Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund auf Tinder. Ist es wirklich Fake?

Freund auf Tinder. Ist es wirklich Fake?

16. November 2019 um 16:35 Letzte Antwort: 19. November 2019 um 23:30

Hey Zusammen,

dankeschon mal fürs Lesen Folgende Situation:
also eine bekannte hat meinen freund auf tinder entdeckt mit aktuellen fotos (ich weis dass sie aktuell sind weil ich dabei war als sie entstanden). ich sprach ihn drauf an und er meinte es ist entweder ein fake oder jemand hat sich in seinen account gehackt und dann aktuelle fotos und bescheibung aktualisiert haben muss. Er sagt er hätte tinder vor etwa vier jahren mal benutzt und dann deinstalliert (aber den account nicht vollständig gelöscht). Meine bekannte meinte aber dass man seit einiger zeit bei tinder eine verifizierung durchführen muss mit dem facebook account oder der handynummer. mein freund hat bei facebook auch die zweistufige verifizierung, das heißt beide möglichkeiten würden ja zu seinem handy zurück führen, das nur er hat.
jetzt weiß ich nicht genau ob das überhaupt alles so stimmt und möglich ist, weder von meinem freund noch von der bekannten. ich selbst war in meinem ganzen leben nie auf sowas angemeldet. Es würde wirklich sehr helfen, wenn hier vielleicht schon mal jemand ähnliches erfahren hat oder das auch benutzt und sich etwas auskennt.

Zusätzlich noch folgender Fakt:
Eines der Fotos auf seinem Tinder war vorher in KEINEM Sozialen Netzwerk gepostet. Meine Freundin hatte es zum Glück direkt gescreenshottet, weil sie sich dachte, dass ich davon nichts weiß.
Ist es überhaupt möglich bei Tinder einen Fake zu erstellen, wenn man doch die Handynummer angeben muss?
ganz Liebe Grüße
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

16. November 2019 um 16:43
Beste Antwort
In Antwort auf user1841681935

Hey Zusammen,

dankeschon mal fürs Lesen Folgende Situation:
also eine bekannte hat meinen freund auf tinder entdeckt mit aktuellen fotos (ich weis dass sie aktuell sind weil ich dabei war als sie entstanden). ich sprach ihn drauf an und er meinte es ist entweder ein fake oder jemand hat sich in seinen account gehackt und dann aktuelle fotos und bescheibung aktualisiert haben muss. Er sagt er hätte tinder vor etwa vier jahren mal benutzt und dann deinstalliert (aber den account nicht vollständig gelöscht). Meine bekannte meinte aber dass man seit einiger zeit bei tinder eine verifizierung durchführen muss mit dem facebook account oder der handynummer. mein freund hat bei facebook auch die zweistufige verifizierung, das heißt beide möglichkeiten würden ja zu seinem handy zurück führen, das nur er hat.
jetzt weiß ich nicht genau ob das überhaupt alles so stimmt und möglich ist, weder von meinem freund noch von der bekannten. ich selbst war in meinem ganzen leben nie auf sowas angemeldet. Es würde wirklich sehr helfen, wenn hier vielleicht schon mal jemand ähnliches erfahren hat oder das auch benutzt und sich etwas auskennt.

Zusätzlich noch folgender Fakt:
Eines der Fotos auf seinem Tinder war vorher in KEINEM Sozialen Netzwerk gepostet. Meine Freundin hatte es zum Glück direkt gescreenshottet, weil sie sich dachte, dass ich davon nichts weiß.
Ist es überhaupt möglich bei Tinder einen Fake zu erstellen, wenn man doch die Handynummer angeben muss?
ganz Liebe Grüße
 

Deine Freundin hat vollkommen recht. Es kann sich nicht um ein fake handeln. Besonders der Punkt mit dem Fotos hat ihn voll auffliegen lassen. 
Du kannst ihm ja eine Falle stellen und dich verabreden. Warte ab, wer zum Treffpunkt Punkt. Klappt aber nur, wenn er von deinen Anschuldigungen noch nichts weiß. 

2 LikesGefällt mir
16. November 2019 um 16:41
Beste Antwort

nein! ist nicht möglich

Gefällt mir
16. November 2019 um 16:43
Beste Antwort
In Antwort auf user1841681935

Hey Zusammen,

dankeschon mal fürs Lesen Folgende Situation:
also eine bekannte hat meinen freund auf tinder entdeckt mit aktuellen fotos (ich weis dass sie aktuell sind weil ich dabei war als sie entstanden). ich sprach ihn drauf an und er meinte es ist entweder ein fake oder jemand hat sich in seinen account gehackt und dann aktuelle fotos und bescheibung aktualisiert haben muss. Er sagt er hätte tinder vor etwa vier jahren mal benutzt und dann deinstalliert (aber den account nicht vollständig gelöscht). Meine bekannte meinte aber dass man seit einiger zeit bei tinder eine verifizierung durchführen muss mit dem facebook account oder der handynummer. mein freund hat bei facebook auch die zweistufige verifizierung, das heißt beide möglichkeiten würden ja zu seinem handy zurück führen, das nur er hat.
jetzt weiß ich nicht genau ob das überhaupt alles so stimmt und möglich ist, weder von meinem freund noch von der bekannten. ich selbst war in meinem ganzen leben nie auf sowas angemeldet. Es würde wirklich sehr helfen, wenn hier vielleicht schon mal jemand ähnliches erfahren hat oder das auch benutzt und sich etwas auskennt.

Zusätzlich noch folgender Fakt:
Eines der Fotos auf seinem Tinder war vorher in KEINEM Sozialen Netzwerk gepostet. Meine Freundin hatte es zum Glück direkt gescreenshottet, weil sie sich dachte, dass ich davon nichts weiß.
Ist es überhaupt möglich bei Tinder einen Fake zu erstellen, wenn man doch die Handynummer angeben muss?
ganz Liebe Grüße
 

Deine Freundin hat vollkommen recht. Es kann sich nicht um ein fake handeln. Besonders der Punkt mit dem Fotos hat ihn voll auffliegen lassen. 
Du kannst ihm ja eine Falle stellen und dich verabreden. Warte ab, wer zum Treffpunkt Punkt. Klappt aber nur, wenn er von deinen Anschuldigungen noch nichts weiß. 

2 LikesGefällt mir
16. November 2019 um 16:50
In Antwort auf fresh0000

Deine Freundin hat vollkommen recht. Es kann sich nicht um ein fake handeln. Besonders der Punkt mit dem Fotos hat ihn voll auffliegen lassen. 
Du kannst ihm ja eine Falle stellen und dich verabreden. Warte ab, wer zum Treffpunkt Punkt. Klappt aber nur, wenn er von deinen Anschuldigungen noch nichts weiß. 

Hey, vielen dank für die Antwort!
Also da ich ihn ja schon drauf angesprochen hatte (daher ja die Ausrede es sei ein fake), würde er das wahrscheinlich sehr schnell checken, wenn ich dort mit ihm schreiben und verabreden würde. Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass er deswegen jetzt erstmal lieber "vorsichtiger" ist nicht auf zu fliegen. Hätte ich vielleicht von vorn herein geschickter machen sollen.. 
Ich könnte natürlich jetzt etwas Zeit verstreichen lassen und es dann versuchen. Aber ehrlich gesagt weiß ich jetzt gerade gar nicht wie ich damit umgehen soll oder ob ich überhaupt dann so lange mit dem Wissen im Hinterkopf die Beziehung einfach so weiter fuhren kann wie bisher.

Gefällt mir
16. November 2019 um 17:19
In Antwort auf user1841681935

Hey Zusammen,

dankeschon mal fürs Lesen Folgende Situation:
also eine bekannte hat meinen freund auf tinder entdeckt mit aktuellen fotos (ich weis dass sie aktuell sind weil ich dabei war als sie entstanden). ich sprach ihn drauf an und er meinte es ist entweder ein fake oder jemand hat sich in seinen account gehackt und dann aktuelle fotos und bescheibung aktualisiert haben muss. Er sagt er hätte tinder vor etwa vier jahren mal benutzt und dann deinstalliert (aber den account nicht vollständig gelöscht). Meine bekannte meinte aber dass man seit einiger zeit bei tinder eine verifizierung durchführen muss mit dem facebook account oder der handynummer. mein freund hat bei facebook auch die zweistufige verifizierung, das heißt beide möglichkeiten würden ja zu seinem handy zurück führen, das nur er hat.
jetzt weiß ich nicht genau ob das überhaupt alles so stimmt und möglich ist, weder von meinem freund noch von der bekannten. ich selbst war in meinem ganzen leben nie auf sowas angemeldet. Es würde wirklich sehr helfen, wenn hier vielleicht schon mal jemand ähnliches erfahren hat oder das auch benutzt und sich etwas auskennt.

Zusätzlich noch folgender Fakt:
Eines der Fotos auf seinem Tinder war vorher in KEINEM Sozialen Netzwerk gepostet. Meine Freundin hatte es zum Glück direkt gescreenshottet, weil sie sich dachte, dass ich davon nichts weiß.
Ist es überhaupt möglich bei Tinder einen Fake zu erstellen, wenn man doch die Handynummer angeben muss?
ganz Liebe Grüße
 

Mir tut das wirklich leid - aber dein Freund lügt dir direkt ins Gesicht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand das Konto gehackt hat, liegt bei Null. 

Und warum sollte jemand, mit seinen Bildern einen Account erstellen ?

Und wie sollten sie an Bilder kommen, die öffentlich nicht zugänglich sind?

Für mich wäre alleine die Tatsache, dass mich jemand so derartig für dumm verkaufen möchte, schon ein Grund ihn rauszuwerfen.

Seine Intention kenne ich nicht. Vielleicht guckt er oder flirtet, vielleicht trifft er sich auch mit anderen Frauen...

Aber egal was er davon tut, für mich wäre das ein tiefer Vertrauensbruch und ich könnte mit so jemanden keine Beziehung führen.

5 LikesGefällt mir
16. November 2019 um 17:48
In Antwort auf user1841681935

Hey, vielen dank für die Antwort!
Also da ich ihn ja schon drauf angesprochen hatte (daher ja die Ausrede es sei ein fake), würde er das wahrscheinlich sehr schnell checken, wenn ich dort mit ihm schreiben und verabreden würde. Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass er deswegen jetzt erstmal lieber "vorsichtiger" ist nicht auf zu fliegen. Hätte ich vielleicht von vorn herein geschickter machen sollen.. 
Ich könnte natürlich jetzt etwas Zeit verstreichen lassen und es dann versuchen. Aber ehrlich gesagt weiß ich jetzt gerade gar nicht wie ich damit umgehen soll oder ob ich überhaupt dann so lange mit dem Wissen im Hinterkopf die Beziehung einfach so weiter fuhren kann wie bisher.

Jetzt klappt es eh nicht mehr.

ich könnte so nicht mehr weitermachen.  Ganz mies von ihm. 

1 LikesGefällt mir
16. November 2019 um 23:33
In Antwort auf user1841681935

Hey Zusammen,

dankeschon mal fürs Lesen Folgende Situation:
also eine bekannte hat meinen freund auf tinder entdeckt mit aktuellen fotos (ich weis dass sie aktuell sind weil ich dabei war als sie entstanden). ich sprach ihn drauf an und er meinte es ist entweder ein fake oder jemand hat sich in seinen account gehackt und dann aktuelle fotos und bescheibung aktualisiert haben muss. Er sagt er hätte tinder vor etwa vier jahren mal benutzt und dann deinstalliert (aber den account nicht vollständig gelöscht). Meine bekannte meinte aber dass man seit einiger zeit bei tinder eine verifizierung durchführen muss mit dem facebook account oder der handynummer. mein freund hat bei facebook auch die zweistufige verifizierung, das heißt beide möglichkeiten würden ja zu seinem handy zurück führen, das nur er hat.
jetzt weiß ich nicht genau ob das überhaupt alles so stimmt und möglich ist, weder von meinem freund noch von der bekannten. ich selbst war in meinem ganzen leben nie auf sowas angemeldet. Es würde wirklich sehr helfen, wenn hier vielleicht schon mal jemand ähnliches erfahren hat oder das auch benutzt und sich etwas auskennt.

Zusätzlich noch folgender Fakt:
Eines der Fotos auf seinem Tinder war vorher in KEINEM Sozialen Netzwerk gepostet. Meine Freundin hatte es zum Glück direkt gescreenshottet, weil sie sich dachte, dass ich davon nichts weiß.
Ist es überhaupt möglich bei Tinder einen Fake zu erstellen, wenn man doch die Handynummer angeben muss?
ganz Liebe Grüße
 

Weiß gar nicht was ich schlimmer fände, dass mein Freund mich so eiskalt anlügt oder dass er offensichtlich denkt, ich wäre komplett dumm und würde auf seine offensichtlichen Lügen einfach so reinfallen.

So oder so, die Beziehung wäre für mich wahrscheinlich gelaufen.
 

1 LikesGefällt mir
17. November 2019 um 10:55
In Antwort auf fresh0000

Deine Freundin hat vollkommen recht. Es kann sich nicht um ein fake handeln. Besonders der Punkt mit dem Fotos hat ihn voll auffliegen lassen. 
Du kannst ihm ja eine Falle stellen und dich verabreden. Warte ab, wer zum Treffpunkt Punkt. Klappt aber nur, wenn er von deinen Anschuldigungen noch nichts weiß. 

Klasse Idee👍.

Der Mann lügt. 
Am besten mitspielen, bis es zum Date kommt. 

Dann aufkreuzen und sofort die Trennung aussprechen. 

1 LikesGefällt mir
17. November 2019 um 11:16
Beste Antwort

Das tut mir echt Leid für Dich, aber gerade das eine Bild, das ja nur er selbst hochgeladen haben kann, beweist ja leider, dass er das selbst war mit dem Account und dass er dich dazu nun auch noch eiskalt anlügt. Weiß gar nicht, was ich schlimmer finde, dass er fremdflirten oder gar fremdgehen will oder dass er so lügt und dich für so dämlich hält. Kannst froh sein, dass Deine Freundin dich informiert hat. Was ich mich an Deiner Stelle jetzt allerdings rückblickend fragen würde, ist, wie lange er das wohl schon parallel betreibt und ob er evtl. nicht nur fremdgehen WOLLTE sondern es auch schon in den letzten Jahren getan hat? Da würde ich glaube ich mal in Gedanken im Kalender zurückgehen und überlegen, wann er Gelegenheit dazu gehabt haben könnte und ob es komischer Vorkommnisse gab, wo er nicht erreichbar war oder "Überstunden" gemacht hat oder so.... In jedem Fall weiß man ja, die Katze lässt das Mausen nicht, die Wahrscheinlichkeit, dass er das weiter macht, wenn Gras drüber gewachsen ist, ist groß. Ob Du mit all dem weiter an der Beziehung festhalten möchtest, kannst natürlich nur du für dich selbst entscheiden, für mich wäre es leider ein Trennungsgrund, denn Vertrauen ist für mich DIE Basis einer Beziehung, und das Vertrauen wäre hier vollkommen zerstört.

Gefällt mir
17. November 2019 um 11:42
In Antwort auf user1841681935

Hey Zusammen,

dankeschon mal fürs Lesen Folgende Situation:
also eine bekannte hat meinen freund auf tinder entdeckt mit aktuellen fotos (ich weis dass sie aktuell sind weil ich dabei war als sie entstanden). ich sprach ihn drauf an und er meinte es ist entweder ein fake oder jemand hat sich in seinen account gehackt und dann aktuelle fotos und bescheibung aktualisiert haben muss. Er sagt er hätte tinder vor etwa vier jahren mal benutzt und dann deinstalliert (aber den account nicht vollständig gelöscht). Meine bekannte meinte aber dass man seit einiger zeit bei tinder eine verifizierung durchführen muss mit dem facebook account oder der handynummer. mein freund hat bei facebook auch die zweistufige verifizierung, das heißt beide möglichkeiten würden ja zu seinem handy zurück führen, das nur er hat.
jetzt weiß ich nicht genau ob das überhaupt alles so stimmt und möglich ist, weder von meinem freund noch von der bekannten. ich selbst war in meinem ganzen leben nie auf sowas angemeldet. Es würde wirklich sehr helfen, wenn hier vielleicht schon mal jemand ähnliches erfahren hat oder das auch benutzt und sich etwas auskennt.

Zusätzlich noch folgender Fakt:
Eines der Fotos auf seinem Tinder war vorher in KEINEM Sozialen Netzwerk gepostet. Meine Freundin hatte es zum Glück direkt gescreenshottet, weil sie sich dachte, dass ich davon nichts weiß.
Ist es überhaupt möglich bei Tinder einen Fake zu erstellen, wenn man doch die Handynummer angeben muss?
ganz Liebe Grüße
 

Ich kenne Dating Portale nur von Erzählungen ...Ich würde nie wieder mit einem Mann lange diskutieren, fragen stellen oder mich abwartend verhalten in einer fragwürdigen Situation. Ich würde einfach kommentarlos gehen. 
 

2 LikesGefällt mir
17. November 2019 um 12:40
In Antwort auf sonnenwind4

Ich kenne Dating Portale nur von Erzählungen ...Ich würde nie wieder mit einem Mann lange diskutieren, fragen stellen oder mich abwartend verhalten in einer fragwürdigen Situation. Ich würde einfach kommentarlos gehen. 
 

Ich gehe sogar so weit dass ich nie einen Mann über ein Dating Portal kennenlernen möchte, denn leider hört man diese Geschichten so oft, dass die dann sich da nicht abmelden frei nach dem Motto "Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht was bess'res findet". Es ist einfach so verlockend, wenn es (noch) nicht so läuft oder nicht MEHR gut läuft, dass er dann auf dem Weg parallel weitersucht, weil es ja schon mal geklappt hat

Gefällt mir
17. November 2019 um 15:06
In Antwort auf allshewants

Ich gehe sogar so weit dass ich nie einen Mann über ein Dating Portal kennenlernen möchte, denn leider hört man diese Geschichten so oft, dass die dann sich da nicht abmelden frei nach dem Motto "Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht was bess'res findet". Es ist einfach so verlockend, wenn es (noch) nicht so läuft oder nicht MEHR gut läuft, dass er dann auf dem Weg parallel weitersucht, weil es ja schon mal geklappt hat

Also wir beide hatten uns damals im echten Leben über den Bekanntenkreis kenne gelernt. Ich selbst war auch noch nie auf einem dating Portal angemeldet und habe damit keinerlei Erfahrung. Sonst hätte ich ihn vielleicht ja sogar irgendwann selbst entdeckt. Für mich geht sowas allerdings gar nicht, wenn man schon eine Beziehung hat, deswegen bin ich nie auf die Idee gekommen, dass er sowas macht. Denn wir haben da immer die gleichen Grundsätze gehabt. Außerdem halte ich generell nichts von diesen Dating Börsen, selbst wenn ich Single wäre. Man hört da überwiegend eher schlechtes. Aber ich hätte nie geglaubt, dass ausgerechnet mein Freund auf der Suche nach so etwas ist. Das hat mich hart getroffen und jetzt sehe ich ihn irgendwie als anderen Menschen. 

Gefällt mir
17. November 2019 um 15:13
In Antwort auf allshewants

Das tut mir echt Leid für Dich, aber gerade das eine Bild, das ja nur er selbst hochgeladen haben kann, beweist ja leider, dass er das selbst war mit dem Account und dass er dich dazu nun auch noch eiskalt anlügt. Weiß gar nicht, was ich schlimmer finde, dass er fremdflirten oder gar fremdgehen will oder dass er so lügt und dich für so dämlich hält. Kannst froh sein, dass Deine Freundin dich informiert hat. Was ich mich an Deiner Stelle jetzt allerdings rückblickend fragen würde, ist, wie lange er das wohl schon parallel betreibt und ob er evtl. nicht nur fremdgehen WOLLTE sondern es auch schon in den letzten Jahren getan hat? Da würde ich glaube ich mal in Gedanken im Kalender zurückgehen und überlegen, wann er Gelegenheit dazu gehabt haben könnte und ob es komischer Vorkommnisse gab, wo er nicht erreichbar war oder "Überstunden" gemacht hat oder so.... In jedem Fall weiß man ja, die Katze lässt das Mausen nicht, die Wahrscheinlichkeit, dass er das weiter macht, wenn Gras drüber gewachsen ist, ist groß. Ob Du mit all dem weiter an der Beziehung festhalten möchtest, kannst natürlich nur du für dich selbst entscheiden, für mich wäre es leider ein Trennungsgrund, denn Vertrauen ist für mich DIE Basis einer Beziehung, und das Vertrauen wäre hier vollkommen zerstört.

Ja das find ich auch sehr schockierend. Denke mittlerweile auch, es ist ziemlich unwahrscheinlich dass es jemand anderes war. Ich habe ihn schon so eingeschätzt, dass er wenigstens dazu gestanden hätte. Das verstehe ich auch ehrlich gesagt nicht, wenn es doch schwarz auf weiß vor einem liegt. Wie kann man da noch lügen? Das scheint halt als wenn man die Verantwortung für sein Handeln gar nicht erst übernehmen will.
Und da frag ich mich natürlich das gleiche wie du auch bereits gesagt hattest: Wer weiß denn wie weit das alles ging? Das wird er mir sicherlich nicht ehrlich beantworten können. Und selbst wenn eine andere Frau um die ecke käme, würde er wahrscheinlich sagen sie hätte seinen Doppelgänger getroffen oder sie verwechselt ihn. Das ist weit her geholt, aber das schließe ich jetzt nicht mehr aus. Warum sonst macht man das? Vorallem stand in dem Profil auch als Beschreibung dass er lieber ehrlich ist und nichts festes dort sucht (sondern halt anderes, denn was festes hat er ja auch schon mit mir). 

Gefällt mir
17. November 2019 um 15:16
In Antwort auf elise_18724877

Weiß gar nicht was ich schlimmer fände, dass mein Freund mich so eiskalt anlügt oder dass er offensichtlich denkt, ich wäre komplett dumm und würde auf seine offensichtlichen Lügen einfach so reinfallen.

So oder so, die Beziehung wäre für mich wahrscheinlich gelaufen.
 

Ich find es schlimm dass er anscheinend auch gar keinen Respekt hat vor mir. Denn sonst wäre man ja nicht so. Gegenseitiger Respekt und Vertrauen sind für mich die Grundsteine einer Beziehung.
Ich hätte so eine Unehrlichkeit von ihm nie erwartet. Vorallem nicht dann wenn es offensichtlich ist. 

Gefällt mir
17. November 2019 um 15:20
In Antwort auf creepyworld89

Mir tut das wirklich leid - aber dein Freund lügt dir direkt ins Gesicht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand das Konto gehackt hat, liegt bei Null. 

Und warum sollte jemand, mit seinen Bildern einen Account erstellen ?

Und wie sollten sie an Bilder kommen, die öffentlich nicht zugänglich sind?

Für mich wäre alleine die Tatsache, dass mich jemand so derartig für dumm verkaufen möchte, schon ein Grund ihn rauszuwerfen.

Seine Intention kenne ich nicht. Vielleicht guckt er oder flirtet, vielleicht trifft er sich auch mit anderen Frauen...

Aber egal was er davon tut, für mich wäre das ein tiefer Vertrauensbruch und ich könnte mit so jemanden keine Beziehung führen.

Da er in der Vergangenheit Tinder in einem anderen Zusammenhang mehr oder weniger mal als "Fickportal" bezeichnet hat, denke ich wird das auch die Intention gewesen sein.

Ich find es wirklich schockierend und ich weiß gar nicht wo mir der Kopf steht, was ich denken oder fühlen soll. 
Ich danke vielmals für die Antwort, denn manchmal glaubt man immernoch viel zu sehr an das Gute in einem Menschen und denkt das kann nicht sein dass dieser Mensch so gehandelt hat. 

Gefällt mir
17. November 2019 um 15:38

Wie lang seid Ihr denn schon zusammen? Wohnt Ihr zusammen? Puh, das ist echt eine miese Situation, da kommt ja einiges zusammen an Enttäuschungen dadurch auf einen Schlag, und dass Du auch jetzt zweifelst, weil, du ihn ganz anders eingeschätzt hättest. Aber leider gibt es solche Blender und die können meist aus jahrelanger Übung auch lügen ohne rot zu werden. Ein Ex von mir ist auch so, noch Wochen und Monate nach der Trennung flogen immer wieder Lügen auf von ihm, da denkt man sich auch, mein Gott, wieso war ich so blind, und war überhaupt irgendwas echt an dem Kerl und an dem, was er gesagt hat?

Ganz übel hat es mal eine Bekannte von mir getroffen. Die wurde von ihrem EX, der ihr absoluter Traummann gewesen ist, und wo alle dachten, die zwei sind wirklich das perfekte glückliche Paar, am Traualtar sitzen gelassen, er erschien nicht auf seiner eigenen Hochzeit. Erst dachten alle, kalte Füße bekommen, bis man checkte, dass auch von seiner Familie keiner erschien. Er war dann 4 Wochen wie vom Erdboden verschollen, in der Familie stellte man sich dumm und verleugnete ihn, dann irgendwann hatte seine Schwester Erbarmen mit meiner Bekannten und es kam raus, dass er 250 km entfernt in eine andere Stadt gezogen ist, da einen neuen Job hat und auch eine neue Partnerin. Der hat sich in der Zeit, wo sie die Hochzeit planten, heimlich ein neues Leben zur Flucht aufgebaut, und sich megafeige vom Acker gemacht. Sie hat ihn nie wieder gesehen oder gehört und wir waren wirklich alle durch die Reihe geschockt davon. 

1 LikesGefällt mir
17. November 2019 um 16:46
In Antwort auf user1841681935

Da er in der Vergangenheit Tinder in einem anderen Zusammenhang mehr oder weniger mal als "Fickportal" bezeichnet hat, denke ich wird das auch die Intention gewesen sein.

Ich find es wirklich schockierend und ich weiß gar nicht wo mir der Kopf steht, was ich denken oder fühlen soll. 
Ich danke vielmals für die Antwort, denn manchmal glaubt man immernoch viel zu sehr an das Gute in einem Menschen und denkt das kann nicht sein dass dieser Mensch so gehandelt hat. 

heißt jetzt??  was machst du?

Gefällt mir
17. November 2019 um 17:14
In Antwort auf user1841681935

Hey Zusammen,

dankeschon mal fürs Lesen Folgende Situation:
also eine bekannte hat meinen freund auf tinder entdeckt mit aktuellen fotos (ich weis dass sie aktuell sind weil ich dabei war als sie entstanden). ich sprach ihn drauf an und er meinte es ist entweder ein fake oder jemand hat sich in seinen account gehackt und dann aktuelle fotos und bescheibung aktualisiert haben muss. Er sagt er hätte tinder vor etwa vier jahren mal benutzt und dann deinstalliert (aber den account nicht vollständig gelöscht). Meine bekannte meinte aber dass man seit einiger zeit bei tinder eine verifizierung durchführen muss mit dem facebook account oder der handynummer. mein freund hat bei facebook auch die zweistufige verifizierung, das heißt beide möglichkeiten würden ja zu seinem handy zurück führen, das nur er hat.
jetzt weiß ich nicht genau ob das überhaupt alles so stimmt und möglich ist, weder von meinem freund noch von der bekannten. ich selbst war in meinem ganzen leben nie auf sowas angemeldet. Es würde wirklich sehr helfen, wenn hier vielleicht schon mal jemand ähnliches erfahren hat oder das auch benutzt und sich etwas auskennt.

Zusätzlich noch folgender Fakt:
Eines der Fotos auf seinem Tinder war vorher in KEINEM Sozialen Netzwerk gepostet. Meine Freundin hatte es zum Glück direkt gescreenshottet, weil sie sich dachte, dass ich davon nichts weiß.
Ist es überhaupt möglich bei Tinder einen Fake zu erstellen, wenn man doch die Handynummer angeben muss?
ganz Liebe Grüße
 

Wenn eine fremde Person sein Profil gehackt hat, dann ist das ja eine Straftat. Schlag ihm doch vor, Anzeige zu erstatten. Wenn er es nicht macht, weißt du Bescheid. 

4 LikesGefällt mir
17. November 2019 um 17:53
Beste Antwort
In Antwort auf user1841681935

Hey Zusammen,

dankeschon mal fürs Lesen Folgende Situation:
also eine bekannte hat meinen freund auf tinder entdeckt mit aktuellen fotos (ich weis dass sie aktuell sind weil ich dabei war als sie entstanden). ich sprach ihn drauf an und er meinte es ist entweder ein fake oder jemand hat sich in seinen account gehackt und dann aktuelle fotos und bescheibung aktualisiert haben muss. Er sagt er hätte tinder vor etwa vier jahren mal benutzt und dann deinstalliert (aber den account nicht vollständig gelöscht). Meine bekannte meinte aber dass man seit einiger zeit bei tinder eine verifizierung durchführen muss mit dem facebook account oder der handynummer. mein freund hat bei facebook auch die zweistufige verifizierung, das heißt beide möglichkeiten würden ja zu seinem handy zurück führen, das nur er hat.
jetzt weiß ich nicht genau ob das überhaupt alles so stimmt und möglich ist, weder von meinem freund noch von der bekannten. ich selbst war in meinem ganzen leben nie auf sowas angemeldet. Es würde wirklich sehr helfen, wenn hier vielleicht schon mal jemand ähnliches erfahren hat oder das auch benutzt und sich etwas auskennt.

Zusätzlich noch folgender Fakt:
Eines der Fotos auf seinem Tinder war vorher in KEINEM Sozialen Netzwerk gepostet. Meine Freundin hatte es zum Glück direkt gescreenshottet, weil sie sich dachte, dass ich davon nichts weiß.
Ist es überhaupt möglich bei Tinder einen Fake zu erstellen, wenn man doch die Handynummer angeben muss?
ganz Liebe Grüße
 

Ich würde ganz stark behaupten, dass er lügt. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass da jemand seine Fotos "klaut", ein Fake-Account erstellt und darüber fremde Frauen anschreibt (Was sowieso keinen Sinn macht, denn irgendwann kommt es ja zum Treffen...), ist sehr gering. 

Man sucht halt nach einer Ausrede, die am schnellsten in den Kopf kommt. Man schiebt aus Reflex die Schuld von sich... sprich: "Ich weiß von nix, ich war's nicht..." 

Und wenn er schon erwischt wurde, ist es seine Aufgabe der Sache auf den Grund zu gehen und Beweise zu liefern, dass du mit deiner Vermutung falsch liegst. 
Und lass dich mit einem: „Wenn du mir nicht vertraust, ist das nicht mein Problem" nicht vertrösten  

Beende es einfach. Sollte er es wirklich nicht gewesen sein (was ich stark bezweifle), wird er dich schon überzeugen können. (Support kontaktieren z.B)

1 LikesGefällt mir
17. November 2019 um 18:05
In Antwort auf xxxxx12345

Wenn eine fremde Person sein Profil gehackt hat, dann ist das ja eine Straftat. Schlag ihm doch vor, Anzeige zu erstatten. Wenn er es nicht macht, weißt du Bescheid. 

auf die lüge wäre ich dann gespannt

1 LikesGefällt mir
18. November 2019 um 12:19
In Antwort auf carina2019

auf die lüge wäre ich dann gespannt

Ich habe das vorgeschlagen und er meinte nur er hat dafür nicht genug Beweise 

Gefällt mir
18. November 2019 um 12:25
Beste Antwort
In Antwort auf user1841681935

Ich habe das vorgeschlagen und er meinte nur er hat dafür nicht genug Beweise 

Er hat dafür nicht genügend Beweise? 

Wenn ER sein Tinder Profil nicht auf den aktuellen Stand gebracht hat, MUSS er doch gehackt worden sein.  Wie lange hat dein Freund noch vor, dich mit seinen Lügen für dumm zu verkaufen? DAS würde mich persönlich wahrscheinlich noch viel mehr stören als ein Seitensprung. 

2 LikesGefällt mir
18. November 2019 um 13:21
In Antwort auf user1841681935

Ich habe das vorgeschlagen und er meinte nur er hat dafür nicht genug Beweise 

ja die ausrede ist gut

Gefällt mir
18. November 2019 um 13:37

Ich hatte gestern Abend noch mal das mit dem Bild angesprochen. Ja ich weiß auch nicht wieso überhaupt, denn eigentlich ist es ja schon genug "Beweis".
Im großen und ganzen mente er, er weiß nicht wie das geht, aber es scheint ja offensichtlich zu gehen, denn er war es nicht. Er meinte dann am Ende er lügt mir dann halt was vor, damit ich Ruhe finde (sprich er meint es wäre gelogen wenn er mir sagen würde, dass er es gewesen ist). Dann meinte er nur er hat sich da angemeldet um ganz viele andere Weiber zu f*. Und ob ich jetzt zufrieden sei. 
Ich sagte darauf er soll einer der anderen seine Lügen erzählen. Darauf kam nur ein "ok".
Ich bin bei meinen Eltern zuhause und er hat sich seitdem nicht mehr bei mir gemeldet. 

Gefällt mir
18. November 2019 um 13:41

Ehrlich gesagt weiß ich die letzten Tage gar nicht wo oben und unten ist. Es tut mir unendlich weh und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ständig frag ich mich was ist denn schief gelaufen? Ich habe mich sehr bemüht für die Beziehung und doch war es scheinbar nicht genug. 

Gefällt mir
18. November 2019 um 13:44
In Antwort auf valieee

Er hat dafür nicht genügend Beweise? 

Wenn ER sein Tinder Profil nicht auf den aktuellen Stand gebracht hat, MUSS er doch gehackt worden sein.  Wie lange hat dein Freund noch vor, dich mit seinen Lügen für dumm zu verkaufen? DAS würde mich persönlich wahrscheinlich noch viel mehr stören als ein Seitensprung. 

Ja richtig, das seh ich auch so. Ich hab ihm auch in einem Gespräch gesagt, dass die Katze ja jetzt eh aus dem Sack sei und er einfach ehrlich sein kann. Aber er sagte darauf er ist ehrlich. Auf die Frage was er sich denn wünscht, dass er so etwas tut sagte er er wolle einfach mit mir zusammen sein und es gäbe nichts was er anderes möchte. Es gäbe kein "warum" weil er es nicht getan hat.

Gefällt mir
18. November 2019 um 13:57
In Antwort auf user1841681935

Ich hatte gestern Abend noch mal das mit dem Bild angesprochen. Ja ich weiß auch nicht wieso überhaupt, denn eigentlich ist es ja schon genug "Beweis".
Im großen und ganzen mente er, er weiß nicht wie das geht, aber es scheint ja offensichtlich zu gehen, denn er war es nicht. Er meinte dann am Ende er lügt mir dann halt was vor, damit ich Ruhe finde (sprich er meint es wäre gelogen wenn er mir sagen würde, dass er es gewesen ist). Dann meinte er nur er hat sich da angemeldet um ganz viele andere Weiber zu f*. Und ob ich jetzt zufrieden sei. 
Ich sagte darauf er soll einer der anderen seine Lügen erzählen. Darauf kam nur ein "ok".
Ich bin bei meinen Eltern zuhause und er hat sich seitdem nicht mehr bei mir gemeldet. 

Er meinte dann am Ende er lügt mir dann halt was vor, damit ich Ruhe finde (sprich er meint es wäre gelogen wenn er mir sagen würde, dass er es gewesen ist). Dann meinte er nur er hat sich da angemeldet um ganz viele andere Weiber zu f*. Und ob ich jetzt zufrieden sei. 

allein daran merkt man wie erlügt.



er macht sich jetzt selbst zum opfer... der arme

traurig nur:  du machst es mit

Gefällt mir
18. November 2019 um 14:09
In Antwort auf carina2019

Er meinte dann am Ende er lügt mir dann halt was vor, damit ich Ruhe finde (sprich er meint es wäre gelogen wenn er mir sagen würde, dass er es gewesen ist). Dann meinte er nur er hat sich da angemeldet um ganz viele andere Weiber zu f*. Und ob ich jetzt zufrieden sei. 

allein daran merkt man wie erlügt.



er macht sich jetzt selbst zum opfer... der arme

traurig nur:  du machst es mit

Ja das hab ich auch mal gelesen. Dass manache sich eben genau so verhalten, wenn sie sich ertappt fühlen.
Naja also da hast du schon recht. Allein dadurch dass ich selbst jetzt versucht habe die Sache auf zu klären und mit ihm so viel gesprochen habe, gibt ihm wahrscheinlich das gefühl, dass ich nicht gehen will. Da er sich jetzt aber nicht mehr meldet werde ich es wahrscheinlich auch nicht tun. Das fällt mir allerdings wirklich sehr schwer. Ich sollte vielleicht raus gehen mit freunden und mich ablenken und das handy zuhause lassen, sodass ich mich gar nicht melden kann. 
Das schlimmste ist, dass ich gerade merke wie emotional abhänging ich von ihm geworden bin. Das ist nicht gesund. Er schafft es mir ein schlechtes gewissen zu machen obwohl ich nichts getan habe.

Gefällt mir
18. November 2019 um 16:07
In Antwort auf user1841681935

Ja das hab ich auch mal gelesen. Dass manache sich eben genau so verhalten, wenn sie sich ertappt fühlen.
Naja also da hast du schon recht. Allein dadurch dass ich selbst jetzt versucht habe die Sache auf zu klären und mit ihm so viel gesprochen habe, gibt ihm wahrscheinlich das gefühl, dass ich nicht gehen will. Da er sich jetzt aber nicht mehr meldet werde ich es wahrscheinlich auch nicht tun. Das fällt mir allerdings wirklich sehr schwer. Ich sollte vielleicht raus gehen mit freunden und mich ablenken und das handy zuhause lassen, sodass ich mich gar nicht melden kann. 
Das schlimmste ist, dass ich gerade merke wie emotional abhänging ich von ihm geworden bin. Das ist nicht gesund. Er schafft es mir ein schlechtes gewissen zu machen obwohl ich nichts getan habe.

Ich würde ihm sagen, Beweise hin oder her, wenn du es nicht warst, bring es zur Anzeige, der Account ist dann ja Beweis genug und wenn du nicht lügst, wird die Polizei ja über die IPs die das hochgeladen haben, das nachweisen können, wer es dann war. Also quasi als Beweis seiner Unschuld soll er es zur Anzeige bringen, und DU gehst mit, damit du auch siehst, dass er es wirklich tut. DAS wäre meine Voraussetzung, hm zu glauben.... Will er das nicht, sagt das eigentlich schon alles aus. Stell es dir umgekehrt vor, du wärst echt unschuldig, dein Partner verlässt dch deswegen... würdest du es nicht zur Anzeige bringen, allein schon um deine Unnschuld zu beweisen? Na eben, dass er das nicht tut, zeigt, dass er lügt! Und DAS finde ich noch das schlimmste dran, dass er es nicht zugibt. Aber so einen Typen habe ich auch noch bis vor kurzem gedatet, der hat auch ständig gelogen, um sich wichtig zu machen und wenn man ihn erwischt hat, alles abgestritten obwohl man es beweisen konnte, das fand ich richtig geisteskrank.

Gefällt mir
18. November 2019 um 16:20
In Antwort auf user1841681935

Hey Zusammen,

dankeschon mal fürs Lesen Folgende Situation:
also eine bekannte hat meinen freund auf tinder entdeckt mit aktuellen fotos (ich weis dass sie aktuell sind weil ich dabei war als sie entstanden). ich sprach ihn drauf an und er meinte es ist entweder ein fake oder jemand hat sich in seinen account gehackt und dann aktuelle fotos und bescheibung aktualisiert haben muss. Er sagt er hätte tinder vor etwa vier jahren mal benutzt und dann deinstalliert (aber den account nicht vollständig gelöscht). Meine bekannte meinte aber dass man seit einiger zeit bei tinder eine verifizierung durchführen muss mit dem facebook account oder der handynummer. mein freund hat bei facebook auch die zweistufige verifizierung, das heißt beide möglichkeiten würden ja zu seinem handy zurück führen, das nur er hat.
jetzt weiß ich nicht genau ob das überhaupt alles so stimmt und möglich ist, weder von meinem freund noch von der bekannten. ich selbst war in meinem ganzen leben nie auf sowas angemeldet. Es würde wirklich sehr helfen, wenn hier vielleicht schon mal jemand ähnliches erfahren hat oder das auch benutzt und sich etwas auskennt.

Zusätzlich noch folgender Fakt:
Eines der Fotos auf seinem Tinder war vorher in KEINEM Sozialen Netzwerk gepostet. Meine Freundin hatte es zum Glück direkt gescreenshottet, weil sie sich dachte, dass ich davon nichts weiß.
Ist es überhaupt möglich bei Tinder einen Fake zu erstellen, wenn man doch die Handynummer angeben muss?
ganz Liebe Grüße
 

Was dein Freund erzählt ist völliger quatsch. Das funktioniert nicht. Woher sollte denn ein anderer ein Foto von ihm haben, welches nicht irgendwo auf social media zu finden ist? 

Erstelle ein Fakeprofil, mach ein Treffen mit ihm aus und schau wer kommt. 
So kannst du dir ganz sicher sein. Ihn nochmal draufansprechen bringt wahrscheinlich nicht viel, da er dich ja schon mal angelogen hat. 

Gefällt mir
18. November 2019 um 16:36
In Antwort auf sunny921

Was dein Freund erzählt ist völliger quatsch. Das funktioniert nicht. Woher sollte denn ein anderer ein Foto von ihm haben, welches nicht irgendwo auf social media zu finden ist? 

Erstelle ein Fakeprofil, mach ein Treffen mit ihm aus und schau wer kommt. 
So kannst du dir ganz sicher sein. Ihn nochmal draufansprechen bringt wahrscheinlich nicht viel, da er dich ja schon mal angelogen hat. 

Er wird aktuell wohl kaum über das Profil daten, da kann er sich doch denken, dass es eine Falle ist. Naja, wobei, die Dummheit der Menschen ist unendlich.

Auf jeden Fall ist seeeeehr unwahrscheinlich, dass es ein Hacker war, der hätte sich ja in seinen Tinder-Account UND sein Handy hacken müssen, um an das Foto zu kommen und es im Account hochzuladen. und DABEI wäre dann noch die Frage gewesen, WARUM das jemand hätte tun sollen? In einem fremden Account zu Faken macht es ja noch Sinn, aber in SEINEM Account nicht wirklich. Und WENN mir sowas echt passieren würde und ich war es nicht, würde ich mich total, anders verhalten, ichb würde heulen und fix und fertig sein, meinen Partner ANFLEHEN, mir zu glauben un dmich zur Polizei zu begleiten, damit wir das zur Anzeige bringen können. Ich würde sogar diese Freundin verdächtigen, die es gefunden hat, was damit zu tun zu haben, es würde mir gar keine Ruhe lassen, selbst herausfinden zu wollen, wie sowas passieren kann. Sein Verhalten ist total unnormal, als wäre es ihm alles sch... egal, dass seine Daten gehackt wurden, dass seine Freundin ihm nicht glaubt und weg ist...

1 LikesGefällt mir
18. November 2019 um 17:42
In Antwort auf user1841681935

Ja das hab ich auch mal gelesen. Dass manache sich eben genau so verhalten, wenn sie sich ertappt fühlen.
Naja also da hast du schon recht. Allein dadurch dass ich selbst jetzt versucht habe die Sache auf zu klären und mit ihm so viel gesprochen habe, gibt ihm wahrscheinlich das gefühl, dass ich nicht gehen will. Da er sich jetzt aber nicht mehr meldet werde ich es wahrscheinlich auch nicht tun. Das fällt mir allerdings wirklich sehr schwer. Ich sollte vielleicht raus gehen mit freunden und mich ablenken und das handy zuhause lassen, sodass ich mich gar nicht melden kann. 
Das schlimmste ist, dass ich gerade merke wie emotional abhänging ich von ihm geworden bin. Das ist nicht gesund. Er schafft es mir ein schlechtes gewissen zu machen obwohl ich nichts getan habe.

ist für dich nach so einem vertrauensBruch, so eiskalt ins Gesicht lügen, eine Beziehung vorstellbar?

1 LikesGefällt mir
18. November 2019 um 18:04

Der muss ja granatenmäßig aussehen, dass jemand seine Profilbilder klaut

2 LikesGefällt mir
19. November 2019 um 1:35
In Antwort auf allshewants

Er wird aktuell wohl kaum über das Profil daten, da kann er sich doch denken, dass es eine Falle ist. Naja, wobei, die Dummheit der Menschen ist unendlich.

Auf jeden Fall ist seeeeehr unwahrscheinlich, dass es ein Hacker war, der hätte sich ja in seinen Tinder-Account UND sein Handy hacken müssen, um an das Foto zu kommen und es im Account hochzuladen. und DABEI wäre dann noch die Frage gewesen, WARUM das jemand hätte tun sollen? In einem fremden Account zu Faken macht es ja noch Sinn, aber in SEINEM Account nicht wirklich. Und WENN mir sowas echt passieren würde und ich war es nicht, würde ich mich total, anders verhalten, ichb würde heulen und fix und fertig sein, meinen Partner ANFLEHEN, mir zu glauben un dmich zur Polizei zu begleiten, damit wir das zur Anzeige bringen können. Ich würde sogar diese Freundin verdächtigen, die es gefunden hat, was damit zu tun zu haben, es würde mir gar keine Ruhe lassen, selbst herausfinden zu wollen, wie sowas passieren kann. Sein Verhalten ist total unnormal, als wäre es ihm alles sch... egal, dass seine Daten gehackt wurden, dass seine Freundin ihm nicht glaubt und weg ist...

Ja, ich denke auch dass er das jetzt erstmal zur Sicherheit nicht mehr machen würde. Ich kann sagen, dass bei mir mal vor ca 2 Jahren der Instagram accout gehackt wurde. Da kam ich dann selbst nicht mehr rein. Es war jetzt nichts weiter passiert, war alles halb so wild und der Support hatte dann den Account gesperrt. Was ich aber damit sagen will ist, dass mir das trotzdem sehr viel Sorgen bereitet hatte, dass jemand fremdes an irgendwelche wichtigen Daten kommen könnte. 
Er hingegen sagt einfach nur ja soll doch jemand seinen Account gehackt haben, solange damit keine Straftaten begangen werden, interessiere ihn das nicht sonderlich. Er ist der Meinung er kann mir jetzt sagen was er will, es sei eh egal, weil ich ihm so oder so nicht glaube.

Gefällt mir
19. November 2019 um 2:29
In Antwort auf carina2019

ist für dich nach so einem vertrauensBruch, so eiskalt ins Gesicht lügen, eine Beziehung vorstellbar?

Naja das Ding ist, er behauptet jetzt sowas würde nie wieder vor kommen (obwohl er es ja, laut ihm, nicht war), weil er angst hat mich komplett zu verlieren. Grundsätzlich möchte ich so etwas für mein Leben natürlich nicht. Ich möchte einen Mann auf den ich zählen kann. Klar Probleme gibt es überallmal, aber sowas ist für mich schon wirklich schwerwiegend. Meiner Meinung nach hätte es eher Reue gezeigt, wenn er dazu gestanden hätte,das zugegeben hätte. Dann hätte man über Beweggründe sprechen können, wieso er überhaupt auf solche Ideen kam. Nur dann kann man überhaupt Lösungen finden. 
Jetzt hat das natürlich gar nicht erst statt gefunden. Ich habe ihn ja sogar trotzdem gefragt ob ihm etwas fehlt in unserem Gespräch letztens. Er sagt aber permanent nur nein und alles was er will ist eine friedliche und glückliche Bezihung mit mir und niemandem sonst. Bla bla. Ich habe sogar konkrete Gedanken und vorschläge geäußert. Trotzdem kam nur nein er will das ja alles gar nicht und er will nichts anderes und so weiter. Ich bin ja nicht blöd, es erschließt mir daher ja sehr wohl, dass er woanders ins Bett wollte und mich weiter behalten wollte. 

Jetzt stellt sich mich halt die Frage ob ich ihm überhaupt glauben kann, dass sowas nie wieder passiert. Denn ich weiß ja nun wie er lügt, wenn er seinen eigenen Arsch retten möchte. Ich frage mich, wenn ich mich wieder auf ihn einlassen würde, dass er es das nächste mal geschickter machen würde, sodass ich es gar nicht erst wieder mit bekomme. Und ich dann vielleicht sogar denke in ein paar Jahren er hat sich wirklich daran gehalten. Dann hab ich vielleicht mal ein Kind mit ihm weil ich ihm wieder vertraue und dann irgendwann kommt vielleicht doch wieder was heraus.

Ich meine den gleichen Fehler macht jemand selten zwei mal (es sei denn man stellt sich wirklich sehr doof an). Da stellt sich nur die Frage: Sieht er es als Fehler mich hintergangen und belogen zu haben oder sieht er den Fehler darin, dass er so "dumm" war sich erwischen zu lassen. 

Gefällt mir
19. November 2019 um 7:37
In Antwort auf user1841681935

Naja das Ding ist, er behauptet jetzt sowas würde nie wieder vor kommen (obwohl er es ja, laut ihm, nicht war), weil er angst hat mich komplett zu verlieren. Grundsätzlich möchte ich so etwas für mein Leben natürlich nicht. Ich möchte einen Mann auf den ich zählen kann. Klar Probleme gibt es überallmal, aber sowas ist für mich schon wirklich schwerwiegend. Meiner Meinung nach hätte es eher Reue gezeigt, wenn er dazu gestanden hätte,das zugegeben hätte. Dann hätte man über Beweggründe sprechen können, wieso er überhaupt auf solche Ideen kam. Nur dann kann man überhaupt Lösungen finden. 
Jetzt hat das natürlich gar nicht erst statt gefunden. Ich habe ihn ja sogar trotzdem gefragt ob ihm etwas fehlt in unserem Gespräch letztens. Er sagt aber permanent nur nein und alles was er will ist eine friedliche und glückliche Bezihung mit mir und niemandem sonst. Bla bla. Ich habe sogar konkrete Gedanken und vorschläge geäußert. Trotzdem kam nur nein er will das ja alles gar nicht und er will nichts anderes und so weiter. Ich bin ja nicht blöd, es erschließt mir daher ja sehr wohl, dass er woanders ins Bett wollte und mich weiter behalten wollte. 

Jetzt stellt sich mich halt die Frage ob ich ihm überhaupt glauben kann, dass sowas nie wieder passiert. Denn ich weiß ja nun wie er lügt, wenn er seinen eigenen Arsch retten möchte. Ich frage mich, wenn ich mich wieder auf ihn einlassen würde, dass er es das nächste mal geschickter machen würde, sodass ich es gar nicht erst wieder mit bekomme. Und ich dann vielleicht sogar denke in ein paar Jahren er hat sich wirklich daran gehalten. Dann hab ich vielleicht mal ein Kind mit ihm weil ich ihm wieder vertraue und dann irgendwann kommt vielleicht doch wieder was heraus.

Ich meine den gleichen Fehler macht jemand selten zwei mal (es sei denn man stellt sich wirklich sehr doof an). Da stellt sich nur die Frage: Sieht er es als Fehler mich hintergangen und belogen zu haben oder sieht er den Fehler darin, dass er so "dumm" war sich erwischen zu lassen. 

Ich glaube ich hätte die selben Gedankengänge wie du. Finde es total traurig, dass er es immer noch nicht zugegeben hat. Er merkt gar nicht wie dumm er ist und dadurch noch viel mehr kaputt macht. Wenn er er es offen zugeben würde, könnte man ja noch darüber reden aber so, wirklich schade, er verhält sich nicht besonders klug oder gar diplomatisch.

Gefällt mir
19. November 2019 um 9:15
In Antwort auf user1841681935

Naja das Ding ist, er behauptet jetzt sowas würde nie wieder vor kommen (obwohl er es ja, laut ihm, nicht war), weil er angst hat mich komplett zu verlieren. Grundsätzlich möchte ich so etwas für mein Leben natürlich nicht. Ich möchte einen Mann auf den ich zählen kann. Klar Probleme gibt es überallmal, aber sowas ist für mich schon wirklich schwerwiegend. Meiner Meinung nach hätte es eher Reue gezeigt, wenn er dazu gestanden hätte,das zugegeben hätte. Dann hätte man über Beweggründe sprechen können, wieso er überhaupt auf solche Ideen kam. Nur dann kann man überhaupt Lösungen finden. 
Jetzt hat das natürlich gar nicht erst statt gefunden. Ich habe ihn ja sogar trotzdem gefragt ob ihm etwas fehlt in unserem Gespräch letztens. Er sagt aber permanent nur nein und alles was er will ist eine friedliche und glückliche Bezihung mit mir und niemandem sonst. Bla bla. Ich habe sogar konkrete Gedanken und vorschläge geäußert. Trotzdem kam nur nein er will das ja alles gar nicht und er will nichts anderes und so weiter. Ich bin ja nicht blöd, es erschließt mir daher ja sehr wohl, dass er woanders ins Bett wollte und mich weiter behalten wollte. 

Jetzt stellt sich mich halt die Frage ob ich ihm überhaupt glauben kann, dass sowas nie wieder passiert. Denn ich weiß ja nun wie er lügt, wenn er seinen eigenen Arsch retten möchte. Ich frage mich, wenn ich mich wieder auf ihn einlassen würde, dass er es das nächste mal geschickter machen würde, sodass ich es gar nicht erst wieder mit bekomme. Und ich dann vielleicht sogar denke in ein paar Jahren er hat sich wirklich daran gehalten. Dann hab ich vielleicht mal ein Kind mit ihm weil ich ihm wieder vertraue und dann irgendwann kommt vielleicht doch wieder was heraus.

Ich meine den gleichen Fehler macht jemand selten zwei mal (es sei denn man stellt sich wirklich sehr doof an). Da stellt sich nur die Frage: Sieht er es als Fehler mich hintergangen und belogen zu haben oder sieht er den Fehler darin, dass er so "dumm" war sich erwischen zu lassen. 

Ich kenne einen Mann, der seit fast 10 Jahren mit seinet Frau zusammen ist, und trotzdem immer fremdflirtet und Kontakte online sucht. Der braucht das, um sein Ego zu pushen. Ich bin ihm leider auch auf den Leim gegangen, zwei Jahre ging das, erst freundschaftlich, dann wurde es immer flirtiger, endete in gegenseitigen Liebesbekundungen und am Ende auch Sex. Während der 2 Jahre hat seine Frau ihn mehrfach erwischt und aufgefordert, den Kontakt zu mir einzustellen. Er hat es ihr immer hoch und heilig versprochen, das zu tun, gleichzeitig vertröstete er mich heimlich, dass er "mal eine Zeit die Füße Zuhause stillhalten muss und sich wieder meldet, wenn Big Brother ihn nicht mehr kontrolliert". Sobald seine Frau wieder beruhigt war und glaubte, die Sache mit uns ist Zuende, meldete er sich wieder bei mir, und natürlich war durch die Wartezeit die Sehnsucht bei uns beiden nacheinander nur noch größer geworden. Nachdem wir dann auch uns getroffen und miteinander geschlafen haben, hat er es jetzt beendet, er hat Angst, es kommt doch irgendwann raus und dann schmeißt sie ihn raus. Denke es ist ihm mit mir zu brenzlig geworden jetzt, weil meinerseits immer mehr Gefühle da waren und ich dadurch ein Risikofaktor wurde. Bin mir aber sehr sicher, er wird sich schnell eine Andere suchen oder, wenn das nicht klappt, irgendwann wieder bei mir angekrochen kommen. Solche Männer suchen immer. Und das mit dem Lügen ist sooo typisch. Ich würde ihm nicht trauen.

Gefällt mir
19. November 2019 um 9:17

DU hast ganz bestimmt nichts falsch gemacht.
Er war doch derjeniger der sich in dem "Singlechat" angemeldet hat oder?!
Daran hast du und wirst du keine Schuld haben.

Sowas in der Art habe ich auch schon erlebt, nach 2 Wochen hab ich ihm verziehen.. und was war das Ende vom Lied? Er ist mir fremdgegangen..

Entweder du verzeihst ihm das und lebst weiter mit der Angst, dass er es weiter tut oder noch weiter geht, sprich: mit einer Anderen treffen, Sex haben usw..
ODER du lässt ihn auf seinem Tinder einfach sitzen und musst dir keine Gedanken mehr wegen so nem Dulli machen..

Alleine diese DÄMLICHE Aussage "Naja das Ding ist, er behauptet jetzt sowas würde nie wieder vor kommen (obwohl er es ja, laut ihm, nicht war), weil er angst hat mich komplett zu verlieren."
So ein Depp sorry.. und jetzt rumschleimen

Meldet sich in Tinder an und denkt nicht drüber nach, dass ihn Bekannte sehen könnten..
Entweder er is total verblödet, oder es juckt ihn einfach nicht.

Gefällt mir
19. November 2019 um 9:41
In Antwort auf user1841681935

Naja das Ding ist, er behauptet jetzt sowas würde nie wieder vor kommen (obwohl er es ja, laut ihm, nicht war), weil er angst hat mich komplett zu verlieren. Grundsätzlich möchte ich so etwas für mein Leben natürlich nicht. Ich möchte einen Mann auf den ich zählen kann. Klar Probleme gibt es überallmal, aber sowas ist für mich schon wirklich schwerwiegend. Meiner Meinung nach hätte es eher Reue gezeigt, wenn er dazu gestanden hätte,das zugegeben hätte. Dann hätte man über Beweggründe sprechen können, wieso er überhaupt auf solche Ideen kam. Nur dann kann man überhaupt Lösungen finden. 
Jetzt hat das natürlich gar nicht erst statt gefunden. Ich habe ihn ja sogar trotzdem gefragt ob ihm etwas fehlt in unserem Gespräch letztens. Er sagt aber permanent nur nein und alles was er will ist eine friedliche und glückliche Bezihung mit mir und niemandem sonst. Bla bla. Ich habe sogar konkrete Gedanken und vorschläge geäußert. Trotzdem kam nur nein er will das ja alles gar nicht und er will nichts anderes und so weiter. Ich bin ja nicht blöd, es erschließt mir daher ja sehr wohl, dass er woanders ins Bett wollte und mich weiter behalten wollte. 

Jetzt stellt sich mich halt die Frage ob ich ihm überhaupt glauben kann, dass sowas nie wieder passiert. Denn ich weiß ja nun wie er lügt, wenn er seinen eigenen Arsch retten möchte. Ich frage mich, wenn ich mich wieder auf ihn einlassen würde, dass er es das nächste mal geschickter machen würde, sodass ich es gar nicht erst wieder mit bekomme. Und ich dann vielleicht sogar denke in ein paar Jahren er hat sich wirklich daran gehalten. Dann hab ich vielleicht mal ein Kind mit ihm weil ich ihm wieder vertraue und dann irgendwann kommt vielleicht doch wieder was heraus.

Ich meine den gleichen Fehler macht jemand selten zwei mal (es sei denn man stellt sich wirklich sehr doof an). Da stellt sich nur die Frage: Sieht er es als Fehler mich hintergangen und belogen zu haben oder sieht er den Fehler darin, dass er so "dumm" war sich erwischen zu lassen. 

es geht doch auch gar nicht um nächste mal .... und einen account auf einen möglicherweisen andereren portal

es geht darum dass er dich eiskalt belügt und eigentlich als dumm hinstellt!

das ist es worüber du nachdenken solltest!  ob du mit so einem menschen eine beziehung führen möchtest!

Gefällt mir
19. November 2019 um 9:42
In Antwort auf user1841681935

Naja das Ding ist, er behauptet jetzt sowas würde nie wieder vor kommen (obwohl er es ja, laut ihm, nicht war), weil er angst hat mich komplett zu verlieren. Grundsätzlich möchte ich so etwas für mein Leben natürlich nicht. Ich möchte einen Mann auf den ich zählen kann. Klar Probleme gibt es überallmal, aber sowas ist für mich schon wirklich schwerwiegend. Meiner Meinung nach hätte es eher Reue gezeigt, wenn er dazu gestanden hätte,das zugegeben hätte. Dann hätte man über Beweggründe sprechen können, wieso er überhaupt auf solche Ideen kam. Nur dann kann man überhaupt Lösungen finden. 
Jetzt hat das natürlich gar nicht erst statt gefunden. Ich habe ihn ja sogar trotzdem gefragt ob ihm etwas fehlt in unserem Gespräch letztens. Er sagt aber permanent nur nein und alles was er will ist eine friedliche und glückliche Bezihung mit mir und niemandem sonst. Bla bla. Ich habe sogar konkrete Gedanken und vorschläge geäußert. Trotzdem kam nur nein er will das ja alles gar nicht und er will nichts anderes und so weiter. Ich bin ja nicht blöd, es erschließt mir daher ja sehr wohl, dass er woanders ins Bett wollte und mich weiter behalten wollte. 

Jetzt stellt sich mich halt die Frage ob ich ihm überhaupt glauben kann, dass sowas nie wieder passiert. Denn ich weiß ja nun wie er lügt, wenn er seinen eigenen Arsch retten möchte. Ich frage mich, wenn ich mich wieder auf ihn einlassen würde, dass er es das nächste mal geschickter machen würde, sodass ich es gar nicht erst wieder mit bekomme. Und ich dann vielleicht sogar denke in ein paar Jahren er hat sich wirklich daran gehalten. Dann hab ich vielleicht mal ein Kind mit ihm weil ich ihm wieder vertraue und dann irgendwann kommt vielleicht doch wieder was heraus.

Ich meine den gleichen Fehler macht jemand selten zwei mal (es sei denn man stellt sich wirklich sehr doof an). Da stellt sich nur die Frage: Sieht er es als Fehler mich hintergangen und belogen zu haben oder sieht er den Fehler darin, dass er so "dumm" war sich erwischen zu lassen. 

ich würde ihm einfach sagen (damit ich die wahrheit erfahre) dass es für mich besser wäre die wahrheit zu erfahren... denn wenn er es gemacht hat dann könnte ich ihm verzeihen
wenn er mich aber belügt ist das viel schlimmer für mich

Gefällt mir
19. November 2019 um 15:13
In Antwort auf said_18691580

DU hast ganz bestimmt nichts falsch gemacht.
Er war doch derjeniger der sich in dem "Singlechat" angemeldet hat oder?!
Daran hast du und wirst du keine Schuld haben.

Sowas in der Art habe ich auch schon erlebt, nach 2 Wochen hab ich ihm verziehen.. und was war das Ende vom Lied? Er ist mir fremdgegangen..

Entweder du verzeihst ihm das und lebst weiter mit der Angst, dass er es weiter tut oder noch weiter geht, sprich: mit einer Anderen treffen, Sex haben usw..
ODER du lässt ihn auf seinem Tinder einfach sitzen und musst dir keine Gedanken mehr wegen so nem Dulli machen..

Alleine diese DÄMLICHE Aussage "Naja das Ding ist, er behauptet jetzt sowas würde nie wieder vor kommen (obwohl er es ja, laut ihm, nicht war), weil er angst hat mich komplett zu verlieren."
So ein Depp sorry.. und jetzt rumschleimen

Meldet sich in Tinder an und denkt nicht drüber nach, dass ihn Bekannte sehen könnten..
Entweder er is total verblödet, oder es juckt ihn einfach nicht.

Ich glaube eher es hat ihn nicht interessiert, erst als es heraus kam. Und selbst da war er ja überwiegend genervt und hat mich hin gestellt als wenn ich total übertreibe oder als wäre ich total verrückt er wäre das gewesen. Als wären meine Gefuhle dazu nicht berechtigt.
Noch dazu hat er sich nicht bemüht mir das gegenteil zu beweisen. ICH war diejenige die darüer recherchiert hat wie das alles überhaupt möglich wäre, ob es möglich ist einen account dort überhaupt zu hacken oder zu faken. Ich komme mir jetzt ehrlich gesagt richtig blöd vor, dass ich überhaupt versucht habe die Sache noch zu klären.. Eigentlich wäre das doch seine Aufgabe gewesen.

Gefällt mir
19. November 2019 um 15:17
In Antwort auf carina2019

ich würde ihm einfach sagen (damit ich die wahrheit erfahre) dass es für mich besser wäre die wahrheit zu erfahren... denn wenn er es gemacht hat dann könnte ich ihm verzeihen
wenn er mich aber belügt ist das viel schlimmer für mich

Ja das habe ich schon gesagt, er bleibt trotzdem bei seiner Aussage. 
Ich wollte im Zusammenhang mit der Zukunft ja auf die Lügen hinaus. Deswegen die Rede von dem nächsten Mal, denn wenn er ehrlich gewesen wäre, hätte ich mich nicht fragen müssen ob er zu einem Seitensprung o.ä. überhaupt jemals stehen würde. 
Und wenn jemand ehrlich Reue zeigt, dann hätte man überlegen können dieses Handeln zu verzeihen (je nachdem wie weit es überhaupt tatsächlich ging). Aber so ergibt das für mich eben wenig Sinn ihm das zu glauben, dass es nie wieder vor kommt.

Gefällt mir
19. November 2019 um 15:22
In Antwort auf elise_18724877

Ich glaube ich hätte die selben Gedankengänge wie du. Finde es total traurig, dass er es immer noch nicht zugegeben hat. Er merkt gar nicht wie dumm er ist und dadurch noch viel mehr kaputt macht. Wenn er er es offen zugeben würde, könnte man ja noch darüber reden aber so, wirklich schade, er verhält sich nicht besonders klug oder gar diplomatisch.

Danke für die Antwort! Das sehe ich genauso wie du. Wenn jemand dazu steht und ehrlich ist, ist das nochmal eine ganz andere Sache. Aber so muss man sich halt ernsthaft überlegen, ob man nochmal jemandem eine Chance gibt, von dem man gar nicht weiß, ob er in Zukunft nicht wieder die ganze Zeit weiter lügen würde. 
Wie er das weiter und weiter versucht habe ich ja jetzt gesehen. 
Es nervt ihn ja auch allein schon das Thema. Also die Diskussionen die wir hatten usw hat er immer ein bisschen mit der Einstellung "jetzt ist auch mal langsam gut" geführt.
Ich bin sehr enttäuscht, denn ich dachte zuvor wirklich, dass er so jemand nicht wäre. 

Gefällt mir
19. November 2019 um 15:31
In Antwort auf user1841681935

Ich glaube eher es hat ihn nicht interessiert, erst als es heraus kam. Und selbst da war er ja überwiegend genervt und hat mich hin gestellt als wenn ich total übertreibe oder als wäre ich total verrückt er wäre das gewesen. Als wären meine Gefuhle dazu nicht berechtigt.
Noch dazu hat er sich nicht bemüht mir das gegenteil zu beweisen. ICH war diejenige die darüer recherchiert hat wie das alles überhaupt möglich wäre, ob es möglich ist einen account dort überhaupt zu hacken oder zu faken. Ich komme mir jetzt ehrlich gesagt richtig blöd vor, dass ich überhaupt versucht habe die Sache noch zu klären.. Eigentlich wäre das doch seine Aufgabe gewesen.

Oh oh oh, ich sehe mich zu 100% wieder.. das war mit meinem Ex genauso.
Der war auch so eklig und hat das dann so gedreht, dass ich am Ende n schlechtes Gewissen hatte und mich SOGAR noch entschuldigt hab. Ich sags dir, einmal lässt du dir sowas gefallen, aber kein zweites Mal..
Nein, du brauchst dir nicht blöd vorkommen. Das sollte er tun. Du hast nichts falsch gemacht..
Ich habe auch nächtelang durchrecherchiert und habe mich dann selbst noch dort angemeldet um ihn zu finden usw. richtiger Psychoscheiß. Du machst dich nur selbst kaputt, wirklich..
 

Gefällt mir
19. November 2019 um 15:45
In Antwort auf allshewants

Ich kenne einen Mann, der seit fast 10 Jahren mit seinet Frau zusammen ist, und trotzdem immer fremdflirtet und Kontakte online sucht. Der braucht das, um sein Ego zu pushen. Ich bin ihm leider auch auf den Leim gegangen, zwei Jahre ging das, erst freundschaftlich, dann wurde es immer flirtiger, endete in gegenseitigen Liebesbekundungen und am Ende auch Sex. Während der 2 Jahre hat seine Frau ihn mehrfach erwischt und aufgefordert, den Kontakt zu mir einzustellen. Er hat es ihr immer hoch und heilig versprochen, das zu tun, gleichzeitig vertröstete er mich heimlich, dass er "mal eine Zeit die Füße Zuhause stillhalten muss und sich wieder meldet, wenn Big Brother ihn nicht mehr kontrolliert". Sobald seine Frau wieder beruhigt war und glaubte, die Sache mit uns ist Zuende, meldete er sich wieder bei mir, und natürlich war durch die Wartezeit die Sehnsucht bei uns beiden nacheinander nur noch größer geworden. Nachdem wir dann auch uns getroffen und miteinander geschlafen haben, hat er es jetzt beendet, er hat Angst, es kommt doch irgendwann raus und dann schmeißt sie ihn raus. Denke es ist ihm mit mir zu brenzlig geworden jetzt, weil meinerseits immer mehr Gefühle da waren und ich dadurch ein Risikofaktor wurde. Bin mir aber sehr sicher, er wird sich schnell eine Andere suchen oder, wenn das nicht klappt, irgendwann wieder bei mir angekrochen kommen. Solche Männer suchen immer. Und das mit dem Lügen ist sooo typisch. Ich würde ihm nicht trauen.

Wow, das ist wirklich eine krasse Geschichte irgendwie. 
Ich finde ehrlich gesagt, sollte er auch Angst haben. Ich wünsche diesem Mann den du da beschreibst, dass er heraus geschmissen wird und alles verliert was ihm (angeblich) soviel bedeutet. Manchmal hab ich das Gefühl, je mehr Erfolg solche Leute mit Hintergehen haben, desto sicherer fühlen sie sich und machen immer mehr. Ich hoffe für seine Frau so sehr, dass sie irgendwann den Punkt findet an dem sie von jetzt auf gleich ihr Leben mit ihm hin schmeißt und endlich den Moment erlebt in dem sie sich selbst genug wert ist diesen Schritt zu gehen. 

Gefällt mir
19. November 2019 um 16:08
In Antwort auf user1841681935

Wow, das ist wirklich eine krasse Geschichte irgendwie. 
Ich finde ehrlich gesagt, sollte er auch Angst haben. Ich wünsche diesem Mann den du da beschreibst, dass er heraus geschmissen wird und alles verliert was ihm (angeblich) soviel bedeutet. Manchmal hab ich das Gefühl, je mehr Erfolg solche Leute mit Hintergehen haben, desto sicherer fühlen sie sich und machen immer mehr. Ich hoffe für seine Frau so sehr, dass sie irgendwann den Punkt findet an dem sie von jetzt auf gleich ihr Leben mit ihm hin schmeißt und endlich den Moment erlebt in dem sie sich selbst genug wert ist diesen Schritt zu gehen. 

Betrüger engen oftmals ihre Partner so dermaßen ein, das sie mehr damit beschäftigt sind sich ihre Freiheit zu erkämpfen als sich um den Betrug an sich zu kümmern. Vielleicht ist sie über jede freie Zeit, Zeit ohne ihn froh. Notorische Lügner und Betrüger sind nicht bloß geschickt, sie sind auch echt anstrengend und man wird sie schlecht los. Ich könnte mir vorstellen, dass es ihr wurscht ist, was ihr Mann so treibt. 

Gefällt mir
19. November 2019 um 17:23
In Antwort auf user1841681935

Danke für die Antwort! Das sehe ich genauso wie du. Wenn jemand dazu steht und ehrlich ist, ist das nochmal eine ganz andere Sache. Aber so muss man sich halt ernsthaft überlegen, ob man nochmal jemandem eine Chance gibt, von dem man gar nicht weiß, ob er in Zukunft nicht wieder die ganze Zeit weiter lügen würde. 
Wie er das weiter und weiter versucht habe ich ja jetzt gesehen. 
Es nervt ihn ja auch allein schon das Thema. Also die Diskussionen die wir hatten usw hat er immer ein bisschen mit der Einstellung "jetzt ist auch mal langsam gut" geführt.
Ich bin sehr enttäuscht, denn ich dachte zuvor wirklich, dass er so jemand nicht wäre. 

und wie ist es jetzt zwischen euch?  so wie ich Dich hier lese wirst du dich nicht trennen .... also was hast du vor? wie soll es weitergehen?

Gefällt mir
19. November 2019 um 17:31
In Antwort auf sonnenwind4

Betrüger engen oftmals ihre Partner so dermaßen ein, das sie mehr damit beschäftigt sind sich ihre Freiheit zu erkämpfen als sich um den Betrug an sich zu kümmern. Vielleicht ist sie über jede freie Zeit, Zeit ohne ihn froh. Notorische Lügner und Betrüger sind nicht bloß geschickt, sie sind auch echt anstrengend und man wird sie schlecht los. Ich könnte mir vorstellen, dass es ihr wurscht ist, was ihr Mann so treibt. 

Wurscht ist es ihr nicht, sie ist sehr eifersüchtig und misstrauisch, wohl, weil sie ihn gut genug kennt und weiß, dass er nichts anbrennen lässt. Er macht immer einen auf meeeega gestresst und genervt, ist im Alltag nicht sehr belastbar, alles, was sie von ihm erwartet an Mithelfen im Haus und Garten, wird von ihm mit schlechter Laune und Genervtheit quittiert, daher gehen sie sich tatsächlich oft freiwillig aus dem Weg. Der Witz ist, dass er dann seine Freizeit mit anderen Frauen verbringt durch exzessive Onlinechats oder Treffen, dadurch dann entspannt und besser gelaunt ist, was dann wiederum seiner Frau Zuhause zugute kommt. D.h. sie lernt: Lass ihm seine Ruhe und seine Freiheit, dann ist er lieb und nett. 

Gefällt mir
19. November 2019 um 17:53
In Antwort auf carina2019

und wie ist es jetzt zwischen euch?  so wie ich Dich hier lese wirst du dich nicht trennen .... also was hast du vor? wie soll es weitergehen?

Ich denke, dass das bereits gar nicht mehr nur in meiner Hand liegt. Mein Freund sagte vorhin zu mir es ist ihm einfach zu viel Stress und er steht kurz davor sich zu trennen. Weil ich das Thema so oft anfange. Ich weiß auch nicht wieso ich das überhaupt getan habe. Es hat mir einfach keine Ruhe gelassen. Im Endeffekt hat er nicht Schluss gemacht, aber er meinte ich stoße ihn damit weg. Jetzt kann ich nur sagen, dass er offensichtlich nicht verstanden hat, wie er mich damit weg gestoßen hat. Denn das habe ich ja mit meinen ständigen Fragereien nach dem Warum auch nicht vermittelt.

Gefällt mir
19. November 2019 um 17:55
In Antwort auf allshewants

Wurscht ist es ihr nicht, sie ist sehr eifersüchtig und misstrauisch, wohl, weil sie ihn gut genug kennt und weiß, dass er nichts anbrennen lässt. Er macht immer einen auf meeeega gestresst und genervt, ist im Alltag nicht sehr belastbar, alles, was sie von ihm erwartet an Mithelfen im Haus und Garten, wird von ihm mit schlechter Laune und Genervtheit quittiert, daher gehen sie sich tatsächlich oft freiwillig aus dem Weg. Der Witz ist, dass er dann seine Freizeit mit anderen Frauen verbringt durch exzessive Onlinechats oder Treffen, dadurch dann entspannt und besser gelaunt ist, was dann wiederum seiner Frau Zuhause zugute kommt. D.h. sie lernt: Lass ihm seine Ruhe und seine Freiheit, dann ist er lieb und nett. 

Ja, das kommt mir irgendwie bekannt vor. Mein Freund war ja auch immer so gestresst. Schon seltsam, dass man für solche Dinge dann aber Zeit findet. 
Schon irgendwie krank wie die beiden das handhaben aus meiner Sicht. Wenn beide einverstanden sind meinetwegen. Es gibt ja selten ein richtig oder falsch, sondern nur ein wir für uns machen das so. Jedem das seine.

Gefällt mir