Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund betrogen - kein Gefühl von Schuld

Freund betrogen - kein Gefühl von Schuld

12. Oktober 2008 um 2:21

Hallo!

Ich habe da ein Problem, naja wäre es nur eins. Es ist das reinste Chaos. Da ich andauernd Männerprobleme habe, ist dies mal wieder nicht sehr erfreulich (oder habe ich einfach noch nie den Richtigen gefunden?). Nun ja, mein Freund und ich sind erst seit Anfang des letztens Monates zusammen gekommen, davor lief ungefähr schon 2 Jahre andauernd was zwischen uns. Wegen ihm habe ich zwei meiner Ex-Freunde betrogen. Vor ein paar Monaten haben wir aber endlich richtig zueinander gefunden und Anfangs lief auch alles gut, bis...

..der ganze Streit zwischen uns kam. Anfangs klang es kindisch und sinnlos, worüber wir andauernd diskutieren mussten. Aber es hat sich nun wirklich zu einem größeren Problem ergeben. Durch diese "Probleme" sozusagen, haben wir auch erst vor kurzem beschlossen es mit einer Beziehung zu versuchen. Das allergrößte Problem ist einfach, dass wir von Grund auf verschieden sind und uns trennen auch noch mal vom Alter her ca. 3 Jahre. Er versteht nie, dass ich seine sogenannten "Witze" nie so witzig finde, erst recht nicht wenn wir wieder einen unserer Streits haben. Er sagt einfach immer das Falsche. Und es gibt auch noch andere Kleinigkeiten die mcih an ihm stören (bemerke, ich bin noch extrem geschädigt von meiner vorrigen Beziehung, was die betrifft möchte ich nur eines sagen, es ging fast soweit, dass mein Ex angefangen hätte mich zu stalken). Und es sind teilweise diese Kleinigkeiten die ausschlaggebend sind. Ich habe nicht mehr so ein großes Interesse an meinem Freund, wie vor einem Jahr. Bei mir trifft absolut zu: Wenn du etwas nicht besitzt möchtest du es unbedingt haben, aber wenn du es hast dann möchtest du es gar nciht mehr." Und dieses Erlebnis hatte ich ,vorallem was Beziehungen angeht, schon öfter.
Mein Freund ist für mich wie gesagt nicht mehr so interessant, obwohl ich ihn noch liebe, aber nicht einmal da bin ich mir hundertprozentig sicher.

Jetzt zum allerwichtigsten Punkt, mein Freund und ich hatten letztes Wochenende einmal wieder Funkstille, wegen eines Streites. Ich war natürlich total genervt und bin zu meiner Mutter geflüchtet und habe dort mein Wochenende verbracht. Nun ist es so, dass ich dort meine "Nachbarn" kennen gelernt habe, mit denen ich noch nie etwas zu tun hatte in all den Jahren, als ich dort noch einmal gewohnt habe. Nun ist es auch so, dass mich an diesem Wochenende mein Ex-Freund (der fast Stalker) einmal kontaktieren wollte und mich schließlich wieder terrorisierte, ich war frustriert und fühlte mich schlecht. Am anfang dieses Wochenendes, wurde ich zu meinem Nachbar (der direkt gegenüber wohnt) eingeladen. Hätte ich einen Freund nciht unauffällig dazu gebracht mich dort einzuladen, denn dieser Nachbar sieht ziemlich gut aus.
Ich hatte mich schon ziemlich gefreut, mit ein bisschen Alkohol intus bin ich rüber spaziert und war aufgeschlossen, direkt, frech und provokant wie immer. Der Abend war nicht der Knüller, aber immerhin zeigte ich mich von meiner speziellen Seite, mit denen ich schon einigen Männern den Kopf verdreht habe und dies kam gut an. Mein heißer Nachbar strich mir einmal über mein Haar, ganz liebevoll und lies seinen Arm extra liegen damit ich mich daran kuscheln kann (bemerke, er hatte nichts getrunken).
So, der zweite Tag an diesem Wochenende wurde ich wieder dort eingeladen. Ich bin schon wieder mit Alkohol intus rüber. Diesmal war noch ein zweiter Typ dabei. Als erstes war ich etwas verschlossen, da niemand wirklich mit mir geredet hat. Doch das legte sich schnell und gleich knüpfte ich sogar einen guten Kontakt zu dem Typen den ich nicht kannte.
Die Männer tranken ihren hochprozentigen Alkohol und ich wurde auch schon immer lustiger. Dann beschlossen wir zu dem einen Typen zu gehen, denn dort war "Sturmfreihe Bude". Auf dem weg dort hin unterhielt ich mich die ganze Zeit mit meinem heißen Nachbar und er schien noch vollkommen da zu sein und wir waren auf einer Wellenlänge. Dann als wir dort waren ging es weiter mit dem trinken.
Ich ergriff ein bisschen die Gelegenheit meinem heißen Nachbar zu zeigen, dass ich ihn doch ziemlich nett fand. Wir fingen an zu flirten und es knisterte heftig. Dann hatte er kapiert und ging noch etwas weiter und fing an mich andauernd zufällig zu berühren. Einmal gab er mir aufmerksam ein Küsschen auf die Wange, dann strich er langsam beim vorbei gehen an meinem Bauch vorbei und unsere Beine berührten sich auch andauernd. Als ich mich immer bewusst von ihm wegdrehte konnte ich seine Blicke in meinem Nacken spühren. Schließlich saß ich an dem PC und hörte etwas Musik und er kam zu mir, beugte sich zu mir rüber und sang eine bestimmte Zeile des Liedes mit. Es hatte irgendwas mit Zärtlichkeit zu tun. Ich fühlte mich gut und begehrt. Es gab keinen Zweifel dass wir uns mochten.
Dann irgendwann nachts um drei wollten wir alle nach Hause gehen. Mein Nachbar und ich hatten natürlich den gleichen Weg nach Hause und so gingen wir zusammen. Er nahm mich andauernd in den Arm und versuchte mich zu küssen, doch ich ließ ihn zappeln (bemerke, er war doch ziemlich doll alkoholisiert). Als wir zu Hause angekommen waren fragte er: "Willst du jetzt nach Hause oder sollen wir noch zu mir und einen Film gucken oder so?" Ich ging natürlich mit zu ihm und mir war da schon durchaus klar, es würde mehr passieren, als einen Film anschauen.
Wir gingen in sein Bett und der Fernseher lief. Ich fing an mich in seinen Arm zu kuscheln und er fing an mich zu streicheln, es war alles ziemlich zärtlich (Er war auch nciht mehr so stark alkoholisert). Dann irgendwann fing er an mich überall zu streicheln und ich schaute zu ihm herrauf und wir fingen an uns zu küssen. Und irgendwann fingen wir an uns auszuziehen, er befriedigte mich oral und mit seinen "Fingern" und schließlich schliefen wir miteinander. Als wir "fertig" waren kuschelten wir uns unter seine Decke, nackt, zufrieden und total glücklich. Er gab mir noch einmal einen bestätigenden (mehrmals) Kuss auf den Mund und schien zufrieden. Doch dann meinte er: "Na das müssen wir doch mal wiederholen. Bist du nächstes Wochenende wieder da?" Ich meinte ja. Es war natürlich nciht so schön zu hören, doch in dem Moment war es mir egal. Dann bin ich Nachts aufgewacht und erschrack, ich wollte auf keinen Fall bis morgens bleiben, also suchte ich meine Klamotten und fing an mich anzuziehen, er wachte auf und fragte ob ich gehen wolle. Ich meinte ja, ich müsste es von meiner Mutter. Dann war ich kurz davor zu gehen und er meinte noch kurz "Komm ncoh einmal kurz her" und wir küssten uns noch einmal leidenschaftlich und ich bin gegangen.

Nun ist das ganze schon eine Woche her, ich bin wieder bei meiner Mutter, aber alleine. Und zwar schon zwei Tage. Wir haben keine Nummer ausgetauscht haben nur einen flüchtigen ICQ-Kontakt, schreiben aber nicht miteinander. Bisher nur ein oder zwei mal. Von ihm kommt auch nicht das große Interesse, nun weiß ich auch dass er nciht so aufgeschlossen ist und im nüchternen Zustand sich eher zurück hält und er auch ziemlich cool tut und sich nichts anmerken lässt. Soweit konnte ich ihn schon einschätzen.
Nun ist meine Frage, war das einmalig für ihn, oder will er mich noch mal sehen?
Ist er einfach nur zu schüchtern, oder denkt er ich möchte ncihts mher mit ihm zu tun haben? (Denn ich laufe ihm nicht hinterher, verhalte mich eher wie eine flüchtige Bekanntschaft und ein Wort über unsere gemeinsame Nacht ist auch ncoh nciht gefallen, als wäre nie was gewesen. Dazu der mangelnde Kontakt)
War es falsch Nachts zu gehen, denkt er jetzt ich wollte das alles gar nicht?
Ich bin total ratlos und möchte einfach nur Klarheit, da ich schon an diesem Mann Interesse habe. Trotz meines Freundes. Es fehlt mir einfach mein schlechtes Gewissen, da mein Nachbar mich so toll und zärtlich behandelt hat und ich den Sex und die Zeit mit ihm schön fand.
Ich möchte einfach nur gerne wissen, ob dieser One-Night-Stand nur am Alkohol seinerseits lag und er mich nicht einmal atraktiv findet (da er sich nciht einmal mehr meldet, ist ihm die sache unangenehm). Ich weiß leider auch, dass cih auf viele Männer einfahc nur atraktiv wirke und sie Sex wollen, meistens mehr aber manchmal halt auch nicht.
ICH MÖCHTE WISSEN WAS DAS WAR, ES MACHT MICH TOTAL VERRÜCKT.
Ich kenne ihn nicht gut, aber es war alles so schön mit ihm und ich würde ihn gerne näher kennenlernen. Er ist ungefähr 4-5 Jahre älter als ich, ob ihn das vielleicht stört?

Hoffentlich weiß einer darauf eine Antwort, ich bin einfach total ratlos

Mehr lesen

14. Oktober 2008 um 11:18

Hi..
hmm..ich denke egal ob er dich will oder nicht..du musst zu erst andere Sachen klären. Ich würde mit deinem Freund schluss machen und erst mal singel bleiben..Ich meine du bist noch jung und man mekt, dass du die Zeit geniessen möchtest. Ich finde dass auch gut, aber dann lass dich nicht auf Beziehungen ein, sondern nur Affären. man merkt dass du dich im Prinzip gar nicht festlegen möchtest oder sehe ich das falsch? Geniess deine Jugend und warte ab du kannst dich immer noch auf einen Typen festlegen, dann sollte es jedoch aus Liebe sein, nicht weil der Sex geil war.
Man kann auch in Affären geilen Sex haben und Zärtlichkeiten bekommen...
Gib dir etwas Zeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2008 um 22:53

Du brauchst
anscheindend ziemlich viel Selbstbestätigung.... das kenne ich ... Du gibts aber deine Freund nicht soviel Bestätigung oder Zuverlässigkeit. .. erwarte also nicht was Du selbst nicht bereit bist zu geben. Ich denke Dein älterer Nachbar hat Dich ganz richtig eingeschätzt... zum ... ganz ok das wars... Ansonsten wärst nicht so geflüchtet.... .. so wie Du vor Dein Freund oder die Festlegung flüchtest...Chaos total ) Also Gang raus, Luft holen und aufräumen, Position beziehen, los legen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper