Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund auf Sex-Dating Seite entdeckt

Freund auf Sex-Dating Seite entdeckt

12. Juni um 11:03 Letzte Antwort: 22. Juni um 9:12

Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern im email Account meines Freundes (er wusste Bescheid, es war nicht heimlich) eine bestimmte Email gesucht und dabei eine unschöne Email gesehen. Es war eine Information über einen neuen Profilbesuch einer Sexdating Seite. Ich bin daraufhin auf die Seite gegangen und habe sein Profil entdeckt. Es stand auch unser aktueller Wohnort dabei (die Seite aktualisiert NICHT den aktuellen Standort wie es beispielsweise Tinder macht). Man kann auf der Seite angeben was man sucht und eine kurze Info über sich hinterlassen. Unter Suchen gab er an "One Night Stands, ungebundener Sex, Affären, Foto Tausch". Über sich hat er auch eine kurze uninteressante Info abgegebenen (er ist humorvoll bla bla bla). Ich habe ihn daraufhin sofort angesprochen und er behauptet bis heute, er habe sich da nicht angemeldet und beschwört nun, er möchte sich jemand professionelles holen, der es beweisen soll. Ich kann es ihm beim besten Willen nicht glauben, dass jemand seine email Adresse gehakt haben soll und ihn auf einem Sexportal angemeldet haben soll (ein Haker hat sicherlich andere Interessen). Für mich klingt das eher nach einer panischen Ausrede und Lüge. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, ich fühle mich hintergangen und noch zusätzlich für blöd verkauft. Ich habe ihm gesagt, dass Wahrheit und Offenheit mehr retten könnte, als diese Lügen und Ausreden, aber er steht partout zu seinem Standpunkt, er hätte sich da nicht angemeldet. Er ist eigentlich ein ganz lieber Kerl und ich hatte auch nicht wirklich das Gefühl, er sei ein Lügner oder Betrüger (bis jetzt). Wir sind seit 3 Jahren zusammen und wohnen seit 1,5 Jahren zusammen. Der Sex ist in Ordnung, war aber schon mal mehr (man muss aber auch dazu sagen, dass bei mir momentan privat einiges nicht so gut läuft, was auch irgendwo meine Libido etwas einschränkt). Aber selbst darüber haben wir geredet und er hat auch Verständnis dafür. Ich habe gestern, nachdem ich das Ganze entdeckt habe, versucht ihm deutlich zu machen, dass er mir bitte sagen soll, wenn er momentan unzufrieden ist mit unserem Sexleben oder sonst was. Er hat trotzdem weiterhin darauf bestanden, er habe sich nicht angemeldet und es ja gar nicht nötig.
Würdet ihr ihm glauben oder eure Sachen packen? Das nächste Problem ist, dass wir in 2 Monaten umziehen, weil er einen neuen Job anfängt und ich mir im neuen Ort in ebenfalls einen neuen Job suche. Ja, es ist eine verzwickte Situation. Ich danke im Voraus für die Antworten und Tipps. 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

12. Juni um 11:23
Beste Antwort

Bitte lass dich nicht für blöd verkaufen. Natürlich hat dein Freund das Profil erstellt.

4 LikesGefällt mir
12. Juni um 11:23
Beste Antwort

Bitte lass dich nicht für blöd verkaufen. Natürlich hat dein Freund das Profil erstellt.

4 LikesGefällt mir
12. Juni um 12:15

Dein Freund muss denken, dass du ziemlich blöde bist.

Natürlich ist das sein Account.

Wie du bereits sagtest: wer hackt eine email Adresse um den armen, armen Mann auf einem Sexportal anzumelden ?

Zumal er die Email ja auch gesehen hat und das bestimmt nicht die erste dieser Art war.
Das kam ihm natürlich niemals komisch vor 

Fakt ist leider, dass viele Männer und Frauen ihre Partner betrügen und diese Partner hätten sie nicht, wenn man es einem Betrüger ansehen würde.

Das gesamte Ausmaß kennt man leider nicht. Hat er sich getroffen, Bilder ausgetauscht, geschrieben, wäre er in letzter Instanz richtig fremdgegangen?

Für mich ist das schon ein tiefer Vertrauensbruch und mit ihm wäre ich bestimmt nicht gemeinsam umgezogen.

Natürlich muss man überlegen ob man die Beziehung beenden möchte. Ich an deiner Stelle hätte immer die Sorge, dass sobald du sexuell nicht komplett zur Verfügung stehst, eben nach Alternativen gesucht wird.

4 LikesGefällt mir
12. Juni um 12:17

Ich kann @bissfest da nur zustimmen. Klar hat er sich dort angemeldet, wer sollte das denn sonst für ihn tun?

Wenn es nicht so wäre, hätte er ja das Profil sofort gelöscht, als er die Bestätigungs-E-Mail bekommen hat und hätte sich auch dort beschwert. Das wäre nämlich die normale Reaktion, wenn man bemerkt, dass man gegen seinen Willen irgendwo registriert worden wäre. 

3 LikesGefällt mir
12. Juni um 13:19

Ich würde ihm an deiner Stelle die Pistole auf die Brust setzen.

Entweder er sagt dir sofort die Wahrheit (stimme dir und allen anderen zu, natürlich hat er sich dort angemeldet!) oder du machst Schluss. Ich würde da knallhart reagieren. Dass er dich schon für so blöd verkaufen will ist eine bodenlose Frechheit.

3 LikesGefällt mir
12. Juni um 18:00

Ist das der gleiche Freund der sich Nacktbilder von anderen Frauen anschaut während du neben ihm schläfst? Wenn ja, dann spricht das in der Tat dafür das er einen Hang dazu hat sich, etwas zu sehr, für anderen Frauen zu interessieren und es ist dann ja nur eine Frage der Zeit bis er tatsächlich fremdgeht.

Ist er es nicht, würde ich an deiner Stelle etwas vorsichtiger sein als es hier die User vorschlagen. Ihm die "Pistole auf die Brust zu setzen" damit er die Wahrheit sagt funktioniert eben nicht wenn du nur die eine Wahrheit zulässt. Was ist wenn er es wirklich nicht war? Vor dem Gesetz würde man sagen "in dubio pro reo", also im Zweifel für den Angeklagten. Natürlich klingt diese Geschichte das er "gehackt" wurde erstmal erlogen und vermutlich ist sie es auch, vor allem wenn er vorher schon Tendenzen in die Richtung gezeigt hat. Wenn er sich aber immer sauber und vertrauenswürdig verhalten hat, dann sollte man, vor allem seinem eigenen Partner auch in solch einer Situation, ein gewisses Maß an vertrauen, oder eine Chance das aufzuklären, zugestehen. Mal angenommen er wurde wirklich "gehackt". Ich glaube das wir dieses Bild von einem Hacker aus Filmen nicht auf die Realität anwenden sollten. Es gibt durchaus Hobby-Hacker die einfach nur Leuten einen Streich spielen ohne das Ziel dadurch an viel Geld zu kommen, vor allem weil das ja auch strafbar wäre. Eine andere Möglichkeit wäre es das er einfach ein schwaches Passwort hat und ein Kumpel oder Bruder oder was auch immer dahinter gekommen ist und sich einen Spaß erlaubt hat - super unrealistisch ist das meiner Meinung nach nicht. 

Das er die Bestätigungs-Email angeblich gelesen und eben bestätigt hat ist kein Beweis, das kann auch der "Hacker" mit Zugriff auf sein Email-Postfach gemacht haben und wieso sollte er in sein Sex-Portal-Profil seine echte Adresse schreiben, wo ihr doch zusammen wohnt und die Gefahr besteht das eine seiner Chat-Bekanntschaften mal unangekündigt vorbeischaut. Dazu lässt er dich bereitwillig in seinem Email-Postfach stöbern obwohl er doch wissen müsste das dort diese Email liegt die ihn auffliegen lassen würde. Hälst du ihn für so dreißt?

Wie geschrieben, ich will mich nicht auf seine Seite schlagen, denn auch ich denke das es am warscheinlichsten ist das er es war und dich belügt aber, ob du schluss machen möchtest bevor du es sicher sagen kannst ist natürlich deine Sache. Wie gesagt, gibt genug Leute die unschuldig verurteilt worden sind, obwohl die Indizien für ihre Schuld sprachen... wollte das nur mal erwähnt haben.

Viel Glück mit der Sache.

2 LikesGefällt mir
12. Juni um 20:10
In Antwort auf abc123167

Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern im email Account meines Freundes (er wusste Bescheid, es war nicht heimlich) eine bestimmte Email gesucht und dabei eine unschöne Email gesehen. Es war eine Information über einen neuen Profilbesuch einer Sexdating Seite. Ich bin daraufhin auf die Seite gegangen und habe sein Profil entdeckt. Es stand auch unser aktueller Wohnort dabei (die Seite aktualisiert NICHT den aktuellen Standort wie es beispielsweise Tinder macht). Man kann auf der Seite angeben was man sucht und eine kurze Info über sich hinterlassen. Unter Suchen gab er an "One Night Stands, ungebundener Sex, Affären, Foto Tausch". Über sich hat er auch eine kurze uninteressante Info abgegebenen (er ist humorvoll bla bla bla). Ich habe ihn daraufhin sofort angesprochen und er behauptet bis heute, er habe sich da nicht angemeldet und beschwört nun, er möchte sich jemand professionelles holen, der es beweisen soll. Ich kann es ihm beim besten Willen nicht glauben, dass jemand seine email Adresse gehakt haben soll und ihn auf einem Sexportal angemeldet haben soll (ein Haker hat sicherlich andere Interessen). Für mich klingt das eher nach einer panischen Ausrede und Lüge. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, ich fühle mich hintergangen und noch zusätzlich für blöd verkauft. Ich habe ihm gesagt, dass Wahrheit und Offenheit mehr retten könnte, als diese Lügen und Ausreden, aber er steht partout zu seinem Standpunkt, er hätte sich da nicht angemeldet. Er ist eigentlich ein ganz lieber Kerl und ich hatte auch nicht wirklich das Gefühl, er sei ein Lügner oder Betrüger (bis jetzt). Wir sind seit 3 Jahren zusammen und wohnen seit 1,5 Jahren zusammen. Der Sex ist in Ordnung, war aber schon mal mehr (man muss aber auch dazu sagen, dass bei mir momentan privat einiges nicht so gut läuft, was auch irgendwo meine Libido etwas einschränkt). Aber selbst darüber haben wir geredet und er hat auch Verständnis dafür. Ich habe gestern, nachdem ich das Ganze entdeckt habe, versucht ihm deutlich zu machen, dass er mir bitte sagen soll, wenn er momentan unzufrieden ist mit unserem Sexleben oder sonst was. Er hat trotzdem weiterhin darauf bestanden, er habe sich nicht angemeldet und es ja gar nicht nötig.
Würdet ihr ihm glauben oder eure Sachen packen? Das nächste Problem ist, dass wir in 2 Monaten umziehen, weil er einen neuen Job anfängt und ich mir im neuen Ort in ebenfalls einen neuen Job suche. Ja, es ist eine verzwickte Situation. Ich danke im Voraus für die Antworten und Tipps. 

Das selbe ist mir auch mal passiert. Er leugnete alles bis aufs letzte. Ich weiß aber sicher dass er sich selbst dort angemeldet hat. Mein Vertrauen war weg, denn kaum löschte er ein Profil, tauchte ein neues auf. Menschen ändern sich nicht. Wenn du ihm nicht mehr vertraust, dann beende es lieber. Bei mir führte auch kein Weg dran vorbei

Gefällt mir
21. Juni um 23:17

Ich weiß nichts genaues über deinen Fall, aber eine Freundin von mir hat einmal im Internet nach ihrem Bild gesucht und es dann auf einer ausländischen Dating-Website gefunden, auf der sie sich definitiv nie registriert hatte. Das Profil war öffentlich und enthielt auch alle möglichen fiktiven Informationen über sie.
Wir haben ein bisschen recherchiert, und diese Praxis scheint sehr verbreitet zu sein. Benutzer laden Bilder von sich in sozialen Netzwerken hoch. Die wollen sich ja auch irgendwie finanzieren und verkaufen daher z.B. je 1000 Bilder für einen Cent ganz legal an Dating-Sites, die daraus gefälschte Profile erstellen.
Wenn Angestellte von Dating-Sites dann diese Profile benutzen, um Kunden zu belabern, nennt man das Controlling, nicht Hacking, und das muss und tut sogar in den Geschäftsbedingungen dieser Sites in Deutschland erscheinen. Dass diese Praktiken zum Ende von Beziehungen führen kann, werden sie sicherlich akzeptieren, denn das wird ihnen wieder neue Kunden bringen.
Meine Freundin war so schockiert, dass sie alle Bilder von sich aus sozialen Netzwerken löschte, unkenntlich machte oder sie mit einem "Stempel" versah.

Gefällt mir
22. Juni um 0:28
In Antwort auf abc123167

Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern im email Account meines Freundes (er wusste Bescheid, es war nicht heimlich) eine bestimmte Email gesucht und dabei eine unschöne Email gesehen. Es war eine Information über einen neuen Profilbesuch einer Sexdating Seite. Ich bin daraufhin auf die Seite gegangen und habe sein Profil entdeckt. Es stand auch unser aktueller Wohnort dabei (die Seite aktualisiert NICHT den aktuellen Standort wie es beispielsweise Tinder macht). Man kann auf der Seite angeben was man sucht und eine kurze Info über sich hinterlassen. Unter Suchen gab er an "One Night Stands, ungebundener Sex, Affären, Foto Tausch". Über sich hat er auch eine kurze uninteressante Info abgegebenen (er ist humorvoll bla bla bla). Ich habe ihn daraufhin sofort angesprochen und er behauptet bis heute, er habe sich da nicht angemeldet und beschwört nun, er möchte sich jemand professionelles holen, der es beweisen soll. Ich kann es ihm beim besten Willen nicht glauben, dass jemand seine email Adresse gehakt haben soll und ihn auf einem Sexportal angemeldet haben soll (ein Haker hat sicherlich andere Interessen). Für mich klingt das eher nach einer panischen Ausrede und Lüge. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, ich fühle mich hintergangen und noch zusätzlich für blöd verkauft. Ich habe ihm gesagt, dass Wahrheit und Offenheit mehr retten könnte, als diese Lügen und Ausreden, aber er steht partout zu seinem Standpunkt, er hätte sich da nicht angemeldet. Er ist eigentlich ein ganz lieber Kerl und ich hatte auch nicht wirklich das Gefühl, er sei ein Lügner oder Betrüger (bis jetzt). Wir sind seit 3 Jahren zusammen und wohnen seit 1,5 Jahren zusammen. Der Sex ist in Ordnung, war aber schon mal mehr (man muss aber auch dazu sagen, dass bei mir momentan privat einiges nicht so gut läuft, was auch irgendwo meine Libido etwas einschränkt). Aber selbst darüber haben wir geredet und er hat auch Verständnis dafür. Ich habe gestern, nachdem ich das Ganze entdeckt habe, versucht ihm deutlich zu machen, dass er mir bitte sagen soll, wenn er momentan unzufrieden ist mit unserem Sexleben oder sonst was. Er hat trotzdem weiterhin darauf bestanden, er habe sich nicht angemeldet und es ja gar nicht nötig.
Würdet ihr ihm glauben oder eure Sachen packen? Das nächste Problem ist, dass wir in 2 Monaten umziehen, weil er einen neuen Job anfängt und ich mir im neuen Ort in ebenfalls einen neuen Job suche. Ja, es ist eine verzwickte Situation. Ich danke im Voraus für die Antworten und Tipps. 

Das ist keine verzwickte Situation, sondern eine Chance!

sollte er partout auf sener Lüge beharren, würde ich ihn alleine umziehen lassen. Kommst bestimmt noch aus dem Mietvertrag raus. 

Das ist keine Grundlage für eine Beziehung.
Eine unschöne Wahrheit kann / könnte alles retten.. 

Der Kerl hat keine Eier in der Hose. Kann nicht mal zu sich selbst stehen. 

Gefällt mir
22. Juni um 1:52
In Antwort auf abc123167

Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern im email Account meines Freundes (er wusste Bescheid, es war nicht heimlich) eine bestimmte Email gesucht und dabei eine unschöne Email gesehen. Es war eine Information über einen neuen Profilbesuch einer Sexdating Seite. Ich bin daraufhin auf die Seite gegangen und habe sein Profil entdeckt. Es stand auch unser aktueller Wohnort dabei (die Seite aktualisiert NICHT den aktuellen Standort wie es beispielsweise Tinder macht). Man kann auf der Seite angeben was man sucht und eine kurze Info über sich hinterlassen. Unter Suchen gab er an "One Night Stands, ungebundener Sex, Affären, Foto Tausch". Über sich hat er auch eine kurze uninteressante Info abgegebenen (er ist humorvoll bla bla bla). Ich habe ihn daraufhin sofort angesprochen und er behauptet bis heute, er habe sich da nicht angemeldet und beschwört nun, er möchte sich jemand professionelles holen, der es beweisen soll. Ich kann es ihm beim besten Willen nicht glauben, dass jemand seine email Adresse gehakt haben soll und ihn auf einem Sexportal angemeldet haben soll (ein Haker hat sicherlich andere Interessen). Für mich klingt das eher nach einer panischen Ausrede und Lüge. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, ich fühle mich hintergangen und noch zusätzlich für blöd verkauft. Ich habe ihm gesagt, dass Wahrheit und Offenheit mehr retten könnte, als diese Lügen und Ausreden, aber er steht partout zu seinem Standpunkt, er hätte sich da nicht angemeldet. Er ist eigentlich ein ganz lieber Kerl und ich hatte auch nicht wirklich das Gefühl, er sei ein Lügner oder Betrüger (bis jetzt). Wir sind seit 3 Jahren zusammen und wohnen seit 1,5 Jahren zusammen. Der Sex ist in Ordnung, war aber schon mal mehr (man muss aber auch dazu sagen, dass bei mir momentan privat einiges nicht so gut läuft, was auch irgendwo meine Libido etwas einschränkt). Aber selbst darüber haben wir geredet und er hat auch Verständnis dafür. Ich habe gestern, nachdem ich das Ganze entdeckt habe, versucht ihm deutlich zu machen, dass er mir bitte sagen soll, wenn er momentan unzufrieden ist mit unserem Sexleben oder sonst was. Er hat trotzdem weiterhin darauf bestanden, er habe sich nicht angemeldet und es ja gar nicht nötig.
Würdet ihr ihm glauben oder eure Sachen packen? Das nächste Problem ist, dass wir in 2 Monaten umziehen, weil er einen neuen Job anfängt und ich mir im neuen Ort in ebenfalls einen neuen Job suche. Ja, es ist eine verzwickte Situation. Ich danke im Voraus für die Antworten und Tipps. 

Klar lügt er. Da gibt es keinen zweifel und er stellt deine Intelligenz auch stark in Frage. Bei mir wlre der Ofen aus. Vertrauen kaputt. 

Gefällt mir
22. Juni um 1:52
In Antwort auf abc123167

Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern im email Account meines Freundes (er wusste Bescheid, es war nicht heimlich) eine bestimmte Email gesucht und dabei eine unschöne Email gesehen. Es war eine Information über einen neuen Profilbesuch einer Sexdating Seite. Ich bin daraufhin auf die Seite gegangen und habe sein Profil entdeckt. Es stand auch unser aktueller Wohnort dabei (die Seite aktualisiert NICHT den aktuellen Standort wie es beispielsweise Tinder macht). Man kann auf der Seite angeben was man sucht und eine kurze Info über sich hinterlassen. Unter Suchen gab er an "One Night Stands, ungebundener Sex, Affären, Foto Tausch". Über sich hat er auch eine kurze uninteressante Info abgegebenen (er ist humorvoll bla bla bla). Ich habe ihn daraufhin sofort angesprochen und er behauptet bis heute, er habe sich da nicht angemeldet und beschwört nun, er möchte sich jemand professionelles holen, der es beweisen soll. Ich kann es ihm beim besten Willen nicht glauben, dass jemand seine email Adresse gehakt haben soll und ihn auf einem Sexportal angemeldet haben soll (ein Haker hat sicherlich andere Interessen). Für mich klingt das eher nach einer panischen Ausrede und Lüge. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, ich fühle mich hintergangen und noch zusätzlich für blöd verkauft. Ich habe ihm gesagt, dass Wahrheit und Offenheit mehr retten könnte, als diese Lügen und Ausreden, aber er steht partout zu seinem Standpunkt, er hätte sich da nicht angemeldet. Er ist eigentlich ein ganz lieber Kerl und ich hatte auch nicht wirklich das Gefühl, er sei ein Lügner oder Betrüger (bis jetzt). Wir sind seit 3 Jahren zusammen und wohnen seit 1,5 Jahren zusammen. Der Sex ist in Ordnung, war aber schon mal mehr (man muss aber auch dazu sagen, dass bei mir momentan privat einiges nicht so gut läuft, was auch irgendwo meine Libido etwas einschränkt). Aber selbst darüber haben wir geredet und er hat auch Verständnis dafür. Ich habe gestern, nachdem ich das Ganze entdeckt habe, versucht ihm deutlich zu machen, dass er mir bitte sagen soll, wenn er momentan unzufrieden ist mit unserem Sexleben oder sonst was. Er hat trotzdem weiterhin darauf bestanden, er habe sich nicht angemeldet und es ja gar nicht nötig.
Würdet ihr ihm glauben oder eure Sachen packen? Das nächste Problem ist, dass wir in 2 Monaten umziehen, weil er einen neuen Job anfängt und ich mir im neuen Ort in ebenfalls einen neuen Job suche. Ja, es ist eine verzwickte Situation. Ich danke im Voraus für die Antworten und Tipps. 

Klar lügt er. Da gibt es keinen zweifel und er stellt deine Intelligenz auch stark in Frage. Bei mir wlre der Ofen aus. Vertrauen kaputt. 

Gefällt mir
22. Juni um 3:12

Naja, vielleicht wollte er ein bisschen Bestätigung weil du ihm davon nicht genug gibst?
Drama und ewiges Rumstochern bringen nichts. 

Gefällt mir
22. Juni um 9:12
In Antwort auf mannausbw

Naja, vielleicht wollte er ein bisschen Bestätigung weil du ihm davon nicht genug gibst?
Drama und ewiges Rumstochern bringen nichts. 

Und dann registriert man sich auf irgendeiner Dating-Seite anstatt mit der Freundin zu reden?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook