum sollten wir das tun???? o0

Aber wenn es ihm nach 8 Jahren nach anderen Reizen sehnt, wie sieht dass dann in 10 weiteren Jahren aus?

Habe zu ihm gesagt ich verstehe dass du enttäuscht bist dass ich geschnüffelt habe, aber wie würdest du es denn finden wenn ich mir heisse Männer im internet anschaue und es mir selbst mache?
Seine Antwort: mir egal? Ist doch deine Fantasie.

Ich kenne ihn so nicht normalerweise ist er die eifersüchtigste Person die ich kenne?! Ich bin wirklich verwirrt und frage mich wer vor mir steht..

Ich weiß wirklich nicht wie ich auf ihn reagieren soll, habe versucht ihm zu erklären dass es mich kränkt aber anstatt dass er sagt es hat nichts mit mir oder unserem sex zu tun blockt er ab.

Habe auch schon toys bestellt, zur gemeinsamen Verwendung. Als ich es vorgeschlagen habe hat er mich verstört angeschaut und: wozu???? Gesagt.
Und: ja wenn du meinst bestell halt
(Sind noch nicht angekommen)

Verstehe diesen Mann nicht.
Und ich bin wirklich kein Mensch mit wenig selbstbewusstsein!!!

Danke dir für deine ausführliche Antwort

Ich glaube ihm nicht
Ich bin selbst reichlich eifersüchtig ... und wenn ich wüsste das meine Freundin sich (ohne mich) andere Typen anschaut und es sich besorgt würde mich das ziemlich stören ...
Er wollte damit einer disskusion aus dem weg gehen die er nicht gewinnen kann. In der hoffnung oder der festen überzeugung das du es eh nicht machst.

Glaub mir wenn er der eifersüchtige typ ist und das spitz kriegt dann wird es ihn stören.

Das Sexualleben Interessant zu halten ist je länger die Beziehung dauert auch umso anstrengender. Man muss varianz einbauen und sich Zeit nehmen die Fantasien das anderen zu erfüllen.

Natürlich kann er sich dieser Verantwortung nicht entziehen wenn er die Beziehung weiter führen will, aber da er im moment nur Desinteresse zeigt, schiebt er die Verantwortung den Sex wieder aufregend zu machen einfach mal geschickt zu dir.
Du hast nur die Wahl ihn zu verlassen (obwohl ich nicht denke das das für dich eine Option ist)
oder Es in die eigenen Hände zu nehmen (Da du das nötige Selbstbewusstsein hast wirst du das schon hinkriegen)

Kauf Toys kauf dir Sexy Wäsche oder Anzüge (aus netz oder leder oder latex alles ziemlich sexy) und stichel ihn damit. Du wirst damit leben müssen das es die nächsten Wochen oder vielleicht sogar Monate alles von dir ausgehen wird. Erst mit der Zeit wirst du merken ob er noch will oder ob es wirklich nicht mehr zu retten ist.

Wenn ein Mann seiner Frau die mit einem Analplug im Hintern und einem Leder anzug und strümpfen ins Wohnzimmer kommt gelangweilt ins Gesicht sagen kann sorry aber machs dir selbst ... Dann ist die Hoffnung wirklich verloren XD Sorry wenn ich das so ins lächerliche ziehe aber so ist es.
Ich glaube solltest du so eine Aktion oder ähnliche bringen und dann zu ihm gehen und sagen "kommst du mit oder soll ichs mir selbst machen ?"
Dann wird er ne erektion haben bevor er von der couch überhaupt nur aufgestanden ist ...
Zeig ihm das man es Interessant halten kann dann Arbeitet er vielleicht mit dir daran.
Nur schade das jetzt erstmal alles an dir hängt und er sich so wenig für euer Sexleben interessiert ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 17:10
In Antwort auf hepsie_11880294

Ich glaube ihm nicht
Ich bin selbst reichlich eifersüchtig ... und wenn ich wüsste das meine Freundin sich (ohne mich) andere Typen anschaut und es sich besorgt würde mich das ziemlich stören ...
Er wollte damit einer disskusion aus dem weg gehen die er nicht gewinnen kann. In der hoffnung oder der festen überzeugung das du es eh nicht machst.

Glaub mir wenn er der eifersüchtige typ ist und das spitz kriegt dann wird es ihn stören.

Das Sexualleben Interessant zu halten ist je länger die Beziehung dauert auch umso anstrengender. Man muss varianz einbauen und sich Zeit nehmen die Fantasien das anderen zu erfüllen.

Natürlich kann er sich dieser Verantwortung nicht entziehen wenn er die Beziehung weiter führen will, aber da er im moment nur Desinteresse zeigt, schiebt er die Verantwortung den Sex wieder aufregend zu machen einfach mal geschickt zu dir.
Du hast nur die Wahl ihn zu verlassen (obwohl ich nicht denke das das für dich eine Option ist)
oder Es in die eigenen Hände zu nehmen (Da du das nötige Selbstbewusstsein hast wirst du das schon hinkriegen)

Kauf Toys kauf dir Sexy Wäsche oder Anzüge (aus netz oder leder oder latex alles ziemlich sexy) und stichel ihn damit. Du wirst damit leben müssen das es die nächsten Wochen oder vielleicht sogar Monate alles von dir ausgehen wird. Erst mit der Zeit wirst du merken ob er noch will oder ob es wirklich nicht mehr zu retten ist.

Wenn ein Mann seiner Frau die mit einem Analplug im Hintern und einem Leder anzug und strümpfen ins Wohnzimmer kommt gelangweilt ins Gesicht sagen kann sorry aber machs dir selbst ... Dann ist die Hoffnung wirklich verloren XD Sorry wenn ich das so ins lächerliche ziehe aber so ist es.
Ich glaube solltest du so eine Aktion oder ähnliche bringen und dann zu ihm gehen und sagen "kommst du mit oder soll ichs mir selbst machen ?"
Dann wird er ne erektion haben bevor er von der couch überhaupt nur aufgestanden ist ...
Zeig ihm das man es Interessant halten kann dann Arbeitet er vielleicht mit dir daran.
Nur schade das jetzt erstmal alles an dir hängt und er sich so wenig für euer Sexleben interessiert ...

..
Ich weiß leider nicht mehr was ich glauben soll... als Frau ist es halt nicht schön andauernd die Initiative zu ergreifen... aber ich denke ich habe keine Wahl. Verlasen ist keine Option!!!
Aber erstmal muss ich auf Abstand gehen, zu wissen er glotzt sich andere Frauen an wenn ich das Haus verlasse hat mich zu sehr verletzt

Danke dir aber auf jeden Fall für deine ehrliche und ausführliche Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 11:19

Leute HILFE
Sonst keiner mehr? Brauche mehr Meinungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 14:45

@bondalin
Musst Du auch nicht, geht schließlich nicht um Dich!

Liebe TE,

zunächst einmal ist das unterste Schublade, ohne das Wissen eines anderen Menschen derartig tief in dessen Privatsphäre zu greifen. Dabei zielt meine Ansicht nicht darauf ab, dass ich mich als Mann mit Deinem Freund identifizieren und ihn dadurch in Schutz nehmen möchte. Das gehört sich ungeachtet des Geschlechts für niemanden.

Deine vage Erklärung, mal abgesehen von dem wirklich anfänglich verwirrenden Gekritzel "von Verkauf des Freundes", ist keinesfalls als Rechtfertigung akzeptabel. Du hast daraus eine für Dich berechtigte Normalität entwickelt (Zweck heiligt die Mittel), schließlich führst Du auch danach ständig neuere Details auf. Du überwachst ihn also regelrecht und versuchst schon fast manisch ein verändertes Verhalten von ihm zu erzwingen.

Auf Dauer geht das nicht nur in seine Hose...

Für den Fall, dass es Dir noch niemand verraten hat - Sex fängt im Kopf an. Aus Erfahrungen weiß ich, dass viele Mädels sich sehr häufig passiv verhalten. Sie wollen ständig neu erobert werden, das ist dann auch beim Sex nicht anders.
Männer können aber durchaus auch müde von der Arbeit sein, wobei Sex dann hilfreich für eine tiefe Entspannung sein könnte.
Soweit die Theorie.

Muss Mann dann aber selbst noch anmachen, das ganze Programm mit Vorspiel, Akt und Finale durchziehen, kann auch das häufiger mal eher zum Abwinken statt Motivation führen.
Nun könnte Frau natürlich sagen, dass sie auch gerne mal völlig selbstlos ihrem Partner das Vergnügen bereiten würde... das wäre dann für mich eher die Ausnahme, nicht aber die Regel. Und woher sollte er wissen, dass es nicht vorgeschoben ist oder sogar unkommuniziert jetzt welche der Möglichkeiten ansteht?

In einer solchen Situation könne Mann sich dann doch unter Druck gesetzt fühlen.

Zurück zum Sex und Start im Kopf. Ich behaupte, dass es bei den meisten Männern nicht wirklich darum geht, seine Partnerin auszutauschen, ihr praktisch indirekt zu verdeutlichen, dass er lieber mit einer virtuellen Frau zusammenleben möchte. Es sind reine punktuelle Reize, einfach abschalten, die Phantasie kreisen lassen. Man kann dabei jedwede Situation nach verschiedenen Varianten im Kopf durchspielen, eine Szene zurückspulen und anders machen, einen besonderen Reiz wie in einem Loop laufen lassen - und das alles sogar gesichtslos. Es spielt keine Rolle, wer die Frau in der Phantasie wirklich ist.

Allerdings sollte es kein Dauerzustand sein oder werden, sich in einer Partnerschaft nur noch allein seiner Sexualität hinzugeben.

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 14:52
In Antwort auf blackogier

@bondalin
Musst Du auch nicht, geht schließlich nicht um Dich!

Liebe TE,

zunächst einmal ist das unterste Schublade, ohne das Wissen eines anderen Menschen derartig tief in dessen Privatsphäre zu greifen. Dabei zielt meine Ansicht nicht darauf ab, dass ich mich als Mann mit Deinem Freund identifizieren und ihn dadurch in Schutz nehmen möchte. Das gehört sich ungeachtet des Geschlechts für niemanden.

Deine vage Erklärung, mal abgesehen von dem wirklich anfänglich verwirrenden Gekritzel "von Verkauf des Freundes", ist keinesfalls als Rechtfertigung akzeptabel. Du hast daraus eine für Dich berechtigte Normalität entwickelt (Zweck heiligt die Mittel), schließlich führst Du auch danach ständig neuere Details auf. Du überwachst ihn also regelrecht und versuchst schon fast manisch ein verändertes Verhalten von ihm zu erzwingen.

Auf Dauer geht das nicht nur in seine Hose...

Für den Fall, dass es Dir noch niemand verraten hat - Sex fängt im Kopf an. Aus Erfahrungen weiß ich, dass viele Mädels sich sehr häufig passiv verhalten. Sie wollen ständig neu erobert werden, das ist dann auch beim Sex nicht anders.
Männer können aber durchaus auch müde von der Arbeit sein, wobei Sex dann hilfreich für eine tiefe Entspannung sein könnte.
Soweit die Theorie.

Muss Mann dann aber selbst noch anmachen, das ganze Programm mit Vorspiel, Akt und Finale durchziehen, kann auch das häufiger mal eher zum Abwinken statt Motivation führen.
Nun könnte Frau natürlich sagen, dass sie auch gerne mal völlig selbstlos ihrem Partner das Vergnügen bereiten würde... das wäre dann für mich eher die Ausnahme, nicht aber die Regel. Und woher sollte er wissen, dass es nicht vorgeschoben ist oder sogar unkommuniziert jetzt welche der Möglichkeiten ansteht?

In einer solchen Situation könne Mann sich dann doch unter Druck gesetzt fühlen.

Zurück zum Sex und Start im Kopf. Ich behaupte, dass es bei den meisten Männern nicht wirklich darum geht, seine Partnerin auszutauschen, ihr praktisch indirekt zu verdeutlichen, dass er lieber mit einer virtuellen Frau zusammenleben möchte. Es sind reine punktuelle Reize, einfach abschalten, die Phantasie kreisen lassen. Man kann dabei jedwede Situation nach verschiedenen Varianten im Kopf durchspielen, eine Szene zurückspulen und anders machen, einen besonderen Reiz wie in einem Loop laufen lassen - und das alles sogar gesichtslos. Es spielt keine Rolle, wer die Frau in der Phantasie wirklich ist.

Allerdings sollte es kein Dauerzustand sein oder werden, sich in einer Partnerschaft nur noch allein seiner Sexualität hinzugeben.

 

Uralte Threads rauszukramen bringt nicht wirklich was

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 18:33
In Antwort auf sunshine1519

Hi zusammen,

Ich weiß dieses Thema gibt es wie Sand am Meer... aber ich brauche einfach ein paar Tipps und Meinungen.

Ich bin 22 und mein Freund 24. Wir sind seit 8 Jahren zusammen. Und es lief bis jetzt auch immer gut. Nur habe ich mich vor ein paar Wochen mit Freundinnen unterhalten und eine hat im Verkauf ihres Freundes Pornos gefunden. Ich bin bis dahin nie auf die Idee gekommen sein Handy durchzuschauen, aber leider lag es da und ich konnte nicht anders und habe am nächsten Tag nachgeschaut... er schaut sich jeden 2. Tag Pornos an. Was ich generell nicht schlimm finde! Aber ich muss vielleicht dazu sagen dass wir im Durchschnitt nur alle 3 bis 4 Wochen Sex haben. Und das liegt nicht an mir, er sagt nach der Arbeit ist er erstmal müde usw... ich würde auf jeden Fall öfters in der Woche. Ich habe ihn auch gefragt ob er mal was anderes ausprobieren möchte und ob er unseren Sex eintönig findet. Als Antwort kommt immer: nein alles gut wie kommst du darauf? Ich habe ihn dann gefragt ib er manchmal Pornos schaut (was ich ja wusste da ich seinen Verlauf überprüft habe) erst war er total geschockt und hat nein gesagt, dann aber gesagt dass das schon ewig her ist (was ja nicht stimmt)....

Naja habe ihm gesagt dass ich es total ok finde nur mich vernachlässigt fühle (dachte bis dahin immer er hat gar keine Lust auf sex oder sonstiges wie Pornos) er versprach es zu ändern und das war auch 1 Woche okay. Dann hatte ich wieder so ein komisches Gefühl und habe 2 Wochen später nochmal ins Handy geschaut... an dem Tag waren wir lange zusammen und wir hätten Sex haben können, aber er hat, sobald ich weg war, sich ca 50 Bildee von einer Schauspielerin angeschaut und danach Pornos. Ich war so enttäuscht und hatte außerdem ein verdammt schlechtes Gewissen, dass ich ihm alles gebeicht habe... er war nicht wütend nur verständlicherweisse enttäuscht aber als ich ihm versucht habe zu erklären dass ich traurig bin dass er an andere Frauen denkt, ich aber versuche damit klar zu kommen ist er wütend geworden und hat gesagr ich komme nicht in seine Gedanken... wir haben uns vertragen aber mir geht es hundselend..... der wenige Sex ist schon seit ca 3 Jahren und bislang dachte ich er ist vielleicht generell nicht motiviert auf sex.... aber nun weiss ich dass er sich alle 2 Tage pornos und nackte Frauen anschaut macht mich krank. Pornos sind auch weniger das Problem, aber ich bekomme das Bild nicht mehr aus den Augen von diesen 100000 nackten Frauenbilder (diese Frau war übrigens über 40 jahre alt?? , dh eifersüchtig auf die Frau bin ich nicht) ich weiss, dass es falsch war den Verlauf durchzuschauen und ich habe so ein schlechtes Gewissen! Er weiss das auch, aber ich bekomme das Bild nicht mehr aus dem Kopf wie ich das Haus verlasse und er sofort frauen und pornos anschaut..... ich kann ihm gar nicht mehr in die Augen schauen

Bitte helft mir meine Sichtweise zu ändern!!! Wir waren so glücklich (ausser der wenige sex....). Und warum verhält er sich so und macht es nicht mit mir und schaut sich sowas an sobald ich weg bin, als hätte er gewartet?
Bitte gebt mir Tipps wie soll ich mich verhalten?

Männerantworten sind erwünscht!!!!

Ps: pornos will er auch nicht zusammen schauen.

Danke! Und bitte keine Vorwürfe wegen dem Handy.. ich fühle mich schlecht genug deswegen

@sunshine
Nach einigen Jahren Partnerschaft begann ich, Bilder und Pornos herunterzuladen.
Damit konnte ich meinen puren Trieb ausleben, was ich meiner Frau nicht zumuten wollte - dachte ich zumindest. Ich legte mir als Rechtfertigung dieses Argument zurecht, dass meine Frau dabei nicht auf ihre Kosten kommen würde und es ohnehin verabscheuen würde.

Tja, dachte ich. Leider.
Sie entdeckte es auch (im Verlauf und mit der Dateisuche) - und äusserte sich so, dass ich mich in grund und boden schämen sollte/musste. Die sagte immer wieder pfui das sind Prostituierte, so einen Ekel schaust du dir an?? Sie dsrf das ja eohl hoffentlich alles an ort und stelle löschen, ja??
Irgendwie war mit das aber egal. Mir gings nur um meine nackte Triebbefriedigung.

Jahre später erkannte ich schmerzlich, dass unsere Paar-Sexualtät schwer gestört war. Sie hatte mal einen jungen Mann mit nach hause gebracht; ging mit dem auch mal essen aus: "Du der ist nur ein Arbeitskollege; wir verstehen uns gut und lachen viel miteinander!" Dann wurden mal neue Möbel gekauft - und wen hatte sie für Hilfe zum Möbelaufbauen gerufen? - ihr ahnt es schon...

Das sass tief und fest im Hinterkopf. Viel mehr, als es mir im Bewusstsein war.
Aber mein Körper und das Unterbewusstsein reagierten da schon. Ich bekam im Bett immer weniger die Lust, sie nach ihren Wünschen zu fragen.

Aussprache zwischen uns fand nicht statt:
- ich war misstrauisch geworden und konnte ihr aber nichts nachweisen;
- Sie ging Aussprache immer aus dem weg. Ich verstand es nicht, warum.

Und Jahre später liess sie sich von mir scheiden. Für wen oder ob überhaupt für wen anderen, habe ich auch nie erfahren.


So komme ich zu dem Schluss, dass meine SB mit Computerbildern (wenn sie nicht in der Wohnung war; so wie bei deinem) erschreckende Verzweiflung war! Mir war da nicht klar, dass ich mein Misstrauen damit kompensiert hatte. Diesen letzten Rest von "Selbstachtung" wollte ich mir nicht auch noch nehmen lassen.

Wenn du deinen Partner liebst, dann wäre das die beste Voraussetzung dafür, dass ihr die Sexualität offen und ehrlich besprecht und ausleben könnt.

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 19:12
In Antwort auf sunshine1519

Hi zusammen,

Ich weiß dieses Thema gibt es wie Sand am Meer... aber ich brauche einfach ein paar Tipps und Meinungen.

Ich bin 22 und mein Freund 24. Wir sind seit 8 Jahren zusammen. Und es lief bis jetzt auch immer gut. Nur habe ich mich vor ein paar Wochen mit Freundinnen unterhalten und eine hat im Verkauf ihres Freundes Pornos gefunden. Ich bin bis dahin nie auf die Idee gekommen sein Handy durchzuschauen, aber leider lag es da und ich konnte nicht anders und habe am nächsten Tag nachgeschaut... er schaut sich jeden 2. Tag Pornos an. Was ich generell nicht schlimm finde! Aber ich muss vielleicht dazu sagen dass wir im Durchschnitt nur alle 3 bis 4 Wochen Sex haben. Und das liegt nicht an mir, er sagt nach der Arbeit ist er erstmal müde usw... ich würde auf jeden Fall öfters in der Woche. Ich habe ihn auch gefragt ob er mal was anderes ausprobieren möchte und ob er unseren Sex eintönig findet. Als Antwort kommt immer: nein alles gut wie kommst du darauf? Ich habe ihn dann gefragt ib er manchmal Pornos schaut (was ich ja wusste da ich seinen Verlauf überprüft habe) erst war er total geschockt und hat nein gesagt, dann aber gesagt dass das schon ewig her ist (was ja nicht stimmt)....

Naja habe ihm gesagt dass ich es total ok finde nur mich vernachlässigt fühle (dachte bis dahin immer er hat gar keine Lust auf sex oder sonstiges wie Pornos) er versprach es zu ändern und das war auch 1 Woche okay. Dann hatte ich wieder so ein komisches Gefühl und habe 2 Wochen später nochmal ins Handy geschaut... an dem Tag waren wir lange zusammen und wir hätten Sex haben können, aber er hat, sobald ich weg war, sich ca 50 Bildee von einer Schauspielerin angeschaut und danach Pornos. Ich war so enttäuscht und hatte außerdem ein verdammt schlechtes Gewissen, dass ich ihm alles gebeicht habe... er war nicht wütend nur verständlicherweisse enttäuscht aber als ich ihm versucht habe zu erklären dass ich traurig bin dass er an andere Frauen denkt, ich aber versuche damit klar zu kommen ist er wütend geworden und hat gesagr ich komme nicht in seine Gedanken... wir haben uns vertragen aber mir geht es hundselend..... der wenige Sex ist schon seit ca 3 Jahren und bislang dachte ich er ist vielleicht generell nicht motiviert auf sex.... aber nun weiss ich dass er sich alle 2 Tage pornos und nackte Frauen anschaut macht mich krank. Pornos sind auch weniger das Problem, aber ich bekomme das Bild nicht mehr aus den Augen von diesen 100000 nackten Frauenbilder (diese Frau war übrigens über 40 jahre alt?? , dh eifersüchtig auf die Frau bin ich nicht) ich weiss, dass es falsch war den Verlauf durchzuschauen und ich habe so ein schlechtes Gewissen! Er weiss das auch, aber ich bekomme das Bild nicht mehr aus dem Kopf wie ich das Haus verlasse und er sofort frauen und pornos anschaut..... ich kann ihm gar nicht mehr in die Augen schauen

Bitte helft mir meine Sichtweise zu ändern!!! Wir waren so glücklich (ausser der wenige sex....). Und warum verhält er sich so und macht es nicht mit mir und schaut sich sowas an sobald ich weg bin, als hätte er gewartet?
Bitte gebt mir Tipps wie soll ich mich verhalten?

Männerantworten sind erwünscht!!!!

Ps: pornos will er auch nicht zusammen schauen.

Danke! Und bitte keine Vorwürfe wegen dem Handy.. ich fühle mich schlecht genug deswegen

Handys wurden mal zum telefonieren gebaut. Seit sie mehr können, verderben sie die Personen, die damit umgehen.
Zweitens sind Schnüffler, wie du noch schlimmer, das ist eindeutig ein Vertrauensbruch.
Hoffentlich hast du damit nicht alles kaputt gemacht. Seine Versprechungen werden nicht gehalten werden - du erpresst ihn nur damit.
Lass ihn, wie er ist, oder du verlierst ihn bald.
Möglich, dass er bereits das Interesse an dir verloren hat. Wenn er dauernd Abwechselung woanders braucht.
Mit 14 sich bereits zu binden ist eh viel zu früh. Meist hält das nicht das ganz Leben.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 19:23
In Antwort auf sunshine1519

..
Ich weiß leider nicht mehr was ich glauben soll... als Frau ist es halt nicht schön andauernd die Initiative zu ergreifen... aber ich denke ich habe keine Wahl. Verlasen ist keine Option!!!
Aber erstmal muss ich auf Abstand gehen, zu wissen er glotzt sich andere Frauen an wenn ich das Haus verlasse hat mich zu sehr verletzt

Danke dir aber auf jeden Fall für deine ehrliche und ausführliche Antwort

Okay, jetzt mal aus Sicht einer Frau. Ich finde Sex und Selbstbefriedigung sind komplett zwei paar unterschiedliche Schuhe. Ich finde es Blödsinn deswegen eifersüchtig zu sein. Ich glaube viele Männer und auch Frauen haben Sex mit sich selber, auch wenn sie in einer intakten Beziehung sind. Da geht es mehr um schnellen Druckabbau. Man muss dann keine Rücksicht auf die Bedürfnisse des anderen nehmen und ich finde das absolut natürlich. Dass er dabei Pornos schaut finde ich auch nicht schlimm.
Dass ihr wenig Sex habt und Du Dir mehr wünscht ist eine andere Sache. Da solltet ihr definitv noch mal dran arbeiten. Ich finde die Tipps von bondalin übrigens wirklich gut.
Versuch einfach das eine vom anderen zu trennen. Und mal grundsätzlich, nur weil man in einer Beziehung ist, ist man ja nicht blind und kann auch durch andere Reize u.a. Pornos erregt werden. Das bedeutet ja nicht, dass er ernsthaft auf die Porno-Damen steht oder Dich eintauschen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club