Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund bringt mich nicht nach Hause

Freund bringt mich nicht nach Hause

12. März 2008 um 0:38 Letzte Antwort: 12. März 2008 um 14:57

Hallo,

meine Frage ist jetzt nicht von immenser Bedeutung, aber ich sie ist mir trotzdem wichtig, da es eben erst passiert ist.
Und zwar war ich mit meinem Freund und seinen Freunden feiern(wir beide haben Semesterferien) und da ich heute 8 Stunden gearbeitet habe und daher auch früh aufstehen musste, war ich heute abend dementsprechend müde, bin aber ihm zuliebe trotzdem mitgegangen und hab 2 Bier mitgetrunken, so ca. bis 23:45.
Danach wollten er und seine Freunde noch woanders hin, also in einem anderen Club weiterfeiern, womit ich absolut kein Problem hab, ich gönns ihm.
Allerdings war der Weg von der Bar, in der wir waren, ca. 20 Minuten zu Fuß von meinem zuhause, übrigens in einer Großstadt(1 Million Einwohner).
Und wie gesagt war es schon mindestens 23.45.
Bin halt davon ausgegangen dass mein Freund mich noch nach Hause bringt oder wenigstens ein Stück bringt.... Straßenbahnen fahren diesen Weg trotz Großstadt leider nicht und als Studentin hab ich auch kein Geld für Taxi.
Vor seinen Freunden wollte ich ihn aber auch nicht bloßstellen und drängen, mich nach Hause zu bringen, also hab ich mich einfach von allen, auch ihm, verabschiedet und bin mitten in der Nacht allein nach Hause gegangen, weil er mir nichtmal vorgeschlagen hat mich nach Hause zu bringen.
Mir ist zwar nix passiert, aber hab generell nachts immer ein ungutes Gefühl... bin ich einfach altmodisch?
Ist es altmodisch zu erwarten dass der Freund einen nach Hause bringt oder zumindest ein Stück nach Hause bringt?
Danach hätte er ja gern weiterfeiern können.
Wir sind jetzt 1 Jahr zusammen und an seiner Liebe zweifle ich nicht, aber ich weiß einfach nicht was ich davon halten soll.
Was meint ihr dazu?
Liebe Grüße

Mehr lesen

12. März 2008 um 0:42

Naja
also wenn du ihn nicht danach frägst dass er dich ein Stück begleitet kann er es ja nicht riechen dass dir unwohl ist!

Als Frau um diese Zeit nachts alleine Angst zu haben ist keineswegs altmodisch!! Allerdings verstehe ich nicht wie man nicht die 20Min Entfernung mit dem Taxi zahlen kann! Studenten können auch Nebenjobs annehmen und wenn es nicht soo weit entfernt ist wäre es mir die paar EUR allemal wert...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 0:50
In Antwort auf qing_12764063

Naja
also wenn du ihn nicht danach frägst dass er dich ein Stück begleitet kann er es ja nicht riechen dass dir unwohl ist!

Als Frau um diese Zeit nachts alleine Angst zu haben ist keineswegs altmodisch!! Allerdings verstehe ich nicht wie man nicht die 20Min Entfernung mit dem Taxi zahlen kann! Studenten können auch Nebenjobs annehmen und wenn es nicht soo weit entfernt ist wäre es mir die paar EUR allemal wert...

Öhm
Also ich würd als Student auch kein Taxi zahlen ... man arbeitet ne Stunde für 5 Euro .. also am Ende 2 Stunden für ne Taxifahrt, wo man doch laufen kann?

Allerdings kenn ich das Problem mit dem nach hause begleiten auch.
Du musst ihm wirklich sagen, dass du dich da unwohl fühlst. Viele Männer kommen einfach nicht auf den Gedanken, dass man nachts nicht gern allein (vor allem nicht in dunklen/bekannt gefährlicheren) Gegenden rumläuft. Sie kennen diese Angst eben nicht

Ich denk nicht, dass das von ihm böse/unhöflich oder so gemeint ist und auch nicht, dass du da altmodisch bist.
Halt nur was, was du ihm sagen/erklären musst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 1:04

Er ist...
ein mann. wir männer sehen nicht alles, besonders nicht, was ihr denkt. und erst recht nicht, wenn ihr so tut als wäre nix. sag es ihm direkt, oder wie auch immer, aber so dass er es versteht! ich kenne ihn ja nicht, aber ich denke schon, dass er dich gebracht hätte!

brt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 1:04

...
vielen dank euch, soviele antworten noch um diese uhrzeit
naja, nen nebenjob hab ich schon, der bringt mir allerdings nur 350 euro im monat und bafög oder so bekomm ich keins, bin also ziemlich knapp bei kasse und ich weiss dass ein taxi für diesen weg ca. 10 euro kostet, schon irgendwie unverschämt.
aber ich glaube ich sollte wirklich mal mit ihm drüber reden, dass es mir lieber wäre wenn er mich von sich aus nach hause bringt und ich ihn nicht erst dazu 'drängen' muss, was ich nämlich nie machen würde... denn im Dunkeln allein nach Haus is doch irgendwie nicht das Wahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 2:04

Japp
Aber manchmal darf ich das Trinkgeld behalten^^

Was will man machen? Nach dem Abi sofort studieren gegangen, keine Ausbildung, immer nur Gelegenheitsjobs als Kellnerin/Regalräumerin/Inventurhilfe/...
Besser als gar kein Job, man kann mich gern aufklären wie man unter den Umständen was besseres kriegt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 10:11

Jetzt lass
dir bloß nicht einreden, dein Freund sei das absolute ober ... Du bist erwachsen, er ist erwachsen, ihr könnt beide sagen was euch stört und das würde ich hier auch ganz einfach vorschlagen.

Es ist schon etwas doof, dass er nicht von alleine drauf gekommen ist. vielleicht hat er sogar dran gedacht aber hatte mehr Lust mit seinen Freunden direkt weiter zu gehen und sich dann gedacht "ach, sie erwartet es offensichtlich gar nicht" und ist mit nem bisschen flauem Gefühl aber bequem abgehauen.
Vielleicht hat ers auch völlig verrafft. Ich meine, toll ist das nicht aber auch kein beinbruch. jeder kennt sicher das Gefühl mal irgendwie falsch gehandelt zu haben. wir alle machen fehler.

also mein Vorschlag: geh zu ihm und sag ihm "ich wollte dir noch was sagen. Ich komm jetzt erst damit an, weil ich mir nicht so sicher war und es nicht aufbauschen möchte. Ich will dir auch gar keinen Vorwurf machen aber ich hab mich letztens etwas über dich geärgert. Ich fand es einfach schade, dass du mich nicht nach hause gebracht hast und hatte auch etwas angst. ich weiß, ich hätte auch selbst was sagen können aber es war mir irgendwie unangenehm... ich würde mich einfach wirklich freuen, wenn du dich in solchen Situationen ein bisschen in mich hinein versetzt"

so oder so ähnlich würd ich es machen. keinen Streit anfangen, einfach nur sagen was einen geärgert hat, nicht als Vorwurf sondern damit er weiß was er besser machen kann. Männer können ja auch nicht hellsehen und manchmal hat man nunmal auch einfach das totale Brett vorm Kopf. viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 12:32

Hm...
ich hab jetzt ne weile über dein anliegen nachgedacht und ich persönliche finde das jetzt nicht so schlimm. also mich hätte es nicht gestört.
was ich aber anders machen würde als du ist, wenn ich wollen würde, dass er mich begleitet, wenn mir unwohl ist, hätte ich ihm direkt darum gebeten.
das hat auch nix mit bloßstellen zu tun.
wenn er darauf dann doof reagieren würde, hättest du nen grund sauer zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 13:25

Hm...
du bist ihm zuliebe mitgegangen...

Entweder tust du etwas freiwillig oder du lässt es..... dann hättest du es auch nicht erwähnen brauchen....

Mal davon abgesehen, gehört es zu der Pflicht eines Mann, eine Frau abzuholen und auch wieder nach Hause zu bringen....

wenn da nicht die Emanzipation wäre.... Beide sind gleich....

du bringst ihn nicht nach Hause also muss er es auch nicht tun....

Aber ich würde es ihm in einer ruhigen Stunde sagen... nicht mit Vorwurf sondern eher so .....

mein gott hatte ich Angst, ich dachte es verfolgt mich jemand, da ich Schritte gehört habe.... so in die Art, mach ihm schlechtes Gewissen aber so hinten rum.... das sitzt mehr, als wenn du es offen ansprichst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 14:55

...
ich glaub, da bin ich dann wohl etwas altmodisch hier mit meiner einstellung, dass es eigentlich selbstverständlich ist eine frau nachhause zu bringen, wenn man zusammen ausgegangen ist und wenn man zusammen ist, sowieso zusammen nach hause zugehen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 14:56

Ich finde es gehört zum guten Benehmen,
das man seine Freundin oder auch nur eine Freundin nach Hause bringt.

Wenn ich mit Freundinnen unterwegs bin und eine wird von ihrem Freund oder so abgeholt...dann warten alle so lange, bis sie im Auto sitzt.
Wenn ich eine Freundin mit dem Auto nach hause bringe, dann warte ich so lange, bis sie in der Haustür verschwunden ist...

Ich finde so etwas hat mit guten Benehmen zu tun...leider bekommt das nicht jeder von zu hause mit.

Mein Freund kann zum Beispiel kein Auge zumachen, wenn nachts unterwegs bin...was ich zwar übertrieben finde...gleichzeitig aber total süß, weil er sich halt Sorgen macht!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 14:57
In Antwort auf jalo_12830668

...
ich glaub, da bin ich dann wohl etwas altmodisch hier mit meiner einstellung, dass es eigentlich selbstverständlich ist eine frau nachhause zu bringen, wenn man zusammen ausgegangen ist und wenn man zusammen ist, sowieso zusammen nach hause zugehen?!

Ich sehe das genauso
und altmodisch würde ich das nicht sehen.....ich muss auch immer beschützt werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club