Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund braucht "Zeit zum nachdenken", wie handle ich jetzt am besten?

Freund braucht "Zeit zum nachdenken", wie handle ich jetzt am besten?

7. November 2015 um 19:00

hallo liebe Community,
das wird hier leider ein sehr langer text, ich entschuldige mich jetzt schon mal dafuer
ich bin neu hier und hoffe mir kann jemand in meiner jetzigen Situation eine Rat geben.
Ich bin 20 Jahre alt und bin mit meinem jetzigen Freund seit Silvester 2015 zusammen.
Es ist meine erste Beziehung die KEINE Fernbeziehung ist und ich war mir anfangs unsicher ob ich ueberhaupt eine neue Beziehung will, da die letzte sehr schmerzvoll war und noch nicht so lange her war.
Mein jetziger Freund hat sich aber sehr bemueht und es dann doch geschafft mich zu "erobern".
Es waren so wundervolle erste Monate, er hat mich immer so gut behandelt und mir das Gefuehl gegeben wirklich geliebt zu werden, was bei meinen frueheren Beziehungen leider nicht der Fall war. nicht nur ich war mir sicher, das wir perfekt zueinander passen und es lange halten wird..
Wir haben uns fast Taeglich gesehen und ich hatte bzw habe auch keinerlei Probleme mit so viel naehe. Ich hatte auch nicht den eindruck, dass es meinem Freund zu viel wurde.. vor ca einem monat hat er mir erst gesagt er wuerde sich eingeent fuehlen und hat das gefuehl ich wuerde ihn kontrollieren.
vor mehreren Monaten fingen leider die staendigen streiterein an, ich habe in seinen Augen immer unnoetige Diskussionen angefangen und ich muss zugeben, ich bin ein sehr impulsiver und Eifersuechtiger Mensch und das war ihm immer ein Dorn im Auge.
Die schlimmsten Auseinadersetzungen hatten wir, als wir feiern waren und wir nicht mehr ganz nuechtern waren, jedoch haben die sich immer relativ schnell wieder geklaert und wir lagen uns wieder liebend in den Armen.
Seit letztem Samstag ist aber nichts mehr wie vorher.
Wir haben uns darauf geeinigt, dass er feiern geht und wir uns dann frueh Morgens bei ihm treffen und ich dann bei ihm schlafe.
Dazu kam es leider nicht da er doch noch viel laenger bleiben wollte und mir das nicht wirklich passte. Wir haben telefoniert und uns heftig getritten, dazu muss ich auch sagen, dass er frueher nie laut geworden ist, gegen Mitte der Beziehung fing er an mich anzuschreien und hat mir unterstellt, das er nur wegen mir so geworden ist und ich ihn mit meinen Diskussionen dazu bringe.. ich habe das auch eingesehen und habe mich versucht zu bessern und ihn gebeten mir dabei zu helfen, das wollte er auch jedoch hat er immer so getan als waere alles meine schuld wegen meines Verhaltens.
Jedenfalls, als wir uns am Samstag morgen beruhigt hatten habe ich ihm gesagt er kann kommen wann er wolle nachdem er genug im Club hatte, er hat sich bedankt und sogar ich liebe dich geschrieben.
Nicht mal eine stunde spaeter schreibt er mir, dass er doch nicht kommt sondern erst am naechten tag nicht so spaet.
ich war natuerlich total enttaeuscht und habe ihn die ganze zeit versucht zu erreichen da ich mir sorgen gemacht habe. Er hat daraufhin sein Handy ausgestellt, und erst um 17uhr wieder eingeschaltet nachdem er wach wurde. ich habe mir in diesen ganzen stunden so einen kopf gemacht und ihm einen entschuldigunstext geschrieben dass ich doch ueberreagiert haette und er mir verzeihen soll.
Er hat mich daraufhin angerufen und gesagt dass er nicht weiss wie lange er das noch so weiter fuehren kann und dass er mich nicht verletzen wolle und falls es doch nicht klappt, wir nicht im schlechten auseinander gehen sollen.
ich war total traurig, dass er schon ueber eine trennung nachdachte aber froh, dass er uns noch eine chance gab.
am selben abend haben wir uns noch mit freunden getroffen da wir alle zusammen feiern gehen wollten.
es war alles okay, wir haben haendchen gehalten, ich habe extra nur zwei Bier getrunken und es schien als wuerde alles besser werden. er ist mit zu mir gefahren und wir haben dort die nacht und den naechten tag verbracht. er war die ganze zeit sehr ruhig und nachdenklich, hat mich aber trz immer in den arm genommen, er rechtfertigte seine laune damit, dass es ihm nicht gut gehen wuerde da er am WE vllt zu viel konsumiert haette, er sonst sowas aber nie so lange haette..
am naechten abend bin ich dann zu ihm gefahren und habe dort die nacht verbracht, er war immer noch total komisch drauf und ich merkte, dass er sogar etwas abweisend zu mir war.
ich bin am Dienstag dann zur arbeit gefahren und wir haben uns verabschiedet, es war klar dass wir uns die naechten 2 tage nicht sehen da wir uns geeinigt hatten, uns nicht mehr jeden tag zu sehen damit es besser lauft. Ca eine stunde spaeter, schreibt er mir dass er sich die ganzen letzten Tage gedanken ueber uns macht und er nicht weiss ob er noch die motivation hat um diese beziehung weiter zu fuehren. er brauchte zeit zum nachdenken.
Das hat mich voellig aus der bahn geworden, doch ich habe seine entscheidung akzeptiert und mich nicht mehr bei ihm gemeldet.
zwei tage spaeter habe ich immer noch nichts von ihm gehoert und habe mir langsam wirklich sorgen gemacht da wir sonst nie so lange keinen kontakt hatten.
am Donnerstag Abend hab ich mir dann ans Herz gefasst und ihm eine nachricht geschrieben: ich hoffe dass es ihm gut ginge, was fuer plaene er denn am we haette und dass ich ihn vermissen wuerde.
keine 2 Minuten spaeter hat er geantwortet, dass er auch hoffe mir wuerde es gut gehen und er nicht weiss was er am we macht, er wuerde staendig nur ueber uns nachdenken und wuesste nicht mehr ob er noch die selben gefuehle wie anfangs fuer mich hat und es einen sinn hat die beziehung weiter zu fuehren, ich solle ihm zeit lassen.
ich habe ihm geschrieben, dass er sich so viel zeit nehmen soll die er braucht da mir unsere beziehung sehr wichtig ist. darauf hin, hat er sich fuer mein verstaendnis bedankt und gesagt dass es ihm auch kein spass machen wuerde.
habe seit dem nichts mehr geschrieben und auch nichts mehr von ihm gehoert.
diese ungewissheit zerfrisst mich und ich weiss nicht ob ich noch hoffnung haben soll oder mich schon damit abfinden soll, dass er schluss macht.
ich denke er weiss selber nicht wirklich was er will, da er im moment auch arbeitslos ist uns ihm das auch schon ueber den kopf waechst.
ich bin mir jetzt total unsicher was ich tun soll, soll ich mich bei ihm in ein paar tagen melden oder bloss abstand halten und warten, damit er mich auch vermissen kann.
ich habe mich heute den ganzen tag schon im internet informiert und dort steht ueberall, man solle komplett den kontakt abbrechen und nur so wuerde der ex zu einem zurueckkommen, jedoch ist er ja noch nicht offiziell mein ex und ich weiss wirklich nicht wie ich mich in der situation verhalten soll da ich ihn nicht noch mehr einengen, vergraulen oder unter druck setzen will.. so wie ich es leider frueher immer getan hatte. ich weiss, dass ich ihm nicht die netteste freundin war aber wir hatten so viel mehr schoene und intime zeiten.
ich bin mir sicher, dass wenn er sich fuer einen neuanfang entscheiden wuerde, es alles besser werden wuerde da ich mir noch nie darueber so im klaren war was ich, bzw wir alles falsch gemacht haben. er hat mir damit quasi die augen geoeffnet, jedoch habe ich angst es ist zu spaet.
Frueher oder spaeter muessen wir uns soweiso treffen da er meinen schluessel noch hat, jedoch habe ich angst, dass er schon vorher schluss macht und mir keine moeglichkeit mehr gibt mit ihm darueber zu reden.
hattet ihr vllt schon solche erfahrungen und was wuerdet ihr mir raten zu tun, verlieren will ich ihn auf keinen fall!
ich komme mit solchen situationen leider sehr schwer zurecht und bin immer sehr pessimistisch gestimmt, was in so einer situation ja nicht gerade von vorteil ist..

naja ich wuensche euch allen noch einen schoenen abend und bedanke mich jetzt schon mal fuer die antworten.

Mehr lesen

7. November 2015 um 20:17

Vielen dank
fuer die schnelle antwort!

ich habe ihm am donnerstag ja schon geschrieben dass ich ihm die zeit gebe die er braucht und seit dem habe ich aber auch nichts mehr von ihm gehoert und mich auch nicht gemeldet. er hat auch nie erwaehnt wie viel zeit er braucht deshalb habe ich keine ahnung was mich wann erwartet...

kann man denn rein gar nichts machen um seine entscheidung in die richtige richtung zu lenken?
ich habe das gefuehl ich kann nur warten und hoffen, dass er sich bald bei mir meldet und habe angst dass er sich so nur noch mehr von mir distanziert....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 16:08

Hallo du
Vor ein paar jahren hatte eine freundin von mir genau das selbe durchgemacht was du erlebt hast. Sie hat sich nicht mehr bei ihm gemeldet ihm Zeit gelassen. Er hat sich aber erst nach SIEBEN MONATEN wieder geneldet und ihr gesagt das er sie liebt und zurück will. Tja zu spät sie hatte aber schon jmd kennengelernt der sie so nimmt wie sie ist mit ihrer Eifersucht und alles die sind jetzt seid zwei jahren Glücklich verheiratet erst letzte Woche habe ich ihren ex gesehen hat mich nach ihr ausgequetscht. Tja er hat die Arschkarte gezogen er hat die richtige immernoch nicht gefunden. Vermisst sie und bereut es haha pech!

Melde dich nicht mehr bei ihm lass ihm Zeit. Vlt findest du auch einen der dich so akzeptiert wie du bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 23:58

Hallo
Ich war in meiner vorletzten Beziehung genau in der Situation, in der dein Freund jetzt ist. Auch wenn es in meiner Beziehung ein wenig anders lief, als in deiner und die Gründe, die mich dazu bewegt haben, das Ganze zu überdenken, ist deine Situation doch mit meiner damaligen Situation vergleichbar bzw. mit der Situation meines damaligen Freundes.

Ich habe ihn gebeten, mir ein wenig Zeit zu lassen, um mir über alles Gedanken zu machen und klar werden zu können. Er jedoch hat das vollkommen ignoriert. Jeden Tag hat er sich gemeldet und mir einfach keine Zeit gelassen. Irgendwann war ich davon so genervt, dass ich die Beziehung beendet habe.
Später konnten wir über das Ende unserer Beziehung reden und ich habe ihm gesagt, dass ich diese Zeit gebraucht hätte und er sie mir nicht gegeben hat. Ich wollte ihn vermissen und wieder spüren, warum ich ihn liebe. Das ging so nicht, denn er war immer präsent.

Was ich dir damit sagen möchte ist nicht, dass du jetzt keinen Kontakt mehr zu deinem Freund suchen sollst. Du solltest nur für den Moment seinen Wunsch nach Abstand respektieren, damit er sich erinnern kann, warum du seine Freundin bist und was er so an dir mag. Meldest du dich täglich bei ihm, wird er evtl nur genervt sein und der ganze "Erinnerungsprozess" beginnt wieder von neuem. Lass ihm ein paar Tage für sich und dann meldet du dich ganz freundlich und ohne Druck bei ihm. Dann wird er sich sicher freuen.

Natürlich solltest du ihm nicht ewig Zeit geben. Kein Mensch benötigt ein halbes Jahr, um zu wissen, was er möchte. Irgendwann ist es dein gutes Recht, ihn darum zu bitten, dir zu sagen, was nun Sache ist. Aus meiner Erfahrung würde ich mich dann auch nicht mehr mit "ich brauche noch mehr Zeit" hinhalten lassen. Sag ihm dann genau, dass das so nicht geht und du Klarheit brauchst. Wenn er sich weiterhin so nebulös ausdrückt, dann solltest du das ganze beenden.

Aber jetzt hoffen wir einfach mal, dass es gar nicht erst soweit kommt !!!
Ich wünsche dir viel Glück und die nötige Gelassenheit (das klingt so einfach. Ich muss zugeben, dass ich selbst sie auch nicht hätte)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen