Forum / Liebe & Beziehung

Freund auf Mutter fixiert

Letzte Nachricht: 3. August um 19:35
02.08.21 um 15:08

Hallo, ich hab langsam das Gefühl, dass mein Freund sehr auf seine Mutter fixiert ist und wollte euch Mal um Rat fragen.
und zwar ist er 28 Jahre alt und wohnt noch bei seiner Mutter mit seinem Bruder(21). 
Mein Freund hat einen Job und ist soweit selbständig. Er kann kochen, sich selbst die Wäsche machen und hilft auch im Haushalt. Jedoch ist da eine Sache, die mich stört. Und zwar habe ich das Gefühl, dass er zu sehr nach der Nase der Mutter tanzt. Egal was sie sagt, er macht es und lässt dafür sogar alles stehen und liegen. 
Gut, dass er noch bei der Mutter wohnt finde ich jetzt nicht so schlimm, denn nicht jeder wohnt ja gerne ganz alleine, und wir kennen uns jetzt 3 Jahre also werden wir wohl bald zusammen ziehen. Jedoch bekomme ich gerade echt Angst mit ihm zusammen zu ziehen. 
Folgende Problematik:
Wir treffen uns immer an unseren freien Tagen. Dann kam seine Mutter und sagte er soll den Garten machen. Also hat er mir gesagt, er kommt zu mir nachdem er den Garten gemacht hat. Ich dachte mir nur toll, das war unser letztes Wocheende was wir zusammen verbringen sollten, da ich danach für 4 Wochen verreisen musste und er folgt lieber den Befehlen der Mutter, anstatt die Gartenarbeit auf das nächste Wocheende zu verlegen, wo ich nicht da bin ? Das fand ich schon etwas komisch... Und das kommt öfter vor! Das was Mutter sagt hat nun Mal Vorrang. Naja hab's aber nicht angesprochen und einfach gesagt, dass wir uns dann in 4 Wochen wieder sehen, da ich keine Lust hatte auf ihn zu warten, während er schön Gartenarbeit machte. Und das lustige ist, dass die Mutter im Garten selber nichts macht! Alles muss er machen. Dann wollte seine Mutter auf einmal eine Katze haben. Er hat nicht gezögert und ihr die Katze für 1700€ bezahlt und ist sogar mit ihr hingefahren,um sie zuerst anzuschauen und ein zweites Mal um sie abzuholen ( 300 km in eine Richtung). Er hat sich sogar extra ein Tag Urlaub genommen, um die Katze abzuholen, obwohl er ein Tag später frei hätte. Aber die Mutter wollte unbedingt ja an diesen Tag los... Die Tierarztkosten bezahlt auch er. Also ich finde es ja nicht schlimm ,wenn man der Mutter Mal was spendiert aber das finde ich schon übertrieben. Was meint ihr ? Für mich hat er sich noch keinen Tag Urlaub genommen, obwohl ich ihm gesagt hab, dass ich es toll fände, wenn er sich vielleicht frei an meinen Geburtstag nimmt. Aber nein hat er nicht gemacht.
NAja und es geht weiter. Er fährt oft mit der Mutter einkaufen, damit sie ja nicht die schweren Wasserflaschen tragen muss. Obwohl sie fit ist, also würde es ihr nicht schaden, die Wasserflaschen zu tragen. Jetzt möchte die Mutter bald verreisen und wer muss auf die Katze aufpassen? Er! Das heißt ich muss extra zu ihm fahren damit wir auf die Katze aufpassen... Weil er die ja dann nicht so lange alleine lassen kann...
Immer wenn mein Freund von der Arbeit kommt muss er erstmal kochen, weil sonst niemand im Haushalt kocht. Er hat sogar schon oft für seine Mutter gekocht, obwohl sie kaum für ihn kocht. Also ich frage mich langsam warum er immer? Warum kann der Bruder nicht auch Mal was machen? Unsere Beziehung leidet natürlich darunter, da er viel der Mutter hilft und wenig Zeit für mich hat, außerdem habe ich das Gefühl, die Mutter steht über mir. Und natürlich gibt es noch viel mehr Situationen, die mich stören, die kann ich aber alle nicht aufzählen. Ich habe Angst mit ihm zusammen zu ziehen, da er vielleicht wegen jeder Kleinigkeit gleich nach Hause fährt, weil die Mutter wieder was will... Mal eben nach Hause fahren um Rasen zu mähen? Um den Müll rauszubringen? Um die Tierarztkosten der Katze zu zahlen ? Ich finde es langsam echt nur übertrieben und es stört mich. Was hält ihr davon, reagiere ich über ? Oder sollte ich einfach mit ihm darüber reden ? 

Mehr lesen

02.08.21 um 15:16

Wie sieht es denn finanziell aus? Zahlt er Miete? Wer zahlt die Lebensmittel, Versicherungen fürs Haus, Unterhaltskosten, etc.?

Grundsätzlich wenn er freie Kost und Logis hat, hat er wohl dafür einige Aufgaben im und ums Haus übernommen. Kennst du die Regelungen, die sie getroffen haben?

Und ehrlich.... mal schnell den Garten machen ist ja auch nicht eine tagesfüllenende Aufgabe. Die Söhne meines Partners werden auch mal dazu "verdonnert", da sie nichts zahlen müssen. Was musste denn im Garten gemacht werden? Gerade Rasenmähen kann man mal nicht eben um eine Woche verschieben (das sehe ich an meinem eigenen Rasen, den ich zwei Mal die Woche "bearbeiten" muss, da ansonsten Wildwuchs herrscht.

Aber ein bisschen auf Dich Rücksicht nehmen wäre schon nicht schlecht - aber das gilt für beide Seiten!
 

1 -Gefällt mir

02.08.21 um 15:16

Da hast du dir ein echtes Muttersöhnchen geangelt. Und das wird sich auch nicht ändern bis es dein Freund ändern möchte. Und es kann dir auch passieren, dass das nie eintreffen wird.

Für mich ganz persönlich scheidet ein Mann beim kennen lernen schon aus, wenn er bei seiner Mutter wohnt. Ich möchte einen Partner der selbständig ist, sein eigenes Leben bestreitet und nicht in einer Partnerschaft mit seiner Erzeugerin lebt.

Was du tun kannst? Rede mit ihm. Frag ihn wie er sich das in Zukunft vorstellt, wo er seine Mutter sieht, wo dich. Ihr müsst abgleichen was ihr im Leben möchtet. Passen eure Vorstellung langfristig nicht zusammen müsst ihr vielleicht Konsequenzen ziehen.

1 -Gefällt mir

02.08.21 um 15:43

Du bist eifersüchtig auf die Mutter.
Ich kann dich verstehen, aber so lange dein Freund alles freiwillig und ohne zu murren macht, solltest du dir nicht den Kopf darüber zerbrechen.
Und ob er mit seinem Geld der Mutter eine Katze kauft oder den Wocheneinkauf erledigt, ist ganz und gar seine Sache.
Wahrscheinlich macht seine Mutter ebenso viele Dinge für ihn, die du gar nicht mitbekommst.


Wie versteht ihr euch denn? Du und seine Mutter?

 

1 -Gefällt mir

02.08.21 um 17:44

Ich finde es befremdlich, wenn ein 28-Jähriger (fast 30) Mann noch daheim bei Mama wohnen würde. Mit 21 ist das ja noch okay, aber in dem Alter sollte man schon alleine wohnen und wissen wie es ist selbständig zu sein.

Sowas wäre definitiv nichts für mich. Für mich ein typisches Muttersöhnchen...
LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

02.08.21 um 18:57
In Antwort auf

Hallo, ich hab langsam das Gefühl, dass mein Freund sehr auf seine Mutter fixiert ist und wollte euch Mal um Rat fragen.
und zwar ist er 28 Jahre alt und wohnt noch bei seiner Mutter mit seinem Bruder(21). 
Mein Freund hat einen Job und ist soweit selbständig. Er kann kochen, sich selbst die Wäsche machen und hilft auch im Haushalt. Jedoch ist da eine Sache, die mich stört. Und zwar habe ich das Gefühl, dass er zu sehr nach der Nase der Mutter tanzt. Egal was sie sagt, er macht es und lässt dafür sogar alles stehen und liegen. 
Gut, dass er noch bei der Mutter wohnt finde ich jetzt nicht so schlimm, denn nicht jeder wohnt ja gerne ganz alleine, und wir kennen uns jetzt 3 Jahre also werden wir wohl bald zusammen ziehen. Jedoch bekomme ich gerade echt Angst mit ihm zusammen zu ziehen. 
Folgende Problematik:
Wir treffen uns immer an unseren freien Tagen. Dann kam seine Mutter und sagte er soll den Garten machen. Also hat er mir gesagt, er kommt zu mir nachdem er den Garten gemacht hat. Ich dachte mir nur toll, das war unser letztes Wocheende was wir zusammen verbringen sollten, da ich danach für 4 Wochen verreisen musste und er folgt lieber den Befehlen der Mutter, anstatt die Gartenarbeit auf das nächste Wocheende zu verlegen, wo ich nicht da bin ? Das fand ich schon etwas komisch... Und das kommt öfter vor! Das was Mutter sagt hat nun Mal Vorrang. Naja hab's aber nicht angesprochen und einfach gesagt, dass wir uns dann in 4 Wochen wieder sehen, da ich keine Lust hatte auf ihn zu warten, während er schön Gartenarbeit machte. Und das lustige ist, dass die Mutter im Garten selber nichts macht! Alles muss er machen. Dann wollte seine Mutter auf einmal eine Katze haben. Er hat nicht gezögert und ihr die Katze für 1700€ bezahlt und ist sogar mit ihr hingefahren,um sie zuerst anzuschauen und ein zweites Mal um sie abzuholen ( 300 km in eine Richtung). Er hat sich sogar extra ein Tag Urlaub genommen, um die Katze abzuholen, obwohl er ein Tag später frei hätte. Aber die Mutter wollte unbedingt ja an diesen Tag los... Die Tierarztkosten bezahlt auch er. Also ich finde es ja nicht schlimm ,wenn man der Mutter Mal was spendiert aber das finde ich schon übertrieben. Was meint ihr ? Für mich hat er sich noch keinen Tag Urlaub genommen, obwohl ich ihm gesagt hab, dass ich es toll fände, wenn er sich vielleicht frei an meinen Geburtstag nimmt. Aber nein hat er nicht gemacht.
NAja und es geht weiter. Er fährt oft mit der Mutter einkaufen, damit sie ja nicht die schweren Wasserflaschen tragen muss. Obwohl sie fit ist, also würde es ihr nicht schaden, die Wasserflaschen zu tragen. Jetzt möchte die Mutter bald verreisen und wer muss auf die Katze aufpassen? Er! Das heißt ich muss extra zu ihm fahren damit wir auf die Katze aufpassen... Weil er die ja dann nicht so lange alleine lassen kann...
Immer wenn mein Freund von der Arbeit kommt muss er erstmal kochen, weil sonst niemand im Haushalt kocht. Er hat sogar schon oft für seine Mutter gekocht, obwohl sie kaum für ihn kocht. Also ich frage mich langsam warum er immer? Warum kann der Bruder nicht auch Mal was machen? Unsere Beziehung leidet natürlich darunter, da er viel der Mutter hilft und wenig Zeit für mich hat, außerdem habe ich das Gefühl, die Mutter steht über mir. Und natürlich gibt es noch viel mehr Situationen, die mich stören, die kann ich aber alle nicht aufzählen. Ich habe Angst mit ihm zusammen zu ziehen, da er vielleicht wegen jeder Kleinigkeit gleich nach Hause fährt, weil die Mutter wieder was will... Mal eben nach Hause fahren um Rasen zu mähen? Um den Müll rauszubringen? Um die Tierarztkosten der Katze zu zahlen ? Ich finde es langsam echt nur übertrieben und es stört mich. Was hält ihr davon, reagiere ich über ? Oder sollte ich einfach mit ihm darüber reden ? 

"Dann kam seine Mutter und sagte er soll den Garten machen. Also hat er mir gesagt, er kommt zu mir nachdem er den Garten gemacht hat. Ich dachte mir nur toll, das war unser letztes Wocheende was wir zusammen verbringen sollten, da ich danach für 4 Wochen verreisen musste und er folgt lieber den Befehlen der Mutter, anstatt die Gartenarbeit auf das nächste Wocheende zu verlegen, wo ich nicht da bin ? Das fand ich schon etwas komisch... Und das kommt öfter vor! Das was Mutter sagt hat nun Mal Vorrang. Naja hab's aber nicht angesprochen und einfach gesagt, dass wir uns dann in 4 Wochen wieder sehen, da ich keine Lust hatte auf ihn zu warten, während er schön Gartenarbeit machte."

Dann sag halt was. Erst den Mund nicht auf kriegen und sich dann bei Unbeteiligten drüber auslassen ist auch nicht besonders erwachsen.

Gefällt mir

03.08.21 um 14:38

Frag ihn zu welchen Konditionen er im "Hause Mama" wohnt.
Ansonsten liest sich das alles so, als sei er leider an seine Mutter "vergeben"...es hat kein Abnabelungsprozzess stattgefunden.
Du kannst da leider nichts machen. Versuche auch bloß nicht, der Sache beizuhelfen, oder die Psychologin zu spielen...
Du kannst wirklich nichts dran ändern !
Ertrage die Dinge... oder trenne dich .

Gefällt mir

03.08.21 um 19:35

Auf jeden Fall mit ihm reden und genau ansprechen, was Dich stört. Allerdings so ansprechen, dass es keine Vorwürfe sind, sondern, dass es Dir schlecht geht mit der Situation....

Gefällt mir