Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund besucht Ex wegen „Kind“ (nicht seins). Verstehe ich nicht

Freund besucht Ex wegen „Kind“ (nicht seins). Verstehe ich nicht

13. Juli um 11:57

Hallo liebe Forumsmitglieder?! 😅
Ich verstehe die Welt nicht. Vielleicht bin ich nicht aufgeschlossen oder locker genug und ihr habt andere Meinungen. Mein Freund hat eine langjährige Verflossene, die nicht locker lässt. Sie hat ein Kind (nicht seins) dass er 3-4 mal (inkl. Ihr dann natürlich) besucht. 
Er sieht daran nichts abnormales.. nur ich verstehe es nicht. 

Vielleicht kann mir das Jemand erklären  
Danke im Voraus 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

13. Juli um 12:26

Zu dem Kind besteht vielleicht auch einfach eine gute und enge Beziehung. Spricht doch eher für ihn, dass er das Kind nicht sofort fallen lässt, nur weil die Beziehung auseinander geht. Wäre für das Kind auch nicht sonderlich schön. 

9 LikesGefällt mir

13. Juli um 12:49
In Antwort auf arieees123

Er hat das Kind paar Monate mit ihr aufgezogen und konnte es dann nicht mehr. Das ist jetzt schon viele Jahre her. 

Mich nervt einfach, dass ich von dieser Person weiß, dass sie sexuelle Wünsche erfüllt ... die ich einfach nicht umsetzen kann. 

Ich verbot ihm das ganze, hatte auch während der Beziehung nichts mehr von ihr gehört, bis sie sich vor kurzem von ihrem letzten Partner trennte und auf einmal wieder da war und damit jetzt auch wieder diese „Sehnsucht“ nach dem Kind. 

ich mag keine Beiträge, in denen step by step die wichtigen Begebenheiten auf den Tisch gelegt werden. Es hinterlässt bei mir immer das Gefühl, dass man auf Teufel komm raus einfach nur sich rechtfertigen will, für Dinge, die so nicht nachvollziehbar erscheinen. Wenn es in der Tat so ist, wie du es jetzt beschreibst, dann ist das in der Tat komisch. Allerdings würde er sie sicher auch öfters als 3-4 mal im Jahr besuchen, wenn es darum ginge.

7 LikesGefällt mir

13. Juli um 12:07

Oh sorry, im Jahr ! (Laut seiner Erzählung ) 
 

Gefällt mir

13. Juli um 12:26

Zu dem Kind besteht vielleicht auch einfach eine gute und enge Beziehung. Spricht doch eher für ihn, dass er das Kind nicht sofort fallen lässt, nur weil die Beziehung auseinander geht. Wäre für das Kind auch nicht sonderlich schön. 

9 LikesGefällt mir

13. Juli um 12:27

Und 3 oder 4 Mal im Jahr? Das ist ja fast nix. 
Geh doch mal mit!

1 LikesGefällt mir

13. Juli um 12:34

Es ist also nichts verwerfliches daran? Bin ich in der Hinsicht also einfach zu streng mit ihm?

Gefällt mir

13. Juli um 12:40

Er hat das Kind paar Monate mit ihr aufgezogen und konnte es dann nicht mehr. Das ist jetzt schon viele Jahre her. 

Mich nervt einfach, dass ich von dieser Person weiß, dass sie sexuelle Wünsche erfüllt ... die ich einfach nicht umsetzen kann. 

Ich verbot ihm das ganze, hatte auch während der Beziehung nichts mehr von ihr gehört, bis sie sich vor kurzem von ihrem letzten Partner trennte und auf einmal wieder da war und damit jetzt auch wieder diese „Sehnsucht“ nach dem Kind. 

Gefällt mir

13. Juli um 12:44
In Antwort auf arieees123

Es ist also nichts verwerfliches daran? Bin ich in der Hinsicht also einfach zu streng mit ihm?

Ja, bist du. Wenn jemand lange mit jemanden zusammen ist und ein Kind vorhanden ist, dann hat man natürlich als nicht gefühltstoter Mensch,  ein Verhältnis zu dem Kind aufgebaut und auch das Kind zu ihm. Es ist sogar so, dass ein Kind das Recht hat, den Expartner der Mutter regelmässig zu treffen, so fern ein Vater-Kind Verhältnis entstanden ist. Er als Expartner ebenfalls

sieher hier: https://www.knauthe.com/de/familie-und-partnerschaft_/umgangsrecht-mit-einem-nicht-leiblichen-kind

1 LikesGefällt mir

13. Juli um 12:49
In Antwort auf arieees123

Er hat das Kind paar Monate mit ihr aufgezogen und konnte es dann nicht mehr. Das ist jetzt schon viele Jahre her. 

Mich nervt einfach, dass ich von dieser Person weiß, dass sie sexuelle Wünsche erfüllt ... die ich einfach nicht umsetzen kann. 

Ich verbot ihm das ganze, hatte auch während der Beziehung nichts mehr von ihr gehört, bis sie sich vor kurzem von ihrem letzten Partner trennte und auf einmal wieder da war und damit jetzt auch wieder diese „Sehnsucht“ nach dem Kind. 

ich mag keine Beiträge, in denen step by step die wichtigen Begebenheiten auf den Tisch gelegt werden. Es hinterlässt bei mir immer das Gefühl, dass man auf Teufel komm raus einfach nur sich rechtfertigen will, für Dinge, die so nicht nachvollziehbar erscheinen. Wenn es in der Tat so ist, wie du es jetzt beschreibst, dann ist das in der Tat komisch. Allerdings würde er sie sicher auch öfters als 3-4 mal im Jahr besuchen, wenn es darum ginge.

7 LikesGefällt mir

13. Juli um 12:54

Verstehe ich schon.. aber so lange war es nicht .. und das Kind hat doch auch einen leiblichen Vater?

Ist es nicht wahnsinnig verwirrend für das Kind, wenn er immer wieder auftaucht und es ihn nicht einordenen kann? 

Der Sinn und Zweck des ganzen wird mir einfach nicht klar. 
Eventuell liegt es einfach daran das ich keine Kinder aufgezogen habe und es nicht nachvollziehen kann ? 

1 LikesGefällt mir

13. Juli um 13:12

Finde es einfach etwas seltsam, dass die Sehnsucht und das Thema wieder aktuell sind, nach dem sie keinen Partner mehr hat. 

vielleicht hätte ich den Text wirklich etwas ausführlicher schreiben sollen. 

Also sollte ich mich einfach etwas beruhigen und abwarten, bis er das nächste mal wieder hin will und mir ein Bild von dem ganzen machen? 

Eifersucht ist bei bei mir ein großes Problem, dass stimmt. 

Gefällt mir

13. Juli um 13:42

 hatte auch während der Beziehung nichts mehr von ihr gehört, bis sie sich vor kurzem von ihrem letzten Partner trennte und auf einmal wieder da war und damit jetzt auch wieder diese „Sehnsucht“ nach dem Kind. 


Also wenn er wirklich eine so enge Beziehung zu dem Kind hatte, dass er es gerne sehen mag - als "neuer Papa" quasi, dann ist es schon komisch, wenn er diese Besuche erst wieder unternimmt, nachdem sie sich von dem Partner getrennt hat und wieder bei ihm aufgetaucht ist.

Da du jetzt zu ihm gehörst, könntet Ihr doch eigentlich gemeinsam das Kind und sie besuchen, oder? Hast du ihm mal vorgeschlagen, dass ihr beide gemeinsam die Besuche unternehmt?

1 LikesGefällt mir

13. Juli um 13:53

Er hatte mir zu Beginn der Beziehung vorgeschlagen mit zu kommen und mir das ganze anzusehen. Da er aber meine Abneigung dagegen respektierte, hörte ich auch 2 Jahre nichts mehr davon. 
Wie gesagt, erst nach dem sie wieder auf der Matte stand. 

 

Gefällt mir

13. Juli um 13:56

Er fühlt sich dem Kind gegenüber verpflichtet. Er kümmert sich nämlich noch drum.

Das ist ein liebenswerter Charakterzug. 

Sieh es als positiven Aspekt von ihm.

Fahr doch einfach mal mit und mach Dir selbst ein Bild.

1 LikesGefällt mir

13. Juli um 14:08

hmm Danke für die Antworten !

ich werde mal mit ihm reden und beim nächsten Besuch mitfahren und mir das ganze anschauen. 


 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Fetisch
Von: janoschek2
neu
12. Juli um 20:56

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen