Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund bezahlt seiner Mutter Wellnesswochenende, aber mit mir kann er sich keinen Urlaub leisten.

Freund bezahlt seiner Mutter Wellnesswochenende, aber mit mir kann er sich keinen Urlaub leisten.

4. Januar 2011 um 16:31 Letzte Antwort: 4. Januar 2011 um 18:41

Hallo,
ich habe ein großes Problem mit meinen Freund was mich psychisch in lezter Zeit immer mehr fertig macht.
Wir sind 23 und 21, seit 3 Jahren zusammen und wohnen in einer gemeinsamen Wohnung. Ich habe eine Ausbildung und werde zusätzlich finanziell von meinen Eltern unterstützt. Mein Freund erhält aufgrund seines Studiums Bafög. Kindergeld bekommt er von seiner Mutter nicht. Sie ist der Meinung, dass sie es dringender brauch als er und sie sonst nicht über die Runden kommt. Das ist der erste Punkt der mich sehr sauer und traurig macht. Mein Freund lebt mit seinem Bafög am Existenzminimum. Ich zahlte und zahle so gut wie alles für die Wohnung alleine (Kaution, Möbel, Strom, Telefon,...). Essen gehen, Kino und sogar unseren Urlaub nach Barcelona habe ich alleine gezahlt, das Taschengeld von meinen Eltern habe ich auch fast alles in Klamotten für ihn investiert. Er kann sich halt nichts leisten was über Miete, Essen und vllt mal einen Kinobesuch hinausgeht. Das verstehe ich und deshalb bezahle ich es auch gerne. Ich kann es jedoch nicht verstehen, dass er seiner Mutter nicht mal klar macht, dass er sich kein Auto, Urlaubsreise für 1000 usw erlauben kann. Wenn ich ihn darauf ansprechen sagt er das es mich nichts angeht oder das er das Kindergeld nicht will. Jetzt musste ich erfahren das er und sein Bruder auch noch das Wellnesswochenende für seine Mutter bezahlen sollen. Mit mir kann er sich sowas nicht leisten.
Was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

4. Januar 2011 um 16:45

Oh man,
da zieht diese Frau ihn sein Leben lang auf, kümmert sich um alles usw. und da dürfen die Söhne in deinen Augen ihr nicht mal auch was gönnen?

Ich kann dich da irgendwie gar nicht nachvollziehen. Wenn man nicht viel Geld hat, dann geht man halt nicht jeden Monat ins Kino, kauft sich neue Klamotten und fährt für 1000 Euro in den Urlaub

Ich kaufe im Jahr vielleicht 2-3 neue Kleidungsstücke, gehe nie ins Kino und war noch nie in meinem Leben im Urlaub. Und oh Wunder, ich lebe noch und ich habe nicht das Gefühl etwas dadurch zu verpassen.
Wenn ihr euch das alles so leisten könnt, dann kann es euch in meinen Augen gar nicht so schlecht gehen.

Ich weiß nicht wie seine Mutter so finanziell dran ist. Aber wenn es wirklich so ist, dass sie auf das Kindergeld angewiesen ist, dann kann ich deinen Freund verstehen dass er ihr dieses Geld läßt.
Denn wer will schon, dass es den eigenen Eltern schlecht geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2011 um 16:45

Das ist kein Neid!
Es hat eigentlich damit was zutun, dass ich nicht verstehe wie man als Mutter so geizig sein kann. Er lebt von 600 im Monat. Bekommt sein Kindergeld nicht obwohl es ihm zusteht und dann soll er jetzt auch noch das Wochenende bezahlen. Und seine Mutter hat 100%ig mehr Geld zur Verfügung als er. Sie ist nicht Arbietslos oder so. Und dann ist er noch der Meinung er kommt mit seinem Geld aus. Er kommt damit nur aus weil er sich absolut nichts gönnt und ich den Rest bezahle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2011 um 16:48
In Antwort auf tonja111

Oh man,
da zieht diese Frau ihn sein Leben lang auf, kümmert sich um alles usw. und da dürfen die Söhne in deinen Augen ihr nicht mal auch was gönnen?

Ich kann dich da irgendwie gar nicht nachvollziehen. Wenn man nicht viel Geld hat, dann geht man halt nicht jeden Monat ins Kino, kauft sich neue Klamotten und fährt für 1000 Euro in den Urlaub

Ich kaufe im Jahr vielleicht 2-3 neue Kleidungsstücke, gehe nie ins Kino und war noch nie in meinem Leben im Urlaub. Und oh Wunder, ich lebe noch und ich habe nicht das Gefühl etwas dadurch zu verpassen.
Wenn ihr euch das alles so leisten könnt, dann kann es euch in meinen Augen gar nicht so schlecht gehen.

Ich weiß nicht wie seine Mutter so finanziell dran ist. Aber wenn es wirklich so ist, dass sie auf das Kindergeld angewiesen ist, dann kann ich deinen Freund verstehen dass er ihr dieses Geld läßt.
Denn wer will schon, dass es den eigenen Eltern schlecht geht?

Ich meine mit...
"sich kein Auto, Urlaubsreise für 1000 usw erlauben kann", dass er das nicht kann seine Mutter aber schon. Die hat ein Auto und ist Anfang des Jahres für 1000 in den Urlaub gefahren. Ich kann mir sowas auch nicht leisten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2011 um 18:41

BOAH!!!
diese wortverdreherei einiger poster hier - da geht mir ja die hutschnur hoch!!!

kindergeld wird auf bafög angerechnet! d.h. selbst wenn man den vollen satz bekäme ist das derzeit irgendwas um 650 euro und man hat damit meist eh schon weniger als jeder hartz4 empfänger. denn wenn man pech hat und in einer stadt lebt wo die mieten höher sind kriegt man nicht einfach mehr bafög wie der harzer mehr miete bekommt!!
wenn dann also noch das kindergeld eingehalten wird von der mutter, die einen job hat und ihren sohn nicht mehr im haushalt hat und die sonst offenbar keinen unterhalt beisteuert dann ist das eine bodenlose frechheit dieser mutter und sonst nichts!

denn das gesetz hat das kindergeld nicht umsonst für den existenzbedarfssatz eines studenten miteinberechnet!

wie kann man man da mit "ich hatte auch nicht mehr" bla bla argumenten kommen hier???
oder mit sei nicht neidisch, sie hat ihn grossgezogen.
sie hat noch immer unterhaltspflicht ihrem sohn gegenüber bis er seine ausbildung beendet hat und nicht UMGEKEHRT!!!

leider liebe manja kann ich dir auch nichts besseres raten als eine haushaltsaufstellung zu machen und die kosten ab nun 1:1 zu teilen. und wenn dann für ihn nichts mehr übrig bleibt weil er kein geld von seiner mutter nehmen will aber lieber dich blechen lässt, dann solls so sein.
dann solltest du da auch mal knallhart sein.

die auszahlung des kindergeldes zu beantragen, wenn man in einem eigenen haushalt lebt ist verhältnismässig leicht durchzusetzen. entweder er will hungern, oder dann halt arbeiten gehen. auch das hat noch keinen studenten umgebracht. kann er ja machen, wenn er kein geld von seiner mutter will.

aber ihn durchzufinanzieren würd ich ihn so einer situation echt auch nicht mehr einsehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook